finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 3780 von 4301
neuester Beitrag: 02.04.20 19:07
eröffnet am: 02.02.19 15:54 von: GipsyKing Anzahl Beiträge: 107513
neuester Beitrag: 02.04.20 19:07 von: Justox Leser gesamt: 17705927
davon Heute: 15194
bewertet mit 144 Sternen

Seite: 1 | ... | 3778 | 3779 |
| 3781 | 3782 | ... | 4301   

17.02.20 07:25
1

135 Postings, 765 Tage JChrustyIndizes stehen auf Grün

Alle Indizes stehen vorbörslich auf Grün. Ich bin da auch für Wirecard optimistisch.  

17.02.20 07:29
1

551 Postings, 419 Tage heizschnukkeTransparenz

gerade per Zufall gesehen: Auf der Internetseite von Wirecard gibt es oben rechts ein neues blaues Feld "Transparenz". Die Geschäftszahlen über längeren Zeitraum "transparent" dargestellt.  

17.02.20 07:30

2640 Postings, 714 Tage BrilantbillIch befürchte

Wirecard muss heute Insolvenz anmelden, weil sie den Gerichtstermin abgesagt haben.

Ich hoffe wir eröffnen noch über 10 Euro, damit ich noch etwas bekomme.

Am Ende wird DanMccrum sehr wahrscheinlich als neuer Kanzler von Deutschland eingesetzt, weil er so toll aufdecken kann.
 

17.02.20 07:33
7

551 Postings, 419 Tage heizschnukkeNeuer Kunde: Billa

https://www.wirecard.com/de/unternehmen/...-gewinnen-billa-als-kunden


Wirecard und wirecube gewinnen BILLA als Kunden und machen den täglichen Einkauf zum digitalen Spaziergang
Wirecard wickelt alle Zahlungen in der BILLA Scan & Go-App ab

Mit BILLA Scan & Go wird die Shopping-App shopreme von Wirecube im Einzelhandel eingesetzt
Die Vorteile davon liegen in der Vereinfachung des gesamten Einkaufsprozesses, der schnellen und sicheren Bezahlung ohne Kassenkontakt und der automatischen Integration des jö Bonus Clubs

Wirecard, der weltweit führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, und wirecube haben mit BILLA den größten Lebensmitteleinzelhändler Österreichs als neuen Kunden gewonnen. Mittels der BILLA Scan & Go-App können Kunden einkaufen und direkt in der App bezahlen. Dabei werden sämtliche Produkte des Sortiments abgedeckt. BILLA betreibt 1.100 Filialen in Österreich und gehört zur REWE Gruppe.

Mit BILLA Scan & Go wird der gesamte Einkaufsprozess digitalisiert und vereinfacht. Der Kunde kann seine Produkte nicht nur selbst am eigenen Handy scannen, sondern dank der integrierten Zahlungslösung von Wirecard diese auch direkt in der App bezahlen. Schlange stehen wird somit Geschichte. Nach dem Zahlvorgang wird automatisch eine digitale Rechnung übermittelt, die der Registrierkassensicherheitsverordnung (RKSV) und den Anforderungen des Finanzamts entspricht.

Für wiederkehrende Zahlungen können die Zahlungsinformationen direkt in der App abgespeichert werden, wodurch der gesamte Vorgang noch einmal vereinfacht und somit beschleunigt wird. Einen weiteren Vorteil bietet die Integration des jö Bonus Clubs in der App. Dadurch können nach einmaliger Aktivierung dieser Funktion durch den Nutzer Bonuspunkte künftig automatisch und ohne Vorzeigen der jö Card gesammelt werden.

?Bei Wirecard wollen wir Einkaufsprozesse so schnell, einfach und angenehm wie möglich machen. Die neue BILLA App ist ein weiteres Beispiel dafür, wie man mit neuen Technologien hervorragende Kundenerlebnisse kreieren kann, die einen wahren Mehrwert für Konsumenten darstellen?, sagt Alexander Hahn, Vice President Sales Retail bei Wirecard.

?Mit BILLA Scan & Go etabliert sich BILLA als Innovationsführer im österreichischen Einzelhandel. BILLA Kunden profitieren von ganz neuen Einkaufserlebnissen, und wir freuen uns über die gute Resonanz auf die App?, ergänzt Florian Burgstaller, CEO von wirecube.

Diese und weitere Digital Retail Lösungen können Interessierte diese Woche auf der EuroShop in Düsseldorf und im März auf der Internet World Expo in München hautnah erleben.  

17.02.20 07:33
5

425 Postings, 864 Tage ggman_neue Koop :)

Wirecard und wirecube gewinnen BILLA als Kunden  und machen den täglichen Einkauf zum digitalen Spaziergang Wirecard wickelt alle Zahlungen in der BILLA Scan & Go-App ab.

Wirecard, der weltweit führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, und wirecube haben mit BILLA den größten Lebensmitteleinzelhändler Österreichs als neuen Kunden gewonnen. Mittels der BILLA Scan & Go-App können Kunden einkaufen und direkt in der App bezahlen. Dabei werden sämtliche Produkte des Sortiments abgedeckt. BILLA betreibt 1.100 Filialen in Österreich und gehört zur REWE Gruppe.

Mit BILLA Scan & Go wird der gesamte Einkaufsprozess digitalisiert und vereinfacht. Der Kunde kann seine Produkte nicht nur selbst am eigenen Handy scannen, sondern dank der integrierten Zahlungslösung von Wirecard diese auch direkt in der App bezahlen. Schlange stehen wird somit Geschichte. Nach dem Zahlvorgang wird automatisch eine digitale Rechnung übermittelt, die der Registrierkassensicherheitsverordnung (RKSV) und den Anforderungen des Finanzamts entspricht.

Für wiederkehrende Zahlungen können die Zahlungsinformationen direkt in der App abgespeichert werden, wodurch der gesamte Vorgang noch einmal vereinfacht und somit beschleunigt wird. Einen weiteren Vorteil bietet die Integration des jö Bonus Clubs in der App. Dadurch können nach einmaliger Aktivierung dieser Funktion durch den Nutzer Bonuspunkte künftig automatisch und ohne Vorzeigen der jö Card gesammelt werden.

"Bei Wirecard wollen wir Einkaufsprozesse so schnell, einfach und angenehm wie möglich machen. Die neue BILLA App ist ein weiteres Beispiel dafür, wie man mit neuen Technologien hervorragende Kundenerlebnisse kreieren kann, die einen wahren Mehrwert für Konsumenten darstellen", sagt Alexander Hahn, Vice President Sales Retail bei Wirecard.

"Mit BILLA Scan & Go etabliert sich BILLA als Innovationsführer im österreichischen Einzelhandel. BILLA Kunden profitieren von ganz neuen Einkaufserlebnissen, und wir freuen uns über die gute Resonanz auf die App", ergänzt Florian Burgstaller, CEO von wirecube.

Diese und weitere Digital Retail Lösungen können Interessierte diese Woche auf der EuroShop in Düsseldorf und im März auf der Internet World Expo in München hautnah erleben.

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/15202/4521766
 

17.02.20 07:33
3

294 Postings, 1469 Tage perannumNews

Wirecard und wirecube gewinnen BILLA als Kunden und machen den täglichen Einkauf zum digitalen Spaziergang
Wirecard wickelt alle Zahlungen in der BILLA Scan & Go-App ab

https://www.presseportal.de/pm/15202/...m=email&utm_campaign=push  

17.02.20 07:33
2

67 Postings, 1681 Tage HaiQReflektion

Vieles ist schon gesagt worden, aber hier nochmal zum überdenken. Die Klage, die jetzt verschoben wurde ist nicht gegen Wirecard gerichtet, sondern von Wirecard initiiert.  Für mich gibt es hier die Möglichkeiten, dass neue Beweismittel eingebracht werden sollen, dass man wohl Recht hat, es aber zur Zeit nicht belegen kann bzw. Recht bekommt oder vielleicht was ganz banales. Das kann sein Krankheit, Urlaub oder ich hatte auch schon mal einen Austausch der Richter. Fakt ist, das ganze ist schon ein paar Tage alt und von der Gegenseite gibt es keinen Angriff oder eine Anklage.
Anderes Thema am WE war wohl die Geldwäsche in China aufgrund vom Corona Virus. Das ist einerseits tragisch, aber die wichtigste Meldung für Investierte war hier wohl die Quote in China, die bargeldlos bezahlt.
Dann gab es noch gestern einen Beitrag in den Tagesthemen 21:45. Es gab einen Bericht über eine Messe auf der ein neues Ladenkonzept vorgestellt wurde. Die technische Umsetzung kann man sich in der Mediathek anschauen. Auch zum Datenschutz ist hier eine für Europa taugliche Lösung gefunden worden. Aber sonst ganz kurz. Mit Handy rein, identifiziert, Ware nehmen, mit Handy raus und automatisch bezahlt. Hier wurde Wirecard zwar nicht explizit genannt, aber so wird die Zukunft aussehen und Wirecard wird sie mitgestalten.  

17.02.20 07:35
5

425 Postings, 864 Tage ggman_Hallo??

Billa gehört zur Rewe Group / Konzern,   Ich ahne gutes ........    :-)))))))))))))  

17.02.20 07:37
2

548 Postings, 202 Tage ElemanGerichtstermin

ein Grund dafür könnte sein , das hier der Termin abhängig dem KPMG Bericht verschoben worden ist.
Andersrum hätte man Teile vom Bericht schon im vorhinein kund tun müssen und das wäre nicht der Sinn der Sache gewesen .  

17.02.20 07:39
1

2640 Postings, 714 Tage BrilantbillNaja

Österreich ist sehr rückständig.
Diese Kooperation wird frühestens in 10 Jahren Früchte tragen.

Ich kauf regelmäßig bei Billa ein, und habe nochnje gesehen dass jemand seine Jö Karte über die App benutzt.
Alle schleppen alles Physisch rum, ebenso das Bargeld.

Wobei es in Städten auch anders aussehen kann.  

17.02.20 07:42
1

1555 Postings, 358 Tage Aktien_NeulingJuten Morgen

Ich bin bereit 25.000 nachzulegen, um gegen zu halten!
Allerdings nur wenn ich dadurch meinen EK von im Moment 125 verbessern kann.
Das wird denke ich nicht passieren.

Auch die heutige Kooperationsmeldung mit Billa wird wie die anderen im Sand verlaufen.

Alle warten auf den Bericht und Antworten.

Auf eine erfolgreiche Wirecard-Woche.
 

17.02.20 07:42
1

248 Postings, 307 Tage Bikechimpbilla

ist ein guter Laden, kennen die noch aus früheren Tagen.....machen schön Volumen...  

17.02.20 07:50
4

129 Postings, 76 Tage VielGesehenObiektive Situationsbeurteilung

Hier ein neues Artikel von Gestern-Abend: https://www.handelsblatt.com/finanzen/...sonderpruefung/25547224.html
Zusammenfassung: 1. Der KPMG-Bericht ist überhaupt noch nicht eingepreist | 2. Dia Analysten sind sicher - der WDI-Kurs wird sich verdoppeln, falls der KPMG-Bericht mackellos wird | 3. Verschiebung der Gerichtsverhandlung ergibt sich aus taktischen Gründen (Warten auf harte Beweise - KPMG) | 4. Geht der Bericht schlecht aus, drohen hohe Wertverluste.
Von daher sehe ich es heute insgesamt grün. Anfänglich kann es rot gehen, von daher Eure Körbchen bei ca. 135 anstellen und einsammeln, ich kaufe selber mit ein :-)
 

17.02.20 07:51
15

298 Postings, 373 Tage Chris BDer durchschnittliche wirecard

Aktionär scheint dumm wie Brot zu sein ...anders kann man sich das nicht erklären ..am Freitag überzeugt wie eh und je ...es werden weiterhin Kooperationen ohne Ende abgeschlossen.. aber nein man lässt sich tatsächlich dass Hundertste mal von der Presse verarschen, die Pünktlich nach den Zahlen eine uralte Info ( Mitte Januar!!!) mit der Verschiebung des Gerichtstermin wieder auf eine Ebene hebt wo sie nichts zu suchen hat ...
Sucht euch endlich ein Hobby das ihr geistig umreist und lasst das mit dem investieren ...
Das hier ist ein Schnäppchen ..wer das nicht erkennt ist blind  

17.02.20 07:57

918 Postings, 288 Tage effortlessZu Gerichtstermin

am Samstag würde man in meiner Firma auch niemanden zu ner Stellungnahme erreichen. Was ne Schrottmeldung.
Verschieben von Gerichtsterminen: der ist krank, jener verhindert, nun kein Sitzungssaal frei..... da findet sich immer was. Sicher hat WDI verschoben. Aber vielleicht hatten die vorher schon gesagt: am 27.01 geht nicht, da müssen wir uns um die KPMG Prüfer kümmern. Who knows. Und warum kommt diese ?brandaktuelle Meldung? vom 27.01 erst jetzt, fast 3 Wochen später? Damit wir sagen (Ironie on): toll und ausgiebig recherchiert!?!  

17.02.20 07:58
1

384 Postings, 7179 Tage omarWirecard lässt Verhandlungstermin gegen ?FT? platz

Vor Monaten hatte der Dax-Konzern Wirecard die britische ?Financial Times? wegen Manipulationsvorwürfen verklagt. Doch jetzt hat der Zahlungsdienstleister die Gerichtsverhandlung überraschend verschoben. Zu den Gründen äußert sich Wirecard nicht.
28

Werbung ausblenden
Anzeige

Der Dax-Konzern Wirecard hat im Rechtsstreit mit der britischen ?Financial Times? einen überraschenden Rückzieher gemacht. Eigentlich sollte die Klage des Zahlungsdienstleisters gegen die Wirtschaftszeitung am 27. Januar vor dem Landgericht München 1 verhandelt werden. Doch dazu kam es nicht. ?Den Termin für die mündliche Verhandlung hat die Vorsitzende Richterin auf Antrag der Klageseite abgesetzt?, bestätigte die Sprecherin des Gerichts. Wann das Verfahren jetzt weitergeht, liegt in der Hand des Unternehmens.

Die Klage hatte Wirecard im März nach einer Artikelserie in der ?FT? eingereicht, die zu massiven Verlusten der Aktie geführt hatte. Gestützt auf interne Unterlagen, E-Mails und Buchhaltungsdateien, hatte die Zeitung Ungereimtheiten im Zahlenwerk des Unternehmens aufgedeckt.

Sie zog aus ihren Recherchen den Schluss, dass große Teile der Umsätze und Gewinne des Unternehmens in Wahrheit Luftbuchungen seien. Wirecard bestreitet das. Im gleichen Zeitraum hatten Leerverkäufer massiv gegen die Aktie spekuliert. Eine interne Untersuchung durch Anwälte bei der ?Financial Times? hatte im Oktober ergeben, dass es keine Absprachen zwischen den beteiligten Reportern und den Spekulanten gegeben hatte.

Gern wüsste man, wieso Wirecard den Termin abgesagt hat, ob der neue Aufsichtsratschef Thomas Eichelmann an der Entscheidung beteiligt war oder ob das Unternehmen die laufende Bilanzprüfung durch KPMG abwarten will. Einzige Antwort aus der Zentrale in Aschheim bei München: ?Zu laufenden Verfahren äußern wir uns nicht.? Auch die beteiligten Anwälte wollten den Fall nicht kommentieren.  

17.02.20 08:05
3

248 Postings, 307 Tage BikechimpTermin

hm, was soll ich sagen..ob das ein normaler Vorgang ist oder nicht interessiert mich im Grunde nicht. Was mich allerdings interessiert, wie man das kommuniziert oder nicht. Es ist ein neuer Ansatz für die, die das Papier bashen wollen und langsam nervt es micht schon, dass Wirecarrd und deren dafür Zuständige immer wieder diese Angriffsmöglichkeiten und Interpretationen ermöglichen. Sowas sollte man selber in die Hand nehmen, dadurch zusätzlichen Druck auf die Angeklagten machen und gleichzeitig die Öffentlichkeit positiv beeinflussen!
Aber so....naja  

17.02.20 08:07
2

6526 Postings, 7215 Tage ByblosDas shorten geht öustig weiter, doch ich

bleibe tiefentspannd weiter investiert, weil ich CEO Markus Braun vertraue und daran glaube, das Wirecard am Ende als mächtiger Gewinner aus dieser für mich dreckigen Verleumdungsaktion heraus geht.

Ich habe Zeit und glaube nicht an Gott, aber dafür umsomehr an Wirecard.

Sagt der ungläubige: Be strong and stay very very long !  :-)  

17.02.20 08:07
1

298 Postings, 373 Tage Chris BLVs geben Vollgas auf Tradegate

17.02.20 08:08

1555 Postings, 358 Tage Aktien_NeulingWie immer!

Angriff der Killerbakterien!

Lasst Euchnicht verunsichern!  

17.02.20 08:09
6

74 Postings, 414 Tage shakespDas sind KEINE LVs!

Nicht jede negative Kursbewegung von ein paar Prozent sind LV, es ist eben die Marktreaktion
auf die Meldungen vom Wochenende, das kann man mögen oder nicht, aber es hat nichts mit Leerverkäufen zu tun.
LG  

17.02.20 08:09

425 Postings, 864 Tage ggman_@brillantbill

du hast sicherlich recht, dass es anlaufschwieriefkeiten geben wird. Ich denke mal Österreicher sind ähnlich skeptisch wie die Deutschen was technische Neuerungen angeht. Aber so wie es Braun immer sagt, die Technik setzt sich von alleine durch, wenn sie eine Mehrwert für den Kunden bringt.  

17.02.20 08:10
Folgende Szenarien:

1. Beim Bericht wird etwas gefunden  =  Kurs wird auf neutral 120 eingestellt. (in 2 Wochen auf 180)

2. Beim Bericht wird nix gefunden = Rakete sofort bis 180!  

17.02.20 08:11
2

879 Postings, 4640 Tage rwt15Wie der Markt

das aufnimmt war doch unschwer zu vorauszusagen - für den Anleger bedeutet dies Einstiegskurse.  

17.02.20 08:11
3

142 Postings, 302 Tage Lino8888Wirecard macht

alles richtig.
Der KPMG Bericht wird kommen, wenn er fertig und finalisiert ist. Natürlich würde man sich ihn lieber heute als morgen wünschen. Aber eine solche Prüfung benötigt halt auch mal seine Zeit. Man sieht doch schon alleine an den Kosten für das vierte Quartal ? circa 9 Millionen ? ?das so eine Prüfung nicht mal ebend in der Mittagspause gemacht wird.
Eine Verschiebung des Gerichtstermins ist für mich die logische Konsequenz, da man doch den höchsten Trumpf den man haben kann, nämlich den positiven KPMG Bericht, mit in die Verhandlungen nehmen möchte.
Die Presse tut doch gerade nur ihr übliches ? die wollen Klickzahlen und Geld verdienen.
Wirklich aufregend und sich auch nur die Leute, die hier mal ebend elf Euro abstauben wollen. Die longest können darüber nur schmunzeln.  

Seite: 1 | ... | 3778 | 3779 |
| 3781 | 3782 | ... | 4301   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Carnival Corp & plc paired120100
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Luckin CoffeeA2PJ6S
Amazon906866