finanzen.net

die neue SGL Carbon - ein Turnaroundkandidat?

Seite 1 von 106
neuester Beitrag: 18.08.19 16:08
eröffnet am: 16.10.14 23:59 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 2634
neuester Beitrag: 18.08.19 16:08 von: Gaz20E Leser gesamt: 587065
davon Heute: 502
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
104 | 105 | 106 | 106   

16.10.14 23:59
13

11051 Postings, 5695 Tage fuzzi08die neue SGL Carbon - ein Turnaroundkandidat?

Soeben hat SGL eine Kapitalerhöhung hinter sich. Dabei wurden rund 20 Millionen neue Aktien ausgegeben, die rund 267 Mio. Euro in die Kasse gespült haben.
Nach zuvor 71 Mio. alter Aktien repräsentiert nun jede Aktie 1/91 Mio. des Grundkapitals.

Zur Frage der Kapitalverwässerung: gem. Definition tritt sie ein nach Ausgabe von Gratis-aktien oder nach Ausgabe junger Aktien unter dem Wert der alten. Am 29. September, dem Beginn der Bezugsfrist, betrug der Kurs der (alten) Aktie im Tageshoch rund 17,- Euro. Dazu kam je 1 Bezugsrecht, das per 01.10. bei 0,95 Euro notierte. Macht zusammen 17,95 Euro je Altaktie.
Die Neuaktien wurden zum Ausübungskurs von 13,25 Euro zuzüglich 25/7 Bezugsrecht (=3,57 BR) , insgesamt also zu 13,25 + 3,39 = 16,64 Euro ausgegeben (der zwischenzeit-liche Kursverfall bis zum Emissionstag hat auf diese Rechnung keinen Einfluss).
Daraus ergibt sich nach meiner Rechnung ein leichter Verwässerungseffekt von 1,31 Euro bzw. 7,3%. Dem ggü. stehen die 267 Mio. Euro, mit denen die EK-Strukur verbessert wird.

Susanne Klatten, seit April 2013 Aufsichtsratsvorsitzende und mit knapp 27% über ihre Beteiligungs GmbH Skion größte Aktionärin, ist als ehrgeizig bekannt und scheint die Altlasten bei SGL mit eisernem Besen auskehren zu wollen.  Da der ungewichtete Durchschnittskurs zum Zeitpunkt ihres Einstiegs (März 2009) ca. 35,- Euro betragen hatte und sie danach noch zu vermutlich ähnlich hohen Kursen aufgestockt hatte, dürfte sie ihre SGL-Beteiligung jetzt schmerzhaft in den Büchern drücken. Daran, dass ihre Kapital-GmbH (Skion) die SGL-Anteile wertberichtigen muss, kann ihr kaum gelegen sein.

Zusammen mit den Anteilen von BMW (15,72%) repräsentiert sie 42,59%.
Die Volkswagen AG hält 9,95% und die Voith GmbH 9,14%.
Damit ergibt sich die Ausgangssituation, dass Frau Klatten 7,41% (+1 Aktie) zur Mehrheit und VW/Voith 5,91%(+1 Aktie) zur Sperrminorität benötigen.
Ich gehe davon aus, dass sich beide Interessensgruppen die entsprechenden Anteile gesichert haben - spätestens im Kontext mit dem aktuellen Kurseinbruch.

Ausblick:
Ich unterstelle, dass Frau Klatten ihren Job professionell erledigt und SGL (wieder) zu einem profitablen Unternehmen macht. Zieht die Wirtschaft wieder an, wird auch der Stahlzyklus und damit das Grafitgeschäft profitieren.
Der Leichtbau ist andererseits eine der zukünftigen Schlüsselindustrien. Bisher mangelte es an der Massenverbreitung und somit an der Profitabilität. Das sollte sich bald ändern: SGL ließ vor einiger Zeit verlauten, dass man von Kosteneinsparungen im hohen zweistelligen Prozentbereich in den kommenden Jahren ausgehe - was sowohl die Basis für künftige Profite als auch für die Massenverbreitung schaffen würde.
Es spricht einiges dafür, dass die Schwäche bei SGL Carbon vorübergehend ist und die Gesellschaft runderneuert zu alter Form auflaufen kann. Vor dem Hintergrund des Basis-effekts sehe ich daher interessante Kurschancen. Auch wenn die Kurskorrektur erst nach Bodenbildung als beendet betrachtet werden darf, kann man mit dem Aufbau einer ersten Position nicht sehr viel falsch machen. Ich werde als erstes zu einem Turbo greifen und die fällige Erholungsrallye (Shortsqueeze) profitabel absurfen. Danach wird man weitersehen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
104 | 105 | 106 | 106   
2608 Postings ausgeblendet.

15.08.19 14:37

2122 Postings, 1800 Tage KursrutschWas ist los, hat sich der V etwa verrechnet?

Keine Aufforderung zum Kauf/Verkauf von sog Wertpapieren  

15.08.19 14:40

269 Postings, 558 Tage Gaz20EUnd +15%

Intraday. Vllt enden wir ggü dem Vortag noch im Plus heute :-)  

15.08.19 14:55

269 Postings, 558 Tage Gaz20Eetwa 200 Mio MK

wegen 10 Mio weniger Ergebnis???
"Daher erwarten wir nun ein Konzern-EBIT vor Sondereinflüssen, das etwa 10 Mio. ? unter dem Vorjahresniveau liegt (bisherige Prognose: in etwa auf dem Vorjahresniveau von 65 Mio. ?). Entsprechend dürfte auch das Konzernergebnis nun bei einem Verlust in Höhe eines hohen einstelligen Mio. ? Betrags liegen (bisherige Prognose: ausgeglichenes Konzernergebnis)."  

15.08.19 14:56

342 Postings, 2221 Tage KorkZukäufe


Zu diesen Kursen wird man vermutlich Zukäufe von Seiten der Großaktionäre tätigen.
Die Meldungen müssten wir dann bald sehen.
 

15.08.19 14:57
1

269 Postings, 558 Tage Gaz20EWieso muss sich zudem

ausgerechnet die Baaderbank zu SGL mit neuem Kursziel nur Minuten nach der adhoc?  

15.08.19 14:58

269 Postings, 558 Tage Gaz20E...melden

15.08.19 15:41
1

4325 Postings, 907 Tage gelberbarondie

kleinen Banken sind oft die größten Betrüger  

15.08.19 15:44
1

2122 Postings, 1800 Tage Kursrutschmit prall gefüllten Taschen

macht sich der Chef vom Acker und läßt die verarschten  Aktionäre im Regen stehen !  

15.08.19 16:06

342 Postings, 2221 Tage KorkDeutsche Bank Ziel für SGL Group 5,30 ? und HOLD

Deutsche Bank senkt Ziel für SGL Group auf 5,30 Euro - 'Hold'

https://www.ariva.de/news/...iel-fuer-sgl-group-auf-5-30-euro-7773152
 

15.08.19 16:08

269 Postings, 558 Tage Gaz20EEhrliches Danke an die Dt. Bank

15.08.19 16:25

2122 Postings, 1800 Tage KursrutschHallo LV könnt ihr bitte den Kurs auf 2 ? drücken

danke
hoffe das reicht dann  fürs anvisierte dt Bank Ziel
 

15.08.19 16:49

3955 Postings, 796 Tage VassagoSGL Carbon 3,68? (-32%)

15.08.19 20:57

475 Postings, 2901 Tage gs100pdDa ist die Forenüberschrift Programm

die neue SGL Carbon  

16.08.19 07:05
1

269 Postings, 558 Tage Gaz20EWer hat gestern eigtl

seine Aktien verkauft und damit mind 30 % Verlust gemacht? Die Grossaktionäre doch eher nicht. Oder waren LV am Werk ?  

16.08.19 11:49
1

11051 Postings, 5695 Tage fuzzi08Bernecker: wer lügt? Comebackchance? - Zugreifen?

Hans Bernecker schreibt in seinem News-Pilot heute , wie CEO Kohler noch vor 2 Wochen umfangreich berichtet hatte, wie zufriedenstellend die aktuelle Geschäftslage zu beurteilen sei, und fragt: "Wer hat gelogen?"

Bernecker weist darauf hin, dass SGL immer noch einer der größten Spezialisten für Carbon-Werkstoffe ist. Unabdingbar für den modernen Autobau, für Flugzeuge und neuerdings für Drohnen und selbst Raketen.
Berneckers Fazit:
35% Kurssturz seien eine "interessante Ausgangslage für ein wirklich nachhaltiges Comeback".

In Zahlen (von mir aktualisiert): rund 460 Millionen Marktkapitalisierung für geschätzte 1,3 Mrd. Euro Umsatz.
Das entspricht einem KUV vomn 0,31 !

Ich werde zugreifen. Warum? Weil es alleine bis zur Schließung des  gestern bei 5,40 Euro entstandenen Gaps schon 42% sind!  Abgesurft mit einem Hebelzertifikat mit Hebel 5 sind das mehr als 200%. Dieses Risiko gehe ich. Ich halte e s nicht für besonders hoch, da unterhalb der aktuellen Kursmarke nichts mehr ist, was den Kurs anziehen könnte: nur gähnende Leere.
Interessanterweise liegen die Shortpositionen bei Null. Ob gestern Shortpositionen eingegangen und noch nicht gemeldet wurden, ist mir nicht bekannt.
 

16.08.19 12:13

95 Postings, 606 Tage ZockidokiIst es möglich, dass an der Börse

Drückeberger sogar noch geehrt werden?  

16.08.19 16:33
1

4925 Postings, 3677 Tage tagschlaeferhm, normal ist der selloff nicht... könnte eine

erpressung der bisherigen mehrheitseigner sein (quandt fam./bmw), ihre anteile an xyz abzutreten in einem außerbörslichen deal? sieht sehr kriminell aus, was den kurs angeht...

mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

16.08.19 18:41

601 Postings, 550 Tage JuPePoSchon wieder eine Niete in Nadelstreifen ? ...

Im April hat ihm der Aufsichtsrat den Vertrag um weitere 3 Jahre verlängert. Und jetzt muss Dr. Jürgen Köhler nach über 6 Jahren wegen einer Gewinnwarnung und seiner Fehleinschätzung der Lage gehen !
What ???  Geht´s noch ??
Was sitzen denn da für "Spezialisten" im Aufsichtsrat, die nicht schon im April erkennen konnten, dass es Zeit für Köhler ist, zu gehen ?
Der Mann wird jetzt - wie in diesem kranken Wirtschaftssystem üblich - für diese 3 Jahre Vertragsdauer mit Sicherheit noch mit einer fetten Abfindung  abgegolten ! Als Belohnung für sein Versagen ! Und zum finanziellen Schaden des Unternehmens und der Aktionäre !  Man ist einmal mehr nur noch fassungslos !



 

16.08.19 21:23

4325 Postings, 907 Tage gelberbaronübernimmt

dann Klatten ganz zu dem Schnäppchen???  

16.08.19 21:24

4325 Postings, 907 Tage gelberbaronwie war das bei Nordex?

die Klattens sind nicht umsonst so reich  

16.08.19 21:29

269 Postings, 558 Tage Gaz20EWenn er im Jahr 2.5 Mio hat,

Dann bekommt er die jetzt noch bis Vertragsende. Über 7 Mio fürs Nichtstun?  

16.08.19 21:39

269 Postings, 558 Tage Gaz20EDie Zahl habe ich

von Simply Wallstreet:

Jurgen Kohler (59yo)

Tenure: 5.6yrs
Compensation: ?2.39m

Steht aber sicher verlässlicher im Konzernabschlussbericht  

17.08.19 20:31

4325 Postings, 907 Tage gelberbaronMontag ist Neuanfang

18.08.19 14:05

1436 Postings, 2047 Tage SpasskyEs

Kann nicht sein, dass ein Unternehmen, das so stark in einem solch zukunftsorientierten Markt mit immer stärkerer Nachfrage nach den Materialien und Produkten, die dieses Unternehmen anbietet insolvent wird.

 

18.08.19 16:08

269 Postings, 558 Tage Gaz20EDas glaube ich auch nicht

Noch dazu bei den Anteilseignern, die SGL hat.
Ich bin jedenfalls gespannt, wer die Käufer/Verkäufer waren, die die -30% verursacht haben. Kommt hier nichts meldepflichtiges können es doch eigtl. nur LV gewesen sein ???
Oder sind das heutzutage einfach verrückte Algorithmen von Fonds, die mit Unternehmensdaten gefüttert werden und die AI haut sofort alle Aktien raus, wenn mehrere Stichworte zusammenkommen:
-Prognoseanpassung
-kein Jahresgewinn
-CEO per sofort weg
-Automobilzulieferer
-Deutschland

Irgendwas in der Art ...?

Ich hätte jedenfalls nicht gleich panisch verkauft, hätte ich die Aktien bereits besessen.

Und ganz ehrlich - es geht um 10 Mio. Das ist null komma nichts. Davon geht doch die Welt nicht unter. Das Unternehmen macht nur eben mal keinen Gewinn. Aber auch keinen Verlust. Dafür 200 Mio MK vernichten?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
104 | 105 | 106 | 106   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11