Infineon (moderiert)

Seite 1 von 1827
neuester Beitrag: 13.04.21 10:21
eröffnet am: 03.11.09 15:11 von: 1chr Anzahl Beiträge: 45675
neuester Beitrag: 13.04.21 10:21 von: Kicky Leser gesamt: 5321752
davon Heute: 685
bewertet mit 109 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1825 | 1826 | 1827 | 1827   

03.11.09 15:11
109

13207 Postings, 4179 Tage 1chrInfineon (moderiert)

Infineon hat am 1.10. sein neues Geschäftsjahr begonnen. Das letzte Geschäftsjahr glich einer Achterbahnfahrt mit Kursen weit unter 1? und sogar einem gewissen Risiko in finanzielle Schwierigkeiten zu kommen. Die Situation wurde fürs erste gemeistert, mittels einer gewagten Kapitalerhöhung und dem Verkauf einer Sparte. Auch der Platz im Dax den Infineon für 6 Monate verlassen musste, konnte zurückerobert werden.

hier soll es - konstruktiv -  um die chancen und Risiken im Geschäftsjahr 09/10 gehen. Ich hoffe auf rege Beteiligung.

chr1

p.s. der andere Thread steht vor der Löschung, weil Infineon kein Hot Stock mehr ist. Und leider denke ich dass das Ausperren gewisser Nutzer die einzige chance auf eine konstruktive Atmosphäre bietet.  
Angehängte Grafik:
chart_year_infineon.png
chart_year_infineon.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1825 | 1826 | 1827 | 1827   
45649 Postings ausgeblendet.

10.04.21 14:02

320 Postings, 4319 Tage GrünerMann@ Valuehunter

Deine wiederholten Manipulationsvorwürfe sind immer noch lächerlich, bleib doch mal in der Realität.
Wenn die IFX dermaßen künstlich unterbewertet wäre...plapperst du ja ein Riesengeheimnis aus. Willst uns wohl etwas Gutes tun? Nicht, dass die geheime Echsenregierung dich jetzt verfolgt. wink

 

10.04.21 14:34

320 Postings, 4319 Tage GrünerMann@The_Uncecso

Auch deine Verschwörungstheorien stehen natürlich auf wackligen Beinen.
Vertraue einfach mal auf Leute die Unternehmen und Aktie gut kennen (z.B. 1chr), da kannst du als Neuling nur lernen. Wissen & Erfahrung werden einfach zu oft unterschätzt.

Wenn dir das 21e KGV von 47 zu niedrig scheint, mit welchen Unternehmen ("Hype- und Technologietitel") vergleichst du denn?

P.S. "wo Infineon einer der wenigen Dax - Werte war die ohne jegliche Staatshilfen (Kurzarbeitergeld ist für mich keine Staatshilfe) ausgekommen ist"
Das Gegenteil der Fall, du liegst völlig falsch.  

10.04.21 15:56

107 Postings, 413 Tage Valuehunter@GM: Please lower the temperature.

Lasst uns bitte sachlich diskutieren hier. Die Frage ist, where do we go from here? 40 or 30 Euros?

Ich bin kein Pusher, bei Infineon bin ich aber Optimist, die Cypress-Akquisition erfordert ein Umdenken beim weiteren Potenzial.

Und in der Tat, es wäre gut wenn der Infineon-CEO In nächster Zeit auch diesen Zukunftsoptimismus verbreitet. Es muss ja nicht so wie Elon Musk sein, aber die beste PR kommt immer vom CEO selbst.

Und da tun sich manche Manager keinen Gefallen wenn Sie immer so konservativ sind...

Also, was sehen wir zuerst, 30 oder 40 Euro? Bitte um Meinungen, Danke.    

10.04.21 17:15
1

13207 Postings, 4179 Tage 1chrIch habe lieber.....

.... einen konservativen CEO als einen Puscher. Puscher hatten wir schon, Schumacher beim IPO 2000, ging nicht gut aus. Ich denke auch dass dieses Pushing in den 0-ler Jahren ein Misstrauen gegen Infineon erzeugt hat das auch noch heute zu spüren ist (und sich negativ im Kurs niederschlägt)

Ob 30 oder 40? Ganz klar 40, aber das wird seine Zeit brauchen wenn es nachhaltig sein soll


 

10.04.21 17:55

107 Postings, 413 Tage ValuehunterVielen Dank, 1chr!

Ich glaube auch an die 40, an der Börse ist es aber nie eine gerade Linie bis dahin, haha...

Das stimmt, bei seriösen Investoren kommt ein konservativer CEO definitiv besser an.

Wie sagt Warren Buffett doch so schön, es dauert 10 Jahre um verlorenes Vertrauen wieder aufzubauen.

Die 10 Jahre (seit 2011 gerechnet) sind aber nun rum und das Vertrauen bei Infineon ist wieder da...insofern sollte es langsam weiter hochgehen, der US-Markt hat gestern mal wieder die Richtung vorgegeben.  

11.04.21 12:16
1

794 Postings, 211 Tage The_Uncecsorer@ GrünerMann

Du redest bei meinen faktenbasierten Posts von Verschwörungstheorien aber stellst im Gegenzug die These auf, dass ich ein Neuling wäre, ohne mich und meine Vita überhaupt im Ansatz zu kennen, und das ich das Unternehmen und die Aktie nicht gut kennen würde? Alles klar ... Ich hatte gedacht wir befinden uns hier in einem Forum zum freien Meinungsaustausch und zur Diskussion und nicht auf einer wissenschaftlichen Plattform. Scheinbar falsch gedacht ... Deswegen schläft der Thread wohl auch größtenteils immer wieder ein, weil wohl einfach zu wenig Wissenschaftler hier sind.

Ich kann dich aber beruhigen, ich kenne sowohl das Unternehmen wie auch die Firma mindestens genau so gut wie 1chr, wenn nicht sogar besser und ich habe in den letzten Jahren hier nichts gelesen wo ich als "Neuling" hätte was von 1chr lernen können.

Und klar das du wieder einmal mit dem Totschlagargument KGV um die Ecke kommst. Ich wusste ja gar nicht das das KGV ein Naturgesetz ist und wer sagt einem das ein (temporäres und coronabedingtes) KGV von 47 hoch ist? Irgendwelche verstaubte und veraltete Börsenbücher bzw. Börsenweisheiten? Die die einem auch sagen man solle nicht alles auf eine Karte setzen?

Dann erklär mir mal, wie z. B. eine Delivery Hero knapp 30 Milliarden Wert sein kann bei gar keinem KGV. Die Zukunftsaussichten können es schon einmal nicht sein, denn auch wenn DH irgendwann einmal tatsächlich Gewinn erwirtschaften werden kann, wo DH selbst derzeit noch nicht einmal weiß wann dies überhaupt mal so weit sein wird, wird dies niemals auch nur annähernd so viel sein wie Infineon bereits jetzt schon verdient.

Dann habe ich doch lieber ein KGV, wenn auch ein, wie du es scheinbar ansiehst, hohes KGV als gar kein KGV. Denn ein KGV besagt das ein Gewinn vorliegt, ein nicht vorhandes KGV besagt genau das Gegenteil.

Und welche Staatshilfen, außer Kurzarbeitergeld, hat denn Infineon in der Coronakrise bekommen? Es spricht auch viel für deine Argumentationsweise, wenn du meine Aussage mit einem "Das Gegenteil der Fall, du liegst völlig falsch." abtust ohne dies zu Begründen warum ich falsch liege. Aber wahrscheinlich argumentieren Wissenschaftler so?

@ 1chr

Und ich habe lieber einen realistischen bzw. visionären CEO, wie damals den Bauer, anstatt einen konservativen und dies sehe nicht nur ich so, dies sieht auch die Börse so und Schuhmacher war genau so wenig ein CEO wie Middelhoff und Pischetsrieder. Und Infineon versteht es auch nicht Unternehmensnachrichten richtig zu publizieren und Begeisterung an der Börse zu erzeugen. Dies ist aber generell ein Problem deutscher (DAX) Firmen. Auch da sind uns die Amis meilenweit voraus. Da gibt es z. B. ganz groß aufgezogene Produktionspräsentationsshows. Bei Infineon? Tote Hose.

Klar hat Schuhmacher vieles kaputt gemacht, gar keine Frage, aber das Infineon vor 20 Jahren existiert nicht mehr und dies seit ungefähr 13 Jahren und dies sollte auch irgendwie mal langsam aber sicher so kommuniziert werden.

Und schau dir doch z. B. mal an wenn z. B. VW, BMW, SAP, Deutsche Bank, etc. Zahlen bringen, dann kommen die den ganzen Tag auf sämtlichen Sendern und Medien. Bei Infineon? Fehlanzeige. Maximal noch in Fachmedien. Auch kann ich mich nicht an einen einzigen Auftritt im Fernsehen von Ploss erinnern, geschweige denn mal die Übertragung einer HV, auch wenn nur in Teilen, so wie bei Siemens, VW, Deutsche Bank, etc.. Man muss ja mittlerweile schon froh sein, wenn über die Zahlen bei Infineon in der Tageszeitung irgendwo ganz klein auf Seite 20 etwas berichtet wird, wo bei anderen Firmen dies gleich auf der Titelseite prangert.

Und nachhaltig ist an der Börse überhaupt kein Kurs und sobald es wieder einmal runtergeht, wird Infineon wieder mit wehenden Fahnen ganz vorne dabei sein, nur im Gegensatz zu den ganzen anderen Hype- und Technologiewerten von einem deutlich niedrigeren Niveau aus. Wetten?

Ein Glück nur, dass sobald keine deutlich sinkenden Märkte in Sicht sind.  

11.04.21 13:39

13207 Postings, 4179 Tage 1chrAchso....

...Infineon soll gefälligst kommunizieren dass sie ein seriöses Unternehmen geworden ist, damit der Kurs sich verdoppelt. Wenns so einfach wäre.

Grossartig medienwirksame Produktshows lassen sich mit Teslas und IPhones locker machen, mit Microcontrollern eher nicht so.  

11.04.21 13:51
1

13207 Postings, 4179 Tage 1chrZum Thread

es ist seit 12 Jahren meine Absicht dass dies weder ein Puscher noch ein Basher Thread sein soll. Wenn das den Traffik reduziert, ist das völlig okay. Für Menschen die das anders sehen gibt es immer die Möglicheit einen altern Thread weiterzuführen oder einen neuen aufzumachen. Unter meinem Pseudonym und meiner Berufs und Arbeitgeberwahl will ich als Threadowner keine Kursmanipulation sehen (Ich behaupt nicht dass das aktuell ein Problem wird, will nur klarstellen dass ich nicht drauf aus bin dass der Thread nicht "leerlaufenb" darf)

 

11.04.21 16:30

107 Postings, 413 Tage ValuehunterInteressante Diskussion. Zum Thema KGV

gebe ich @The_Uncecso. recht. KGVs sind leider von gestern, das ist eine alte und zu simple Bewertungsmethode, die die Amis kaum noch benutzen. Bei den Amis zählt momentan eigentlich nur eins: Wachstum. Bei der Amazon-Aktie oder auch Tesla z. B. hat sich noch nie einer fürs KGV interessiert und es ging immer höher und höher, weil langfristig investiert wurde, ähnlich wie es Infineon ja nun auch macht.

Wenn ich mir das KGV anschaue, dann auf keinen Fall das vom aktuellen Jahr 2021. Beim KGV sind für mich die erwarteten KGVs in 2022 und 2023 relevant, denn an der Börse wird die Zukunft gehandelt.

Ich denke beim Thema PR des CEO muss es eine ausgewogene Balance zwischen serious business und Optimismus sein, auch aus Microcontrollern lässt sich eine tolle Präsentation bzw. Produktshow bauen, wenn man die Trends bei E-Autos, Batterien, erneuerbaren Energien, Digitalisierung usw. mit einbaut.    

12.04.21 11:29

169 Postings, 874 Tage donleutBeispiele PR

Mir fallen da gleich ein paar Beispiele ein, bei denen IFX einfach deutlich mehr hätte machen können (und müssen) um stärker wahrgenommen zu werden:
- Beim Jubiläum der 20 jährigen Ausgründung 2019 gab es nix. Nichtmal Pressemitteilung
- 20 Jahre nach dem Börsengang im letzten Jahr: wieder nix
- Aufnahme in den Eurostoxx 50, Anfang März: Nix, aber zum Aufnahmetag eine Twitternachricht.
Es kann doch nicht so schwierig sein, da gute PR zu machen. Selbst wenn ich mir die Videos auf dem Youtube-Kanal anschaue, da könnte man soo viel mehr draus machen, aber man will anscheinend nicht. Warum auch immer...  

12.04.21 14:12

1037 Postings, 4268 Tage KernleInfineon verdient kaum Geld!

Der Grund für die relative Schwäche ist, dass trotz Chipmangel Infineon kaum in der Lage ist, die Margen zu erhöhen. Im Gegenteil, es werden die Preiserhöhungen der Zulieferer nicht genügend weitergegeben werden können. Dies deuten die Interviews hin. Wenn man sich schon eine teure Fertigung leistet, dann sollte man auch in diesen Zeiten liefern und höhere Margen erzielen können. Sonst braucht man keine Eigenfertigung.
Und ja, Herr Ploss ist einausgezeichneter Techniker aber eine Infineon gewinnbringend und begeistert zu vertreten, das können andere besser.  

12.04.21 14:28

13207 Postings, 4179 Tage 1chrDas würde ja....

.... das KGV Argument stützen ;-)


Ja, es ist der Fluch und Segen in der Automotive Supply Chain zu sein. Die Autohersteller können nicht so einfach Infineon als Supplier auswecheln.... Aber Infineon kann die langfristig verhandelten Preise nicht einfach in Marktkrisen ändern und von Knappheit profitieren. In anderen Märkten kann Infinen durchaus aktuelle höhere Preise verlangen, aber das wird halt durch Automotive verwässert.  

12.04.21 15:56

320 Postings, 4319 Tage GrünerMannBin ein wenig zu sehr hochgefahren, sorry.

Nochmal zu den staatliche Hilfen (ohne Kurzarbeitergeld) @The_Uncecso.:
Falsch liegst du, weil es nicht stimmt dass die meisten DAX-Unternehmen welche benötigten bzw. bekamen...und IFX ja deshalb eine Sonderstellung besitzt. Das Gegenteil ist der Fall - Lufthansa und Adidas sind die einzigen Dax-Konzerne.

Schön wäre es, wenn man extreme Kursziele auch mal begründen kann. Nicht nur nach unten, wie es der Troll stets versuchte - auch nach oben. Damit man sinnvoll diskutieren kann.
Manipulation zu unterstellen ist immer sehr einfach, wenn man es z.B. nicht begründen kann.
Ich dachte mir schon, dass die IFX mit Tesla und Amazon verglichen wird ...vielleicht noch mit PlugPower? wink An welcher Stelle soll das denn passen - diese Firmen sind im Gegensatz zu IFX absolut einzigartig...mit (aktuell) marktbeherrschender Stellung. IFX ist nach wie vor ein sehr guter Halbleiterhersteller - nicht mehr und nicht weniger. Dass sie ähnlich wie ihre Konkurrenten bewertet werden sollten, sehe ich auch so. Meines Wissens nach ist das auch so. Ist mir etwas entgangen oder wo liegt der Dissens?

 

12.04.21 15:56

20248 Postings, 6451 Tage harry74nrwerste long Position genommen 35,14

Chart könnte sich ausgekotzt haben, unter der 34,95 wird bitter...
KGV .......langfristig 2022 und später wird mehr Geld verdient und Korea hat ja vielleicht Interesse auf eine
Übernahme.............oder Tesla oder wer auch immer :)  

12.04.21 16:27

794 Postings, 211 Tage The_Uncecsorer@ 1chr

Ich sehe nichts was das veraltete KGV Argument stützen würde und warum kann Infineon langfristig verhandelte Preise nicht einfach in Marktkrisen ändern? Ach ja, weil der nur verwaltende CEO keine entsprechenden Verträge in der Vergangenheit abgeschlossen hat, welche dies zulässt? Und das es clevere CEOs als Herrn Ploss gibt, hat man nicht zuletzt bei der gescheiterten Übernahme von Wolfspeed damals gesehen und auch die Übernahme von Cypress war alles andere geschicktes Können sondern pures Glück wofür letztenlich auch noch viel zu viel bezahlt wurde.

@ Kernle

Einer der Kernprobleme von Infineon ist deren CEO, welcher einfach durch seine streng konservative Haltung und ohne Innovationskraft in der Vergangenheit schon genug Probleme verursacht hat, zuletzt dadurch, dass er in der Coronakrise den Ausbau des Werks in Villach zurückgefahren hatte anstatt dies ungehindert fortzusetzen. Nun wird dies knapp ein Jahr später wieder gemacht aber halt damit mit Verspätung und somit kann Infineon, statt jetzt, erst voraussichtlich im Herbst mit mehr Chips dienen und mehr Chips bedeutet auch eine Steigerung der Margen ohne das hierfür die Preise angehoben werden müssen, so wie von 1chr als einzige Möglichkeit der Margenerhöhung scheinbar angesehen.

Und das die Nachfrage nach Chips in der Zukunft extrem steigen würde und auch weiterhin wird, dass hätte jeder CEO mit genügend Weitblick erkannt. Aber was will man schon von einem CEO erwarten, der sich schon darüber freut, dass er vom Zulieferer der Zulieferer zum direkten Zulieferer der Automobilbranche aufgestiegen ist. Wenn das für Herrn Ploss schon ein Grund von Zufriedenheit ist, na dann ...

Ploss macht vielleicht eine grundsolide Arbeit, mehr aber auch nicht.  

12.04.21 16:42

794 Postings, 211 Tage The_Uncecsorer@ GrünerMann

Vielleicht solltest du noch ein weniger mehr herunterfahren, denn wo habe ich geschrieben das die meisten DAX - Unternehmen Staatshilfen bekamen und das IFX deswegen eine Sonderstellung besitzt? Vielleicht solltest du das lesen was ich schreibe und nicht so viel mehr in meine Postings reininterpretieren als dort drin steht.

Du bezeichnest also ein Kursziel von 40 Euro - 50 Euro schon als extrem? Na dann würde ich an deiner Stelle lieber jetzt schnell all deine Infineon - Aktien verkaufen, denn von extremen Aktienkursen kommen ja die Aktien meist sehr schnell und deutlich zurück, wie du wohl bei Plug Power schon selbst erfahren musstest.

Des Weiteren kannst du mir bestimmt auch zeigen, wo ich in meinen Posts Infineon mit Tesla, Amazon oder gar Plug Power verglichen habe. Aber auf meine Frage bezüglich DH bist du komischerweise nicht drauf eingegangen. Warum wundert mich dies nicht?

Und bezüglich deiner Meinung zu Tesla, ganz klar haben die mit ihren paar Prozent Anteil am weltweiten Automarkt eine absolut marktbehersschende Stellung und dies gleich so stark, dass sie von der MK so viel wert sind wie fast die gesamten weltweiten Autohersteller zusammen. Und ob es Plug Power in 10 Jahren noch gibt, das wollen wir erst mal noch sehen.

Im Übrigen ist Infineon Marktführer im Bereich von Chips für die Automobilindustrie, soviel zu deiner Aussage "IFX ist ein guter Halbleiterhersteller- nicht mehr und auch nicht weniger." Man merkt schon, du scheinst wirklich ein sehr gutes Wissen über Infineon zu haben.  

12.04.21 16:44

20248 Postings, 6451 Tage harry74nrwMit Anlauf und Ansage raus :(

12.04.21 16:51

794 Postings, 211 Tage The_Uncecsorer@ GrünerMann

Und oh welch Wunder, Infineon ist heute wieder einmal stark im Minus obwohl der Dax im Plus ist und pünktlich ab 15:15 Uhr ging es wieder einmal weiter kräftig bergab. Nun hätte ich gerne mal eine Eklärung aus welchem Grund Infineon schon seit einigen Tagen ununterbrochen fällt obwohl der DAX und andere Techwerte im Gegenzug nach oben ziehen? Hab ich irgendwelche schlechten Nachrichten nicht mitbekommen oder ist der Kurs evtl. doch manipuliert? Zu hoch kann er ja nicht sein, wenn man die ganzen Analysten so hört.  

12.04.21 17:57

107 Postings, 413 Tage ValuehunterSchluss bei 35,18 Euro mit mehr als 1 Mio. Aktien.

Also ich halte nicht viel von Stop-Loss oder Charttechnik wenns fundamental solide ist wie bei Infineon, aber muss jeder selber wissen.

Die Aktie ist nun 5 Tage gefallen. Vielleicht ist um 35 Euro ein Boden da.  

12.04.21 18:39

794 Postings, 211 Tage The_Uncecsorer@ harry74nrw

Ist echt nicht böse gemeint, aber meinst du das du mit solch einer Taktik bzw. Vorgehensweise richtig an der Börse bist und Infineon ist, wie von Valuehunter bereits schon richtig bemerkt, noch ein relativ schwankungsunanfälliger Wert.  

12.04.21 18:44

20248 Postings, 6451 Tage harry74nrwes nennt sich Money Management

Als Money Management bezeichnet man eine Wertsicherungsstrategie, die darauf abzielt, das Risiko eines Wertpapier-Portfolios durch Größenfestlegung der einzelnen Handelspositionen zu steuern. Beispiel: Ein Börseninvestor verwaltet ein Wertpapierdepot im Umfang von x. Euro.  

12.04.21 19:01

794 Postings, 211 Tage The_Uncecsorer@ harry74nrw

Dein Money Management scheint ja super zu klappen. ;-)  

13.04.21 07:43
1

1037 Postings, 4268 Tage Kernle@The Uncecsorer

Ich bin bezüglich Ausbau und Weitblick nicht ganz Deiner Meinung. Die Fabrik in Villach wurde bereits geplant und vorangetrieben, da war der E-Autoboom zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehbar das hat sich erheblich beschleunigt. Die vorausschauende Strategie ist bei Infineon exzellent!!
Da hat Ploss und Co. echt was drauf. Aber sie sind nicht in der Lage Geld zu verdienen, das machen andere durch die Bank erheblich besser. Habe auch den Eindruck, dass Ploss und Co. die Rendite und somit den Aktienkurs nicht so wichtig ist, wie es sein sollte. Da sollten die großen Aktionäre stärker Einfluss nehmen. Da ist die große Schwachstelle und somit kann der Aktienkurs derzeit nicht weiter steigen.
Würde mir Wünschen, dass die Presse und Analysten,
wie „Der Aktionär“ dies mal stärker beleuchten würden, anstatt ständige Lobes Hymnen auf Wachstumschance an zu stimmen.
 

13.04.21 10:21

66610 Postings, 7838 Tage KickyInfineon Lynxanalyse heute

".... Alles in allem eine schöne Aufwärtsbewegung. Zuletzt haben die Kurse erneut am bisherigen Allzeithoch gekratzt, doch war der jüngste Kursanstieg wohl zu verlockend, um bei neuen Hochs die Gewinne der letzten Wochen mitzunehmen. Aktuell bildet sich gerade eine kleine Zwischenkorrektur. Gerade diese Zwischenkorrektur könnte eine erneute attraktive Einstiegschance liefern. Wichtig ist jetzt, dass vor allem die 50-Tage-Linie nicht deutlich nach unten verletzt wird. Kurse im Bereich des gleitenden Durchschnitts könnten die Bullen wieder motivieren, den Kaufdruck zu erhöhen. Das Risiko wäre bei einer Umkehr nach oben gut begrenzbar.....Wir belassen unserer Bewertung von Infineon vorläufig auf der bullischen Seite.  "
https://www.lynxbroker.de/boerse/boerse-kurse/...91792&utm_source
Chart https://www.lynxbroker.de/wp-content/uploads/2021/...768x427.png.webp  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1825 | 1826 | 1827 | 1827   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: heavymax._cooltrader, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln