finanzen.net

Google ist Spitzel-Unternehmen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 10.06.13 17:17
eröffnet am: 10.06.13 14:17 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 10.06.13 17:17 von: hedgi Leser gesamt: 6609
davon Heute: 5
bewertet mit 3 Sternen

10.06.13 14:17
3

40702 Postings, 4186 Tage RubensrembrandtGoogle ist Spitzel-Unternehmen

Wer Google-Geräte und -Aktien kauft, unterstützt Spitzelei und wahrscheinlich
auch Folter in den USA, wahrscheinlich nicht nur in den USA, sondern weltweit.
Wer Spitzelei und Folter hip findet, kann weiterhin Google-Geräte und -Aktien
kaufen.  

10.06.13 14:20

40702 Postings, 4186 Tage RubensrembrandtDirekter Zugriff

http://www.wiwo.de/technologie/digitale-welt/...sich-hat/8321220.html

Einen Tag nach der Veröffentlichung des Gerichtsdokuments berichteten der ?Guardian? und die ?Washington Post? über geheime Auszüge einer Power-Point-Präsentation, die auf ein weiteres Überwachungsprogramm hindeuten, diesmal im Internet. Im Gegensatz zur Sammlung von Telefondaten war auf dieses in der Öffentlichkeit nicht hingewiesen worden. Das Programm mit dem Codenamen ?PRISM? ermöglichte der NSA und dem FBI direkten Zugriff auf Daten der großen US-Internet-Konzerne, darunter Google, Apple, Microsoft, Facebook und AOL.  

10.06.13 14:25
1

40702 Postings, 4186 Tage RubensrembrandtLückenlose Überwachung auch in D

http://www.n-tv.de/ticker/Computer/...m-Schatten-article10791746.html

Nach den von Snowden enthüllten Dokumenten sammelt der US-Geheimdienst in großem Stil Daten bei Internet-Diensten wie Google, Facebook, Microsoft, Apple und Yahoo. «Ich will nicht in einer Gesellschaft leben, die so etwas macht», sagte Snowden dem «Guardian». «Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles was ich mache und sage aufgenommen wird.»

Er beschrieb eine noch größere Dimension der Datensammlung als die von ihm enthüllten Dokumente andeuten: «Die NSA hat eine Infrastruktur aufgebaut, die ihr erlaubt, fast alles abzufangen.» Damit werde der Großteil der menschlichen Kommunikation automatisch aufgesaugt. «Wenn ich in ihre E-Mails oder in das Telefon ihrer Frau hineinsehen wollte, müsste ich nur die abgefangenen Daten aufrufen. Ich kann ihre E-Mails, Passwörter, Gesprächsdaten, Kreditkarteninformationen bekommen.»  

10.06.13 14:38
1

362 Postings, 4446 Tage kyronPrivatsphäre geht vor die "Hunde"

Der Terrorismus erlaubt  es den Diensten die Privatsphäre der Menschen dauerhaft zu verletzen.

Das ist nicht nur ein Übergriff, ein Reduzierung der Menschenwürde,
sondern hat auch ngeative  psychologische Auswirkungen.

Die Verunsicherung in dem Menschen wächst und das Vertrauen in das Leben wird
gestört, mit der Zerstörung unserer Privatsphäre.

Nicht nur das Apple Mobiltelefone und Tablets "Benutzerprofile" herstellen
und aussenden, sondern Googles Sammelwut, Facebookbenutzer sich
unvorsichtigerweise offenbaren,
auch Microsoft- und Applecomputer sammeln fleißig Informationen.
Wahrscheinlich auch US  Virenschutzprogramme welche  Einblick in jede kleine Datei
geben, sind offene Quellen für CIA und FBI, Homeland Security etc.  

10.06.13 16:01

362 Postings, 4446 Tage kyronweitere interessante Infos in diesem Zusammenhang:

10.06.13 16:03

16574 Postings, 3085 Tage zaphod42Wer Donottrackme benutzt

stellt fest, dass man selbst auf Ariva nicht vor dieser Bespitzelung sicher ist.  

10.06.13 16:04

362 Postings, 4446 Tage kyronGoogle ist kein Spitzelunternehmen, sondern

eine Nachrichtenquelle first class für die Dienste.

Natürlich genauso Ariva, aber Dein Nick schützt schonmal vorerst..  

10.06.13 16:08
1

16574 Postings, 3085 Tage zaphod42Ich persönlich

musste neulich vertrauliche Informationen per Mail schicken. Da die Person ein googlekonto hat hab ich davon Abstand genommen und hab's per smail gemacht. Will ja nicht die Info direkt der NSA auf den Server geben.

Also: Konsequenzen ziehen und Leute mit googlemail entsprechend behandeln.  

10.06.13 16:08
1

821 Postings, 5608 Tage hedgiwer ist denn Schuld

ich sage nur die Nutzer selbst dieser Assozial-Netzwerke haben´s doch in der hand.Niemand braucht sich doch bei diesen Affenfängern anzumelden.
Fehlen die Nutzer stirbt auch der Dienst siehe SVZ.So einfach ist das.
Aber die schüren ja bei den Kids schon Zwang überall angemeldet zu sein um nichts zu verpassen.
Das ist für mich die grösste Seuche und bringt nur Sodom und Gomora oder heist das jetzt social und google.  

10.06.13 16:10

4669 Postings, 5033 Tage Ariaariauch Yahoo

scannt alle mails seit heute ...  

10.06.13 16:17

12721 Postings, 3850 Tage RoeckiUnd ...

web.de scannt auch alle Mails auf Viren ;) Findet Euch damit ab, die Zukunft ist gläsern!

Google Glass als Kontaktlinse sag ich nur!  

10.06.13 16:25

821 Postings, 5608 Tage hedgiGoogle Glass

ist nur für ganz wichtige Menschen - also solche die wegen Ihres Brettes vorm Kopf auch mal was sehen wollen.
Ist auch  dafür geeignet den eigenen Unfall mit dem satellitengesteuerten Spackomobil von Gockel direkt bei youtube zu verfolgen.  

10.06.13 17:02

16574 Postings, 3085 Tage zaphod42Dazu noch die Xbox One im Wohnzimmer

mit ihrer Kamera und  1x pro Tag zwangsweise nach Hause telefonieren und Big Brother ist glücklich.  

10.06.13 17:07

12238 Postings, 2892 Tage zara-bahagoogle & Co.

haben doch die besten vorrausetzungen uns zu überwachen....frag mich nur warum diese firmen alle aus den USA stammen...in EU, China, JAp...kennt ihr ein Internet Konzern, wie Google, Yahoo, FAcebook, Twitter, Microsoft und Betriebssysteme WIN, ANDROID, IOS, usw....  

10.06.13 17:17
1

821 Postings, 5608 Tage hedgidas ist gesonders einfach

in Amiland gibt es jede Menge Vollstopfen die nicht wissen wohin mit Geld - im sammelpack mit Lobbyisten gibt das jede menge geld für alle möglichen schrottfirmen immer mit sponsored-Bei-Geschmack.warum müssen die denn schon seit Monaten Geld drucken - doch nur um solche Luftnummern per Aktienkauf durch die Zockerbanken am leben zu halten.  

   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, hokai, Radelfan, SzeneAlternativ, Versäger

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400