Wen würden Türkeistämmige wählen? 64% SPD

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 22.05.13 20:18
eröffnet am: 22.05.13 10:36 von: mexx8888 Anzahl Beiträge: 55
neuester Beitrag: 22.05.13 20:18 von: crossover808 Leser gesamt: 2854
davon Heute: 3
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

22.05.13 10:36
4

9533 Postings, 3435 Tage mexx8888Wen würden Türkeistämmige wählen? 64% SPD

Wen würden Türkeistämmige wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre?

Die bevorstehende Bundestagswahl wird knapp. Wähler mit Migrationshintergrund könnten sie entscheiden. Die meisten Stimmen unter den Migranten haben Türken. Doch wen wählen sie? Eine aktuelle Erhebung hat die klassische Sonntagsfrage gestellt. 

http://www.migazin.de/2013/05/22/...istaemmige-wahlen-bundestagswahl/

 
Seite: 1 | 2 | 3  
29 Postings ausgeblendet.

22.05.13 15:01

973 Postings, 3394 Tage crossover808bei was?

beim deutsch lernen? bei der einwanderung in die sozialsysteme? für die kriminalitätsstatistik? oder bei der arbeit? die welche arbeiten sind sicher fleissig. das sind aber auch andere.  

22.05.13 15:06

1109 Postings, 3298 Tage Hans Huckebein"fleissig" bedeutet immer arbeitsbezogen

- andere Zusammenhänge meist nur bei Ironie ;-)  

22.05.13 16:04

9533 Postings, 3435 Tage mexx8888Türken erwirtschaften 16.5 Mrd. ? im Jahr

in Deutschland 

 

22.05.13 16:14

973 Postings, 3394 Tage crossover808@ mexx

und wieviel kosten uns die sozialmigranten jedes jahr ? und woher sind deine zahlen? deutsche unternehmer erwirtschaften auch mrd in der türkei und auf der ganzen welt, na und?  

22.05.13 16:29
2

973 Postings, 3394 Tage crossover808ich hab weiter gelesen

"Nach Angaben der Stiftung leben derzeit 2,950,000 Menschen mit türkischen Wurzeln in Deutschland. Davon besitzen nur 1,020,000 die deutsche Staatsbürgerschaft. 1,930,000 hätten ihre türkische Staatsbürgerschaft ebenso wie ihren Status als Ausländer behalten. "

und dort ist das problem. 2/3 leben hier aber wollen sich weder anpassen noch den deutschen pass haben.

"Auf der anderen Seite betrage die Arbeitslosenquote unter den Türken in Deutschland nach Angaben der TAVAK 30 Prozent. Ein krasser Gegensatz verglichen mit der allgemeinen Arbeitslosenquote von 5,90 Prozent."

danke für den link:)

fast 3 mio deutsche erwirtschaften bestimmt mindestens 16.5 mrd euro ;)  

22.05.13 16:31

9533 Postings, 3435 Tage mexx8888Wo steht das, dass sie sich nicht anpassen wollen?

22.05.13 16:40

973 Postings, 3394 Tage crossover808...

ich weiss nicht auf welchen planeten sie leben, aber fahren sie mal nach berlin neukölln,kreuzberg. oder nach köln. da gibts ganze viertel wo kein mensch mehr deutsch sprechen will, wo ganze ladenzeilen in türkisch beschriftet sind. oder das leidige thema schwimmunterricht. dazu kommt das die 3 oder 4. generation immer noch viel schlechter deutsch spricht als die 2. generation von anderen migrationsgruppen. und das ist sehr negativ für den schulunterricht. über die kriminalstatistik können wir auch noch sprechen. ich als deutscher steuerzahler muss noch den leuten die sprachkurse bezahlen. die wollen doch hier leben, sollen sie sich selbst kümmern!

wenn ich auswandere muss ich mich auch anpassen, nicht nur die hand aufhalten!  

22.05.13 16:45

9533 Postings, 3435 Tage mexx8888Ich liebe Pauschlisierungen

22.05.13 16:51
1

973 Postings, 3394 Tage crossover808pauschal

leben nicht alle migranten in den genannten vierteln. aber..

Die ungeschminkten Fakten hinter der Begriffs-Kosmetik:

?Mehr als jeder fünfte von der Polizei ermittelte Täter (22 Prozent) besaß laut Kriminalstatistik 2006 ?nicht die deutsche Staatsangehörigkeit?.

Zwar zählt die Statistik auch Illegale und Touristen als Tatverdächtige mit, doch werden andererseits eingebürgerte Ausländer kriminalstatistisch als deutsche Straftäter erfasst.

Bereinigt um einschlägige Ausländer-Delikte wie Verstöße gegen das Aufenthalts- und Asylrecht betragen die ?Tatverdächtigenanteile Nichtdeutscher? noch immer 19,4 Prozent!

Ausländer-Kriminalität nach Deliktgruppen (Tatverdächtigenanteile):

?Mord/Totschlag:
28 Prozent

?Vergewaltigung/sexuelle Nötigung: 29,6 Prozent

?Raub: 28,9 Prozent

?Schwerer Diebstahl:
22,4 Prozent

?Einfacher Diebstahl:
20 Prozent

?Rauschgift: 23,4 Prozent

?Betrug: 19,2 Prozent

?Urkundenfälschung:
40,9 Prozent.

Alarmierende Zahlen, wenn man bedenkt, dass der Ausländeranteil an der Gesamtbevölkerung nur 8,8 Prozent beträgt!

Aufgeschlüsselt nach Staatsangehörigkeit kommen die meisten ?nichtdeutschen Tatverdächtigen? aus:

?Türkei: 23,3 Prozent

?Polen: 8,1 Prozent

?Serbien und Montenegro:
7,8 Prozent

?Italien: 5,9 Prozent

?Russland: 2,7 Prozent

?Griechenland: 2,3 Prozent

?Rumänien: 2,0 Prozent.

Vor allem jugendliche Intensivtäter stammen immer öfter aus Ausländerfamilien: In Berlin z. B. ist nur jeder fünfte ?Nachwuchs-Verbrecher? aus Deutschland.

ich hoffe das war "pauschal" genug! ;)  

22.05.13 16:56
1

11942 Postings, 5412 Tage rightwingach die türken

hört mir auf mit den türken - bei denen gibt es ja fast so viele deppen und nette, fleissige leute wie bei den deutschen.  

22.05.13 16:59

973 Postings, 3394 Tage crossover808in der türkei

empfand ich die türken viel höflicher als hier. das sind ganz nette zivilisierte leute. ich hab das gefühl das der staat (türkei) die guten behält und den rest gern ausreisen lässt. und die gut qualifizierten sind auch jene die zurück in die türkei gehen.  

22.05.13 16:59

9533 Postings, 3435 Tage mexx8888Egal ob ich bei meiner Schwester in Peking bin,

oder bei Freunden in Shanghai. Ich stelle immer wieder fest das sich dort keiner anpasst und es niemanden stört. Ich kann in diesen Städten in einer komplett westestlichen Welt leben, interessiert keinen. Viele leben seit Jahren dort und sprechen kaum Mandarin.

Was mir an Deinen Ausführungen missfällt, ist das Du verallgemeinerst. Sicher gibt es beschriebenen Situationen von Dir, und selbstverständlich kenne ich die Kriminalitätsstatistik. Nur muss man trotzdem differenzieren, ich kann nicht einfach alles in eine Tonne kloppen. Dann machst Du es Dir zu einfach.

 

22.05.13 17:01

11942 Postings, 5412 Tage rightwingdas ist richtig

die haben ihre sozialen problemfälle nach deutschland exportiert - vor allem nach berlin. aber dorthin hat ja der rest von deutschland auch seine sozialen problemfälle exportiert. schon immer.  

