MEDIOS - Eine Perle unter den Pharma-AGs

Seite 1 von 33
neuester Beitrag: 30.11.20 21:18
eröffnet am: 11.08.17 14:02 von: Boersenhund. Anzahl Beiträge: 812
neuester Beitrag: 30.11.20 21:18 von: Kasa.damm Leser gesamt: 190611
davon Heute: 104
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
31 | 32 | 33 | 33   

11.08.17 14:02
3

2521 Postings, 3360 Tage BoersenhundREMEDIOS - Eine Perle unter den Pharma-AGs

Medios startete im November 2016 an der Börse. Dazu wurde der Mantel von Igel Media benutzt. Sie legte bei 7,50 Euro los. Bis heute wurde sie kaum entdeckt.

Aber allein die gestrige Ad-hoc überzeugt. Denn die Prognose für 2017 wurde nach oben korrigiert.

http://www.ariva.de/news/...nose-fuer-das-geschaeftsjahr-2017-6399376

Hier steht alles auf grün. 100 % dürften möglich sein.
Es wird ein Umsatz von 220 Millionen Euro erwartet. Bei ca 12 Mio. Aktien haben wir ein KUV von 1 erst bei 20 Euro erreicht. Selbst dann ist sie nicht zu hoch bewertet.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
31 | 32 | 33 | 33   
786 Postings ausgeblendet.

27.10.20 18:24

43 Postings, 197 Tage fbo|229266538Kein Boden

Mittlerweile -30% in 3 Wochen und fällt immer weiter. Das ist schon heftig ohne dass es irgendwelche News gibt

 

27.10.20 18:59

111 Postings, 1147 Tage Tom7070ganz übel

mittlerweile
Für 32? hätte ich mal besser verkauft  

27.10.20 19:04

40 Postings, 923 Tage Danielxyzkeine Ahnung warum

die HV war nicht schlecht und auch ganz es auch keine negative Überraschung...
Covid belastet die Marge, Vorstand geht... es war alles bekannt  

27.10.20 20:38
1

2161 Postings, 2903 Tage Kasa.dammtom7070

EK liegt bei etwas über 30 EUR. mache mir keine Sorgen bei Medios. Jährliches Wachstum von 20 bis 25 Prozent. Die s Schwäche ist nicht struktureller Natur sondern ausschließlich covid19 geschuldet.  

09.11.20 09:55

13 Postings, 25 Tage Helmut45Welche Aktien beobachtet ihr sonst noch?

Ich beobachte seit letzte Wochen die Aktien von Deutscher Bank und Commerzbank.
Ein paar Artikel meinte dass es in Zukünft steigern wird.  Wir schauen mal nach
wie denkt ihr  

09.11.20 14:55

2161 Postings, 2903 Tage Kasa.dammFasse Banken nur mit der Kneifzange an

Fresenius oder Bayer haben stark gelitten. Letztere wird sich aus dem Abwärtssog befreien sobald die Rechtsstreitigkeiten beigelegt wurden.  

10.11.20 13:22

311 Postings, 4382 Tage anon99Einstieg/Übernahme

Schon seit einiger Zeit sieht man im Xetra-Orderbuch, dass immer viel mehr Kauf- als Verkaufsorder eingestellt sind. Der Kurs aber steigt kaum. Das klingt für mich so, als ob hier entweder ein Großinvestor einsteigen will oder jemand sich den Laden unter den Nagel reißen will. Vielleicht Herr Maschmeyer?  

10.11.20 13:52

40 Postings, 923 Tage Danielxyz@ anon99:

Ich denke, dass jemand einsteigt bzw. aufstockt..... mehr nicht...

Wenn jemand die Firma will, wird einfach die Aktien von M. Schneider übernehmen (müssen/wollen).
Er hat knapp 31% und ist zurückgetreten.. also evtl. stehen sie zur Verfugung...
Natürlich kann man auch so viele über die Börse kaufen aber der Kurs würden ziemlich nach oben schiessen oder eben eine Ewigkeit dauern diese Menge "kursschonend" zu kaufen...

Auf jeden Fall ist die Aktie im Prime Standard notiert und somit Meldepflichtig (3% , 5% usw...)

Nur MM... evtl. liege ich falsch aber mir scheint die wahrscheinlichste Möglichkeit.  

12.11.20 13:40

111 Postings, 1147 Tage Tom7070Medios

fliegt (noch) stark unter dem Radar.
2 lausige Meldungen trotz Zahlen  

12.11.20 16:09
1

2161 Postings, 2903 Tage Kasa.dammAbwarten

Hier das Statement von S. Heibel zu den Zahlen und Ausblick

Wachstum intakt, Profitabilität wird nachziehen
Heute früh hat Medios Q-Zahlen veröffentlicht: 22% Umsatzwachstum wurden teuer erkauft, der Gewinn brach um 28% ein. Das kommt jedoch nicht überraschend: Medios hatte zu Beginn der Krise Hamsterkäufe getätigt, um absehbaren Lieferengpässen insbesondere von wichtigen Wirkstoffen vorzubeugen. Diese Hamsterkäufe wurden zu sehr teuren Preisen getätigt, so dass für den Rest des Jahres die Profitabilität geschmälert wurde.

Trotz der später verordneten Kontingentierung im Einkauf kann Medios also seine Wachstumsgeschwindigkeit beibehalten. Allerdings leidet die Profitabilität.

Es handelt sich damit um einen Einmaleffekt, der den Gewinn belastet, während unvermindert Marktanteile hinzu gewonnen werden. Ich hatte das bislang so noch gar nicht gesehen. Und ein Einmaleffekt wirkt sich kaum auf die Bewertung einer Aktie aus, Anleger schauen sich die Entwicklung der nächsten Jahre an.

Nun ist absehbar, dass die verordnete Kontingentierung irgendwann aufgehoben wird - ein Licht am Ende des Tunnels. Der Termin ist noch ungewiß und so müssen können wir nur vermuten, ob der Vorrat von Medios bis zum Ende der Kontingentierung reicht, oder nicht. Wir wissen, dass Medios auch für Q4 mit den hohen Einkaufspreis der Hamsterkäufe kalkuliert, darüber hinaus gibt es noch keine Aussage. Es wäre nicht verwunderlich, wenn irgendwann im Laufe des kommenden Jahres der Vorrat aufgebraucht ist und nur noch die Kontingente verkauft werden können.

Meinen Informationen zufolge wird ein Großteil der Bevölkerung bis zum Sommer 2021 Zugang zum Corona-Impfstoff haben. Hamsterkäufe dürften daher kaum noch stattfinden, schon heute nicht mehr. Gehamstert wird ja nur dann, wenn man Lieferengpässe befürchtet. Doch nun ist ein Endedatum in Sicht. Gleichzeitig ist der Hauptlieferant der Wirkstoffe, China, inzwischen schon wieder zu einem weitgehend normalen Betrieb der Wirtschaft zurückgekehrt.

Mit anderen Worten: Corona dürfte sich als Stolperstein für Medios herausstellen, aber aus heutiger Sicht ist dieser Stolperstein bereits aus dem Weg geräumt. Für 2021 wird ein Umsatzwachstum von 23% erwartet, der Gewinn dürfte sich wieder normalisieren. Das würde zu einem KGV von 31 führen. Für ein profitables Wachstumsunternehmen ist das günstig. Unser Teilverkaufslimit bei 30 Euro würde ich daher streichen, die volle Position behalten wir.  

26.11.20 19:09

111 Postings, 1147 Tage Tom7070Good News

Übernahme !!!  

26.11.20 20:24

12 Postings, 40 Tage LongneverwrongKursanstieg? Verwässerung?

"Als Gegenleistung für die Cranach Pharma GmbH werden 4.180.000 neue Medios-Aktien ausgegeben, die im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital geschaffen werden. Das sind ca. 20,6 % des Grundkapitals nach Durchführung der Kapitalerhöhung."

Wieso steigt denn da der Kurs? Macht für mich grade wenig Sinn, vlt kann mich jemand aufklären  

26.11.20 20:51

203 Postings, 1813 Tage Mustang66vielleicht liegt das daran

Wenn nur 20,6% vom Grundkapital eine Kapitalerhöhung durchgeführt wird und Medios damit auf einen Schlag nächstes Jahr 1 Mil. Umsatz macht, somit fast die Werte vom Ergebnis fast Verdoppelt. Kurz 21% verwässerung dafür 50% Mehr Umsatz usw. da sollte es doch ein deutlicher Gewinn für die Aktie sein oder nicht?  

26.11.20 21:03

691 Postings, 1057 Tage TomXXLeuchtet ein

Wenn die Zahlen so passen. Aber wie sind da die Margen? Umsatz ist nicht gleich Umsatz  

26.11.20 22:47

37 Postings, 1026 Tage MänkKlasse Zukauf

Lt. Meldung kommt Cranach Pharma auf einen Umsatz von ca. 500 Millionen und ein bereinigtes Ergebnis von 15,3 Millionen in 2019 ? leicht ansteigend für 2020.
Mit den aktuellen Zahlen von Medios verdoppeln sich sowohl Umsatz wie auch Ergebnis in 2021. Da die Akquise nur 20,6 % vom Grundkapital ausmacht, für mich ein super Schachzug. Zumal ein größeres Partnernetzwerk besteht & Synergien nicht nur im Handel sondern auch in der Produktion genutzt werden.

Bin gespannt wie sich die nächsten Tage der Kurs verhält....  

27.11.20 00:50
1

530189 Postings, 2344 Tage youmake222Medios übernimmt Großhändler Cranach

27.11.20 08:47

37 Postings, 1026 Tage MänkVorzeichen stehen auf grün

27.11.20 09:09
1

34478 Postings, 7452 Tage RobinSupernews

heute morgen  .  Bald wohl EUro 40  

27.11.20 10:22

2114 Postings, 5408 Tage Sanierer40,- hatten wir bereits,

ohne Chranach....ich denke, da geht deutlich mehr....
-----------
Börsenwissen ist das, was übrig bleibt, wenn man schon alle Details vergessen hat. (André Kostolany)

27.11.20 12:52

2521 Postings, 3360 Tage BoersenhundREEs freut mich...

das Medios sich so positiv entwickelt hat.  

27.11.20 13:30

203 Postings, 1813 Tage Mustang66Ausschnitt Warburg Resarch

[quote]Der unter dem Vorbehalt der Kartellbehörden stehende Abschluss der Transaktion werde für das erste Quartal 2021 erwartet und unterstütze die Strategie des Unternehmens. Demnach habe der Analyst seine Schätzungen angepasst. Für 2021 werde nun ein Umsatz von rund 1,3 Mrd. Euro (zuvor: 772,3 Mio. Euro) erwartet.

Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 27.11.2020[/quote]

So schnell haben Sie dann doch die 1 Mrd. Umsatz eingefahren.  

28.11.20 19:24

111 Postings, 1147 Tage Tom7070Ich bin erstmal raus

hab schon einmal einen guten
Zeitpunkt verpasst.
Vielleicht ein Fehler...
Wenn's wieder Richtung 30 geht,
bin ich wieder dabei.
 

29.11.20 14:40

691 Postings, 1057 Tage TomXXMoin

Hab auch bei 35 mal die Hälfte verkauft. Und bei unter 30 gehts wieder rein. Nach so einem Anstieg hat?s  hier noch meistens nen Downer gegeben. Ich glaub nicht dass das in einem Zug auf 40 geht.  

29.11.20 21:51
1

203 Postings, 1813 Tage Mustang66Verkäufe?

Da drücke ich euch die Daumen, schauen wir mal ob der Kurs auf die 30? zurück fällt.
Ich rechne nicht damit da Medios mit den News überall breit weiter Verteilt wurde, das könnte neue Käufer auf den Plan bringen und den Kurs weiter nach oben bringen.

In ein paar Wochen sind wir dann alle schlauer .... :)
 

30.11.20 21:18

2161 Postings, 2903 Tage Kasa.dammsieht aus

Als sollten die 40EUR angelaufen werden. Logisch wäre es, da wir schon mal die 40EUR hatten ohne den Zukauf von cranach. Für 128 Mio. EUR einen Umsatz von 500Mio. und doppelten Gewinn waren 45 bis 50EUR gerechtfertigt. zudem haben sie jetzt etwa 500 Apotheken  als Kunden. Für 2021 werden 1,3 Mrd. Umsatz und 35 Mio. Gewinn erwartet.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
31 | 32 | 33 | 33   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln