finanzen.net

Drillisch AG

Seite 1 von 959
neuester Beitrag: 08.12.19 21:19
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 23958
neuester Beitrag: 08.12.19 21:19 von: Markus S Leser gesamt: 5413848
davon Heute: 202
bewertet mit 75 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
957 | 958 | 959 | 959   

23.07.13 13:31
75

39863 Postings, 5010 Tage biergottDrillisch AG

So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
957 | 958 | 959 | 959   
23932 Postings ausgeblendet.

05.12.19 19:36
5

1457 Postings, 1099 Tage Roggi60Mal was Schönes

05.12.19 22:17
2

4086 Postings, 3920 Tage Diskussionskulturdrillisch ist ja

auch super.

das ist es doch.

völlig absurd kürzlich ein user, der hier von auslaufmodell und was weiß ich gesprochen hat. da habe ich eine sehr klare meinung, aus welcher ecke das posting kommt. die griechen haben das billiggeschäft aus dem effeff beherrscht. da kam keiner ran. und das wäre meines erachtens auch garantiert eine option für die zukunft gewesen. weit über 2034 hinaus (solange die eu den mantel über uns hält).

und plötzlich posten alle: netz, netz, netz.

wahnsinn.  

05.12.19 22:21
3

4086 Postings, 3920 Tage Diskussionskulturfür mich

eines der unerfreulichsten kapitel aus über 40 jahren börse in deutschland und italien.

selbst wenn es für das kind gut ausgehen sollte.  

05.12.19 23:23
3

725 Postings, 2222 Tage weisvonnixUnd ...

selbst wenn, der Typ hat in den letzten zwei Jahren so viel verbrannte Erde hinterlassen, das kann er niemals mehr gut machen.  

06.12.19 10:10
1

1471 Postings, 3938 Tage niovsgenau so ist es

Bei mir kriegt der Mann keine Punkte mehr, egal wie toll das alles noch enden mag.

Wie so ein Mensch Milliardaer werden konnte ist mir immer noch ein Raetsel.
Das Glueck ist mit den Dommen?
Ob wir wirklich noch bis zum 31.12 warten muessen?
Will der nicht auch mal Weihnachten feiern?  

06.12.19 12:13

1452 Postings, 5089 Tage muppets158Hallo Niovs

du wirst hier gar nichts bis Silvester erfahren. Wenn dann eher bei Telefonica, so habe ich den letzten CC zumindest verstanden. Und da man über Roaming verhandelt, kann es ein, dass man die Option nicht zieht, in der Hoffnung/Erwartung Roaming in der Tasche zu haben.

Nach den für 2018 geplanten 1,2 Mio. Kunden würde mich so ein Bullshit beim Ralph nicht wundern. Du als Kleinaktionär hast nicht mehr verdient. Ich sage doch Zermürbungstaktik ist das...  

06.12.19 12:37

3015 Postings, 3314 Tage bagatelaWo

Ist denn der feine donnermuth überhaupt.
Hab mal beim internationalen roten kreuz angerufen und gefragt ob die person donnermuth als vermisst geführt wird.
Interpol hab ich auch mal eine anfrage als gesucht
gestellt-auch(leider) negativ.

Spass bei seite.er wird das ding schon schaukeln.alles im sinne der aktionäre versteht sich.





 

06.12.19 13:07

1471 Postings, 3938 Tage niovsmuppets

entweder hast du es falsch verstanden oder ich.

Sollte bis 31.12 die option nicht gezogen worden sein, kann Dommermuth nicht den o2 Vertrag behalten, dann ist weder Roaming noch der momentan laufende vertrag mit o2 mehr drinnen, sollte er bis 31.12. also nichts machen, dann kann ihn der andere moegliche Partner (wahrscheinlich vodafone) einfach haengen lassen und er hat GAR NICHTS MEHR.
Sollte er also bis 31.12. nichts machen ist er fuer mich der mit abstand duemmste Manager in DE.

Er kann ja laut Haas den o2 vertrag in Roaming aendern, aber stichtag bleibt sitchtag  

06.12.19 13:16

1452 Postings, 5089 Tage muppets158Hallo Niovs

wenn der Vertrag bis zum 31.12. keine Option bekommt, läuft er zum 30.06.20 aus. In dem halben Jahr kann man über Roaming verhandeln (auch mit den anderen beiden), neue Verträge als MVNO abschließen (auch mit TEF D), der Vertrag mit Vodafone wurde ja auch angepasst (sonst könnte 1und1 kein LTE im D-Netz anbieten!).

Insofern erwarte ich bis Silvester keine Aussage, ob die Option gezogen wurde oder nicht. Im CC hörte es sich für mich so an, dass man dazu erst was bei der Präsentation der Jahreszahlen 2019 sagt, also Ende März 2020. Bis dahin erwarte ich aktuell nichts...

Ist ja nicht wichtig, ob und wie man ab dem 01.07.2020 als MVNO weiter tätig sein will!!! Vielleicht verhandelt man auch einen neuen Vertrag zum 01.07.20 aus, um den ganzen Price Reviews aus dem Weg zu gehen. Wer weiß das schon. Achtung Ironie :-)  

06.12.19 13:40

1471 Postings, 3938 Tage niovsIch

glaube im leben nicht, dass er nochmal so einen  Vertrag bekommen wuerde, dass hat o2 ja nicht freiwillig gemacht, es war eine Auflage.
Und eine Aenderung sollte doch Adhoc pflichtig sein.
Naechste woche ist die Auktion 6 Monate her und man hat immer noch nichts strategisches vermeldet.

Klar will man sich nicht in die Karten gucken lassen, aber das hier in Folge der ganzen vorherigen Kommunikation ist ein Witz.

Ein neuer Vertrag :)))

 

06.12.19 15:22

3015 Postings, 3314 Tage bagatelaBin

Mal gespannt.

Droht ein neuer Rutsch?
Sollte die Aktie den Handelstag und die Woche unterhalb von 23 EUR beenden, drohen weiter fallende Notierungen bis zum Jahrestief bei 21,16 und darunter zum horizontalen Support bei 19,20 - 19,50 EUR. Von einer dieser beiden Marken aus könnte es dann wieder zu kleineren oder größeren Erholungen kommen.  

06.12.19 15:34
3

648 Postings, 3261 Tage CramerJimAnalystenweisheit

Fällt es unter 18, könnte es auch bis auf 17 fallen. Steigt es über 35, könnte es auch auf 36 steigen. Komm ich jetzt ins Fernsehen?  

06.12.19 16:06
3

1452 Postings, 5089 Tage muppets158Hallo Niovs

also zu 5G wird erst mal nichts kommen.

Schau dir die Präsentation an: https://imagepool.1und1-drillisch.de/v2/download/...Rationale-deu.pdf

Ist zwar bereits 5 Monate alt, aber noch aktuell.

Erst wenn National Roaming (NR) in trockenen Tüchern ist, kann man Verträge zum 5G-Ausbau machen.

Mit dem Heckmeck um Huawei kann auch dass dann noch dauern.

Ich gehe davon aus, dass die Option bei TEF D gezogen wird und man das nicht kommunizieren muss (wahrscheinlich nicht adhoc-pflichtig).

Verhandeln tut man zum NR mit allen 3 Anbietern. Und davon wird es nur einer werden. Am wahrscheinlichsten ist vermutlich TEF D auch wenn Haas da derzeit Welle macht. Aber vielleicht ist auch das Angebot von Vodafone gut. Da hat man ja auch gerade LTE bekommen.

Haas sagt ja das sind nur 5%. Ich denke aber, der kann keine Prozentrechnung.

Ich rechne erst im Februar/März 2020 mit den Zahlen zu 2019 mit "echten" Infos. Auf den Dividendenvorschlag bin ich jedenfalls schon jetzt gespannt. Bin da bei Roggi und erwarte eine Dividende, die auch den Namen verdient hat. Tippe aus heutigen Sicht auf 0,50 EUR. Ca 25% vom Ergebnis ausschütten. Das wären ca 90 Mio. EUR. wir haben schließlich 163 Mio. bei UI geparkt und solange wie sie zum Ausbau des Netzes oder zum Bezahlen der Lizenzen nicht benötigt werden, kann man sie auch an uns Aktionäre weiterleiten. Und bis zur HV kommen vermutlich weitere 200 Mio. an Cash dazu. oCF waren in 9 Monaten ja 390 Mio. Q3 allein 145 Mio. als CF der betrieblichen Tätigkeit.

Am oCF sieht man ja momentan auch das Geld verdient wird (C1 126, Q2 119, Q3 145 Mio)  

06.12.19 16:36
1

648 Postings, 3261 Tage CramerJimVerträge

Könnte man eigentlich theoretisch den TEF Vertrag verlängern und parallel einen national roaming Vertrag mit vodafone abschließen? Dann könnte man sich zumindest für das Reseller-Geschäft ja Zeit lassen mit dem Netzaufbau, weiterhin Marge mit TEF einfahren und sobald dann alles steht alle Kunden migrieren.  

06.12.19 16:40

1471 Postings, 3938 Tage niovsKommt keine Meldung

ist der Vertrag verlaengert, so sehe ich das und dann sollte er auch auf Roaming geaendert worden sein, was hoffentlich ja mal per Adhoc mitgeteilt werden wird, dies wiederrum bedeutet, man kann seine Ausbaustrategie vielleicht nicht per detail bekannt geben, aber zumindest schon mal grob skizzieren.

Das ist man auch dem geschundenen Aktionaer schuldig, aber gut Dommermuth gibt nen feuchten auf uns, daher werden wir wahrscheinlich nicht zu den Plaenen hoere.
Telefonica wird uns denke ich aber spaetestens updaten.

Dividende bin ich mir ueberzeugt koennen wir uns komplett abschminken, der Typ wird uns nichts geben und schon gar nicht so viel.
Der behaelt jeden Cent bei sich mit der Rechtfertigung den Netzaufbaus.
Das ist ja auch eingepreist.
Das Geld was wir UI gegeben haben was zum ARP genutzt wird kann ich mir tatseachlich als "Tauschmaterial" vorstellen, welches uns 1:1 (drunter wird kaum einer aktzeptieren von uns zumindest ;) ) angedient wird, aber das koennte noch einige Jahre dauern.  

06.12.19 16:41
2

1471 Postings, 3938 Tage niovscramerjim

nein, dass geht nicht, ein Netzbetreiber darf nicht in mehreren Netzen mitspielen und Raoming macht einen zum Netzbetreiber  

06.12.19 16:52
1

34 Postings, 44 Tage HaraldW.ich halte ja selbst nichts

von den Analystenmeinungen, aber viele Andere schon.

Deshalb bin ich sehr beruhigt, wie die Entwicklung im Dezember aussieht.

Goldmann "Neutral" ?35,00 05. Dezember 2019
Commerzbank "Kaufen" ?45,00 04. Dezember 2019
Berenberg "Kaufen" ?49,00 03. Dezember 2019

Mit dem Durchschnitt von 43,00? wäre ich schon mal zufrieden.  

06.12.19 17:17
2

1452 Postings, 5089 Tage muppets158Hallo Niovs

also die UI Aktien könnte sich Dommi sonst wohin schieben. Wenn das mal kommt bleibe ich bis zum Squeeze Out dabei.

@Harald die 43 sind zwar schön, aber alles unter 50, dem Übernahmeangebot vor 2 Jahren wäre enttäuschend!

Zur Dividende 5 Cent muss es mindestens geben. die 4% auf das Stammkapital als Mindestdividende muss sein.

Bin tatsächlich gespannt, wie UI die 163 Mio an DRI zurück zahlt. Wenn man für das Geld tatsächlich nur eigene Aktien gekauft hat. Die Summen werden ja irgendwann fällig.

Kann man aber auch so machen. Wir schütten 200 Mio. aus, davon gehen 150 Mio (75% an UI) und die verrechnet man dann mit dem Darlehen. Ist ja schließlich Cash, der uns DRI-Aktionären zusteht. Die Gelder können ja nicht immer bei UI bleiben. Dann müsste man aber über 1 EUR pro Share zahlen.

Die Sitzungen vom AR im Januar/Februar zu dem Thema incl. NR und Ausbau werden da sicherlich spannend.

Auf die Planungen vom neuen CFO zum Bezahlen der Lizenzen (ca 100 Mio. pro Jahr), Netzaufbau (die große Unbekannte?) und was bleibt dann vom jährlichen Cash (der beträgt ja mindestens 500 Mio. EUR) übrig. Also bei mir bleiben da 100 Mio. mindestens über pro Jahr. Ich setze mal 300 Mio. beim Netzaufbau an. Das wäre eine Capex-Rate von 7 bis 8%. Die weiteren Sachen (ersparte Miete beim Netz von TEF D und Vodafone) als nächster Schritt lassen sich da nur schwer abschätzen, weil da kommen ja auch eigene Kosten zum Erhalt des Netzes auf uns drauf zu...

Aber vielleicht liege ich da völlig falsch. Bin gespannt, ob das Huhn (der Markus) uns ein faules Ei ins Nest legt oder wir doch mal einen Korn trinken können. Es bleibt auf jeden Fall spannend.

Schönen Nikolaus noch at all...  

08.12.19 00:12
1

11 Postings, 3 Tage Markus SBitte um Erklärung

Ich bin neu hier und verstehe leider die Entwicklungen der letzten Zeit nicht so ganz. Sehe ich das richtig, dass RD den Laden hier am liebsten zu 100% übernehmen möchte? Sorgt er absichtlich dafür, dass die Kurse runter gehen, bzw. macht er bewusst nichts dagegen, um unten günstig abräumen zu können? Das macht mir ein bisschen Sorge, weil ich ungern verkaufen möchte, aber wenn man da eh nichts gegen machen kann...
Ist es eigentlich schon mehr oder weniger klar, dass es für 2019 auch keine Divi (bzw. nur 5 Cent) geben wird, oder sind das nur Annahmen? Hab da nichts im Internet zu gefunden. Klar die Entscheidung fällt erst nächstes Jahr, aber gab es dazu schon Aussagen?  

08.12.19 18:15

34 Postings, 44 Tage HaraldW.Die Erklärung ist ganz einfach


es kann sich keiner erklären, zumindest hier im Forum die überwiegende Mehrheit nicht.

@Markus, genau deine Zusammenfassung ist für die meisten Kleinanleger der einzige Grund, hier weiter zu investieren.

Ob bei diesen Kursen nicht massiv von RD (bzw. UI) nachgekauft wird, können wir nicht beurteilen. UI hat ja wohl zwischen 75% und 90% keine Meldepflicht. Und ein erneutes Übernahmeangebot von UI würde wohl einschlagen wie eine Bombe, wobei es auf den Betrag ankommen würde.

Das nächste Übernahmeangebot von UI kommt dann auch erst, wenn schon 90% eingesammelt sind.

Meine Hoffnung ist, dass UI für die restlichen 10% tief in die Tasche greifen wird, um die Komplettübernahme zu sichern.

Bezogen auf die Dividende, gehöre ich wohl zu den seltenen Exemplaren, die bei 2,00? Gewinn und einer Dividende von 0,05? immer noch zufrieden sind. In diesem Fall wird das Unternehmen 1,95? mehr wert. Eine Wertsteigerung ist für mich genauso gut wie eine Dividende.

Ich muss allerdings auch zugeben, dass ich meinen Urlaub nicht aus der Drillisch-Dividende finanziere.

 

08.12.19 18:28

11 Postings, 3 Tage Markus S@Harald

Danke sehr! Das war für mich sehr hilfreich.  

08.12.19 20:12
1

4086 Postings, 3920 Tage Diskussionskulturhier gehts nicht

um urlaubs- oder süßigkeitenfinanzierung, sondern um aussagen aus der vergangenheit, z.b. gb 2016 (märz 2017), seite 9:

"Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 schlagen der Aufsichtsrat und der Vorstand eine um 5 Cent auf 1,80 Euro je dividendenberechtigter Aktie erhöhte Dividende vor. Auch in den kommenden Jahren möchten wir unsere Aktionäre im Sinne einer auf Nachhaltigkeit ausgelegten Unternehmenspolitik in   mindestens dem gleichen Umfang beteiligen."

2 jahre danach: ?

im prinzip wäre, wie du schreibst, auch aus meiner sicht nichts dagegen einzuwenden, wenn die kohle einbehalten (reinvestiert) und das unternehmen dafür wertvoller wird. das sollte dann aber schon auch irgendwie erkennbar und am aktienkurs wenigstens in schwachen farben ablesbar sein.

grob gesagt minus 75 % vom hoch sind jedoch nicht unbedingt ein indikator dafür, dass das unternehmen wertvoller wird. oder sind die marktteilnehmer nur doof und wir die einzigen, die zusammen mit dem vorstand den richtigen durchblick haben?

bei den amerikanischen unternehmen, die zugunsten der unternehmerischen perspektive auf ausschüttungen verzichten, funktioniert das mit dem aktienkurs als gradmesser für die sinnhaftigkeit oder sinnlosigkeit der unternehmensstrategie übrigens meistens schon recht gut.  

08.12.19 20:51

11 Postings, 3 Tage Markus SSchaufenster-Taktik

Ich kannte das bisher nicht, aber das scheint schon ein Teil der Erklärung zu sein, weshalb der Kurs in der letzten Woche wieder gefallen ist, oder? Aufgrund fehlender guter Nachrichten und ohne Aussicht auf Divi im nächsten Jahr braucht man da schon Eier oder eine Menge Optimismus um hier aktuell zuzugreifen.  

08.12.19 21:02
1

1471 Postings, 3938 Tage niovsder Kurs ist da wo er ist

weil die Kommunikation einfach nur ein Graus ist.
Die Aussagen des letzten Jahres sind alle nach hinten losgegangen.
Man redet sein eigenes Geschaeft zukunftslos.
Man tat als ob es bei dem Schiedsgericht nur noch um die Summe gehen wuerde.
Man hat dies sogar schon in die Zahlen eingebaut.
Man hat sich selbst Druck mit Kundengewinnung gesetzt fuer nichts und wieder nichts.
Und nun schweigt man sich aus zu allem.
Die Dividende war immer schoen, aber an sich ist sie fuer mich auch eher sekundaer, dass Geld dann aber UI zu geben um UI Aktien zu kaufen ist schon ein Hammer.
Dommermuth hat jedem Kleinaktionaer hier relativ klar gemacht wie wichtig wir ihm sind.

Selbst eine Freenet, die wohl total zukunftslos ist nach der Auffassung eines RD ist performt besser und hat bestimmt nicht so tolle Vertraege.
Daher kann man es schon auf die Kommunikation schieben  

08.12.19 21:19

11 Postings, 3 Tage Markus SAbsturz mit System


Dann wäre es doch sicher gut, statt sich über dieses ungewöhnlich schlechte Verhalten aufzuregen, gemeinsam einzuschätzen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass hinter der schlechten Kommunikation System steckt um Drillisch möglichst günstig komplett übernehmen zu können. Ich bin da leider nicht sehr hilfreich da ich die Details nicht gut kenne. Aber wenn ich mir seinen Werdegang angucke, dann unterstelle ich mal Herrn Dommermuth, dass er strategisch denkt und einen Masterplan verfolgt.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
957 | 958 | 959 | 959   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienhandel, aktienlord

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BASFBASF11
Siemens AG723610