finanzen.net

Quo Vadis Dax 2011 - All Time High?

Seite 2 von 5758
neuester Beitrag: 30.01.19 15:09
eröffnet am: 20.12.10 13:25 von: camalco Anzahl Beiträge: 143945
neuester Beitrag: 30.01.19 15:09 von: grips Leser gesamt: 9171720
davon Heute: 58
bewertet mit 172 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 5758   

01.01.11 00:00
5

215 Postings, 4280 Tage TopassBienvenida Quo Vadis Dax 2011 - All Time High?

@camalco
Wünsche Dir zu diesem Thread weiterhin so grossen Erfolg.
Frohes Neues
Good Trade All
Adios           Quo Vadis Dax 2010 - Das Original
Dow_S&P_NDX_Future auf JH (Wollen mal nicht so kleinlich sein)
China schließt fest.Metalle fest.
AUF GEHTs
Bienvenida  Quo Vadis Dax 2011 - All Time High?  
Angehängte Grafik:
auf_gehts.jpg (verkleinert auf 69%) vergrößern
auf_gehts.jpg

01.01.11 00:01
4

131 Postings, 3700 Tage YetteSo,

allen QV-Fans ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2011!!!!!

 

01.01.11 01:05
6

55555 Postings, 4477 Tage heavymax._cooltrad.YEEP.. DAX 8000.. wir kommen :)

nehme mal sehr stark an, dass die US NULLZINSPOLITIK noch munter weiter geht, deshalb
wird der Markt auch weiterhin mit Greenbacks geflutet, welche natürlich auch möglichst ertragreich angelegt werden wollen..
.. deshalb wird 2011 -ultimo- ein super Börsenjahr, davon bin ich sehr +überzeugt ;-))

allen Nachtschwärmern und Frühheimkehrern noch meine besten Wünsche für´s neue Jahr!
-----------
Diplomatie ist das halbe Leben. Keine Macht den Radikalen. Gegen "willkürliche  Zensur" und für freie Ausübung der demokratischen Grundrechte wie der Rede- u. Meinungsfreiheit

01.01.11 10:24
7

6741 Postings, 4009 Tage MarlboromannEin frohes neues Jahr wünsche ich

Für All die das Feuerwerk verschlafen haben sollte, hier noch mal ein schönes Feuerwerk zum genießen.

 

01.01.11 13:21
6

1636 Postings, 3973 Tage jakowelcome back

männers und mädels. gönnt euch noch zwei tage ruhe. geht früh genug weiter!!!
-----------
Wer darauf besteht, alle Faktoren zu überblicken,
bevor er sich entscheidet, wird sich nie entscheiden.

01.01.11 13:25
5

7117 Postings, 4034 Tage hollewutzauch von mir allen ein frohes neues Jahr

natürlich verbunden mit ganz viel Gesundheit und das wir alle dann Ende 2011 sagen können ein Jahr der fetten Beute!!!!

Schließe mich Jako an gönnt euch noch ein paar Stunden Ruhe und dann freue ich mich auf eine weiterhin konstruktive Zusammenarbeit, natürlich auch mit kontroverser Diskussion!!!!

Bis Montag!  

01.01.11 13:36
6

1437 Postings, 3624 Tage farokallen qv´lern

01.01.11 14:57
7

1934 Postings, 3662 Tage TraJoeauf ein erfolgreiches 2011!

tiedje>

"Guten Rutsch kann man auch zweideutig verstehen. Hier ist aber der gute Rutsch in das Jahr 2011 gemeint und kein Rutsch der Aktienindizes, auch wenn sich dies nie komplett ausschließen lässt. ;-)

Es folgen die Big Picture Analysen zum DAX Index und DOW Jones Index.

Kurs: 6.927,00 Punkte

Ich möchte Ihnen weiterhin speziell mit der DAX Analyse einen Gesamtüberblick vermitteln. Ausgehend von dem Wochenchart, über den Tageschart, bis in den täglich erscheinenden Stundenchart. Damit dürfte dann ein Gefühl dafür aufkommen, dass die Fraktale sich bis in ihre Einzelteile zerlegen lassen und in jeder Zeitebene auftreten.

Wochenverlauf:

Der DAX Index befindet sich seit März 2009 in einer äußerst dynamischen Kursrally. Im März 2009 wurde ein Kursziel von 5335,00 Punkten erwartet. Dieses Ziel war für viele Marktteilnehmer zu diesem Zeitpunkt unvorstellbar. Wellentechnisch war es erkennbar. Es ging ein Impuls zu ende. Dieser wird wellentechnisch als 1-2-3-4-5 - A gezählt (gelabelt). Die logische Konsequenz daraus ist, dass der Markt im Anschluss dreiwellig steigen musste. Diese Dreiwelligkeit wird durch die Wellen w-x-y-x2-z reflektiert. In wellentechnischer Sprache wird jede Korrektur als Dreier bezeichnet, auch wenn es sich um eine a-b-c-d-e oder w-x-y-x2-z Korrektur halten sollte und eigentlich fünf maßgebliche Unterwellen beinhaltet.

Mit dem Ende der Welle x wurde die legendäre Sommerrally eingeleitet. Seitdem finden die Bullen einfach kein Ende. :-)

Der DAX Index steckt somit in einer liquiditätsgetriebenen Rally. Diese wird aus wellentechnischer Sicht als Welle B definiert. Diese Welle B setzt sich aus den Unterwellen w-x-y-x2-z zusammen. Der DAX konnte die Wellen w-x-y-x2 bereits komplettieren und befindet sich aktuell in der Welle z. Diese Welle wird sich aus den Unterwellen a-b-c zusammensetzen und die erste Jahreshälfte, im Jahr 2011, für sich in Anspruch nehmen. Sie sehen, die wellentechnischen Fraktale lassen sich in den verschiedenen Wellenebenen immer weiter herunterbrechen, bis in den Minutenchart. Aus diesem Grund finden Sie auch die Welle 3 und 4 in den DAX Stundenfahrplänen weiter unten wieder. Nach dem aktuellen Elliott-Wellen Fahrplan wird demnach mit der Wellensequenz 1-2-3-4-5 die Welle a der Welle z abgeschlossen. Der Aufwärtstrend seit März 2009 ist intakt.

In dem folgenden Wochenchart ist die wellentechnische Variante vorgestellt. Bitte scrollen Sie etwas herunter, um den Tagesverlauf einzusehen.

Wochenchart vom DAX Index (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)



Bild vergrößern - Bitte hier klicken
In dem Tageschart finden sich exakt die selben Wellen wieder, die sie zuvor im Wochenchart beobachten konnten. Es wird sich lediglich in den Tageschart gezoomt, um die Fraktale mit ihren Unterwellen besser zu definieren.

Der DAX Index steigt seit dem Septembertief deutlich an. Es gelang diese Rally im Vorfeld zu erkennen, um mögliche Shortverluste im Keim zu ersticken und auf der Longseite Gewinne einzufahren. Sie finden diesen Punkt im Chart mit den grünen Preilen "Es bestehen durchaus Ähnlichkeiten". Diese Phase war im Jahr 2010 eine entscheidende, wenn nicht sogar die wichtigste Schaltstelle.

Direkt zum Jahresauftakt wird mit einer weiteren wichtigen Schaltstelle gerechnet. Die Aufgabe wird sein, den Boden auszuloten, um von der bevorstehenden Welle 5 zu profitieren. Für diese Aufgabe habe ich mich vor längere Zeit dazu entschlossen tägliche Elliott-Wellen Fahrpläne zum DAX zu erstellen. Einfach um näher am Markt zu sein und mögliche Trades daraus abzuleiten.

Bitte scrollen Sie weiter runter, um den Elliott-Wellen Stundenfahrplan einzusehen.

Tageschart vom DAX Index  (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)


Bild vergrößern - Bitte hier klicken


Der DAX Future sollte eine MoB Marke auf der Oberseite bei 7103,00 Punkten abarbeiten. Es gelang ihm das Reaktionshoch bei 7105,50 Punkten auszubilden. Seitdem läuft der DAX Future in die überfällige Abwärtsbewegung, die im Wochen- und Tageschart als Welle 4 gelabelt wird. Im kurzfristigen Zeitfenster wird berücksichtigt, dass es sich bei dem aktuellen Kursrücksetzer auch um eine Welle 2 handeln könnte.

Kurzfristiger Wellencount:

Es ist davon auszugehen, dass entweder die Welle 2 (MoB 6650,50 Punkte) oder die Welle 4 (MoB 6349,00 Punkte) abwärts läuft.  Die Welle 2 wird entweder direkt als Welle c mit den Unterwellen 1-2-3-4-5 laufen, oder in den Wellen w-x-y-x2-z korrigieren. Ein direkter Kursanstieg auf neue Hochs ist ab sofort möglich. Das seit einigen Handelstagen erwartete, bereinigende Tief konnte sich noch zum Jahresausklang ausbilden. Hier geht es also in Kürze um eine unmittelbar bevorstehende Bodenbildung.

Mittelfristiger Wellencount:

Zitat aus der letzten Analyse:

"Die Welle 2 befindet sich im letzten Korrekturabschnitt. Es wäre somit harmonischer, wenn der Dax noch einmal abtaucht, um die Kursmarke bei 6900,00 Punkten zu verletzen." Exakt diese Bewegung ist entstanden und weiter oben beschrieben.



Tipp für Investoren:

Oberhalb der 6349,00er Marke besteht die Möglichkeit, dass sich die Aufwärtsbewegung bis 7947,00 Punkte fortsetzt.
Erst unter 6349,00 Punkte wird es für die Bullen dann kritischer und es kommt ernsthaft wieder die Welle x2 in Frage. Das heißt, dass Investoren bereits den aktuellen Kursrücksetzer zum Aufbau von einer Longposition nutzen. Aktive Trader orientieren sich an den Stundenchart und achten dort auf Bodenbildungstendenzen.

Trading:


Swing-Trading:

Short-Trades (Swing-Trading) - Note 3 ist bereits aktiviert

Stopp Sell:: 7045,00 Punkte (aktuell +1,97 R / +118 Punkte)
Stopp:: 7105,50 Punkte / 7085,50 Punkte / Der Stopp wird direkt auf 7023,00 Punkte gesenkt.
Ziel: 6864,00 Punkte / 6719,00 Punkte

Der Swing-Trade setzt eher auf eine Ausdehnung im Zuge der Welle 2 oder sogar einer möglichen Welle 4.Eine weitere Stoppsenkung ist aktuell nicht sinnvoll.

Wichtig:

Der Shorttrade war nicht ganz ungefährlich und sollte unbedingt jetzt auch im Gewinn abgesichert werden. Aus diesem Grund folgt eine Stoppanpassung.

Fazit:

Der DAX Future befindet sich in einem intakten Aufwärtstrend. Solange die 6349,00er Marke nicht verletzt wird  ist auf der Oberseite ein Kursziel bei 7947,00 Punkte auf mittelfristige Sicht möglich.

Es sollte berücksichtigt werden, dass auch Kursrücksetzer bis 6719,00 Punkte aus wellentechnischer Sicht möglich sind (Alt:4).

Das erwartete bereinigende Tief konnte sich zum Jahresende hin tatsächlich ausbilden. Zum Jahresauftakt sind im DAX Future nochmals neue Hochs > 7105,50 Punkte zu erwarten, ob diese direkt auch bis in den Zwischenzielbereich bei 7520,00 Punkte vordringen wird kontinuierlich mit den Intradaywellen abgeglichen. Der Startpunkt dieser Bewegung ist aktuell noch nicht zu erkennen, kann aber ab sofort plötzlich entstehen.

60 Minutenchart vom DAX Index  (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 60 Minuten)

Bild vergrößern - Bitte hier klicken




Es folgt der Big Picture Ausblick für das Jahr 2011 im DOW Jones Index.

Dow Jones: 11.569,71 Punkte / ISIN: XC0009694206

Während der DAX Index noch in einer Korrektur im Zuge der Welle 4 steckt, befindet sich der DOW Jones Index in der Welle 5. Der DAX Index hat seine relative Stärke in den letzten Wochen etwas aufgegeben. Demzufolge kann davon ausgegangen werden, dass sich mit der Ausbildung der bevorstehenden Welle 5 im DAX Index, die Welle 5 im DOW Jones Index einfach nur nach oben ausdehnt. Solange also die 2-4er Linie (siehe Chart) ungebrochen bleibt, ist im DOW Jones Index eine ausgedehnte Welle 5 möglich. Sollte sich diese Welle 5 als Ending Diagonal Triangle (Seite 46 Abb. 2.36) ausbilden, wäre auch ein temporärer Bruch der 2-4er Linie möglich, dann allerdings nur mit korrektiven Mustern.

Mittelfristiger Wellencount:

Es wird seit März 2009 eine massive Kurserholung "gespielt". Aus wellentechnischer Sicht kann diese Bewegung in einem ersten Abschnitt als w-x-y-x2-z gelabelt werden. Viele unter uns können sich sicher noch an das selten Tripple ZigZag erinnern. In der Summe wird es als Abschluss der Welle a (vor dem Flashcrash) angesehen. Der Kursrücksetzer (Flashcrash) leitete dann eine mehrmonatige Korrekturphase in Form der Welle b ein. Ich möchte an dieser Stelle nochmals erwähnen, dass diese Abwärtsbewegung ZU KEINEM ZEITPUNKT impulsiv abwärts aussah. Das neue Jahreshoch bestätigt diese Aussage unangefochten.

Allerdings stößt der DOW Jones Index mit dem neuen Jahreshoch an drei unterschiedliche Kursverläufe.

Hier die drei Varianten im Detail:

1) Der DOW Jones Index schließt mit der Welle 5 die komplette Welle c ab und beendet die gesamte Aufwärtsbewegung seit März 2009 und fällt in den nächsten Jahren unter das März 2009 Tief. Unvorstellbar?

2) Der DOW Jones Index bildet mit dem neuen Jahreshoch erst die Welle 1 der Welle c aus und wir dürfen im Jahr 2011 unter zwischengeschalteten Korrekturen den noch offenen Verlauf der Wellen 2-3-4-5 der Welle c miterleben. Dieses Szenario würde im Prinzip sehr gut zu dem DAX Verlauf passen, zumindest in der ersten Jahreshälfte im Jahr 2011.

3) Der DOW Jones Index befindet sich in einem neuen Bullenmarkt und es wird gerade die Welle Alt:1/5 abgeschlossen. Es gibt gleich mehrere Fakten, die dieses Szenario nicht bestätigen. Schauen Sie sich mal den EuroStoxx 50 Future an, dort einen neuen Bullenmarkt auszusprechen wäre schon "krank".:-) Ebenfalls ist es kaum möglich die Welle 3 des Impulses der Welle Alt:1 zu zählen, versuchen Sie es mal.

Die Kurse werden also nicht in den Himmel steigen. Selbst wenn sich ein neuer Impuls Alt:1 entwickelt haben sollte, dann ist ein Korrekturrücksetzer im Zuge der Welle Alt:2 um 2000,00 Punkte mehr als normal, die Frage ist lediglich, wann diese Bewegung startet.

Fazit:

Die Bullen liegen weiterhin im Vorteil. Bisher ist von den auszusterben scheinenden Bären im Markt nichts mehr zu sehen. Das wird aber sicher nicht so bleiben. Die Börse ist keine Einbahnstraße.

Speziell im DAX Index haben sich vertrauensvolle, bullische Muster ausgebildet. Im US Markt bin ich etwas skeptisch, wobei der Start in das Jahr 2011 noch freundlich gestaltet werden dürfte. Es ist klar, dass der DAX Index kein Eigenleben entwickeln wird. Es lassen sich dort aber für das Trading markantere Marken erkennen. Es bleibt also nicht aus, die eigene Markteinschätzung an den bevorstehenden Mustern auszurichten, jeder Tag liefert weitere zielführende Hinweise.

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz offiziell bei den Kunden aus dem US Index (Day) Trader-, Elliott-Wellen Finanzmarkt Analysen- und dem GOLD & Rohstoff Trader Paket bedanken. Es war eine tolle Zusammenarbeit im Blog, in den Analysen und in den Webinaren. Vielen Dank dafür.

Ich wünsche allen Tradern Gesundheit, einen guten Rutsch ins Jahr 2011 und ein erfolgreiches Jahr 2011.

Eine Analyse ist der WICHTIGSTE Baustein eines Trades. Ohne Analyse keine Trades, es sei denn man hat einen Würfel oder eine Münze griffbereit.

Ich wünsche Ihnen bei Ihren Entscheidungen ein gutes Gelingen und geraten Sie nicht in Schieflage, das führt zwangsläufig zu Fehlentscheidungen.

Viele Grüße
André Tiedje - Elliott Wellen Experte, Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

Kursverlauf im Tageschart (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag) ..."


http://www.godmode-trader.de/nachricht/...trial-Average,a2425530.html  

01.01.11 18:55
2

187 Postings, 3245 Tage Chart-technikerzur Info

ich erstellte eine Umfrage  hier
http://www.ariva.de/forum/Quo-Vadis-Dax-2011-428561

leider nahmen nur wenige teil Interesant ist das der Threaderöffner seh Bullisch ist !
Zu erkennen am Zusatz "All Time High?"

Dazu passend

?Börse Online?-Erhebung unter 13 Banken / Elf Institute sagen weiteren Anstieg des DAX in den kommenden zwölf Monaten voraus / Silvia Quandt Research, FPM und Commerzbank geben optimistischste Prognosen ab / ?Börse Online?-Umfrage unter rund 10.000 Lesern und Usern: 72 Prozent rechnen Ende 2011 mit DAX-Wert von 8.000

Deutschlands Analysten sehen deutsche Aktien auch 2011 in der Erfolgsspur. Das geht aus einer Erhebung des Anlegermagazins ?Börse Online? (Ausgabe 52/2010 / 01/2011, EVT 22. Dezember) unter 13 Banken hervor. Demnach erwarten die Experten von elf Instituten, dass der DAX innerhalb des kommenden Jahres weiter ansteigt. Die mit 9.000 Punkten optimistischste Prognose gab Silvia Quandt Research ab, gefolgt von FPM mit 8.800 Punkten und der Commerzbank mit 8.200 Punkten. Lediglich zwei Banken gehen davon aus, dass der DAX in zwölf Monaten gegenüber dem aktuellen Stand Punkte einbüßt: Die HSH Nordbank rechnet mit 6.800 Punkten, die Helaba mit 6.200 Punkten.

Darüber hinaus wollte ?Börse Online? in einer Online-Umfrage von seinen Lesern und Usern wissen, wie sie die Entwicklung des DAX einschätzen. Von den knapp 10.000 Teilnehmern sind fast drei Viertel (72 Prozent) der Meinung, dass die Blue Chips weiter zulegen und der DAX Ende 2011 bei 8.000 Punkten notiert. Etwa jeder Sechste (16 Prozent) erwartet unverändert einen DAX-Wert von 7.000. Lediglich zwölf Prozent der Befragten glauben, dass der DAX in zwölf Monaten bei 6.000 oder weniger Punkten liegt.

10.000 Teilnehmer  72% Bullen !!!!!!!!!
ob das gut ausgeht ?  

01.01.11 20:41
3

28770 Postings, 3910 Tage flatfee@ct´ler

der titel ist ja bewusst mit "?" versehen und damit wenn man will als frage wie auch als hinterfragung zu verstehen - wenn im vordergrund bei dir nicht nur eigenwerbung stehen würde - würde man dies so auch verstehen können

ich finde - gerade weil z zt eine menge marktteilnehmer ein ath erwarten - den threadtitel gerade wegen des "?" sogar sehr intelligent

warum z.b. hast du deinen thread nicht "wo steht der dax ende 2011 ?" genannt ?

nimm doch einfach hier teil - es gibt ja schon genug nachahmer und gute leute können wir hier durchaus auch gebrauchen

and btw allen lesern ein FROHES, produktives Jahr 2011 in dem auch Familie und Gesundheit nicht vergessen werden

Grüsse insbesondere nach Dresden und alles gute auch für kolja  

01.01.11 20:55
4

28770 Postings, 3910 Tage flatfeeund wo ich gerade beim meckern

bin - sollten wir dieses jahr auch mal ein auge auf die sog bezahldienste werfen - sind sie ihr geld wert ? und wenn ja oder nein wo könnte ggf eine alternative sein ?

dazu aber zuerst die frage: wenn man glaubt ct sei die lösung für den trader was ist dann sinnvoller einem dritten sein geld anzuvertrauen oder selber zeit und geld in das lernen der ct zu investieren ?

denn nichts anderes als einem dritten sein geld vor die füsse zu werfen ist es wenn man bezahldienste kauft.

ich glaube das wird sehr spannend werden  

02.01.11 01:03
7

28770 Postings, 3910 Tage flatfeect´ler

du hattest mich per bm nach meinen erwartungen gefragt

=> bei mir gibt es 2 anlagearten: sehr kurz - sehr lang

im ersten gibt es keine erwartungen da diese den langfristigen horizont ignorieren

beim zweiten ebenfalls nicht - warum ? diese anlageart orientiert sich ausschliesslich am dasein der firma in die ich losgelöst von indices investiere und dies immer wieder über einen langen zeitraum

dabei ist die frage nicht was bringt sie mir in 1 jahr sondern alleine die frage zu jeder bewertung "würde ich die altie genau in dem moment noch einmal kaufen ?"

ja ? bleibt
Nein ? raus damit

moden kommen und gehen (internet, solar etc.) echte werte werden irgendwann vom börsenvolk gefunden und gehoben

es gibt nur einen grund ständig jährliche erwartungen zu erfragen: den markt zu schlagen und damit ggf dem volk mit dieser werbung eigene produkte zu verkaufen !!

da ich aber an firmen und nicht an verkaufsgesprächen interessiert bin - interessieren mich wahrsager dieses kalibers nicht  

02.01.11 09:10
2

33548 Postings, 4517 Tage börsenfurz1Huch der Thread 2011 ist ja schon geöffnet!

Ja den DAX gibtet auch morgen noch!

Allen ein schönes, erfolgreiches und gesundes Jahr 2011!

In diesem Sinne weitermachen!







http://www.youtube.com/watch?v=jIF8Rg3QOag
-----------
http://www.youtube.com/watch?v=jIF8Rg3QOag

02.01.11 10:33
5

215 Postings, 4280 Tage TopassQ_Zahlen

Frohes Neues
Q_Zahlen am 10.01. Alcoa  13.11 Intel 14.01 JP Morgan ab dem 17-01 gehts dann im Amiland so richtig los.
     09:55       EUR                    §
DE: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Dezember (endgültig)
     60,90     58,10          §
     10:00       EUR                    §
EWU: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Dezember (endgültig)
     56,80     55,30          §
     16:00       USD                    §
US: Bauausgaben November m/m
      0,20      0,70          §
     16:00       USD                    §
US: ISM-Index Verarbeitendes Gewerbe Dezember
     56,90§56,60  
Angehängte Grafik:
q_zahlen1.jpg
q_zahlen1.jpg

02.01.11 14:02

1646 Postings, 3219 Tage menschmaierfrohes neues

nochmal meine Frage nach offenen Gaps hier in der Nähe (Dax).

Habe leider unterwegs meine Notiz nicht dabei.

danke!  

02.01.11 15:04
3

215 Postings, 4280 Tage TopassOffene Gaps

 
Angehängte Grafik:
up_down_gap.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
up_down_gap.jpg

02.01.11 17:23
3

8889 Postings, 4870 Tage petrussPost 41

Kann mir mal jemand erklären warum der Dax bei über 6955 (22:15Uhr) steht? Schlusskurs war doch 6914. Danke.  

02.01.11 18:05
1

127 Postings, 4226 Tage jaepengute Frage

also bei mir wird er im Moment auf Ariva mit 7003 angezeigt.
Warum?  

02.01.11 18:09
2

4060 Postings, 3295 Tage hyrican0076955

Sieht einfach schöner aus ... ;-)

Zu den GAPs: ich habe noch 6.300 und 5.700 auf dem Schirm!

Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Na dann fette Beute in 2011

 

02.01.11 18:20
2

4060 Postings, 3295 Tage hyrican007Dax Stand

 

DB Realtime-Indikationen

DAX6.913,00-0,02%14:03

 

bei ING-DIBA

 

02.01.11 18:35
8

2275 Postings, 3429 Tage longodershortDJ Future Tageseinschätzung 03012011

11520 F ( Index ca. +60)

Die Situation zum Jahresanfang bleibt spannend. Keil oder steigendes Dreieck. Beide beschriebenen Varianten sind noch im Rennen, wenngleich ich inzwischen den steigenden Keil leicht favorisiere. Eindeutig ist die charttechnische Konstellation meiner Ansicht nach aber nicht.

Für beide Chartformationen gilt: Solange der DJ F die 11450 F verteidigt, sind beide Szenarien noch im Rennen.

Ziel des steigendes Dreiecks ( blaue Linien) wäre mindestens die 11610 F. Vermutlich sogar der bedeutende  Widerstandsbereich 11750. Ziel des Keils hingegen  die 11286 F.

Rückblick 31.12.2010:
Ich kommentiere aber heute ausführlicher den Keil. Seit dem Verlaufshoch 11561 F konsolidierte der DJ F flach in einen Intradayabwärtstrendkanal. Hierbei fiel der DJ zum ersten Mal bedeutender aus dem Keil heraus. Bereits oberhalb der Horizontalunterstützung bei 11450 F drehte der Kurs wieder, und es gab einen vollständigen Rücklauf an die untere Keilkante.  Von dieser prallte der DJ F im Erstkontakt aber wieder ab. Der Jahresschluss verlief exakt an der Oberkante des beschriebenen Abwärtstrendkanals.

Speziell der 1.Handelstag bietet öfters unorthodoxe Kursbewegungen. Insofern ist der morgige Tag mit Vorsicht zu genießen. Selbst bei einer Rückkehr in den Keil ist die Keilformation ist aber nach wie intakt. Erst ein deutliches Schließen ( mindestens 20 Pkt) oberhalb der Keiloberkante bei derzeit 11651 F würde das Keilszenario negieren.

Trifft der Keil zu, näheren wir uns unweigerlich der Keilspitze, an der es spätestens zu der Keilauflösung kommen müsste.

Ziel des Keil wäre wie beschriebenen, die Unterkante des verlassenen Seitwärtstrendkanals und zugleich Start des Keils bei 11286 F.

Man darf aber nicht vergessen, dass wir uns noch in einem bullischen Marktumfeld bewegen, indem Keilformationen - wie der Herbst zeigte- selbst auf Tagesbasis negiert wurden.

Also Vorsicht mit Shortpositionen!


Trading:

Sollten die Future nicht ?verrückt? spielen und den Keil nicht bereits vor Börsenbeginn ?überrennen?, würde ich im Bereich der oberen Keilkante bei  11561 F eine Shortposition eingehen.


Viel Erfolg


LoS  
Angehängte Grafik:
dj_60__min.gif (verkleinert auf 44%) vergrößern
dj_60__min.gif

02.01.11 19:33
5

55685 Postings, 5850 Tage nightflymoin flat, moin all

hab mich mal beeinflussen lassen und ein
long rutschte mir bei 6924 rein.........
dürfte nicht das verkehrteste sein für morgen
der soll auch ein paar Tage drin bleiben
vielleicht hol ich mir um 600 einen Dow-short dazu

Ein erfolgreiches 2011 wünscht Euch
nightfly
-----------
atmo sphärisch >
http://delicast.com/radio/TranceFM_DJ

02.01.11 19:43
3

19682 Postings, 3342 Tage snappline#33 *kotz*

bin beim durchlesen fast umgefallen !
**kotz**
mehr Text hatte da keinen Platz oder ?
Und das wichtigste das Bild haste gleich ganz vergessen einzufügen
wuahh !

#33 nachreich  ,ein Bild sagt mehr als 10001 worte !

(http://www.godmode-trader.de/nachricht/...rial-Average,a2425530.html)  
Angehängte Grafik:
dow2week311220101.gif (verkleinert auf 60%) vergrößern
dow2week311220101.gif

02.01.11 19:49
2

19682 Postings, 3342 Tage snappline#33 ..

 
Angehängte Grafik:
daxweekendstunde2010.gif (verkleinert auf 55%) vergrößern
daxweekendstunde2010.gif

02.01.11 20:07
1

28770 Postings, 3910 Tage flatfeewow snappi

wechselst du auf die seite der nörgler ?

tsts

@night: vorsicht..... die blaue linie brach und jetzt muss sich zeigen ob das mehr als ein kissback wird - also ein rebreak  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 5758   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Infineon AG623100