22.05.13 17:04

9533 Postings, 3435 Tage mexx8888crossover - Überraschung für Dich

Nicht alle Ausländer sind Türken

Und um wen ging es die ganze Zeit, hm

 

 

22.05.13 17:08

973 Postings, 3394 Tage crossover808mexx

das differenzieren funktioniert aber nicht. weder im steuerrecht noch in anderen gebieten. nur weil die sich 1/ 3 der türken hier anpassen lösen sich die restlichen 2/3 nicht in luft auf. im politischen korrekten deutschland darf man vieles nicht, aber vieles muss man. man muss den missstand finanzieren, blos nicht kritisieren. die 25 jährige türkische vorzeigestudentin, die darf sogar im tv sitzen und sprechblasen absondern. das passt in die heile welt.  

22.05.13 17:10

973 Postings, 3394 Tage crossover808@45

das ist ja ganz neu. ich spreche über die migrantengruppe,die am meisten probleme hat sich zu integrieren. und das sind nunmal die türken. das es noch andere migrantengruppen geben könnte, verrät dir die oben gezeigte statistik. und dann gibts noch ganz andere. und was was sagt uns dein "geistloser" beitrag ? :)  

22.05.13 17:27
2

11942 Postings, 5412 Tage rightwingnun gut

ja, es ist wahr: es wäre mir und vielen anderen wohler, wenn etwas weniger türken bei uns wären oder eben lieber solche, die sich mit der integration weniger schwer tun.

allerdings wäre mir mindestens genau so wohl, wenn herrn gruhl und herrn springmann im jahre 1980 eine schöne weltreise mit koks und nutten spendiert worden wäre und sie die gründung der grünen verpennt hätten.

noch wohler wäre es mir, wenn gates und jobs eltern kondome benutzt hätten - ohne diese scheiss pcs wäre ich heute reich.

ziemlich wohl wäre mir, wenn morgen mal 2 stunden die schwerkraft ausfiele - ist doch scheisse, wenn immer alles runterfällt.  

22.05.13 17:58
1

197 Postings, 7763 Tage Franuschgeburtenrate

bei der geburtenrate ist das schon eine feindliche übernahme.
2 von 3 geburten in nrw sind kinder mit migrationshintergrund.
quelle weiss ich nicht steht aber irgentwo  

22.05.13 18:05

973 Postings, 3394 Tage crossover808das mit der schwerkraft

ist ein problem. vollkommen klar !  

22.05.13 18:06

14870 Postings, 5020 Tage objekt tief# 49

nicht nur in NRW  

22.05.13 18:11

11942 Postings, 5412 Tage rightwingfeindliche übernahme?

was soll nach den bereits erfolgten feindlichen übernahmen in bawü und nrw durch die studienrat-parteien denn noch grauenvolles geschehen? wir hätten in den neuen bahnhof in stuttgart 'ne moschee einplanen sollen, dann hätten die demo-dippl nicht zwei jahre den verkehr blockiert für ihren mist. und wenn kölsch qua scharia verboten wird hab ich auch nix dagegen.  

22.05.13 18:47
1

25086 Postings, 3805 Tage Lumberjack77#12- koennte mir durchaus vorstellen, dass

ex-tuerken npd waehlen. viele tuerken sind sehr national eingestellt. wenn dies 1:1 auf deutschland uebertragen wird- dann npd.

right - da geb ich dir recht. als unternehmer ist nur cdu o. fdp waehlbar  

22.05.13 18:55

197 Postings, 7763 Tage FranuschHetze

In Duisburg werden schon Flugblätter in Briefkästen verteilt
wo in türkischer Sprache gegen sinti und roma gehetzt wird
Was soll sowas alles bedeuten?
Rechte Türken?  

22.05.13 20:18

973 Postings, 3394 Tage crossover808@53

als unternehmer in einen konzern, dann ja. ansonsten ist die politik mittelstandsfeindlich für unternehmen die nichts mit dem export zu tun haben. und über rotgrün brauchen wir gar nicht reden, die leben noch weiter weg.

@54 das riecht nach futterneid. die besetzen ja die warteplätze bei den ämtern und schnappen sich auch noch die sozialwohnungen. das geht ja gar nicht.  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln