HPI AG gerettet Investor käuft 4 Mio Aktien zu 1?

Seite 2 von 39
neuester Beitrag: 25.04.21 01:24
eröffnet am: 01.03.15 18:40 von: msvd Anzahl Beiträge: 955
neuester Beitrag: 25.04.21 01:24 von: Laurafucta Leser gesamt: 111908
davon Heute: 26
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 39   

05.03.15 13:40

490 Postings, 3545 Tage ini_na unten offen...

hast du dir mal da orderbuch angesehen ;)  

05.03.15 13:44

31878 Postings, 4181 Tage tbhomyDas...

...Orderbuch ist nicht statisch... ;-)  

05.03.15 13:45

490 Postings, 3545 Tage ini_ja aber dann kann man nicht vom einsammeln bei der

der 50 reden ;)  

05.03.15 13:45

31878 Postings, 4181 Tage tbhomyDer Kurs ist die Tage....

...nicht so wichtig. Stückzahlen für manche schon.  

05.03.15 13:46

31878 Postings, 4181 Tage tbhomyini

Schau ins time&sales...und auf die Kurse dort.  

05.03.15 13:50

1320 Postings, 6203 Tage SCHNAPSIOrderbuch ja hab ich gesehen !

aber bei 0,50 hängt der abverkauf fest und da wird gesammelt und das wohl so lange bis keiner mehr verkauft ! Und dann kann das Orderbuch schon wieder ganz anders aus sehen ! Schaun wir mal ! Wie gesagt wenn es doch noch mal weiter runter geht schlage ich garantiert auch noch mal zu habe noch genug Cash zur Hand !  

05.03.15 13:56

1448 Postings, 3976 Tage trendsniperso kann hoch gehen. Sehr statisch um die 51-52

gefällt mir gut jetzt und bin gerade zu 52 rein.  

05.03.15 13:57

1320 Postings, 6203 Tage SCHNAPSISieht schon fast so aus

als ob viele dadrauf warten günstiger rein zu kommen ......aber ob das klapt ???? sieht nicht so aus !  

05.03.15 13:57

1448 Postings, 3976 Tage trendsnipergerade zur Mittagszeit leicht zu drücken gewesen.

Nun zum Nachmittag hin DIE Chance auf einen Hype durch die Feierabend-Trader  

05.03.15 14:00

1448 Postings, 3976 Tage trendsniperzieht auch schon wieder schön an :))

05.03.15 14:02

1448 Postings, 3976 Tage trendsnipermit den ersten Käufen aus dem Ask haben wir hier

schnell den Angriff auf den 60er und darüber sehe ich schon die 80.

Bei DEN News wäre der locker drin!  

05.03.15 14:03

490 Postings, 3545 Tage ini_bin ja mal gespannt

 

05.03.15 14:04

1320 Postings, 6203 Tage SCHNAPSI@ ini haste gesehen

hat einer 2000 zu 0,52 reingesetzt und zack waren sofort weg ! Das nenne ich mal eben warten und sammeln ! So lange die Leute die so billig zum verkauf anbieten geht das wohl so weiter !  

05.03.15 14:05

490 Postings, 3545 Tage ini_joa

und in frankfurt auch um 13.59 20k zu 53 gekauft worden  

05.03.15 14:09

31878 Postings, 4181 Tage tbhomyWann wollen wir den Bullen...

...aus dem Stall lassen?  

05.03.15 14:12

1448 Postings, 3976 Tage trendsniperdas wir mal einer Meinung sein würden ;)

05.03.15 14:15
1

1320 Postings, 6203 Tage SCHNAPSISo lange die Leute nicht begreifen

das sie mehr wie 50 cent für die Aktie bekommen wenn sie mal abwarten würden und nicht sofort alles zu Verkauf stellen wird das nichts ! Das sind aber die die nachher sich schwarz ärgern das Sie so voreilch waren ! ICH HAB ZEIT !!!!!  

05.03.15 14:24
1

31878 Postings, 4181 Tage tbhomyBleib mal entspannt...

 

05.03.15 14:26

1320 Postings, 6203 Tage SCHNAPSIBin sowas von ruhig !

Ich hab ja meine Stücke !  

05.03.15 14:29

1448 Postings, 3976 Tage trendsniperläuft!

05.03.15 14:57
2

1448 Postings, 3976 Tage trendsniperOriginal-Research: HPI AG (von GBC AG)

Original-Research: HPI AG (von GBC AG): -
14:46 05.03.15


Original-Research: HPI AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu HPI AG

Unternehmen: HPI AG
ISIN: DE000A0JCY37

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: -
Kursziel: -
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Felix Gode, CFA

Hauptversammlung stimmt Kapitalerhöhung unter Bezugsrechtsausschluss um 4
Mio. EUR mit großer Mehrheit zu +++ Unternehmensanleihe im Volumen von 6,26
Mio. EUR in nachrangige Schuldverschreibung mit unbefristeter Laufzeit
gewandelt +++ Kursziel und Rating bleiben ausgesetzt
Am 26.02.2015 hielt die HPI AG eine außerordentliche Hauptversammlung ab.
Diese wurde einberufen, da zuvor der hälftige Verlust des Grundkapitals der
Gesellschaft eingetreten war.

Im Rahmen der Hauptversammlung wurde über einen weiteren Sanierungsschritt
abgestimmt, der eine Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts für
die Aktionäre in Höhe von 4 Mio. EUR vorsieht. Dabei hat sich die auf
Sondersituationen spezialisierte Private Equity-Gesellschaft Carlson
Private Equity bereit erklärt, die Kapitalerhöhung vollständig zu zeichnen.
Der Beschlussvorschlag für diesen Sanierungsschritt wurde von der
Hauptversammlung mit einer Mehrheit von 99,972 % angenommen.

Bereits am 25.02.2015 fand darüber hinaus eine Gläubigerversammlung für die
9 % Unternehmensanleihe im Volumen von 6,256 Mio. EUR statt. Die
Gläubigerversammlung hat sich dabei mit einer Mehrheit von 100 % dafür
ausgesprochen, die Anleihe in eine nachrangige Schuldverschreibung mit
unbefristeter Laufzeit (Eigenkapitalanleihe) zu ändern, bei einer
gleichzeitigen Absenkung des Zinssatzes auf 3,5 %. Die Zinszahlungen
erfolgen ferner nur, wenn die HPI AG im Vorjahr einen positiven
Jahresüberschuss erwirtschaftet hat.

Auf Grund der eigenkapitalähnlichen Ausgestaltung der Anleihe kann diese
nach HGB und IFRS als Eigenkapital bilanziert werden und entlastet die
Bilanz der HPI AG damit entscheidend. Nachdem das Eigenkapital der HPI AG
zum 31.12.2013 bei -2,65 Mio. EUR lag und in 2014 lt. Unternehmensaussagen
voraussichtlich ein erneuter Verlust von 2,80 Mio. EUR entstanden ist, dürfte
das Eigenkapital zum 31.12.2014 bei rund -5,5 Mio. EUR gelegen haben.

Mit der beschlossenen Umwandlung der Anleihe über 6,256 Mio. EUR sowie der
beschlossenen Kapitalerhöhung um 4 Mio. EUR dürfte das Eigenkapital auf einen
Wert von rund 4,6 Mio. EUR anwachsen. Darüber hinaus sind weitere
Sanierungsschritte geplant, um das Eigenkapital noch weiter zu stärken.
Dabei werden unter anderem auch mit den Gläubigern der weiteren
ausstehenden Anleihen mit einem Gesamtvolumen von 4,65 Mio. EUR Lösungen
angestrebt. Auch die Wandelung von Darlehensverbindlichkeiten in
Eigenkapital ist eine weitere Option, die laut Unternehmensaussage
verhandelt wird. Sollten alle Maßnahmen erfolgreich abgeschlossen werden,
würde das Eigenkapital der HPI AG dann auf über 10 Mio. EUR anwachsen.

Neben der bilanziellen Sanierung und Stärkung der Liquiditätssituation hat
die HPI AG auch operative Maßnahmen eingeleitet und zum Teil bereits
umgesetzt, um die Ertragssituation zu stärken und die Rentabilität
wiederherzustellen. So wurde neben umfangreichen Kostensenkungen im
Fixkostenbereich auch das Beteiligungsportfolio bereinigt. In diesem Zuge
wurden die Beteiligungen an den Gesellschaften ce global, VCE und AZEGO
veräußert. Die 80 %ige Beteiligung an der REW Energy GmbH soll ebenfalls an
die Minderheitsgesellschafter verkauft werden. Damit hält die HPI AG
lediglich noch die 100 %igen Beteiligungen an der HPI GmbH und der 3KV GmbH
sowie die 50,02 %ige Beteiligung an der MRL Mannesmannröhren Logistik GmbH,
welche zusammen Umsatzerlöse in Höhe von über 100 Mio. EUR pro Jahr erzielen.
Im Jahr 2016 soll auf dieser Basis bereits wieder ein Gewinn erzielt
werden.

Insgesamt betrachtet, hat die HPI AG mit den Zustimmungen der Gläubiger-
und Hauptversammlung einen großen Schritt getan, um die bilanzielle
Situation zu stabilisieren und die Rentabilität in Zukunft wieder
herstellen zu können. Gleichzeitig sind noch weitere Schritte notwendig um
den begonnenen Prozess fortzusetzen. Insbesondere auf der operativen Seite
müssen die Beteiligungen wieder in die Gewinnzone geführt werden.

Wenngleich wir Rating und Kursziel unverändert ausgesetzt belassen, da die
Geschäftsberichte für 2013 bzw. 2014 noch nicht vorliegen, stimmen uns die
Beschlüsse von Haupt- und Gläubigerversammlung sowie die eingeleiteten
Restrukturierungs- und Sanierungsmaßnahmen positiv, dass die
Restrukturierung der HPI AG erfolgreich sein kann. Eine fundierte
Einschätzung und Bewertung der Gesellschaft ist jedoch aus unserer Sicht
noch immer nicht möglich und verlangt zumindest den Geschäftsbericht 2013
als Planungsbasis. Gemäß den Aussagen der Gesellschaft ist mit einer
Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2013 bis Ende April 2015 zu rechnen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/12715.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (4;5;7); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm  

05.03.15 15:00

31878 Postings, 4181 Tage tbhomyAh...

...Geschäftsbericht 2013 folgt im April. Dann wird es doch noch rund. ;-)  

05.03.15 15:06

490 Postings, 3545 Tage ini_und wann kommt dann der 1014 ner -.-

das ask wird ziemlich dünn ;-)  

05.03.15 15:08

1448 Postings, 3976 Tage trendsniperdie schießt gleich hoch und keiner kommt mehr nach

05.03.15 15:23

490 Postings, 3545 Tage ini_hmm...

scheint so als nehmen die meisten ihre verkaufsorder wieder raus oder seh ich das falsch  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 39   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln