finanzen.net

Cancom - Charttechnischer "Overflow"

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 26.07.19 10:11
eröffnet am: 21.05.17 21:39 von: Der Tschech. Anzahl Beiträge: 77
neuester Beitrag: 26.07.19 10:11 von: buzzler Leser gesamt: 26310
davon Heute: 4
bewertet mit 1 Stern

Seite:
| 2 | 3 | 4  

21.05.17 21:39
1

3904 Postings, 3058 Tage Der TschecheCancom - Charttechnischer "Overflow"

Es kann den "normalen" Austauschfluss zu einer Aktie stören, wenn jemand dazu neigt, in einer relativ schnellen Abfolge charttechnische Aktualisierungen zu einem Wert vorzunehmen und zu posten.

Bei CANCOM hat mir das Ende letzter Woche dementsprechende Kritik eingebracht und da ich nun trotzdem ein aktualisiertes Chart erstellt habe und posten möchte, habe ich mich dazu entschlossen, diesen speziell der Charttechnik gewidmeten Cancom-Thread zu eröffnen.

Der Thread ist insofern überflüssig, als man alles Relevante zu Cancom (einschließlich charttechnische Aspekte) in den aktuellen allgemeinen Cancom-Thread reinstellen kann.
Hier soll lediglich all das "aufgefangen" werden, was "über die Maßen" an charttechnischem Material produziert wird...

Hier die aus meiner Sicht zentralen Aspekte des aktuellen Tagescharts über die letzten Monate, an denen sich am Freitag wenig geändert hat bis auf die Tatsache, dass es der Aktie gelungen ist, das am Tag zuvor entstandene Abwärtsgap wieder zu schließen und eine recht erfreuliche Tageskerze zu produzieren.





 
Angehängte Grafik:
cancom_2005.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
cancom_2005.png

22.05.17 18:57

3904 Postings, 3058 Tage Der TschecheLängerfristiger Wochenchart inklusive heute

 
Angehängte Grafik:
cancom_225_wochenchart.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
cancom_225_wochenchart.png

24.05.17 09:43

3904 Postings, 3058 Tage Der Tscheche5 Tage Chart bis heute Morgen

 
Angehängte Grafik:
cancom_5tage.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
cancom_5tage.png

24.05.17 10:35

958 Postings, 4239 Tage dreherthda geht was, über 3% Plus, wow

24.05.17 10:56

3904 Postings, 3058 Tage Der TschecheDu bist im falschen Thread, dreherth

Hier ist nicht "Wie ist mein Sentiment" das Thema, sondern Charttechnik.  

24.05.17 11:43
1

958 Postings, 4239 Tage dreherthHi Tscheche, da hast du glaub was

falsch verstanden, denn die Cancom Aktie steht momentan über 52,xx Euro und das sind zu gestern über 3% Kursgewinn. Macht nix, deine Charttechnik gefällt mir trotzdem denn ich orientiere mich ebenfalls nach den Indikatoren MACD usw  

24.05.17 12:28

3904 Postings, 3058 Tage Der TschecheLage aus meiner Sicht - Tageskerzen über ein Jahr

 
Angehängte Grafik:
cancom_245_mittags.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
cancom_245_mittags.png

25.05.17 10:46

3904 Postings, 3058 Tage Der Tscheche5-Tage-Chart bis heute Vormittag

 
Angehängte Grafik:
cancom_255vorm.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
cancom_255vorm.png

28.06.17 12:53

3904 Postings, 3058 Tage Der Tscheche5-Tage-Chart bis heute Mittag

Mit dem "zu knackenden Hoch der laufenden Konsolidierung" ist die seit Ende April laufende Konsolidierung gemeint.

 
Angehängte Grafik:
cancom_286.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
cancom_286.png

28.07.17 16:25

5673 Postings, 5093 Tage FredoTorpedoHeute hat Der Aktionär Cancom

gegen 10.00 Uhr aus seinem Musterdepot zu 53,55? verkauft. Die Reaktion auf den Kurs blieb überschaubar.
Offensichtlich sind die meisten der Zittrigen bereits ausgestiegen und die überkaufte Situaion wieder zum Normalstatus übergegangen.
Ich denke, dass ich mir einen kleinen Call mit mittlerem Risiko zusätztlich ins Depot lege. Vielleicht kann ich anschließend meien Urlaub im Herbst upgraden.  

31.07.17 10:08

5673 Postings, 5093 Tage FredoTorpedoDer Wimpel ist verlassen - jetzt muß

noch das Hoch in #9 überwunden werden und dann steht einem weiter Anstieg auf neue Hochs erstmal wenig im Wege.  

31.07.17 10:11

5673 Postings, 5093 Tage FredoTorpedoAuch der Umsat mit 43.000 gegen

10.00Uhr läßt nichts zu wünschen übrig. Soviel hatten wir in letzter Zeit oft am ganzen Tag nicht.  

17.08.17 13:08
1

3904 Postings, 3058 Tage Der Tscheche5-Tage-Chart passt sehr schön zu den Leerverkäufen

Die bekannten Leerverkäufer haben schon den ersten Ausbruchsversuch über 56 erfolgreich verhindert, aber nur für kurze Zeit.

Auch nach dem Ausbruch gaben sie sich nicht geschlagen. Mehrere Adressen erhöhen immer wieder ihre Anteile (Quelle: Bundesanzeiger) und zwar sehr schön passend zu den im Chart unten markierten Verkaufswellen.

Also bis zu den zuletzt gemeldeten von Blue Crest und OchZiff am 15.08.. Es würde sehr gut ins Bild passen, wenn wir zu den von mir auch schon eingekringelten Verkäufen gestern und vor allem heute, wo man das Eindringen der Bullen in den 60er Bereich erstmal erfolgreich "niedermetzelte", auch demnächst passende Meldungen bekommen sollten.

Und ja, eine völlige Gleichsetzung der rot eingekringelten starken "Verkaufsbewegungen" mit Leerverkäufen ist natürlich Unsinn und auch gar nicht gemeint. Es gibt hier auch Gewinnmitnahmen und auf der anderen Seite haben die gemeldeten Leerverkaufserhöhungen sicherlich nicht nur genau zu diesen Zeitpunkten stattgefunden.

 
Angehängte Grafik:
cancom_1708.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
cancom_1708.png

17.08.17 15:52

3904 Postings, 3058 Tage Der TschecheEcht witzig...

...Polygon und Blue Crest schön passend wieder für gestern Erhöhungen gemeldet, Polygon auf mittlerweile 1,05% und Blue Crest auf 0,8%.

Damit rückt Cancom weiter an Heidelberger Druck heran beim Ranking der am stärksten geshorteten deutschen Aktien (gemessen an den gemeldeten Leerverkäufen).
Hier der Stand von gestern, da kommt also nochmal ein Schippchen drauf.

Ich bin weit davon entfernt, eine hohe Short-Quote NICHT als NEGATIVEN Punkt bei einem Investment wahrzunehmen, denn Shortseller checken ihre Werte in der Regel gründlicher als Longies, weil shorten von Haus aus riskanter ist.

Die Erfolglosigkeit bei den Abwehrversuchen zuletzt lässt mich aber immer mehr darauf vertrauen, dass die Shorties dennoch (auch wenn es relativ viele unterschiedliche Häuser sind) falsch liegen und wenn DAS der Fall ist und sie irgendwann mal aufhören, schlechtem Geld gutes hinterherzuwerfen, dann könnte das für uns Bullen eine umso schönere Story werden...
 

17.08.17 16:37

5673 Postings, 5093 Tage FredoTorpedoIch gehe davon aus, dass die Positionen

auch mit dem Kursverlauf regelmäßig umgeschichtet werden. Es wäre deshalb interessant, auch die durchschnittlichen Kurse zu sehen. Ich glaube, eine solche Aufstellung schon mal gesehen zu haben, weiß aber nicht mehr wo.  

22.08.17 18:39

191 Postings, 1337 Tage kurt.k..

wer cancom sagt muss auch bechtle sagen...

ehrlich gesagt steht bechtle fast besser da als cancom. vor ein paar tagen bin ich bei freenet mit ca 7% verlust raus und habe alternativen gesucht.

ströer, first sensor und bechtle war in meinem fokus. hab mich schließlich für bechtle OS entschieden, obwohl die beiden anderen vermutlich besser performen werden, in den kommenden 12 monaten.

ich denke bei den beiden anderen werten werde ich demnächst auch mit einer kleinen position zuschlagen.

so long

 

23.08.17 11:54

3904 Postings, 3058 Tage Der TschecheSieht so aus, als würden die Angriffe weiter gehen

...Cancom mittlerweile Nr. 4 der am stärksten geshorteten deutschen Aktien.

Ich hoffe, dass es hier so ähnlich laufen wird wie bei der Lufthansa:
extrem starker Short-Aufbau, dessen Abbau anschließend mit zum starken Anstieg beiträgt.

Lufthansa letzten Oktober noch unter 10? mit Shortquote um die 10%, jetzt bei über 20? und Shortquote bei ca. 2%...

 
Angehängte Grafik:
cancom_2308.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
cancom_2308.png

23.08.17 19:16

191 Postings, 1337 Tage kurt.k..

hi tscheche,

ich hab keine ahnung was du uns sagen willst, cancom hat einen blitzsauberen chart und blitzsaubere fundamentaldaten.

es wird doch kaum jemanden geben der cancom für überbewertet hält. jedenfalls niemanden der normale maßstäbe an ein unternehmen anlegt.  

24.08.17 11:31

3904 Postings, 3058 Tage Der TschecheNur ein paar Verrückte mit schrulligen...

Maßstäben? Vielleicht kannst Du sie ja mal kontaktieren und über Cancom aufklären.

Zumindest diejenigen von Ihnen, die gemeldet sind wegen Überschreiten der 0,5%-Schwelle,
also neben dem BNP Paribas-Konzern noch Marshall Wace, Och-Ziff Management, Polygon Global Partners und Blue Crest Capital Management.

Mein Respekt Dir gegenüber würde im Erfolgsfalle keine Grenzen kennen.  

24.08.17 13:41

3904 Postings, 3058 Tage Der Tscheche#17: Marshall Wace meldet für 23.08. Aufstockung

von 1,22 auf 1,30.  

24.08.17 15:17

3904 Postings, 3058 Tage Der Tscheche#17 Polygon Glob. P. melden für 23.08. Aufstockung

von 1,05 auf 1,10.  

24.08.17 17:47

5673 Postings, 5093 Tage FredoTorpedoIch wollte denen meine Cancom

"leihen", damit sie die auch leerverkaufen können. Habe aber leider auf meine Anfrage keine Rückmeldung erhalten.
Kann es sein, dass die "Verleiher" die dummen Großen und die "Leiher" und "Leerverkäufer" die schlauen Großen sind?
Oder ist es einfach nur ein Spiel unter den Großen?
Zu jedem Leerverkauf gehört jemand, der einen Teil seines Bestand verleiht, in der Annahme, dass er damit keinen Verlust macht.
Für Langfristanleger ist somit keine Pamik angesagt.
Kurzfristig kann es durch Leerverkäufe allerdings zu Verwerfungen kommen. Mit Optionen wäre ich bei hohem Leerverkaufsanteil vorsichtig.  

24.08.17 17:52

3904 Postings, 3058 Tage Der Tscheche#17 Gestern war kleckern, heute wurde geklotzt!

Davon gehe ich jedenfalls selbst dann aus, wenn wir für heute keine Erhöhung der Leerverkaufsquoten gemeldet bekommen. Witzigerweise liegen die Quoten im Moment nämlich folgendermaßen:

1,30%
1,10%
1,80%
0,80%
1,81%
1,58%
1,10%.

Das heißt, dass 6 der 7 gemeldeten Leerverkäufer seit der letzten Meldung fast 0,1% Spielraum bis zur nächsten Meldepflicht haben (diese entsteht jeweils bei einer runden 0,1%-Zahl, also nach 1,30% z.B. erst bei 1,40%...

Hier das "rote Klotzen" heute (natürlich nicht NUR durch Leerverkäufer erzeugt, aber vermutlich schon AUCH):

 
Angehängte Grafik:
chart_week_cancom.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_week_cancom.png

24.08.17 18:07

3904 Postings, 3058 Tage Der TschecheSeltsamer Kursverlauf bei Calls weit aus dem Geld

Ich bin zu faul, das mal auf breiterer Front zu checken, aber witzigerweise sind HEUTE trotz des starken Kursverfalls bei der Aktie meine beiden weit aus dem Geld liegenden Calls deutlich GESTIEGEN:

DM3X09 mit Strike bei 70? aktuell mit 31% im plus und
DD0UXF mit Strike bei 64? aktuell mit 37,5% im Plus.

Schon irgendwie seltsam, aber gut, sind nur zwei von vielen...  

24.08.17 19:02

191 Postings, 1337 Tage kurt.k..

hi tscheche, ich verstehe nur bahnhof.

wie bringst du den von dir eingefügten chart mit leerverkäufen in verbindung.

ich selber hab nach dem letzten anstieg auch gedacht, dass ich mit den OS vielleicht rausgehe. das werden sich viele gedacht haben und einige werden es auch gemacht haben. so what?

Käufer waren heute sowieso untermotiviert nachdem trump wieder mal sein show abgehalten hat und morgen ist freitag, da sind sowieso schon alle geistig im wochenende.

was vermutest du, warum da jemand glaubt, mir shortpositionen geld verdienen zu können. haben shortpositionen eine laufzeit - ich kenn mich da zu wenig aus.  

Seite:
| 2 | 3 | 4  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bozkurt7, HamBurch, SzeneAlternativ, uno21

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Nebenwerte
08:59 Uhr
UBS senkt K+S auf 'Neutral'
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
SAP SE716460
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99