finanzen.net

Cancom - Charttechnischer "Overflow"

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 26.07.19 10:11
eröffnet am: 21.05.17 21:39 von: Der Tschech. Anzahl Beiträge: 77
neuester Beitrag: 26.07.19 10:11 von: buzzler Leser gesamt: 25889
davon Heute: 9
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

21.05.17 21:39
1

3882 Postings, 3034 Tage Der TschecheCancom - Charttechnischer "Overflow"

Es kann den "normalen" Austauschfluss zu einer Aktie stören, wenn jemand dazu neigt, in einer relativ schnellen Abfolge charttechnische Aktualisierungen zu einem Wert vorzunehmen und zu posten.

Bei CANCOM hat mir das Ende letzter Woche dementsprechende Kritik eingebracht und da ich nun trotzdem ein aktualisiertes Chart erstellt habe und posten möchte, habe ich mich dazu entschlossen, diesen speziell der Charttechnik gewidmeten Cancom-Thread zu eröffnen.

Der Thread ist insofern überflüssig, als man alles Relevante zu Cancom (einschließlich charttechnische Aspekte) in den aktuellen allgemeinen Cancom-Thread reinstellen kann.
Hier soll lediglich all das "aufgefangen" werden, was "über die Maßen" an charttechnischem Material produziert wird...

Hier die aus meiner Sicht zentralen Aspekte des aktuellen Tagescharts über die letzten Monate, an denen sich am Freitag wenig geändert hat bis auf die Tatsache, dass es der Aktie gelungen ist, das am Tag zuvor entstandene Abwärtsgap wieder zu schließen und eine recht erfreuliche Tageskerze zu produzieren.





 
Angehängte Grafik:
cancom_2005.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
cancom_2005.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
51 Postings ausgeblendet.

10.10.17 17:53

3882 Postings, 3034 Tage Der TschecheDa war wohl ein wenig Short-Squeeze dabei letzte W

oche - siehe die größere Reduktion bei BNP Paribas...

Na ja, ich bin hier wie gesagt raus und ziehe mich zurück.
Viel Glück allen Investierten.  

12.10.17 15:20

191 Postings, 1313 Tage kurt.k....

sehe noch keinen Grund bei Cancom auszusteigen.

steigende Umsätze und steigende Gewinne bei fallendem KGV. Es ist nicht zu erwarten, dass Cancom einen Umsatzeinbruch erleidet. Die Bewertung ist auch moderat - soweit ok.

so long.  

27.10.17 10:54

5670 Postings, 5069 Tage FredoTorpedo9.11. gibts den Quartalsberichte -

ich denke, den Ausblick darauf werden wir sicher schon nächste Woche sehen.
So wie die Wirtschaft brummt, müßte die IT-Branche und damit auch Cancom eigentlich ganz schön was abgeschöpft haben.  

02.11.17 15:37

31092 Postings, 7014 Tage Robinoh

38 Tage Linie gebrochen bei ? 63,18  

06.11.17 11:19
1

495 Postings, 2208 Tage Roadwarrior...

"The Big Short"-Robin ist wieder aus seinem Loch gekrochen.  

18.03.19 11:46

31092 Postings, 7014 Tage Robinschaut

euch das mal an : Mainfirst startet  mit Outperform und Ziel ? 44 . Die Aktie wird hochgezogen  und jetzt wieder Tagestief . Unglaublich was hier abgeht .

Schaut mal Tageschart  

28.03.19 13:29

1313 Postings, 7176 Tage fwsCancom ist immer noch sehr günstig!

Cancom ist das drittgrößte herstellerunabhängige Systemhaus Deutschlands und ein IT-Komplettanbieter. Beim Kurs von 39,5 wird Cancom derzeit gerade mal mit rund dem 1-fachen Umsatz und dem 12-fachen EBITDA von 2018 bewertet. Für ein IT-Unternehmen mit Cloud-Lösungen, Wachstumsraten von fast 20 % und einer  EBITDA-Marge von 8,3 % (steigend) ist das m.E. eine äußerst günstige Bewertung.  

28.03.19 13:41

1313 Postings, 7176 Tage fwsInverse SKS mit Kursziel 48 Euro

Chartechnisch ist zudem eine inverse SKS-Formation mit einem Kursziel von 48 Euro zu sehen.  

29.03.19 13:23

5941 Postings, 1456 Tage AnonymusNo1Naja

Nach nem Vormittag voller Recherche (Homepage) News der letzten Tage sowie des letzten Jahres hab ich mir mal n Paket gegönnt. Die Bewertung scheint günstig zu sein bin quasi im 1. Stock eingestiegen jetz schau mer mal bis zu welchen Stockwerk es geht  

01.04.19 11:53

5941 Postings, 1456 Tage AnonymusNo1"Luft bis 50 Euro"

01.04.19 12:08

1313 Postings, 7176 Tage fwsMSV u. Cloud-Geschäft stiegen um 41,3 Prozent ...

... und diese Bereiche sind für eine künftige stabile Entwicklung von Cancom besonders wichtig. Auszug aus dem in #62 von AnonymusNo1 ersten verlinkten Artikel:

"Zum ersten Mal hat das Segment Cloud Solutions einen höheren Ergebnisbeitrag erzielt als das Segment IT Solutions. Der Annual Recurring Revenue (ARR) stieg im Vergleich zum Vorjahr um 41,3 Prozent auf 130,1 Millionen Euro an. Die Kennzahl bildet die wiederkehrenden Umsätze aus mehrjährigen Managed-Services-Verträgen und aus der Software »AHP Enterprise Cloud« ab. Eine Steigerung dieser wiederkehrenden Umsätze, die das Unternehmen unabhängiger von der kurzfristigen gesamtwirtschaftlichen Entwicklung machen, sind das erklärte Ziel von Cancom.

Insgesamt stieg der Umsatz im Cloud-Geschäft um 22 Prozent auf 242,5 Millionen Euro, der bereinigte Gewinn lag bei 64,1 Millionen Euro ? und damit um 40,6 Prozent höher als im Vorjahr. Das Segment IT Solutions erreichte einen Umsatzanstieg von 16,1 Prozent auf 1,14 Milliarden Euro, der bereinigte Gewinn lag mit 62 Millionen um 10,1 Prozent über dem Vorjahreswert."

 

01.04.19 12:20

5941 Postings, 1456 Tage AnonymusNo1Bestätigung meines Einstiegs

02.04.19 18:14

31092 Postings, 7014 Tage RobinAnonymusNo1:

einen kleinen Rücksetzer bis  ? 40 kalkuliere ich nochmal ein  ( Wochenchart ) und dann kann es weiter Richtung Norden gehen  

15.05.19 08:44

31092 Postings, 7014 Tage RobinZahlen

sind da , gut wie immer und Ausblick bestätigt . Passt  

20.05.19 15:56

729 Postings, 2064 Tage buzzlerBitter

ganz bitter das Ganze heute... Scheiß Panik im Markt.  

04.06.19 23:47

37 Postings, 2109 Tage Sir.SmithLaut...

...Value Investing Bewertung ist hier noch etwas Luft nach oben. Aber grundsätzlich wird das Cloud Geschäft in den nächsten Jahren weiterhin stark wachsen, sodass ich für die Aktie überhaupt keine Sorgen habe. Habe heute eine erste Position gekauft.  

15.06.19 19:13

729 Postings, 2064 Tage buzzlerui ui

Es sieht nach Schulter, Kopf, Schulter in einem Rounding-Top aus... Wir werden wohl einen gaaanz langen Atem haben müssen.  

28.06.19 10:51
1

5670 Postings, 5069 Tage FredoTorpedoDividenabschlag locker

wieder reingeholt und gleich noch was drauf gelegt. Bin gespannt, ob jetzt der nächste Schritte hin zum neuen Hoch erfolgen wird.
Verwunderlich, dass offensichtlich hie bei Ariva zur Zeit nur Wenige Cancom auf dem Schirm haben. Noch nicht einmal ein vernünftiger Chart wird reingestellt.  

28.06.19 22:50

729 Postings, 2064 Tage buzzlerJop

Der Dividendenabschlag war nicht wirklich ein Problem.

Die Entwicklung von Cancom ist in letzter Zeit wieder ganz ansehnlich gewesen.

Ruhig hier ist oft ein gutes Zeichen in Aufwärtsphasen. Also genießen wir einfach mal weiter die Stille und das nach oben tippeln unsere Aktien.  

01.07.19 07:44

31092 Postings, 7014 Tage Robinbuzzler

chart sieht gut aus ; nuss die ? 47,6 - 47,8 knacken , dann Kurse über ? 48 möglicj  

23.07.19 15:56

31092 Postings, 7014 Tage RobinKonsolidierung

Euro 46,5 war das alte Hoch und der Ausbruchspunkt am 16. Mai  

23.07.19 16:11

5670 Postings, 5069 Tage FredoTorpedoHeftig für 1 Tag und bei ansonsten gutem Umfeld

Die Halbjahreszahlen kommen doch erst Anfang August.

Aber Bechtle läuft ja heute auch nicht besonders.
 

25.07.19 19:38

2553 Postings, 6854 Tage BengaliAdhoc

DGAP-Adhoc: CANCOM: Vorläufige Zahlen zeigen einen weit über den Erwartungen liegenden Umsatzanstieg von 40 Prozent im zweiten Quartal 2019 (deutsch)


25.07.2019 / 19:33 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

CANCOM: Vorläufige Zahlen zeigen einen weit über den Erwartungen liegenden
Umsatzanstieg von 40 Prozent im zweiten Quartal 2019

München, 25. Juli 2019 - Nach vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal 2019
hat die CANCOM Gruppe einen Konzernumsatz von 421,8 Mio. Euro erwirtschaftet
und damit eine sehr hohe Steigerung um 40,3 Prozent im Vergleich zum zweiten
Quartal des Vorjahres erreicht (Vj: 300,6 Mio. Euro). Allein das organische
Umsatzwachstum lag im zweiten Quartal bei 31,8 Prozent.

Auch das vorläufige Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen der
CANCOM Gruppe zeigt eine mehr als deutliche Verbesserung gegenüber dem
Vorjahresvergleichszeitraum, sowohl auf bereinigter Basis als auch
unbereinigt:
Das EBITDA (bereinigt) stieg im zweiten Quartal 2019 auf 31,3 Mio. Euro und
damit um 23,7 Prozent (Vj: 25,3 Mio. Euro). Die organische Wachstumsrate des
EBITDA (bereinigt) lag bei 13,4 Prozent. Die EBITDA-Marge (bereinigt) betrug
7,4 Prozent (Vj: 8,4 Prozent).
Das EBITDA lag im zweiten Quartal 2019 bei 28,5 Mio. Euro und damit um 29,0
Prozent über dem Vorjahreswert (Vj: 22,1 Mio. Euro).

Mit Blick auf das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres zeigen die
vorläufigen Zahlen der CANCOM Gruppe einen Konzernumsatz von 791,8 Mio. Euro
und damit ein ebenfalls äußerst hohes Umsatzwachstum gegenüber dem ersten
Halbjahr des Vorjahres von 30,1 Prozent (Vj: 608,5 Mio. Euro). Das
organische Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2019 betrug 22,1 Prozent.

Das EBITDA (bereinigt) der CANCOM Gruppe für das erste Halbjahr 2019 lag bei
59,1 Mio. Euro und damit um 21,4 Prozent über dem Vergleichswert (Vj: 48,7
Mio. Euro). Rein organisch wurde ein Zuwachs des EBITDA (bereinigt) von 11,1
Prozent erreicht. Die EBITDA-Marge (bereinigt) betrug 7,5 Prozent (Vj: 8,0
Prozent).
Das EBITDA für das erste Halbjahr 2019 belief sich auf 53,7 Mio. Euro, was
einem Wachstum von 21,2 Prozent entspricht (Vj: 44,3 Mio. Euro).

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht 2019 der CANCOM Gruppe wird am 14.
August 2019 veröffentlicht.

Mitteilendes Unternehmen:
CANCOM SE, Erika-Mann-Straße 69, 80636 München
ISIN DE0005419105, Frankfurter Wertpapierbörse (TecDAX, SDAX, Prime
Standard)

Kontakt/Mitteilende Person:
Sebastian Bucher, Manager Investor Relations
+49 (0)89 540545193
sebastian.bucher@cancom.de  

26.07.19 10:11

729 Postings, 2064 Tage buzzlerEuphorie

Ja, die Zahlen sind gut.

Aber muss man hier gleich so ein Feuerwerk abbrennen? Es läuft dann doch eh drauf raus, dass nächste Woche Gewinne mitgenommen werden und einige über Shortinteressen das mit verstärken, bis der Anstieg fast komplett verdaut wurde und man dann wieder gen Norden schleicht. Mir übrigens sehr recht.

Also genießen wir es heute mal und schauen, was das nächste Jahr so bringt.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bozkurt7, HamBurch, SzeneAlternativ, uno21

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403