Plug Power - Brennstoffzellen

Seite 1 von 833
neuester Beitrag: 28.02.21 17:27
eröffnet am: 13.06.13 16:04 von: Alibabagold Anzahl Beiträge: 20818
neuester Beitrag: 28.02.21 17:27 von: klappy0 Leser gesamt: 4628596
davon Heute: 5389
bewertet mit 52 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
831 | 832 | 833 | 833   

13.06.13 16:04
52

4620 Postings, 3803 Tage AlibabagoldPlug Power - Brennstoffzellen

Ich möchte hier auf Plug Power, einen Brennstoffzellen-Spezialisten aufmerksam machen.
Die Firma gibt es schon über 10 Jahre, die Entwicklung ist ins Stocken geraten, doch vor kurzem scheint das Thema Brennstoffzelle wieder DAS Thema der Zukunft zu sein!

Plug Power ist einer der Big Player im Geschäft mit Brennstoffzellen und arbeitet eng mit Ballard Power, dem Branchenprimus zusammen.

Vor kurzem ist Air Liquide, der französische Energieriese, bei Plug Power als Investor eingestiegen. Air Liquide sitzt auch im Aufsichtsrat von Plug Power.

Plug Power stand im jahr 2000 bei 1500 Dollar pro Aktie. Aktueller Marktpreis: 0,50 Dollar.

Mit Air Liquide und reichlich Kapital im Rücken sollte Plug Power nun den Weltmarkt für Brennstoffzellen neu aufrollen. Aktuelle Marktkapitalisierung: 20 Mio Euro!

http://www.bloomberg.com/news/2013-05-08/...-air-liquide-backing.html

http://de.advfn.com/...mbol=NASDAQ%3ABLDP&symbol=plug&s_ok=OK

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/air-liquide-sa.htm

http://www.finanznachrichten.de/suche/uebersicht.htm?suche=plug+power  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
831 | 832 | 833 | 833   
20792 Postings ausgeblendet.

28.02.21 11:48

756 Postings, 2839 Tage zocker21093 Groß in der Branche

Es gibt hier nur drei Gr leider gehört Plug nicht dazu Nel und ITM Power sind wohl besser aufgestellt!  

28.02.21 11:55

32 Postings, 2899 Tage Ralf.DPlug

Hallo Leute ,eure Sorgen möchte ich haben. Ich bin seit Anfang 2017 dabei (unter 2 € ) und da wir gerade am Anfang der Transformation sind
bleiben die Scheinchen auch noch ein paar Jahre liegen. Mal sehen wie viele tausend % es dann sind. Nerven behalten und Finger weg
von Stopplost. Die  Profis kegeln euch doch alle raus, siehe letzten Tage.  

28.02.21 12:04

543 Postings, 2915 Tage Thomianerklappy

Auch wenn ich bei Dir bin, dass manchmal Verkäufe Sinn machen, aber Dein Beispiel ist hier - sagen wir es mal so - unglücklich.

Du sprichst von 10% Korrektur und machst eine Rechnung mit 25% auf, nämlich genau die Steuerschwelle....

Mach doch einfach mal eine Rechnung mit 10% auf ;-)))
Weil ab 25% Korrektur lohnt es sich IMMER !

100 Stück zu 20 gekauft, bei 40 verkauft = 2000 abzüglich Steuern = 1480 (wie in Deinem Beispiel mit Kosten berücksichtigt für Kauf und Verkauf).
Jetzt korrigiert die Aktie um 10% = 36er Kurs.

3480 /36 = 96,6 Aktien, also rund 4 weniger....

Nochmals, ein Kauf und Verkauf macht nur bei mehrfachen Schwankungen Sinn bzw. wenn eine gewisse Größenordnung erreicht wird, 10% sind da bei einer einmaligen Korrektur leider nicht ausreichend.

Machen wir einfach mal den Beweis für eine zweite Korrektur:

96 Aktien steigen wieder auf 45 und korrigieren dann um 11,1% (also auf 40)

96 + 9 Euro Gewinn = 864 abzüglich Steuern und Verkauf (minus 234) mit Kauf bleiben 630 zu den 3480 = 4110

Jetzt wieder Kauf bei 40 = 102/103 Aktien.

Jetzt hat sich der Doppelverkauf/Kauf erst gelohnt, also ab 22,5% Punkten zusammen.

So wäre die Rechnung sinnvoll Klappy und vor allem fair. Eine einmalige Korrektur von 10% lohnt sich nämlich nicht....
 

28.02.21 12:17

65767 Postings, 7794 Tage Kickyseven Robinhood stocks to watch the coming months

Global X Lithium & Battery Tech ETF (NYSEARCA:LIT)
Nvidia (NASDAQ:NVDA)
Plug Power (NASDAQ:PLUG)
Starbucks (NASDAQ:SBUX)
Tilray (NASDAQ:TLRY)
Uber Technologies (NYSE:UBER)
Zoom Video Communications (NASDAQ:ZM)
https://www.nasdaq.com/articles/...rading-platform-expands-2021-02-26
Plug Power develops hydrogen fuel cell systems for the industrial market. Recent months have seen increasing enthusiasm for hydrogen as ?a clean fuel that, when consumed in a fuel cell, produces only water, electricity and heat. Hydrogen and fuel cells can play an important role in our national energy strategy, ...
An important part of Plug Power?s revenue comes from selling fuel-cells for forklifts used in warehouses by retail giants Amazon (NASDAQ:AMZN) and Walmart (NYSE:WMT). According to the most recent quarterly results, net revenue was $83.5 million, compared to $38.9 million a year ago. GAAP net loss increased to $39.4 million, compared to $18.1 million in Q3 2019. GAAP net loss per share came at 11 cents. A year prior, it was 8 cents. Cash and equivalents were $731.4 million, compared to $198.3 million a year earlier...."  

28.02.21 12:20
1

3383 Postings, 7109 Tage GilbertusDas Wasserstoff - Brennstoffzellenzeitalter ist da

1.  Zu viele sind immer noch im Dornröschenschlaf, weil sie die Potenziale nicht erkennen, schlimmer, gar nicht erkennen wollen.


2.  Seit Greta i.S. Umweltthematik derart global gelenkt wurde, erkannte man immerhin jetzt global diese Umweltthematik der abschmelzenden Gletscher, der immensen Luft verschmutzenden fossilen Brennstoffe welche die Luft seit Jahrzehnten sträflich verpesten, der Luft also, welche als Lebenselixier aller Lebewesen auf Erden anerkannt werden muss.

3.  Genau deshalb investierte ich seit Jahren schon kontinuierlich in folgende Titel, welche Antriebe mit 0-Abgasen funktionieren:

-  in Plug Power mit dem günstigsten Einkauf 2001  zu  0,282  USD  +  17'056.03 %

-  in Ballard Power mit dem günstigsten Einkauf 2014  zu 2.030 USD   + 1'270.44 %

und 4 weitere H-2 Titeln.

4.  Erst seit 2020 zogen diese Titel dann nochmals extrem schnell in ungeahnte Höhen in vorerst übertriebene Blasen, die wir vor kurzem hatten. Diese Käufer waren vor allem Glücksritter, welche es nur aufs schnelle Geld abgesehen hatten, jeden Preis bedenkenlos bezahlten, aber wenig Ahnung was & warum sie sonst noch kauften. Dies nennt man auch "Hausfrauenrally", dann ist die Zeit zwischenzeitlich Teil zu verkaufen, Gewinne zu sichern. Mit dem "Luft ablassen" wurden sie jetzt deshalb von Shortern "gemolken", sitzen auf argen Verlusten, was auch leicht voraussehbar war.

5.  Das immer noch in Foren sich tummelnden Leugner der H-2 Lösungen ist aber völlig "neben den Schuhen". Wie diese Woche wieder geschehen, es muss nur ein neuerlicher Deal, der Aufbau oder die Einweihung einer dieser vieler in Aussicht gestellten neuen Produktionsstätten kommen, und der Kurs steigt wieder überdurchschnittlich, wer dann nicht bereits im ICE sitzt, der schaut ins rote Schlusslicht, und ist selber Schuld, und niemand anderer.


cool



-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

28.02.21 12:21

99 Postings, 704 Tage RintintinDie bessere Methode....

Für mich die bessere Methode scheint mir in diesem Fall meine...
Ich habe bei 400 % meinen Einsatz wieder rausgenommen und der Rest kann laufen....und laufen...wie einst der Käfer.
Da sind mir dann auch die Rückstzter egal.
Uns allen jedenfalls noch viel Erfolg mit Plug Power.  

28.02.21 12:44

105 Postings, 123 Tage klappy0@thomianer

ok. Dann mal mit 10% Rückgang. Ausgangslage wie oben.
Bsp. 2
Kaufen von 100 Aktien zu 20,- = 2000,-. Nun hat man die Vorahnung das die Aktie bei 40,- fällt. Also Verkauf bei 40,-. 4000,- - 2000,- = 2000,- Gewinn. Abzgl. Steuern und Kosten für den Kauf/Verkauf = 1480,- Zusammen = 3480,-.
Nun Wiedereinstieg bei 36,- = 3480,- : 36 = 96,6 Aktien Also nehmen wir 96 Aktien. 96 Aktien x 36,- =3456,-. Nun Verkauf wieder bei 50,-
96 Aktien x 50,- = 4800,- - 3456,- = 1344,- Gewinn abzgl. Steuern =1008,- + 3456,- = 4464,- gegenüber 4250,- im Bsp. 1 = 214,- mehr Gewinn. Denke ich habe richtig gerechnet. Oder?  

28.02.21 12:53

3383 Postings, 7109 Tage Gilbertus@Rintintin

1.  Gewinnmitnahmen haben noch niemandem geschadet, wohl war, doch die hättest Du vor 14 Tagen herausnehmen müssen.


2.  Wenn wider eine Topmelden von Plug Power von CEO Andy M. kommt, dann hast Du eben den rasanten neuen Gewinn davon leider nicht.

-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

28.02.21 12:56
1

328 Postings, 1427 Tage Poolman@thomianer

jetzt nehmen wir aber mal an der Kurs geht wieder rauf auf 60. Dann bezahlst du  nur Steuern für den EK von 40, das ist der Unterschied. Man muss aber die oberen und unteren Ziele da schon ziemlich genau treffen, dann rentiert es sich.

 

28.02.21 13:16

543 Postings, 2915 Tage ThomianerPoolman

Ja, das ist eben der Haken an der Sache, dass man die Punkte genau trifft.
Erfahrungsgemäß wissen wir, dass die Tops and Downs so gut wie nie optimal getroffen werden.

Und ja Klappy, in so einer Konstellation hast Du recht, auch hier Voraussetzung, dass man immer genau trifft.

Ich trade auch gerne und wenn man noch ein paar Verluste mit ausgleichen kann, macht auch ein 5% Rückgang Sinn.

Hier ist es auch noch zu betonen, dass eine Wachstumsaktie ohne Dividende den Unterschied macht. Bei 96 Stück gegenüber 100 bekomme ich auch nur für 96 eine Ausschüttung ;-))

Desweiteren gibt es noch einen Breakevenpunkt, den man beachten sollte.

Läuft der Kurs (so wie long Investoren es ja wünschen) steil bergauf, ist man mit der 10% Strategie schlechter gestellt, hier der Beweis:

Kurs läuft auf 130

100 Stück zu 20 als Longinvestor = 110 Gewinn pro Stück = 11000 abzüglich Steuern 2750 = 10250 Endergebnis.

Gegenprobe mit 96 Stück =

96 Stück zu 36 = 94 Gewinn pro Stück 9024 Gewinn abzüglich Steuern 2256 bleibt ein Endergebnis von 96 × 130 - 2256 =10224


Ergo:

je steiler der Verlauf hinterher, desto wahrscheinlicher hab ich mit Deinen 10% klappy ein schlechteres Ergebnis.

Man sieht also, dass es nicht nur eine Variante gibt ;-))  

28.02.21 13:25

54 Postings, 104 Tage RunnerwayTraden

Also ich habe bei Ceres (bei 8), Ballard Power (bei 4) den Einstieg nicht wieder geschafft. Das ist halt das Risiko beim Verkaufen.
Plug hatte ich eine Position bei 20 verkauft und die Aktie kam nicht wirklich zu günstigeren Kursen zurück.
Jetzt kann man sich über die verpasste Entwicklung ärgern. Da ich die Veräußerungen allerdings wieder reinvestiert habe (u.a. AFC, Fuelcell) sieht meine Performance nicht schlecht aus.
Letztendlich habe ich den jetzigen Rücksetzer zum Nachkauf genutzt, kurzfristig sehr risikoreich, langfristig denke ich weiterhin bullish.
Weil der geringe Wirkungsgrad von H2 immer wieder angesprochen wird, ein interessanter Artikel von SFC (tolle deutsche Firma):
https://www.sfc.com/glossar/wirkungsgrad-der-brennstoffzelle/

Und es geht in meinen Augen nicht darum, welche Technologie am Ende gewinnen wird sondern wir benötigen alle Energieformen. Deshalb gibt es in meinem Depot auch Solarwerte, Öl- und Gasfirmen.
Ich ärgere mich jedesmal, wenn bei uns trotz Wind die Windmühlen (ja ich nenne sie so) stillstehen. Das kostet uns Steuerzahler Millionen und diese regenerative Energie wird einfach durch sinnlose Energiepolitik verschenkt. Was für Synergien allein dadurch möglich sind sollte jedem einleuchten. Stattdessen sollen Milliarden für sinnlose Strom-Leitungsnetze quer durch Deutschland ausgegeben werden...
 

28.02.21 13:37
2

3383 Postings, 7109 Tage Gilbertus?Circle Jerk? = Scheindiskussion

Sinngemäss wird als ?circle jerk? ein Gespräch von Menschen mit sehr ähnlichen oder gleichen (politischen) Ansichten bezeichnet. Diese Personen denken, dass sie scheinbar miteinander diskutieren, aber das Gespräch dient lediglich dazu ihre eigene Weltsicht und Meinung zu bestätigen.

Damit ist das keine Diskussion.


Eine Diskussion dient der Meinungsbildung und Berichterstattung über ein Thema, dabei dürfen andere Meinungen kontrovers sein und von der eigenen (stark) abweichen, sowie die eigene Weltsicht oder eigene Glaubenssätze in Frage stellen. Findet dies nicht statt, kann das Gespräch als ?Circle jerk? bezeichnet werden. Ziel einer Diskussion ist der Austausch von Argumenten und eine andere Weltsicht zu erfahren, sowie die Argumente und Begründungen für diese Weltsicht zuhören. Im Idealfall überzeugt derjenige oder diejenige, der oder die die besseren Argumente hat. Warum ein ?Circle jerk? schlecht ist: Bei einem ?Circle jerk? werden das eigene Weltbild und die eigene Meinung nicht herausgefordert, sondern nur bestätigt.

Dies führt dazu, dass kontroverse oder abweichende Meinungen nicht wahrgenommen werden und keine Entwicklung stattfindet, sondern eine Verhärtung der eigenen Meinung und Ausgrenzung anderer. Doch gerade im Kontakt mit anderen Meinungen entwickelt sich die eigene Meinung weiter.

Ein ?Circle jerk? dient dazu persönliche Vorurteile, das eigene Ego, Glaubenssätze und Ideologien zu bestätigen. Er fördert Ignoranz gegenüber abweichenden Meinung und trägt teils dazubei, dass die, die abweichende Meinungen haben, ausgegrenzt oder angegriffen werden. Ein ?Circle jerk? ist Selbstbestätigung (wie Selbstbefriedigung), egoistisch und langweilig! Das Wort ?Circle jerk? spielt auf die Sexualpraktik ?Kreiswichsen? an. Bei dieser tun Männer etwas gegenseitiges ?etwas? gutes, aber keiner wird irgendwie herausgefordert, muss sich verteidigen oder seine Komfortzone verlassen. Also entwickelt sich auch keiner weiter. Warum ?Circle jerks? stattfinden Menschen neigen zur Faulheit, sich selbst oder ihre Meinung zu ändern oder zu überdenken.

Ausserdem ist es einfacher (und spart Nerven und Energie) mit Menschen ähnlicher/gleicher Meinung zu reden, als mit Menschen, die die Welt anders sehen. Zum einen reagieren Menschen auf eine widersprechende Meinung mit Ablehnung, da die widersprechende Meinung nicht zu ihrem Weltbild passt. Menschen sind stets bemüht ihr Weltbild kongruent zuhalten. Hören sie nun eine Meinung, die nicht zu ihrem Weltbild passt, so können sie unterschiedlich reagieren: ?

a) Sie lehnen die kontroverse Meinung kategorisch ab ?

b) Sie entwerten den Sprecher moralisch (Siehe: Nazi/Hitler-Vergleich) ?

c) Sie werden aggressiv oder bekämpfen den Sprecher, der eine andere Meinung hat ?

d) Sie reagieren ignorant und ignorieren die andere Meinung (Dies passiert teils beim Fleisch-Paradox) ?

e) Sie nehmen die andere Meinung zur Kenntnis und prüfen diese. Ausserdem neigen Menschen dazu, nach dem sie eine kontroverse Meinung gehört haben, in ihrem sozialen Kreis sich Bestätigung für ihre Meinung zu holen.

cool

-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

28.02.21 13:37

161 Postings, 59 Tage Sascha2Mal was anderes

Was haltet ihr von den „Autoren“ dieser Plattform?
Gegensätzlicher könnten die Berichte zu Unternehmen doch nicht sein, in Anbetracht des zeitlichen
Abstandes der Veröffentlichungen, oder?  M.e. Ist das ein Witz was da manche publizieren
LG  

28.02.21 13:37

105 Postings, 123 Tage klappy0@thomianer

:-) stimmt. du hast recht. Ich bin ja auch kein Trader.
Wollte hier nur mal einigen aufzeigen die immer sagen ich halte egal wie tief die Aktie fällt, dass ein verkauf sich durchaus lohnen kann. Ok dann wird in Zukunft nur noch bei einem 15% Rücksetzer verkauft :-)  

28.02.21 13:42

756 Postings, 2839 Tage zocker2109Mo

sehen wir wieder Preise die gen 30-45$ gehen werden bin hier sehr sehr vorsichtig ist einfach Zuviel Unruhe drin werde auf Nel umsatteln !!  

28.02.21 13:58
1

543 Postings, 2915 Tage ThomianerKlappy

;-))

auch 15% werden irgendwann bei nem anderen Breakeven geschluckt (erst der Steuerbreakeven von 25% kann nicht mehr aufgeholt werden).

Long Investoren gehen ja davon aus, dass sie die Aktie ewig halten könnten oder nehmen sich einen Zeitpunkt sehr weit hinten (z.b. Rentenbeginn in 20/40 Jahren).

Da sollte dann der Kurs bei 400 oder 1000 oder so ähnlich stehen und mit nur einem Trade ist man dann der Gelackmeierte ;-))

Daher sollte man niemals nur 1 Trade riskieren und dann auf die Long Position wechseln, man wird immer auf lange Sicht das schlechtere Ergebnis haben.

Wenn man tradet (was ja durchaus legitim ist) dann bitte ruhig 2-3 mal probieren. Unter dem Strich kann man erst als Long Investor umsteigen, wenn die Aktienanzahl nach den Trades größer ist wie vorher, also in Deinem Beispiel braucht man 100 + 1 Aktie. Dann kann man Long Investor werden mit einem dauerhaften besseren Ergebnis.

So, jetzt aber genug der Rechnerei, denke man muss die Sache immer von beiden Seiten aus betrachten (Trader und Long Investor).

Ich gebe zu, ich bin langfristig auch long orientiert bei Plug, aber aktuell trade ich die Schwankungen in der Hoffnung hinterher besser abzuschneiden als Buy and Hold.  

28.02.21 14:51

105 Postings, 123 Tage klappy0@thomianer

gut das wir mal ausführlich drüber gesprochen haben. Das hatte ich so nicht auf dem Schirm. Danke für deine Aufklärung ! Ich sag ja man lernt jeden Tag noch dazu. Werde dein Ratschlag für die Zukunft beherzigen.  

28.02.21 15:20

105 Postings, 123 Tage klappy0@sascha

Was meinst du? habe deine Frage nicht so ganz verstanden.  

28.02.21 15:30

756 Postings, 2839 Tage zocker210935$

sind die magische Grenze ansonsten rauscht Plug power nächste Woche gen jenseits hoffe dieses Szenario trifft nicht ein und es wird dunkel grün am Mo-Fr !!!  

28.02.21 16:06

161 Postings, 59 Tage Sascha2Die Autoren von Finanztrends

meinte ich :)  

28.02.21 16:08

161 Postings, 59 Tage Sascha2Gutes Gefühl

ich habe so ein Bauchgefühl das zu einer Erholung  kommt.... wie ist Euer Gefühl?  

28.02.21 16:37
1

105 Postings, 123 Tage klappy0achso

ja da gebe ich dir vollkommen recht. ja habe auch ein gutes Bauchgefühl. Also auf unseren Bauch:-)  

28.02.21 17:18

213 Postings, 2604 Tage steluk@Gilbertus

Danke für deine tollen Beiträge! Das mit dem "Circle Jerk" fand auch bei Wirecard statt und abweichende/negative Meinungen wurden nicht toleriert. Und ja, das sehe ich auch als ein riesen Problem um echten Erkenntnisgewinn zu erzielen. Ich habe eine reale mit Bier trinken und manchmal auch was auf den Grill legen verbundene Diskussionsrunde, wo alles auf den Tisch kommt, was uns so einfällt. Der eine sagt: "Wasserstoff ist die Zukunft." Darauf begegnet ein anderer: "Nein! Totaler Bullshit, weil H das kleinste Element ist und durch alles andere diffundiert." So wird dann kontrovers diskutiert und wir kommen auf kein Ende. Trotzdem kaufe ich Westport Innovations, weil die technisch in der Lage sind, Wasserstoff auch in Diesel einzuspritzen, oder, weil Gas aus meiner Sicht völlig verkannt wird. Alles kann, aber nichts muss! Ich hatte das mit Wasserstoff deshalb lange nicht für möglich gehalten und trotzdem mit Westport und Bloom Energy entsprechende Aktien. Plug Power war zwischenzeitlich auch im Depot und flog leider wieder raus. Die perfekte "Welle" werde ich wohl nie erleben, aber ich arbeite dran. Mittlerweile habe ich mich von ideologischen Denkverboten befreit und neben Uran auch wieder Öl im Depot. Atomkraft muss ich nicht lieben, aber als Assetklasse durchaus interessant. Auf derlei Ideen kommt man nur, wenn man offen diskutiert. "Circle Jerk" ist dann nur kontraproduktiv und dient der Selbstbeweihräucherung. Gut erkannt, danke!  

28.02.21 17:27

105 Postings, 123 Tage klappy0jau

auf den Bauch.:-) Bin gespannt was passiert.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
831 | 832 | 833 | 833   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln