finanzen.net

"Wenn Gold flüstert, horcht die Welt auf!"

Seite 1 von 453
neuester Beitrag: 08.08.20 08:28
eröffnet am: 21.03.15 10:23 von: Ilmen Anzahl Beiträge: 11305
neuester Beitrag: 08.08.20 08:28 von: Goldwalze Leser gesamt: 1810433
davon Heute: 229
bewertet mit 60 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
451 | 452 | 453 | 453   

21.03.15 10:23
60

10864 Postings, 5468 Tage Ilmen"Wenn Gold flüstert, horcht die Welt auf!"

"Wenn Gold flüstert, horcht die Welt auf!"

Hallo Gold Freunde,

Gold kaufen lohnt sich immer, im dem Teil der Wertaufbewahrung um dessen Werterhalt, dieser Wertaufbewahrung. Sonst macht der Werterhalt in der Wertaufbewahrung keinen Sinn.
Verzichte sehr gerne auf Zinsen, denn die Zinsenzahlungen des Staates an seine Gläubiger fördern auch nur die Inflation, da die Zinszahlungen aus immer Neuen Schulden stammt. Der Staat wird ja nie, und hat es auch nicht im Sinn, Schulden abzuzahlen, bzw. abzubauen. Mit dem wachsenden Staatsschuldenberg beschleunigt sich im gleichen Tempo die Geldentwertung.
Aus diesem Grund fördert auch der Zins die Inflationsrate. Beim hohen Zins, hohe Inflation, beim niedrigen Zins, kleine Inflation.

Der Goldkauf

Durch genaue Daten Belegung, da ein ordentliches Kaufverzeichnis vorliegt, ist es ein leichtes Spiel Nachzuweisen über den permanenten Geldwertverfall.
Damals, am 31. August 1976, Krügerrand 1OZ Fine Gold, zum Stückpreis zu je 282 DM, bei der Sparkasse, gekauft.

Umrechnungskurs, nur mal wieder zu Erinnerung: 1 Euro = 1,95583 DM
282 DM umgerechnet = 144,19 Euro
1976 kostete 1 OZ Gold 144,19 Euro

Heute, fast 33 Jahre später, kostet die gleiche 1 OZ Gold am Bankschalter der Sparkasse 730 Euro.

Der heutige Rücknahme Preis für die 1 OZ Gold am Bankschalter der Sparkasse 645 Euro.

Wer es nicht wahrhaben möchte, sollte morgen früh bei der Sparkasse nachfragen.
Das Gold hat sich in den letzten 33 Jahren von 144,19 Euro auf 730 Euro um über 506,27 % verteuert. Bitte den Gedankenfehler vermeiden: nicht das Gold hat sich um 506,27% verteuert, sondern das Geld hat im gleichen Zeitraum um 506,27% an Kaufkraft verloren, um 506,27% hat unser Geld inflationiert. Anders herum gesagt: die Geldmengen wurde um 506,27 % ausgeweitet. Und das Spiel der Geldmengenausweitung geht unvermindert weiter. Seit der Währungsreform 1948 betreibt der Staat die Geldmengenausweitung. Inflation ist immer, zu jeder Minute, zu jeder Stunde, zu jedem Tag, Monat und Jahr. Dieser Staat kann nicht anders handeln: darum setzt auf Gold. Der Antipol zum Papiergeld.

Gold ist der geeignetste Wertaufbewahrer, für dessen Werterhalt, ein Non plus Ultra.

http://www.ariva.de/forum/...ls-Werterhalt-381742?search=Gold%20Ilmen

http://www.ariva.de/forum/...ld-wie-WC-322455?search=speicher%20Ilmen

http://www.ariva.de/forum/...korrektur-nun-411663?search=Gold%20Ilmen

http://www.ariva.de/forum/...nstieg-nutzen-411339?search=Gold%20Ilmen

http://www.ariva.de/forum/...-Reserve-druck-Geld-wie-WC-322455?page=0  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
451 | 452 | 453 | 453   
11279 Postings ausgeblendet.

04.08.20 13:25

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeZombies kippen diesen Herbst

04.08.20 18:36

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeGold ,Silber Öl Kurse von der Leine gelassen....

04.08.20 18:39

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeGold Sensation: Gold über 2000 USD!

04.08.20 21:48

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeMusk zündet Turbobooster Gold Rakete!

05.08.20 06:05

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeGold heute früh bei 2.030 USD!

Eine Unze Gold war heute früh mit 2.030,00 USD bewertet - da geht noch richtig viel Meeeeerrrr!  

06.08.20 21:14
1

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeTürkei: Zinsen stiegen auf 1050 Prozent....

Zinsanstieg über Nacht auf 1050 Prozent!

https://www.welt.de/finanzen/geldanlage/...n-Waehrungs-Crash-aus.html

Das wird den Goldpreis auch nicht mehr ausbremsen.  

06.08.20 22:04
2

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeDas hat uns Kommunisten Merkel eingebrockt

"Bei Nazis war es Sippenhaft, im Deutschland von heute ist es Kollektivhaft"

Zudem zieht Vaatz gewagte Vergleiche zur DDR:

Einen Glaubwürdigkeitsverfall sieht er seit der Einführung der Maskenpflicht: "Nachdem es lange hieß, Masken nützten nichts ? so lange es keine zu kaufen gab. In der DDR streute die Partei: Bananen seien gar nicht so gesund." Offenbar will er damit sagen, dass die aktuelle "Regierung" die Bevölkerung so ausrichten möchte, wie es die gegebenen Umstände zulassen und nach Vorbild der DDR handelt.  

https://www.focus.de/politik/deutschland/...theorien_id_12290545.html

Haut die Merkel in die Tonne...kann weg...  

07.08.20 08:15
1

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeSteigende Nachfrage nach physischem Gold + Silber

Die steigende Nachfrage nach physischen Edelmetallen und das zunehmende Missverhältnis zwischen deren Verfügbarkeit und der Zunahme von finanziellen Forderungen auf Edelmetalle, die in den letzten Jahren entwickelt wurden.

https://www.mmnews.de/gold/149040-gold-ist-das-erst-der-anfang

Auf Papier wurde 100x  Meer Gold und Silber verkauft, als was physisch jemals erzeugt wurde - so was heißt man Betrug und Schwindel. Der Leerverkaufsbetrug & Schwindel fliegt wie die kleine Beirut A-Bombe hoch - der hinterlassene Banken Betrugsschaden wird Billionen betragen ? der Steuerzahler wird Billionen aufbringen müssen ? Spargelder bis 100.000 Euro werden komplett gestrichen und somit weg sein oder in der Stunde Null alles vernichtet sein.  

07.08.20 13:53
2

1496 Postings, 366 Tage KK2019Interessant

Banken müssen sich auf horrende Kreditausfälle einstellen? Die wissen doch schon längst was kommt.

https://www.focus.de/finanzen/boerse/...e-einstellen_id_12293436.html

Wer sich auf horrende Kreditausfälle einstellen muss ist aber klar: Der Kunde bzw. Bürger

Wer sich nicht darauf einstellt, nun der ist wohl verloren oder Beamter mit einer Geldquelle ohne Versiegen  

07.08.20 20:48
2

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeTarget-Saldo wächst und wächst - Aus+Fallhöhe?

Der Target-Saldo ist zwar nur ein Symptom des zu Lasten Deutschlands fehlkonstruierten Euros - allerdings eines der teuersten. Schon seit 2007 finanziert Deutschland nun über den als Kreditvehikel für EU-Südland missbrauchten Target-Mechanismus weite Teile seiner Exporte in die Eurozone selbst.

Volkswirtschaftlich gesehen wird also ein großer Teil unserer Exportprodukte verschenkt. Der so entstehende Schaden ist nun erstmals 13-stellig. Würde die Bundesbank ihre Target-Forderungen zu aktuellen Kursen in Gold tauschen (was sie noch bis 1967 faktisch getan hat), könnte sie dafür sogar zu den heutigen hohen Goldpreisen über 18.000 Tonnen kaufen (aktuell hält sie gut 3.350 Tonnen).

https://www.mmnews.de/wirtschaft/...target-2-erstmals-ueber-1-billion


Fallhöhe (Wasserbau)

Technisch ausgedrückt ist es die senkrechte Höhendifferenz zwischen den Bezugshorizonten, die für die Wasserkraftnutzung egal welcher Art wichtig sind.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fallh%C3%B6he_(Wasserbau)  

07.08.20 21:07
1

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeGold Bundesbank: aktuell hält sie gut 3.350 Tonnen

das alles ist nicht gesichert,
weil das Gold nur auf dem Papier steht,
so wie die Target-2-Saldo Bilanz per Ende Juli 2020,
erstmals über 1 Billion Euro betrug (1.019 Milliarden Euro),
steht auch nur auf dem Papier.

Diese Target & Gold Papiere werden in Rauch aufgehen und Gold wird astronomisch steigen.

https://www.mmnews.de/wirtschaft/...target-2-erstmals-ueber-1-billion

Weder das Gold noch die Target 2 Schulden der anderen EU Länder sind gesichert - durchwegs reine Luftschlösser die nicht zu fassen und zu greifen sind - bestehend aus einer Fata Morgana oder Luftspiegelung.....so bald die Euro-Sonne untergeht, wird alles weg sein und recht dunkel werden.

Würde die Welt ?ohne Edelmetalle? in Schall und Rauch aufgehen? Finanzwelt mit .....  

07.08.20 21:36
1

1496 Postings, 366 Tage KK2019berechtigte Sorgen

aus der Systempresse hört man in letzter Zeit Widerworte, komisch

https://www.capital.de/geld-versicherungen/...ist-doch-kein-klopapier

Ich hab nichts dagegen wenn das Aussetzen der Insolvenzordnung noch drei Monate länger dauert. Wegen der schönen Weihnacht, die sonst flöten geht. Zu retten ist eh nix mehr von der Rautenkönigin

 

07.08.20 21:42
1

1496 Postings, 366 Tage KK2019der Wahnsinn

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/...-72278580.bild.html
bis März 2021 !!!!!!!

vielleicht auch noch bis nach der Wahl?

voll bekloppt

warum nicht gleich ganz abschaffen? gabs in der DDR auch nicht die Insolvenzordnung. Bis zur ganz grossen Insolvenz.

Nur 2021 wird keiner mit D-Mark aushelfen

 

07.08.20 21:43

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeWirecard: Millionenbeträge kurz vor Pleite -

abgeflossen ...

Bei Wirecard könnten vor der Pleite Millionen Euro gezielt beiseite geschafft worden sein. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" am Freitag auf ihrer Internetseite. Interne Unterlagen des Skandalkonzerns begründeten einen entsprechenden Verdacht, schreibt die Zeitung.

Die mutmaßlichen Abflüsse erfolgten demnach im ersten Halbjahr 2020. Geschädigte der Mittelabflüsse könnten die Commerzbank und viele andere Institute sein, schreibt die Zeitung. Bei dem mittlerweile insolventen Zahlungsdienstleister war die Lage nach jahrelangen Vorwürfen am 18. Juni eskaliert. An dem Tag musste das Management einräumen, dass hohe Milliardenbeträge aus der Bilanz tatsächlich wohl nicht vorhanden sind. Ex-Firmenchef Markus Braun sitzt mittlerweile in U-Haft.

https://www.mmnews.de/wirtschaft/...betraege-bei-wirecard-abgeflossen

Das Geld ist weg,
wer Gold gekauft,
hat sein Gold immer noch zu Händen.
Nur Leute die unbedingt Reich werden wollen, geben ihr Geld in fremde Hände!
Geld?, einmal aus Händen gegeben, wird für immer weg sein.
Leute, Ihr seit selbst Schuld am Finanzbetrug.
Kauft Gold und etwas Silber - das habt Ihr sicher.
Aktien?
Eine Modeerscheinung, das auch zu Ende gehen wird....  

07.08.20 21:58

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeKeine Insolvenz-Anträge bis März 2021

Rate Trump dazu,

mit Deutsche Firmen und Unternehmen die Zahlungsunfähig sind und werden,

auf den Index zu setzen und unter Strafe zu stellen, mit ihnen Geschäftsverbindungen zu unterhalten.

Mit Pleite Firmen und Unternehmen macht man keine Geschäft.
Mit Staaten die Bilanzbetrug gesetzlich Regeln, macht man keinerlei Geschäfte!

Wer Pleite Kandidaten gesetzlich schützt, macht sich der Wettbewerbsverzerrung durch eine illegale Steuerbegünstigung schuldig.  

07.08.20 22:02

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeNo bankruptcy filings until March 2021

Advise Trump to

with German companies and companies that are and will be insolvent,

To bet on the index and make it a criminal offense to have business relations with them.

You don't do business with broke companies,
You do not do any business with states that legally regulate accounting fraud!

Those who legally protect bankrupt candidates are guilty of distorting competition through illegal tax breaks.  

07.08.20 22:58
1

1496 Postings, 366 Tage KK2019Aktivistin der letzten Stunde

08.08.20 07:49
1

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeBundesjustizministerin Christine Lambrecht

staut Pleitelawine immer weiter an...

Sollte die aufgestaute Pleitelawine Ende März 2021 über Deutschland hin-wegrollen, kann sich ein jeder vorstellen wie groß die Finanzschäden werden und auflaufen!

Eure SPD wird Deutschland in eine große Staatspleite führen....

?.danach wird Deutschland Kommunistisch erwachen - sie werden den Sozialismus  Live erleben.

Wählen Sie weiterhin Unionsparteien & SPD, Sie werden in einer neuen Art DDR II erwachen.


https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/...-72278580.bild.html  

08.08.20 07:57
1

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeCorona - und das Ende des Rechtsstaats

Regierende in aller Welt nutzen die Pandemie, um Bürgerrechte auszusetzen. Ein Ende ist nicht in Sicht. Kommt die globale Corona-Diktatur? Michael Mross kommentiert.



Wie geht es weiter mit Corona? Bürgerrechte sind außer Kraft gesetzt. Wann das Grundgesetz wieder gilt, ist ungewiss. Die "Fallzahlen" schnellen in die Höhe.

Den Irrsinn der Zeit zeigt exemplarisch folgende Verordnung:

Gesundheitsämter in mehreren Bundesländern fordern Eltern in der Coronakrise dazu auf, ihre Kinder in häuslicher Quarantäne getrennt von der Familie in einem Raum zu isolieren, wenn ein Corona-Verdacht besteht.

Nach Informationen von nw.de, der Online-Ausgabe der in Bielefeld erscheinenden Tageszeitung "Neue Westfälische", haben die Gesundheitsämter der Kreise Offenbach und Karlsruhe in einer Anordnung gefordert, es solle keine gemeinsamen Mahlzeiten geben.

Zudem drohten sie Eltern, dass bei Zuwiderhandlung das Kind in einer geschlossenen Einrichtung für die Dauer der Quarantäne untergebracht werde. Bei den Empfängern der Anordnungen handelt es sich um Eltern von Kindern zwischen drei und elf Jahren.

Die Drohung in Amtsdeutsch:

?Ihr Kind muss im Haushalt Kontakte zu anderen Haushaltsmitgliedern vermeiden, indem Sie für zeitliche und räumliche Trennung sorgen. Keine gemeinsamen Mahlzeiten. Ihr Kind sollte sich möglichst allein in einem Raum getrennt von anderen Haushaltsmitgliedern aufhalten.?

?Sollten Sie die Absonderung betreffenden Anordnungen nicht nachkommen oder ist aufgrund Ihres bisherigen Verhaltens anzunehmen, dass Sie der Anordnung nicht ausreichend Folge leisten, ist eine abgeschlossene Absonderung aufgrund des Bevölkerungsschutzes in einer geeigneten geschlossen Einrichtung erforderlich.?


Michael Mross: Zwangstests, Kindes-Entzug und was dann?

https://www.mmnews.de/politik/...corona-und-das-ende-des-rechtsstaats  

08.08.20 08:00
1

1496 Postings, 366 Tage KK2019Warum ist die Marktwirtschaft

gegenüber der zentralen Verwaltungswirtschaft so überlegen?

https://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/...zen/26077180.html

Informationsfluss ist die Antwort. Fehlen wichtige Informationen kommt es zu Fehlallokationen von Ressourcen. Dazu kommt noch das Gießkannenprinzip beim Verteilen von Geld, wieder eine Fehlallokation von Ressourcen. Das Ergebnis wird sein, dass alles schlimmer kommt. Mittlerweile habe ich den Eindruck, dass es Absicht ist eine sozialistische Diktatur zu errichten. Schlechte Aussichten für die nächsten Jahre.  

08.08.20 08:06

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeInsolvenzantragspflicht bis 2021 aussetzen

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat angekündigt, überschuldete Unternehme noch länger von der Pflicht zum Insolvenzantrag zu befreien.

"Um pandemiebedingt überschuldeten Unternehmen Zeit zu geben, sich durch das in vielen Branchen wieder anziehende Wirtschaftsgeschehen oder staatliche Hilfsangebote zu sanieren, werde ich vorschlagen, die Insolvenzantragspflicht für diese Unternehmen weiterhin bis Ende März 2021 auszusetzen", sagte Lambrecht der "Bild" (Samstagausgabe). Die weitere Aussetzung solle allerdings nur für Unternehmen gelten, die pandemiebedingt überschuldet, aber nicht zahlungsunfähig sind.

Der stellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende Thorsten Frei kündigte an, dass die CDU/CSU im Bundestag den Vorschlag der Ministerin mittragen werde. Allerdings sei eine Verlängerung bis ins neue Jahr aus Sicht seiner Fraktion zu lang.

"Bis Jahresende halte ich für eine angemessene Zeit. So sorgen wir dafür, dass Unternehmen, die eine Chance auf Genesung haben, sich weitere drei Monate erholen können. Vor allem brauchen wir aber schnell die Vorschläge des BMJV für Restrukturierungen. Das ist noch wichtiger", sagte Frei zu "Bild".

https://www.mmnews.de/wirtschaft/...antragspflicht-bis-2021-aussetzen  

08.08.20 08:11

390 Postings, 1093 Tage GoldwalzeInsolvenzverwalter Arndt Geiwitz:

?Helfen kann nur die Amputation?
Von: Kirsten Ludowig
Der ehemalige Schlecker-Insolvenzverwalter rechnet mit steigenden Insolvenzanmeldungen. Deutschland fehle es an einer Kultur des Scheiterns.
Düsseldorf Arndt Geiwitz, der als Insolvenzverwalter von Schlecker bekannt wurde und zurzeit bei Galeria Karstadt Kaufhof als Generalbevollmächtigter das Schutzschirmverfahren begleitet, rechnet ?mit Tausenden Unternehmen in Deutschland, denen die Insolvenz droht?, wie er im Interview mit dem Handelsblatt sagt. ?Die Zahl der Insolvenzen wird ab Herbst stetig steigen, und dann über mehrere Monate?, so seine Prognose.
Ein Grund: Das Bundesjustizministerium hat im März die Insolvenzantragspflicht ausgesetzt. Das bedeutet, dass Unternehmen, die als Folge der Covid-19-Pandemie zahlungsunfähig oder überschuldet sind, nicht innerhalb von drei Wochen Insolvenz anmelden müssen. Die gesetzliche Regelung gilt vorerst bis zum 30. September. Eine Entscheidung über die Fortführung werde ?unter Berücksichtigung aller relevanten Gesichtspunkte rechtzeitig getroffen werden?, heißt es aus dem Bundesjustizministerium.
Geiwitz hält eine Verlängerung nur bei Überschuldung für angebracht. ?Die Unternehmen haben sich viel Geld durch Staatshilfen besorgt und brauchen Zeit, um die Schulden abzubauen, zum Beispiel durch Verkäufe von nicht betriebsnotwendigem Vermögen oder von Betriebsteilen. Der M&A-Markt ist aber gerade tot, da findet man keine Käufer.?
Anders sehe es bei Zahlungsunfähigkeit aus, die sei für alle Vertragspartner unzumutbar. ?Ich vergleiche das gern mit einem Patienten, der ein Raucherbein hat. Der Arzt kann ihm immer wieder Morphium verschreiben, aber das wird ihn nicht heilen. Helfen kann nur die Amputation.?

https://app.handelsblatt.com/unternehmen/...-amputation/26026750.html  

08.08.20 08:28

390 Postings, 1093 Tage Goldwalzewer rechnet mit weiterem Dollar-Verfall?

Die C-bank rechnet, dass der US-Dollar weiter gegenüber dem Euro an Wert verliert. Grund sei, dass die Politik der US-Notenbank Fed der der EZB immer ähnlicher werde. Die US-Notenbank habe als Reaktion auf die Corona-Pandemie ihre Leitzinsen auf ein ähnlich niedriges Niveau wie in den meisten anderen Industrieländern gesenkt, so die C-bank in ihrer am Freitag veröffentlichten Analyse.

Darüber hinaus habe sie ihre Bilanz vorwiegend mittels Staatsanleihekäufen ausgeweitet, und zwar "so stark wie keine andere Notenbank". Selbst nach nach dem Euro-Anstieg der vergangenen Wochen liegt der Wechselkurs nach Angaben der C-bank immer noch gut 17 Prozent unter der Kaufkraftparität. "Und diese ist auf lange Sicht durchaus eine gute Richtschnur für eine faire Bewertung", so das Geldhaus. Die C-bank rechnet für Ende des Jahres mit einem Preis von 1,21 US-Dollar je Euro, für Ende 2021 sogar mit 1,24 US-Dollar. Der Euro war gegenüber dem Dollar in den letzten Wochen bereits auf den höchsten Stand seit zwei Jahren gestiegen.

https://www.mmnews.de/boerse/...k-rechnet-mit-weiterem-dollar-verfall

Der Euro wird solange aufgeblasen, bis er bei Überdruck platzt. Die Amis haben den Hebel gefunden um den Euro endgültig aus dem Wege zu räumen, sie blasen den Euro wie eine Seifenblase auf, bis diese mit lauten Knall platzt....  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
451 | 452 | 453 | 453   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Plug Power Inc.A1JA81
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Amazon906866
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
Siemens AG723610
BASFBASF11