Berentzen - mehr als nur ein Schnaps?

Seite 1 von 73
neuester Beitrag: 02.12.20 20:37
eröffnet am: 28.07.16 15:40 von: Invest123 Anzahl Beiträge: 1804
neuester Beitrag: 02.12.20 20:37 von: Wünsch31 Leser gesamt: 453267
davon Heute: 101
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
71 | 72 | 73 | 73   

28.07.16 15:40
17

377 Postings, 2137 Tage Invest123Berentzen - mehr als nur ein Schnaps?

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=104327

Der CEO stellt die Erweiterung des Geschäfts sowie die positiven Wachstumsaussichten dar. Des Weiteren kann das Unternehmen immerhin mit einer Dividendenrendite von 3% aufwarten und plant eine Verbesserung der IR-Arbeit.

Aussichten sind durchaus positiv, dennoch führt die Aktie ein Schattendasein an der Börse. Schlummert hier Potential?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
71 | 72 | 73 | 73   
1778 Postings ausgeblendet.

29.10.20 09:06

2323 Postings, 7668 Tage NetfoxBerentzen ist ja auch schon

am März-Tief angelangt -  der Gesamtmarkt noch lange nicht.  

29.10.20 20:50
1

385 Postings, 1435 Tage Wünsch31März-Tief?

Ja, ich erinnere mich an das Tief vor einigen Monaten da lagen wir bei 4,95?.
Ich bin bei den aktuellen Kursen ehrlich gesagt hin- und hergerissen.
Der aktuelle Kurs von 5,30? ist bei einer fundamentalen Unternehmensbetrachtung mindestens 1 bis 1,50? zu niedrig.
Aber erinnern wir uns Mal an 2016/17 da stand die Firma schlechter da als heute, aber durch gezielte PR Kampagnen des damaligen Vorstandes Frank Schuebel lag der Kurswert bei rund 13?.  

31.10.20 06:17

779 Postings, 2504 Tage buzzlerCEO

Mich stört es, dass er selbst keine Aktien hält. Man muss bei so einer Firma "Skin in the game" haben und nicht nur sein Gehalt einstecken. Mir ist nicht bekannt, dass er jemals Aktien gekauft hätte.

Das sieht bei Leifheit zum Beispiel ganz anders aus. Der Mann will Geld verdienen und hat auch schon vor Corona klar gemacht, was seine Ambitionen sind.

Bei Berentzen sollte auch Mal wieder das Rad größer gedacht werden. Im Raum Mannheim-Ludwigshafen gibt's weiterhin nur die normale Mio vereinzelt zu kaufen, trotz Werbeaktion in der ganzen Stadt. Hier wohnen im Umkreis über 600.000 Menschen und es gibt nüscht... Wie will man so Geld verdienen?  

31.10.20 08:10

385 Postings, 1435 Tage Wünsch31@ Buzzler

Du hast absolut Recht!
Lass uns alle zur nächsten Präsenz-Hauptversammlung in Hannover 2021 oder 2022 persönlich erscheinen.
Obwohl Berentzen eine so kleine AG ist, habe ich auf den letzten Hauptversammlungen wenig authentische Wertschätzung für die Kleinaktionaere wahrgenommen.
Aber mit Verlaub uns gehört diese Firma!  

02.11.20 04:04

779 Postings, 2504 Tage buzzlerEmotional

Du bist zu emotional, was Berentzen angeht. Distanziere Dich bitte mehr.

Berentzen ist meine kleinste Position, da lohnt es sich nicht für die Dividende wo hinzufahren. Die Aktie ist ein Überbleibsel aus meiner früheren Investitionszeit und ein Wenig Liebhaberei wegen Mio Mio. Unter dem jetzigen CEO erwarte ich keine Kurssprünge oder wirklich gute Aktionen.

Wie gesagt, ganz Rhein-Neckar war vollplakatiert mit Werbung für Mio, aber man kann es kaum wo kaufen, schon gar nicht verschiedene Sorten.

Wenn man so ne Geldverschwendung nicht bemerkt, bemerkt man auch andere wichtige Dinge nicht.
 

02.11.20 06:19

385 Postings, 1435 Tage Wünsch31Emotional?

Also ich bin komme aus Norddeutschland und wir sind nur bedingt für extreme Emotionen bekannt.
Nein, aber mal ganz im Ernst Berentzen hat in vielerlei Hinsicht viel Potential.
Außerdem kann man in einem solch kleinen Unternehmen zeitnah viel am Markt realisieren.
Das aktuelle Kursniveau ist ein schlechter Witz, die Firma stand in Substanz vor rund 3 bis 4 Jahren schlechter da als heute, hatte aber einen Kurswert von fast 13?.  

02.11.20 10:13

387 Postings, 1515 Tage MäxlBUZZLER@

unter normalen Umständen hätte ich gesagt , locker bleiben zum Griechen ins Sigma ( nahe ADAC Geschäftsstelle ) gehen.
Echt lecker Essen dort.
Der Markt bewertet die Aktie aufgrund Mindereinnahmen  ( Covid 19 bedingt ) auf ein niedrigeren Level als zuvor.
Mit oder ohne Mio Mio , wenn Lokalitäten geschlossen sind , wird einfach weniger Umsatz generiert.
Die Frage würde sein , umsteuern , Neue Denkansätze ans Tageslicht hieven.
Brainstorming veranstalten.
Kernfrage : Wie verkaufe ich ein Produkt , wenn es kein Anreiz gibt , es zu kaufen.
Schwacher Trost hierbei , Berentzen hat aktuell kein Alleinstellungsmerkmal.
Aktionäre werden die Schwäche überleben , nächstes Jahr soll der Spuk ein Ende haben.
Da dürfte dann der Kurs wieder steigen.
Vielleicht darauf ein Apfelkorn.  

04.11.20 10:08

2179 Postings, 483 Tage KK2019Wenn man sich den Chart anschaut

dann zeigt die Regressiongerade schön schräg nach unten. Ein Einstieg wäre immer noch zu früh.  

09.11.20 10:42

2179 Postings, 483 Tage KK2019dieser Lockdown

dürfte länger dauern und härtere Auswirkungen auf das Schankgewerbe haben. Geschlossene Kneipen, geschlossene Restaurants. Es zeigt sich, dass bereits Feiern bis ins kommende Jahr untersagt werden (Karnevall, Schützenfeste, etc.). Sinalco ist auch eher im Gastgewerbe als im Supermarkt zuhause.

Die Regierung versucht mit aller Macht, "Geselligkeit" zu unterbinden. Ein direkter Leidtragender wird Berentzen sein.

Bilde sich jeder seine Meinung zu: Wieso weshalb warum.
 

09.11.20 19:59

385 Postings, 1435 Tage Wünsch31@KK2019

Wo viel Licht ist auch viel Schatten!
Heute haben wir wieder mal an der Börse erlebt, was eine einzige Nachricht so bewegen kann.
Ich denke COVID 19 wird uns noch länger beschäftigen, aber offensichtlich sind auf guten Wege einen wirksamen Impfstoff zu bekommen.
Ich denke Berentzen hat sich bisher in der schwierigen Zeit sehr respektabel gehalten und wenn Corona besiegt wird, geht vielleicht auch bei Berentzen die Post ab.  

09.11.20 21:52

2179 Postings, 483 Tage KK2019das ist ein Strohfeuer

mal sehen wie lange das andauert.

Politische Börsen haben kurze beine. Wenn man amerkels Spruch mit 60% hört und dass das Impfen bis 2022 dauern soll und der Impfstoff noch niicht freigegeben ist ...

Aber vielleicht lieg ich ja falsch und alles wird gut ...  

10.11.20 08:46

385 Postings, 1435 Tage Wünsch31Strohfeuer?

Dann war das gestern an allen Börsen dieser Welt aber schon ein Flächenbrand!
Berentzen hatte gestern ein gigantisches Handelsvolumen von fast 50.000 gehandelten Aktien.
 

12.11.20 17:33

1454 Postings, 7126 Tage aramedIch habe nicht mal das Strohfeuer gesehen

Es ist momentan keine Zeit für Berentzen. Aber die wird wieder kommen.  

15.11.20 12:41
2

385 Postings, 1435 Tage Wünsch31Wird wieder kommen?

Freunde schaut euch doch mal die Unternehmensentwicklung und den Kursverlauf der letzten 4 Jahre an.
Ich denke die Firma hat in den letzten Jahren fundamental einige Fortschritte gemacht, aber:
Der ehemalige CEO Frank Schuebel hat über gezielte PR Kampagnen den Kurs der Aktie von rund 5? bis Mitte 2017 auf fast 13? gepusht.
Und was kam danach?
Frank Schuebel hat seine eigenen privaten 20.000 Aktien mit sattem sechsstelligen Gewinn verkauft.
Der Kursverlauf seit Mitte 2017 ist eine Katastrophe und die Firma tut offensichtlich nichts dagegen.
Wer 2016/17 zu zweistelligen Kursen in ? eingestiegen ist hat mindestens 50 Prozent Kursverlust!
Ich habe die Firma 2019 bezüglich Gegenmaßnahmen zum Kursverlust angeschrieben, aber leider nie eine Antwort erhalt.
Auf der letzten Hauptversammlung wurde uns die neue Aufsichtsraetin Frau Bottenbruch aufgrund ihrer Berufserfahrung im Finanzbereich angedient.
Welche positiven Entwicklungen haben sich für Firma/Aktie durch diese Personalie bisher ergeben?
In meiner Wahrnehmung keine bis gar keine!!!
In meiner Wahrnehmung tut Vorstand und Aufsichtsrat wenig bis nichts für den Aktienkurs und uns Kleinaktionaere!  

18.11.20 17:01
2

779 Postings, 2504 Tage buzzlerAch was

Das schreib ich hier schon lange. Der CEO hält, man möge mich korrigieren, wenn es nicht stimmt, keine Aktien von Unternehmen, dass es führt.

Es ist ihm daher vollkommen egal, was der Kurs, was die Dividende macht. Wir habe ja auch die komplette fehlgeleitete Werbeaktion gesehen, als in Regionen für Mio in allen Sorten geworben wurde, obwohl man es dort gar nicht kaufen könnte. Und selbst da, wo es Mio gibt, bekommt man in der Regel keine Kästen, sondern nur einzelne Flaschen.

Und Corona ist in meinen Augen keine Erklärung hierfür. Der Sommer war warm und trocken, man hatte also genug Durst, es wurde genau so viel gegrillt, wie sonst auch... Da hätte auch eine Mio gut gepasst.
Man bekommt das Zeug einfach nicht in den Markt, aber genau das wäre die Aufgabe des Managements.
Mit den auslaufenden Abfüllkonzession hat man sogar noch Kapazitäten frei, um Engpässe zu vermeiden.
Was passiert? Richtig, nix.

Berentzen schafft es ja auch seine Alkoholika überall in die Regale zu bekommen. Als könnte man, wenn man denn wollte... Ach lassen wir das... Es bringt ja eh nix.
 

18.11.20 18:29
2

177 Postings, 1396 Tage Dau7hyleider leider

war ja auch lange dabei und habe dann Anfang Corona meine Position endgültig aufgegeben.

Bin erst wenige Jahre auf den Aktienmarkt und Berentzen gehörte immer bei mir dazu.
Meine Performance war bislang negativ, aber ich lasse mich nicht unterkriegen und eine meiner wichtigsten Erkenntnisse ist das Vertrauen im Management.
Mittlerweile ist es für mich die wichtigste Entscheidung vor einem Kauf und es zahlt sich immer mehr aus!

Aber genau aus diesem grund habe ich mich gegen Berentzen entschieden, verkauft und bislang war es die richtige Entscheidung.
Kann mein Vorredner da sehr gut verstehen.
Der alte CEO ist immernoch da..., ein großer Minuspunkt und der neue CEO hält sich doch sehr zurück anscheinend mit Käufen.
Dazu die wankeligen Aussichten, ein ewiges hin und her. Man findet Fehler, will dagegen vorgehen und irgendwann wird alles besser.

kennt ihr noch die Kräuterbraut? wie lange ist die jetzt auf dem Markt? 1,5 Jahre? immerhin fast 500 Abonnenten auf Instagram!

miomio ist geschmacklich echt Klasse, Instagram sagt fast 10.000 Abonnenten und steht damit gleichauf mit Berentzen!

Ich befürchte Berentzen bleibt ein guter Dividendenzahler mit einer Ausschüttungsquote von ca. 50%. Aber eine starke Kursfantasie sehe ich hier leider keine mehr.
Immer wieder gibt es irgendwo Probleme die man beseitigen muss... die Konkurrenz schläft auch nicht und ist auch schon im Mate Segment stark aufgestellt.

Mein Fazit:
Berentzen hat in den letzten Jahren gute Produkte herausgebracht, aber konnte das Potential nie richtig ausschöpfen und auch in Zukunft sehe ich ich hier kein Wachstumsschub. Leider.

viel Erfolg euch, finde Berentzens Produkte dennoch Klasse, bis auf Puschkin ;) keine Ahnung was an den Sorten lecker sein soll.  

18.11.20 21:20
1

385 Postings, 1435 Tage Wünsch31Jo, jo, jo,

der Tatsachenbeschreibung kann man sich anschließen, aber welche Schlüsse sind zu ziehen?
Ich habe nicht vor mich aus dem finanziellen Engagement bei Berentzen zu verabschieden, denn die Firma hat ein gutes Fundament.
Ich denke die Herausforderung ist die Aktionärsstruktur und das Verhalten der Kleinstaktionaere.
Zur Erinnerung uns Aktionären gehört die Firma und nicht dem Vorstand und oder dem Aufsichtsrat.
Wir bräuchten einen Grossaktionär, der den Vorstand mal richtig in Wallung bringt.
Alternativ müssten sich einige/viele Kleinaktionaere koordinieren und so die Herrschaften in Haselünne treiben.
Ich denke die letzten Hauptversammlungen waren stets extrem ruhig, ja fast harmonisch.
Bei dem aktuellen Kursniveau sollten viele Aktionäre bei Berentzen leider ganz tief in den Miesen sein, diesen verständlichen Unmuth sollte Schwegmann und Bergheim bei der nächsten Hauptversammlung in Hannover deutlich merken.  

20.11.20 17:35
2

385 Postings, 1435 Tage Wünsch31Wahnsinn!

Heute fast 100.000 gehandelte Aktien, dass ist das zehnfache des normalen Handelsvolumen.
Wer steigt denn da groß ein?  

20.11.20 17:37
1

238 Postings, 1011 Tage BrokerPKVolumina & Kursanstieg heute

heute größter Umsatz innerhalb der letzten 12 Monate bei Tageshöchstkurs 5,56 EUR.
Bin gespannt was kommende Handelswoche passiert.

Die Grundvoraussetzungen für einen Rebound nach oben sind charttechnisch und fundamental absolut gegeben.

So long.  

20.11.20 22:04

385 Postings, 1435 Tage Wünsch3117:16 Uhr Xetra

Wer kauft da mal ebend rund 30.000 Aktien?  

26.11.20 16:28

385 Postings, 1435 Tage Wünsch31Erfreulich

Und wieder rund 50.000 gehandelte Aktien bei steigenden Kursen.  

01.12.20 12:56

558 Postings, 5354 Tage chivalricUnerfreulich

die Entwicklung der Aktie ist nur noch k@cke... überlege schon, ob ich nicht die restlichen paar Stücke auch noch aus dem Depot räume...
war heute einkaufen (großer REAL-Markt, Ostbayern) und habe gezielt nach den Berentzen Produkten gesucht; gefunden habe ich nicht besonders viel. Gekauft habe ich dann auch nichts davon... einzig die Dividende hält mich hier noch an Bord; die Hoffnung auf Kurssteigerungen habe ich bereits verloren...  

02.12.20 20:03

779 Postings, 2504 Tage buzzlerUnverfügbar

Habe vor einer Woche im Rewe Center 3 Kisten Mio bestellt. Man wollte mich anrufen, wenn es da ist. Bis heute kein Anruf... Irre. Irre schlecht.  

02.12.20 20:37

385 Postings, 1435 Tage Wünsch31@ Buzzler

Ich kann deinen Ärger absolut verstehen!
Bitte informiere das Unternehmen doch einfach mal über diese offensichtlichen Versäumnisse.
Jochen.Klein@berentzen.de

Lasse uns doch dann einfach Mal an der Antwort aus Haselünne teilhaben.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
71 | 72 | 73 | 73   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln