Adyen NV (Zahldienstleister)

Seite 14 von 16
neuester Beitrag: 09.02.24 17:23
eröffnet am: 13.06.18 09:56 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 394
neuester Beitrag: 09.02.24 17:23 von: Terminator10. Leser gesamt: 109294
davon Heute: 33
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16  

21.09.23 19:41

5 Postings, 212 Tage HansixxxxLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.09.23 22:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

21.09.23 20:43
1

601 Postings, 1445 Tage Ariba.deAdyen

Die Aktie zeigt sich extrem stabil gegenüber dem Gesamtmarkt. Zumindest seit 2 Stunden. Das ist ein gutes Zeichen  

21.09.23 21:13

13835 Postings, 4769 Tage crunch time#326

Paypal? Genau mein Humor. Paypal ist doch genau so ein Depotvernichter wie Adyen, nur bei der desaströsen US-Bude begang der steile Abstieg etwas eher. Also wer etwas Hirn beim investieren benutzt, der entscheidet nicht nach US oder EU Unternehmen, sondern nur nach gutem oder schlechten Unternehmen. Wer nicht ganz auf dem Kopf gefallen ist, der kann in jeder Region  gute Aktienwerte finden.

Finanztechnologie: Adyen, Block, PayPal, Upstart & Co.: Warum die Fintech-Aktien nicht mehr laufen - Sonntag, 17. September 2023 https://www.it-times.de/news/...tech-aktien-nicht-mehr-laufen-155728/

 
Angehängte Grafik:
chart_all_paypalholdings.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_all_paypalholdings.png

21.09.23 21:16

601 Postings, 1445 Tage Ariba.deAdyen

Ich will mein 2020, 2021 wieder, wo ALLE Aktien to the moon gegangen sind und Bewertungen keine Rolle gespielt haben. Und wo jeder dachte er sei der neue Warren Buffet :-(
Ich vermisse die Zeiten  

21.09.23 21:23

4400 Postings, 7924 Tage Steffen68ffmAriba.de

Gehe doch wieder dahin, wo der hergekommen bist.  

21.09.23 21:25

4400 Postings, 7924 Tage Steffen68ffmUpstart

Wurde totgeschrieben wegen den Zinsen und ging runter bis auf 15 um dann auf 70 zu gehen .jetzt wieder bei 30.
Auch Adyen wird kurzfristig ziemlich stark steigen. Um dann wieder zu fallen. Ob von 600 auf 750 oder 560 auf 680- wer weiß. Nur jetzt braucht man nicht mehr zu verkaufen.  

22.09.23 07:32

335 Postings, 219 Tage flx4Warum nicht?

Ich bin mit Paypal im Prinzip soweit wie du.
Hab leider Zertifikate gekauft. Eins ist jetzt mit 5% Abstand sehr nah. Das andere hat Luft. Aber wenns jetzt nochmal runter geht, wirds sicher richtig weiter fallen. KEINER wird mehr auf einen Boden vertrauen. Es könnte nur durch ein Aktienrückkaufprogramm gestützt werden.

Ich überlege deshalb, heute mit ordentlich Verlust alles zu verkaufen. Ein paar Aktien lasse ich stehen, aber die würden selbst wenn sie zurück auf ATH gehen würden, die Verluste nicht ausgleichen.  

22.09.23 08:07

4400 Postings, 7924 Tage Steffen68ffmÄhnlich

Ich ärgere mich über mich selbst. Hätte ich nur die Aktie weiter behalten, könnte man das ganze auch versuchen auszusitzen. Da ich mir aber schon bei 800, 750,700,650 usw sicher war, dass jetzt wenigstens die technische Erholung kommt und habe deshalb immer mehr Aktien gegen Optionsscheine eingetauscht. Tja eigene Dummheit.  

22.09.23 08:16

41 Postings, 222 Tage marktfreak@Steffen

Im Nachhinein ist man immer schlauer. Was wäre gewesen, wenn es an den Punkten exakt gedreht hätte? Dann würdest du ziemlich gut im Plus sein und mit deinen Einschätzungen richtig gelegen haben. Die Aktie Adyen verhält sich jedoch beispiellos anders als jede Aktie anderer Unternehmen, die solche Abstürze hinter sich gebracht haben. Es gab bislang keine Erholung, die mehr als nur ein Kopfheben vom Boden war. Das hätte niemand wissen können. Viele haben wie du gehandelt und sind an jeden mutmaßlichen Boden erneut enttäuscht worden. Das hat eben zu diesem Verhaltensmuster und der ständigen Kettenreaktionen geführt. Der Kurs schafft es kaum mal einen 10-20 Euro Anstieg zu halten, ohne dass die Leute panisch wieder alles einsammeln. Bei dem Vertrauensbruch ist das ja auch kein Wunder. Die Aktie wird erst nachhaltig wieder Anleger anziehen, wenn sie mal mehr als nur 1-2 Tage steigt...  

22.09.23 08:28

4400 Postings, 7924 Tage Steffen68ffmCharttechnik

Wozu gibt es eigentlich die tolle Charttechnik. Es hätte ja schon längst eine charttechnische Erholung kommen müssen. Kam nicht. Seit 5 Wochen massiv überverkauft und ein MACD der kaufen gerufen hat.
Aber nichts. Mittlerweile orientiert sie sich an den Märkten. Fallen die, fällt sie prozentual höher mit.
Das heißt , dass die 560-580 ziemlich sicher angelaufen werden. Und fällt der Markt richtig , wird es wohl auch die 430 noch werden.
Ich hoffe einfach, dass wir nicht direkt da hinlaufen, sondern wenigstens mal ein-zwei grüne Tage sehen.
Wenn DAX und CO heute wieder ins minus drehen, werden wir wohl heute eine 5 vorne sehen.  

22.09.23 08:59

4400 Postings, 7924 Tage Steffen68ffmXetra

So jetzt wie immer ? 2 min hoch und dann abwärts ?  

22.09.23 09:15

41 Postings, 222 Tage marktfreakHoch

643-650 halte ich für möglich, wenn der Markt mitspielt  

22.09.23 09:55

4400 Postings, 7924 Tage Steffen68ffm646

Hast Recht gehabt- es waren 646, das wars dann auch, jetzt geht es wieder den geordneten Weg nach unten.  

22.09.23 10:05

13835 Postings, 4769 Tage crunch time@ marktfreak, wenn das Wörtchen wenn nicht wäre

Mal schauen. Die Woche war hier geprägt von einer allgemeinen Börsenschwäche plus der Entnahme von Adyen aus dem Eurostoxx 50, von dem es hochvolumig passive Indexderivate gibt und daher massenhaft Fonds diese Woche ihre Adyen-Bestände auch entnehmen/verkaufen mußten. Entsprechen gab es doppelten Druck auf die Aktie. Die Bereinigung bei den  Fonds dürfte langsam durch sein. Ob der Gesamtmarkt seinen ( Zwischen-) Boden gefunden hat bleibt eher ungewiss. Die FED hat jetzt frisch nochmal Druck erhöht mit ihren Zinsaussagen. Allerdings ist der DAX inzwischen bis zur Nähe der 200 Tagelinie zurückgelaufen und ist auch am unteren Bollinger Band. Von daher vielleicht doch noch im Tagesverlauf etwas Reversal-"Fangleine"  dort zum Wochenschluß? Ist alles noch ungewiss. Käme es so, dann wäre schon denkbar der Kursverfall bei Adyen könnte auch mal zumindest eine Pause einlegen und bei etwas Gesamtmarkterholung auch vielleicht wieder Richtung 665/670 laufen. Da allerdings wäre aber schon wieder der nächste horizontale Widerstand. Noch sieht es aber heute vormittag danach aus, daß der Gesamtmarkt lieber weiter den Zins-Blues spielt.

Könnte auch sein einige LV/Shorties decken sich wieder ein, weil sie nur speziell auf diese temporäre Bereinigung der passiven Fonds gewettet haben und nun die Ernte einholen. Ob das aber wirklich viele waren die darauf gewettet haben kann ich aber nicht wirklich abschätzen. Ist die Frage warum man krampfhaft versuchen sollte hier genau der Boden bei Adyen zu erwischen für einen  nennenswerten Rebound angesichts der großen Unsicherheiten über die Zukunft/das Wachstum bei dem Unternehmen. Man kann bei den nächsten Q. Zahlen eventuell nochmal eine weitere Bad-News Keule sehen Da kann man auch alternativ vielleicht besser  bei den großen Indizes seine Wette machen oder bei anderen  durch den Gesamtmarktsog zu sehr verprügelten Werten, die aber bislang stetig weiter bei ihren Prognosen geblieben sind und eher gesund fundamental operieren. Vielleicht sollte man den Kurs sich austoben lassen bis ein belastbarer Boden wirklich zu sehen ist und klarere Kaufsignale wieder kommen ( Indikatoren schneiden nach oben plus Rückeroberung von Widerständen/Trendlinien), etc. . Das fehlt aber noch immer. Da müßte man wenigstens mal wieder stabil über 670 bleiben. Von daher sollte man nicht das latent weiter bestehende Risiko unterschätzen, daß es hier auch noch mal weiter südwärts geht Richtung 566 Euro.  

22.09.23 10:29

4400 Postings, 7924 Tage Steffen68ffmCrunch time

Wer garantiert Dir, dass andere Unternehmen nicht genau solche Bad news bringen und dann verlierst gleich nochmal 30-40 % ? Adyen hatte bisher auch souverän geliefert.
Für mich passen Zahlen und Kursentwicklung nicht zusammen. Alle wichtigen Kennzahlen nicht mal um 10% verfehlt, dazu Neueinstellungen, da man vom Umsatzwachstum überzeugt ist. Gestern auch wieder neue Kunden.
Wir reden immer noch von 20% Wachstum. Von ehemals dreistelligem KGV, aktuell unter 30 gelandet.
Problem ist, dass man nur halbjährlich Zahlen meldet. Also wird die Ungewissheit über die weitere Entwicklung weiter bleiben.  

22.09.23 11:54

335 Postings, 219 Tage flx4Fundamental

Wo würdest du denn den Laden fundamental sehen?  

22.09.23 12:00

4400 Postings, 7924 Tage Steffen68ffmFundamental

Echt keinerlei Ahnung. Alles was ich sagen würde, wäre gewürfelt.  

22.09.23 12:35
1

13835 Postings, 4769 Tage crunch time@ Steffen68ffm

Es gibt durchaus reichlich Alternativen zu hochgejagten "Modeaktien" die zusammenklappen, weil zuvor die Bewertungen nur getrieben waren von Wolkenkuckucksheim-Phantasien. Die platzen früher oder später und dann stellt sich  heraus das Wachstum ist doch perspektivisch  eher mau und das Wettbewerbsumfeld wird zudem immer stärker (margendrückend). Da gibt es meist keine Rückkehr mehr in alte Höhen, sondern eher Jahre des Elends danach, wo gleichzeitig neue Mode-Aktien kommen (KI Boom , etc.). Gibt einfach auch "unspektakulärere" Branchen in denen es berechenbar zugeht , ein über die Zeit gewachsenes stabiles Grundgerüst existiert und die resilienter sind gegenüber makroökonomischen Veränderungen wie gegenwärtig. Allerdings werden diese Werte in Börsenforen meist deutlich weniger diskutiert, als "Mode" oder "Skandal" Werte, weil da die gescheuchte Kleingeld-Privatanlegerhorde meist solche Werte nicht erkennt/ übersieht  oder Börsenrevolverblättchen /-briefe sie nicht erwähnen und lieber Clickbait Schlagzeilen verkünden (Gier&Panik). Daher haben in erster Linie die professionellen Vermögensverwalter dort das Ruder in der Hand.

Es gibt auch Branchen gegenwärtig die von Umständen wie steigenden Zinsen profitieren, so macht z.B. eine Münchner Rück ein Allzeithoch nach dem anderen, zahlt seit 25 Jahren eine Dividende und hat die Dividende seit 25 Jahren nicht mehr gesenkt (Dividendenkontinuität). In Folge wurde die Dividende zuletzt 2-mal erhöht.  Man kann also in Zeiten steigender Zinsen durch Selektion und breit aufgestelltem Portfolio auch gut fahren. Aber jeder wie er möchte. Wenn man jedoch hoch gehebelt bei Problem-Aktien einsteigt, die noch ein "fallendes Messer" sind und dann vorschnell reingreift in dieses Messer bevor überhaupt klare Umkehrsignale zu sehen sind, der darf nicht jammern wenn die Scheine K.O. gehen, weil man so gefährlich als Hasardeur zockt. Also da kann man auch ins Spielcasino gehen und einfach auf rot oder schwarz setzen. Warum sich übergroßen Risiken aussetzen und zu schlechte CRV handeln, wenn es anderswo berechenbarer zugeht als gegenwärtig bei Adyen? Aber wie gesagt, kann jeder für sich entscheiden wie er will. Nur bitte dann kein jammern, wenn man von Markt eins auf die Finger bekommt.  
Angehängte Grafik:
images.jpg
images.jpg

22.09.23 16:36

4400 Postings, 7924 Tage Steffen68ffm650

Heute über 650 schließen und dann Montag die 663 testen. Schafft man das , kann es bis 750 gehen.
Tja aber wie wir Adyen kennen….  

22.09.23 21:08

96 Postings, 2558 Tage A1AP9E#342

Steffen: "Echt keinerlei Ahnung. Alles was ich sagen würde, wäre gewürfelt."

:)))))))
Also gehst Du dann logischerweise "All In"...
:)))))))

Aus Dir werde ich echt nicht schlau mein Lieber...
 

23.09.23 08:39

4400 Postings, 7924 Tage Steffen68ffmKurs

Aktuell sind 2800 zu viel und 650 zu wenig. Soll ich jetzt o23 oder 1023 oder 850 sagen ? Für mich ist der aktuelle Kurs viel zu niedrig und ich sehe die Zukunft von Adyen nicht so skeptisch wie die meisten.
 

23.09.23 12:38

41 Postings, 222 Tage marktfreakHoffnung

Ich will ja die Hoffnungen nicht zerstören, aber Adyen könnte am Montag durchaus nochmal zurück zur 620 wandern, wenn nicht sogar tiefer. Mich wundert es eher, dass der Kurs um 22 Uhr mit 645 gut aus dem Handel gegangen ist. Zuvor war der Kurs zeitweise nachbörslich mit dem Gesamtmarkt auf 640 gefallen. Die US Indizes sind gegen späten Handel wieder komplett abgestürzt. Alle Gewinne des Tages wurden eingestrichen. Das wird die europäischen Märkte am Montag sicher nicht unbeeindruckt lassen. Von daher erwarte ich bei Adyen selbes Szenario wie immer. Einen starken grünen Tag vortäuschen, um dann zum nächsten Handel die doppelte Backpfeife zu erhalten.  

23.09.23 13:00

4400 Postings, 7924 Tage Steffen68ffmEher nicht

Ich sehe das eher positiv. Das erste Mal nicht komplett mit dem Gesamtmarkt gefallen. Außerdem erwarte ich nächste Woche eher steigende Märkte.  

23.09.23 13:02

4400 Postings, 7924 Tage Steffen68ffmAußerdem

Abgestürzt ? Wir reden im Dow von 0,39% und im Nasdaq von 0,09% Miese  

23.09.23 14:22

4400 Postings, 7924 Tage Steffen68ffmStock3

https://stock3.com/news/...e-den-totalabsturz-noch-vermeiden-12909643

Krass wie der Kurs vorhergesagt wurde. Auch, dass man um 625 nochmals drehen wird. Wenn es weiter so läuft, laufen wir jetzt bis an die 766 laufen, um dann bis 431 abzutauchen.  

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16  
   Antwort einfügen - nach oben