HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 1 von 177
neuester Beitrag: 22.04.21 19:06
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 4420
neuester Beitrag: 22.04.21 19:06 von: Katjuscha Leser gesamt: 744877
davon Heute: 378
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
175 | 176 | 177 | 177   

24.10.17 18:37
20

Clubmitglied, 3814 Postings, 1838 Tage BaerenstarkHF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Also ich eröffne dann mal den ersten Thread zu HELLOFRESH.

Hellofresh eine Beteiligung von Rocket Internet wagt am 2.11.2017 den Gang an die Börse.

Die Ziele von HF sind klar vormuliert vom CEO Dominik Richter. Sie lauten starkes weiteres Wachstum auf dem Weg hin zu nachhaltigen Profitabilität. HF strebt mittelfristig eine EBITDA Marge von 12-15% an. Zur Zeit liegt man noch in der Verlustzone aber man macht starke Fortschritte was die letzten Q-Zahlen belegen:
https://www.gruenderszene.de/allgemein/hellofresh-umsatz-2017?ref=prev

Das Umsatzwachstum ist unbegrenzt stark auch in 2017. Es sollte dieses Jahr schon Richtung ca. 950 Millionen Euro gehen.

Die höchste Finanzierungsrunde belief sich auf einer Bewertung von 2,6 Milliarden Euro und die letzte auf eine Bewertung von 2 Milliarden Euro.

Durch einen verpatzen Börsengang von Blue Apron  in den USA geriet HF leider medial unter Druck. Jedoch lieferte HF bis jetzt IMMER ab und hält an seine Ziele weiterhin fest.
Ja man strebt jetzt sogar an in 2018 in dem Heimatmarkt von Blue Apron Marktführer zu werden. Das Wachstum in den USA ist sehr stark bei HF.

Meiner Meinung nach wird das Thema "Amazon" welche in den "Kochboxenversand" einsteigen wollen viel zu hoch gehangen.
Hellofresh ist weltweit sehr stark aufgestellt und nicht komplett abhängig vom US Geschäft wie es bei Blue Apron der Fall ist.

Ich bin auf die Q3 Zahlen von HF gespannt und dann vor allem auf die Q4 Zahlen nach dem IPO.

Die Zeichnungsspanne je Aktie liegt bei 9,00 - 11,50 Euro und entspricht  beim höchsten Kurs eine MK von 1,5 Milliarden Euro für Hellofresh.

Meiner Einschätzung nach ist das viel zu gering und bei den Zielen die HF hat ( und ich schätze Dominik Richter eher als konservativ ein als abgehoben) dürfte eine Zeichnung oder ein Kauf im Bereich des IPO Kurses sehr lohnenswert sein mittel bis langfristig gesehen.

Hier die IPO News:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...en-euro-einnehmen-5764409

Aktuell wird der Kurs in der Vor-IPO Zeit bei L&S auf 12,20 Euro getaxt....

Freue mich auf rege Diskussion ÜBER Hellofresh die sachlich bleibt......  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
175 | 176 | 177 | 177   
4394 Postings ausgeblendet.

19.04.21 09:53

183 Postings, 5098 Tage yoda44Thread Titel

@BAERENSTARK Kannst du im Thread Titel eine Null einfügen, nach der Fünf? :)  

19.04.21 10:20

490 Postings, 522 Tage mlopMetzler erhöht Kursziel für HelloFresh

von ?85 auf ?99. Buy. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

19.04.21 10:21
1

Clubmitglied, 3814 Postings, 1838 Tage Baerenstark@yoda44

Wenn das gehen würde dann hätte ich es schon längst gemacht :-)

Aber warum ne null?

Sollte eher heißen 100 Milliarden MK meiner Meinung nach ;-)  

19.04.21 17:11

Clubmitglied, 3814 Postings, 1838 Tage BaerenstarkNoch 10 Handelstage

dann gibt es die offiziellen Zahlen im Einzelnen inkl. dem CC. Bin gespannt ob Dominik Richter dann schon auf erweiterte Strategie bezügl. breiterer Aufstellung in Sachen Produkte eingeht welcher in den Benelux Staaten zur Zeit getestet oder eingeführt wird.
Bei Dominik Richter kann man finde ich auch ganz gut zwischen den Zeilen lesen wenn er was sagt auch wenn er bei den Prognosen immer sehr konservativ bleibt....

Charttechnisch könnte es diese Woche vielleicht doch schon einen größeren Ausbruch nach oben geben. Fundamental wäre das längst überfällig meiner Ansicht nach ....  

20.04.21 09:38

402 Postings, 2586 Tage wusch31Umsatz 2021

ich hau mal eine gewagte Umsatzprognose für 2021 von 6,45-6,55 MRD ? raus. Wie komme ich auf diese Zahlen?
Wenn man sich die Jahre 2017 und 2018 anschaut und das q1 hochskaliert auf das 2021er q1 (ich weiss durch Corona schwer hochskalierbar), dann komme ich jeweils auf 22,7% bzw. 23,1% des Jahresumsatzes. (2017 und 2018 gewählt, da hier kein Corona Einfluss). Dies jeweils mit dem 2021er q1 hochgerechnet auf das Jahr.
Mal schauen bei welcher Prognoseerhöhung andere mitziehen.
 

20.04.21 11:57

Clubmitglied, 3814 Postings, 1838 Tage Baerenstark@wusch

Glaube zwar nicht ganz daran das es so gar kein Effekt wegen des Endes von den Corona Maßnahmen gibt aber mit deiner Hochrechnung kann man auf jeden Fall ungefähr schauen wie groß dieser Effekt ist später.

Sollte es dennoch zu solch ein Traumumsatzergebnis kommen dann hätte die HF Aktie bei einem jetzigen Kurs von 100 Euro (wenn Sie dort stehen würde) gerade einmal ein KUV 2021 von 2,7 und ein KUV von deutlich unter 2 im Jahr 2022....  

20.04.21 18:11

634 Postings, 1674 Tage WhitepaperHoffnung

Also ich muss sagen, dass ich mir eigentlich mehr für den Kurs versprochen habe nach der Bekanntmachung.

 

20.04.21 19:45
1
Mehr erhofft? Wir kratzen am ATH und HF hat sich im heutigen Marktumfeld relativ robust gehalten. Die Aussichten könnten besser nicht sein. Strong long gepaart mit Geduld für die dickste Position im Depot - seit geraumer Zeit. ;-)  

21.04.21 15:08

261 Postings, 352 Tage reality123Korrektur

Hallo zusammen!

Sehen wir etwa noch einen kurzen abtaucher auf 69,xx bevor es wieder aufwärts geht?

Habe mein Pulver für nachkäufe fast weitestgehend verschossen- darf also gerne wieder drehen.


 

21.04.21 16:01
1

Clubmitglied, 3814 Postings, 1838 Tage Baerenstark@reality123

Könnte eventuell sogar noch in den nächsten Tagen bis 68 Euro laufen in der kurzen Konso.

Mittelfristig ist aber alles super und fundamental sowieso das diese Kurse nicht sehr lange gerechtfertigt werden können vom Markt meiner Meinung nach.

Bis maximal Dienstag sehe ich noch eine kurze Konso laufen aktuell und dann auf den letzten Tagen bis zur offiziellen Zahlenbekanntgabe am 4.05 sollte es wieder Richtung ATH gehen.

Gut für den der solche Chancen zu nutzen weiß.

 
Angehängte Grafik:
hg.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
hg.png

21.04.21 16:04

74 Postings, 1939 Tage Bronkowski1Vor 5 - 6 Wochen

ging es bis 52 runter. Mit dem Nachkaufen werde ich noch ein wenig warten.

 

21.04.21 17:29

672 Postings, 2299 Tage sirmikeUber eats?

Uber eats startet in Berlin und das sei eine Bedrohung für HelloFresh, schreibt "Der Aktionär". Das erschließt sich mir überhaupt nicht - Konkurrenz für Lieferando (JusteatTakeaway) und Delivery Hero (nicht in D, sondern in anderen Märkten, wo Ue antreten könnte). Hab das Gefühl, "Der Aktionär" hat einfach mal alle "Lieferdienste" über einen Kamm geschoren ohne Rücksicht auf das Businessmodell.

Wenn HF seine Kochboxen nicht über Uber eats verschickt, dann kann das auch niemand sonst tun. Also könnten ja nur andere Kochboxversender hier loslegen, aber weshalb die wegen Uber eats eine größere Gefahr für HF sein sollten, als wenn die das über DHL oder eigene Fahrer machen sollten, schnall ich nicht.

Jemand 'ne Idee?  

21.04.21 17:34

102039 Postings, 7710 Tage Katjuschadu musst auch keine Idee dazu haben

Bei manchen Börsendiensten wird schlicht oberflächlich gedacht.

Man hört "Amazon Fresh" oder "Uber Eats" und dann wird pauschal von Gefahr gesprochen. Das kennt man ja seit Jahren. Genaue Analyse Fehlanzeige.



-----------
the harder we fight the higher the wall

21.04.21 17:42
1

102039 Postings, 7710 Tage Katjuschaübrigens scheint mir der Artikel in DerAktionär

aus anderen Artikeln zusammengebastelt worden zu sein.

Wenn man mal nach UberEats Deutschland googelt und die diversen heutigen Artikel zu dem Thema liest, dann finden sich da ganze Sätze, die DerAKtionär 1 zu 1 übernommen hat. Nur den Absatz zu den Kursverlusten der drei Aktien hat man selbst eingefügt. Wahrscheinlich dachte der Autor, er müsste da den Hellofresh-Kursverlust auf UberEats schieben. Vielleicht hat er sogar recht, und es gibt tatsächlich Anleger, die so denken. Umso sinnvoller solche Tage zum Kauf der Aktie zu nutzen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

21.04.21 18:36

Clubmitglied, 3814 Postings, 1838 Tage BaerenstarkAusbruch wird kommen

Fundamental dafür hat HF den Grundstein gelegt mit der Erhöhung der Jahresprognose sowie den sau starken Q1 Zahlen.
Charttechnisch könnte es in den kommenden Wochen einen größeren Ausbruch nach oben geben....

 
Angehängte Grafik:
unbenanntuz.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenanntuz.png

21.04.21 18:48
3

102039 Postings, 7710 Tage Katjuschasorry, aber auch wenn du jetzt wieder sagst,

ich solle nicht immer meinen Senf dazu geben, muss ich in dem Fall klar sagen, dass deine Linien da einfach keinen Sinn ergeben und schon gar keinen Trend zeigen. Da liegen ja gar keine eindeutigen Tiefs vor, sondern nur das Tief der letzten Wochen als einziger Auflagepunkt. Wenn ich deinen Chart verwenden würde, könnte ich das sonst ja auch so zeichnen wie unten, also mit gebrochenem Uptrend. Oder ich nehm die letzten zwei Tiefs mit einem flacheren Trend. Wäre beides aber genauso unsinnig.

Ich will damit nur sagen. Neue echte Trendlinien müssen sich aktuell erst noch ergeben. Bis dahin würde ich eher auf 100+200TageLinie schauen. Die sind bei HF oftmals sinnvollere Unterstützungen im übergeordneten Aufwärtstrend. Solange man über beiden Durchschnitten notiert, ist alles bullish. Richtig ist auf kurzfristiger basis aber sicherlich die Unterstützung um die 68 ? herum. Ich glaub übrigens nicht, dass wir die nochmal sehen, kann man aber auch nicht ausschließen, da ja eh schon nah dran.




-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
hf.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
hf.png

21.04.21 18:52
2

102039 Postings, 7710 Tage Katjuschaich zeichne solche möglichen Trendlinien deshalb

gerne gestrichelt, um klarzumachen, dass das noch keine Unterstützungen, geschweige Trends sind.

Aber wie gesagt, bei 68-69 ? bietet sich natürlich so eine Kreuzunterstützung durch die ehemaligen Verlaufshochs geradezu an.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_hellofresh4.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
chart_halfyear_hellofresh4.png

22.04.21 11:18

121 Postings, 5058 Tage triganuber eats

Also der Artikel im Aktionär ist doch nur peinlich. Was bitte schön hat Hello Fresh an einen Lieferdienst zu fürchten? Die haben doch ein ganz anderes Geschäftsmodell. Essen von A nach B liefern hat wohl wenig damit zu tun, was HF macht. Echt traurig, was da von "Profis" herausgeblasen wird....  

22.04.21 12:48

161 Postings, 431 Tage Babyfant@ trigan

Dummheit kennt keine Grenzen, aber verdammt viele Menschen.
soviel zum Vergleich uber eats zu HF  

22.04.21 13:36

86 Postings, 1442 Tage Fraktal13Wie sagte schon Einstein

Die Dummheit der Menschen und das Universum sind grenzenlos, beim Universium bin ich mir allerdings noch nicht sicher ...  

22.04.21 16:12

Clubmitglied, 3814 Postings, 1838 Tage BaerenstarkMan sollte bei dem starken Umsatz

weiter auf dem Schirm haben wo Hellofresh selber mittelfristig Ihre Marge sieht. Nämlich bei ca. 17%!!!!
Sollte es in 2023 in Richtung 10 Milliarden Euro Umsatz gehen und die Marke dann bei ca. 15% liegen so läge das AEBITDA bei beachtlichen 1,5 Milliarden Euro....

Und wenn man sich jetzt die MK von Hellofresh anschaut welche aktuell bei knapp über 12 Milliarden Euro liegt bei Umsatz 21 von knapp 6 Milliarden Euro ist dies meiner Ansicht nach ein Witz. Lächerlich günstig gegenüber Werte aus dem stark wachsenden Food Bereich....  

22.04.21 16:28

882 Postings, 5586 Tage luckypeterund trotzdem

sind wir nach einer unfassbar guten geschäftslage
und noch einer noch unfassbaren prognoseerhöhung, die richtig signifikant und klasse ist

.........der LOOSER  im MDAX in dieser Woche


das ist nochmal UNFASSBAR  

22.04.21 18:14

Clubmitglied, 3814 Postings, 1838 Tage Baerenstark@luckypeter

einfach geduldig bleiben und weiter die Chancen nutzen die sich bei Hellofresh bieten....
Irgendwann kommt die Zeit wo der Markt die Zurückhaltung gegenüber HF aufgibt...

Zudem dürfte ab Juli das Thema DAX medial zunehmen in Sachen HF Aufnahme im September.  

22.04.21 18:31
1

1517 Postings, 7267 Tage aramedBekanntermaßen bin ich HF-Abbonnent und Aktionär

Aber ich verstehe nicht ganz, warum uber eats überhaupt keine Konkurrenz sein kann. Das Geschäftsmodell ist ein anderes, aber eine Gemeinsamkeit besteht ja doch. Es wird Essen geliefert. Natürlich ist es fertiges Essen, aber auch HF bietet mittlerweile fast fertiges Essen (nur noch aufwärmen oder aufbacken) an. Ich sehe es schon als gewisse Konkurrenz an, die mich allerdings null juckt, da HF mMn fast alles richtig macht und mit Konkurrenz vielleicht noch besser wird. Ich bleibe dabei. Dreistellig noch in diesem Kalenderjahr ....  

22.04.21 19:06

102039 Postings, 7710 Tage KatjuschaUber Eats ist ein reiner Lieferdienst

Bisher hat man vor allem Menschen befördert, nun über Eats eben auch Essen.

Was soll das mit Hellofresh zu tun haben?


UBer Eats macht das was Lieferando macht oder Delivery Hero in Asien. Man holt für den Kunden, der seine Bestellung online abgegeben hat, Essen von Restaurants ab, und nimmt für den Vermittlungsdienst und die Fahrt eine entsprechende Gebühr vom Kunden und Restaurant. Gerade die Gebühr von den Restaurants ist relativ risikolos und mit wenig Kosten verbunden, weshalb diese Konzerne wie JustEat und DeliveryHero ja auch so hohe KUVs haben, wobei sie teils noch in der Invetsitionsphase sind und daher die Märkte noch nicht vollends aufgeteilt sind und die Margen noch niedrig oder man sich sogar noch in der Verlustzone befindet.

Hellofresh hingegen ist sozusagen ein eigenes Restaurant, das gerade erst anfängt einen eigenen Lieferdienst dabei zu haben. Aber das eigentliche Geschäft ist das Essen und nicht die Lieferung. Ob nun die Kunden ihr Essen über DHL, Uber oder den HF-Lieferdienst ordern, spielt für HF am Ende kaum eine Rolle. Ich würde sogar behaupten, mehr Konkurrenz der Lieferdienste könnte für Hellofresh sogar geringere Kosten bedeuten, wobei ich das nicht wirklich erwarte.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
175 | 176 | 177 | 177   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Korrektor

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln