finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10895
neuester Beitrag: 12.12.19 20:49
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 272355
neuester Beitrag: 12.12.19 20:49 von: Mamba Leser gesamt: 18999634
davon Heute: 8006
bewertet mit 348 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10893 | 10894 | 10895 | 10895   

02.12.08 19:00
348

5866 Postings, 4411 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10893 | 10894 | 10895 | 10895   
272329 Postings ausgeblendet.

12.12.19 10:28
1

19642 Postings, 3296 Tage charly503wer die wohl wann und wie geklüpfelt hat?

aber nicht deshalb Akhenate wecken, der weiss es auch nicht! Is mit Boris am Hut gesehen worden, lol.

x Ägypten: Seltene Statue von Pharao Ramses II. nahe Gizeh-Pyramiden entdeckt ? Fotos  x  

12.12.19 10:32
1

19642 Postings, 3296 Tage charly503soll doch mal hier um Almosen bitten weil,

da werden sich noch paar melden, an denen er nur Termine ausgemacht hatte! LOL.

x Weinstein will seinen Klägerinnen Millionen-Vergleich zahlen ? aber nicht aus eigener Tasche x  

12.12.19 10:33

431 Postings, 423 Tage nanny1Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 12.12.19 13:17
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 6 Stunden
Kommentar: Obszöner Inhalt

 

 

12.12.19 10:36

19642 Postings, 3296 Tage charly503doch war einer oben

7,5 Gramm silber mit Farbvermanschung! für nen 10er. Ist doch was oder?
333er aber blos das man sich erinnert.
x Astronaut Snoopy in echtem Silber! x  

12.12.19 10:54
1

431 Postings, 423 Tage nanny1War ja klar, dass wieder nur Unfug kommt

...  
Angehängte Grafik:
images.jpg
images.jpg

12.12.19 11:08
3

2128 Postings, 1138 Tage Qasardie Gretchenfrage

"Treiben die Niedrigzinsen die Mieten in die Höhe?
Allein im vergangenen Jahr sind die Mieten deutschlandweit im Schnitt um acht Prozent gestiegen.
Die Debatte um die unerwünschten Nebenfolgen der ultralockeren Geldpolitik nimmt Fahrt auf ? schließlich ist Wohnen in Deutschland ziemlich teuer geworden...."
https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/...och-16530872.html

Meine Antwort: Ja, eindeutig.
Aber es ist keine unerwünschte Nebenwirkung, sondern Teil der Enteignungsstrategie der neuen Welt  

12.12.19 11:23
2

1360 Postings, 2097 Tage tienax2325

Im 3. Reich und in der DDR wurde die Meinungsfreiheit mehr geachtet wie im heutigen Deutschland.
 

12.12.19 11:29
3

17305 Postings, 2201 Tage GalearisMietnebenkosten sind die Haupttreiber

da seit Jahren nur in Monopol Struktur, kein Wettbewerb,  einfach aufschlagen und sich schöne öffentl Gehälter genehmigen und Paläste bauen, ohne Konkurrenz. Die Mieter und Eigentümer müssen die immer während steigenden Nebenkosten verdauen. Und zwr so, dass manche kaum die Kaltmiete erhöhen und wenn  nur gering, da die Miet nebenkosten proportional schneller steigen , sichtbar in der Bruttomiete, die immer mehr der Einkommen auffrisst.  

12.12.19 12:10
1

5111 Postings, 3105 Tage SilverhairTolle Erkenntnis

Und wie nun weiter?
Freie Marktwirtschaft fordert ihr. Aber keine Folgen.
Träumer!  

12.12.19 12:38
5

4765 Postings, 2066 Tage Robbi11Putin

,deutsch ausgesprochen, versucht , mit der Pipeline seinen "bösen Einfluß auf Europa "auszudehnen,
worin sich die Amis einig sind.  Vielleicht überlegen Sie auch mal , ob wir den bösen Einfluss der Amis auch mal  endlich satt haben. Deren Großkonzerne ,die kaum in Europa Steuern bezahlen, ...  

12.12.19 13:16
5

5111 Postings, 3105 Tage SilverhairIch gebe zu: Der Begriff "Träumer"

klingt blöde. Aber was sind denn diese weltfremden Kritiken sonst?
Da gibt es einen amerik. Botschafter, der mit Abzug der Amis "droht".
Der ist noch mehr auf die Fresse gefallen. Jubel und "Jaaaaa !" allerorten hier  :-o
Der Polit-Proporz kriegte Schnappatmung. Ganz schnell das Thema wechseln.
Jetzt stehen wir wieder vor der Frage: Polit- und Führungsopfer oder Verrat am ganzen Volk?
Bei allen Arten von Sanktionen.
Ich habe vor Tagen die Methode Trump beschrieben. Einzelne bekämpfen braucht weniger Kraft.
Gegen Viele wirds schwer.
"Et pluribus unum"- steht lehrreich auf jedem $  und das hat Trump begriffen - wenn auch andersrum.
China, die Chinesen, haben es auch verstanden. Die stehen zusammen.
Nur hier wird es wieder das Volk bezahlen dürfen, dass Funktionäre und Konzernspitzen ihren angeleimten Arsch nicht heben müssen.
"Sozial" ist in diesem Land doch nichts mehr. Aber das interessiert ja auch keinen, da jeder meint Weltmittelpunkt zu sein. "Sport" ist nur als Kommerz betreibbar. Bäder, Theater usw braucht keiner mehr.
In den letzten 100 Friedens-Jahren kommt es mir vor, war "Soziales" nicht so auf dem absteigenden Ast.
Leider gipfelte es immer in Kriege.
Nächstes Jahr findet in Dtl das bisher größte Manöver unter dem Thema "Krieg mit Russland" statt.
Natürlich ohne Umweltschutz. Ganz so wie ungehemmte Konjunktur mit Umweltschutz auch nicht ein Fitzelchen gemein hat. Aber wir brauchen sie dringend!
Und hier sind sie wieder: die Träumer.
Dieses Gesellschaftskonstrukt schein völlig ohne harte Realitäten auszukommen.
Zugeschi..en mit Geld träumt jeder sein Problem vor sich hin.
Ob Mietangst, Energieungewißheit, Utopia oder vollendeter Vergangenheit.
Vllt liegt in der ungeschönten Realität der Schlüssel zumReichtum?
Nicht Chart - Schönmalen... -  Schwein sein bringts.
 

12.12.19 13:46
6

672 Postings, 3389 Tage BinnochdaDie mögliche Enteignung von Bankkunden

Seit 1.Januar 2015 ist das Sanierungs- und Abwicklungsgesetz (SAG) in Kraft, mit dem der Bankkunde ohne Möglichkeit der Gegenwehr enteignet werden kann. Die sonst kleinlichen Verbraucherschützer haben dieses Gesetz ebenso verschlafen wie die Presse.
Also Freunde der Banken und der Papierwerte habt eure Anlagen im Auge und auch Priorität 1 wo ihr euer Geld anlegt oder liegen lasst.
Bewahrt die Goldeier selber auf da gibt es keine Gegenpartei denen Ihr euer Geld anvertraut. Mir scheint es immer mehr möglich das mehr Gauner in den Parlamten sitzen als im Gefängnis. Eigentlich ist die Kleidung schon ähnlich , hier Nadelstreifenanzüge dort Streifenanzüge.
 

12.12.19 14:03
1

14193 Postings, 5490 Tage pfeifenlümmelzu #337

Na ja, so ist es nicht.
Noch darf man einen Witz über Merkel machen, im 3. Reich war ein Witz über Adolf schon ein Grund für den kostenlosen Transfer durch die SS in den Knast.  

12.12.19 16:29
2

17305 Postings, 2201 Tage Galearisgenauso wie ein Witz über den Staatsratsvorsitzend

en im Prinzip war er, der Witz,  ja überflüssig, da er den Witz ja selbst verkörperte...
diverser Funktionär hätte man sein müssen.....
den Leuten Sozi - Parolen versprechen und sie anlügen und in der Schorfheide Hirsche  jagen und ausgelassene Jagd -Gelage feiern . Eigenes Schiff mit Ordonanz und eigenes Flugzeug, Kaviar zu essen  feinsten Schampus usw.... aber Witze machen, die minimalste Variante des  Protests,  das durfte man nicht . Gehts den Eu-Lern in Brüssel auch so gut ?
 

12.12.19 16:53
2

17305 Postings, 2201 Tage GalearisMitläufer

wo `s was zu holen gibt:.........
Quelle: dz-g.ru
Link:https://www.dz-g.ru/...-Profitgeier-Adolf-Hitler-Geld-hinterherwarfen
-----Auszug Beginn:-------
Wann wird das alles ein Ende nehmen? Es wird kein Ende nehmen, solange wir nicht nach dem einen einfachen Axiom handeln: dass das Machtsystem nur so lange besteht, wie Einzelne das wollen, und dass es nur so lange besteht, wie Einzelne den Versuch unternehmen, etwas umsonst zu bekommen. Der Tag, an dem eine Mehrheit von Einzelpersonen erklärt, sie wolle nichts von der Regierung, beziehungsweise danach handelt; an dem sie erklärt, sie werde sich um ihr eigenes Wohl und ihre Interessen selbst kümmern ? an diesem Tag sind die Machteliten zu ihrem Schicksal verurteilt. Die Verlockung, mit den Machteliten «mitzuziehen», ist die Verlockung, etwas umsonst zu bekommen. Das ist der Köder. Das Establishment bietet immer etwas umsonst; doch dieses Etwas wird in Form von Steuern oder Beute von jemand anderem genommen und anderswo als Belohnung für politische Unterstützung vergeben. Auszug ----Ende-----
 

12.12.19 17:11
1

11001 Postings, 3490 Tage Trumanshow#42

Davon wissen die meisten Sparer mit Sicherheit nichts. Außerdem muss er oder sie ständig mit einer Lupe stöbern um solche Stolperfallen zu umgehen.  

12.12.19 17:15

14193 Postings, 5490 Tage pfeifenlümmelzu #345

Weihnachtslied, chemisch gereinigt von Erich Kästner
------------------
https://www.dz-g.ru/...-Profitgeier-Adolf-Hitler-Geld-hinterherwarfen  

12.12.19 17:28
1

19642 Postings, 3296 Tage charly503dem Manne gebiert Achtung und Ehre,

wie dem kleinen Steppke der da sagt, der Kaiser hat ja gar nichts an!

x Tschechien fordert bei EU-Gipfel Anerkennung von Atomkraft als ?saubere Energie? x
 

12.12.19 17:38
4

14193 Postings, 5490 Tage pfeifenlümmelMal was zur Lage

Trump wird bleiben, die Reps im Senat halten ihm die Stange, egal was er tat. Ein Sturz von Trump würde auch sie stürzen.
Die SPD hängt sich auch weiterhin an die CDu an, obwohl die Basis es anders wollte. Ein Ende der GroKo würde auch das Ende der schönen Pöstchen der SPD Eliten bedeuten, selbst der Kevin, einmal als Revoluzzer angesehen, wird zum Schoßhündchen. Die CDU weiß natürlich, dass sie die SPD deshalb an der kurzen Leine halten kann.
Käme es zum Bruch der Koalition, müsste die CDU versuchen, mit den Grünen zu koalieren oder auf eine Minderheitsregierung setzen. Ein Alternative wäre, dass die Grünen sich mit den beiden Roten  zusammenschließen würde.

Wirtschaftlich erleben wir einen Umbruch. Kohle und Stahl haben sich bereits verabschiedet ( Thyssen flog aus dem Dax raus ), die Energieerzeuger wie RWE mussten stark Federn lassen, nun schwimmen die Banken und die Automobilindustrie. Der Sportartikelhersteller adidas hat heute einen höheren Wert ( Marktkapitalisierung an der Börse) als Daimler, eigentlich unvorstellbar. Google, facebook, amazon  und andere sahnen hier ab und zahlen kaum Steuern, deutsche Firmen in diesem Bereich gibt es nicht. Geld wird hier nicht mehr verdient, dafür aber sorgen der Kindergarten um Greta dafür, dass die Abgaben ( CO2 Steuern) in die Höhe schießen. In dem Elektrokarren wird die Zukunft gesehen, nur es gibt dafür keine Infrastruktur.
Fazit: Politisches Chaos und wirtschaftliches Chaos haben sich verbündet.  

12.12.19 18:49
1

19642 Postings, 3296 Tage charly503Hi Freunde

Könnte mich immer köstlich amüsieren wenn BRD Bürger sich über die Kommunikation in der DDR lustig machen, ohne nur den Hauch einer Ahnung, was wirklich gewesen ist, Bescheid zu wissen.
Hatte vor längerer Zeit mal versucht, etwas Licht in das Dunkel zu bringen, jedoch offensichtlich wurde es überlesen.
Klar haben wir Witze gemacht über Politik und Religion und was weis ich alles, jedoch ging das nur mit Mund zu Mund Propaganda, eine andere Möglichkeit hatten Die, welche vom Telefon generell getrennt, weil privates gab es so gut wie nicht, Faxe wurden unter Verschluss gehalten und die Telefone wurden meist, abgehört.
Die Freunde die man hatte, wussten sehr gut wer welche Witze erzählte, nur zu beweisen ging sowas im Grunde nicht. Hat auch niemand groß ernst genommen.
Man wusste auch sehr gut wer eventuell dazu gehörte, wer aber nicht. War so, ehrlich, aber ist Geschichte, also interessiert Euch lieber wie es heute aussieht. Kommunikation per Smartphone, die Leute sehen im Smartphone, wie es uns geht, hat aber nicht die geringste Vorstellung, wie es dazu gekommen ist.
Was tun sie, kommen her, was sonst wenn es ihnen leicht gemacht wird!
Wer verteilt da unten Smartphones? Gedanken sollte man sich machen, wie das heute läuft, nicht was vor 30 Jahren gewesen, die Mondlandung glaubt ihr doch auch!
 

12.12.19 20:03
3

355 Postings, 450 Tage Force MajeureEs kommt immer noch schlimmer

@FR777

Sehr recht. Die Gehaltsvermögen werden durch die Steuern dermaßen geschrumpft, das es nicht einmal dem sogenannten Mittelstand vergönnt ist etwas zurück zu legen. Die Griechen haben mehr als dopplet soviel Medianvermögen, die Italiener viermal so viel. Wenn man dann die Target II Zahlen ansieht.

Aber nun möchte der Finanzminister Finanztransaktionssteuern für die Kleinanleger einführen. Die Svenja Schulte mit 400 PS will 70 Cent pro Liter Diesel als Steuer, bei Benzin 47 Cent drauf legen, die Pendlerpauschale für die Bürger soll gestrichen werden. Dafür blecht er ihren Buliden.

Und dann noch Ursula und die EU-Kommission: Wessen Fertigung möglichst die Umwelt nicht schädigt bekommt aus dem EU-Säckel, Unternehmer die nach "Personal Scoring" ala China hinsichtlich Umweltverträglichkeit minus bepunktet werden, keinen Cent. So etwas nennt man eurozentische Planwirtschafts- Diktatur. Das wird noch einmal massenhaft Arbeitsplätze kosten.

Ja, sie bedienen sich die Ermächtigten. Sollte der Wind sich je drehen, werden alle diese EU-Bonzen alle zuerst enteignet werden. Die Immunität wird aberkannt. Die von der Leyen schafft es derzeit den Auschuss hinsichtlich ihrer Berateraffäre zu behindern.

Die Vetternwirtschaft, diese Seilschaft CDU, der Herr Günther, MP Schleswig-Holstein, der seinen Bruder einen einträglichen Job verschafft, die Flintenuschi, die der Beraterfirma ihres Sohnes massenhaft Geld aus dem Bundeswehr-Etat zufließen lässt, all dies steht stellvertretend für den CDU-Club. Nach Hobbes hat ein König oder Kaiser nur eine begrenzte Zahl an Verwandten und so werden Posten eben auch außerhalb vergeben. Die Demokratie ist unersättlich: Je mehr Parlamentarier um so größer muss die Torte sein. Dies hielt er für einen großen Vorteil eines Regententums.

Ob Strom, die CO2-Flüchtlingssteuer, die Abschaffung des Bargeldes, die Vollkontrolle mit Gesichtserkennung ala Chinose, die Besatzungskosten, die Scheckbuch-Diplomatie mit dem Verschenken deutscher Steuergelder usw alles wird bald unbezahlbar sein und der träge Bürger wird verarmen.

In dem Weltsystemcrash von Otte findet sich u.v.a.m: "Die Deutschen haben unter der Kanzlerin Merkel eine erstaunlichr Neigung zum wirtschaftlichen Selbstmord entwickelt."

 

12.12.19 20:08
2

5111 Postings, 3105 Tage SilverhairSo viel anders war's nun auch nicht

Im Volk verstand man sich auch ohne viele Worte.  Man sprach auf einer Welle.
Und man sagte offiziell, was man hören wollte.
Heute ist es doch auch so.
Alles schimpft - wie damals.
Interviewt man die Leute, faseln sie entweder Belangloses oder Unverfängliches.
Froh ist man, sind die Medien oä wieder weg.
Gern redet man über Vergangenes. Da gibt es "Rede-Formulare".
Aber welche Medien befragen konkret das Volk zu wichtigen Dingen....?
Was las ich über "Wir sind mehr":
Kostenlos wurden die Demonstranten, Beifallklatscher und Musikfreunde von sonstwoher nach zB Chemnitz zusammengekarrt.
Und da regt man sich über die "Zuschauer vom MfS" bei Lindenberg auf....
Wie gesagt: Es ist alles so gar nicht viel anders.
Das Problem ist nur: Der noch immer über alles und allen schwebende Westteil kann es partout  nicht verknusen, hat der Osten von irgendwas mehr Kenntnis und Erfahrung.
Dabei könnte man schneller zu folgerichtigen Entwicklung kommen, als jeden Tag am eigenen Leib zu erleben, was schonmal war.
Es ist zB sowas von uninteressant, was irgendwer zu irgendwas sagt. Es passiert sowieso.
Wichtig ist schneller auf Kommendes vorbereitet zu sein. Und da bleibt immer genügend Zeit.
Denn hier ist alles SOOOO langsam. So wie das Internet und die strunzdumme Ablehnung von Huawei.
Ich glaube, man will sich in Dtl nicht hinter die Kulissen schauen lassen.
Die Chinesen würden sich kaputtlachen, sehen sie die dt. Vorkriegstechnik.
Ehrlich:
Wer solche Politiker wie unsere hat, braucht keine Feinde. Die stehen sich selbst im Weg.
Extravagante Menschen, die hinter allem irgendwas sehen und bebibbern.
Wir kämen besser ohne sie.  

12.12.19 20:19
1

355 Postings, 450 Tage Force MajeureDie Monarchisten


der heutigen Zeit in den EU-Ländern und anderswo womöglich auch verraten ihre eigenen Völker und entsprechen ganz der Political Correctniss. Da ist keiner von dem ungehörige, eben wahrhafte, Worte berichtet wurden.


 

12.12.19 20:28

13 Postings, 839 Tage stksat|229098119RESPEKT!

zu 100% erkannt!!!
ich tus mir nimmer an...schreiben...formulieren... für die wäsch(umsonst)
wer  noch nicht seine vorkehrungen getroffen hat, wird "untergehen"

rat für jeden:
ganz einfach...
alles geld aus dem system ziehen...konto leerräumen...bunkern... und sogar immer noch auch wenns weh tut bei dem "hochpreis" zukaufen ankaufen PHYSISCHES GOLD ANONYM... ab 01.01 gehts nimmer....  

12.12.19 20:49
1

405 Postings, 420 Tage MambaDer Multikulturismus

kann NICHT in der selben Gesellschaft gleichwertig nebeneinander existieren, sondern tatsächlich nur in getrennten Parallelgesellschaften innerhalb der gleichen Gesellschaft bei möglichst geringer gegenseitiger Interaktion. Bei einem zufälligen Zusammentreffen von Vertretern beider Moralsysteme kann es nämlich ganz leicht zu gravierenden Missverständnissen kommen, die im Extremfall tödlich enden, meistens zum Nachteil der Angehörigen des zivilisatorischen Moralsystems. Der Totschlag von Augsburg ist letztlich nur ein Beispiel unter vielen."
Das Problem ist eben , dass das alles von Politik, Justiz und Medien toleriert wird und eher gegen die deutschen Opfer oder Kritiker der Situation vorgegangen wird, als gegen Schwerkriminelle. Alles was unternommen wird sind lediglich Alibimaßnahmen ohne die Absicht die Situation grundlegend zu bereinigen. Kriminelle haben alle erdenklichen Freiheiten im Gegensatz zu gesetzestreuen Patrioten. Das Treiben dieser Klientel könnte man binnen Tagen beenden, wenn die Verantwortlichen nicht gegen das deutsche Volk handeln würden sondern endlich mal ihre Pflicht erfüllen würden. Aber der Wähler, oder besser die Wahlschafe stören sich ja nicht daran komplett verarscht zu werden, also heißt es "weiter so".  Strafen sind nämlich nicht zu befürchten, auch kann man sich durch alle Instanzen klagen und bleibt mit der Grossfamilie bis zum Tod in Germoney. Betreutes Leben durch Gutmenschen . Solange der Bürger sich nicht wehrt, so lange wird er eben Opfer bleiben.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10893 | 10894 | 10895 | 10895   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
20:17 Uhr
S&P senkt Daimler-Rating auf "A-"
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
BASFBASF11
Varta AGA0TGJ5
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750