finanzen.net

Bayer schießt nach oben!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.08.01 12:31
eröffnet am: 13.08.01 11:37 von: everhope Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 13.08.01 12:31 von: everhope Leser gesamt: 1062
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

13.08.01 11:37

821 Postings, 6948 Tage everhopeBayer schießt nach oben!

nach Pressekonferenz:

Kursanstieg von 35,05? auf 37,50?

finanztreff.de

WDH: Bayer-Chef: Lipobay-Rückruf keine existenzielle Gefahr für Bayer  
 
LEVERKUSEN (dpa-AFX) - Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer AG kann noch nicht absehen, ob der Wirkstoff des Cholesterin-senkenden Mittels Lipobay/Baycol wieder vermarktet werden kann. Dies sagte Vorstandschef Manfred Schneider am Montag in Leverkusen. Bislang seien weltweit 52 Todesfälle mit dem Medikament in Verbindung gebracht worden, das in der vergangenen Woche zurückgerufen wurde.

Trotz der "weitreichenden wirtschaftlichen Folgen" des Vermarktungsstopps zeigte sich Schneider jedoch zuversichtlich. Bayer wanke nicht. Es bestehe "keine existenzielle Gefahr", betonte Schneider. Jetzt zeige sich die Stärke der Vier-Säulen-Strategie, auch wenn zurzeit nur zwei Säulen stabile Ergebnistendenzen aufwiesen.

Für die mittelfristige Entwicklung zeigte sich Schneider optimistisch. Bayer habe derzeit 42 Produkte in der Pipeline, davon seien 18 in der klinischen Prüfung. Sie könnten den Ausfall durch Lipobay allerdings "nicht kompensieren".

Bei all den bisher angestellten Überlegungen seien die wirtschaftlichen Auswirkungen des Rückrufs für den Konzern noch nicht berücksichtigt. Die Pharmastrategie werde "grundlegend überprüft", betonte Schneider. Ob und gegebenenfalls welche Auswirkungen das auf die Vier-Säulen-Strategie und insbesondere auf den Stellenwert der Pharma- und Gesundheits-Säule habe, bleibe abzuwarten. Welche Strategie jetzt eingeschlagen werde, solle jetzt untersucht und so rasch wie möglich beantwortet werden, sagte Schneider.

Im Hinblick auf die Produktionsprobleme mit dem Blutgerinnungsmittel Cogenate zeigte sich Schneider zuversichtlich, dass die Probleme Anfang nächsten Jahres gelöst sein werden. Das Präparat stehe selbst nicht in Frage, betonte Schneider./jh/rw/ms


13.08. - 10:48 Uhr Finanztreff

Das Schlimmste beim Kurs ist vorüber? Eure Meinung?
 

13.08.01 11:41

627 Postings, 6710 Tage PRÜFERIch

wäre vorerst noch vorsichtig Kollege!
Wenn die die ersten Zahlen herausbringen, könnte ein weiterer Kursrutsch anstehen.  

13.08.01 12:31

821 Postings, 6948 Tage everhopeGerüchte um Verkauf der Pharma-Sparte

AKTIE IM FOKUS: Gerüchte um Verkauf der Pharma-Sparte stimulieren Bayer-Titel  
 

FRANKFURT (dpa-AFX) - Bayer haben am Montagvormittag zu den stärksten Titeln im DAX gezählt. Bis 12.00 Uhr gewann das Papier 1,58 Prozent auf 36,64 Euro. Gleichzeitig stieg der Deutsche Aktienindex 0,63 Prozent auf 5.467,83 Punkte.

"Offenbar wird der Titel durch das Gerücht um einen Verkauf der Pharma-Sparte beflügelt", sagte ein Händler. Das Unternehmen habe auf der Pressekonferenz vom heutigen Montag bestätigt, dass es bereits zwei Interessenten für Kooperationen gebe. "Das sorgt für Kursfantasie." Ein weiterer Grund dürfte der angekündigte Abbau von 4.000 Stellen sein. Normalerweise aber müssten Bayer laut Händler schlechter stehen. "Die drohenden Regressforderung in den USA wegen Lipobay sollten eigentlich das Papier belasten", sagte er.

 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
BASFBASF11
Allianz840400
CommerzbankCBK100