finanzen.net

Epigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!

Seite 793 von 795
neuester Beitrag: 01.06.20 10:50
eröffnet am: 22.09.14 15:50 von: BoersenVTE. Anzahl Beiträge: 19865
neuester Beitrag: 01.06.20 10:50 von: Regi51 Leser gesamt: 3910593
davon Heute: 159
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | ... | 791 | 792 |
| 794 | 795  

03.04.20 18:26

759 Postings, 586 Tage Amanitamuscaria@ neutro

Ist die Zuteilungsquote tatsächlich 50% ???

Aktuell wird auf Dogweiler (WO) verwiesen, weil er dort eine Aussage "in diese Richtung" formuliert hat.

Aber bitte genau lesen !!!

Dogi schrieb : "Letztlich weiß ich damit natürlich nur, wie die Quote bei meinem Dienstleister ausfällt (er gibt die Quote fair an alle - bei ihm - zeichnen weiter)."

Das heisst für mich nur, dass die Quote bei diesem Dienstleister zu 50% erfüllt wurde. Andere Dienstleister haben vielleicht 100% erfüllt.


Nichts Anderes hat Dogweiler behauptet oder geschrieben. Und Alles andere ist jetzt Interpretation.  

03.04.20 18:53

331 Postings, 2332 Tage neutro@aman

Mag sein....aber eine Punktlandung wird es wohl kaum gewesen sein wenn man alle Stücke losgeworden ist. Ist auch nicht so wichtig und auch nicht ?kriegsentscheidend?. Aktuell ist eh nur abwarten angesagt.  

03.04.20 18:57

759 Postings, 586 Tage Amanitamuscaria@ neutro

Da bin ich 100% konform mit Dir. Ich sag ja auch ......... GEDULD !

Ich mache mir überhaupt keine Gedanken aktuell, zu welchem Preis EPI verscherbelt wird oder wird können. Erstmal abwarten, was die Societies machen, dann VA und HCC.  

03.04.20 22:13
2

976 Postings, 4225 Tage nwolfGeduld bis zur nächsten Ke

Das ding hier steckt bei 1? fest...
CMS ist doch nach Meinung der meisten, den Kommentaren zufolge, von der Entscheidung positiv ausgehend. Trotzdem ist epi bei einem Euro.
Wo soll da die Phantasie herkommen, dass sich das Teil jemals bei 4? Hinbewegen soll.
+400%?!?! lol

Für epi interessiert sich dem Handelsvolumen zufolge keine Sau.
Und man kann unter KE Niveau kaufen.

Hier verdienen nur die Manager... und die Aktionäre bekommen endlose ?Geduld?

Der neue Wind der Jünger heißt jetzt: CMS bringt ja alleine nix, wir brauchen die Guidelines.
Vor CMS hieß es, der CMS start bringt die Wende. Davor die MS
Trotzdem ist epi bei 1?
Bei epi steigt nicht der Kurs, sondern die Aktienanzahl!  

05.04.20 14:45

630 Postings, 1771 Tage HundlabuBis jetzt konnte

Bei jeder ke die Aktie danach günstiger gekauft werden. Hier sind absolut gut verdienende Amateure in der Führungsspitze Crew. Der Aufsichtsrat und die Moglis und Gurus klatschen noch. Die kapitalerhöhung ist jetzt durch, jetzt können sie sich wieder zurück lehnen und auf die Gehalts Überweisung freuen. Warum sollen sie den auch ohne Arbeit Kurzarbeit anmelden. Die Aktionäre bezahlen ja 100 Prozent.  Ohne Arbeit voller Lohnausgleich hurra. Leider können Sie wegen Corona nicht in den Urlaub fahren so ein Pech
 

06.04.20 14:05

630 Postings, 1771 Tage HundlabuWarum keine kurzarbeit

momentan könnten doch einige daheim bleiben und in Kurzarbeit gehen es gibt doch nix zu tun.  

07.04.20 11:45
1

583 Postings, 1155 Tage Blauerklaus44Warum Kurzarbeit

Homeoffice bei voller Bezahlung geht doch auch.
Dank KE sind die Gehälter doch jetzt gesichert.

Dadurch wird der Steuerzahler nicht belastet, sondern der Aktionär zahlt.

100% statt 60% im EPI Jahr.

Nur meine Meinung, aber ich kann nicht anders.

Es würde mich freuen, wenn einmal jemand hier auf die Vertriebsmitarbeiter einginge. Hier einmal Umsatz, Kosten und den eigentlichen Sinn gegenüber stellen würde.
Da kommt von den Schönrednern leider nichts.  

07.04.20 12:27
2

976 Postings, 4225 Tage nwolfDie Aktie verharrt bei 1?

... während sich die Börse langsam wieder erholt.
Die Kritik wird auch im geschlossenen Jünger Forum lauter (obwohl Gefahr eingeht gesperrt zu werden)
Aber sollten Sie weiterhin jeden aussperren, so können Mogli und Guru sich alleine unterhalten.
Laut Mogli sind die Investierten selbst Schuld bei epi zu sein, schließlich wollten Sie ihr Geld gewinnbringend anlegen.
Das epi ein Spendenverein (alljählich eine KE) ist, wussten bis auf die beiden bis jetzt noch keiner.
Guru "greift auch gerne unter die Arme"... und wirft gutes Geld, schlechtem hinterher.
Und solange das so ist, werden bei epi die "Manager" gerade im Vertrieb fürs rumsitzen bezahlt...

 

07.04.20 20:23
1

976 Postings, 4225 Tage nwolfBlauer

Lass es. Es bringt nix.
Auf deine Frage wird drüben nicht eingegangen.
Man wird angegriffen und es wird am Thema vorbei geschrieben.

Du hattest nach den Vertriebszweig gefragt, nach Gregs im Klüngel eingestellten Managern die seit zwei Jahren den Vertrieb auf 1 Mio Umsatz im Jahr pushen und bald selbst das gleiche an Gehalt beziehen.
Du hattest nicht nach den Labormitarbeitern gefragt, die einen Test immer weiter verbessern, den im Moment keiner haben will. Mit Erstattung bleibt abzuwarten.
Dann sind sicher die fehlenden Guidlines schuld und man sollte sich wieder in Geduld üben. Die pöse Stuhllobby ist schuld...
Aber dann sind wir auch wieder ein Jahr weiter in der Erkenntnis. Und auch mindestens eine weitere KE ist in den Startlöchern.
Die Jünger können es kaum erwarten!! Geduld Geduld lieber Padawan!  

07.04.20 20:27

976 Postings, 4225 Tage nwolfUnd

Und wehe man möchte zumindest seinen Einstandkurs wiedersehen...
Laut mogli sind doch alle nicht Jünger gierig und selbst schuld.
Bei epi soll man schließlich immer weiter nachschießen. Man darf schließlich sein EK verbilligen bis in die Unendlichkeit.
Hier soll keiner aussteigen, bloß weiter fleißig sitzen bleiben und zahlen.
Greg gibt vor der nächsten KE wieder ein tolles Interview. Wetten!!  

07.04.20 20:30

976 Postings, 4225 Tage nwolfIn der Zwischenzeit

Wird von der Übernahme geträumt und den 10?
Jetzt muss ja schließlich mehr gezahlt werden als bei den gierigen Chinesen damals...
Exact hat ja schließlich Geld für ne Übernahme eingesammelt....
Nur wollen die nicht epi kaufen, auch nicht wenn Portokasse ist.
Die Jünger sollen ruhig weiter die tollen Gehälter bezahlen.  

07.04.20 22:59

759 Postings, 586 Tage Amanitamuscaria@ Nwolf

Ja, der blaue Klaus hat danach gefragt. Und ich habe Ihm den Link gegeben, wo er die Daten findet.

Nur ..... dann macht Euch schon selber die Arbeit das zu recherchieren.

HIER nwolf : https://www.epigenomics.com/de/news-investoren/finanzberichte/
HIER findest alle Bilanzen und G+Vs der letzten Jahre.
ABER : Du erwartest doch nicht im Ernst, dass ich DIR das hier aufarbeite ?

Ich habe mich hier in letzter Zeit nie mehr zu Übernahme oder Übernahmepreisen geäussert.
Ich recherchiere Quellen. Das ist mein Metier.
Träumen oder Träume zerstören, das ist Euer Metier ......... und wo ich gut rauskomme oder nicht, das lass meine Sache sein ;) mein EK ist nah am aktuellen Kurs :D  

08.04.20 00:17
1

976 Postings, 4225 Tage nwolfIch kenne die Zahlen

Ich denke die Frage war  rethorisch... Jeder weiß dass epi nur eine lächerliche 1 Mio Umsatz macht und daher die Frage warum braucht es seit zwei Jahren Gregs teuerbezahlten Managerfreunde aus dem Vertrieb??
Die Mio macht sich von alleine. Die Sitzen dumm rum und verbrennen das KE Geld, wie jedes Jahr. Nichts anderes. Und selbst wenn CMS dieses Jahr positiv ist und keine Guidelines erfolgen dann wartet man bis die USPSTF endlich soweit sind ???
Das ganze hier ist und war eine Geldverbrennung und Zeitverschwendung!  

08.04.20 00:18

976 Postings, 4225 Tage nwolf@ Aman

Verbillige du ruhig weiter... Epi macht es auch!!
NAch der KE ist vor der KE  

08.04.20 00:24
1

976 Postings, 4225 Tage nwolfUSPSTF


= Jetzt kommt die Wende 2019

= Jetzt kommt die Wende 2020

= Jetzt kommt die Wende 2021 (wer es glaubt, der Kurs zeigt es jedenfalls nicht)
Die tollen Analysten können noch so Kursziele von 4? ausrufen. Und Greg kann die Aktie unterbewertet nennen. Wir sind bei 1? und Covid19 hat sicherlich keinen Einfluss auf den Umsatz von epi...

 

08.04.20 16:25

630 Postings, 1771 Tage HundlabuHeute schön

In plus da gibt es morgen wieder Gewinn mitnahmen.    

08.04.20 20:27

976 Postings, 4225 Tage nwolfJo krasses Plus heute

2%.... puhhh  

09.04.20 09:17

630 Postings, 1771 Tage HundlabuWie befürchte

Nach den massiven Kursanstieg gestern , heute erst mal vor dem Osterwochenende Gewinnmitnahmen -:(  

14.04.20 17:45

583 Postings, 1155 Tage Blauerklaus44Na siehste Amanitamuscaria

die Vertriebsleute schaffen ihre Arbeit (siehe Text) auch in der Kurzarbeiterphase.
Sind die vielleicht doch nicht so ganz ausgelastet?

Du solltest mich nicht so ganz dumm darstellen. Das ein Coronaimpfstoff....... usw. ist mir wohl klar.

Das ich die Zahlen des Vetriebs lesen kann? Ja kann ich auch ohne deinen Link. Aber machen Kosten und Ausgaben in diesem Verhältnis auch Sinn?
Aber die Kosten sind ja jetzt erst einmal gesenkt.- Dank Corona zahlt der Steuerzahler.
Alle Kurzarbeit-und warum eigentlich das Labor- die arbeiten ja lt. deiner Aussage an einer verbesserten Version!

Nur meine Meinung.  

14.04.20 18:08
5

759 Postings, 586 Tage Amanitamuscaria@ Klaus

Blau lass ich jetzt mal weg. Aber dann lass Du bitte auch Deine Unterstellungen weg.

Wo habe ich behauptet, dass die Vertriebsleute es nicht schaffen Ihre Arbeit zu leisten ? Welcher Vertrieb ..... HUST

Naja OK, das mit dem Impfstoff war unfair von mir. Dafür entschuldige mich mich hier jetzt ausdrücklich bei Dir !

Jetzt schreibst Du, dass Du auch ohne meinen Link die Zahlen lesen kannst. Aber wieso stellst Du dann die Frage ?

Ja, ich sehe es auch positiv, dass die Kosten gesenkt wurden oder werden, die Zustimmung fehlt ja noch. Ich finde es auch positiv, dass der AR oder die GL auf Gehälter verzichtet.

Und ja, ich mache mir auch Gedanken zu dem Thema. Aber ich betreibe auch meine Gedanken aktiv und nicht so wie Du nur im Forum.

Beispiel ???

Sehr geehrter Herr Heino von Prondzynski,

die aktuellen Zeiten sind schwer und kompliziert. Alle müssen sich an Regeln halten, soziale Kontakte vermeiden und durch Einfühlungsvermögen, Solidarität bzw. Disziplin der Gesellschaft dienen, um weitere Einschränkungen zu vermeiden.
Die Corona-Krise hat alle Aktien, sowohl die Leitwerte weltweit, als auch die Kleinaktien betroffen.

Während sich die Leitwerte aktuell ein wenig erholen, sei es durch hohe Umsätze oder sei es auch durch Staatshilfen, bleiben die kleinen Werte weitgehend im Keller.

Bei Epigenomics wurde ja inzwischen die Kommentierungsphase hinsichtlich der CMS abgeschlossen. 67 Kommentare wurden eingebracht, die meisten davon positiv.
Es gab zahlreiche Kommentare von Laboren, die Epigenomics sehr wohlwollend kommentiert haben.
Ich habe mit Wohlwollen die Kommentare von Dr. Jeffrey Cossman, Dr. Liang, Dr. Gupta nachverfolgt. Die Kommentare von ARUP-Labs. und Polymedico.

Wäre es dann nicht adäquat, dass sich Epigenomics diesbezüglich zumindest einmal offiziell äußert uns eine kurze Stellungnahme formuliert ?

Aktuell fragen sich viele Leute ? wer ist Epigenomics ? Was machen die denn überhaupt ? Selbst diejenigen, die sich mit Epigenomics befassen, fragen sich, gibt es Fortschritte ?
Arbeitet man nur an der CMS ? Arbeitet man an einem aktualisierten Test ? Will man ggfs. auf den NGS Zug aufspringen ? Berücksichtigt man auch einen : ich zitiere Megan Hitchins : ?different biological analyte eg protein/ metabolic markers will be more powerful than just additional methylated markers? ?
Gibt es Ansatzpunkte hinsichtlich der Veteranenstudie ? Ansatzpunkte bezüglich HCC-Studie ? In wie weit werden die Studien durch die aktuelle Corona-krise beeinträchtigt ?

Mein persönlicher Eindruck ist, dass Epigenomics derzeit zu wenig in der Öffentlichkeit durch Meldungen auf sich aufmerksam macht.

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn ich eine persönliche Resonanz von Ihnen bekommen würde.


Antwort :

Sehr geehrter Herr xxx,

es ist nicht üblich, dass sich Unternehmen während des Prozesses äussern.

Mit freundlichen Grüßen

Hvp

 

14.04.20 20:27
4

66 Postings, 1953 Tage ReferentEpigenomnics

Habe mal wieder bei Hr. Hilke nachgefragt, wie der aktuelle Sachstand ist, da die Kursentwicklung ja nicht wirklich prickelnd ist. Um diesbezügliche Nachfragen bei Epi  zu vermeiden stelle ich nachstehend das Antwortschreiben ins Netz. Ist jetzt nicht viel Neues dabei, aber dennoch etwas informativ:


Sehr geehrter .......
die Epigenomics AG setzt bekanntlich große Hoffnungen in die NCD-Prüfung der CMS. Das Unternehmen hofft, dass nicht zuletzt die Ergebnisse des Mikrosimulationsmodells zusammen mit den wichtigsten Studien zur FDA-Zulassung dazu führen, dass die CMS eine positive Erstattungsentscheidung treffen werden. Fest steht – dazu sind die CMS per Statut verpflichtet –, dass die CMS bis zum 28. November 2020 eine finale Erstattungsentscheidung über Epi proColon veröffentlichen müssen. Zudem hat das Mikrosimulationsmodell gezeigt, dass Teilnahmequoten und Screening-Intervalle einen wesentlichen Einfluss auf die Wirksamkeit von Screening-Strategien im Vergleich zu einmaliger Sensitivität und/oder Spezifität haben können. Das bedeutet, dass stuhl- und blutbasierte CRC-Screening-Strategien wie Epi proColon mit höheren Teilnahmequoten und deutlich kürzeren Screening-Intervallen Patienten und Ärzten konkurrenzfähige Optionen bieten – bspw. im Vergleich zu einer Darmspiegelung –, um die Inzidenz und Mortalität von CRC zu reduzieren.

Sowohl die Veröffentlichung des Mikrosimulationsmodells als auch die Eröffnung des NCD-Prüfprozesses sind jeweils große Fortschritte auf dem Weg zur Erstattung von Epi proColon. Schließlich zeigt das Modell, wie oben beschrieben, klar die Vorteile von Epi proColon und durch die Eröffnung des Prüfprozesses gibt es erstmals einen definierten Zeitraum, innerhalb dessen eine Erstattungsentscheidung getroffen wird. Sollte die Entscheidung positiv ausfallen, gilt die Erstattung zudem sofort ab diesem Zeitpunkt, sprich spätestens ab dem 28. November 2020. Fest steht aber auch, dass Epigenomics im Falle einer positiven Entscheidung weitere finanzielle Mittel für die Vermarktung des Produkts benötigt. Dennoch wäre die Erstattung der CMS für Epi proColon ein sehr wichtiger Durchbruch auf dem US-Markt.  

16.04.20 08:16

976 Postings, 4225 Tage nwolfDennoch unter KE Niveau...

Kosteneinsparungen hin oder her.
Die Aktie ist weit weg von den phantastischen Kurszielen und dem Chknesenangebot.
Hält sich gerade so über Pennystockpreisen...  

16.04.20 11:06
1

630 Postings, 1771 Tage HundlabuKurz

22.04.20 12:55

976 Postings, 4225 Tage nwolfAbverkauf

Bald wieder pennystock?  

22.04.20 14:56

209 Postings, 1117 Tage Marty McFlynwolf

Ja, genau! Hast du die News etwa nicht gelesen??? Totalausverkauf, hier geht nix mehr!!!

Die von Epi beschäftigten Pusher sind ja nun alle in Kurzarbeit geschickt worden, du und die anderen Pfeiffen haben also freies Spiel. Auch die Unterstützungskäufe können wegen des gekürzten Einkommens der Pusher nun leider nicht mehr geleistet werden. Jetzt heißt es anschnallen wir befinden uns im freien Fall...

*Ironie aus*  

Seite: 1 | ... | 791 | 792 |
| 794 | 795  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
TUITUAG00
TeslaA1CX3T
Allianz840400
ITM Power plcA0B57L
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Carnival Corp & plc paired120100
Airbus SE (ex EADS)938914
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11