finanzen.net

Epigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!

Seite 786 von 788
neuester Beitrag: 02.12.19 13:07
eröffnet am: 22.09.14 15:50 von: BoersenVTE. Anzahl Beiträge: 19690
neuester Beitrag: 02.12.19 13:07 von: keinGeldmeh. Leser gesamt: 3804557
davon Heute: 1
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | ... | 784 | 785 |
| 787 | 788  

04.11.19 19:00
1

645 Postings, 3972 Tage butschiWer schon gezeichnet hat

https://www.epigenomics.com/wp-content/uploads/....2019_final_sec.pdf
"
vom 24.Oktober 2019 bis zum 6.November 2019(jeweils einschließlich)(die "Bezugsfrist"
"

der hat ordentlich verloren. Die KE dürfte hier nicht die 10 Mio. einbringen können, wenn die Aktie unter dem Kurs steht. Den Kurs senken kann Epi auch ohne Reverse-Split nicht. Das wird jetzt ein ganz enge Kiste, falls kein Backstop da ist.  

04.11.19 19:21

553 Postings, 976 Tage Blauerklaus44Wenn

die KE scheitert,
und
übermorgen die Q3 Zahlen erstrahlen,
kann man getrost auf das Ergebnis der MS verzichten.

Dann können die Herren nach der Weihnachtsfeier (wird bestimmt noch mitgenommen) das Licht ausmachen.




Nur meine Meinung.


 

04.11.19 20:45

418 Postings, 553 Tage keinGeldmehrZahlen

....sind eigentlich egel...da eh nahe Null.

Neue Hiobsbotschaften abwarten  

05.11.19 10:27
2

645 Postings, 3972 Tage butschiKurs zwar wieder über der 1

aber für KE-Zeichnung noch zu niedrig. Morgen zählt der Kurs.

Wenn ich BZR hätte. würde ich wohl nicht zeichnen, diese sind aktuell (gestern) ja auch wertlos geworden. EPI hat zu viele Runden gedreht, die Umsätze und Kosten stehen in keinem Verhältnis zueinander, was in den nächsten Jahren Gewinne erwarten lässt.

X-Jahre nach der Zulassung kaum Verkäufe. Hoffentlich ist das Trauerspiel bald zu Ende.  

05.11.19 14:33

4 Postings, 3614 Tage Paula612Hallo Zusammen,

ich verfolge die Aktie schon eine Weile. Welche Fragen einem aufkommen:

1) Warum wird die MS-Studie erst in Frankreich Ende Nov. vorgestellt. Lt. Interview von GH besteht das "Studien-Embargo" nicht bei Veröffentlichungen/Mitteilungen auf wissenschaftlichen Konferenzen.
(Interview GH: "Im Übrigen ist die Offenlegung von zusammenfassenden Daten durch die Autoren auf einer wissenschaftlichen Konferenz erlaubt und gefährdet nicht die Veröffentlichung des Modells in einem wissenschaftlichen Journal.")

Also: warum wurden die Ergebnisse dann nicht vor der KE auf einer zeitlich früher stattfindenden Konferenz offengelegt?? Es wird doch bestimmt mehr als eine Gesundheitskonferenz auf der Welt geben?? Managementversagen?? Wer hat hier ne gute Antwort drauf.

2) Warum kam die DGAP-Mitteilung (keine operativen Gründe für den Kursrückgang) gestern? Wenn die Bezugsberechtigung bis zum 01.11.2019 hätte gezogen werden müssen, hat die Mitteilung doch auf diejenigen, die die BZR wahrgenommen haben, keine Auswirkungen mehr?? Diejenigen BZR, die nicht wahrgenommen wurden und nun noch "institutionellen Anlegern" angeboten werden sollen, werden wohl kaum zu EUR 1,11 angenommen, wenn der Kurs bei knapp EUR 1,00 steht. Was meint Ihr?
@ butschi: neu beim Aktienhandel? Warum sollte der Kurs morgen zählen, wenn die Bezugsfrist am 01.11. abgelaufen ist? Am 01.11. war der Kurs m.E. bei über EUR 1,11... Tja, und diejenigen, die nicht zeichnen, können Ihr Investment eh abschreiben. Wenn die KE nicht durchgeht, können die nächstes Jahr (ca. März/April) die Bude schließen... Kann man sich natürlich fragen, warum man noch gutes Geld hinterherwerfen soll, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...

 

05.11.19 15:31

645 Postings, 3972 Tage butschiWer lesen kann ist im Vorteil

> @ butschi: neu beim Aktienhandel? Warum sollte der Kurs morgen zählen,
> wenn die Bezugsfrist am 01.11. abgelaufen ist? Am 01.11. war der Kurs m.E. bei
> über EUR 1,11... Tja,

oder Epi lügft ;)

https://www.epigenomics.com/de/...is-von-eur-111-pro-neue-aktie-fest/
"
Die neuen Aktien werden den Aktionären der Gesellschaft im Rahmen eines öffentlichen Angebots in Deutschland im Wege des mittelbaren Bezugsrechts während der Bezugsfrist vom 24. Oktober bis 6. November 2019 angeboten.
"

Bezugsfrist ist bis 6.11 (also morgen). Wer zur früh gezeichnet hat, hat halt Pech.

BZR-Handel war wohl bis gestern.

> und diejenigen, die nicht zeichnen, können Ihr Investment eh abschreiben.

Wieso ? Man kann die Aktien verkaufen und nicht zeichnen. Das ist mit 30% neues Kapital
auch ordentlich viel neues Geld, das Epi von den Altaktionären will (zur aktuellen MK).
Wahrscheinlich weniger Geld, da die meisten deutlich teurer gekauft haben.

> und diejenigen, die nicht zeichnen, können Ihr Investment eh abschreiben. Wenn die KE nicht
Das kann man so oder so.  

05.11.19 19:26
2

78 Postings, 954 Tage Jayt91@ Paula612

zu 1:
Sehr interessanter Aspekt und völlig nachvollziehbarer Gedankengang. Nach meiner Anfrage beim IR und Aufassung interpretiere ich das so, dass Epi selbst NICHTS vorab veröffentlichen darf, jedoch die Mitverfasser zu jedem x-beliebigen Zeitpunkt eine Zusammenfassung publik machen dürfen.
Sogesehen hat auch in diesem Fall Epi keinen Einfluss auf eine Vorverlegung, sondern nimmt das von der Mitverfasserin dankend zur Kenntnis, dass diese in Frankreich einen Kurzvortrag hält.  

06.11.19 09:42

4 Postings, 3614 Tage Paula612jayt91

Vielen Dank für die Recherche. Leuchtet auch ein, wenn man sich den Wortlaut des Interviews anschaut (...Offenlegung von zusammenfassenden Daten DURCH DIE AUTOREN auf einer wissenschaftlichen Konferenz...).

Weißt Du denn hierzu mehr bzw. wer der Autor sein könnte? Soviel ist ja nunmal klar: die wissenschaftliche Konferenz ist die 12. European Public Health Conference der European Public Health Association. Hier der Link zur Website: https://ephconference.eu/

Der Vortrag wird am 21.11.2019 sein. Hier das Programm für den Tag:  https://ephconference.eu/app/programme/programme.php?d=2

Ich habe keinen Programmpunkt finden können, welcher mit Epi i.Z. gebracht werden könnte. Ist hier vllt einer schlauer?  

06.11.19 18:23

645 Postings, 3972 Tage butschiEine Veröffentlichung zur Zeichnungsquote

muss wohl schnell kommen, ggfs schon morgen/übermorgen. Dann wissen wir mehr.

Falls die Zeichnung <5 Mio. ist und kein Backstop-Investor 10% über dem aktuellen Kurs zeichnet, wird
es eng.  

07.11.19 09:52

582 Postings, 1592 Tage HundlabuMs

Es kam anders als alle dachten, keine gute News zur Ke. Was alle wussten die ms Studie kommt vor dem 21.1. wird leider auch nicht passieren. Es sollten noch einige news laut User Ama dieses Jahr kommen denke auch sehr fraglich. Es gab die letzten 4 Jahre zwei gute news, das Übernahmeangebot und die 192 Euro für den Test. Ansonsten wurde viel diskutiert und vermutet und gehofft vermutlich für die Katze. Dad Management ist nicht gut und das Produkt ebenfalls. Es schaut nicht gut aus  

07.11.19 10:18

553 Postings, 976 Tage Blauerklaus44Da müssen jetzt mal

-Die Hälfte der hochbezahlten Köpfe rollen.
- das Weihnachtsfest abgesagt werden.
- Provisionen und Vergütungen gestrichen werden.

dann kommt man auch mit<5Mio. ein paar Monate weiter.

NmM.  

07.11.19 14:30
1

645 Postings, 3972 Tage butschiEPI muss mal

schnell eine Reverse-Split machen ansonsten können Sie weitere KE zum aktuelle Kurs vergessen.

Ich denke mal größere Anlege, warten bis zum letzten Tag ob Sie die KE zeichnen, falls Sie sich nicht strategisch sehen oder den ganzen Aktienramsch nicht verkaufen können, da zu großer Anteil.

Der Kurz sieht nach Abwickelung aus. Teil-KE mit sonstigen hoffnungsvollen Nachrichten und Beschwichtigungen sowie weiteren Notmaßnahmen. Ohne höheren Kurs (Markt oder Reversesplit) kann man auch keine Mini-KEs á la Paion machen.  

07.11.19 20:24
1

1407 Postings, 1740 Tage Haugen@butschi........#19637

Was für ein Kauderwelsch...?...Niveau eines Kleinkindes !!

 

07.11.19 20:51
1

3424 Postings, 2055 Tage Guru51haugen


bitte beleidige doch nicht die kleinkinder.  

07.11.19 23:49
2

418 Postings, 553 Tage keinGeldmehrWar knapp...

https://www.finanznachrichten.de/...ng-erfolgreich-ab-deutsch-016.htm


Epigenomics AG schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab

DGAP-Ad-hoc: Epigenomics AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kapitalmaßnahme
Epigenomics AG schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab

07.11.2019 / 23:36 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG, VERBREITUNG ODER WEITERGABE IN DIE BZW.
INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, JAPAN UND AUSTRALIEN.

Epigenomics AG schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab

Berlin, 7. November 2019 - Die Epigenomics AG (Frankfurt Prime Standard:
ECX, OTCQX: EPGNY) hat die neuen Aktien aus der am 17. Oktober 2019
beschlossenen Erhöhung des Grundkapitals in einem Umfang von EUR
7.506.152,00 platziert. Das Grundkapital der Gesellschaft wird
dementsprechend von derzeit EUR 36.021.540,00 um EUR 7.506.152,00 auf EUR
43.527.692,00 durch Ausgabe von 7.506.152 neuen, auf den Namen lautenden
Stückaktien der Gesellschaft gegen Bareinlage erhöht.

Die Aktien aus der Privatplatzierung wurden mehreren Investoren zugeteilt,
darunter insbesondere institutionellen Investoren aus den USA und
Deutschland.

Der Bruttoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung beträgt rund EUR 8,3 Mio.
 

08.11.19 10:10

933 Postings, 4046 Tage nwolf@neutro

Vergiss es... Kritik ist im Nachbarforum expliziert von Guru und namgi nicht erwünscht.
Jetzt wird die Situation von denen wieder rosig dargestellt, obwohl epi gerade Mal die KE ala Plan B nach GH erreicht haben, aber immerhin mit blauem Auge davongekommen.
Die großen Beweise stehen noch immer aus. GH muss endlich liefern.
Und die Zeit läuft noch immer gegen ihn. Er hat Zeit gewonnen.
Und die fleißigen Zeichner sind mit ihren neuen Aktien auch im Minus.
Fazit: gelbe Karte für GH. Mal wieder und umsomehr heißt es jetzt hopp oder topp.  

08.11.19 10:41

1246 Postings, 965 Tage Horscht BörseDie ke

wurde genau so durchgeführt, wie sie geplant war - billigst mit Absprache einiger informierter -

Zufall, dass der Kurs am letzten Zeichnungstag weit unter den bezugsfertig gedrückt wurde?

Nein, geplant, von Vorstand, Aufsichtsrat und Investoren inkl. Der Chinesen.

Schwachsinn, dass der Chinese nur die Aktien los werden wollte und dabei Verlust macht, das war geplanten und abgekartet mit anderen Investoren.

Nur ein gutes hat?s, verbilligen könnte man, auch wenn nun wieder nochmehr Geld für mehrere Monate festhängt.

Ja und die Diskussion im nachbarforum: reine Unterhaltung ist das Ziel dort. Lehnt sich nicht. Die Diskussion kann man auch hier fortführen.  

08.11.19 11:00

645 Postings, 3972 Tage butschiKE geklappt, jetzt ha man Geld für ca. 8 Monate.

mehr dürfte es nicht sein, falls man nicht die Kosten stark reduziert oder der Umsatz explodiert.

Zumindest hat man jetzt weitere Zeit.  

08.11.19 14:46
2

933 Postings, 4046 Tage nwolfNur noch zwei Monate bis zum Jahrestag des Posting

Die MS erfolgt in KÜRZE. Das war im Januar, nicht 1. April.  

08.11.19 19:18
1

1407 Postings, 1740 Tage Haugen@An alle Dauernörgler und Frustrierte hier....

Verstehe einer diese Dauernörgler, bzw. Frustrierten (nwolf, butschi, Horscht Börse, Hundlabu, Blauerklaus, usw.)
Irgendwie hat man bei ihren Postings stets das Gefühl, diese Leute wünschen sich, das Epigenomics
an die Wand fährt. Würde auch nicht wundern, wenn einige von ihnen sogar noch in Epi investiert sind !

Wie krank kann man eigentlich sein ?

Wenn man von einen Wert nicht mehr überzeugt ist, verkauft man und ärgert sich vielleicht noch einige Zeit über den Verlust.....aber man wünscht nicht allen anderen Investierten  auch den Verlust, oder !

Amen
 

08.11.19 19:42
1

60 Postings, 2878 Tage nahkaufHAUGEN

wenn diese Personen auf fallende Kurse setzen-kann ich es ja noch verstehen. Aber manche Personen gei... sich nur daran auf. Auch eine Art der Befriedigung!  

08.11.19 19:58

3424 Postings, 2055 Tage Guru51nwolf


bin eigentlich gut drauf.    deshalb zum 96 mal.  und jetzt nur für dich.

anfang des jahres war die meldung

sinngemäß:   wir werden in kürze die studie   e i n r e i c h e n   bei einem fachjournal.



 

08.11.19 20:37

1246 Postings, 965 Tage Horscht BörseJa das muss

man sich mal überlegen, mehr als 10 Monate für die Veröffentlichung eines fertig finalisierten wissenschaftlichen Manuskriptes.

Und noch schlimmer, die um Jahre verspätete in Auftraggeber einer solchen unterlage,

 

08.11.19 20:37

1246 Postings, 965 Tage Horscht BörseWo man doch weis,

dass die fachgesellschaften mit solchen Unterlagen arbeiten.  

08.11.19 20:38

1246 Postings, 965 Tage Horscht BörseArroganz oder Dummheit,

Den Aktionär hat es jedenfalls viel Geld gekostet.  

Seite: 1 | ... | 784 | 785 |
| 787 | 788  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 4ACNSW, Byblos, Draghi1969, effortless, Thomas941, joja1, Kabelkarte, Nicks1971, Plug

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Varta AGA0TGJ5
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Amazon906866
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BayerBAY001
Siemens AG723610