Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 11991
neuester Beitrag: 28.02.21 11:23
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 299763
neuester Beitrag: 28.02.21 11:23 von: ralfphw Leser gesamt: 43248656
davon Heute: 34654
bewertet mit 281 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11989 | 11990 | 11991 | 11991   

02.12.15 10:11
281

29339 Postings, 5841 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11989 | 11990 | 11991 | 11991   
299737 Postings ausgeblendet.

27.02.21 20:25
1

302 Postings, 1159 Tage himself81Radio Bob

höre ich gern. Aber BobbyTH hat ziemlich nachgelassen, was das Niveau angeht.  

27.02.21 20:33

3778 Postings, 999 Tage DrohnröschenWenns ohne

Fäkalsprache nicht mehr geht, dann sollte man sich ernsthaft Sorgen um sich selbst machen...  muss nicht sein, bisschen auf das Niveau achten schadet nicht.  

27.02.21 20:44
2

5092 Postings, 5849 Tage 123456aIch möchte hier niemanden verteidigen....

aber vielleicht sollten die Moderatoren hier im Thread einen 24 Std. Service einsetzen. In meinen Augen wird den Provokateuren viel zu oft eine unnötige Platform geboten.
Nach sovielen Jahren, sollten sich selbst Ariva darauf eingestellt haben!  

27.02.21 20:45

41 Postings, 29 Tage Antony1111111Relax

Ruhe bewahren, wir sind doch nicht im Kindergarten!  

27.02.21 20:47

1476 Postings, 1045 Tage BoersentickerWird schon werden

 
Angehängte Grafik:
iwtb_in_shff.jpg
iwtb_in_shff.jpg

27.02.21 20:51
1

1476 Postings, 1045 Tage BoersentickerNever give up

and finally receive the rewards.

Oder anders ausgedrückt: Nur die Harten kommen in den Gearten - belohnt wird man für's Warten.

BT  
Angehängte Grafik:
a_lesson_from_the_chinese_bamboo_tree.jpg
a_lesson_from_the_chinese_bamboo_tree.jpg

27.02.21 20:53
1

4 Postings, 1 Tag SalohSpam Bobby

Schön das du mal deinen wahren Charakter zeigst. Weiter so, wusste schon immer das dein Niveau unterirdisch ist. Na ja, entweder man ist ne coole Sau oder eben nicht. Du bist es jedenfalls nicht.  

27.02.21 21:16

3 Postings, 12 Tage Zohan3@Himself ...

Radio Bob ist Cool, hör ich auch gerne.

@Drohnröschen, Niveau ist wichtig im Leben, vor allem für eine Respektvolle Konversation.

Ich möchte kein "Pusher oder Basher" sein und ich war bis heute noch nie gut beim Wetten, aber wenn Steinhoff es bis hierher geschafft hat, so Wette ich die haben noch viel mehr Petto und den Durchblick ..... da krabbeln wir hier eher wie ein Feuerwehrmann/Frau in einem Verrauchten Raum mit Null Sicht.

Schon vor 3 Jahren wurde Steinhoff eine Inso nachgesagt, aber sie stehen noch.

Jetzt heisst es warten bis Juni und schauen .... vielleicht kommt der Jackpot, vielleicht geht due Reise und das Warten noch ein bisschen weiter ...

Geduld ist eine Tugend.

Und ich bin kein grosser Aktie Heini, eher ein Aktien Anfänger Heini:-D aber alle welche hier eingestiegen sind, sind sich doch hoffentlich klar gewesen das es ein Pokern ist.

 

27.02.21 21:24
10

302 Postings, 1159 Tage himself81Holding als Brandmauer

Diesen Artikel habe ich vor etwa drei Jahren schonmal gepostet und er ist aktueller denn je:
https://www.wiwo.de/unternehmen/...mauer-gegen-insolvenz/5560864.html

Warum? Weil die Schulden des Steinhoff Konzerns primär in europäischen Holdinggesellschaften (SEAG, SFHG) lagen. Genau das ist einer der Hauptgründe, warum es hier weitergeht.

Der SA-Zweig wird erst dann verpfändet, wenn das Settlement erfolgreich ist. Dirty hatte das mit Quelle dokumentiert.

@ Dirty:
Deine Hinweise sind top. Du meintest gestern, dass Du bei den Schulden streng zwischen operativen Einheiten und Holdings trennen würdest. Das ist sicher richtig. Meine Vereinfachung über die Gesamtschulden ist aber deswegen nicht falsch. Wir wissen, dass nach der CVA-Implementierung auch die operativen Einheiten (z.B. Pepco, Pepkor, MF, Conforama) alle um die 10% Zins bezahlen mussten und mittlerweile aber alle zu besseren Konditionen refinanzieren konnten.

Pepco hat z.B. in 2020 54 Mio. ? Zinsen bezahlt. Da IFRS16 Effekte erst später abgezogen werden, gehe ich von verzinslichen Darlehen und nicht von Leasingkosten aus. Oder wie siehst Du das?

Bzgl. MF ist meine Vermutung, dass Schulden und Assetwerte von SUSHI nach MF übertragen wurden (S. 152 Report 2020). Ich gehe außerdem davon aus, dass nach Abschluss der Restrukturierung SNH ein rückgewinnbares Darlehen an SUSHI/MF in der Aktiva verbuchen kann. Dieses Darlehen könnte z.B. über einen IPO oder zukünftige Gewinne ausgeglichen werden. Auch wenn MF mit der Schuldenlast nur eine schwarze Null als Eigenkapital ausweisen kann, könnte so ein Zahlungsrückfluss und eine Verbesserung des Eigenkapitals des SNH Konzerns realisiert werden.  

28.02.21 00:02
1

4793 Postings, 837 Tage Dirty Jack@himself81

Ich gehe ebenso von Zinszahlungen bei Pepco aus.
Lt. meiner Aufstellung müssten Zinsen anfallen auf:
August 2019:
Refinanzierung durch 475 Mio ? TLF und
130 Mio RCF
605 Mio ?
und

März 2020:
eine 65 Mio ? RCF wovon 53 Mio ? in Anspruch genommen wurde.
Der Großteil dieser Schulden wurde vor dem Berichtszeitpunkt zurückgezahlt.

Diese 54 Mio ? kämen als Zinssatz dafür in Frage.

Bzgl. MF wäre ein rückgewinnbares Darlehen die ehemalige Fac. C, im Rahmen der SUSHI Scheme Maßnahmen (CH 15) nach GB gewandert und in den Lux Finco 2 Fac. aufgegangen, könnte dieses nach Abschluss der Restr. zu einer internen Forderung an SUSHI werden. Wäre eine Möglichkeit, habe diesen Gedanken aber noch nicht abschließend bewertet.  

28.02.21 09:16
2

2794 Postings, 1381 Tage gewinnnichtverlustBuffett

Kaufte letztes Quartal um ca. 25 Mrd. Dollar eigene Aktien zurück.

Buffett sitzt im Moment auf 138 Mrd. Dollar Cash.

Buffett würde lieber in Beteiligungen investieren, aber er findet keine geeigneten Übernahmeziele.

Ich kenne eine Beteiligung mit nicht einmal 500 Mio. Euro Marktkapitalisierung und ich bin schon richtig dick investiert, aber das Risiko wird Buffett zu groß sein.

Und ich kann Buffett nicht vorwerfen, dass er nicht den besseren Riecher  hat, ein Jahrhundert Talent auf dem Aktienmarkt.

Am Kleingeld scheitert es bei Buffett nicht, aber vermutlich an einer Überzeugung, dass es hier weitergehen wird.

Für mich bleibt am Ende wieder die Frage, wem die 3 Mrd. Aktien bei Clearstream gehören.  

28.02.21 09:22
1

1066 Postings, 1110 Tage JuPePoEinen Bogen um die Steinhoff-Aktie machen...

empfiehlt Carsten Kaletta vom Aktionär am 26.2. ein weiteres Mal - und  stattdessen einen Blick in die aktuelle Aktionär-Ausgabe zu werfen, um sich dort deutlich attraktivere Aktien anzuschauen.
Schon klar - wir haben verstanden. Im Vordergrund steht natürlich nur die plumpe Absicht, Käufer für das Magazin zu locken.  

28.02.21 09:47
1

127 Postings, 243 Tage scapfelMoin

Jetzt mal Butter bei der Fische,
wie bekommt ihr es hin die englische Versionen der Bilanzen/Dokumente in der Gänze derart zu sezieren?
Die kostenlose Übersetzungsprogramme sind nur bedingt geeignet oder sind hier viele native Speaker?
Bitte nur ernst gemeinte Hilfestellung
geben.

Danke
Grüße scapfel
 

28.02.21 09:59
7

2794 Postings, 1381 Tage gewinnnichtverlustDerAktionär

Bei 3,9 Cent hat beim Aktionär auch ein gewisser Herr Friedrich geschrieben, dass diese Aktie niemand braucht.

Anstatt einen weiteren Dummzocker Steinhoff Artikel zu schreiben, hätte Herr Friedrich besser Steinhoff Aktien zu 3,9 Cent kaufen sollen und könnte sie sogar jetzt noch nach dem nächsten negativen Bericht vom Aktionär mit weit über hundert Prozent Gewinn verkaufen.

Aber einfach mit der Keule drauf auf Steinhoff, Steinhoff liefert pünktlich die Jahres- und Quartalszahlen ab, macht beim Klägerbereich sehr große Fortschritte, die Töchter liefern beeindruckende Zahlen, der Schuldenstand ist verdammt hoch, aber wir können diesen bewältigen. Das zählt alles nicht, einfach draufklopfen.

Meine Aktien, welche zu 4 Cent gekauft wurden, bekommt der Markt jedenfalls nicht zu 10 Cent. Ich glaube jedenfalls wesentlich mehr dem Steinhoff management, die an der harten Front auch für uns Aktionäre kämpfen als einem Magazin, das nur negativ über einen Wert berichtet.

Steinhoff präsentiert über 300 Seiten Lesematerial, und anstatt sich diesen Bericht ordentlich anzuschauen, wird 1 Seite geschrieben mit der Überschrift "Konkret ist anders".

Ich behaupte das Gegenteil ist der Fall, Steinhoff hat alle Zahlen geliefert, ihr Blatt auf den Tisch gelegt mit dem Vergleich und jetzt müssen nur noch die Kläger akzeptieren und zugreifen.

Für mich ist das mehr als konkret genug.  

28.02.21 10:15
1

2966 Postings, 5848 Tage manhamIst halt einfacher

im bekannten Schema zu verweilen.
Fehleinschätzung muss nicht zugegeben werden,   und man richtet sich eben an den
konservativen Anleger. Also nichts Positives über eine Aktie, in der noch Restrisiko
beinhaltet ist. Und seinen wir mal ehrlich, ein geringeres Restrisiko zur Beilegung der Klagen besteht doch noch.
Gerade dieses gibt uns doch die Chance noch für 10 Cent zu kaufen und perspektivisch einen fixe- oder Tenbagger zu erwerben.
Einfach ignorieren diese Nicht-Dummzocker-Blatt.  

28.02.21 10:16

2966 Postings, 5848 Tage manhamFixe ist five wie fünf

28.02.21 10:18
1

4472 Postings, 1030 Tage walter.euckenwenn man es nötig hat

wenn man es nötig hat, einem mehr schlecht als recht bezahltem journalistenjob beim a... nachzugehen, dann ist man/frau meiner ansicht nach wohl kaum ein sehr begabter analyst.....  

28.02.21 10:26
2

445 Postings, 360 Tage JG73SteinhoffSaudi Arabien...

...wird übrigens doch Weltmeister, irgendwann, HERR MAYDORN.

Ebenso wie Schalke absteigt und wir gestern 5:1 gegen die Truppe gewonnen haben.
Ich hatte einen Ergebnis Tipp laufen, Quote 45 bei 50? Einsatz. Glaubt mir hier zwar niemand und interessiert auch nicht wirklich, ist mir aber egal. Irgendwas muss ich am Morgen aus dem Büro ja schreiben. 20% werden davon gespendet und vom Rest werden Steinis gekauft.

Schönen Sonntag@all

 

28.02.21 11:00
3

1904 Postings, 191 Tage morefamily? JG

Sie hatten mir doch mal mitgeteilt da Sie auf einer Covid Intensivstadion arbeiten im Pflegebereich ( sehr gute wichtige Aufgabe ) in einem anderen Forum über Pharma , jetzt schreiben Sie " im Büro " , ich hatte mich eh schon gewundert wie viel Zeit Sie haben und vom Typ her ja doch etwas militant sind, wie das alles zusammenpasst
Haben Sie da gelogen ?

Diese Frage muss ich mir nun stellen.

Wäre natürlich wirklich unschön wenn die ganzen Pflegekräfte mit so etwas in Verbindung gebracht werden und es so läuft, traurig wäre das.

Will da nicht zu nahe treten , aber ich habe da so meine Zweifel , wenn ich das hier bei Steinhoff zufällig lese.  

28.02.21 11:03
1

378 Postings, 2963 Tage derkleinanleger81@ Gewinnnichtverlust

Kannst ja Buffet bzw. Bershire mal anschreiben und auf die Chancen bei SH hinweisen.
Klar könnten die SH aus der Portokasse kaufen und dann im gleich selbst ein günstigere Refinanzierung zu 2-3% Zinsen anbieten, da wären wir hier schön aus dem Schneider.

Kann wirklich verstehen dass er/sie momentan nicht wissen wo sie investieren sollen.
Wenn man sich rein an den Zahlen orientiert und in "unterbewertete" Unternehmen investieren will, wird es derzeit ziemlich schwierig. Es gibt m.M. nach viel zu viele Unternehmen mit aberwitzigen Bewertungen, z.B. einem KGV von 50-100! Und auch genügend die gar keine Gewinne schreiben und mit ein paar hundert Mrd. bewertet sind.

Da wäre schon einmal eine gründliche Korrektur überfällig, aber solange der Markt weiterhin mit billigem Geld überschwemmt wird und die Zinsen negativ bleiben, wir das wahrscheinlich auch noch eine Zeit so bleiben...

Nochmal zu SH und auch wenn ich mich bei diesem Thema als komplett ahnungslos oute:
"Was mein Ihr wen die Aktien bei Clearstrem gehöhren?" Sollte sich jemand größeres Einkaufen muss das doch genau so gemeldet werden, wenn die Schwelle überschritten ist, was hat das mit Clearstream am Hut?

Allen noch einen schönen Sonntag.  

28.02.21 11:09
1

4793 Postings, 837 Tage Dirty Jack@derkleinanleger81

An der JSE sind von 890 Mio registrierten Steinhoffaktien ca. 10 % in den Händen von Individual Shareholder.
Damit dürfte klar sein, wenn ca 250 Mio Fondsaktien bei Clearstream registriert sind, wer sich wohl den Rest mit wem teilt.
Da gibt es im Reich der Spekulation eine Menge Kombinationen.  

28.02.21 11:18

1904 Postings, 191 Tage morefamilylasse meinen letzen Beitrag löschen

hat sich erledigt  

28.02.21 11:23

1 Posting, 0 Tage ralfphw.... das erste Mal

ich lese nun seit einigen Monaten hier bereits mit, ich war erst länger im Wall Street online Forum unterwegs. Bin nun seit über 3 Jahren engagiert und hatte den Posten bereits abgeschrieben und auch fast 2 Jahre gar nicht mehr beachtet. Seit einigen Monaten lese ich wieder regelmäßig mit und bin wirklich begeistert, wie fundiert und sachlich - bis auf ein paar Ausnahmen - hier diskutiert wird. Ist mir zwar manchmal etwas zu hoch, aber Respekt an alle, die dazu beitragen. Ich habe dann in den letzten Wochen auch daraufhin meinen Einstand noch ein paar mal verbilligt.

Ich sehe es daher etwas globaler ;-) Ich hatte von der Bilanz keine überraschend freudigen Nachrichten erwartet. Was ich bis jetzt mitbekommen habe, alles grundsolide und vor allem pünktlich und korrekt. Schafft wieder etwas mehr Vertrauen.

Die Gläubiger/Banken wollen und müssen zocken, um das bestmögliche rauszuholen. Warum sollten wir denen unsere Schätze auf dem Silbertablett präsentieren? Für die Verhandlungsposition von ST ist es doch das beste, sich zwar überlebensfähig darzustellen, aber nicht als "reich". Das weckt nur Begehrlichkeiten.

Ich habe selbst gut 30 Jahre als Banker gearbeitet. Letztendlich ging es in Krisengesprächen für die Bank im Endeffekt immer nur darum, zu retten was zu retten ist. Alternative ist immer der Totalverlust, das will keiner. Ich bin fest davon überzeugt, dass unser Management diese Klaviatur beherrscht.

Von daher werde ich auch weiter halten, das wird was. Die Gläubiger/Banken werden irgendwann zustimmen (müssen). Verhandlungsmasse ist da, also packen wir's an. Grüße aus OWL.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11989 | 11990 | 11991 | 11991   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln