Kommt jetzt die Schuluniform?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 18.07.03 10:27
eröffnet am: 14.07.03 16:37 von: anarch. Anzahl Beiträge: 43
neuester Beitrag: 18.07.03 10:27 von: Dixie Leser gesamt: 3631
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite:
| 2  

14.07.03 16:37

2728 Postings, 6661 Tage anarch.Kommt jetzt die Schuluniform?


SPD fordert Geldstrafe gegen Schulschwänzer und Kleiderordnung

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Tauss, hat sich für Geldstrafen gegen Schüler ausgesprochen, die vor Ferienbeginn der Schule fernbleiben. Auch eine Kleiderordnung befürwortet er im Gespräch mit der Netzeitung.


Nach Ansicht von SPD-Bildungsexperte Jörg Tauss sollte unentschuldigtes Fehlen in der Schule mit einer Geldstrafe geahndet werden. «Für das erste Mal genügt eine Verwarnung», sagte Tauss der Netzeitung. Danach solle aber, nachdem eine Abmahnung erfolgt sei, eine Geldstrafe verhängt werden.

Als Betrag kann sich der SPD-Politiker eine Summe in der Höhe des monatlichen Kindergeldes vorstellen. Dies entspricht derzeit 154 Euro. Diesen Betrag könnte die Schule erheben und kassieren, so Tauss. Sollte die Strafe nichts bewirken, könnte der Betrag erneut erhoben werden, fügte er hinzu. Möglich sei jedoch auch ein klärendes Gespräch mit den Eltern.

Eine Gesetzes-Initiative seitens des Bundes hält Tauss für diese Regelung nicht für notwendig. Dies sei Sache jedes einzelnen Bundeslandes, sagte er.



Keinen Zwang

Mit seiner Forderung unterstützt Tauss das Vorhaben von Bremens Bildungssenator Willi Lemke (SPD). Dieser hatte in der «Bild»-Zeitung angekündigt, gegen Schulschwänzer vor den Ferien konsequenter vorzugehen ? «teils auch mit Geldstrafen für die Eltern».

Lemke beklagte sich «Bild» zufolge auch über das Aussehen der Schüler in Deutschland und forderte zugleich Regeln. SPD-Politiker Tauss begrüßte dieses Vorhaben und brachte eine Kleiderordnung ins Gespräch. «Ich will zwar Schuluniformen nicht gänzlich ausschließen», sagte der SPD-Politiker der Netzeitung. Doch von Zwang halte er wenig. Deshalb halte er eine Kleiderordnung für den besseren Weg.


Sanktionen denkbar

Die Schüler müssten Tauss zufolge bestimmte Anweisungen befolgen. Eine Regel könnte demnach lauten: «In der Schule wird angemessene Straßenkleidung erwartet». «Warum auch nicht», betonte der SPD-Politiker, «im Freibad gibt es schließlich auch eine Badeordnung, an die sich jeder halten muss».

Werde gegen die Kleiderordnung verstoßen, dann müsste die Schule auch Sanktionen verhängen dürfen, so Tauss weiter. Denkbar wäre beispielsweise ein zeitlich begrenzter Ausschluss aus der Schule, sagte er. (nz)


netzeitung, 14.07.2003  

14.07.03 16:46

13475 Postings, 7822 Tage SchwarzerLordKommt nicht.

Allenfalls an Privatschulen ist das denkbar.  

14.07.03 16:58

2728 Postings, 6661 Tage anarch.Erste Entwürfe bereits im Umlauf:

14.07.03 17:08
1

384 Postings, 7641 Tage nobodySL so blöd ist die Idee gar nicht

Ich bin zwar allergisch gegen Uniformen, aber unser Sohn mußte in seinem USA-Jahr täglich Oberhemd mit Schlips und Schuhe (!) tragen. Das könnte man nicht glauben, wenn man ihn vorher und nachher gesehen hätte. Der Knalleffekt ist aber, er fand das eigentlich ganz prima und fühlte sich in seiner Persönlichkeit nicht eingeschränkt.
Richtige Uniformen würden die blöde Markenhörigkeit endlich verhindern können. Nebenbei würde etwas vielleicht etwas mehr Zugehörigkeitsgefühl zu "seiner" Schule gefördert werden. Alle finden zwar fast immer die eigene Schule blöd, aber wehe, wenn jemand anders das sagt :-) Sie wissen schon, wenn sie eine gute Schule besuchen.  

14.07.03 17:13

176885 Postings, 7004 Tage GrinchWas soll jetzt überhaupt Netzeitung sein?

Und wer ist Tauss?

Und warum keine Uniform? Wenn ich mir die Kerls heute anschaue... haben die ihre Katether unter den Hosen???  

14.07.03 17:36

69 Postings, 6356 Tage MaMoe2ich bitte darum: Schuluniform muss her ... der

Markenzwang an Schulen ist ungeheuerlich ... und ist einer soliden Erziehung kontraproduktiv ...

gebt denen von mir aus Kapuzenpullis und Topps mit Schullogo uznd ´nbe Jenas dran und schluss ...

der Schuluniform-befürworter ...

MaMoe ........

;-))))))9  

14.07.03 17:41

13475 Postings, 7822 Tage SchwarzerLord@nobody

Ich stimme dir ja zu was deine Schilderungen betrifft. Ich denke nur, daß sich in unserer total egomanischen Gesellschaft so etwas nicht durchsetzen läßt. Leider. Insbesondere für nicht wohlhabende Familien wäre das (also Uniformität) eine Erleichterung.  

14.07.03 17:51

16573 Postings, 6719 Tage MadChartDoch SchwarzerLord,

ich denke schon, dass sich das durchsetzen lässt. Denn Unformierung findet -genau betrachtet- auch heute bereits in großem Stil statt. Nur besteht der Dresscode halt aus 200?-Sneakers und Schlaghosen ohne Arsch.

Es tragen also auch heute schon alle weitgehend das Gleiche. Die logische Schlussfolgerung muss also lauten: "Warum nicht auch ne Uniform?"


Viele Grüße



MadChart
 

14.07.03 17:52

16573 Postings, 6719 Tage MadChartKaufe ein "i" o. T.

14.07.03 19:21

2728 Postings, 6661 Tage anarch.Jungs, das ist doch sicher nicht Euer Ernst oder?

14.07.03 19:33

69 Postings, 6356 Tage MaMoe2Tot ernst. Die würde ich sogar bezahlen....

es muss ja kein Schlips sein, obwohls ein Testlauf in den USA gegeben hat: stellt euch ein total heruntergekommenes Viertel vor mit täglichen Schlägereien in der Schule ... dort haben sie Schuluniform mit Anzug und Schlips eingeführt ... innerhalb von 2 Tagen keinerlei Schlägerreien mehr ... dazu befragte Schüler: in einem Anzug schlägt man sich nicht ... das passt nicht zusammen ...

MaMoe .......  

14.07.03 19:45

503 Postings, 6663 Tage Schwarteuniform? ja bitte eine latzhose wie peter lustig o. T.

14.07.03 22:27

2728 Postings, 6661 Tage anarch.Hirnlose benötigen manchmal eine Uniform.


Das ist wohl wahr. Doch Schulen sind keine Umerziehungslager.  

14.07.03 22:33

19279 Postings, 7655 Tage ruhrpottzockerWelche hast du denn an ? o. T.

14.07.03 22:33

9161 Postings, 7715 Tage hjw2hat sich wieder ein profilierungsneurotiker

im sommerloch zu wort gemeldet ?

habe als schueler so oft geschwaenzt, das geht auf keine kuhhaut,
kein wunder wenn einem langweilig ist....

was soll der scheiss?  

14.07.03 22:35

2728 Postings, 6661 Tage anarch.@ruhrpottzocker : Geh' ins Bett, Kindchen!

14.07.03 22:36

9161 Postings, 7715 Tage hjw2rz, keine widerworte, du hoerst jetzt

auf papa anarch  

14.07.03 22:38

19279 Postings, 7655 Tage ruhrpottzockerIch will aber nicht seine Scheiss Uniform !

*ggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggg*  

14.07.03 22:43
1

15 Postings, 6358 Tage ProDeutschlandGuter Vorschlag

Ich unterstütze die FOrderung des o.g. SPDlers zur Einführung der Schuluniform voll und ganz. Dann können diese Moslems auch nicht mehr mit Kopftuch in der Schule rumlaufen, nachdem es Lehrerinnen zum Glück verboten wurde per Gericht. Außerdem zerstört es den "Markenzwang" in der Schule. Schüler messen sich gegenseitig wieder an Fleiß, Gehorsam und Pflichterfüllung - vorausgesetzt - ein Umdenken in Sachen Unterrichtsmethoden findet auch in der Schule statt. Wenn ein Lehrer das Klassenzimmer betritt, hat - wie früher- die ganze Klasse aufzustehen. Wenn sich das Kind meldet, hat es den Lehrer anzuschauen und klar und deutlich zu sprechen. Solche Methoden würden Deutschland wieder zum Spitzenplatz in Sachen Pisa verhelfen.

Diese liberalen Unterrichtsmethoden nützen nur jenen, die sich in einer kapitialistischen Ellenbogenschule, in der zählt "Haste was, biste was", wohlfühlen.

Es ist m.E. typisch, daß mal wieder beim Schwänzen mit "Geldstrafen" gedroht werden soll. Die Frage muss lauten: Warum schwänzen Schüler ? Vielleicht, weil z.B. ausländische Kinder Schutzgeld von Mitschülern erpressen und sich unsere Kinder nicht mehr in die Schule trauen ? Vielleicht weil ihnen Schläge angedroht werden ?
Vielleicht, weil der Unterricht nur noch durchgerattert wird und gleichzeitig die wichtigen Fächer zur Förderung der Klassengemeinschaft, wie Sport in den Hintergrund gedrängt werden? Wie wäre es mit einem Klassenbus, der jedes Kind einzeln anklappert und anfährt, wo das Kind aufrecht stramm bereit stehen muss um dann in die Schule zu gelangen ? So schließt man Schwänzen aus. Mehr Ordnung heißt mehr Disziplin. Mehr Disziplin heißt mehr Erfolg.  

14.07.03 22:58

9161 Postings, 7715 Tage hjw2genau, bei der gelegenheit sollte auch die pruegel

strafe wieder eingefuehrt werden,
der teutsche untertan braucht das.

da die auslaendischen schuelerschutzgelderpresser
eine kampfsportausbildunghaben,
sind sie besonders gut geeignet, dem lehrkoerper
bei seinener untertanenerziehung hilfreich
zur seite zu stehen....

mit teutschem gruss  

14.07.03 23:05

3010 Postings, 6658 Tage JoBarWenn ich diese postings hier lese, dann verstehe

ich weshalb in diesem Land keine Probleme gelöst sondern gesammelt werden und weshalb wir genau die Politiker haben, die wir haben.

*kopfschüttelnd* J.  

15.07.03 05:53

23 Postings, 6363 Tage CourtJesterIndividualitaet

scheint ja bei Teens ganz wichtig zu sein, trotzdem artet die Sache meist in Konformitaet aus. Oder zumindest sehen wir das so vom Standpunkt unseres erhobenen Alters. Doch wenn ich mich zurueck entsinne, waren minimalste Unterschiede hoch wichtig damals. Klar so'ne Schuluniform wuerde diesem Moderennen ein Ende setzen, werden viele sagen. Ist aber Bloedsinn, wer mal ein Internat oder eine Privatschule von innen gesehen hat, weiss, dass sich nur die Form verschiebt nicht aber das Problem. Statt der Schuluniform von der Stange gekauft gibt's bei Neureichs Kindern halt massgeschneiderte Anzuege und Roeckchen, aus Seide und Alpaca, statt B-Wolle und Polyester.
An der Psychology des Sozialverhaltens in Schulen aendert sich nichts. Der Kampf um Status kennt dort kein Ende und auf eine oder andere Art kostet es den Eltern Geld.
(Wenn sie sich auf den Mist einlassen) Das kann man sich also sparen.
Ausserdem habe ich ein Problem wenn man kleinen buerokratischen Spiessern (i.a.W. Schulbeamten) noch mehr Macht geben will, besonders wenn es um die wenige, noch verbleibende Kreativitaet unser Kinder geht.  

15.07.03 06:15

2728 Postings, 6661 Tage anarch.Die "Lufthoheit über den Kinderbetten" (SPD)


Damals habe ich über Olaf Scholz (SPD) noch lachen können. Vermutlich folgt als nächstes der Erziehungsauftrag für den Staat (SPD), womit wir den Blauhemden schon ein gutes Stück näher wären. Wozu haben wir eigentlich Eltern? Zum "Karrieremachen"?  

15.07.03 08:13

3263 Postings, 7835 Tage DixieWas in zig Ländern problemlos funktioniert,

kann bei UNS natürlich nicht funktionieren. Wie sind anders, besser, freier.... bla bla bla bla.
 

15.07.03 09:47

2728 Postings, 6661 Tage anarch.Kinder schon früh an die Gleichmacherei gewöhnen?


Es ist nicht Aufgabe der Schulen (des Staates), das Aussehen von Schülern zu beurteilen oder gar zu regulieren. Das wäre Aufgabe der Eltern.

Auch hier ist es wie generell mit Rot-Grün: Nebenkriegsschauplätze eröffnen, um von der eigentlichen Problematik abzulenken.

Das Problem heißt: Unqualifizierte, verbeamtete und unmotivierte Lehrer in einem durchbürokratisierten Bildungssystem. Schuld ist natürlich der Schüler, so wie auch der Arbeitlose an der Arbeitslosigkeit schuld ist.

 

Seite:
| 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln