finanzen.net

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 3110 von 3227
neuester Beitrag: 14.10.19 12:54
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 80658
neuester Beitrag: 14.10.19 12:54 von: Hildegard vo. Leser gesamt: 13090846
davon Heute: 4945
bewertet mit 163 Sternen

Seite: 1 | ... | 3108 | 3109 |
| 3111 | 3112 | ... | 3227   

20.08.19 11:13
3

213 Postings, 566 Tage markowskyMögliches Szenario bis September

 
Angehängte Grafik:
make_sense.png (verkleinert auf 31%) vergrößern
make_sense.png

20.08.19 11:20

213 Postings, 566 Tage markowskyGoldfieber

Range Kontext von Gold, monatl. Candle, weist immernoch auf ein bull. Engulfing hin. Die nächsten 10 Tage werde zeigen, ob ein 16xx Preisziel möglich ist.  

20.08.19 11:21
1

18 Postings, 88 Tage millenialaireBSV?

Das ist doch diese Chain wo 95% aller Transaktionen auf eine Wetter-App zurückzuführen sind?  

20.08.19 11:25

213 Postings, 566 Tage markowskyLiteforex

20.08.19 13:33
1

213 Postings, 566 Tage markowskyalarm. inadequacy of banks' response to cl.crisis

Jérémy Desir-Weber mutiger Rücktritt von HSBC fand bereits vor ein paar Wochen statt. Hier endlich die lang ersehnte Übersetzung seines 50 Seiten Bericths zu der "alarming inadequacy of banks' response to the climate crisis, as well as several recommendations. - This ultimate summary of indisputable facts and analysis on the urgency of our need to act drastically with courage, also emphasizes the institutional responses given by the banking sector. In addition to the acknowledged inefficiency and impotence of the measures and structures developed by regulators, supervisors and central banks (TCFD - NGFS), it is the initiatives taken by HSBC, as illustrative of the private banking sector as a whole, that are detailed and subject to their own contradictions." Ein absolutes "must read" für alle Beteiligten hier. https://www.linkedin.com/pulse/open-letter-humanity-jeremy-desir - Der Link zum Pdf befindet sich unterm Text...

https://www.fichier-pdf.fr/2019/07/29/mydearfriends/  

20.08.19 17:05
4

16 Postings, 378 Tage ich bin auch daGeniale Nachricht

Pilotprojekt bei A1. Als erster Mobilfunker in Österreich akzeptiert A1 Bitcoin und Co. in deren Shops. :)

krone.at/1980817  

20.08.19 18:21
1

4325 Postings, 4102 Tage Motox1982AustraliaCanadaUK

Wie viel zahlt den bsv für die promotion ...

Bist auch so ein lauser ;-)

 

21.08.19 07:55
1

1359 Postings, 7201 Tage Vmax@markovsky brillianter Chart

man sieht schön den Bruch der Parabel. Dieser geschah dieses Mal viel schneller als 2017/2018. Es wird daher unwahrscheinlicher dass es erneut eine Parabel geben wird und die ganzen 100 K und 1 Mio Träume   sind Makulatur. Sie werden ohnehin nur von Leuten vertreten die ein lebhaftes Eigeninteresse haben....    

21.08.19 08:04
1

431 Postings, 1851 Tage John_RangoBtc Hashrate erreicht neues Ath

„Die Kursentwicklung folgt der Hashrate und die Hashrate klettert seit 9 Jahren unaufhörlich nach oben.“

In dem Sinne einen schönen Tag allerseits.  

21.08.19 08:40

6606 Postings, 2163 Tage ZakatemusFundamentale Daten im Auge behalten

Die Menschen haben sich an Negativzinsen gewöhnt so wie man sich an eine neue Brotsorte gewöhnt - "Naja, ist halt so".
Bei den "ganz normalen Leuten" sind diese Dinge kein Thema, weil sie bezüglich finanzieller Obliegenheiten keinerlei Bildung haben.

https://youtu.be/i3ZBeDjz6No

Im Kontext dieses Interviews sollte man m.E. immer auch über den Erwerb von BTC nachdenken
(Mark Faber ist als Investor-Koryphäe mit ausgeprägtem analytischen Verstand zu verstehen)  

21.08.19 08:49
2

140 Postings, 576 Tage id-1101Träumer

Ja, es gibt sie noch die Super-Chart-Analysten. Die wirklich glauben, dass sich BTC an irgendwelche sich kreuzenden Linien hält. Am besten noch im Stunden oder Tageschart:-) Zum Traden vllt ganz nützlich, wobei da hatten wir ja neulich die 90-90-90-Erklärung zu...dann lieber Roulette;-)
Ansonsten einfach mal so auf 5 und mehr Jahre rauszoomen! Kann so weitergehen, muss aber nicht.
Schon bei Kursen um die 200 bis 300$ gab es tatsächlich Leute, die von Kursen um die 1000 bis 10.000 geredet haben. Wurden damals auch belächelt (bestenfalls).
Aber nachher sind wir alle schlauer.....  

21.08.19 09:09
2

424 Postings, 1104 Tage ThomasDB70@"Die Kursentwicklung folgt der Hashrate und die .

Hashrate klettert seit 9 Jahren unaufhörlich nach oben."

Erkläre bitte, wieso der BTC-Kurs der Hashrate folgen sollte?
Steigt der Preis von irgendetwas an, nur weil es bei gleichem Output immer ineffizienter (= steigende Hashrate = mehr Energieverbrauch) hergestellt wird?

Für mich überlagern sich diese Effekte:
- die Hashrate folgt der BTC-Kurs-Entwicklung (je höher der Mining-Erlös, desto mehr Energie lohnt es sich pro BTC zu verbraten)
- die Miner-Hardware wird effizienter (Moorsches-Law)
- Hoffen und Bangen der Miner verzerrt das ganze ein bisschen

 

21.08.19 09:13
2

6606 Postings, 2163 Tage Zakatemus....deshalb

fundamentale Daten im Auge behalten und immer wieder darüber nachdenken, warum Bitcoin erschaffen wurde.
BTC wurde nicht erschaffen, um Zocker reich zu machen. Er wurde ins Leben gerufen, um den ganz normalen Leuten ein Instrument an die Hand zu geben; ihnen die Nutzung einer Chance im Rahmen einer kommenden gigantischen Enteignung zu ermöglichen.
Nun - diese Enteignung haben wir aktuell. Negativzins = Enteignung der Sparer.
Geld wird aus dem Nichts geschaffen und damit werden Aktienkurse und Immobilienpreise aufgeblasen - es ist eine gigantischen Umverteilung von Unten nach oben.
Das Spiel geht aber nicht ewig so weiter.
Gewinner bei den Grossen, sind jene, die ihre Aktien und Immos zum richtigen Zeitpunkt (vor dem Blatzen der Blasen) abstossen.
Gewinner bei den "Kleinen" werden jene sein, die vorsorgten indem sie (u.a.) in Bitcoin investierten.
 

21.08.19 09:30
1

607 Postings, 127 Tage Hildegard von Binge.Aufwärtstrend voll intakt!

Bullishes Chartbild, die 1 Million Grenze wird spätestens 2120 erreicht sein!:-))  

21.08.19 09:34

2216 Postings, 2656 Tage pfreakWas meint ihr momentan zu ETH

finde es steht gerade ziemich auf der Kippe.
 

21.08.19 09:39
2

197 Postings, 673 Tage Marty McFly 00Bei dem platzen

der US-Immobilienblase 2008 gingen stark steigende Zinsen voraus. Davon kann aber derzeit kaum die Rede sein. Die EZB dürfte auch unter ihrer neuen Chefin Christine Lagarde bis weit in das Jahr 2020 hinein an ihrer Nullzinspolitik festhalten. Für die USA rechnen Ökonomen im weiteren Jahresverlauf wieder mit Zinssenkungen. Die Immobilienblase dürfte sich damit zumindest in den USA und Europa eher weiter aufpumpen als platzen.

Das böse Erwachen kommt bestimmt. Aber es kommt womöglich später, als viele Crash-Propheten es derzeit für möglich halten.
Es wird der Tag kommen an dem du dir für einen BTC ein schönes Haus kaufen kannst.  

21.08.19 09:54
2

6606 Postings, 2163 Tage Zakatemus@Marty

Genau so sehe ich das auch: Die Verwalter des globalen Finanzsystems haben aus der Vergangenheit gelernt und ausserdem sind sie hervorragend miteinander vernetzt (kein Vergleich mit der Situation in den 1920er Jahren) - die haben eine geniale Methode gefunden, um die "Titanic" trotz irreparablen Totalschadens noch lange über Wasser zu halten...wie lange, wissen sie selbst nicht.  

21.08.19 10:11
2

197 Postings, 673 Tage Marty McFly 00Zeit, die Systemfrage zu stellen

Es ist Zeit, dass wir unsere Wirtschaftspolitik grundlegend hinterfragen. Seit Mitte der achtziger Jahre setzen wir im Westen darauf, mit immer mehr Schulden kurzfristiges Wachstum zu erzielen. Dabei nimmt die Produktivität der neuen Schulden immer mehr ab. Nachdem jahrzehntelang die Wirtschaft im Einklang mit der Verschuldung wuchs, werden heute weltweit immer mehr Schulden gebaucht, um überhaupt noch Wachstum zu erzielen. Die Ursache liegt in der überwiegend unproduktiven Verwendung der Schulden. Wir kaufen uns damit gegenseitig vorhandene Vermögenswerte zu immer höheren Preisen ab. Im Unterschied zu Investitionen in neue Produkte und Dienstleistungen wächst dadurch die Wirtschaft jedoch kaum, wenn man von dem Zusatzkonsum durch den Reichtumseffekt steigender Vermögenspreise absieht.

Ermöglicht wird das Ganze von einem Bankensystem, das fast unbegrenzt neues Geld schöpfen kann, indem es Kredite gewährt. In unserem Geldsystem wird neues Geld überwiegend (zu rund 90 Prozent) durch das Bankensystem geschaffen. Steigende Nachfrage nach Vermögenswerten führt dabei zu einem Preisanstieg, der wiederum eine höhere Beleihungskapazität für alle Vermögenswerte ermöglicht. Wir sind damit abhängig von steigenden Vermögenswerten, neuen Schuldnern und immer tieferen Zinsen. Die Zinsen müssen morgen noch tiefer sein, einfach weil sie heute schon tief sind.

Nur mit immer mehr Risiken bleibt das System am laufen. Das Problem dabei ist, dass wir nicht einfach aufhören können. Die ausstehenden Schulden müssen bedient werden, soll es nicht zum Kollaps kommen. Dies bedingt, dass zumindest in Höhe der Zinsen auf der ausstehenden Schuld neue Schulden aufgenommen werden. Denn woher sonst soll das Geld denn kommen?

Es gibt keinen einfachen Weg aus unserer selbstgewählten Misere. Wir haben uns von der Schuldendroge abhängig gemacht und brauchen eine ständig steigende Dosis. Bleibt sie aus, ist der „Minsky Moment“ da – der ultimative Crash.  

21.08.19 10:15
2

213 Postings, 566 Tage markowsky@Zakatemus

Sehe ich genauso, auf Langzeit Bullish eingestellt. Man sollte aber die Möglichkeiten eines Swingtrades-Szenarios im Daily oder Monthly Kontext auch ab und zu wahrnehmen können. Das ist nicht gleich Zocken, sondern professionelles Traden.
 

21.08.19 10:27

213 Postings, 566 Tage markowsky@vmax

Nach der abgeschlossen EW 1, würde es den nächsten bull. Impuls geben, in die EW 3. Bei diesem Impuls errechnen sich vorerst Preisziele bis in die 40XXX Region, vllt sogar schon vor dem Halving. Was die 100k angeht, müssen wir allerdings noch einige Jahre an Geduld aufbringen. :-)  

21.08.19 10:28
1

6606 Postings, 2163 Tage Zakatemus@#77744

Dem habe ich nix hinzuzufügen.

Vielleicht noch 'ne Ergänzung.
Auch das Märchen vom ewigen Wachstum stellt sich zunehmend als Illusion heraus.
Trotzdem hängt die gesamte Philosophie der kap. Wirtschaft weiter an diesem Narrativ - das System ist nun mal so eingestellt und die Hirne auch.
Vermutlich dient der Klimahype dazu, der Weltwirtschaft einen neuen Impuls zu verleihen indem man die Masse auf den Kauf vermeintlich "ökologische Produkte" trimmt.
Ich vermute, dass man die Leute dahinbringen möchte, ihre alten "nichtökologischen" Produkte gegen neue, von der Greta-Sekte abgesegnete Produkte, ersetzen soll. In dem Kontext sehe ich die aktuelle Gehirnwäsche.
Es wird nicht funktionieren: die Menschen, die durch Nullzinspolitik immer weniger Geld in den Taschen haben, können es sich nicht leisten, auf schweineteure Elektromobilität, sprechende "ökologische" Kühlschränke und Ähnliches umzusteigen.
Die Macher dieses Wahnsinnshypes geben sich einer Illusion hin.
Die Rezession ist ante portas und kann auch durch diesen Akt der Verzweiflung nicht wieder verjagt werden.  

21.08.19 11:08
2

213 Postings, 566 Tage markowsky@pfreak

ETH / USD schliesst jetzt die untergeordnete W5 der A in einer Korrektur  ABC ab. Die Unterstützungslinie für eine Akkumulationsphase zum Rebound (B) ist noch intakt, augenbl. bei 171-178. Die Hauptunterstützung liegt in der 150/60er Region - dort gab es auch das höchste Volumen. Ansonsten kann man fundamental eigentl. nur sagen, dass ETH 2.0 im Jan. 2020 starten soll. :-)  

21.08.19 11:11
1

213 Postings, 566 Tage markowsky@pfreak

Hier mein chart - so als Orientierung: https://www.tradingview.com/x/6zCL5CGA/
 

21.08.19 11:15

2216 Postings, 2656 Tage pfreak@markowsky

gehst von steigendes oder fallenden Kursen aus?
Hab ja immernoch die Hoffnung das ETH gegenüber BTC noch aufholt  

Seite: 1 | ... | 3108 | 3109 |
| 3111 | 3112 | ... | 3227   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Amazon906866
SAP SE716460
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T