finanzen.net

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 14 von 3970
neuester Beitrag: 29.09.20 10:21
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 99235
neuester Beitrag: 29.09.20 10:21 von: Charly007 Leser gesamt: 15639041
davon Heute: 2089
bewertet mit 171 Sternen

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 3970   

28.03.13 20:37
1

4021 Postings, 4860 Tage MikeOSDa werden unter sehr dünnen Umsätzen immer neue

Höchstkurse gemacht.
100 Euro war heute der Höchstkurs. Im Augenblick steht der Kurs bei 80,99 Euro. Ist wie am neuen Markt um 2000. Den letzten beißen die Hunde. Es braucht bei dem Casino Bitcoin bestimmt keine Regulierung. Das nimmt eh keiner Ernst.  

28.03.13 20:39

4021 Postings, 4860 Tage MikeOSUm 20:37 wurden für 75,01 Euro

15 Stück gehandelt. Das zur Stabilität.  

28.03.13 20:55

4021 Postings, 4860 Tage MikeOSBeit Mtgox kann man die Webseite nicht aufrufen

was geht denn da ab?  

28.03.13 21:22

24619 Postings, 7086 Tage Tony Ford@MikeOS mein lieber Märchenonkel...

Deine Behauptung, dass unter dünnen Umsätzen der Bitcoin steigt ist leider falsch.

Die Handelsvolumina erreichen ein Rekordhoch nach dem Anderen, siehe folgende Charts.


http://bitcoincharts.com/charts/mtgoxUSD#rg180ztgSzm1g10zm2g25zvzcvzps

http://bitcoincharts.com/charts/btcnCNY#rg180ztgSzm1g10zm2g25zvzcvzps

http://bitcoincharts.com/charts/btcdeEUR#rg180ztgSzm1g10zm2g25zvzcvzps
http://bitcoincharts.com/charts/btc24EUR#rg180ztgSzm1g10zm2g25zvzcvzps

Des Weiteren solltest du die Kurse schon richtig interpretieren und nich falsche Schlüsse daraus ziehen.

Solche Kurse kommen u.a. dadurch zustande, dass z.B. Jemand in Malta mit Jemanden aus Malta handeln muss oder will, entsprechend dort kein entsprechend hohes Angebot existiert und somit große Aufpreise akzeptiert werden müssen.

Naja und mtGox kann ich problemlos aufrufen, vielleicht musste da mal deine Verbindung checken ;-)

Kapiere es endlich, du liegst mit deiner Meinung einfach daneben und unterschätzt das Potenzial, so wie eben viele Menschen das Potenzial von Facebook & Co. unterschätzt haben.  

28.03.13 22:15
1

4021 Postings, 4860 Tage MikeOSUnd bei mtGox sind die Kurse viel, viel tiefer

als bei bitcoin.de, aktuell 68 Euro. Wie krank muss sein bei bitcoin.de zu Kursen 76,76 Euro zu kaufen. Einfach nur krank das Verhalten der Zocker in diesem Markt.

Ich finde es amüsant wie du dir da was an den Haaren herbeiziehst. Wie gesagt, die letzten beißen die Hunde.  

28.03.13 22:23
2

4021 Postings, 4860 Tage MikeOSZur Winzigkeit deines Bitcoinmarktes

Lass da mal an allen Börsenplätzen eine Million vielleicht ein paar Millionen Dollar bzw. Euro an Umsatz gemacht werden.

Am herkömmlichen Devisenmarkt werden täglich 4 Billionen (in Worten 4.000 Mrd. oder 400.000 Millionen) Umsatz, davon 25 % Euro/Dollar gemacht. Daran erkennst du die Nichtigkeit der Bitcoins.

Einfach nur amüsant.  

29.03.13 07:03

24619 Postings, 7086 Tage Tony Ford@MikeOS...

Es gibt Leute wie mich, die diverse Dinge verstehen und Leute wie dich, die sich die Fakten zurecht drehen wie es ihnen in den eigenen Kram bzw. Meinungsbild passt.

Der Preisunterschied ist halt mit der unterschiedlich hohen Nachfrage sowie der noch unausgeprägten ausgleichenden HedgeFonds-Strukturen zu erklären.

Des Weiteren zeigt die Winzigkeit des Bitcoinmarkt gegenüber den Devisenmarkt, dass da noch extrem viel Potenzial besteht und der Bitcoin erst am Anfang seiner Erfolgsgeschichte steht.
Je höher die Kurse sowie Volumen steigen, steigt auch die Größe der Investoren.

Gestern wurde übrigens einmal mehr ein neuer Rekordwert bezüglich Handelsvolumen erreicht und obwohl der Kurs zwischenzeitlich fast 20$ tiefer stand, liegt er nun wieder auf dem alten hohen Niveau.

Aber am Ende ist es nur dein Neid, hier solche Märchen zu schreiben. Du möchtest es eben nicht akzeptieren, den Trend verpasst zu haben ;-)  

29.03.13 09:15

31 Postings, 2779 Tage Janoskam-1Bei den Kursunterschieden

Zwischen Mtgox und bitcoin.de könnte man doch bei mtgox zu erheblich niedrigeren Kursen einkaufen, sich das Geld auf bitcoin.de überweisen und von dort für erheblich teurer verkaufen?  

29.03.13 10:31

24619 Postings, 7086 Tage Tony Ford@Janoskam...

kann man machen, wird teils auch gemacht, aber es reicht halt noch längst nicht aus.
Zudem braucht Derjenige ein entsprechendes Konto im entsprechenden Land, da halt bei bitcoin.de eben Leute auf Basis Überweisung handeln.  

30.03.13 19:23
1

595 Postings, 2819 Tage Zonte von MottBTC auf dem Vormarsch

Ein zypriotischer Unternehmer hat nun seine Misere im Internet dokumentiert.  Von 850.000 Euro auf seinem Firmenkonto sind mehr als 700.000 Euro  konfisziert worden. Er rechnet damit, circa 20 Prozent der Einlagen  innerhalb der nächsten sechs bis sieben Jahre zurückzuerhalten. Er sagt:

„Ich bin kein russischer Oligarch,  sondern einfach ein mittelgroßes europäisches IT-Unternehmen. Tausende  andere Unternehmen in ganz Zypern sind in derselben Situation. Das  Unternehmen ist definitiv ruiniert. Alle zypriotischen Arbeiter müssen  entlassen werden.“

Der Unternehmer will nun ein Bankkonto in der Karibik eröffnen, „wo  die Behörden mehr Respekt für das private Eigentum haben“. Zudem denkt  er darüber nach, für Gehaltszahlungen und für Transfers mit  Geschäftspartnern auf die Internetwährung Bitcoin umzusteigen.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/30/ruiniert-wenn-die-eu-ueber-nacht-das-firmen-konto-pluendert/

 

31.03.13 19:00
1

24619 Postings, 7086 Tage Tony FordTja so ändern sich die Zeiten...

Zu Beginn des Threads als der Kurs bei 13? stand, wurde ich ausgelacht.

Als es dann runter auf 2? ging, feierten sich die Lachenden.

Heute steht der Kurs sehr sehr viel höher und die Lachenden bezeichnen es als Blase, welche alsbald zerplatzen wird und gratulieren mir für meinen Erfolg und hätten dies wahrlich nicht erwartet.

Tja und in ein zwei Jahren, wenn der Kurs noch sehr viel höher steht, dann vermutlich werden die Lachenden verstummen und begriffen haben, dass sie einen Trend völlig verkannt haben. U.a. würde ich mich nicht wundern, wenn einige dieser Lachenden plötzlich ganz Freund werden und mir für meine Hartnäckigkeit auf die Schultern klopfen.

Eine ähnliche Entwicklung habe ich bei Apple erlebt, als ich bei Kursen oberhalb der 500$ für meine bärische Haltung ausgelacht wurde und nun von Einigen der Lachenden nun Respekt und Anerkennung erfahre.

Deshalb verstehe ich es nicht, Warum Leute mich immer wieder als blöd oder nervig abstempeln, nur weil ich eben nicht nach deren Meinungspfeife tanzen möchte, zumal diese Pfeife nicht selten auf pauschalen Annahmen und Bauchgefühl beruht.

Also wir treffen und in zwei Jahren bei 500?, die Blase wird immer noch nicht geplatzt sein und der Bitcoin wird bei Amazon und anderen Seiten mittlerweile akzeptiert. ;-)  

31.03.13 20:01
2

49391 Postings, 3616 Tage boersalinoEines aber dürfte sicher sein:

Wenn es ein Interesse daran geben sollte, alternative Währungen von weltweiter Akzeptanz in Schach zu halten (wie es bei Gold und Silber vermutet wird), dann müsste eigentlich bald jemend vom Kartell den Stecker ziehen.
Schaun mer mal ....  

01.04.13 09:33
2

24619 Postings, 7086 Tage Tony Ford@boersalino...

Stimmt! Ich gehe davon aus, dass schon Jetzt die Köpfe bei so manchen Eliten qualmen werden.

U.a. (soweit ich richtig gelesen habe) hat die USA vor Kurzem ein Gesetz erlassen, welches das Schöpfen von Bitcoins unter Geldwäsche stellt, d.h. quasi illegalisiert.
Der Handel mit Bitcoins ist jedoch gestattet.

Damit hat die USA den Bitcoin quasi offiziell als Geld anerkannt.
Ich vermute mal, dass ähnliche Bestimmungen auch in Europa und vielen anderen Ländern durchgesetzt werden und man dem Bitcoin damit quasi als Zahlungsmittel offiziell anerkennt.

Vermutlich ist es dann nur noch eine Frage der Zeit, bevor Unternehmen anfangen wahlweise Löhne und Gehälter in Bitcoins umzurechnen und auszuzahlen. Also ich würde da sofort Ja sagen, denn mein Ziel wäre es, eines Tages ohne ein Bankkonto auskommen zu können oder nur noch sekundär ein Bankkonto zu haben.
Denn was will man denn mehr als sein Geld vollständig selbst verwalten zu können ohne dass Dritte daran beteiligt sind und einen Einfluss nehmen können.

Und was das Stecker ziehen betrifft, im Grunde kann keine Regierung dieser Welt den Stecker ziehen, denn die Systeme hängen so tief miteinander zusammen, als dass wenn sie den Stecker ziehen würden, sie auch alle anderen Systeme mit nach unten ziehen würden.
Fragt sich nur wie lange sowas gut gehen könnte ;-)  

02.04.13 10:19

24619 Postings, 7086 Tage Tony Fordweitere cryptische Tauschwerte...

Litecoin / USD:
http://www.cryptocoincharts.info/...amp;pair=ltc-usd&market=btc-e

Namecoin / Bitcoin:
http://www.cryptocoincharts.info/...amp;pair=nmc-btc&market=btc-e

Wie man sieht, scheinen crypto-Tauschwerte zunehmend spekulatives investives Interesse zu finden.

Der Bitcoin ist also nicht Allein. Bis dato muss ich aber sagen, ist bisher kein wirklich innovativeres System als der Bitcoin entstanden. Nichtdestotrotz denke ich, wird die Entwicklung hier weitergehen und vielleicht in einigen Jahren ein noch besseres System aus dem Boden gestampft.

U.a. sei hierbei der Energiebedarf zu nennen, den man sicherlich noch optimieren könnte.  

02.04.13 10:32

24619 Postings, 7086 Tage Tony FordChartcheck...

http://bitcoincharts.com/charts/...D#igWeeklyztgSzm1g10zm2g25zvzcvzps

Sehr interessant ist wiedermal der Gleichlauf von Handelsvolumina in Dollar und dem Dollarumtauschkurs.

Betrachten wir den Wochenstart und das hohe Handelsvolumina, so sind angesichts dieser Korrelation bis Ende der Woche Kurse in Höhe um die 120 bis 140$ zu erwarten.
U.a. sei zu erwähnen, liegt allein das gestrige Handelsvolumen drei mal so hoch wie das Wochenhandelsvolumen Anfang des Jahres und in etwa fast so hoch wie das Handelsvolumen der gigantischen Rally in 2011, welche mittlerweile wie eine Randerscheinung im Chart aussieht.

Wie stehen quasi vor einer völligen Neubewertung wie man sie auch im Aktienmarkt bei Aktien wie Apple oder Monster Beverage gesehen hat. Von einer Blasenbildung halte ich da nicht viel, denn bei den genannten Aktien hält sich eine Blasenbildung in Grenzen, denn solange die Nachfrage entsprechend weiter steigt und eine weiter steigende Nachfrage zu erwarten ist, ist auch keine Blasenbildung in Sicht.

Bei einer Bewertung von etwas mehr als 1mrd.$ fängt es für Fonds und institutionellen Anlegern erst an interessant zu werden und bis dato scheiterten Anlagen in Bitcoinfonds und Derivate vor allem an der Marktenge.
Jene Marktenge wird verbreitert und demzufolge wird auch ein Anlegermarkt, Investorenmarkt entstehen, in denen dann die großen Adressen investieren können, welche bis dato keine realistische Chance zum Einstieg hatten.

Jeder Rückschlag wird letztendlich von so manchem Großen zum Einstieg genutzt werden, denn auch die Großen werden letztendlich wissen, dass das Ende der Fahnenstange noch längst nicht erreicht ist.  

02.04.13 17:21
1

24619 Postings, 7086 Tage Tony FordThreadperformance +600%

es geht immer immer weiter, ich erwarte noch diese Woche eine Threadperformancesteigerung auf +800% ;-)  

02.04.13 17:30
1

49391 Postings, 3616 Tage boersalinoGeldschöpfungswettlauf mit Fed. BoJ und EZB ?

Das ist jetzt nur ne provokante These - nix für ungut!  

02.04.13 17:35
2

24619 Postings, 7086 Tage Tony Fordmeine These...

ist es eher, dass man im Bitcoin eine neue interessante Anlageklasse gefunden hat, da weder Aktien, noch Rohstoffe, noch EMs in den letzten 12 Monaten Performance versprachen.

U.a. würde dies auch die anziehenden Preise bei anderen cryptischen Tauschwerten wie Litecoin, Namecoin, usw. erklären.

Da trotz der Vervielfachung der letzten Wochen und Monate der Marktwert weiterhin gering ist, ist halt immer noch sehr viel Potenzial drin, wenn Anlegerkapital in Milliardenhöhe in den Bitcoin strömen will.  

02.04.13 20:26
1

24619 Postings, 7086 Tage Tony FordThreadperformance +660%

es geht immer weiter, ich sag doch, dieser Hype wird ein Monsterhype werden, welchen man seit dem Internethype 2000 nicht mehr erlebt hat.

Nach wir vor sind locker weitere 1000% drin, wenngleich auch nicht von Jetzt auf Gleich.  

02.04.13 20:28

30642 Postings, 4984 Tage Kroniosvermutlich wird sogar der facebook

hype übertroffen...

schade dass ich grad kein fünfer über hab... geht ja bei Pennies..  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

02.04.13 20:29

30642 Postings, 4984 Tage KroniosUnd bitte:

"Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen. "

lt #1  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

02.04.13 22:09

24619 Postings, 7086 Tage Tony Ford@Kronius...

Löschung auf Wunsch des Verfassers ;-)

Drum geht hier die Post ab! ;-)  

02.04.13 22:11

30642 Postings, 4984 Tage KroniosTony: lach.. na.. dann stell ma nen Chart rein

Bilder... sagen mehr als Worte...  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

02.04.13 22:20

30642 Postings, 4984 Tage Kronioslach.. ich muss das machen...

-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer
Angehängte Grafik:
bitcoin.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
bitcoin.jpg

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 3970   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Siemens Energy AGENER6Y
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Siemens AG723610
Amazon906866
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Lufthansa AG823212