finanzen.net

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5854
neuester Beitrag: 04.06.20 06:18
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 146335
neuester Beitrag: 04.06.20 06:18 von: HansiSalami Leser gesamt: 16737429
davon Heute: 1311
bewertet mit 457 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5852 | 5853 | 5854 | 5854   

20.02.07 18:45
457

62172 Postings, 5873 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5852 | 5853 | 5854 | 5854   
146309 Postings ausgeblendet.

03.06.20 19:33
1

4401 Postings, 3599 Tage Murmeltierchen#306 begründung

der chart ist an verschiedenen oberen begrenzungen angelangt - im dow u.a. auch die  200tage ema !  

03.06.20 19:36

62202 Postings, 7525 Tage KickyUSA verbannen chinesische Airlines

"Die US-Regierung verbietet ab Mitte Juni alle Passagierflüge chinesischer Fluggesellschaften in die USA. Das erklärte das Verkehrsministerium am Mittwoch. Als Grund führt die US-Regierung an, dass derzeit vier chinesische Airlines Flüge in die Vereinigten Staaten durchführten, obwohl es US-Fluggesellschaften weiterhin verboten sei, Passagiere nach China zu fliegen. Die USA hoffen in der Sache bald eine Einigung mit China zu erzielen.Bis dahin würden ab 16. Juni chinesischen Airlines genauso viele - oder wenige - Flüge in die USA erlaubt wie umgekehrt, hieß es.
Vor der weltweiten Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie hatte es pro Woche nach Angaben des US-Verkehrsministeriums noch mehr als 300 Flüge zwischen den beiden Staaten gegeben.
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...airlines-a-1307491.html

na so schlimm scheint das nun gar nicht...  

03.06.20 19:39
1

62202 Postings, 7525 Tage Kicky7,3 Millionen Menschen in Kurzarbeit in Deutschl.

https://www.manager-magazin.de/politik/...titut-im-mai-a-1307450.html
"Diese Zahl war noch nie so hoch", sagte Ifo-Arbeitsmarktexperte Sebastian Link am Dienstag. "In der Finanzkrise lag der Gipfel der Kurzarbeit im Mai 2009 bei knapp 1,5 Millionen Menschen."  

03.06.20 19:39
1

4401 Postings, 3599 Tage Murmeltierchen#311

beim daxi ist m.. aber auch mit einem run bis 12700 zu rechnen . da würde ich dann verdoppeln.

ich habe leider den pullback unterschgätzt und ein großteil meiner schönen corona-short-gewinne ist dahingeschmolzen bzw. wurde abgeholt.
ich würde auch lieber investieren aber mir gehts da wie mister w. buffett  

03.06.20 19:47

62202 Postings, 7525 Tage KickyCoronafälle in Californien

https://www.latimes.com/projects/...onavirus-cases-tracking-outbreak/

das war offenbar noch gar nicht geringer geworden, es ist immer noch hoch  

03.06.20 19:55

62202 Postings, 7525 Tage Kickykeine Coronafälle in Wuhan mehr

In Wuhan, Hauptstadt der zentralchinesischen Provinz Hubei, gibt es laut Angaben der Gesundheitsbehörden keine Covid-19-Fälle mehr. Zuvor waren zwischen dem 14. Mai und dem 1. Juni alle 10,9 Millionen Bewohner, die älter als sechs Jahre sind, getestet worden. Es gab zwar 300 asymptotische Fälle. Allerdings sind alle Personen, die mit ihnen Kontakt hatten, nicht infiziert worden. Die Tests haben die Wuhaner Regierung 900 Millionen Yuan (122 Millionen Franken) gekostet. Wuhan, wo die Pandemie nach bisherigen Erkenntnissen kurz vor dem Jahreswechsel ausgebrochen war, sei nun die «sicherste Stadt», war auf einer Medienkonferenz zu hören.

https://www.nzz.ch/international/...-neusten-entwicklungen-ld.1534367

"Wuhan is testing its entire 11 million population for the virus and has found some 200 asymptomatic cases in the past two weeks.."
https://www.livemint.com/news/world/...irus-cases-11591001985346.html  

03.06.20 20:23

1 Posting, 4 Tage MrLebowskiCorona-Fälle in den USA

Das war der Hauptgrund, zusammen mit den enormen inneren Spannungen im Land, warum ich mich mit Anschaffungen zurückgehalten habe. In Texas gab es bisher nur einen Tag, an dem mehr positiv getestet wurden, als gestern (über 1.900 Menschen). Sehr, sehr viele andere Staaten machen aber auch Fortschritte, das muss man schon auch erwähnen.

Um auch ein paar andere Nationen ins Spiel zu bringen: in Indien sind die Fälle zurzeit am steigen; heute 9.000 neue bestätigte Fälle, bisheriger Rekord. Auch die letzten Tage stets um die 8.000 neue Fälle. Auch Pakistan, Bangladesch, Südafrika, Brasilien, Chile, Peru, Mexiko und weitere kleinere Länder mit Rekordzahl an neuen bestätigten Fällen in den letzten 7 Tagen. Europa dagegen in vergleichsweise sehr guter Verfassung, was den Ausbruch des DAX ein wenig erklären dürfte.  

03.06.20 20:41

99 Postings, 121 Tage GianluigiDAX

So wie der derzeit abgeht, ist bei 13.700 noch nicht stop. Unglaublich, normal die Schnarchnase hintern DOW  

03.06.20 20:49
2

62172 Postings, 5873 Tage Anti LemmingAmerican Airlines tiefer in den Junk-Bereich

runtergestuft. Buffett wusste schon, warum er seine vier Airlines mit 5 Mrd. $ Verlust abstieß....

https://www.marketwatch.com/story/...ong-its-airline-peers-2020-06-03

 

03.06.20 20:52

62172 Postings, 5873 Tage Anti LemmingTrotzdem steigt der Schrott um 6 %

Normal wären 10 % Minus.

 
Angehängte Grafik:
ustftss.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
ustftss.png

03.06.20 21:49

62202 Postings, 7525 Tage KickyWawidus Boeing Call +26,7 %

und Spirit Airlines 19,2%.....weil offenbar Southwest Airlines Co einige Landeorte aufgibt
da kann sich doch Buffet nur ärgern  

03.06.20 23:02
2

20 Postings, 30 Tage KurganKicky

bei einem KGV der amerikanischen Indizes  von über 30% kann sich ein Buffet nicht ärgern. Bei dieser absurden Bewertung kann kein normal denkender Mensch  langfristig investieren. Ich kann mir nicht vorstellen  das das unendlich so weiter geht.  

03.06.20 23:11

20 Postings, 30 Tage KurganDas %

Bitte streichen.lol.  

03.06.20 23:14
1

1806 Postings, 208 Tage Aktiensammler12Anti Lemming,

mit Schrottpapieren wäre echt viel zu holen gewesen. Ein Schrott ETF wäre recht.
Unternehmenskennzahlen braucht man wirklich nicht mehr lesen. Einfach den Trend mitspielen und gut...
Schade, was aus der Börse geworden ist...  

03.06.20 23:16
1

4401 Postings, 3599 Tage Murmeltierchenkonjunkturpaket

als hauptpunkt wird die mehrwertsteuersenkung angepriesen. 3 % weniger, LOL.
bei lebensmitteln 2% LOL² !

die preise sind mittlerweile schon so gestiegen das die paar prozente nicht zu mehr konsum führen werden. ausser man kauft vielleicht ein schickes auto mit batterie....allerdings steigt die EEG umlage auch wieder.

fazit: die industrie kassiert doppelt ab - der private ist angef....t  

03.06.20 23:54

7230 Postings, 1849 Tage Vanille65doppelt abkassiert

hat auch Lufthansa. Bei einer Marktkapitalisierung von 4 Milliarden, bekommen sie 9 Milliarden vom Staat und dieser bekommt eine Beteiligung von wie viel Prozent ?
Schließt dann die Lufthansa im Gegenzug wenigstens ihre Steuerschlupflöcher ?

Normalerweise müssten morgen die Autowerte einbüßen. Aber was ist heute noch normal  

04.06.20 00:03

7230 Postings, 1849 Tage Vanille65zum Glück gibt es keine

Autoabwrackprämie. Obwohl sie mir gerade gut ins Konzept passen würde. Ich bin jedoch bereit zu verzichten, da sie klimatechnisch reiner Irrsinn wäre.
Für jedes Kind 300 Euro. Ich befürchte die alimentierten Großfamilien wird es freuen.
Diese Art von Nestwärme könnte von den Falschen verkehrt verstanden werden.  

04.06.20 00:07

7230 Postings, 1849 Tage Vanille65müssen beispielsweise

die Friseure erneut ihre Preisliste ändern. Ein Haarschnitt für 20 Euro kostet ab Juli ?  

04.06.20 06:01

5965 Postings, 1013 Tage Shlomo SilbersteinEin Haarschnitt für 20 Euro kostet ab Juli ?

Exakt 20 EUR. Die Ersparnis wird sich der Friseur einstecken.

Danke, Merkel  

04.06.20 06:05
2

5965 Postings, 1013 Tage Shlomo Silbersteinzum Glück gibt es keine Autoabwrackprämie

Dafür nochmal 3000 EUR extra für Elektroautos, die sich nur die Oberschicht leisten kann und will.

Keine EK-Steuersenkung, keine Erhöhung des Kindergeldes, keine vorzeitige Soliabschaffung, alles hätte dem Mittelstand der das Land am Laufen hält geholfen.

Dafür eine Senkung der Energiesteuer, die lediglich die Explosion der EEG-Umlage abfedert, 300 EUR einmalig Taschengeld und eine MWSt-Senkung die sich der Handel in die eigene Tasche stecken wird.  

Danke für nichts,
Merkel

Ich zumindest werde keinen EUR mehr konsumieren, weil mir persönlich kein Euro mehr bleibt.  

04.06.20 06:06
1

207 Postings, 1089 Tage HansiSalamiIst doch auch so gewollt. Wirtschaft unterstützen.

Gerade in den niedrig Preis Segmenten. Auch das Bier wird keine drei bzw 2 Prozent weniger kosten. Unterstützt den wirt.
Bei hoeher preisigen wirtschaftsgueter koennte der Preisvorteil dann schon weitergegeben werden bzw. Zieht dann auch  

04.06.20 06:14
2

5965 Postings, 1013 Tage Shlomo SilbersteinUnterstützt den wirt.

Dabei, eine Wirtschaft weiter zu betreiben, die unwirtschaftlich ist?

Irgendjemand muss diese Sause für Selbstständige und Besserverdiener am Ende bezahlen und rat mal wer das sein wird? Freu dich schon mal auf Steuererhöhungen in 2021, spätestens nach der Wahl.  

04.06.20 06:18

207 Postings, 1089 Tage HansiSalamiDas ist klar. Der Staat holt sich das Geld bei uns

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5852 | 5853 | 5854 | 5854   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bill Ackman, Drattle, Ergebnis, gnomon, Kowalski100, MeniNamaste, POWWOW, Shenandoah, SzeneAlternativ, W Chamäleon

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
TUITUAG00
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
TeslaA1CX3T
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BayerBAY001
CommerzbankCBK100