finanzen.net

Heidelberger Druck will Gas geben..

Seite 566 von 581
neuester Beitrag: 06.08.20 17:17
eröffnet am: 17.06.11 22:40 von: Schmodo Anzahl Beiträge: 14511
neuester Beitrag: 06.08.20 17:17 von: Kursrutsch Leser gesamt: 3466384
davon Heute: 1063
bewertet mit 31 Sternen

Seite: 1 | ... | 564 | 565 |
| 567 | 568 | ... | 581   

06.05.20 10:03

2964 Postings, 2154 Tage KursrutschDer Kranich

geht in den Sturzflug über!
Liegt der bleierne Rettungsring mit horrenden Zinsen schon bereit?


Die Heidelbergaktionäre können ein Lied davon singen, was es heißt einen (bleiernen) Rettungsring zugeworfen zu bekommen !
Wucherzinskredite Hilfskredite  zu betiteln sollte verboten werden !
Ps
Keine Aufforderung zum Kauf/Verkauf von sog Wertpapieren !

Übrigens, habe gelesen Warren Buffet hat sich von allen  Luftikuspapieren getrennt.
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...-verkauft-20200689.html
Nur Artikelschreibermeinung, die ich mir nicht zu eihgen mache
he he
 

06.05.20 10:10

2964 Postings, 2154 Tage KursrutschUnd jetzt reißt euch endlich am Riemen!

Jeder nimmt 2 mal 3
ist und bleibt dabei

6 Heidelberger a 70 Cent = 4,20 ?uuuuuuuuuroooooooooooooo !

Darüber lacht sich jedes Minuszinssparschwein bestimmt tot !

Betriebsrente ? , endet  mit dem Ableben
Heidelberger können an die Liebsten vererbt werden !
ha ha
 

06.05.20 10:13

2964 Postings, 2154 Tage KursrutschVielleicht gibts ja obendrein auch mal wieder Divi

wenn alle gut zusammenarbeiten und Gas geben !
he he  

06.05.20 10:22

2964 Postings, 2154 Tage KursrutschHat Witwer Anspruch auf Betriebsrente?

Na Schmodo/schmodi_
wie lautet dein Urteil ?
he he

Macht alle mit bei :

"Wir kaufen HEIDELBERG !"

 

06.05.20 10:42

2964 Postings, 2154 Tage KursrutschHerr FV

wenn Sie die Betriebsrentensparer davon überzeugen, die angehäuften Millionen in HEIDELBERG zu investieren geht die Post ab!

Schlagzeile der ADHOC könnte lauten:

Heidelberg von der Wucherzins-Pandemie genesen !
Betriebsrentenfonds beteiligt sich mit  Millionen an HEIDELBERG und hat jetzt genügend Kapital für neue Innovationen  !

Schmodi/schmodi_
Hab gehört, die Witwe bekommt 25 % der Mitarbeiter-Betriebsrente, aber nur 2 Jahre lang.
Stimmt das ?
 

06.05.20 11:06

2964 Postings, 2154 Tage KursrutschGedruckte Elektronik erobert Märkte

https://bc-v2.pressmatrix.com/de/profiles/...65dab20b6b8/pages/page/4

Nur Artikelschreibermeinung, die ich mir nicht zu eigen mache !
 

06.05.20 14:16

416 Postings, 1559 Tage Ulrich-14-Eingeschlafene Füsse--

--was ist das heute bei den Druckmaschinen???

..Handelsvolumen in Xetra um diese Zeit kaum mehr als 70.000 Aktien---in Rutschi Terms ca. 48.000 Euros----

--um das mal in Summe zurechtzurücken--das ist ungefähr ein halber Tesla----

--und Herr Hundsdörfer könnte allein mit seinem Jahresgehalt bei diesem Volumen---das 2-Monatsvolumen seines Unternehmens kaufen

--noch Fragen----Rutschi???  

06.05.20 14:22

416 Postings, 1559 Tage Ulrich-14----waren das noch Zeiten--

--als die Druckmaschinen bei Kursen um 50.- Euro 3 Mio. Stückumsatz am Tag hatten--

das sind: ---150 Mio. Euro am Tag....

--wenn man das heute Volumen bislang nimmt---ergäbe das ungefähr das getradete Jahresvolumen----

--Hallo Weltmarktführer--mit den ewig tollen NEWS--und dem Vorarbeiter Rutschi.-----

--alles ist bei diesem Unternehmen extrem geschrumpft--auf Zwergenniveau--nur nicht die Vorstandsgehälter--auch nicht die Löhne---z.B. der vom Lärmnerver Rutschi---  

06.05.20 14:25

2964 Postings, 2154 Tage KursrutschNicht vergessen:

Bei jedem Einkauf Treuepunkte und Prospekte mitnehmen !

Motto:
Jeder braucht Arbeit
die Speedmaster sollen glühen!
He he  

06.05.20 14:36

87 Postings, 566 Tage DruckProfiWelche Immobilien

Die Immobilien sollen also 1,5 Mrd € wert sein? Auf welcher Basis erfolgt diese Bewertung? Wenn HDM aus seinen jetzigen Immobilien raus muss/darf, was ist dann der realistische Marktpreis? Welche Summen müssen in den Hand genommen werden, damit dort überhaupt andere Firmen einziehen wollen?

 

06.05.20 15:10

701 Postings, 1123 Tage solodrakbangräfesol.von mir aus könnten die Dicht machen.

Haben Ihren eigenen Markt kaputt gemacht. Schon blöd wenn man zu große Anlagen baut, die es ermöglichen die ganze Preispolitik herunter zu wirtschaften.  Dadurch kommt man vielleicht noch paar Jahre über die Runden, danach geht der niedergang um so schneller. Siehe aktuell.

Jetzte merkt mann dass sich die großen MAschinen auch nicht mehr lohnen....

Ich würde nie mehr in eine Heidelberger Maschine investieren.  

06.05.20 15:11

701 Postings, 1123 Tage solodrakbangräfesol.sobald du eine Heidelberger Maschine

hast beginnt die Abzocke.  

06.05.20 16:01

2964 Postings, 2154 Tage Kursrutschroter Ulrich

Was spinnst hier für Lügen zusammen!
Greif lieber zu Heidelberg !

He he  

06.05.20 16:15

1734 Postings, 2697 Tage Leerverkaufsolodrakbang.: #14136

Sehe ich nicht so, wenn HD die großen Anlagen nicht geliefert hätte, hätte  ein anderer geliefert. Nein bei HD wurde zu lange an einem alten Zopf festgehalten, frei nach dem Motto, uns kann keiner das Wasser reichen.



 

07.05.20 14:45

2964 Postings, 2154 Tage Kursrutschgenau Leerverkäufer, das liegt in der Natur der

Menschen:
Immer weiter / höher / schneller / vollautomatisch
wozu zB Verpackungen mühselig per Hand gestalten, wenn das die Speedmaster mit 18 000 Bögen pro Stunde schafft!
Die nicht mehr benötigten Mitarbeiter sollen Bienen züchten, wenn ihnen langweilig ist !

Macht alle mit

"Wir kaufen HEIDELBERG!"
 

07.05.20 20:06

20 Postings, 3591 Tage furkelDie Steigerung von dummgeschwätzt?

Antwort: Kursrutsch

Eine Speedmaster kann Verpackungsmateriel bedrucken, nicht verpacken.
 

07.05.20 20:12

3190 Postings, 960 Tage Manro123Ist Kursrutsch ein Heidelberger oder warum

Pusht der hier?  

08.05.20 12:13

2964 Postings, 2154 Tage KursrutschBetriebsrentensparer aufgemerkt:

HEIDELBERG gibt's für lächerliche 200 Millionen ?uroooooo !
Schon Mal darüber nachgedacht sich hier als der vom V gewünschte Anker-Aktionär einzubringen!

Nimm 2 mal 3
sei und bleib dabei!
6 x 70 Cent = 4,2 ?
darüber lacht sich jedes Minuszinssparschwein garantiert tot !
he he


 

08.05.20 12:23

2964 Postings, 2154 Tage KursrutschMacht alle mit:

Wir rocken HEIDELBERG !

Zeckt euch ein !
Zusammen schaffen wir alles!  

08.05.20 13:58
1

2964 Postings, 2154 Tage KursrutschWer jetzt zB in Heidelberg Super E5 tankt

spart kräftig und kann damit 34 Heidelberger a 70 Cent abgreifen

früher 60 Liter X 1,50 ? = 90 ?
heute 60 Liter x 1,10 ? = 66 ?

Ersparnis 24 ? = 34 Heidelberger !
he he
Zusammen schaffen wir alles !
 

11.05.20 10:43

3190 Postings, 960 Tage Manro123Nur noch 2? dann +-Masterwork ich lach mich schlap

12.05.20 11:03

2964 Postings, 2154 Tage KursrutschHEIDELBERG-Feunde / Minuszinssparschweinsparer

macht alle mit bei:

"Wir kaufen HEIDELBERG!"

Wenn die Hütchenspieler alle 200 000 000 "Wertlospapiere" zum Schleuderpreis von 70 Cent/Stück liefern, sind das lächerliche
140 000 000 ?uroooo!

Zusammen schaffen wir die locker.

Nimm 2 mal 3
sei und bleib dabei!



 

12.05.20 11:12

2964 Postings, 2154 Tage KursrutschSchmodi/schmodi_

sind die Werbeprospekte "Wir kaufen HEIDELBERG!" schon fertig?
Mit der Speedmaster  ist der Auftrag in Null komma Nix erledigt!
Auf geht's:
Zusammen schaffen wir alles!
 

13.05.20 09:15

2964 Postings, 2154 Tage Kursrutschist wieder da

13.05.20 12:06
2

1683 Postings, 5055 Tage dearHeideldruck aktuell

Wiesloch.Im Zuge des Sparprogramms sollen bei Heidelberger Druckmaschinen am Stammsitz Wiesloch mehrere hundert Arbeitsplätze wegfallen. Das sagte Gesamtbetriebsratschef Ralph Arns am Dienstag. Eine konkrete Zahl nannte er nicht. Die Arbeitnehmervertreter verhandeln derzeit mit dem Vorstand über einen Interessenausgleich und Sozialplan für den Standort, an dem insgesamt rund 5000 Beschäftigte arbeiten.?Die Gespräche sind in vollem Gange. Ich kann mir vorstellen, dass wir bis Ende Mai zu einer Einigung kommen?, sagte Arns. Auch ein Sprecher des Unternehmens bestätigte, man liege mit den Verhandlungen im Zeitplan.

Betriebsratschef Arns hält es unterdessen nach eigenen Angaben nach wie vor für denkbar, dass der Stellenabbau in Wiesloch sozialverträglich ? also ohne betriebsbedingte Kündigungen ? über die Bühne gehen könnte. ?Nicht zuletzt wegen der Altersstruktur der Belegschaft sehe ich ein Potenzial von mehr als 1000 Mitarbeitern, die über freiwillige Programme ausscheiden könnten?, sagte Arns. Den Beschäftigten sollen dazu mehrere Modelle angeboten werden ? unter anderem Altersteilzeit, Abfindungen oder der Wechsel in eine Transfergesellschaft. In der Vergangenheit hatte das Unternehmen schon rund 600 Altersteilzeitverträge mit Beschäftigten im Stammwerk abgeschlossen.

Betriebsbedingte Kündigungen sind durch eine seit 2018 geltende Standortvereinbarung in Wiesloch ohnehin weitestgehend ausgeschlossen, zumindest bis Ende März 2022. Allerdings hat das Unternehmen die Möglichkeit, 85 Beschäftigte pro Jahr freizusetzen.

Heidelberger Druckmaschinen hatte Mitte März ein umfassendes Sparprogramm angekündigt, in dessen Zuge weltweit bis zu 2000 Arbeitsplätze wegfallen sollen. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt etwa 11 700 Menschen. In Wiesloch wird unter anderem die Produktion von zwei Maschinen eingestellt, die dem Unternehmen hohe Verluste bescherten. Der Druckmaschinenhersteller befindet sich schon seit längerem im Umbruch, bereits vor der Corona-Krise litt er zudem unter einem schwachen Geschäft in Deutschland und Europa. Der Vorstand senkte in diesem Jahr bereits zwei Mal seine Prognose. Für dieses und das kommende Geschäftsjahr werden inzwischen rote Zahlen erwartet.

Der Großteil der Mitarbeiter am Stammsitz Wiesloch befindet sich unterdessen nach wie vor in Kurzarbeit. Nach Angaben des Unternehmenssprechers sind momentan nur etwa 1000 Beschäftigte im Werk. Ein Teil der Belegschaft arbeite im Homeoffice. ?Wir planen mit der Kurzarbeit zunächst bis Ende Mai, danach sehen wir weiter?, sagte der Sprecher. Die Lage werde derzeit im Zwei-Wochen-Rhythmus immer wieder neu geprüft.

Durch die Corona-Krise war zuletzt vor allem der weltweite Markt für Werbedruck ? also beispielsweise Prospekte oder Plakate ? deutlich zurückgegangen. Inzwischen gebe es aber eine leichte Stabilisierung. Auf weitere Besserung in dem Bereich hofft der Druckmaschinenbauer dadurch, dass derzeit in vielen Ländern die strengen Einschränkungen gegen die Corona-Pandemie wieder gelockert würden.

Das Auslandsgeschäft ist für Heidelberger Druckmaschinen immens wichtig, etwa 80 Prozent der produzierten Maschinen werden exportiert. Relativ stabil sei der Verpackungsdruck, für den das Unternehmen ebenfalls spezielle Maschinen anbietet. Damit werden beispielsweise Verpackungen für Medikamente oder Lebensmittel bedruckt.
© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 13.05.2020

 

Seite: 1 | ... | 564 | 565 |
| 567 | 568 | ... | 581   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Plug Power Inc.A1JA81
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Lufthansa AG823212
NikolaA2P4A9
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
Siemens AG723610
Deutsche Telekom AG555750