finanzen.net

PSI- Bodenbildung? Sieht momentan gut aus! Wie gehts weiter? o.T.

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 28.07.00 09:41
eröffnet am: 13.07.00 16:09 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 26
neuester Beitrag: 28.07.00 09:41 von: estrich Leser gesamt: 3548
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

13.07.00 16:09

97413 Postings, 7285 Tage KatjuschaPSI- Bodenbildung? Sieht momentan gut aus! Wie gehts weiter? o.T.

0 Postings ausgeblendet.

13.07.00 16:30

10680 Postings, 7458 Tage estrichSorry,

aber da ist keine Bodenbildung. Sehe ich beim besten Willen nicht.  

13.07.00 16:44

658 Postings, 7217 Tage physikvon diesen Chartbegriffen halte ich ja nicht so viel...

über Monate hatte sich doch ein Boden bei 30 Euro ausgebildet. Was bedeutet das?
Das bedeutet, dass, sobald er durchbrochen wird, alle sagen, dass der Boden durchbrochen wurde. aha. Wenn er hält, sagt man, daß er hält. soso.
Und wenn der Kurs steigt, spricht man von einer soliden Unterstützung und einem Rebound.
'Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich's Wetter oder es bleibt wie es ist'.
Ein realer Effekt eines langfristig ausgebildeten Bodens ist aber, daß eine Menge Investoren ihre Stopp-loss darunter ansiedeln. Und dadurch wird der Begriff gefährlich.
Estrich hatte ja genau vor dem Unterschreiten jenes Bodens bei 30 gewarnt. In der Tat griffen dann zahlreiche Stop-Loss...

Einen Boden sehe ich im Moment tatsächlich auch nicht - und das stimmt mich gelassen. Nach dem deutlichen Kursengineering letzte Woche sieht es so aus als ob es keine Anhäufung von Stop-Loss gibt. - oder? was meinst Du, Estrich?
Die deutliche Reaktion auf die letzten guten Nachrichten (sowohl im Umsatz als auch im Wert) zeigten, daß PSI momentan wieder mehr beachtet wird.

Wichtiger als alle Charttechnik scheint mir im Moment die Nervosität der Anleger. Das Ende der Lockup-Frist treibt doch den einen oder anderen, der bei diesem niedrigen Niveau eingestiegen ist, zu raschen gewinnmitnahmen bei kleinen Anstiegen (das sahen wir am Dienstag sehr deutlich). Wenn diese psychologische Barriere genommen ist, Anfang August, wenn tatsächlich keine Flut von Verkaufsorders der Mitarbeiter im Markt auftaucht, dann ist der Weg nach oben offen.

(siehe auch threads bei wallstreet.online)  

13.07.00 17:55

817 Postings, 7369 Tage Trueffel-FerkelAuch wenn ich nicht gefragt bin: Deine letzten beiden Abschnitte teile ich 100%

...gemeint ist Physik.

Gruß tf  

13.07.00 20:13

24 Postings, 7183 Tage hellaRe: PSI- Bodenbildung? Sieht momentan gut aus! Wie gehts weiter?

ob  Bodenbildung oder nicht......ich hoffe psi hebt jetzt mal ab vom Boden!
 

13.07.00 20:23

60631 Postings, 7423 Tage Kickybestenfalls Beginn einer Bodenbildung aber nirgends ein Kaufsignal o.T.

13.07.00 21:20

658 Postings, 7217 Tage physikgenau, Kicky, m.E. Kaufsignal, wenn bei hohen Umsätzen der Kurs deutlich

Richtung 28 zieht.
Diesen Monat werden
eine Pressemitteilung von PSI zur Umsatzentwicklung (wahrscheinlich mit einer Erhöhung der Umsatzerwartung),
ein Update der veralteten Hypovereinsbank-Analyse (die auf Daten des Vorgaengers der jetzigen Analystin beruht)
und ein Nachtrag zur Analyse der Dresdner Kleinwort Benson
erwartet.

Wer da auf Kaufsignale warten möchte, sollte dies tun. Alle drei Events werden sich im Kurs widerspiegeln.

good trades!  

13.07.00 22:39

10680 Postings, 7458 Tage estrichMein Voting:

Uneinheitlich. Schwer zu sagen. Im Grunde sollte es noch eine technische Gegenreaktion geben in Richtung 28. Ob die 26 neulich dies schon gewesen sind? Könnte gut sein.
Physik, du bist mir einen Hauch zu optimistisch mit PSI. Sollte PSI in Richtung 28 gehen, dann heißt es Aussteigen, das würde ich nicht als Kaufsignal werten. Kaufsignale würde ich erst sehen wollen, wenn der Wert über die 36 schießt. PSI ist also weit davon entfernt, Kaufsignale zu geben. Auf dem augenblicklichen Niveau wäre mir ein Kauf viel zu gefährlich, weil PSI im luftleeren Raum schwebt, da kann es in alle Richtungen gehen. PSI ist also vorerst orientierungslos. In Anbetracht der pessimistischen Stimmung am Markt, bezweifle ich stark, daß es Kurssteigerungen geben wird, die über eine technische Reaktion hinausgehen.  

14.07.00 09:32

658 Postings, 7217 Tage physikestrich,

das stimmt, ich bin ziemlich optimistisch mit PSI. Daher schaetze ich es auch, wenn Gegenmeinungen gesammelt werden. ..
wenn PSI ueber 36 hinausschiesst, ja dann, da hast Du Recht, ist der Kurs nicht mehr zu halten.
Im Moment sitzen wir aber in einer Warteschleife / warten auf Klaerung der oben genannten fundamental wichtigen Events.

take care!  

14.07.00 10:43

46 Postings, 7297 Tage MagnusWas zum Thema 'Ende der Lockup-Periode'

Hier erst mal ein Auszug von 'onvista' :
Anteilseigner:
 60,00%           Mitarbeiter
 30,00%           Streubesitz
 10,00%           Gold Zack AG

Diese 60% werden offiziell zum 1.8.2000 frei handelbar. Was bedeutet das ?

Die PSI wird theoretisch 'übernehmbar'. Uber 1000 EDV-Entwickler; die
meisten in Berlin und im Rhein-Main Gebiet....

Wer sind diese 60% nun genau ?

Nun, es werden wohl kaum die Neueinsteiger bei der PSI sein; zumindest
nicht in grösserem Maße. Und die Altaktionäre , die die schon seit über
15 oder 20 Jahren bei der PSI sind ( PSI wurde 1969 gegründet ) werden
es wohl kaum nötig haben jetzt 'Kasse' zu machen. Wer über 20 Jahre bei
einem gutgehendem EDV-Unternehmen arbeitet hat schon sein Häuschen
abbezahlt und die Kinder sind meist auch schon aus dem Haus....

Wenn von diesen 60% nun doch einige verkaufen wollen ?

Ich bin sicher die Manager der PSI haben sich was ausgedacht, dass diese
Leute ' an der Börse vorbei ' einen Teil ihrer Aktien loswerden können.
Es sind ja Mitarbeiter und da man sie ja persönlich kennt kann man
denen ( im Gegensatz zu den Streubesitz'lern ) direkt und nichtöffentlich
irgendwelche Aktienverkaufsprogramme oder sonstwas anbieten. Nur so kann
das PSI-Management kontrollieren wohin grössere Aktienpakete verkauft
werden.
Ich bin sicher, das sowas schon längst passiert ist und die, die einen
Teil verkaufen wollten das schon längst getan haben. Nur weil was im
Sperrdepot liegt ( oder sonstwie 'gelockt' ist ) heist das ja nicht
das man es nicht verkaufen darf.
Man kann's nur nicht AN DER BÖRSE verkaufen....

Wie geht's weiter ?

Ich persönlich hab noch nichts unternommen, aber zu ersten mal in meinem
Leben hab' ich mich mit dem Thema 'Optionsscheine' befasst.


 

14.07.00 10:50

97413 Postings, 7285 Tage KatjuschaPuts oder Calls? o.T.

14.07.00 11:05

46 Postings, 7297 Tage MagnusCalls, was denn sonst..... (ausserdem gibt's keine Puts) o.T.

14.07.00 11:07

10680 Postings, 7458 Tage estrichEs gibt nur diesen Call von der deutschen Bank.

WKN: 844265
und wenn Du Dir den Chart anguckst
http://optionsscheine1.onvista.de/cgi-bin/...rt.mpl?WKN=844265&Typ=6m
dann wirst Du merken, daß mit dem Call kaum Geld zu machen war.  

14.07.00 11:51

658 Postings, 7217 Tage physikdie 60% sind in der Hand von 400 Mitarbeitern....

und in der Tat wird es, laut Investor-Relations, das Angebot geben, die Aktien ausserboerslich zu platzieren. Es wird also keine Flut am Markt erscheinen.
Und: natuerlich konnte man mit dem call bisher kein Geld verdienen. Die Aktie faellt ja seit einem Jahr. Das wird dem Call nicht anders gehen.
Da die Daten zu PSI sich aber fundamental gewandelt haben (die Ankaeufe, die makroskopischen Auftraege, Rueckkehr in die Gewinnzone bereits im 1.Q - ausfuehrlicheres bei wallstreet-online.de in den threads), ist es schon ueberlegenswert, calls zu kaufen.
Aber auch hier wuerde ich erst wieder einsteigen, wenn der Kurs bei hohen Umsaetzen signifikant steigt.
Dann aber rasch! :-)

good trades!  

17.07.00 10:18

658 Postings, 7217 Tage physikPSI mit Rekord-Auftragseingang ? positiver Trend des 1. Quartals bestätigt

PSI mit Rekord-Auftragseingang ? positiver Trend des 1. Quartals bestätigt

Berlin, 17. Juli 2000 ? Der Auftragseingang des PSI-Konzerns im Geschäftsjahr 2000 hat bereits am Anfang des zweiten Halbjahres die Marke von 200 Millionen DM überschritten und damit ein neues Rekordniveau in der 31jährigen Unternehmensgeschichte erreicht. Im gesamten Jahr 1999 hatte die PSI Aufträge über 220 Millionen DM erhalten, wovon 94 Millionen DM auf das erste Halbjahr entfielen.

Die strategische Neupositionierung der PSI als Softwareanbieter für Ressourcen-Management via Internet für Energie, Güter und Informationen wird positiv am Markt aufgenommen. Die hohe Akzeptanz drückt sich in einer Steigerung der Auftragseingänge in allen drei Bereichen aus. Wie schon im Vorjahr stehen zahlreiche strategische Großaufträge im Bereich Energie mit der fortschreitenden Deregulierung der europäischen Energiemärkte im Zusammenhang. Im Bereich Güter konnte sowohl im Produktgeschäft mit der internetfähigen betriebswirtschaftlichen Softwarelösung PSIPENTA, wie auch bei der auf Branchenlösungen spezialisierten Konzerntochter PSI-BT der Auftragseingang gesteigert werden. Beim Ressourcen-Management für Informationen haben sich das Lösungsgeschäft für den Telekommunikationsmarkt und die im Bereich Internet-Lösungen tätige Konzerntochter UBIS erfreulich entwickelt. Unter anderem hat UBIS im ersten Halbjahr fünf große Web-Portale realisiert.

Für das Gesamtjahr erwartet der Vorstand aufgrund der guten Entwicklung der Auftragseingänge, mindestens die geplanten Wachstumsraten für Umsatz und Ergebnis zu erzielen. PSI wird den Bericht zum 1. Halbjahr 2000 wie geplant am 21. August veröffentlichen.

PSI AG
Karsten Pierschke
Manager Investor Relations
Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin

Tel. +49 (0) 30 2801-2727
Fax +49 (0) 30 2801-1000
E-Mail: KPierschke@psi.de
 

17.07.00 20:00

658 Postings, 7217 Tage physikund? hatte nun jemand heute den PSI call? :-)

vielleicht kann man damit ja doch Geld verdienen, estrich? :-))

nein ernsthaft: vorsicht!
noch ist die Trendwende nicht perfekt... zu oft haben wir beobachten
koennen, wie an einem Tag mit Nachrichten die Umsaetze ueber 30000 Stk im
XETRA stiegen, nur um am naechsten Tag wieder bei 5000 zu landen.
Sollten morgen die Umsaetze aehnlich hoch sein wie heute - bei konstanten oder steigenden Kursen, dann sieht das Szenario stabiler aus.

viel Spass!
 

17.07.00 22:37

10680 Postings, 7458 Tage estrichPhysik

Die Ergebnisse können sich sehen lassen, Rekordergebnisse! Der Chart ist eine ganz andere Geschichte, wie ich schon immer bei PSI gesagt habe. Betrachte ich den Chart, dann würde ich ich wieder abgeben. Mir gefällt es selbt nicht meine einst (und immer noch) geliebten PSI so schlechtzureden, aber der Chart Mann, der Chart!!! Der sagt was anderes.
Physik, ich hatte den Call natürlich nicht.
:-)
sag mal, du etwa???  

17.07.00 22:48

1956 Postings, 7167 Tage BigBrokerHier noch eine ***NEWS***, die Euch ( scheinbar) entgangen ist und Euch...

... ein bischen beruhigen könnte.

Habe heute leider den "Schnapp" verpasst, erwarte aber morgen die 30 Euro !!!

Hier die NEWS ( sollte die doch schon bekannt sein, dann "sorry" ) :

**************************************************

vom 17.07.2000 / 19:50 Uhr / www.finanztreff.de :


PSINet und eCommony Team wollen globale Person-To-Person Zahlungsloesungen anbieten


  New York (ots-PRNewswire) - PSINet Inc. (NASDAQ: PSIX), der
Internet Super-Spediteur und eCommony Inc., ein Lieferant von
Person-to-Person (P2P) Zahlungslösungen, haben ein globales
Teilhaberschaftsabkommen bekannt gegeben. Zu den Bedingungen dieses
Zusammenschlusses wird eCommony die  Hosting-Dienste von PSINet für
seine internationale PayToCard Zahlungs-Infrastruktur nutzen, während
PSINet eCommonys Infrastruktur aushebelt, um seinen e-Commerce-Kunden
ein umfassendes Spektrum an Zahlungslösungen anbieten zu können.

  Das PayToCard Netzwerk (www.paytocard.com) bietet für alle
Websites, Hosts, Arbeitsplätze und Internet-Dienst-Anbieter eine
vollständige unerwartete Person-to-Person Infrastruktur für
Kreditkarten-Zahlung. Innerhalb Stunden kann jede Website P2P
e-Commerce aktivieren, und erstmals können Privatpersonen
elektronisch sichere Kreditkartenzahlungen bequem auf einer
beliebigen Website akzeptieren, ohne sich auf den Sites Dritter
registrieren zu müssen.

  "PayToCard ist die beste verfügbare Infrastruktur für die P2P
Zahlungsbearbeitung", sagt Daniel R. Meltzer, Director der PSINet
Filiale in New York. "Wir freuen uns sehr über die Gelegenheit, mit
eCommony zusammenzuarbeiten und wollen uns auch an ihrer nächsten
Finanzierungsrunde beteiligen."

  Nach den Worten von Saar Safra, Chief Technology Officer von
eCommony, "wollten wir den solidesten Spieler unter den
Internet-Dienst-Anbietern als Host für unsere Produktions-Server
gewinnen, da wir als erste P2P Finanz-Infrastruktur für Websites
fungieren. Nach Prüfung diverser Alternativen sind wir überzeugt,
dass nur PSINet über die drei wichtigsten Elemente für eine
Finanz-Infrastruktur verfügt: Verfügbarkeit, Glaubwürdigkeit und
Service.

  Bis jetzt setzt eCommony die Hosting-Dienste von PSINet an der
Ost- und Westküste der USA ein. Bis zum Ende des Jahres wird eCommony
zunächst in Europa und später weltweit weitere Produktionszentren
eröffnen.

  PSINet

  PSINet mit Hauptsitz in Herndon, Virginia, ist ein Internet
Super-Spediteur, der globale eCommerce-Infrastrukturen, End-to-end
IT-Lösungen und ein umfassendes Spektrum an Einzelhandels- und
Großhandelsdiensten für das Internet durch PSINet Tochterunternehmen
in Vollbesitz anbietet. Die Dienste werden über PSINet-eigene und
selbst betriebene Glasfaser-, Satelliten-, Hosting- und
Schalteinrichtungen betrieben. Dies ermöglicht einen direkten Zugang
in über 900 Ballungszentren in 29 Ländern auf fünf Kontinenten.
Weitere Informationen über PSINet erhalten Sie per E-Mail unter
info@psi.com, über die Website http://www.psinet.com oder telefonisch
unter +1 800-799-0676 (nur auf dem Festland der USA). PSINet
Transaction Solutions mit Hauptsitz in Reston, Virginia, ist ein
Tochterunternehmen in Vollbesitz, das Datenkommunikations-Dienste für
transaktionsorientierte Anwendungen zur Verfügung stellt.

  eCommony, Inc.

  Das 1999 gegründete Unternehmen eCommony Inc. entwirft, entwickelt
und vertreibt innovative, zum Patent angemeldete Lösungen, die
Person-to-Person (P2P) e-Commerce über das Internet ermöglichen. Die
Technologie von eCommony eignet sich am besten für Auktionshäuser,
Kleinanzeigen, e-Consulting, e-Service und private Flohmärkte sowie
private Shareware-Anbieter. Die innovative, zum Patent angemeldete
Risikomanagement-Technologie von eCommony ist auf die besonderen
Erfordernisse des P2P-Marktes abgestimmt. Weitere Informationen
finden Sie auf unserer Website: http://www.ecommony.com

ots Original Text Service: eCommony
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

eCommony Inc.: Saar Safra, Tel. +1 212-644-2322 bzw. +1 917-863-4351
oder E-Mail: saar@ecommony.com.
PSINet Inc.: Doug Baj, Tel. +1 703-726-1431 oder E-Mail: bajd@psi.com

**************************************************

Grüße... und gute Nacht in freudiger Erwartung des morgigen Tages... BB.  

18.07.00 11:53

658 Postings, 7217 Tage physikestrich, nein, ich hatte den call auch nicht!

wär mir momentan etwas heikel. Wie gesagt, wenn bei hohen Umsätzen die 28 genommen wird, dann halte ich den Turnaround gerade im Umfeld für geschafft. Der Chart, ja Estrich, der Chart :-(

Big Broker, leider hängt PSInet nicht mit PSI zusammen...
Viel Erfolg allen!

 

20.07.00 15:21

658 Postings, 7217 Tage physikWie gehts weiter? So gehts weiter: Wirtschaftswoche 20.7.00 -PSI 'kaufen'

20.07.2000  
PSI kaufen  
Wirtschaftswoche  


Die Experten der Wirtschaftswoche empfehlen die PSI-Aktie (WKN 696822) zu kaufen.  

Die Lage sei gut, aber die Stimmung sei schlecht, so die Analysten. Noch immer würden die Aktien des Softwarehauses PSI unter den Nachwehen der deutlich verfehlten Planzahlen des Vorjahres leiden. Und als absoluter Stimmungstöter laste auf der Aktie derzeit das Ende der Haltefrist für rund 4,4 Millionen Mitarbeiteraktien ? 45 Prozent der Gesamtaktienzahl ? am 31. Juli.  

Bei PSI zeichne sich derzeit eine kräftige Ertragswende ab. Im ersten Quartal 2000 sei der Umsatz um 32 Prozent auf 31 Millionen Euro gestiegen, das EBIT habe bei plus 0,25 Euro Millionen Euro gelegen. Die Auftragseingänge hätten zu Beginn des zweiten Halbjahres mit mehr als 100 Millionen Euro bereits 90 Prozent des gesamten Volumens im Geschäftsjahr 1999 erreicht.  

Vor diesem Hintergrund dürfe daran gezweifelt werden, dass die Mitarbeiter ihre Aktien tatsächlich in großem Stil auf den Markt werfen. Zumal die negativen Faktoren beim gegenwärtigen Kurs bereits mehr als ausreichend eingepreist seien, so Wirtschaftswoche.

 

20.07.00 17:40

250 Postings, 7471 Tage SpekulaziusSAP strebt Verdreifachung des Umsatzes an, was glaubt Ihr wieviel PSI dann hinlegt o.T.

21.07.00 09:17

658 Postings, 7217 Tage physikwohlan! ist das der Turnaround?

Auf ein zweifelndes Posting im wallstreet-online board schrieb ich, warum ich meine, wir koennten den Turnaround erreicht haben:

Du hast Recht, es gab schon so viele Termine und Gruende fuer einen
Anstieg von PSI ... und nix passierte.

Aber in der Tat glaube ich, dass jetzt `alles anders` ist.
1. Die Auftragseingaenge sind beeindruckend und real (bisher gab es wohlmeinende
Schaetzungen.
2. Das Ende der Lockup-Frist ist real
3. Uebernahmespekulationen sind real
4. Die Halbjahreszahlen werden weit ueber den Prognosen liegen
und der wohl wichtigste Punkt:
5. Logistik gilt seit den Erfolgen von IVU, D.Logistik, Thiel und anderen als `sexy`

das fehlte sehr lange. Die besten Fundamentaldaten sind wirkungslos, wenn die Firma
staubig klingt. Inzwischen `entdeckt` jeder in jedem Board die Logistik. Jeder will der erste
gewesen sein.
Und das merkt man immerhin an den steigenden Umsaetzen von Aktien des Sektors.

Ich werde die Logistik aus meinem Depot nicht zu einem Zeitpunkt verbannen, wo andere
diese gerade fuer sich entdecken.  

23.07.00 19:57

658 Postings, 7217 Tage physikfür Juli erwartete ich drei wichtige Publikationen:

Wie ich weiter oben schrieb:
"diesen Monat werden eine Pressemitteilung von PSI zur Umsatzentwicklung (wahrscheinlich mit einer Erhöhung der Umsatzerwartung),
ein Update der veralteten Hypovereinsbank-Analyse (die auf Daten des Vorgaengers der jetzigen Analystin beruht)
und ein Nachtrag zur Analyse der Dresdner Kleinwort Benson
erwartet."

Die Pressemitteilung kam letzte Woche. Diese Woche sollten die beiden Analysten-Nachträge öffentlich werden. Ich kann mir nicht vorstellen, daß
die Hypovereinsbank nach den jetzt bekannt gewordenen Zahlen ihren Bericht nicht aktualisieren möchte.
Die DKB hingegen hat als Konsortialbank ein Interesse daran zum richtigen Zeitpunkt 'Beistand' zu leisten. Die nächste Woche wäre der richtige Zeitpunkt.

Eins haben PSI-Aktionäre gelernt: abwarten.


 

25.07.00 15:01

658 Postings, 7217 Tage physikPSI-Konzern erhält weiteren Großauftrag von Thyssen Krupp Stahl


PSI-Konzern erhält weiteren Großauftrag von Thyssen Krupp Stahl
Auftragseingang bei PSI-BT im 1. Halbjahr um 70% gesteigert

Berlin, 25. Juli 2000 ? Das PSI-Tochterunternehmen PSI-BT AG hat einen weiteren Großauftrag von Thyssen Krupp Stahl erhalten. Gegenstand des Auftrags ist die Lieferung eines Lagerverwaltungssystems im Kaltwalzwerk 2 am Standort Duisburg-Beeckerwerth. Das Auftragsvolumen liegt bei über einer Million DM. Im ersten Halbjahr 2000 hatte PSI-BT den Auftragseingang gegenüber dem Vorjahr um 70% auf insgesamt 24,4 Millionen DM gesteigert.

Thyssen Krupp Stahl wird das neue System im Bereich Oberflächenveredlung für insgesamt fünf Lagerhallen einsetzen. In den Hallen wird zur Rolle gewickelter Stahl (Coils) mit einem Gewicht von bis zu 30 Tonnen gelagert. Teil des Gesamtsystems ist auch die Ausrüstung der insgesamt acht Kräne mit Positionserfassungssystemen und Datenfunkkomponenten.

Der Auftragseingang des PSI-Geschäftsbereiches Produktion und der BFI-BT GmbH, die im Vorjahr noch unabhängig voneinander am Markt agierten, lag im ersten Halbjahr 1999 in Summe bei 14,3 Millionen DM. Mit der Steigerung der Auftragseingänge um 70% hat PSI-BT schon nach sechs Monaten die Position als Marktführer für Produktionslogistik-Lösungen in der Metall-, Chemie und Druckindustrie gefestigt und ausgebaut. Im Rahmen der kürzlich vereinbarten engen Kooperation mit der ALSTOM-Gruppe wird PSI-BT die führende Position im Heimatmarkt zukünftig verstärkt für internationales Wachstum nutzen.

Die PSI AG (Neuer Markt: PSA2, WKN 696 822) plant und realisiert als führender Anbieter Softwarelösungen für das Ressourcenmanagement via Internet in den Bereichen Energie, Güter und Informationen. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt derzeit 1.300 Mitarbeiter im Konzern. Der Konzernumsatz konnte im Geschäftsjahr 1999 auf 242 Millionen DM gesteigert werden. In Deutschland ist die PSI-Gruppe an zehn und im Ausland an sechs Standorten vertreten. Seit 1998 ist die PSI AG am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.
http://www.psi.de
Die
PSI-BT AG wurde Ende 1999 als Joint Venture der PSI AG und des Vereins Deutscher Eisenhüttenleute (VDEh) gegründet. Als deutscher Marktführer im Bereich von Produktionslogistik-Lösungen in der Metall-, Chemie und Druckindustrie strebt das Unternehmen kurzfristig eine Internationalisierung seiner Aktivitäten an. Hierzu wurde im Mai 2000 eine weltweite Kooperation mit dem Bereich Power Conversion der ALSTOM-Gruppe geschlossen.
http://www.psi-bt.de/

Ihr Ansprechpartner:

PSI AG
Karsten Pierschke
Manager Investor Relations
Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin

Tel. +49 30 2801-2727
Fax +49 30 2801-1000
eMail: KPierschke@psi.de
 

27.07.00 18:49

655 Postings, 7522 Tage HUSSIRE:Estrich

Hi,
dein Pessimismus ok, bin bei 24,5 in Psi rein,bei13,5 in Nse(mal wieder),
154(leider zu hoch nach den guten Zahlen)in Ce consumer, und habe immer noch die Softbank für unter 100 im Auge (hochspekulativ wie alles), halte immer noch Egghead und Global tech(917186) massiv im Minus. Micrologica für unter 10 ? halte ich auch noch für eine Spekulation gut,genau wie Poet unter 15. Deine meinung?? Heute gehts ja Nasdaq und Internetmässig wieder gegen süden. Was meints du,das übliche sommerloch mit anschließendem Crash um ca. 30 Prozent durch die Reihe und ab Anfang November die übliche Jahresendralley wie jedes Jahr ?? Bin schwer am Überlegen wieder ca. 100 % Cash zu gehen. Hin und Her macht taschen leer, momentan gleicht der NM eher einem Roulette Spiel.
Unfd keine nachhaltige Änderung in Sicht.
PS: Ob bei PSi Charttechnik noch greift wage ich allerdings anzuzweifeln.
Glaube nicht, das die noch längerfristig unter 20 fallen.
Gruß Hussi  

28.07.00 09:41

10680 Postings, 7458 Tage estrichGuten Morgen Hussi

Das mit PSI glaube ich auch nicht, deshalb ist dein Einstieg nicht der schlechteste, so sieht es zumindest vorerst aus. Wenn PSI die bisherige Gewinnentwicklung weiter fortführt, sollte deine Annahme jedenfalls eintreffen.

CE Consumer steht zufällig seit 4 Monaten auf meiner Watschliste. Ich kann nur von einem Engagement abraten. Ich überlege nur seit Monaten schon, wann ich endlich einen Put kaufen würde.

Zu Micrologica unter 10 und  Poet unter 15 würde ich Dir auch abraten. Diese Werte haben schon drunter notiert und befinden sich in einem Abwärtstrend, warum also diese Limits? Wenn schon spekulativer Kauf, dann erst beim nächsten All-time-low. Wobei man betonen muß, daß es sich wirklich um spekulative Käufe handelt, denn beide sind aufgrund ihrer wirtschaftlichen Situation auf keinen Fall Langfristinvestitionen, bei beiden droht fast ein Totalverlust des investierten Geldes, wobei Micrologica der gefährlichere der beiden ist. Beide sind wohl Anwärter der Rubrik: Pennystocks am NM. Das wäre aus heutiger Sicht sicherlich so zu sehen. Denn wie wollen diese Unternehmen tatsächlich einen Turnaround in der Marktakzeptanz ihrer Produkte erreichen?

NSE finde ich uninteressant und Softbank ist mir zu weit weg, da blicke ich die Probleme nicht.  Global Tech und Egghead sagen mir nichts.

Zu Marktgeschehen allgemein muß ich feststellen, daß es diesen Jahr etwas anders abgelaufen ist, als die zwei Jahre zuvor, die Hausse war stärker und hat schneller (bereits ab Mitte März) korrigiert. Aber im Grunde erwarte ich ähnliches, wie das was Du gerade beschrieben hast. Konkreter: Der Boden beim Nemax 50 bei 5800-6000 wird demnächst fallen (ich spekuliere bis auf 5000-5200, dann heißt es kurzfristig kaufen bis zu einem Nemax 50 von 5800), dann geht es runter in den nächsten Monaten bis auf (keine Ahnung, vielleicht 4500? oder etwas drunter, mal sehen). Ende September Anfang Oktober heißt es dann wieder: Auf die Pirsch.
Ich werde aber nicht 100%ig in Cash gehen, ich habe einige Langfristinvests im Depot. Vielleicht trenne ich mich spätestens Ende August von allen Kurzfristgeschichten, mal sehen.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
E.ON SEENAG99