Adler Modemärkte

Seite 36 von 36
neuester Beitrag: 23.02.21 19:06
eröffnet am: 10.06.11 09:30 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 890
neuester Beitrag: 23.02.21 19:06 von: debb Leser gesamt: 178858
davon Heute: 91
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 |
 

13.01.21 13:23

101459 Postings, 7653 Tage KatjuschaWieso sollte jemand mehr als 50 Cents pro Aktie

bieten?
-----------
the harder we fight the higher the wall

13.01.21 13:23

698 Postings, 3677 Tage tanzvogelmal schauen...

... wann die Bombe dazu platzt!

Ich meine, dass es in 14 Tagen soweit ist  

13.01.21 13:28

2576 Postings, 1959 Tage Viking@Tanzvogel

Freefloat 42%

https://www.finanzen.net/unternehmensprofil/adler

Welche Italiener meinst Du?

Aber klar, hier kann alles passieren, ich will Dir Dein "Invest" nicht schlecht reden.
Ich wäre nur sehr sehr vorsichtig.

Evtl. geh ich auch mal kurz rein, aber sicher nicht zum aktuellen Kurs.  

13.01.21 13:32

698 Postings, 3677 Tage tanzvogel@ Katjuscha, ganz einfach

weil die Adler vor dem ganzen Corona Mist in

2019 ein EBITDA  mit ? 70,3 Mio hatte  !!!!

So, ich melde mich erst wieder hier wenn die Würfel für die Adler geallen sind oder
die 1,65 ? errecht sind.

Bis dahin bleibt bitte alle gesund ...
die Adler wird uns dabei gewaltig unterstützen  

13.01.21 14:37
3

101459 Postings, 7653 Tage Katjuschatanzvogel, das Ebitda ist nach den neuen IFRS-

Regeln nicht mehr genauso zu werten wie davor. Das Ebitda lag in den Jahren vor 2019 immer bei 20-30 Mio ?, und ist 2019 nur wegen IFRS so stark gestiegen, das Ebit ist aber kaum mitgestiegen. Teilweise gehts im Finanzergebnis auch wieder weg, was im Ebitda zugefügt wird.

Der Überschuss lag daher auch 2019 nur bei 5 Mio ?, und das obwohl man seit Jahren ständig Kosten senkst. Man kommt einfach aufgrund der übergeordneten Lage des Modemarkts auf keinen Grünen Zweig. Diese Entwicklung hätte auch ohne Corona in 2020 angehalten. Ich gehe schwer davon aus, dass man auch ohne Corona wieder nur um den Nullpunkt beim Überschuss herumgewirtschaftet hätte, bei dem Damoklesschwert Leasingverbindlichkeiten, die nun wohl mit dem zweiten Corona-Lockdown ausgerechnet in der normalerweise umsatzsstärksten Zeit von Adler zum Verhängnis wurden. Analaysten erwarten um die 50 Mio Verlust in 2020, und ob das in 2021 viel beseer wird, ist schwer zu sagen. Wenn dann die Liquidität ausgeht (wie nun im Januar wohl geschehen) und sich keine Bank mehr bereit erklärt in eine sterbende Branche zu investieren, muss eben Insolvenz ausgerufen werden.

Es gibt sicherlich Möglichkeiten, Adler zu retten. Vor allem für die Mitarbeiter hoffe ich das. Aber ob der Aktionär davon noch profitiert? Wenn dann würde wohl ein externer Investor versuchen, die verbliebenen Werte auszuschlachten. Nur wie groß sind die denn? In der Bilanz ist der mit Abstand größte Posten Nutzungsrechte. hmmm ... na ja, ich hoffe, dass es gut geht, aber investieren würde ich hier nicht. Wenn dann kann man mal kurz auf Trades setzen, aber ist ja in so einer Phase immer schwer zu sagen, wo man da ansetzt. So ein Kurs kann auch schnell an einem Tag 40-50% verlieren, ohne das man das timen könnte.
-----------
the harder we fight the higher the wall

21.01.21 13:54

698 Postings, 3677 Tage tanzvogelDer Freistaat Bayern hilft bestimmt der Adler AG .

... Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger begrüßt die schnelle Abwicklung der Bundeshilfe in Bayern.

Mal schauen wieviele Mio. Euros die Adler erhalten wird  

01.02.21 15:58

698 Postings, 3677 Tage tanzvogelLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.02.21 13:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

01.02.21 16:18

2 Postings, 24 Tage walgrands@TANZVOGEL

Kannst du mir sagen welche Vögel das zwitschern? Würde mich echt interessieren!  

01.02.21 16:53
1

101459 Postings, 7653 Tage Katjuschadas weiß er doch selbst nicht

-----------
the harder we fight the higher the wall

02.02.21 13:14

908 Postings, 5944 Tage CK2004Ausstieg

Der Aktienkurs der letzten 10-15 Tage dürfte vor allem durch den Abbau des Akltienpaketes von
Hauck & Aufhäuser Fund Services S.A. Registrierter Sitz, Staat: Munsbach, Luxemburg von über 5 % auf unter 3 %  unter Druck gewesen sein. (Rest rund 500.000 Aktien) . Solange Hauck & Aufhäuser weiter Aktien abgeben, wird der Kurs nicht steigen.  Die heute über Stuttgart (9:10 Uhr) verkauften 110.000 Aktien sind dafür ein Indiz. Es wird wohl noch eine paar Tage länger dauern, bis der Kurs "Luft" hat.

https://www.ariva.de/news/...modemaerkte-ag-veroeffentlichung-9111894  

02.02.21 19:59

30 Postings, 188 Tage FixmagieStruktur

Wie ist denn die Struktur dieser Modemärkte. Mit Struktur meine ich, wie z.B. Aldi oder Lidl hat eigene kleine freistehende Gebäude oft. Bei "meinem" Adler hier , ist der über einem Supermarkt. Ach ein freistehendes Gebäude. Zweistöckig und groß. Gerade wurde der Supermakrt von Real zu Kaufland geändert. Wenn jetzt der Adler im 1. Stock zu machen würde, wäre das ganze Gebäude nur noch zur Hälfte voll. Ich finde das interessant. Vielleicht wäre das auch im Interesse von Kaufland (Schwarz, Lidl) das der Laden weiterläuft ?  

12.02.21 18:10

169 Postings, 525 Tage jannis83Jetzt geht es kontinuierlich

Richtung Süden  

22.02.21 18:13

50 Postings, 408 Tage debbWarum so pessimistisch ?

Vielleicht gibt es auch für Adler Moden Staatsgeld. Sind ja genauso betroffen wie andere Händler.
Galeria Karstadt bekommt auch Geld.
Die Aktienzahl ist mit 18,5 Mio sehr gering, dazu gebt es einen Hauptaktionär, der mehr als 50 % hat.
Insgesamt ca. 70 % detr Aktien in festen Händen, d.h. nur 5,5 Mio Aktien im freien Handel.
Der Markt ist sehr gering. Ich habe 2 Käufe getätigt, klappte mit 1500 St gut.
Gibt es noch weitere Aktionäre, die mit dabei sind ?  

23.02.21 09:04

2 Postings, 24 Tage walgrandsHabe mich auch eingedeckt

bin der Meinung das Staatshilfen genehmigt werden und ein neuer Investor in den Startlöchern steht.  

23.02.21 19:06

50 Postings, 408 Tage debbhallo walgrands

Schön, dass sich wenigstens einer gemeldet hat.
Für eine größere Kommunity leider ein bisschen zu wenig.
Warten wir also ab, was weiter passiert.
Ich befürchte, dass sich irgendwer den Laden billig unter den Nagel reißt.  

Seite: 1 | ... | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln