finanzen.net

S&T/Kontron mit Foxconn (vorm. Quanmax AG)

Seite 93 von 93
neuester Beitrag: 09.07.20 10:57
eröffnet am: 14.08.09 13:47 von: jocyx Anzahl Beiträge: 2309
neuester Beitrag: 09.07.20 10:57 von: McFarlane Leser gesamt: 483534
davon Heute: 57
bewertet mit 19 Sternen

Seite: 1 | ... | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 |
 

25.05.20 18:52
1

180 Postings, 2053 Tage McFarlaneNette Referenz

und wegen der Bedeutung für das Gesundheitswesen evtl. auch förderlich für das ESG-Rating (Nachhaltigkeitsrating), das ja zu Recht eine immer größere Rolle bei Investoren spielt.


https://www.kontron.de/ueber-uns/company-overview/...rtnership_airbus  

01.07.20 11:50

180 Postings, 2053 Tage McFarlaneIskratel

H&A erwartet  schon 25 Mio Umsatz in 2020 und 1 Mio Ebitda sowie 11 Mio Ebitda in 2021. "The acquisition looks like an excellent fit at a very reasonable price".
Pareto schreibt, daß S&T schon gemeinsame Projekte mit Iskratel durchgeführt hat und deshalb mit dem Target schon vertraut ist.  

01.07.20 12:45

180 Postings, 2053 Tage McFarlanelt. DJ Research schreibt Jefferies z.B.:

"Im Bereich Internet der Dinge bleibe die Aktie von S&T eines der empfehlenswertesten Papiere. Dies preise der Kurs allerdings nicht ein. Dieser Markt wachse rasant. Der Anteil an wiederkehrenden Einnahmen, den S&T hier erziele, liege bereits bei fast 40 %. Zudem fielen die Margen mehr als doppelt so hoch aus wie bei den IT-Dienstleistungen. Die Aktie von S&T werde aber mit einem Abschlag von 30 % zu Bechtle gehandelt, obwohl die Gewinndynamik deutlich stärker sei."  

03.07.20 11:35

180 Postings, 2053 Tage McFarlaneKlingt gut und v.a. leicht zu verstehen ;)

07.07.20 13:36

180 Postings, 2053 Tage McFarlaneWarburg hat das Kursziel von 24,5 auf 27,5

angehoben  

07.07.20 16:59

180 Postings, 2053 Tage McFarlaneLt DJ Research schreibt Warburg u.a.,

daß die Umsätze 2021 auf mehr als 1,4 Mrd. steigen könnten.
Warburg ist m.E. zurückhaltender und vorsichtiger mit seinen Prognosen als H&A, deshalb ziemlich aussagekräftiges Statement.  

08.07.20 23:28

383 Postings, 1600 Tage 906866 ASchön und gut

Aber ich bin immer noch ein wenig verwirrt, warum das Wachstum in den nächsten Jahren eher gering ausfallen soll. Ich meine 20% in 2021 sind natürlich schön, aber danach rechnen die Analysten nur noch mit hohem einstelligen Wachstum? Wenn ich bedenke, dass S&T in einer sehr attraktiven und eigentlich auch wachsstumsstarken Branche unterwegs ist, volle Auftragsbücher hat und die Geschäfte hervorragend laufen, sind jährliche Raten von 8-9% doch relativ wenig. Wir sprechen hier von einem Unternehmen gerade mal 1,6 Milliarden wert ist, da müsste doch wirklich mehr bei rumkommen. Auch ist die Warburg Schätzung für 2023 immer noch 350 Millionen unter der Zielmarke von 2 Milliarden. Woran liegt das?  

09.07.20 10:57

180 Postings, 2053 Tage McFarlane906etc.

Ich nehme mal an, daß die geplanten Übernahmen noch nicht voll berücksicht werden.
Es kann einer Aktie nichts Besseres passieren als wenn Prognosen angehoben werden müssen. Deshalb finde ich die vorsichtige Herangehensweise von Warburg gerade in der heutigen Zeit und auf so lange Sicht sehr gut.  

Seite: 1 | ... | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001
NikolaA2P4A9
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Plug Power Inc.A1JA81
Lufthansa AG823212
SAP SE716460
Allianz840400
TUITUAG00