"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12823
neuester Beitrag: 07.08.22 17:52
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 320552
neuester Beitrag: 07.08.22 17:52 von: K.siva Leser gesamt: 33806465
davon Heute: 17359
bewertet mit 368 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12821 | 12822 | 12823 | 12823   

02.12.08 19:00
368

5877 Postings, 5380 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12821 | 12822 | 12823 | 12823   
320526 Postings ausgeblendet.

06.08.22 16:16
2

5209 Postings, 1095 Tage KK2019Kralls Vortrag ausm Juni

https://m.youtube.com/watch?v=qrGytxDnWRU

Ich bin tiefenentspannt was Vermögensabsicherung anbelangt. Denn wer sich Sorgen macht, muss sich keine Sorgen machen. Wer sich keine Sorgen macht, sollte sich dringend sorgen machen.

Deswegen: Besser etwas zu früh dran, als zu spät.  

06.08.22 16:18
2

7059 Postings, 3035 Tage Robbi11Luther

wurde Mönch, nachdem neben ihm ein Blitz eingeschlagen war. Jetzt schlug ein Blitz neben dem Weißen Haus mit drei Toten ein.  Das läßt tief blicken , sollte konkret werden.
 Betr.519 : das Wort ,welches für nicht angekleidet steht,wurde von Überprüfungsmaschinen nicht erlaubt.
 Amnesty international  Ukraine  muss sich ducken vor Selenskiy  

06.08.22 16:53
1

14866 Postings, 4259 Tage SchwarzwälderHallo pfeifenlümmel...

Schon überraschend dass ( chinesische ) Raketen über Taiwan fliegen können, ohne sofort
abgeschossen zu werden. Da scheint es noch jede Menge Nachholbedarf in der Verteidigungs-
möglichkeit Taiwans zu geben. Wenn diese Raketen nun nicht drüber geflogen wären mit
entsprechenden Sprengköpfen ? Aus die Maus."

Nach meiner Ansicht stellt sich sie Sache  i n  d i e s e m  Fall vielleicht doch etwas anders dar ...
Taiwan könnte sehr wohl diese (nicht die evtl. bereits existierenden Hyperschallraketen China`s),
sehr wohl mit ihren US - Patriots  nach Ansicht (oder wissen ?) der Amerikaner und Taiwans,
diese elf ballistischen chinesischen Raketen aus der Dongfeng-Reihe abschießen ! Die Chinesen
widersprechen dieser Version !

Aber erstens sind die Taiwanesen offensichtlich davon ausgegangen daß das angekündigte
Manöver kein Vorwand ist um tatsächlich damit einen Angriff, und ergo eine bevorstehende
Invasion zu starten. Diese ganzen Provokationen seitens China dienen n.m.A. nur dazu,
immer und immer wieder die Verteidigungsfähigkeiten und sie Reaktionszeit auszutesten,
und im weiteren auszureizen, wie weit können wir gehen bis ..., denn immer wieder gehen
sie an die Äußerste Grenze des gerade noch Machbaren, bevor eine Gegenreaktion zu erwarten
sein könnte. Ebenso ist es mit den provokativen Manövern zur See über und unter Wasser sowie            
in der Luft ! Und immer wieder dringen sie dabei in die Hoheitszonen zu Wasser u. in der Luft ein ...
V i e l l e i c h t  warten sie nur auf iirgend eine solche als Bestandteil ihres Planes, gerade jetzt                 wo die USA in Europa teilweise gebunden sind ?
Also was, -so sicher die Überlegung Taiwans-, würde ein Raketenabschuß oder eine sonstige
Gegenreaktion wohl auslösen ? Ein Szenario, welches ihnen sicher nichts zu ihrem Vorteil           gereichen würde... China köönnte das als Vorwand nehmen um ...

Ebenso provozierte es Japan, in dessen Hoheitsgewässern ganz sicher nicht rein zufällig 5  chin. Raketen nieder gingen, wogegen Japan protestierte. Sicher geschah auch dies nicht so ganz
unplanmäßig, denn in dem Gebiet der von Japan verwaltete, aber um die unbewohnten "Senkaku-Inseln" herum, werden Gas- und Ölvorkommen vermutet, deshalb kommen diesen Felseninseln       auch eine strategische Bedeutung zu, welche im übrigen auch Taiwan beansprucht ! Und China`s Schiffe sind in der letzten Zeit dort vermehrt aufgekreuzt und strecken bereits auch dort ihre
drohenden Finger aus.

Fazit: Wie man also sieht ist das Ganze ein Rundumschlag China`s, welches mit seinen unentwegten Drohgebärden anderen Staaten direkt oder indirekt droht, und diese zunehmend "in`s Auge fasst"...  Vielleicht wird`s doch höchste Zeit, daß sich die betroffenen Staaten in dieser Sache programmatisch zusammen schließen,  b e v o r  der erste Dominostein fällt"...

Sollte es tatsächlich zu einer Invasion China`s kommen und die USA würden sich darauf einlassen, wird`s für die USA trotz Stützpunkten in der Region sehr schwierig werden. Nicht nur Träger benö-
tigten einen permanenten, riesen Nachschub. Was nützen Träger gegen chines. Hyperschallraketen ?
Was nützen weit mehr Jäger und Bomber, China ist vor Ort ... Trotzdem nicht bekannt ist, ob die USA alle ihren Fähigkeiten, -ebenso wie z.B. Rußland-, vollumfänglich öffentlich zur Schau stellen, u. es
ggf. vllt. doch auch zu "Überraschungen" kommen könnte, vermag ich nicht zu sagen, bleibt zu befürchten, es könnte zu einem Desaster für die USA und somit für den gesamten Westen führen !
Dann wäre vielleicht ein Tor aufgestoßen für bisher für uns unvorstellbare Fortsetzungen ...

Andererseits, was würde wohl der kurz vor dem unterlegen sein dann evtl. einsetzten ... ?
Vielleicht bedenken das nicht nur die Amerikaner sondern auch die Chinesen ?
10.000-de Jahre des  N o t h i n g  . . . . .
 

06.08.22 20:08

3152 Postings, 917 Tage ScheinwerfererDie geheime Lumatra

säuft ab weil den Luxus niemand mehr stemmen möchte K.  

06.08.22 20:33
1

5209 Postings, 1095 Tage KK2019Alpha Trio aktuell

06.08.22 21:23
2

18079 Postings, 6459 Tage pfeifenlümmelHallo Schwarzwaldfan,

bin kein Waffenexperte, der beurteilen kann, ob die chinesischen Raketen abgeschossen werden konnten oder nicht.
Allerdings:
Wenn ein Provokation nicht beantwortet wird, werden die Provakationen immer stärker werden, weil die Nichtbeantwortung als Schwäche ausgelegt wird.
Eine Vorwand für Aktivitäten lässt sich übrigens auch erfinden.

Ergo aus chinesischer Sicht:
Entweder konnten die Amis die Raketen nicht abschießen oder sie trauten sich nicht.
Dann machen wir mal noch mehr Druck ( sagen sich die Chinesen ).
Die Japaner maulen auch nur, wenn die Rakteten in ihren Hoheitsgewässern einschlagen.
Außerdem:
Die Ein-China-Poitik bröckelt dahin, in der Realität  gewinnt Taiwan immer stärkere internationale Anerkennung als ein eigenständiger Staat.
Wenn China nun nichts unternimmt, ist Taiwan für China verloren.

Aus meiner persönlichen Sicht:
Noch im August gibts den heißen Krieg.



 

06.08.22 21:33
3

18079 Postings, 6459 Tage pfeifenlümmelMadame, alles klar?

Das Lächeln der Lufthansa-Mitarbeiter an den Check-in-Schaltern deutscher Flughäfen wird heute vielleicht noch ein wenig mehr von Herzen kommen als sonst. Sie können sich über 14 bis 19 Prozent mehr Geld freuen, mindestens 400 oder 500 Euro mehr im Monat. Ein beachtlicher Gehaltssprung für Beschäftigte einer Branche, die sich gerade aus einer tiefen Krise quält.
https://www.welt.de/wirtschaft/article240308279/...atales-Signal.html
---
Madame, alles klar?
Die Minimalzinssatzerhöhungen zeigen ihre Wirkung.
Die Hyperinflation ist nun eine sichere Sache durch die Spirale Inflation-Lohnsteigerung.

 

06.08.22 21:45

3152 Postings, 917 Tage ScheinwerfererDie goldenen Zwanziger

glaubst wirklich das die Madame etwas dagegen hat? #34. Naja gut davon einmal abgesehen von den Straßenkämpfen bis hin zur Revolution. Darum müssen auch nun die Kartoffeln in den Keller. Reine Vorsichtsmaßnahmen halt.  

06.08.22 21:51

18079 Postings, 6459 Tage pfeifenlümmelMadame

mit Paul in der Sauna:
Dreh die Temperatur runter, sagt eine schon schwitzige Stimme, sonst brennt noch die Sauna ab!
Keine Panik, dann sitzen wir beide wieder draußen im Kühlen, was also solls?  

06.08.22 21:53

5209 Postings, 1095 Tage KK2019Frage an das Auditorium

Sollte es einen Haircut beim Euro geben, z. B. 50%, welche Auswirkungen hätte das auf den Goldpreis

Vielleicht dazu erst das Alpha-trio anschauen.

 

06.08.22 22:14
2

18079 Postings, 6459 Tage pfeifenlümmelzu #537

Bei manchem bewirkt ein haircut um 50% eine Glatze.
Der Vorteil:
Die Läuse habens schwerer.

Wer das nicht mehr kennt aus alten Zeiten:.
Auf dem Brüning seine Glatze hat die Notverordnung Platze.

Also:
Ein haircut von 50% bewirkt einen Zusammenbruch.
Die Frage nun:
Wie weit geht auch der Dollar den Bach runter?
Paul und Madame sind in der Sauna und schruppen sich gegenseitig.
Wenn sie so weiter machen brennt die Sauna mit Sicherheit ab.
Zum Schluss fällt den beiden noch ein, den Goldbesitz zu einem Billigtarif an sie abliefern zu müssen.
Wenn sie auch draußen vor der abgebrannten Sauna sitzen, Geld muss aber her, das digitale Geld ist von den Festplatten gelöscht, zum Fressen braucht man Neues.  

06.08.22 22:17

24995 Postings, 3170 Tage Galearisder Oiroh is sowieso "Toast"

06.08.22 22:19

24995 Postings, 3170 Tage Galearisbei Gojd und Süjba

gibts kaan Haircut.  

06.08.22 22:33
3

18079 Postings, 6459 Tage pfeifenlümmelKleine Anmerkung,

meine Bank hat immer den Drang, mir Kapitalanlagen zu empfehlen und lädt mich ab und zu dazu ein:
Als höflicher Mensch schlage ich diese nicht aus, aber:
Zuletzt wurden mir Goldanlagen empfohlen, angeblich sicher verwahrt in Schweizer Bunkern unter der Erde mit dicken Tresortüren im Prospekt " fotografiert". Beeindruckend, die kriegt wohl keiner mit dem "Dietrich" auf. Mein Jackrussel hätte keine Chance, sich daraus herauszuwühlen. Also schon überzeugend.

Meine Frage war, wie ich diese denn nun kaufen solle und wie der Kauf dokumentiert wird.
Iher Antwort:
Über einen sicheren Fond und über das offizielle Konto als Überweisung.
Ich konnte nicht anders, ich habe laut gelacht, sie wusste aber nicht warum.
Bin dann gegangen.
Schon wieder eine lukrative Anlage nicht genutzt.
Bis zum nächsten Mal.  

06.08.22 23:12
1

18079 Postings, 6459 Tage pfeifenlümmelSchließfächer mit Sprengstoff

?Das Schließfach ist Sprengstoff für den Bundeskanzler?
https://www.tagesspiegel.de/politik/...en-bundeskanzler/28579910.html
-----
Man sollte zur Sicherheit einen Knallfrosch in sein Schließfach legen, der sorgt jedenfalls zumindest für Humor.
Ein Bankschließfach ist schließlich sicher dokumentiert.
Und deshalb sicher.
Man bekommt sogar einen kompliziert aussehenden Schlüssel, mit Haken oben und unten.
Wo ist also der Haken?  

06.08.22 23:19
2

18079 Postings, 6459 Tage pfeifenlümmelzu #540

Einen Haircut gibts da nicht?
Wenns ans Fressen geht und der Hunger den Magen dreht, wird auch das wertvolle Gold verhökert.
Wers immer noch nicht glaubt, sollte man die älteren Generationen befragen, die ihre Teppiche und den Goldschmuck zum Bauern schleppten, um was zu Fressen zu kriegen.
Die Zeiten kommen nicht wieder?
Wir sind nicht mehr weit davon entfernt.
Paul und Madame heizen in der Sauna weiter.
Mit der Hyperinflation gehts dann zum Bauern.
 

07.08.22 12:57

4367 Postings, 6260 Tage SolarparcZinsen vs. Gold

Okay, steigende Zinsen sind nicht gut für den Goldpreis. Gold fällt, wenn die Zinsen steigen. ABER: Bei der aktuellen Inflationsrate kann man schon fast von Hyperinflation reden. Und bei so einer heftigen Inflation = Geldentwertung müsste der Goldpreis eigentlich schon bei 5000 Dollar stehen. Was meint ihr?  

07.08.22 13:04
1

9451 Postings, 864 Tage 0815trader33China und Bubble


"Finanzen
Die gefährlichste Blase der Welt
In China platzt gerade eine gigantische Schuldenblase. Peking muss reagieren - und jede Entscheidung ist hochriskant für die Welt.

, 6.8.2022 - 19:35 Uhr"
Quelle:
https://www.berliner-zeitung.de/...t-uns-china-um-die-ohren-li.253776  

07.08.22 13:08

9451 Postings, 864 Tage 0815trader33Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.08.22 13:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

07.08.22 13:10

9451 Postings, 864 Tage 0815trader33zu # 320544 Goldpreisentwickung

Steigende Zinsen in USA = Starker Dollar => sinkender Goldpreis
wenn Rezession Nachfrage sink überall,  alle Assets gehen runter
(bei Stagflation wäre Gold  gut gestiegen, Aktien auch aber weniger vermutlich)
ich würde künftigen Kupferpreis , Einkaufsmanagerindex , Quartalsberichte /Gewinn-/umsatzprognosen verfolgen
auch Charttechnik (Erwartungshaltung der Marktteilnehmer) , nimmt da vieles voraus
nur meine Meinung  

07.08.22 14:35
1

28 Postings, 2 Tage K.sivaGute Arbeitsmarktzahlen

Führen zu steigendem Druck Leitzinsen weiter anzuheben.
Was zur Folge hat, dass Dollar weiter aufwertet.
Dazu zunehmend mehr Gold, Kryptos, Aktien die nicht mit Öl und Gas verdienen ausverkauft werden.
Daher gehe ich davon aus, dass demnächst wieder massive Abverkäufe überall stattfinden. Was zur Folge hat, dass zunehmend mehr Tiefstkurse überall erreicht werden, so wie zunehmend mehr Investoren zunehmend mehr Kapital überall abziehen und in Öl und Gasaktien investieren.
Ersichtlich bei Warren Buffett, der weiter in Öl und Gas investiert, da gerade diese in der aktuellen Situation für Sicherheit und Potential stehen, da in der Vergangenheit exzrem im Preis gefallen, jedoch jetzt neue Rekordumsätze erzielt, so wie steigende Bewertungen erreicht werden, dazu Schulden weiter sinken usw...  

07.08.22 15:47

28 Postings, 2 Tage K.sivaSchlecht für Gold

Sollte es so weiter gehen, davon gehe ich aus, so steigt der Druck die Leitzinsen weiter noch krasser zu steigern.
Was für Gold usw...nicht wirklich gut ist.
Daher gehe ich davon aus, dass zunehmend größere Verkäufe demnächst neue Tiefstkurse fast überall einleiten werden.

https://de.investing.com/news/economic-indicators/...erwartet-2286339  

07.08.22 15:48
2

7059 Postings, 3035 Tage Robbi11In der Ukraine

(Laut Focus gestern) 48 Stunden Ausgangssperre einer Stadt,um Spione zu suchen .
Kann das sein, daß damit westliche Werte verteidigt werden ?  

07.08.22 15:50
4

28 Postings, 2 Tage K.siva@0815

Der Druck auf chinesische Regierung steigt Taiwan einzuverleiben.
Daher gehe ich davon aus, dass Taiwan in den kommenden Wochen bzw...Monaten in einem kurzen Prozess einverleibt wird. Der Unterschied zur Ukraine ist, dass Taiwan komplett umstellt wird und es ausgeschlossen ist, dass westliche Waffen usw...Taiwan geliefert werden  

07.08.22 17:52
1

28 Postings, 2 Tage K.sivaVerwunderung

Ich wundere mich, dass obwohl die Zinsen schon so hoch sind, dazu zunehmend mehr ersichtlich ist, dass diese weiter so stark steigen werden wie bisher, wenn nicht noch stärker, dass sich Gold, andere Aktien, die nicht mit Öl und Gas Geld verdienen, Kryptos und Immobilien noch nicht viel krasser und viel tiefer abstürzen. Wobei in der Regel ist das erst der Anfang und schon kommende Woche beginnt wieder der Ausverkauf und der Absturz, so wie zunehmende Umschichtung des Kapitals in Öl und Gasaktien.
Ob das wirklich so kommt, wird schon kommende Woche zunehmend mehr ersichtlich  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12821 | 12822 | 12823 | 12823   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln