Hella KGaA Hueck & Co. - und es ward Licht!

Seite 1 von 20
neuester Beitrag: 07.04.22 17:11
eröffnet am: 07.11.14 12:54 von: Zeitungslese. Anzahl Beiträge: 477
neuester Beitrag: 07.04.22 17:11 von: Highländer49 Leser gesamt: 211416
davon Heute: 50
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 | 20   

07.11.14 12:54
17

3962 Postings, 4533 Tage ZeitungsleserHella KGaA Hueck & Co. - und es ward Licht!

Unternehmensprofil

Mit einem Umsatz von rund 5,3 Milliarden Euro gehört HELLA nach eigenen Angaben zu den Top 50 der weltweiten Automobilzulieferer sowie zu den 100 größten deutschen Industrieunternehmen. Weltweit beschäftigt HELLA rund 30.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon über 5.800 in Forschung und Entwicklung.

Die Aktivitäten des HELLA Konzerns gliedern sich in drei Segmente.

Im SegmentAutomotive bündelt HELLA die Entwicklung, Herstellung sowie Vermarktung von Komponenten und Systemen der Lichttechnik und Elektronik für Fahrzeughersteller und andere Zulieferer.

Daneben entwickelt, produziert und vermarktet HELLA im Segment Aftermarket Produkte für den unabhängigen Teilehandel und für Werkstätten.

Im Segment Special Applications bedient HELLA Zielgruppen von Baumaschinen- und Bootsherstellern bis hin zu Kommunen und Energieversorgern mit innovativen Licht- und Elektronikprodukten.

Wettbewerber (S. 176 Prospekt) Robert Bosch GmbH, Continental AG, Denso Corp., Delphi Automotive, TRW Automotive, Autoliv, CTS Corp.

Geschäftsjahr 1. Juni bis 31. Mai

ausstehende Aktien: 111,1 Mio.

Aktionärsstruktur: Familienpool: 94,25 Mio. Free Float: 11,1+5,75 =16,861 Mio.

Eigenkapital 1. Quartal 14/15 : 1,393 Mrd. +278 (?)= 1,671 Mrd. EUR

Aublick/Prognose 14/15: Zuwachs im mittleren einstelligen Prozentbereich bei Umsatz und EBIT

Umsatzerlöse

08/09 3,28 Mrd. EUR

09/10 3,55 Mrd. EUR

10/11 4,37 Mrd. EUR

11/12 4,81 Mrd. EUR

12/13 4,99 Mrd EUR

13/14 5,34 Mrd EUR

Konzernergebnis

08/09 7 Mio. EUR

09/10 81 Mio. EUR

10/11 164 Mio. EUR

11/12 231 Mio. EUR

12/13 207 Mio. EUR

13/14 229 Mio. EUR

operativer Cashflow

08/09 228 Mio

09/10 340 Mio

10/11 391 Mio

11/12 625 Mio

12/13 463 Mio

13/14 535 Mio

Bewertung: rund 3 Milliarden EUR.

Ich finde de Aktie aufgrund des ansehnlichen operativen Cashflows recht günstig bewertet, sofern es der Gesellschaft gelingt, nachhaltig ein Konzernergebnis über 200 Mio. Euro zu erwirtschaften. Die horizontale Bilanzstruktur sieht zudem recht solide aus.    

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 | 20   
451 Postings ausgeblendet.

13.01.20 21:09

2298 Postings, 2733 Tage cocobongoZiel größer 50

14.01.20 14:47

4162 Postings, 1561 Tage neymarHella klammert sich an die Vorgaben

22.01.20 22:14

2298 Postings, 2733 Tage cocobongoHella wird seinen weg machen Ziel 57?

Weitere Banken sehen die Aktie bei 57-60?  in 6 Monaten  

13.02.20 09:49

417 Postings, 3789 Tage aurelius1963Call gekauft

CU7QT9.  über avg 200 and MACD mit buy-signal  
Angehängte Grafik:
hella.png (verkleinert auf 33%) vergrößern
hella.png

20.02.20 10:58

531 Postings, 1752 Tage DaBargestern ..

eigentlich schöne reversal kerze, heute bislang wenig Bestätigung.
spätestens montag müsste was kommen
sonst nächster halt 38-39?  

25.05.20 17:18
1

Clubmitglied, 734939 Postings, 2925 Tage youmake222HELLA kann Pandemie-Folgen nicht kompensieren und

28.07.20 08:49

38195 Postings, 8033 Tage Robinheute

Test der Unterstützung bei ? 35 ???  

28.08.20 00:13
1

Clubmitglied, 734939 Postings, 2925 Tage youmake222HELLA will angeblich Geschäft mit Fahrer-Assistenz

18.01.21 14:55

1044 Postings, 5369 Tage efekanSonderdividende 2021

!!!???  

05.03.21 06:58
2

194 Postings, 2690 Tage corgi12Hella fundamental 2019 vs. 2020

Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2019 mit dem Jahresabschluss 2020 verglichen ( vor Corona und 3 Monate in Corona ). Häufiger wird angemerkt, warum Auswertungen mit alten Daten präsentiert werden. Bei den von mir erstellten Kurzanalysen handelt es sich um ein längerfristiges Projekt bei dem zunächst vorpandemische, danach dann inpandemische und zum Schluß nachpandemische Zeiträume dargestellt werden, um den Einfluß von Corona auf Unternehmen/Branchen zu dokumentieren.

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich von 2,04 auf 2,56 verschlechtert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv:  Liquidität I. Grades durch Aufnahme von langfristigen Finanzverbindlichkeiten und durch verbessertes Forderungsmanagement (Debitorenlaufzeit von 55Tagen auf 37 Tage reduziert) gesteigert.

Negativ: Gesamtleistungswachstum (-ca. 20%) !!, Nettofinanzverbindlichkeiten minimal auf 586 Mil. ? gestiegen, Jahresfehlbetrag auch auf Wertminderung auf Geschäftswert mit 532 Mil. ? zurückzuführen, Eigenkapitalquote von 46% auf 37% gefallen, Rohertrag II-Quote konnte nicht ganz angepasst werden.

Resume: Ein bilanziell noch starkes Unternehmen, dass schon durch drei Monate in Coronazeit erheblich gebeutelt wurde.

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschließen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S, Dt.Post, Nordex, Cancom, Leoni, ProSieben, Evotec, Encavis, HelloFresh, QSC, Verbio, CropEnergies, Berentzen, Global Fashion, Borussia Dortmund, windeln.de, zooplus, Freenet, Barrick Gold, S&T, Drillisch, Weng Fine Art, Klöckner, bpost, Hypoport, 7C Solarparken, Hochtief, CTS Eventim, Polytec, 2G Energy, IVU Traffic, Varta, Telefonica, CTT (Portugiesische Post), Salzgitter, ElringKlinger, STO, Centrotec, Puma, Adidas, Sixt, Carnival, ABO Wind, Cliq Digital, Blue Cap, cyan, Royal Mail, PNE, PostNL, Energiekontor, Voestalpin, Carl Zeiss Meditec, Nokia, M1 Kliniken, Zalando, Wacker Chemie, ams, SAP, E.ON, Fresenius Medical Care, Fraport, Aumann, Scout24, BP, Ericsson, Bayer, ADVA Optical, EVN, BMW, Siemens Energy, Bitcoin Group, Shop Apotheke, RWE, LPKF Laser, Infineon, Bastei Lübbe, Südzucker, WackerNeuson, Pepkor, TeamViewer, thyssenkrupp, Lanxess, Deutsche Börse, Auto1 Group, Nagarro, home24,  HeidelbergCement, Bilfinger, Deutz, Fielmann, SMA Solar, Philips, Cegedim, Fresenius SE, Mediclin, Aixtron, Steinhoff & Hella.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800

Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
hella_2019_2020.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
hella_2019_2020.jpg

14.04.21 17:49

1356 Postings, 1245 Tage Hitman2Quartalszahlen setzen Aktie unter Druck

24.04.21 01:53

10 Postings, 437 Tage JanaxksaaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 09:42
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 23:31

9 Postings, 437 Tage AnnettrdbeaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

27.04.21 12:50

247 Postings, 667 Tage BassDancerverstehe nicht

Warum wird es so gefeiert?
60% zu welchen Preis? weißt jemand?  

27.04.21 13:53
1

50 Postings, 473 Tage Alfred W.Verkauf

Das wird sich zeigen, was von den Interessenten geboten wird.

Da Hella in vielen Zukunftsfeldern stark ist (Sensorik, Batteriemanagement, Lichttechnik) und hohe Softwarekompetenz hat, könnte eine Übernahme für praktisch alle großen Zulieferer interessant sein. Eventuell könnten auch OEMs wie Volkswagen Interesse zeigen, da VW seine Eigenkompetenz in den Bereichen erhöhen möchte. Die Kamerasparte von Hella hat VW ja bereits gekauft.

Könnte also spannend werden, wenn ein Bieterwettkampf entbrennt.
 

27.04.21 14:23
1

1356 Postings, 1245 Tage Hitman2Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 28.04.21 13:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

14.07.21 09:13

1044 Postings, 5369 Tage efekanWarten warten

!?!?!?  

15.08.21 12:24
1

2212 Postings, 1832 Tage FrühstückseiDer Ausverkauf der Deutschen Industrie geht weiter

15.08.21 13:51

3962 Postings, 4533 Tage ZeitungsleserFaires Angebot von Faurecia

Das Übernahmeangebot fällt aus meiner Sicht mit rd. 60 EUR allerdings sehr fair aus. Hier wird kein Kleinaktionär über den Tisch gezogen. Wer weiter an Hella glaubt, hat zudem die Möglichkeit sich Faurecia-Anteile ins Depot zu legen.

https://www.faurecia.com/en/investors  

23.09.21 11:10

38195 Postings, 8033 Tage Robingerade

News : PROGNOSESENKUNG  

23.09.21 14:15

4251 Postings, 335 Tage Highländer49Hella

Hella senkt die Prognose für das laufende Geschäftsjahr.

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-09/5401615?  

04.10.21 09:33

489 Postings, 6199 Tage BursarÜbernahmeangebot Handlungsoptionen

Bieter hat Angebotsunterlagen (§ 14 WpÜG) veröffentlicht. Verfahren unterliegt strengen Vorschriften und BaFin beaufsichtig.
Allerdings, welche Handlungsoptionen gibt es für uns Aktionäre?
Zitat: "In den allermeisten Fällen gilt, dass die letzte Aktie die teuerste ist. Es lohnt sich statistisch gesehen, Übernahmeangebote nicht anzunehmen und sich vom Hauptaktionär per Squeeze-out ?hinausschmeißen? zu lassen, da statistisch gesehen in der Mehrzahl der Fälle der Preis in jeder Stufe gegenüber der vorherigen Stufe steigt."
Quelle: https://www.alleaktien.de/was-tun-bei-uebernahmeangeboten/
Wie ist Eure Meinung dazu?

 

30.11.21 11:21

4251 Postings, 335 Tage Highländer49Hella

Anpassung des Unternehmensausblick, was haltet Ihr davon?

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-11/5461136?  

07.04.22 17:11

4251 Postings, 335 Tage Highländer49Hella

HELLA Investor Update 9M FY 2021/22
https://www.hella.com/hella-com/assets/...7_HELLA_Investor_Update.pdf
Wie schätzt Ihr die weiteren Asusichten ein?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 | 20   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln