finanzen.net

Spieltaganalyse und Kaderdiskussion

Seite 1 von 657
neuester Beitrag: 19.01.20 14:04
eröffnet am: 25.08.13 11:43 von: cyrus_own Anzahl Beiträge: 16420
neuester Beitrag: 19.01.20 14:04 von: halbgottt Leser gesamt: 2022435
davon Heute: 730
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
655 | 656 | 657 | 657   

25.08.13 11:43
21

619 Postings, 3353 Tage cyrus_ownSpieltaganalyse und Kaderdiskussion


So ihr Lieben,

um nicht nur zu speziell auf die finanziellen Dinge zu schauen, hier die Möglichkeit sich über die vergangenen/anstehenden Spieltage auszutauschen.
Eure Meinung, Eindrücke und Emotionen zu den Spielen des BVB`s sind hier gefragt.

Desweiteren soll auch der Kader, sowie die Aufstellung und zukünftige Kaderplanung im Mittelpunkt der Diskussion stehen.

Ich würde mich über rege Teilnahme sehr freuen ;)
Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 23.08.14 13:50
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
655 | 656 | 657 | 657   
16394 Postings ausgeblendet.

18.01.20 20:20

8566 Postings, 1021 Tage SzeneAlternativHaaland raus!

18.01.20 20:49
1

4288 Postings, 1319 Tage nba1232Favre

Hat haaland nicht von Beginn an gebracht weil er Trainingsrückstand hatte.

Er hat ihn für favre total untypisch Recht früh in der 2ten Halbzeit gebracht das war gut.

Jetzt Mal abwarten.

Durch haaland hat der BVB auf jedenfalls ne Waffe vorne  

18.01.20 21:06
1

1181 Postings, 934 Tage H. BoschNaja nba

Wenn du 3:1 gegen Augsburg zurückliegst und vorne Chancen versemmelst,
dann besser Haaland untypisch früher bringen.

Ich finde es lächerlich, dass man diese heikle Situation mit Haaland überspielt.
Haaland hat das Niveau gehoben indem er das Spiel gewonnen hat.

Die anderen hätten das nicht ohne ihn geschafft und das ist inkompetent von allen Seiten.

Ein 19 jähriger Neuzugang hat heute Favre?s Arsch gerettet. Das müsste der Titel sein.

Zumal noch ein Elfer für Augsburg nicht gegeben wurde.  

18.01.20 21:09

4288 Postings, 1319 Tage nba1232Ja aber was soll favre machen ?

Wenn Paco weg will und haaland noch nicht 100%fitt.

Ich hab die Aufstellung daher verstanden.

Und der BVB ohne echten Stürmer einfach zu harmlos  

19.01.20 00:27

4288 Postings, 1319 Tage nba1232Hoffe nur das er im nächsten Spiel

von Anfang an spielt !
der junge bringt einfach eine Mega körpersprache mit !
der will nach vorne
das ewige hin her um den 16 er rum wird mit ihm direkt beendet und man versucht Tore zu erzielen ,
klar wird das nicht immer so klappen wie gegen Augsburg aber er reist auch löcher in die Verteidigung für andere Spieler , er macht die Offensive einfach um ein vielfaches gefährlicher .


Devensiv kann ich zu ihm nicht viel sagen , ist mir nichts aufgefallen aber vermutlich alleine durch seine Körpersprache auch schon eine verbesserung und bei standarts ein weiterer großer zur Verteidigung  

19.01.20 08:04
2

1750 Postings, 2307 Tage seitzmannUnglaublich

was hier für ein Scheißdreck geschrieben wird. Einigen geht es hier nur noch darum, dass Favre
endlich entlassen wird.
Ich habe langsam den Eindruck, hier stinkt es  gewaltig wenn der BVB gewinnt.
Wird verloren war es Favre, gewinnt man war es das Sammer-System oder Einzelspieler wie Haaland.
Solche Spiele und Geschichten wie das Augsburg-Spiel machen den Fußball so interessant und das
lasse ich mir von niemanden kaputt machen..................  

19.01.20 08:09

4288 Postings, 1319 Tage nba1232Ja witzig

Ist auch das der Coach von FCA meinte das haaland nicht das Problem war sondern die Taktik Umstellung....

Aber favre raus  

19.01.20 08:46

1022 Postings, 6807 Tage aramed@nba

Haaland war zu 100 % fit. Das haben wir alle gesehen und er hats nach dem spiel selbst bestätigt.

Und zur Taktik. Natürlich hat der FCA auch den Fehler gemacht nach dem 3:1 nicht hinten dichter zu stellen. Das schnelle Brandtor war mMn der Faktor. Wenn der FCA vielleicht 5bis 10 Minuten Zeit gehabt hätte sich umzustellen, wäre es sicher viel schwerer für den BVB bzw. Haaland geworden.

So liefs dann gut für uns.  

19.01.20 10:55

91 Postings, 489 Tage Pancho277Aramed

Die Aufstellung macht aber der Trainer und der hat auf der PK bestätigt, dass Haaland im Trainingslager die Hälfte nur zuschauen konnte  und die andere Hälfte individuell trainiert hat.

Dazu war er fast den ganzen Dezember verletzt und benötigt noch Fitness um 90 Minuten spielen zu können. Das die Spieler immer 90 Minuten spielen wollen ist klar, aber man macht nicht umsonst Leistungsdiagnostik etc. um genau einschätzen zu können wie lange es bei kleiner Verletzungsgefahr geht ( Favre bestätigte das man unerheblich vom Spielverlauf plante ihn um die 55. Minute zu bringen )


Ergänzungen zu Bruun Larsen wurde für 4 Mio Eintracht Frankfurt angeboten


Fredi Bobic dementierte derweil gegenüber „Sky“ die Gerüchte um Frankfurt. „Ich kann nur sagen: Das ist kein Thema. Da ist nichts dran“, sagte der Sportvorstand.


„Ich lese momentan sehr viele Gerüchte über Spieler von uns - Jacob Bruun Larsen wird permanent mit Frankfurt in Verbindung gebracht. Mit Donald Trump habe ich aktuell mehr Kontakt als mit irgendjemandem von Eintracht Frankfurt“, so Zorc süffisant.


Da muss wohl ein neues Skandalthema her, aber man ist ja kreativ hier...
 

19.01.20 11:24

8566 Postings, 1021 Tage SzeneAlternativMit Stöger wäre man jetzt spitze!

19.01.20 11:27

91 Postings, 489 Tage Pancho277PK nach dem Spiel

https://m.youtube.com/watch?v=eI7rvlDs_PI

Falls jemand schauen möchte.

Er und Schmidt gehen auch auf die veränderte Spielweise ein ( ohne Haaland zuviel Quergeschiebe ohne Tiefe). Scheint also keine Trainervorgabe zu sein, sondern ihn selbst zu stören.  

19.01.20 12:06

1022 Postings, 6807 Tage aramed@pancho

Keine Ahnung, ob er 90 Minuten durchgehalten hätte, aber er war nach 40 Minuten null platt. Also hätte er sicherlich die ersten 60 Minuten spielen können.

Danke für den Link zur Pressekonferenz: Favre hat wenigstens erkannt, dass das Brandttor wichtig war, aber er weiß nicht mal, dass es das 1:2 war sondern er meinte es wäre das 1:1 gewesen. Danach wiederholte er seinen Fehler nochmal. Sorry, aber ich kann einen Trainer nicht ernst nehmen, der nicht mal die Torabfolge draufhat.
Er ist überfordert beim BVB.
Beim FCB hätten ihn die Spieler schon gegangen worden. ;-)

Nur der BVB  

19.01.20 12:43

4288 Postings, 1319 Tage nba1232Ich bin kein favre fan

Aber man muss ihm zu gute halten das lernfähig ist.
Sein emotionsloser Auftritt hat sich deutlich gebessert. Er ist insgesamt mit mehr Leidenschaft bei der Sache.
Hat es akzeptiert das man ohne echten Stürmer keinen Erfolg haben wird.

Haltet mich für verrückt aber ich tippe auf ein 8:0 für den BVB am Freitag Abend wenn haaland von Anfang an spielt.  

19.01.20 12:45

4288 Postings, 1319 Tage nba1232Weil Chancen zu vielen

Toten hat man seit der Umstellung auf Dreierkette hinten und vorne mehr Personal ...
Nur Reus hat deutlich gezeigt wie der BVB bisher gespielt hat . Großchance um großchance ging da vorbei.

Haaland gibt der Mannschaft Sicherheit das da jemand ist auf den man bauen kann....

Freue mich auf Freitag abend  

19.01.20 12:48

4288 Postings, 1319 Tage nba1232Toren ...

Natürlich  

19.01.20 12:48

1181 Postings, 934 Tage H. BoschMomentan

machen nun zwei Talente den Unterschied beim BVB und fungieren zu Favre?s
Jobretter!
Sancho alleine, konnte gestern die miserable Chancenverwertung und
mangelnde Trainingsumsetzung nicht  stemmen.

Ist Lucy einfach  zu ?blöd? oder ?dement?, dass er nicht selbst merkt, dass die Spieler
überhaupt keinen Zug haben die Spiele  zu gewinnen und entsprechend auftreten.

Vor Favre kann man keinen Respekt haben und das zeigen die Spieler in ihrem Handeln.

Haaland ist noch frisch im Kopf,  bis er die favresche Gehirnwäsche bekommt. Dann stagniert
er irgendwann auch.

Favre raus! Gegen Paris fängst du so 5-6 Stück.

Und Haaland soll dann 7 machen? Das ist doch Käse!

 

19.01.20 13:02

91 Postings, 489 Tage Pancho277Stagnation

Den 11 min Schnitt pro Tor wird er wohl nicht lange halten können ja. ;)  

19.01.20 13:04

8544 Postings, 3275 Tage halbgottt@pancho: Bruun Larsen

Daß solche Dinge nicht offiziell verhandelt werden, sondern die Unterhändler zunächst eroieren, was möglich sein könnte, ist völlig normal. Wenn die Vorstellungen dann weit auseinander liegen, wird eifrig dementiert, beide Seiten wollen ggü der Fanseele nicht dumm dastehen.

Daß ich Bournemouth nicht genannt hatte, hatte auch einen einfachen Grund, die Quelle gab es da noch gar nicht.

Interessanter bei den Frankfurter Gerüchten war ohnehin etwas sehr anderes, nämlich daß BVB keineswegs vorhätte Bruun Larsen lediglich zu verleihen. Er hat nur noch eineinhalb Jahre Vertragslaufzeit, wenn er in dem halben Jahr der Rückrunde als ausgeliehener Spieler nicht funktioniert, droht ein ablösefreier Wechsel, das wäre völlig behämmert.

Bournemouth will Bruun Larsen zunächst nur ausleihen, ob der Spieler das macht oder ob danach eine Kaufpflicht besteht oder nur eine Kaufoption, ist spekulativ.

Fakt ist, die Verhandlungsgrundlage vom BVB ist ggü den anderen Bundesligavereinen nicht gut, diese können sich weder hohe Ablösesummen noch hohe Gehälter leisten.

Für Marius Wolf muss der BVB weiterhin jedes Jahr 2 Mio Handgeld jährlich zahlen, mit den insgesamt 10 Mio Handgeld verteilt auf 5 Jahre wurde die niedrige Ablösesumme kompensiert. BVB zahlte ihm 5 Mio Gehalt jährlich, Hertha zahlt aber lediglich 2,5 Mio jährlich. Ist also denkbar, daß BVB auch teilweise Gehalt weiter zahlt.

Bruun Larsen hingegen wurde vom BVB selber ausgebildet, Abschreibungskosten liegen bei 0 und Gehalt ist auch niedrig. Ein echter Vorteil für den BVB, den sich der BVB selber vermasselt hatte, indem immer noch weitere Spieler für diese Position dazugeholt wurden, obwohl man im offensiven Mittelfeld ausreichend bestückt war.

Andere Vereine versuchen möglichst viel Geld für das Halten der Topspieler auszugeben, das hat zwangsläufig zur Folge, daß die Bank nicht so toll besetzt sein kann, sondern sogar echte Schwachpunkte aufweist. Bayern hatte in den letzten Jahren öfter mal das Problem, die Bank überhaupt vollauf zu besetzen. Notgedrungen sitzen da plötzlich Mai, Früchtl, Cuisance oder Zirzee.

Warum? Die Vertragsverlängerung von Lewandowski war irrsinnig teuer, inkl Handgelder und allen pipapo regelrecht gigantisch. Bayern konnte es sich einfach nicht mehr leisten wie beim Triple Gewinn drei sehr gute Stürmer zu haben, daher ist die Bank viel weniger prominent besetzt. Bei verglichen mit dem BVB winzigen Vereinen wie Lazio sieht es diesbezüglich völlig debakulös aus, die Auswechselbank ist ein völliges Desaster.

Natürlich kann und sollte man die Transferpolitik vom BVB auch kritisieren, das hat nichts mit Bashen zu tun, so wie Du es unterstellst, man kann ein mittelständisches Unternehmen mit einer fairen Bewertung bei einer Mrd weder pushen noch bashen. Transferpolitik vor und nach Klopp war und ist kritisierbar und bedingt durch die Schuldenfreiheit hat BVB sehr anders als bei der Sanierung das Risiko erhöht, ohne wirklich vorwärts zu kommen, eben weil viel zu viel Geld in die Breite investiert wurde.

Die Ansage von Watzke, man wäre jetzt ein großer Klub und würde nie wieder eine Ausstiegsklausel zu lassen, diese Ansage war ganz eigentlich sehr gut.

 

19.01.20 13:22

8544 Postings, 3275 Tage halbgotttPancho: Spielerberaterkosten + Handgelder

was Du da sagtest, daß andere Vereine diese Kosten ebenso hätten, ist absolut nicht stimmig. Denn indem woanders viel viel weniger transferiert wird, sind deren Kosten im Verhältnis zu den Gesamtumsätzen definitiv viel viel geringer, ist ja logisch.

Miki hatte man 7 Mio jährlich Gehalt geboten bei einer Vertragsverlängerung, hätte man ihm viel mehr geboten, wären die zusätzlichen Nebenkosten klar geringer gewesen, als wenn man ihn verkauft und dann Schürrle kauft. Eine Vertragsverlängerung ist definitiv mit viel weniger Nebenkosten verbunden. Ob Schürrle dann funktioniert oder nicht, kann man nicht wissen, die viel höheren Kosten sind aber Fakt, viel höhere Abschreibung bei ähnlichem Gehalt, höhere Nebenkosten.

Wenn man beim BVB viel weniger Innenverteidiger ge- und verkauft hätte, wäre die Verteidigung jetzt kaum schlechter, die Kostenspirale wäre aber eine gänzlich andere gewesen.

Falls BVB in dieser Saison hinter RB Leipzig und Bayern Dritter werden würde, dann hätte man rein sportl eine gute Saison gehabt. Die reinen Kosten sind aber eine völlig andere Sache. Abschreibungskosten für Subotic, Bartra, Sven Bender und einigen anderen hätten bei Null gelegen, mehr Gegentore hätten sie aber kaum kassiert. Die sportl Performance von Akanji ist ein nicht endener Horror, schlechter ist kaum vorstellbar. Selbst im Testspiel in der Winterpause hat er gepatzt, davor und  danach, es ist komplett nicht tauglich für höhere Aufgaben.

Gab keinen wirklich sinnvollen Grund, warum der BVB im operativem Geschäft Ex-Transfers nicht mehr profitabel wirtschaftet, das mindert die wirtschaftliche Fähigkeit für die vielen Jahre danach. I

Nach 18 Spieltagen hat man so viele Gegentore kassiert wie noch nie, selbst in der Horrorsaison 14/15 war man leicht besser. Was Akanji und Pische geleistet hatten, war völlig abenteuerlich und das bei diesem Trainer, der als Spezialist für defensive Abwehrleistung gilt.
 

19.01.20 13:23

8544 Postings, 3275 Tage halbgotttPancho: posting #16412

genau solche postings, egal ob n un positiv oder negativ, sind ziemlich überflüssig. Sage ich jetzt nur, weil Du mich für meine postings kritisierst  

19.01.20 13:27

91 Postings, 489 Tage Pancho277Halbgott

Dann wirst du ja künftig die Quellen die pro BVB Zahlen liefern umgehend nach Erscheinen posten.Freut mich. :)  

19.01.20 13:29

91 Postings, 489 Tage Pancho277Halbgott

Was war #16412? Seh ich am Telefon nicht.  

19.01.20 13:46

91 Postings, 489 Tage Pancho277Halbgott

Dann wirst du ja künftig die Quellen die pro BVB Zahlen liefern umgehend nach Erscheinen posten.Freut mich. :)  

19.01.20 13:48

8544 Postings, 3275 Tage halbgotttAnalyst Markus Silbe

hier kann man seine Analysen nachlesen, er schreibt jetzt für Frankfurt Main Research AG:

https://aktie.bvb.de/BVB-Aktie/Kapitalmarktbewertung

in der vorletzten Analyse vom 22.11. nennt er auf Seite 2 einen Kaderwert bei 642 Mio.
Kaderwert jetzt INKLUSIVE Haaland (45 Mio) liegt jetzt bei 640 Mio. Ist aber völlig klar, daß man die Kosten nicht wird wuppen können, daß man also Spieler verkauft.

Alacacer wurde nicht in den Kader berufen, weil er schlecht trainiert hätte. Könnte also der nächste Spieler werden, der sich wegstreikt. Transfermarkt bewertet ihn mit 42 Mio. Er wird mit Valencia in Verbindung gebracht und die Ablösesumme könne bei 21 Mio liegen, das wäre gerade mal die Hälfte.

Weigl wurde für 20 Mio verkauft, Weiterverkaufsklausel an 1860 München 2 Mio, also bekommt BVB 18 Mio, Transfermarkt bewertet ihn mit 23 Mio

Götze wird mit 18 Mio bewertet, er wird eventuell ablösefrei wechseln

Hakimi wird mit 45 Mio bewertet, er ist aber nur ausgliehen, so lange das der Fall ist, liegt sein tatsächlicher Wert also eher bei 0

Akanji wird mit 35 Mio bewertet, scheint klar zu viel

Worum geht es Analyst Markus Silbe? Er setzte auf den damaligen Kaderwert von 642 Mio einen Discount von 30% an, um "einen verkaufsfähigen Marktwert zu erhalten". Der Kaderwert hatte aber wg Vertragssituation um Götze und Hakimi einen viel höheren Discount.

Nehmen wir mal an, der von Transfermarkt ermittelte Kaderwert wäre unterm Strich bei allem Für und Wider aus sportl. Sicht fair. Dann liegt der Discount bei 30%, weil BRUTTO nicht gleich NETTO ist.
Wenn die Vertragssituation aber derart gestaltet ist, daß der sportl Wert keine Rolle spielt, weil der Spieler dem Verein gar nicht gehört oder der Spieler ablösefrei wechselt, dann muss man diese Spieler definitiv rausrechnen und darauf den Discount abbilden.

Der Kaderwert wurde abgewertet, seit dieser Analyse. Neue sehr werthaltige Spieler dazuholen, ändert daran zunächst nichts. Wenn man Haaland wirklich zur kolportierten Ausstiegsklausel verkaufen sollte, würden aufgrund der Vertragssituation krasse Zahlungen an seinen Vater und an Raiola fällig. Das Ganze kann rein sportl dennoch ein Vorteil sein, ein sehr großer Vorteil sogar. Und  dieser Vorteil hätte natürlich auch klare wirtschaftliche Vorteile, definitiv.

bei einer professionellen Kaderwertanalyse dürfen dennoch nicht solche Fehler entstehen.
 

19.01.20 14:04

8544 Postings, 3275 Tage halbgottt@Pancho

Stell doch einfach mal, völlig unabhängig von meinen postings, Deinen Investmentcase beim BVB dar.

Falls Sancho verkauft werden sollte (Ablösesummen wurden zwischen 120 und 140 Mio genannt), Hakimi als verliehener Spieler zurück zu Real Madrid wechselt, Pische + Schmelzer ersetzt werden sollte, welche sportl Chancen + Risiken hat das, und in Folge welche wirtschaftl. Chancen und Risiken und in welchem Verhältnis stünde das jeweils zum Abstand zur fairen Bewertung.

Du hattest in Deinem ersten posting unterstellt, es ginge mir auch um andere Aktien und da insbesondere zum Abstand zur fairen Bewertung. Mir geht es aber keineswegs nur um den Abstand zur fairen Bewertung, sondern um die Unternehmenspolitik an sich.

Wenn man bei Ajax alle möglichen Risiken auflisten würde, wäre Ajax keineswegs viel deutlicher unterbewertet als BVB. Bei den Chancen sehe ich demgegenüber aber ein völlig anderes Potential, eben weil sie die Spieler selber ausbilden. BVB hat Moukoko, die Sachlage ist bei Ajax aber eine komplett andere. Deren aufstrebende Spieler spielen in der zweiten Liga und es gibt nicht nur das eine Juwel, sondern einen wahren Quell.

Bei Lazio wiederum liegt eine total andere Sachlage vor. Obwohl sie verglichen mit dem BVB unfassbar winzige Umsätze haben, sie haben keinen Hauptsponsor, kein eigenes Stadion, keine ausverkauften Spiele, usw. usw. usw. verkaufen sie eben nicht ihre Topspieler und nehmen die Mehrkosten dafür nicht über eine 50% Kapitalerhöhung in Kauf, sondern brauchen bei der Entschuldung entsprechend länger.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
655 | 656 | 657 | 657   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Amazon906866
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Allianz840400
Varta AGA0TGJ5
BMW AG519000