finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 10268
neuester Beitrag: 05.07.20 14:26
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 256687
neuester Beitrag: 05.07.20 14:26 von: Jack in the . Leser gesamt: 33001872
davon Heute: 21193
bewertet mit 257 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10266 | 10267 | 10268 | 10268   

02.12.15 10:11
257

27988 Postings, 5603 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10266 | 10267 | 10268 | 10268   
256661 Postings ausgeblendet.

05.07.20 13:38

3051 Postings, 928 Tage Manro123@H7 ich schätze das man

Evt Greenlite Brands auch noch an die Börse bringt. Lipo wird später auch noch verkauft. Die Frage die man sich stellen muss ist nun, ob der Pepco Verkauf so Sinn macht, wenn man es auch so schafft evt mit niedrigen Zinsen umzuschulden. Ich hab ja sowieso noch so ein Gefühl mit Wiese, dass er wieder mehr Funktionen in SH wieder einnehmen wird. Er will ja auch das SH wieder an Wertigkeit zulegt und ich wette auch darauf das er am Ende wieder mit größter Aktionär wird. Den er kennt doch SH und die Assets. Mein Gedanke auch Die Schulden mit abzubezahlen wäre dementsprechend eine Fusion mit seiner Firma Shoprite. Das wäre für Wiese eine Win Win Situation er will auch auch wieder Milliardär werden... Der Gauner hat doch genug Beziehungen. Für uns wäre natürlich dies ein Traum...  

05.07.20 13:38

15 Postings, 5 Tage scapfelMoin,

Sofern die Übertragung von Vermögen von SIHNV auf eine neue Gesellschaft SIHL mit anschließender Insolvenz von SIHNV kommen sollte, ist dies nicht ähnlich zu sehen wie...
Sofern in Deutschland Vermögen eines Unternehmens auf Privatpersonen oder andere Gesellschaften übertragen werden und anschließend geht das Unternehmen Pleite, wird der Insolvenzverwalter die Rückabwicklung der Vermögensübertragung anordnen...
vergleichbar?

ich denke nicht das dirty günstiger einsteigen möchte, wie günstig soll es denn noch werden, außer er wäre Schotte oder Schwabe....

In diesem Zusammenhang "Schwabe" stellt keine Beleidigung dar!  

05.07.20 13:40
1

1 Posting, 0 Tage sam90@dirty

wo ist der Vorteil für Wiese wenn er seine Bestände reduziert, eventuell komplett verkauft...wenn sie doch später, nach deiner Theorie in "SIHL" Aktien getauscht werden sollen...merci für deine Antwort..  

05.07.20 13:43

15 Postings, 5 Tage scapfelMoin

Grundsätzlich, gibt es eine Abwanderung von Institutionellen Anlagern von SIHNV zu SIHL oder
gibt es Möglichkeiten, wohin die Aktienpakete abgeflossen sind?  

05.07.20 13:44

60 Postings, 221 Tage SteinpilsWalter Eucken

kaum schreibst Du was von Volltrottel kommt er im Folgebeitrag schon um die Ecke  

05.07.20 13:47
1

3 Postings, 4 Tage Cpt. HookLustig

Wie gestern schon gesagt, Pipi Langstrumpf‘s, ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt,
wer im  März bei Alianz oder MüRück eingestiegen ist, hat jetzt 100% und wunderbare Dividenden Aktien, wer bei Telefónica Deutschland zum Kurs von 1,90 eingestiegen ist , hat 70% und ne Dividende von 10% bekommen, da aus dem Cash Flow bezahlt, jetzt sogar einen Einstiegskurs von 1,73, geht jedes Jahr weiter runter, warum wollen alle an einem Tag reich werden und dann weinen, wenn’s nicht klappt, wenn es doch in 5 Jahren klappt mit Geduld.
Ich würde immer nur den halben Gewinn einer soliden Investition in Steinhoff stecken, dann ist’s am Ende nicht so traurig und bei einer Einigung ist’s noch weniger traurig  

05.07.20 13:52
1

586 Postings, 550 Tage Jack in the BoxWahnsinn

05.07.20 13:52

514 Postings, 402 Tage CoppiWas glaubt ihr,

hat die Äußerung von Wiese für eine Wirkung? Bei den weiteren Hinweisen in dem tragenden Artikel, kann doch jetzt tatsächlich täglich bzw. stündlich mit weißem Rauch gerechnet werden. Wäre übliche Reaktion hier nicht gesteigertes Interesse und damit hoch laufende Kurse? Passiert morgen das Gegenteil, wäre das schon fast Indikation, dass hier was schief läuft. Wie heißt es im Schach, Springer am Rand, bringt Kummer und Schand...  

05.07.20 13:53
2

245 Postings, 3684 Tage der_ichIch verstehe nix, also ist DJ doof.

Hallo? Was läuft denn hier ab? Wir sind alle anonym, also sucht jeder nur seinen eigenen Vorteil. Echt?

Welchen Vorteil hat denn der, der eine DGAP postet? Ach ja, er will ja nur, dass andere nachkaufen und der Kurs steigt. 
Hier gibt es jede Menge Leute, die die Weiheit mit dem Schaumlöffel gefressen haben. fehler? Ich? Nie!!

Wer hier substanzlos pusht oder basht bzw. alle anderen für doof verkauft, tut mir echt leid. Da sind mir DJ und andere begründete Posts tausendmal lieber. Selbst, wenn Dirty sich geirrt hat, besser - als wenn er es hat kommen sehen, aber die Diskussion dazu nicht angestoßen hat. So habe ich wenigstens die Möglichkeit, seine Argumente bei meiner Entscheidungsfindung zu berücksichtigen.

Danke Dirty und danke ann allen, die Fehler zugeben können und nicht nur den Größten haben.

 

05.07.20 14:00
2

1064 Postings, 593 Tage tues@ all

Warum liest keiner meine Beiträge ?
Warum sind die Mädels heute nicht am schreiben ?
Reisst euch mal zusammen

PS: Pref Shares mit Divi für die Käger war schon immer ein Lösungsvorschlag  

05.07.20 14:00
5

1157 Postings, 3435 Tage MSirRolfiWette:

Heute Abend 10 Cent bei L&S
SIR  

05.07.20 14:01

779 Postings, 214 Tage kfzfachmannGeil

05.07.20 14:07
3

76 Postings, 184 Tage baumodderWie heute morgen schon vermutet...

die sharedeals promotion machinery gibt mal wieder Vollgas.
Sprich, heute und morgen früh wird mal wieder ordentlich Reibach gemacht und ab 9Uhr in der früh gibts wieder lange Gesichter. Immer wieder gleiches Schema.  

05.07.20 14:09
1

587 Postings, 852 Tage StPauliTradeVielleicht morgen bei dir

Wer weis wer weis ich packe dich auf ignor  

05.07.20 14:13
5

12605 Postings, 2821 Tage H731400Toller Bericht ausnahmsweise

Redaktion / 05.07.20 / 13:46
Steinhoff vor Settlement: Der Durchbruch ist zum Greifen nah!
Es sind News, auf die der skandalgebeutelte Handelskonzern Steinhoff (WKN: A14XB9) seit Jahren hofft: eine Einigung mit seinen Milliarden-Klägern. Neuesten Berichten zufolge rückt ein Deal offenbar in greifbare Nähe. Wir fassen die Situation zusammen und skizzieren die spekulativen Chancen für Anleger.


Das hochverschuldete Unternehmen kämpft seit seines Bilanzskandals Ende 2017 um eine Zukunft. Einer der entscheidenden Faktoren dabei ist es, die anhängenden Klagen gegen den Konzern im Gesamtwert von über 9 Milliarden Euro aus dem Weg zu schaffen. Lange zeiechnete sich keine Lösung ab, die hohen Rechtskosten belasten bis heute signifikant das Ergebnis.

Wie die gewöhnlich exzellent unterrichtete Nachrichtenagentur Bloomberg zunächst weitgehend unbeachtet am Freitagnachmittag berichtete, steht eine Einigung der Pateien offenbar vor der Tür. Ein Deal sei laut zwei mit der Situation vertrauten Personen ?nah?, so Bloomberg. Der 78-jährige Ex-Chairman Christo Wiese, der mit rund 3 Milliarden Euro den größten Anspruch gegenüber Steinhoff geltend machen möchte, hat anscheinend auch keine Lust mehr auf einen sich weiter hinziehenden Prozess. Wiese sei hoffnungsvoll, ?bald? einen Deal zu haben, wollte den Fall aber nicht näher kommentiert.

"Global Peace" im Anmarsch

Die Hoffnung vieler Anleger war stets ein "Global Peace", eine globale Einigung mit allen Klägern, ein Settlement auf einen Schlag. Genau danach sieht's jetzt aus. Steinhoff-Finanzchef Theodore de Klerk sprach in einem Interview zuvor von ?Fortschritten?, die man mache, wollte sich zum Timing aber ebenso wie Wiese nicht näher äußern. De Klerk wies jedoch klar darauf hin, dass man in der Tat auf ein ?Global Settlement? schiele. Dieses wäre ein Durchbruch im Sanierungsprozess.

Billig-Lösung wahrscheinlich

Bloomberg-Informationen zufolge soll den Klägern eine Kombination aus Cash und Aktien der erfolgreichen Tochter Pepkor angeboten worden sein, Afrikas größtem Bekleidungshändler, an dem Steinhoff noch rund 70% der Anteile hält. Statt den über 9 Milliarden Euro an Klageforderungen schätzen wir, dass ein Settlement am Ende einen Gesamtwert von deutlich unter einer Milliarde Euro umfasst.

Auffällig: Bereits Ende letzten Monats wies ein Gericht in Südafrika die Klagen von Pensionsfonds und Privatanlegern zurück. Haftbar seien die alten Wirtschaftsprüfer von Deloitte und das alte Management, hieß es. Dass ausgerechnet jetzt Bewegung in die größeren Fälle kommt, könnte damit zu tun haben, dass sich Kläger nun ihrerseits lieber mit dem Spatz in der Hand zufrieden geben möchten. Steinhoffs Verhandlungsposition geschadet hat das Urteil jedenfalls nicht.

Einigung wäre Befreiungsschlag

Im jüngsten Geschäftsbericht bekräftigte Steinhoff, dass eine Einigung mit den Klägern den entscheidenden nächsten Schritt auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft darstellt. Es sei der beste Weg, Werte für alle Stakeholder zu schützen und zu steigern sowie Schulden abzubauen und Finanzierungskosten zu senken.



Klar ist: Steinhoff wird derzeit von seinem Schuldenberg erdrückt. Mit rund 10 Milliarden Euro steht man weiterhin bei seinen Kreditgebern in der Kreide, zahlt Wucherzinsen von 10 Prozent. Zwar muss Steinhoff diese aufgrund eines Gläubigerabkommens bis Ende 2021 nicht leisten, sie addieren sich jedoch weiter auf. Was dringend nötig ist: neue Konditionen!

Einigt man sich mit seinen Klägern, geht man davon aus, Kredite neu zu marktüblicheren Konditionen verhandeln beziehungsweise Schulden restrukturieren zu können. Damit wäre das Überleben des Konzerns wohl nachhaltig gesichert.

Aktionäre mit berechtigten Hoffungen

Keine Frage: Bei Steinhoff sitzen Gläubiger am längeren Hebel. Letztendlich werden diese darüber entscheiden, wie stark Alt-Aktionäre an einer sanierten Steinhoff partizipieren. Es gibt jedoch einige Pluspunkte, die für Steinhoff und seine Anleger sprechen. Zum einen ist der Konzern derzeit nicht insolvent und damit weiterhin verpflichtet, im Sinne seiner Eigentümer zu agieren. Ein Blick in den Geschäftsbericht reicht aus, um zu sehen, dass auch aktuelle Aktionäre mit in die Gedanken einbezogen werden.

Die Aufsichtsratsvorsitzende Moira Moses bedankt sich ausdrücklich auch bei Aktionären für ihre andauernde Unterstützung auf Steinhoffs ?Erholungsreise?. An einer Stelle im Jahresbericht ist gar davon die Rede, ?Wert für Aktionäre? freizusetzen. Überhaupt sei es das klare Ziel, Werte für alle Stakeholder zu wahren und zu steigern.

Zum anderen liefert die neue Konzernführung vorbildliche Arbeit ab und kann bereits wichtige Erfolge im Gesundungsprozess verbuchen.

Im Kern starke Zahlen

Ein Blick auf die nackten Zahlen zeigt eindeutig: Steinhoff ist ein im Kern sehr gesundes, sogar wachsendes Unternehmen. Im Ende September zu Ende gegangenen Geschäftsjahr 2019 wurde das EBITDA aus fortgeführten Geschäften um 3 Prozent auf 791 Millionen Euro gesteigert. Der Umsatz kletterte von 11,4 Milliarden auf rund 12 Milliarden Euro.

Das sieht erstmal nach einem hochsoliden Investment Case aus, wären da nicht noch die hohen außergewöhnlichen Belastungen und Finanzierungskosten. Zusammen mit Abschreibungen drückten sie das 2019er-Ergebnis auf Konzernebene am Ende auf -1,84 Milliarden Euro. Bilanziell ist Steinhoff längst überschuldet.

Die Corona-Krise hatte selbstverständlich auch auf Steinhoff einen negativen Einfluss, doch ist man offensichtlich stärker und schneller aus den Lockdowns hervorgekommen als selbst ursprünglich vermutet. So heißt es unter anderem im Geschäftsbericht:

Da die Umsatzentwicklung nach der Sperrung wesentlich besser war als unsere prognostizierten Annahmen, war die Cash-Position des Konzerns Anfang Juni deutlich stärker als bei Ausbruch der Pandemie erwartet.

Usw gut geschrieben und zusammen gefasst

https://www.sharedeals.de/...ment-der-durchbruch-ist-zum-greifen-nah/
 

05.07.20 14:15

3810 Postings, 764 Tage BobbyTH@ MSirRolfi - #256673

Durch deinen Post lief es mir eben eiskalt den Rücken herunter  

05.07.20 14:16
2

943 Postings, 461 Tage RDA84H7

das fand ich dieses Mal auch. Sachlich vor allem auch richtig. Und das von sharedealz  

05.07.20 14:18

12605 Postings, 2821 Tage H731400Tenbagger

wer sagt den armen Schweinen im Wirecard Forum das sie Ihre Kohle hier zurück bekommen können ?

Aber bitte nicht denken das ich pushen will, die tun mir echt leid die Armen. Darf nicht dran denken das wäre uns hier passiert !  

05.07.20 14:22
1

1412 Postings, 93 Tage neuundaltWenn schon diese Abzocke

Texte der Sheardeals eingestellt wird, dann aber aller, bitte: Die Beleidigungen gegen mich ändern nichts an der Steinhoff  Situation , ich werde aber leider keine Bleidigungen aussprechen ,keine Chance

SD Disclaimer :

............Interessenkonflikt: Dieser Beitrag stellt eine Meinung des Autors dar. Autor, Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Mitglieder halten selbstverständlich Aktien des besprochenen Unternehmens Steinhoff. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Mitglieder beabsichtigen, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

 

05.07.20 14:22

586 Postings, 550 Tage Jack in the BoxSharedeals

zeigt nicht erst seit heute höchste Qualität und Kompetenz.

Performance im No Brainer Club ja auch einmalig:
https://www.sharedeals.de/...estehen-alle-empfehlungen-im-ueberblick/  

05.07.20 14:24
1

262 Postings, 586 Tage Mofo@ H731400

Der Sharedeals Bericht fasst in der Tat das zusammen, was wir hier alle hoffen.

Dumm nur, dass der Bericht von einer Zockerplattform kommt deren Autoren einen schnellen Euro machen wollen.

Ich könnte deutlich besser schlafen, wenn sowas mal ein richtiger Profi-Analyst schreibt der fürs Analysieren und nicht fürs Pushen bezahlt wird .-)  

05.07.20 14:24
1

12605 Postings, 2821 Tage H731400@neuundalt Sheardeals

wäre schlimm sie hätten keine Aktien und würden es nicht ernst nehmen !  

05.07.20 14:25

4432 Postings, 972 Tage MarketTraderhier wird im plural formuliert!

"Neuesten Berichten zufolge rückt ein Deal offenbar in greifbare Nähe. "

ich kenne nur einen auszug eines telefonates mit einem aktionaer von blomberg, sonst nix! zum inhalt dieses telefonates hat sich steinhoff bis heute nicht! geaeussert!

von daher. hier wird zz ein geruecht getradet und dies kann schnell platzen wie eine seifenblase.

die kommende woche ist entscheidend. kommt von steinhoff keine bestaetigung, kann man die sache erst einmal wieder vergessen.  

05.07.20 14:26

12605 Postings, 2821 Tage H731400@Mofo

Die Aktie ist tod, wird Zeit das die Werbetrommel rollt. Ich würde auch gerne den 1 Euro Kurswert pro Aktie machen, am liebsten morgen, nur so schnell wird es leider nicht gehen.  

05.07.20 14:26

586 Postings, 550 Tage Jack in the BoxIm Chat bei Sharedeals

ist schon die Hölle los  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10266 | 10267 | 10268 | 10268   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Daimler AG710000
BayerBAY001
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Covestro AG606214
Infineon AG623100