Silber - alles rund um das Mondmetall

Seite 1 von 165
neuester Beitrag: 19.04.21 15:38
eröffnet am: 21.02.14 19:10 von: Canis Aureu. Anzahl Beiträge: 4114
neuester Beitrag: 19.04.21 15:38 von: Galearis Leser gesamt: 1106326
davon Heute: 515
bewertet mit 60 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
163 | 164 | 165 | 165   

21.02.14 19:10
60

9879 Postings, 2977 Tage Canis AureusSilber - alles rund um das Mondmetall

 
Angehängte Grafik:
silber_ag999_canis.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
silber_ag999_canis.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
163 | 164 | 165 | 165   
4088 Postings ausgeblendet.

19.03.21 17:50
7

9879 Postings, 2977 Tage Canis AureusWas Polen mit dem Kauf von 100 Tonnen Gold bezweck

Polens Notenbank will ihren Goldschatz deutlich aufstocken. Immerhin 100 Tonnen des glänzenden Edelmetalls will sie zusätzlich kaufen, wie Notenbankchef Adam Glapinski ankündigt. Im Augenblick kommt die Zentralbank in Warschau auf einen Bestand von knapp 229 Tonnen, die Hälfte davon ist laut Glapinski in seiner Amtszeit gekauft worden. Geplant ist also eine weitere Aufstockung um knapp 44 Prozent. Als Begründung für den spektakulären Schritt führt der polnischen Notenbankchef an, das sei wichtig für die ?internationale Wahrnehmung des Landes und seiner wirtschaftlichen Stärke?.  ...

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/...n-gold-bezweckt-17250087.html  

20.03.21 21:48
5

9879 Postings, 2977 Tage Canis AureusSLV warnt - das Silber wird knapp

Eine Rekordflut von Kleinanlegern hatte sich vor zwei Wochen über die sozialen Medien verabredet und koordiniert den mit physischem Silber gedeckten ETF ?SLV? gekauft.
 

24.03.21 20:06
3

9879 Postings, 2977 Tage Canis AureusMultiples Politikversagen

Die deutsche Politik taumelt von Coronagipfel zu Coronagipfel. Sie agiert kaum, sie reagiert nur noch. Und ihre Prioritätensetzung ist ein Skandal. ... An den halbherzigen Shutdowns tragen eher die Länder Schuld, weil viele Ministerpräsidenten der Hybris erlagen, sich von den Erkenntnissen der Wissenschaft emanzipieren zu können und damit immer wieder neu auf die Nase fielen. Dass es viel zu wenig Impfstoff gibt und wir von einer effektiven Selbsttest-Strategie, in der zum Beispiel in allen Schulen und Betrieben zweimal die Woche getestet wird, noch immer weit entfernt sind, ist die Schuld der Bundesregierung. Dass es bis heute keine funktionierende App zur Kontaktnachverfolgung gibt, ebenfalls. Die Liste ließe sich lange fortsetzen. Es gab zum Beispiel auch keine Aufträge des Bundes für breit angelegte Studien, die Aufschluss darüber geben, welche Bereiche des gesellschaftlichen Lebens Pandemietreiber sind und welche eher nicht. Hätte man ja machen können. Fühlte sich aber niemand für verantwortlich ? wie bei fast jedem anderen Thema auch. So steht die Bundesregierung im März 2021 ähnlich hilflos da wie im März 2020. Damals war das verständlich, heute ist es unverzeihlich. ...

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-4823-8cc4-9a0b3de38af9  

25.03.21 09:02
1

8 Postings, 29 Tage perpetoManagement-Fehler

Sind dies nicht reine Management-Fehler ? Die Aufgaben haben wenig mit Politik zu tun. Für Manager völlig normal, gehört zur Management-Ausbildung. Politiker lernen das aber nirgendwo.
Strategie, Krise, Beschaffung, Logistik, Kapazitätsauslastung, IT, Personalplanung etc. Woher sollen die das können?
-
Und sicherlich jedem erinnerlich: die Expotentialrechnung war vielen Mitschülern im Gymnasium  schon total unverständlich. Auch 99 % der Ärzte stellen Rezepte ohne Berücksichtigung der jeweiligen Halbwertzeit aus. Mathematik ist für viele Mitmenschen ein Greuel.
 

25.03.21 20:12
4

9879 Postings, 2977 Tage Canis AureusDeutschland droht starker Anstieg an Insolvenzen

...Die Experten stützten sich auf die Auswertung der Bonitätsdaten von etwa 1,5 Millionen Unternehmen. »Dabei zeigte sich, dass insbesondere kleine, finanziell schwache Unternehmen, die unter normalen wirtschaftlichen Umständen mit hoher Wahrscheinlichkeit in die Insolvenz gegangen wären, ohne Perspektive auf eine erfolgreiche Sanierung durch staatliche Hilfen am Leben gehalten wurden«, sagte Simona Murmann, eine der Autorinnen der Studie.

In den besonders von der Krise betroffenen Branchen wie der Gastronomie hätten weniger als halb so viele Betriebe Insolvenz anmeldet, als auf Basis der Vorjahre zu erwarten gewesen wäre. Insgesamt habe sich dadurch ein Rückstau von 25.000 Insolvenzen gebildet.

Mit ihrer Einschätzung stehen die Experten von Creditreform und ZEW nicht allein. Erst vor einer Woche hatte die Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel prognostiziert, die Zahl der Firmenpleiten könne sich in diesem Jahr gegenüber 2020 mehr als verdoppeln. Insgesamt seien 35.500 Firmeninsolvenzen möglich. Mehr als 300.000 Unternehmen seien aktuell in finanziellen Schwierigkeiten. Dies spiegle sich jedoch in den Insolvenzzahlen bislang noch nicht wider.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...d3-9278-3fc9933a57ce  

31.03.21 16:04
2

488 Postings, 1283 Tage MedicalEdelmetalle Minen Krypto Dachwikifolio

Erbitte um Mithilfe bei der Realisierung eines Dachwikifolio zum Thema
Edelmetalle - Minen - Krypto

Offen gesprochen sind meine bisherigen Branchen-Wikifolio-Zertifikate nicht die "Rakete",
daher habe ich mich dazu entschlossen, meine Energie auf die Pflege von Dachwikifolio-Zertifikaten
zu verwenden.

Um dieses IMO äusserst interessant aufgestellte Dachwikifolio zeitnah zur Zulassung zu bringen, bin ich über UNVERBINDLICHE VORMERKUNGEN sehr dankbar.

www.wikifolio.com/de/de/w/...op&searchTerm=Edelmetalle%20  
Angehängte Grafik:
edelmetalle_minen_krypto_-_dachwikifolio-min2.jpg (verkleinert auf 40%) vergrößern
edelmetalle_minen_krypto_-_dachwikifolio-min2.jpg

31.03.21 16:21
1

3828 Postings, 2495 Tage BrennstoffzellenfanGrösster Edelmetallproduzent kommt zurück

04.04.21 19:47
3

9879 Postings, 2977 Tage Canis AureusGold: Das schlimmste Quartal seit fünf Jahren

Statistisch gesehen war das zu Ende gegangene erste Quartal 2021 trotz der Gewinne am gestrigen Mittwoch das schlechteste seit dem vierten Quartal 2016.

Im vierten Quartal 2016 kamen die Edelmetallnotierungen vor allem nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten unter Druck. Es hat anschließend fünf Quartale benötigt, um die Verluste des vierten Quartals 2016 wieder aufzuholen. Gold beendete das erste Quartal mit einem Verlust von rund zehn Prozent. Charttechnisch hat sich im Bereich von 1.680 Dollar ein Doppelboden entwickelt, der dem Edelmetall kurzzeitig Unterstützung gab. Hier fanden sich gestern Käufer ein, die den Goldpreis zwischenzeitlich fast 30 Dollar nach oben getrieben haben. Doch übergeordnet ist damit die Korrektur weiter im Gange. Ob der Doppelboden wirklich als größere Umkehrformation taugt, darf aktuell bezweifelt werden.

Bislang schielt jeder auf die steigenden Renditen in den USA. Vor allem der Anstieg der Rendite der zehnjährigen US-Staatsanleihen belastet den Goldpreis. Kurzzeitig sprang die Rendite über 1,75 Prozent ? bedenkt man, dass die  jüngsten Inflationszahlen für Februar eine Inflation von 1,7 Prozent signalisierten war der Realzins damit marginal positiv. Allerdings dürfte die Inflation in den kommenden Monaten deutlich anziehen. Das sollte sich bereits mit den Zahlen für den Monat März, noch deutlicher vermutlich mit den Zahlen für den Monat April bemerkbar machen. Der Realzins dürfte dann wieder deutlich in den negativen Bereich fallen. Und eine steigende Inflation in den kommenden Monaten sollte auch den Goldpreis wieder unter die Arme greifen. In diesem Fall dürfte es nicht erneut fünf Quartale benötigen, um die Verluste des ersten Quartals auszugleichen. ...

 https://www.deraktionaer.de/artikel/...eit-fuenf-jahren-20228306.html
 

05.04.21 09:24
1

488 Postings, 1283 Tage Medical...

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfedminkry

Bitte um Mithilfe und *unverbindliche Vormerkung* , vielen Dank und noch einen schönen Ostermontag

M.edical  
Angehängte Grafik:
2von10vormerkungen_wfedminkry.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
2von10vormerkungen_wfedminkry.jpg

07.04.21 19:53
2

2848 Postings, 421 Tage Gold_Gräber@Canis Aureus

Deine Beiträge sind ja interessant, aber durch den gelblichen Hintergrund echt schwer zu lesen. Hat das einen Grund dass Du das machst?  

08.04.21 20:22
2

9879 Postings, 2977 Tage Canis Aureus@Goldgräber: Ja, es soll Zitate markieren

hatte vor Jahren Diskussionen mit Moderatoren deswegen und deswegen das Signalgelb gewählt.
Nachdem mir in den letzten Jahren mehrere User mitteilten, das das nicht optimal sei werde ich dies nun auf "..." umstellen.  

08.04.21 20:24
5

9879 Postings, 2977 Tage Canis AureusRechnungshof warnt vor Schuldenlawine

Der Bundesrechnungshof sieht den Bundeshaushalt angesichts neuer Schulden in einer besorgniserregenden Lage. In einem Bericht an den Haushaltsausschuss des Bundestags heißt es: »Der Bund wird derzeit von einer Schuldenlawine mitgerissen. Es gelingt ihm immer weniger, sich aus eigener Kraft zu finanzieren.« In den kommenden Jahren werde es ohne strukturelle Reformen nicht gelingen, die finanziellen Folgen der Coronapandemie zumindest halbwegs zu beheben.

Der Präsident des Bundesrechnungshofes, Kay Scheller, sagte laut einer Mitteilung vom Donnerstag, der sogenannte Eckwertebeschluss der Bundesregierung lege schonungslos offen, auf welch »tönernen Füßen« der Bundeshaushalt stehe. ...

https://www.spiegel.de/wirtschaft/...b08f-5a9f-4650-9809-a2079021839e  

09.04.21 15:34
2

21744 Postings, 2698 Tage Galearisdie wollen dann Geld von den Bürgern

die sich scheints alles  bieten lassen.  

09.04.21 17:17
4

9879 Postings, 2977 Tage Canis AureusEZB-Krisenprogramme: Wer bezahlt die Rechnung?

  • · In vielen Regionen Deutschlands sind Immobilien kaum noch bezahlbar. Die Preise sind in der Corona-Krise weiter explodiert.
  • · Die Geldpolitik der EZB mit niedrigen Zinsen und ständig wachsender Geldmenge ist laut Experten ein Grund für die steigenden Immobilienpreise.
  • · Die wachsenden Staatsschulden und die größer werdende Geldmenge werden wahrscheinlich nicht nur für den Immobilienmarkt Folgen haben.


Seit 5 Jahren sucht ein Lehrer-Ehepaar in der Pfalz schon ein Haus. 150 Häuser haben sie erfolglos besichtigt, obwohl beide ein relativ hohes Einkommen haben und verbeamtet sind. Sogar 1.500 selbstentworfene Handzettel haben sie bereits eingeworfen. Der ausbleibende Erfolg ist für die beiden ernüchternd.

Häuser kaum noch bezahlbar

Anfangs dachten sie, mit 400.000 Euro würden sie ein schönes Häuschen in der Nähe von Ludwigshafen finden. Mittlerweile haben sie auf 750.000 Euro aufgestockt. Doch auch dafür ist nichts dabei. Die Immobilienpreise gingen immer weiter nach oben, nicht nur in dieser Region.

Grafik: Die Immobilienpreise sind deutschlandweit seit 2010 um 38% gestiegen

Die Immobilienpreise sind deutschlandweit seit 2010 um 38% gestiegen | Bild: SWR

In den vergangenen fünf Jahren sind im Bundesdurchschnitt die Immobilienpreise für selbstgenutztes Eigentum um 38 Prozent gestiegen. Gleichzeitig stieg das Realeinkommen gerade mal um 1,1 Prozent. Das bedeutet, man bekommt immer weniger Haus oder Wohnung für sein Geld.

Die rasant steigenden Immobilienpreise sind für den Finanzexperten Thomas Mayer vor allem ein Resultat der Zins- und Geldpolitik der Europäischen Zentralbank: "Wenn Immobilien aufgrund niedriger Zinsen und viel im Umlauf befindlichen Geld attraktiv werden, dann übersteigt die Nachfrage das Angebot. Der Zinsverfall, der schon seit der Finanzkrise 2007/2008 zu beobachten war, hat solche realen Vermögenswerte wie Immobilien befördert? "

Mit milliardenschweren Programmen will die EZB der Coronakrise begegnen. Mitte Dezember hat sie die Hilfsprogramme erneut aufgestockt, pumpt immer mehr Geld in den Markt. Doch Experten warnen, die Strategie der EZB sei ein gefährlicher Weg.
 

10.04.21 12:11
2

9879 Postings, 2977 Tage Canis AureusEZB-Krisenprogramme - Video dazu

13.04.21 10:39
1

3828 Postings, 2495 Tage BrennstoffzellenfanEdelmetalle vor neuem Anstieg

13.04.21 15:05
1

21744 Postings, 2698 Tage Galeariswachsende Immo Preise

gut bei Lastenausgleich für die ReGIERung ( vermutlich wegen  Coronar  Dauerlockdown Schäden )
dann womöglich Bemessungsgrundlage der hohe Marktpreis, da kassieren sie noch mehr
und der Eigentümer  muss  womöglich noch mehr zahlen , obwohl eine Ankündigung eines  LAG wahrscheinlich sofort die Preise fallen liesse. Selbiges, bei derzeit völlig übeteuertem Oldtimer-Blechle und anderem Besitz.
Und Grüne sagen dann wahltaktisch eventuell: Nichts mit auf armen  Mieter umlegen, selber abstottern.
Dann bist mit hoher Wahrscheinlichkeit voll angeschi....
 

13.04.21 15:47
2

3828 Postings, 2495 Tage BrennstoffzellenfanChart für Silber + Gold bei anziehender Inflation

Die Inflation in den USA steigt im März 2021 überraschend stark auf 2,6% an. Es wird Zeit für das Long-Szenario für Silber-Produzenten + Newmont Mining (NEM):

https://www.youtube.com/watch?v=eYekQ5h_Lv4  

15.04.21 10:02
1

9879 Postings, 2977 Tage Canis AureusNächste Notenbank kauft massiv Gold zu

15.04.21 16:16
1

3828 Postings, 2495 Tage BrennstoffzellenfanEdelmetallsektor kommt langsam wieder

Newmont Mining (NEM) mit autonomer Flotte:

https://www.australianmining.com.au/news/...fe-with-autonomous-fleet/

Q1-Quartalszahlen und Conference-Call am 29. April 2021:

https://finance.yahoo.com/quote/NEM?p=NEM&.tsrc=fin-srch  

17.04.21 09:46
3

9879 Postings, 2977 Tage Canis AureusGold:Ende 2022 auf bis zu 7.000 US-Dollar pro Unze

Philip Barton, Weltpräsident des Goldstandard Instituts, erklärt in einem Interview, warum wir derzeit einen schwächeren Goldpreis erleben und der Kurs bis Ende 2022 auf bis zu 7.000 US-Dollar pro Unze steigen kann.

Goldpreis-Perspektive

Warum ist der Goldpreis in den vergangenen Monaten kontinuierlich gefallen, wo doch die weltweite Schuldenlast in der Corona-Krise weiter deutlich zunimmt, die Zentralbanken unbegrenzt Geld drucken und die Inflationserwartungen steigen?  Thomas Bachheimer von Bachheimer.com hat dazu ein Interview geführt mit Philip Barton, dem Gründer und Weltpräsidenten des Goldstandard Institutes.

Starker Dollar, schwacher Goldpreis

Der sagt: ?Wir alle schauen uns den Goldpreis auf US-Dollar-Basis an. Die Zentralbanker lieben das, wenn man Gold am US-Dollar misst. Die Wahrheit ist, man blickt dabei nicht auf den Wert des Goldes, sondern auf den Wert des US-Dollars?

Der Wert des US-Dollar sei seit einiger Zeit gestiegen. Und dafür nennt Barton mehrere Gründe. Es sei eine vermeintliche Flucht in sichere Anlageformen. Dieses Image genieße die US-Währung nach wie vor bei vielen lnvestoren. Das sei zwar lächerlich, aber nun einmal deren Weltsicht. Außerdem halte sich die US-amerikanische Wirtschaft in der Corona-Krise vergleichsweise gut. ...

https://www.goldreporter.de/...on-bis-ende-2022-erwartet/news/100975/  

18.04.21 21:05

9879 Postings, 2977 Tage Canis AureusBitcoin-Millionär spendet Million an die Grünen

Golem.de: Herr Schmidt, wie viel Geld haben Sie mit Bitcoin verdient?

Schmidt: Etwa zwei Millionen Euro.

Golem.de: Bei welchem Kurs sind Sie eingestiegen?

Schmidt: Im ersten Hype, 2011 meine ich... Der Kurs lag um die 10 bis 20 US-Dollar pro Bitcoin. Bitcoin war neu und technisch spannend. Das war eine große Spielwiese, da haben unter den Kollegen viele mal die Finger oder etwas Spielgeld reingesteckt und geguckt wie das so geht. Energieverbrauch war damals noch kein Thema, die Leute haben ihre CPUs und später Grafikkarten benutzt und individuell Mining betrieben.

Golem.de: Haben Sie auch selbst Bitcoins geschürft?

Schmidt: Nein.

Golem.de: Was ist die Motivation für die hohe Spende an die Grünen gewesen?

Schmidt: Ich wünsche mir einen Politikwechsel, auch wenn das ein abgedroschenes Wort ist. Ich könnte jetzt wie Rezo meinen ganzen Ärger rauslassen, versuche aber, mich kurz zu fassen: SPD und Union sind einfach fertig, vor allem letztere. Jeder Blick in die Zukunft wird vertont zu den Klängen von "HALT STOP DAS BLEIBT ALLES SO, WIES HIER IST", und nach 16 Regierungsjahren sind Minister und Lobbyisten ein und dasselbe. Dazu ein Haufen Korruptionsskandale im Bundestag, ohne die exorbitanten "Nebeneinkünfte" mitzuzählen - aber auf anderen Ebenen auch.

Ein Wolf im Konfirmandenpelz lässt sich mit Aktienoptionen für politische Kontakte schmieren, zur Belohnung stellt ihn der Landesverband als Spitzenkandidaten auf. Haben die denn keine anständigen Leute mehr? Und schlimmer noch: keine Selbstachtung?

Ich wünsche mir eine Politik, die den Klimaschutz als Menschheitsaufgabe anerkennt, sozial denkt, internationale Kooperation sucht und für Demokratie und Menschenrechte einsteht. Die sich in einer sich rasend schnell verändernden Welt der Zukunft annimmt, statt auf Krampf am Status quo zu kleben. Ich möchte Parteien, die bei ihren Mandatsträgern hohe Ansprüche an persönliche Integrität stellen, um gemeinwohlorientiert Politik machen zu können. ...


 https://www.golem.de/news/...ystem-gehoert-zerstoert-2104-155803.html  

19.04.21 12:35
1

3828 Postings, 2495 Tage BrennstoffzellenfanEdelmettalproduzent = Earnings Preview

Newmont Mining (NEM) = Earnings Preview für den 29. April 2021:

https://www.edisongroup.com/publication/q121-results-preview-2/29313 (Kursziel $76,34)

Es geht langsam wieder was beim weltgrössten Goldproduzenten NEM:

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...-corp-aufbruchsstimmung  

19.04.21 12:45
2

450 Postings, 2594 Tage VolkszornHoffen auf grünen Kanzler

Hoffentlich gibt es nach der Wahl eine linke Mehrheit weil dann wird Deutschland wenigsten noch schneller gegen die Wand gefahren und wenns dann jeden so richtig dreckig geht besteht vielleicht Hoffnung auf einen gesellschaftlichen Neuanfang. So wie sich das Hippiland Deutschland momentan durch extrem linke Politik und Propaganda selbst zerstört, kann man eigentlich nur Hoffen dass die grünen Brandbeschleuniger dem ganzen die Krone aufsetzen und wenn dann wieder alles kaputt ist dann werden die ganzen Gehirngewaschenen endlich wieder kapieren dass man nicht blind einer kranken Propaganda auf den Leim gehen darf. Bis dahin tun sies, Deutschland kann offenbar nicht anders und hat aus der Geschichte nichts gelernt.  

19.04.21 15:38
1

21744 Postings, 2698 Tage Galearisdan ist es zu spät, die

Restlichen haben dann keine Kraft und Rechte mehr.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
163 | 164 | 165 | 165   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln