finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 2799 von 2995
neuester Beitrag: 10.12.19 12:06
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 74867
neuester Beitrag: 10.12.19 12:06 von: tobi71 Leser gesamt: 13080012
davon Heute: 18365
bewertet mit 117 Sternen

Seite: 1 | ... | 2797 | 2798 |
| 2800 | 2801 | ... | 2995   

15.11.19 21:37
1

237 Postings, 81 Tage Joel888Wie bewertet ihr das - DeathCross

https://twitter.com/TradeFlags/status/1195426366600159236

Wie gesagt, ich denke, Charttechnik und Analysen sind bei WDI in 2019 komplett für die Katz.
Braucht nur ein McCunt das abgesprochene Signal (Artikel) für eine Herde LV geben und schon sind Chart Signale im Ars..

Haben wir ja oft genug gesehen.
 

15.11.19 22:49
2

735 Postings, 3866 Tage aurinCharttechnisch müssten genügend mitmachen...

...dann würde es auch funktionieren. Macht halt nur keiner und das schon seit Monaten nicht. Wenn WDI mal irgendwann bei einem halbwegs angemessenen Kurs (m.E. wären das aktuell mind. 200,-) wieder in ruhigere Fahrwasser kommt dann könnte man aus lauter Langeweile auch wieder vermehrt  auf die Charttechnik spielen. Die normalen Spieler und kurzfristigen Zocker werden aber hier vom BigMoney kurz gehalten (Stichwort Money Management, SLs usw.) bzw. haben die Lust schon lange verloren oder sind pleite. Wird aber nicht mehr allzu lange so bleiben denke ich mal.
 

15.11.19 23:05
1

63 Postings, 31 Tage drachenbaum@StochProz

Aber das ist auf 20 Jahre, das wäre 2039.
Da bleibe ich bei WDI und würde den monkeys ggf. Ihren Erfolg gönnen. 2020 bis 2025 geht die post im mobilen bezahlen ab. Da bin und möchte ich dabei sein. Ja und ich weiß, das ist ein Bias.... Menschelt halt.  

15.11.19 23:40
2

10 Postings, 266 Tage Wilmas@Aktienmädel

20 Prozent? Wie Sie da von 134,95? am ersten Handelstag 2019 auf 122? heut Abend kommen versteh ich nicht. Grobe Schätzung? Schon ein paar Prozent getüdelt?

Aber Sie ham ja recht: Das ist noch immer zu wenig für ein erfolgreiches Jahr...  

16.11.19 01:06

411 Postings, 779 Tage d.Karusselld.s.w.Angemessener

Kurs wäre, angenommen KGV von ca 34,  ca 150 Ende des Jahres. Nicht mehr und nicht weniger. Wie gesagt, eoy 2020 schon über 200  

16.11.19 06:33
9

686 Postings, 304 Tage WDI2006Es gibt immer wieder Menschen

denen das Geschäftsmodell von Wirecard zusagt. Menschen die an das Wachstum glauben, die Vision glauben, die Chancen und Risiken richtig bewerten, das Unternehmen verstehen und darauf setzen. Menschen die auch mal einen Buchverlust belächeln und sich nicht in das Boxhorn jagen lassen.

Es gibt Menschen die Tag ein und Tag aus bei Wirecard unermüdlich schaffen. Jene Menschen ist der Erfolg der Wirecard zuzuschreiben. Das sind die Menschen warum o.g. Investieren und investiert sind.

Das sind aber auch die Menschen, die derzeit kaufen. Kaufen Stückchen für Stückchen immer und immer wieder.

Das sind die Menschen warum die Rechnung der LVs nicht aufgeht und der Kurs nach dem Rückkauf höher stehen wird als zuvor.

Danke an die Menschen.

Meine Meinung  

16.11.19 07:38

425 Postings, 2153 Tage nörglerDiese Woche

gab's keine Stimmrechtsänderungen.
Auch nicht von GS, obwohl sie am Montag das Kursziel gesenkt hatten.  

16.11.19 08:32

8 Postings, 491 Tage Anfänger1234Boon Planet

Ich weiß, es wurde bereits oft diskutiert. Doch genau das ist das Problem.

Kann mir jemand den Unterschied zwischen Boon und Boon.planet nennen?
Sowie eure Einschätzung der App? (falls bereits genutzt)

Danke und einen schönen Samstag!  

16.11.19 09:02
2

193 Postings, 3329 Tage trjoARP hat begonnen

Angehängte Grafik:
arp.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
arp.jpg

16.11.19 09:13
2

2023 Postings, 2168 Tage Volker2014Nach meinem Gefühl

Ist es doch fast egal was bei den Prüfungen raus kommt. Eventuell im besten Fall Kleinigkeiten die aufgebauscht werden. Wirecard wächst und wächst unaufhaltsam und die Zukunft macht den Wert aus. 2025 wird kommen und wenn nur annähernd das kommt was M.Braun sieht, können wir sehr froh sein dabei gewesen zu sein. Scheiss auf die LVs.  

16.11.19 09:18
5

2023 Postings, 2168 Tage Volker2014ARP

Natürlich wäre meine erste Reaktion, kaufen was das Zeug her gibt. Der Kurs soll gleich 20% hoch gehen. Aber vernünftig betrachtet macht es Wirecard sehr gut. Alles unter 130 bringt Kohle. 10 Euro jetzt pro Schein schon verdient. Langsam aufkaufen damit der Kurs nicht aus den Fugen gerät. Damit wir eine möglichst hohe Anzahl billig einkaufen. Wie es auch die LVs gerne jetzt so tun würden. Die LVs haben Zeitdruck. Wirecard alle Trümpfe.  

16.11.19 09:21
5

2023 Postings, 2168 Tage Volker2014Lasst euch nich verunsichern

Wir sind ein Teil von Wirecard. Die LVs nur eine vorübergehende Krankheit. Schönes Wochenende für Alle.  

16.11.19 09:33
11

5140 Postings, 5286 Tage thefan1ARP

weil hier manche schreiben ? kaufen was das Zeug hält ?. Wirecard muss sich an Regeln halten und das heißt, man kann ?nur? prozentual vom Tagesumsatz und Kurs kaufen.
Das ARP hat auch nicht die Aufgabe den Kurs kurzfristig hochzutreiben, sondern auf Dauer den Gewinn je Aktie zu steigern und natürlich den Kurs im besten Fall zu stützen.

Zu den LV:
Es wird in meinen Augen immer spannender. Der Kurs steigt langsam und die LV können aktuell nur zuschauen. Ich glaube, die wurden richtig von GS, DWS und MS echt verarscht.
Die haben niemals damit gerecht, dass die so viele Aktien vom Markt saugen, während die schmeißen. Und nu ? Ja, nun ist guter Rat teuer ,um die Anteile zurück zu bekommen.

Ich bin gespannt was passiert, wenn aus Singapur die offizielle News kommt, dass WDI
nichts falsch gemacht hat. Und die News kommt, da EY dies ja schon geprüft hat.


-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

16.11.19 09:47

137 Postings, 1174 Tage WhitepaperGlaskugel

Mich würde mal ernsthaft interessieren, ob es noch einmal eine Attacke gibt?

Vor allem würde mich die Sau interessieren, die dann wieder durch das Dorf getrieben wird.

-> Ist natürlich reine Spekulation und kann keiner vorhersagen...

Ich kaufe jedenfalls weiter.

Euch allen ein schönes Wochenende.

Zeit zum Durchatmen :-)  

16.11.19 10:16
7

197 Postings, 855 Tage wolfgangbirke@anfänger1234 boon boon planet

Ich habe beide runtergeladen und nutze boon seit einem halben Jahr für Zahlungen im In- und Ausland. Bis auf wenige Ausnahmen im Inland (veraltete POS) kann ich überall damit zahlen. Im Ausland (Österreich, Schweiz, Kreta) fast noch problemloser. Ich nutze boon inzwischen auch für alle online Einkäufe, einfach die Daten der virtuellen Mastercard beim Händler hinterlegen und dann bezahlen. Klappt absolut problemlos.
boon planet habe ich mir jetzt geladen. Zusätzlich zu boon sind sepa Überweisungen, Zahlungen an Freunde und zukünftig wohl inapp Zahlungen an Fahrdienstleister u.ä. möglich. Hier darf man noch gespannt sein. boon planet ist eher wie ein giro Konto aufgebaut, auch Gehaltszahlungen auf das Konto sind möglich. Mit boon planet macht WDI sogenannten Neobanken wie N26 Konkurrenz, ist aber jetzt schon aufgrund seiner technischen Plattform und der Möglichkeit Partner und Kooperationen (siehe die Kooperation mit HERE) einzubinden den Neobanken weit überlegen. Aus meiner Sicht ist boon planet ein schlafender Riese.  

16.11.19 10:23
1

208 Postings, 129 Tage GedankenkraftInapp Zahlungen

im ÖPNV, wurde bei uns jetzt eingeführt !  

16.11.19 10:26

208 Postings, 129 Tage GedankenkraftIch bin

zwar lieber Barzahler, aber warum nicht profitieren von der eh nicht aufzuhaltenden Entwicklung! Irgendwann, wird sich jeder in die Materie fuchsen müssen!  

16.11.19 10:45
1

961 Postings, 715 Tage DolphinsWC wird seinen Weg machen

Die LVs können sich nur auf ihrer FUD Strategie stützen.
Ich glaube aber dass der Drops seitens LV noch nicht gelutscht ist und nochmal einiges in die Waagschale geworfen wird um zu versuchen den Kurs zu drücken.
Hier geht es um hunderte Millionen Euro, da ist jedes Mittel recht.  

16.11.19 11:14
12

623 Postings, 2081 Tage Thomas941@Dolphins

"Ich glaube aber dass der Drops seitens LV noch nicht gelutscht ist und nochmal einiges in die Waagschale geworfen wird um zu versuchen den Kurs zu drücken."


Das sehe ich anders, denn die Leerverkäufer haben schon alles riskiert und mit jeder leerverkauften Aktie erhöht sich deren Risiko überproportional. Man muss sich einmal vorstellen das zeitweise über 21% aller Wirecard Aktien leerverkauft wurden (sogar mehr als bei der Short-Attacke im Februar, wo sich der Kurs halbiert hat)

Jetzt liegt die Short-Quote immerhin noch bei 19,23% und der Kurs hat sich wieder auf 122€ erholt. Meiner Meinung nach haben sich die Leerverkäufer richtig verspekuliert. Der Geld-Einsatz und das Risiko stehen in keinem Verhältnis zur Rendite. Bin schon gespannt, wann die ersten LVs nervös werden und Aktien zurückkaufen.

Das Ziel der Leerverkäufer war es den Kurs auf unter 100€ zu drücken, denn sie wussten das sie damit eine Verkaufswelle auslösen würden (aufgrund der Limits). Vermutlich hätte das sogar geklappt, wenn nicht DWS auf ca. 6% aufgestockt hätte. Dieser massive Kauf hat den Plan der LVs durchkreuzt, dies war meiner Meinung nach der Wendepunkt der Short-Attacke.

Man kann sich das ja kurz überlegen:
=> die LVs mussten ca. 20% aller Aktien auf den Markt werfen um einen kurzzeitigen Kurssturz von -24% auf ca. 108€ auszulösen. Anders ausgedrückt, die LVs haben ihren Kurssturz zum größten Teil selbst verursacht, nicht "der Markt" oder "die Anleger" wie es in den Medien immer wieder propagiert wird. Dieser Kurssturz wurde somit auch zum Großteil von ihnen selbst finanziert und nur zu einem kleinen Teil von nervösen Kleinanlegern.

 

16.11.19 11:32
12

552 Postings, 231 Tage Newbiest75Wir hatten auch schon

ein Golden Cross, das den Kurs nicht wesentlich tangiert hat. Wer hat Angst vorm Death Cross? Also ich nicht.

Ich denke, dass Hühnerknochen werfen bei dieser Aktie deutlich aussagekräftiger ist als Charttechnik.

Und wie hier einige schon geschrieben haben, lässt sich aus der Vergangenheit nicht die Zukunft ableiten. Obwohl das die Shorties hier gern immer gebetsmühlenartig wiederholen, hat es sie wohl diesmal selbst getroffen. Man konnte den Angriff vom Februar nicht wie geplant wiederholen.

Aber ich denke auch, dass die Shorties in einem Punkt Recht behalten. Wir können wirklich nicht den Aktienkurs der letzten 10 Jahre als Referenz für die nächsten 10 Jahre benutzen. Denn Umsatz und Gewinn werden signifikant steigen. :-)  

16.11.19 11:35
1

416 Postings, 305 Tage heizschnukke@ Nörgler Stimmrechtsmitteilungen

Meines Erachtens muss GS nicht melden, wenn sie selber für ihre Fonds Aktien kaufen und dabei in Summe keine Grenzen überschreiten. Wenn sich aber die Position ?verliehene Aktien? ändert, sind sie meldepflichtig. Somit sehen wir aktuelle Veränderungen der verliehenen Aktie und als Service, die Positionen im Fondsvermögen über Zeitablauf seit letzter Meldung. Muss ich aber mal nachschauen ob es wirklich so ist.  

16.11.19 11:38
1

538 Postings, 194 Tage Draghi1969Wieviele Aktien dürfen LV werden?

..wie schon einmal erwähnt- Banken sind die größten Betrüger u...
Sie kaufen Aktien und verleihen sie.
Gehen dann long und verleihen sie gleichzeitig.
Wenn Kurs fällt kassieren sie Gebür- und wenns steigt doppelter Gewinn.
Stimmt meine Überlegung?  

16.11.19 12:01
5

107 Postings, 285 Tage B.Nutzer@thomas941

Anteil leerverkaufte Aktien
....auch hier muss ich dich korrigieren. Auch in anderen Postings wird das häufig durcheinander gebracht.

Die von Ihor angegebenen Prozente beziehen sich auf den Freefloat! ....nicht auf die ausgegebene Gesamtmenge. Diese beträgt 123,57 Mio Aktien. Auf diese Gesamtanzahl aller Aktien sind ca. 20 Mio leerverkaufte Aktien hierauf bezogen "nur" rund 16%.


 

16.11.19 12:06
2

210 Postings, 298 Tage FaktenTakten12Das Gut an dem ARP ist, dass diese Anteile

garantiert nicht mehr verliehen werden und auch nicht zur Eindeckung den LVs zur Verfügung stehen. 10 Euro unter Softbankwandler-Top.
Bis jetzt 45 K Aktien, Tendenz steigend.
Handelslequidität sinkt doppelt - nicht Käufer & nicht leihbar  

Seite: 1 | ... | 2797 | 2798 |
| 2800 | 2801 | ... | 2995   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
Plug Power Inc.A1JA81