finanzen.net

Hapag-Lloyd

Seite 1 von 8
neuester Beitrag: 02.07.20 10:58
eröffnet am: 20.10.15 11:26 von: Coatch Anzahl Beiträge: 179
neuester Beitrag: 02.07.20 10:58 von: KINI Leser gesamt: 41405
davon Heute: 15
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   

20.10.15 11:26
4

39 Postings, 2309 Tage CoatchHapag-Lloyd

Hapag-Lloyd begnügt sich mit kleinerem Börsengang
siehe:
http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...rsengang-1000858968

Zeichnungsfrist 15.10.15 - 27.10.15
Erstnotiz 30.10.15
Bookbuildingspanne 23,00 - 29,00 ?

und wie sieht es aus ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   
153 Postings ausgeblendet.

25.05.20 09:15

33548 Postings, 7306 Tage RobinUnterstützung

bei ? 130 - 131 getestet . Diese Maschinen  - Wahnsinn. Von ? 148,20 am Freitag  

25.05.20 09:43

33548 Postings, 7306 Tage Robinkann man schön

mit kleinen Stücken drücken . Schon 21 Euro weniger als heute  morgen Tradegate  .  Ist ja auch keiner drin  

25.05.20 13:03

106 Postings, 4340 Tage onlinerDie Luft ist raus: RSI & Eurostoxx Fantasie

Sieht nach Platzen der Hapag Blase aus. Die letzte Fantasie war die Aufnahme von Hapag Lloyd in den Euro Stoxx 600. Bei 180 EUR der Aktie wären das ca. 1 Mrd free float market cap gewesen und Hapag Lloyd hätte damit Metro oder Hugo Boss den Platz streitig machen können. Entschieden wird am 1. Juni aktuell sind die 3,6% free float mit 121 Euro nur ca 760 Mio wert.

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...oxx-600-1029216885

Verkaufsdruck kommt von den ganzen RSI Stragie Käufern, die Hapag nur wegen der "relativen Stärke" des Preises gekauft haben. Hier war Hapag deutlich über einem RSI von 70, aktuell ist man deutlich auf allen Zeitebenen aus dem Stärkefilter rausgefallen.  

25.05.20 14:10

1175 Postings, 2786 Tage katzenbeissserDu lachst dich kaputtt...

schlimmer als Cannabis-Zockerle...  

25.05.20 14:13

1175 Postings, 2786 Tage katzenbeissser"Scholz-Aktien"...

wurde heute also von "Insidern" verkauft....  

26.05.20 09:39

106 Postings, 4340 Tage onlinerZu Scholz Aktien...

Was meinst du genau mit Scholz Aktien, den Anteil von der Stadt Hamburg von 13,9%?

Hadt du eine Quelle, dass die Aktien OTC verkauft wurden/werden an wenn ja an wen?
Fondsgesellschaften würden dann zum free float zählen, der sich dann ca um den Faktor 4 erhöhen würde. Auf Xetra wurden gestern nur ca knapp 60k stk gehandelt, also nicht mal 1% vom aktuellen free float von gut 6,3m Aktien.  

26.05.20 14:55
1

106 Postings, 4340 Tage onlinerJefferies Underperform Kursziel 38 EUR

"JEFFERIES belässt Hapag-Lloyd auf 'Underperform'
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Hapag-Lloyd auf "Underperform" mit einem Kursziel von 38 Euro belassen. Die Reedereien hätten mit zunehmenden Risiken eines Container-Überangebots und der nur geringen Wahrscheinlichkeit einer raschen Markterholung zu kämpfen, schrieb Analyst David Kerstens in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Liquidität von Hapag-Lloyd dürfte in seinem Negativ-Szenario in der gegenwärtigen Corona-Krise knapp werden. Zudem erscheine die Aktie selbst in seinem Positiv-Szenario derzeit zu hoch bewertet./edh/zb

Veröffentlichung der Original-Studie: 25.05.2020"



https://www.finanznachrichten.de/...ag-lloyd-auf-underperform-322.htm

 

28.05.20 09:36

33548 Postings, 7306 Tage Robinwill

wohl die Euro 78 - 80 testen  

28.05.20 09:40

5750 Postings, 490 Tage GonzoderersteKühne Nagel

SCHINDELLEGI (dpa-AFX) - Das schweizerische Transportunternehmen Kühne Holding will seinen Einfluss bei der deutschen Container-Reederei Hapag-Lloyd ausbauen. Mit einer über 30-prozentigen Beteiligung an der Hapag-Lloyd AG werde ein zweiter Sitz im Aufsichtsrat beansprucht, teilte die Gesellschaft am Mittwoch in Schindellegi mit. Damit solle auch die Parität zu den beiden Vertretern des chilenischen Anteileigners und je einem Vertreter der Anteilseigner Katars und Saudi-Arabiens hergestellt werden, hieß es weiter. Klaus-Michael Kühne stehe für eine frühestmögliche Aufnahme in den Aufsichtsrat bereit.
Deutschlands größte Linienreederei gehört (Stand 31. März) zu jeweils 30 Prozent der Kühne-Holding-Tochter Kühne Maritime und der chilenischen Reederei CSAV. Die Stadt Hamburg hält 13,9 Prozent der Anteile und die Staatsfonds von Katar und Saudi-Arabien besitzen zusammen 22,5 Prozent. Im börsennotierten Streubesitz liegen 3,6 Prozent. Die Aktionärsstruktur ist ein Ergebnis von Übernahmen und Fusionen sowie einer Rettungsaktion der Stadt Hamburg im Zuge der Finanzkrise./jha/he

das war also der Kurstreiber.......  

02.06.20 13:46

5646 Postings, 1121 Tage VassagoHapag-Lloyd 78? (-10%)

Warum ging es im Mai bis auf 186? hoch und jetzt bis auf 78? runter?  

02.06.20 18:00
5

106 Postings, 4340 Tage onlinerEntwicklung

Vassago, hier kam vieles Zusammen. Wer weitere Punkte hat gerne hinzufügen:

- Kühne & Nagel (Klaus-Michael Kühne) hat im März 0,4% Aktien aufgestockt, damit hat sich der Free-float weiter auf nur noch 3,6% reduziert. Warum? Er möchte einen weiteren Aufsichtsratsitz und ab jetzt keine weiteren Aktien kaufen. Hier ist die Fantasie raus
- Hapag Lloyd hat ein starkes Jahr 2019 gehabt "besser als erwartet" und die Dividende deutlich erhöht . Hier gab es eine Erwartung, dass die Dividende weiter stark steigen wird. Das ist mit den Q1 Zahlen nun hinfällig und die Dividende wird wohl die nächsten 1-2 Jahre eher fallen.
- Hedge Funds, die auf Short spekuliert haben während dem Corona Einbruch im März mussten sich eindecken und haben den Kurssprung ausgelöst, zusammen mit den positiven Unternehmensdaten sind einige Trendfolge Fonds (siehe Wikifolio) auf den Wagen aufgesprungen und haben weiter gekauft. Diese Mischung aus Zwangseindeckungskäufen und Trendfolgejägern führt bei einem geringen free-float zu starken Kursausbrüchen.

Jetzt sind die Q2 Zahlen raus, die Erwartungen wieder gedämpft, die Shorties eingedeckt oder haben neue aufgemacht und die Trendfolge-Strategen am verkaufen. Der Preis zeigt keine stärke, hier kauft aktuell niemand außer Gewinnmitnahmen von Shortsellern. Wir sehen wohl bald das erste Tief von März/April bei 60 EUR.

Fairer Wert liegt laut den Analysten bei 25-38 EUR (HSBC, Dt.Bank, Jefferies).  Es ist also noch massiv Luft nach unten.  

03.06.20 16:31

106 Postings, 4340 Tage onlinerCharttechnik - 200 GD

200 GD: Hapag Lloyd ist gestern zum ersten Mal seit Juni 2019 mit deutlichem Volumen unter die 200 Tages Linie (aktuell bei knapp 79 Euro) gefallen, diese konnte dann im Tagesverlauf zurückerobert und gehalten werden, heute gabs neue Tiefstände unterhalb der 200 Tageslinie und aktuell sehen wir einen doppelten re-test mit geringerem Volumen, der gerade nach unten abzuprallen scheint. Unter der 200 Tageslinie ist der Aufwärtstrend technisch gesehen nun also auch für den letzten konservative Anleger gebrochen.
Interessant, der OBV Indikator (On Balance Volumen) nimmt nach den re-tests schon wieder ab, was ein Abprallen bestätigt.

RSI (14/28): Wir befinden uns immer noch nicht im über-verkauften Bereich und haben noch Luft nach unten.

Trendkanäle nach unten kann jeder selbst vom Top einmalen und sind ebenfalls intakt.  Bleiben wir unter der 200 Tageslinie wird diese im Bereich 79/80 Euro zum starken Widerstand. Schauen wir mal ob der Markt so langsam wieder zum fairen Wert kommt.  

09.06.20 17:12
1

2400 Postings, 936 Tage Claudimalziel 20 euro!! paradiso mit feuchten höschen....

09.06.20 21:07

106 Postings, 4340 Tage onlinerMarket 2020 & Fundamentals

Hapag Lloyd bleibt aktuell bei der Gewinnerwartung 2020, diese gilt allerdings nur unter der Voraussetzung einer Normalisierung in Q3 & Q4. Da kann also kräftig nach unten revidiert werden, wenn man McCown von Blue Alpha Capital glauben mag.

?The container industry showed a first-quarter loss even before the full impact of the worldwide demand shock,  which will flow through financial statements for the balance of the year,? warned Mr McCown.


?That negative catalyst is layered on top of China tariffs, which are still at 91% of peak levels. Those tariffs were already destined to drive a double-digit percentage reduction in volume on the Far East to North America trade,? he said.

Mr McCown added that there was ?little question? that global trade would see an ?unprecedented decline in container volumes in 2020?.


Indeed, carriers have now appeared to accept this scenario: for example, CMA CGM indicated in its Q1 results that it is anticipating a 15% decline in liftings for Q2 after a 5% drop off in the first quarter.

Moreover, the 2M and THE alliances have already announced the cancellation of some 75 sailings between Asia and Europe, through to October ? traditionally the end of the peak season ? suggesting there is no hope of a v-shaped recovery from the pandemic.


Ocean carriers successfully mitigated the impact of the supply disruption of the coronavirus outbreak in China during the latter part of Q1 by an aggressive blanking strategy, involving the withdrawal of some 36% of Asia to Europe sailings and 28% of transpacific headhaul loaders during February.

However, Mr McCowen is unconvinced that carriers can continue to protect freight rates from slumping as a consequence of the sharp contraction in volume.


?While the second quarter will likely be the worse, with year-over-year volume declines of up to 30% in some lanes, the quarters in the second half of 2020 will also be ugly,? he said.

?My present mid-point estimate for the container shipping industry?s 2020 bottom line is a loss of $10.6bn. My best case is a loss of $5.4bn, while my worst case is a loss of $15.9bn,? said Mr McCown.


Worryingly for the liners, he predicts 2020 will see ?the industry?s poorest financial performance ever?, and that the stress on the balance sheets of carriers will ?lead to major reorganisations?.

https://theloadstar.com/...could-be-facing-a-10bn-plus-loss-for-2020/

 

16.06.20 07:27
1

2400 Postings, 936 Tage Claudimaljp morgan von peinlichkeit her nicht zu über

bieten.sowas überhaupt zu schreiben.dann lass ich es ganz.

JPMorgan erhöht Kursziel für Hapag-Lloyd von ?38,48 auf ?38,93.  Underweight.
 

16.06.20 09:24

1109 Postings, 2603 Tage chaculBin

jetzt eingestiegen nach der Buy Einstufung von Metzler. Das sollte den Kurs erstmal stützen. Eine Gegenbewegung sollte nun langsam anstehen.  

16.06.20 10:06
1

2400 Postings, 936 Tage Claudimalbin auch grad rein mit 1. posi.

jp morgen letztens mit tui Kursziel 1,30 danach gings auf über 7 euro.die wollen doch nur selber einsteigen-genau so ein drecksladen wie die deutsche bank.immer das Gegenteil machen dann fährt man gut.
EK 64,50!! im 57er Bereich dann 2. posi.
sollten wir das tief gesehen haben ist das 1. Kursziel 81 euro rum.

 
Angehängte Grafik:
5423_hapaglloyd_ag_1.png (verkleinert auf 61%) vergrößern
5423_hapaglloyd_ag_1.png

16.06.20 13:21

2400 Postings, 936 Tage Claudimalvor allem jetzt wo es unten ist kommen die mit

verkaufen.lol
bei 180 euro war alles ok.  

17.06.20 07:19

2400 Postings, 936 Tage Claudimalalso wenn jetzt kein neues tief kommt und wir

wir heute wieder höher schliesssen,vielleicht sogar im 70er Bereich dann kommt schwung in die bude.im Chart sieht man wo es dann mindestens hinläuft.85-90 euro.  

17.06.20 09:19

2400 Postings, 936 Tage Claudimalsieht gut aus.kein abverkauf zu xetraöffnung!!

bleibe hier jetzt drinn.könnte mega rebount anstehn.der 1. nach diesem fettem Abverkauf von 180 euro.
die 88 sind nur 1.ziel.kann auch ganz schnell in 140 euro Bereich laufen.  

19.06.20 18:00

2400 Postings, 936 Tage Claudimal1.2 mio in der schlussauktion!!

tagesschnitt 50k!! abgeber wohl raus,  

19.06.20 18:11

2055 Postings, 242 Tage Aktiensammler12Naja,

kannst schon recht haben mit Deiner Einschätzung. Ob halt mit dem Güterverkehr derzeit so viel verdient ist, ist fraglich.
Deshalb fällt wohl die Aktie. Wobei der Anstieg bis 180 auch ein Witz war...  

19.06.20 20:02

278 Postings, 96 Tage tschaikowskyChartverlauf

Der Chartverlauf ist ja wirklich irre.
Ich hatte mal über einen Put nachgedacht gehabt - leider nicht getraut. So what?...  

02.07.20 10:58

4875 Postings, 7110 Tage KINIHLAG kommt wieder in Fahrt.....

Schöner Chart ...sollte die 70 euro anpeilen  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Plug Power Inc.A1JA81
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
NikolaA2P4A9
BASFBASF11