finanzen.net

Die " Dreierfusion "

Seite 1 von 126
neuester Beitrag: 13.02.20 15:11
eröffnet am: 03.03.06 08:57 von: megalith Anzahl Beiträge: 3136
neuester Beitrag: 13.02.20 15:11 von: Alikisa17 Leser gesamt: 370676
davon Heute: 1
bewertet mit 34 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
124 | 125 | 126 | 126   

03.03.06 08:57
34

1551 Postings, 5595 Tage megalithDie " Dreierfusion "


und vielleicht die Softwarezukunft des E-Mails ???

Globelware                    WKN  510450    
Gap AG                        WKN  580150
Group Technologies        WKN  126210

Es handelt sich bei der geplanten Transaktion um die erste in Deutschland durchgeführte Verschmelzung von zeitgleich drei börsennotierten Gesellschaften auf die Globelware AG.

Im Rahmen der Verschmelzung wurden Bewertungsgutachten nach den konservativen Bewertungsstandards des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW) erstellt, auf deren Basis auch die Umtauschverhältnisse ermittelt wurden.

Wirtschaftsprüfungsunternehmen haben folgende Werte für jedes einzelne Unternehmen ermittelt (auf den Wert je ausgegebener Aktie des jeweiligen Unternehmens umgerechnet ):

Globelware                     =     1,17?/Aktie
Gap AG                         =     1,18?/Aktie
Group Technologies        =    15,28?/Aktie

Daraus wurde das Tauschverhältnis ermittelt, d.h.

für 1 Gap Aktie bekommt man 1 Globelware Aktie + 1 cent in bar (1:1)
für 1 Group T. Aktie bekommt man 13 Globelware Aktie + 7 cent in bar (1:13)

Unternehmensprofile:

- GlobalWare AG
Die GlobalWare AG ist eine Beteiligungsgesellschaft, die sich auf Marktkonsolidierung und Zusammenschlüsse in ihren Zielmärkten konzentriert. Der Fokus liegt insbesondere auf der Identifizierung potenzial intensiver Firmen in Europa und der Fähigkeit, diese durch passende Strategien weiter zu entwickeln. Die Gesellschaft konzentriert sich dabei insbesondere auf High-Tech-Märkte und innovative Technologien.

Über die global words AG (100% GlobelWare), deren Tätigkeitsbereich die Entwicklung linguistischer Tools sowie Consalting und Support im Bereich HLT (Human Language Technology) ist, besitzt man  die Vertriebsrechte sowie auch die IP-Rechte der Logos-Technologie.
Zusätzlich gibt es weitere Beteiligungen/Töchter die sich mit  HLT beschäftigen.

- GROUP Technologies AG:  
Heute zählt sich die Group T. zu den weltweit führenden Softwareherstellern für E-Mail Lifecycle Managment. Die aufeinander abgestimmten Produkte unter der Marke iQ.Suite sollen den Kunden effiziente Sicherheit und effektive Organisation von E-Mail, von der E-Mail-Verschlüsselung, Virenschutz und Anti-Spam über E-Mail-Klassifizierung bis hin zur revisionssicheren Archivierung bieten.

Die Produkte sind für die Plattformen Lotus Domino, Microsoft Exchange und SMTP erhältlich.

Zu den Kunden von GROUP Technologies zählen zahlreiche renommierte Unternehmen, wie die Deutsche Bank, Ernst & Young, Honda, Heineken und Miele usw. Mehr als sechs Millionen Anwender schützen und organisieren sich mit den Produkten von GROUP Technologies.
Die Zentrale der GROUP Technologies AG befindet sich in Karlsruhe, eine Tochtergesellschaft in USA und vertreibt die Produkte international sowohl direkt als auch über Partnerunternehmen.

- Gap AG
Die GAP AG für GSM Applikationen und Produkte ist ein Konzern für innovative Informationstechnologien, insbesondere für Applikationen auf der Basis von IBM Lotus Notes Technologien.

Der GAP-Konzern ist einer der führenden europäischen Anbieter von Software-Lösungen für das Business-Relation- und Information-Management (BRIM) basierend auf IBM/Notes-Domino und Websphere/J2EE/Workplace-Plattformen.Das Angebotsportfolio umfasst die GEDYS-, IntraWare- und TJ-Produktlinien mit Standardlösungen für Office-, Customer Relationship-, Seminar-, Qualitäts- und Workflow-Management.

Des Weiteren bietet die Gesellschaft Individualentwicklung sowie zugehörige Service- und Beratungsleistungen.

Der GAP-Konzern ist in Europa, den USA und in Südafrika tätig. Hauptsitz der GAP AG für GSM Applikationen und Produkte ist Eisenach.

--------------------------------------------------

Die Vorstände der drei Gesellschaften gehen davon aus, dass die durch Fusion
entstehende Gesellschaft schon im Geschäftsjahr 2006

- über 20 Mio. EUR Umsatz  
- mehr als 3 Mio. EUR EBITDA
- sowie ein EBIT von 1,1 Mio. erwirtschaften kann.

Da entsteht in ihrem Bereich ein Marktführer mit neuen Produkten?..

M.E. ist das eine sehr interessante Fusion, mit erheblichem Potenzial, die vom breiten Markt völlig zu unrecht, überhaupt nicht wahrgenommen wird.

Wer Interesse hat sollte sich mal in das Thema einlesen?......

Gruß
megalith

Moderation
Moderator: Pichel
Zeitpunkt: 25.04.08 14:29
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
124 | 125 | 126 | 126   
3110 Postings ausgeblendet.

29.05.18 10:12

1888 Postings, 2342 Tage StrandläuferSchon fast 20.000 Stuecke aus dem Ask

gekauft - es gibt doch noch Interessenten für die Aktie!  

29.05.18 16:38

1551 Postings, 5595 Tage megalithInteresse

gibt es sich noch für die Aktie, vor allem nachdem man zum Schnäppchenpreis von 0,50 Euro 1Mio. Aktien einziehen konnte die wahrscheinlich nicht von den normalen Anlegern kamen ?. wahrscheinlich kamen die Aktien vom Großaktionär der US - GBSX (leider zu meinem Leidwesen da ich da auch Aktionär bin), die anscheinend einen Biotech Merger eingehen wollen und das Geld brauchen ?.

https://investorshub.advfn.com/GBS-Enterprises-Inc-GBSX-20256/  

29.05.18 17:17

1888 Postings, 2342 Tage StrandläuferIch bin auch Aktionaer und habe meine

Stücke nicht angeboten, da ich die Chance auf einen Neubeginn für recht wahrscheinlich halte. Die Frage wird sein, ob die Neuaufstellung als Unternehmen fuer Zahlungsverkehrsloesungen gelingt und ob sich die Sache am Ende für die Aktionäre lohnt. In Q2 oder Q3 2018 will man ja mit der Prüfung durch sein...  

11.06.18 09:17

1888 Postings, 2342 Tage StrandläuferBekanntmachung gem. § 20 Abs. 6 AktG

Quelle: www.unternehmensregister.de

GBS Software AG
Karlsruhe

Bekanntmachung gemäß § 20 Abs. 6 AktG

Die Marizyme Inc., USA (vormals GBS Enterprises Inc., USA) hat uns mitgeteilt, dass ihr unmittelbar nicht mehr als der vierte Teil der Aktien unserer Gesellschaft gehört. Zugleich hat die Marizyme Inc. mitgeteilt, dass ihr mittelbar mehr als der vierte Teil der Aktien unserer Gesellschaft über ihre 100%ige Tochtergesellschaft X Assets Inc., 2642 NE 9th Ave., Wilton Manors, Florida 33334, USA, gehört (§ 16 Abs. 4 AktG). Die X Assets Inc. hat uns mitgeteilt, dass ihr unmittelbar mehr als der vierte Teil der Aktien unserer Gesellschaft gehört.



Karlsruhe, 05.06.2018

GBS Software AG

Der Vorstand  

20.07.18 13:48

1888 Postings, 2342 Tage StrandläuferFinanzbericht Geschaeftsjahr 2017 veroeffentlicht

17.08.18 14:33

1888 Postings, 2342 Tage StrandläuferKurs kommt heute ordentlich unter die Raeder...

Aktuell nur noch 0,30 zu 0,38 EUR gestellt, das dürften neue Tiefstkurse sein. Mal sehen, ob die Gründe für die Kursschwaeche nachgereicht werden...  

21.08.18 08:53
1

10768 Postings, 3655 Tage sonnenscheinchenist doch ganz einfach, die Gesellschaft

ist eine Hülle und Vorstand und Aufsichtsrat verbrauchen täglich ein weiteres Stück der letzten Reserven, die da sind. Seit 18 Monaten prüft man den Markt, ob man eine Beteiligung irgendwo eingeht....
Verständlich, wenn man in einem Bereich investieren möchte, mit dem man zuvor kaum Erfahrungen sammeln konnte. Aber keine Sorge, das Geld reicht bestimmt noch ein Weilchen, bevor alles aufgegessen ist.  

21.08.18 17:29

1888 Postings, 2342 Tage StrandläuferGem. Praesentation auf der HV vom 28.12.2017

hatte man eine Übernahme für Q1/Q2 2018 geplant, die sich wohl ein wenig verschiebt (oder eben am Ende auch gar nicht stattfindet). Eine Verschiebung ist grundsätzlich nicht ungewöhnlich, da alles meist dann doch länger dauert als ursprünglich geplant.

Ggf. ist dies auch der Grund, dass bislang für die ursprünglich im August 2018 geplante HV noch nicht eingeladen wurde, da man sicher die Entlastung von Vorstand und AR für 2017 und ggf. zu beschliessende Kapitalmassnahmen im Zuge der Übernahme in einer "Sitzung" abhandeln möchte...  

07.09.18 16:13

1888 Postings, 2342 Tage StrandläuferDer Grossaktionaer hat seine Beteiligung

nun auf unter 25% verringert.

GBS Software AG

Karlsruhe

Bekanntmachung gemäß § 20 Abs. 6 AktG

Die Marizyme Inc. USA (vormals GBS Enterprises Inc., USA) hat uns mitgeteilt, dass sie von GBS Enterprises Inc. in Marizyme Inc. umfirmiert hat und dass ihr gemäß § 20 Abs. 1, 3, 5 AktG mittelbar über ihre 100%ige Tochtergesellschaft X Assets Enterprises Inc., 2642 NE 9th Ave., Wilton Manors, Florida 33334, USA (§ 16 Abs. 4 AktG) nicht mehr mehr als der vierte Teil der Aktien unserer Gesellschaft gehört.

Die X Assets Enterprises Inc. hat uns mitgeteilt, dass ihr unmittelbar nicht mehr mehr als der vierte Teil der Aktien unserer Gesellschaft gehört.

 

Karlsruhe, 28.08.2018

GBS Software AG

Der Vorstand

Quelle: www.ebanz.de
 

29.10.18 09:50

1888 Postings, 2342 Tage StrandläuferHauptversammlung am 05.12.2018

Gem. Mitteilung auf der Webseite der Gesellschaft soll morgen der Halbjahresbericht veröffentlicht werden. Zudem ist für den 05.12.2018 die Hauptversammlung angesetzt.

http://gbs-ag.com/investor-relations/finanzkalender/

Da die Einladung zur HV mindestens einen Monat vorher veröffentlicht werden muss, dürfte es in den nächsten Tagen hier spannend werden...  

30.10.18 08:27

1888 Postings, 2342 Tage StrandläuferEinladung zur Hauptversammlung

GBS Software AG

Karlsruhe

WKN A14KR2 ? ISIN DE 000A14KR27

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zur

ordentlichen Hauptversammlung

am Mittwoch, den 05.12.2018, 10:00 Uhr

in die Geschäftsräume der

A. Malsch INTEGRAL GmbH
Steuerberatungsgesellschaft
Greschbachstraße 3
76229 Karlsruhe

ein.

Tagesordnung

TOP 1.

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der Gesellschaft und des Lageberichts des Vorstandes für die Gesellschaft sowie des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2017

Die vorstehenden Unterlagen liegen in den Geschäftsräumen der Gesellschaft (Greschbachstraße 6a, 76229 Karlsruhe) zur Einsichtnahme durch die Aktionäre aus und sind auf der Internetseite der Gesellschaft (http://gbs-ag.com) veröffentlicht. Auf Verlangen wird jedem Aktionär unverzüglich und kostenlos eine Abschrift der Unterlagen erteilt. Ferner werden die Unterlagen in der Hauptversammlung zugänglich sein. Der Aufsichtsrat hat den vom Vorstand aufgestellten Jahresabschluss gebilligt und damit festgestellt. Entsprechend ist zu diesem Tagesordnungspunkt keine Beschlussfassung erforderlich.

TOP 2.

Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2017

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Vorstand für das Geschäftsjahr 2017 Entlastung zu erteilen.

TOP 3.

Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2017

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2017 Entlastung zu erteilen.

TOP 4.

Beschlussfassung über die Kapitalherabsetzung durch Einziehung von Aktien im ordentlichen Einziehungsverfahren und die Ermächtigung des Vorstands zum Erwerb von Aktien nach § 71 Abs. 1 Nr. 6 AktG

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, folgende Beschlüsse zu fassen:

a)

Das Grundkapital der Gesellschaft von EUR 5.000.000,00 wird um bis zu EUR 1.000.000,00 auf bis zu EUR 4.000.000,00 herabgesetzt. Die Herabsetzung erfolgt im ordentlichen Einziehungsverfahren nach den Vorschriften über die ordentliche Kapitalherabsetzung (§§ 237 Abs. 2, 222?ff. AktG) zum Zwecke der Rückzahlung von Teilen des Grundkapitals durch Einziehung von bis zu 1.000.000 Stückaktien im rechnerischen Nennbetrag von EUR 1,00 je Stückaktie nach deren Erwerb gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 6 AktG durch die Gesellschaft. Der Beschluss wird nur durchgeführt, wenn die Gesellschaft bis zum 31.12.2019 Stückaktien im rechnerischen Gesamtnennbetrag von mindestens EUR 250.000,00 erworben hat.

b)

Der Vorstand wird ermächtigt, gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 6 AktG in der Zeit bis zum 31.12.2019 Stückaktien der Gesellschaft bis zu einem Gesamtnennbetrag von EUR 1.000.000,00 zum Zwecke der Einziehung nach Maßgabe des Kapitalherabsetzungsbeschlusses zu lit. a) durch entgeltlichen Kauf über ein an alle Aktionäre gerichtetes Erwerbsangebot zu erwerben. Hierbei sind die gesetzlichen Gläubigerschutzvorschriften nach § 225 AktG (§ 237 Abs. 2 S.1, 3 AktG) zu beachten und eine Zahlung des Entgeltes für den Aktienankauf erst nach Ablauf der 6-Monats-Frist vorzunehmen. Der Ankaufskurs darf 100 % des rechnerischen Nennbetrages der Stückaktien, d.h. maximal den Betrag von EUR 1,00 je Stückaktie nicht übersteigen. Nehmen Aktionäre das Erwerbsangebot für insgesamt mehr Stückaktien als die Anzahl an Stückaktien an, auf die das Erwerbsangebot seiner Zahl nach beschränkt ist, werden die einzelnen Annahmeerklärungen verhältnismäßig berücksichtigt, d. h. prozentual im Verhältnis der Gesamtzahl der Stückaktien, auf deren Erwerb dieses Erwerbsangebot gerichtet ist, zur Anzahl der insgesamt von Aktionären zum Erwerb und zur Einziehung angebotenen Stückaktien der Gesellschaft. Weitere Einzelheiten des Erwerbsangebotes beschließt der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrates.

TOP 5.

Ermächtigung des Aufsichtsrates zur Anpassung der Satzung

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Aufsichtsrat zur Änderung der Fassung von § 4 (1) der Satzung (Grundkapital und Einteilung) in Anpassung an die Durchführung des vorstehenden Kapitalherabsetzungsbeschlusses wie folgt zu ermächtigen:

Der Aufsichtsrat wird ermächtigt, die Fassung von § 4 (1) der Satzung (Grundkapital und Einteilung) entsprechend dem Umfang der Durchführung der Kapitalherabsetzung anzupassen.

TOP 6.

Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2018

Der Aufsichtsrat schlägt vor, Herrn Dr. Winfried Heide, Wirtschaftsprüfer, Dresden, zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2018 zu wählen sowie vorsorglich zum Prüfer für eine etwaige prüferische Durchsicht unterjähriger Finanzberichte zu bestellen.

TOP 7.

Wahl des Aufsichtsrates

Der Aufsichtsrat der GBS Software AG besteht nach § 96 (1), § 101 (1) AktG sowie § 9 (1) der Satzung der GBS Software AG aus drei Mitgliedern und setzt sich gem. §§ 96, 101 AktG ausschließlich aus Vertretern der Aktionäre zusammen.

Die gegenwärtigen Mitglieder des Aufsichtsrats, die Herren Johann Praschinger, Dr. Stefan Berz und Arnold Malsch wurden durch die ordentliche Hauptversammlung am 26. November 2015 gewählt. Gemäß Beschluss der ordentlichen Hauptversammlung der GBS Software AG vom 26. November 2015 endet ihre Amtszeit mit Beendigung dieser Hauptversammlung.

Der Aufsichtsrat besteht aus drei Mitgliedern.

Der Aufsichtsrat schlägt vor, folgende Personen in den Aufsichtsrat zu wählen:

a)

Herrn Johann Praschinger, Friedrichsdorf, Rechtsanwalt, Unternehmensberater. Herr Praschinger ist nicht Mitglied in weiteren Aufsichtsräten bzw. vergleichbaren Kontrollgremien.

b)

Herrn Dr. jur. Stefan Berz, Gräfelfing, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater bei LKC Kemper Czarske v. Gronau Berz (GbR), Grünwald b. München. Herr Dr. Berz ist Aufsichtsratsvorsitzender der otop AG, Mainz und außerdem nicht Mitglied in weiteren vergleichbaren Kontrollgremien.

c)

Herr Arnold Malsch, selbständiger Steuerberater, Karlsruhe. Herr Malsch ist nicht Mitglied in weiteren Aufsichtsräten bzw. vergleichbaren Kontrollgremien.

Das Mandat des zu wählenden Aufsichtsrats beginnt mit Wirkung ab Beendigung dieser Hauptversammlung bis zur Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung für das dritte Geschäftsjahr nach Beginn der Amtszeit entscheidet. Dabei wird gemäß § 9 (2) der Satzung der GBS Software AG das Geschäftsjahr, in dem die Amtszeit beginnt, nicht mitgerechnet, d. h. das Mandat des zu wählenden Aufsichtsrates gilt bis zur Beendigung der ordentlichen Hauptversammlung im Jahr 2022.

Die Hauptversammlung ist an Wahlvorschläge nicht gebunden.

Es ist beabsichtigt, Herrn Praschinger für den Aufsichtsratsvorsitz vorzuschlagen.

Adressen für die Anmeldung und die Übersendung des Anteilsbesitznachweises sowie für eventuelle Gegenanträge und Wahlvorschläge:

Wir geben folgende Adresse für die Anmeldung und die Übersendung des Anteilsbesitznachweises an:

GBS Software AG 
c/o Bankhaus Gebrüder Martin AG
Schlossplatz 7
73033 Göppingen
Telefax: +49 7161-96 93 17
E-Mail: bgross@martinbank.de
 

Folgende Adresse steht für eventuelle Gegenanträge zur Verfügung:

GBS Software AG 
Greschbachstraße 6a
76229 Karlsruhe
Telefon: +49 721 - 90 99 04 90
Telefax: +49 721 - 98 00 90 82
E-Mail: ir@gbs-ag.com
 

Freiwillige Hinweise zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts:

Nichtbörsennotierte Gesellschaften sind in der Einberufung lediglich zur Angabe von Firma und Sitz der Gesellschaft, Zeit und Ort der Hauptversammlung, der Tagesordnung, oben genannter Adressen für die Anmeldung bzw. Übersendung des Anteilsbesitznachweises sowie von Gegenanträgen und Wahlvorschlägen verpflichtet. Nachfolgende Angaben und Hinweise erfolgen freiwillig, um den Aktionären die Teilnahme an der Hauptversammlung zu erleichtern.

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die sich rechtzeitig anmelden und ihre Berechtigung nachweisen.

Der Nachweis hat sich auf den Beginn des 14.11.2018 zu beziehen. Die Anmeldung und der Nachweis des Anteilsbesitzes müssen der Gesellschaft unter der oben genannten Adresse bis zum Ablauf des 28.11.2018zugehen.

Weitere Einzelheiten können die Aktionäre der Satzung der Gesellschaft entnehmen, die auf der Internetseite der Gesellschaft (http://gbs-ag.com/investor-relations/satzung/) verfügbar ist.

Angabe nach § 125 (1) Satz 4 AktG

Das Stimmrecht kann durch einen Bevollmächtigten, z.B. durch ein Kreditinstitut oder eine Vereinigung von Aktionären, ausgeübt werden.

Hinweis zur Datenverarbeitung für Aktionäre und Aktionärsvertreter:

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des vorliegenden Kontakts ist die GBS Software AG, Greschbachstraße 6a, 76229 Karlsruhe. Fragen in Zusammenhang mit der Datenverarbeitung richten Sie bitte an die o.g. Adresse der Gesellschaft oder mittels E-Mail an: datenschutz@gbs-ag.com.

Die GBS Software AG verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der DSGVO, des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Aktiengesetzes (AktG) sowie aller weiteren einschlägigen Rechtsvorschriften.

Die Aktien der Gesellschaft sind Inhaberaktien. Es wird daher kein Aktienregister geführt. Wir erhalten Daten der Aktionäre aber v. a. im Zusammenhang mit der Durchführung der Hauptversammlung. Es handelt sich dabei um Daten, die der Gesellschaft von den Aktionären im Rahmen der Anmeldung zur Hauptversammlung angegeben oder für die Aktionäre aus diesem Anlass von ihren depotführenden Banken an die Gesellschaft übermittelt werden. Das sind insbesondere Name, Geburtsdatum, Adresse und weitere Kontaktdaten des Aktionärs, Aktienanzahl, Besitzart der Aktie; gegebenenfalls Name und Adresse des vom jeweiligen Aktionär bevollmächtigten Aktionärsvertreters.

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten ggf. zu Zwecken, die mit diesen Zwecken vereinbar sind (insbesondere zur Erstellung von Statistiken, z. B. für die Darstellung der Aktionärsentwicklung, die Anzahl der Transaktionen oder für die Übersichten der größten Aktionäre). Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auch zur Erfüllung weiterer gesetzlicher Verpflichtungen wie z. B. aufsichtsrechtlicher Vorgaben sowie aktien-, handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten, soweit diese anwendbar sind.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist für die Teilnahme an der Hauptversammlung zwingend erforderlich und erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 (1) Satz 1 lit. c) EU Datenschutz-Grundverordnung.

Zum Zwecke der Ausrichtung der Hauptversammlung beauftragt die GBS Software AG Dienstleister, die nur solche personenbezogenen Daten erhalten, welche für die Ausführung der beauftragten Dienstleistung erforderlich sind. Die Dienstleister verarbeiten diese Daten ausschließlich nach Weisung des Auftraggebers. Die personenbezogenen Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Pflichten gespeichert und anschließend gelöscht.

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten, insbesondere zu den Ihnen zustehenden Rechten, können Sie unserer Homepage unter:

http://gbs-ag.com/datenschutz/
 

entnehmen oder auf jedem anderen Wege unter den o. g. Kontaktdaten bei uns erfragen.

 

Karlsruhe, im November 2018

Der Vorstand

 

31.10.18 06:27

1888 Postings, 2342 Tage StrandläuferSieht irgendwie nicht so aus,

als ob man derzeit schon konkret weiss, wie genau es hier weiter gehen soll. Zumindest sind für die anstehende HV keinerlei Beschlüsse hinsichtlich Einbringung von Vermögenswerten, KE oder Umfirmierung etc. geplant. Da wird man sich wohl noch auf eine längere Wartezeit einstellen dürfen. Hauptsache man läuft mit seinen Ideen nicht dem Markt hinterher, andere Player schlafen nicht und somit dürfte es nicht leichter werden, ein "Schwergewicht" im Bereich Zahlungssysteme zu werden...  

12.11.18 13:11

1888 Postings, 2342 Tage StrandläuferSieht aktuell nicht gut aus,

mehr als 11.000 Stuecke bei EUR 0,36 auf der Briefseite. Ist das Vorhaben "Zahlungsverkehrsdienstleister" etwa gescheitert?  

06.12.18 15:09

1551 Postings, 5595 Tage megalithHV Group

alle gezeigte Folien auf der HV sollen zeitnahe auf der Webseite veröffentlicht werden, daher mache ich mir es erst mal leicht und kann dann eventuell noch etwas dazu schreiben ?.
- allen Abstimmungspunkten wurden mit 99,9x zugestimmt
-  Zahlung aus Schadensversicherung D+O noch unklar
- die Verhandlungen der geplante Übernahme aus 2017 wurden beendet, die Bewertungsunterschiede der beiden Parteien waren zu groß
- man verhandelt z.Z. mit neuen Verhandlungspartnern, ist in der Vertragsverhandlungsphase, hat eine  Vertraulichkeitsvereinbarung, wird wohl noch etwas dauern, es geht wieder um Zahlungsverkehrslösungen ?
- bei einer steuerlichen Betriebsprüfung wurden alle Verlustvorträge ab erkannt, aber man hat wohl einen Weg gefunden eventuell bis zu 70 Mio. Verlustvorträge sich wieder zu holen ?
- es gibt noch Forderungen in die USA von 250.000 $, Eintreibung allerdings ungewiss ?
- Schlusszahlung aus Group Verkauf in Höhe von 345.000 Euro zum 30.10.18 ist nicht gezahlt worden, man hat allerdings eine Bankbürgschaft die gezogen wird
 

19.12.18 16:28

1551 Postings, 5595 Tage megalithThema Verlustvortrag von 70 Mio.

Im vorherigen Beitrag zur Group HV schrieb ich
?- bei einer steuerlichen Betriebsprüfung wurden alle Verlustvorträge ab erkannt, aber man hat wohl einen Weg gefunden eventuell bis zu 70 Mio. Verlustvorträge sich wieder zu holen ??
Auf der HV wurde berichtet das das Gesetz, welches die Anerkennung des Verlustvortrags ermöglicht, bereits vom Bundestag verabschiedet wurde und nur noch in 2018 vom Bundespräsidenten unterzeichnet werden muss, und das ist jetzt erfolgt.
Ich gehe jetzt davon aus, dass man bei Group  in den nächsten Tagen auf das Anerkennungsschreiben für den Verlustvortrag vom Finanzamt wartet, mit dem man bereits den Sachverhalt besprochen hat und bei Eingang auch eine entsprechende Meldung bringen wird.
Was der 70 Mio. Verlustvortrag für Group bedeutet dürfte hier wohl jedem klar sein, das hebt Group in ganz andere Dimensionen, eine Vervielfachung des jetzigen Wertes!!! Das kann sich bei einem Steuersatz von ca. 30% und 5 Mio. ausstehenden Aktien sowie einem völlig sauberen Börsenmantel mit angehängtem Cash leicht jeder selbst ausrechnen!!!
Und schon kommen die Geier um die Ecke geflogen, die sich vom Kuchen ein großes Stück abschneiden wollen und schlappe 0,50 Euro/Aktie über ein Barabfindungsangebot machen! Das Angebot hat wohl jeder Aktionär bekommen.
Meine bekommen sie jedenfalls nicht, ich möchte da noch viel mehr!!!
Also Augen auf beim Aktienverkauf!
 

19.12.18 16:46

1551 Postings, 5595 Tage megalithacon actienbank kauft im Auftrag

eines Kunden der wohl nicht genannt werden will
ich gehe mal davon aus es wird eine Beteiligungsfirma sein die da auf das schnelle Geld aus ist ?.

 

19.12.18 16:57

1551 Postings, 5595 Tage megalithLink funktioniert nicht ?

17.07.19 20:16
1

1551 Postings, 5595 Tage megalithGschäftsbericht 2018

für jeden noch Investierten / Interessierten empfiehlt es sich den Geschäftsbericht der GBS AG zu lesen....,

besondere Aufmerksamkeit sollte man den Seiten 8+9
- Neues Geschäftsfeld und Gründung einer Tochter

sowie den Seiten 16+17
- Verlustvortrag 70 Mio.

widmen ......, daraus resultieren mit Sicherheit die Kurszuwächse der letzten Tage

https://gbs-ag.com/investor-relations/finanzberichte/  

27.08.19 16:54

8144 Postings, 2681 Tage Sternzeichen#3130 Mit was soll das neue Geschäftsfeld

bezahlt werden?

Der Verlustvortrag muß erst einmal umgesetzt werden und dann wird man sehen was dieser wirklich wert ist.

Und ob das neue Geschäftsfeld Payment-Lösungen  für Realtime-Transaktionsverarbeitung im Zahlungsverkehr zum Erfolg wird bei diesen hart umkämpften Markt steht auch noch nicht fest.

Zur Zeit hat man einen gewerbesteuerlichen Verlustvortrag  rund EUR 69,8 Mio und der dürfte falls man diesen verwerten kann vielleicht um die  20% Wert sein.

Zum jubeln ist es noch viel zu spät und da man als Aktionär hier kaum verwöhnt wurde kommt es jetzt auf ein paar Jahre auch nicht mehr an.

Sternzeichen

 

02.11.19 02:30

1551 Postings, 5595 Tage megalithZwischenbericht GBS

Zwischenbericht zum 30. Juni 2019 | GBS Software AG | Einzelgesellschaft HGB

https://gbs-ag.com/investor-relations/finanzberichte/
Interessant: """GROUPSOFTWARE LLC, zum 30.06.2019Die   GROUPSOFTWARE   LLC   mit   Sitz   in   Florida,   USA   fungiert   als   eine   reine  Abrechnungsgesellschaft   für internationale  Kunden  der  GBS  Software  AG  für  den  Verkauf  von  Leistungen  der  Intelliprint  Produktlinie.  Die Gesellschaft  verfügt  weder  über  eigene  Mitarbeiter  noch  besitzt  sie  eigene  Kundenrechte.  Mit  Wirkung  zum 01.09.2019 wurde die Gesellschaft vor dem Hintergrund der Konzentration auf die Zahlungsverkehrsmarktaktivitäten und im Zuge der Veräußerung des IntelliPRINT Geschäftsbereiches ebenfalls verkauft und gehört seitdem nicht mehr zur Unternehmensgruppe der GBS Software AG. """
aber noch kein Verkaufsbetrag mitgeteilt ?.
Interessant auch Seite 4-6  Strategie und Geschäftsverlauf ?.

@ Sternzeichen  #3131
Zitat aus Geschäftsbericht 2018 - Seite 17    ;-)
"""Mit   Datum   vom   15.05.2019   haben   die zuständigen   Finanzbehörden   gegenüber   der   Gesellschaft   neue   und   endgültige   Bescheide   für   die Veranlagungszeiträume der Geschäftsjahre 2010 bis 2013 erlassen. Hiernach verfügt die Gesellschaft nunmehr zum Stichtag  31.12.2013  (Ende  des  Betriebsprüfungszeitraumes)  über  einen  körperschaftssteuerlichen  Verlustvortrag i.H.v. rund EUR 70,5 Mio. und über einen gewerbesteuerlichen Verlustvortrag i.H.v. rund EUR 69,8 Mio. """  

19.12.19 21:40
1

1551 Postings, 5595 Tage megalithKurzbericht HV Group

Eine Präsentation auf der HV soll noch auf der Group Seite veröffentlicht werden.

Es waren ca. 47% aller Stimmen auf der HV vertreten, alle Abstimmungspunkte wurden mit  100% angenommen!  Hab ich so auch noch nicht erlebt ?.

Der Vorstand, Herr Ernst, hielt einen sehr interessanten Vortrag über das zukünftige operative  Geschäftsfeld der GBS Pay,  der innovativen Lösungen/Angebote und der umfassenden strategischen  Allianz/Kooperation zwischen der GBS Pay und NCR (38.000 Mitarbeiter) für Realtime Transaktionsverarbeitung einschließlich Missbrauchsprävention.  

Die angebotenen Lösungen für das  digitale Plattformbanking der Zukunft soll dabei die gesamte Wertschöpfungskette im Echtzeitzahlungsverkehr abdecken, anscheinend bis hin zur kompletten Auslagerungsmöglichkeit für den jeweiligen Kunden wenn er das möchte?.

Die Allianz zwischen GBS und NCR gilt derzeit für Deutschland, wo man sich den ersten Kunden an Land ziehen möchte ?., die für den restlichen D  A C H Bereich liegen bereits unterschriftsreif in der Schublade ?.
Die GBS Pay ist eine 100% Tochter der GBS (keine Beteiligung der NCR) und Ist wohl für die Kundengewinnung / Beratung / Betreuung / Abrechnung zuständig und nutzt somit auf allen Ebenen intensiv die alten Kundenbeziehungen der GBS (die waren sehr weitreichend) und haben ihre Angebotsmöglichkeiten / Lösungen bei Verschiedenen Kunden vorgestellt,  die anscheinend teilweise weit über das hinaus gehen was die Mitbewerber bieten können oder wollen ?

Eine erste Ausschreibung (kann bis zu 1500 Seiten umfassen) ist derzeit nun auf dem Markt, Abgabetermin Januar, Entscheidung wohl im Februar ?.

Das Geschäft der GBS Pay ist so angelegt, dass man bereits mit dem ersten Kunden profitabel arbeitet und sofort mit der Auftragserteilung Cash generiert ?. Mitarbeiter werden jeweils erst nach einem Vertragsabschluss  eingestellt und die man dann benötigt kennt man schon ?..

Eine Kapitalerhöhung für das GBS Pay Geschäftsfeld benötigt man nicht.

Es wurden keine Namen oder Zahlen genannt, auch nicht auf nachfragen, man sieht aber die Möglichkeit in 2020 bereits einen niedrigen 2 stelligen prozentualen  (10% +) Marktanteil des Gesamttransaktionsvolumen zu betreuen ?.

Bei der Präsentation wurden die möglichen in Frage kommenden Kunden dargestellt, Banken, Sparkassen bis hin zu Wirecard aber auch Unternehmen wie DB oder Tankstellennetzbetreiber usw?..

Als Zuhörer hatte man echt das Gefühl es wurde vom Vorstand und auch Aufsichtsrat, anscheinend beide mit sehr hoher Sachkompetenz für das Thema, echt was bewegt und aufgebaut .....
 

13.02.20 14:56
1

1551 Postings, 5595 Tage megalithGroup Präsentation zur HV

auf der Group Seite veröffentlicht
unter Investor-relations Hauptversammlung 2019

gbs-ag.com
 

13.02.20 15:11
2

10 Postings, 114 Tage Alikisa17Löschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 13.02.20 15:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
124 | 125 | 126 | 126   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
TUITUAG00
Carnival Corp & plc paired120100
Allianz840400
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M