finanzen.net

Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 167 3695
Börse 123 1954
Talk 13 1322
Hot-Stocks 31 405
DAX 9 129

Westgrund AG

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 26.11.18 10:44
eröffnet am: 10.12.06 00:13 von: nightfly Anzahl Beiträge: 212
neuester Beitrag: 26.11.18 10:44 von: de Sade Leser gesamt: 55934
davon Heute: 9
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

10.12.06 00:13
7

56489 Postings, 6069 Tage nightflyWestgrund AG

schuldenfrei,steigt und steigt. 23,28% Streubesitz.(Stimmt das noch?)
###
ja, die Meldung ist schon älter,
aber wer hat weitergehende news??
mfg nf  


DGAP-Ad hoc: Westgrund AG  

19:00 31.08.06  

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Sonstiges

Westgrund AG: Mehrheitsgesellschafter erklärt Forderungsverzicht

Ad-hoc-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Mit Vertrag vom heutigen Tage hat die Hauptaktionärin der Gesellschaft, die
Marivag AG, Schweiz auf ihre Forderung gegen die Gesellschaft in Höhe von
EUR 6.536.000,-- einschließlich Zinsen und bestehender Forderungen aus
einem Besserungsschein verzichtet. Das gesamte Immobilienportfolio der
Gesellschaft ist damit schuldenfrei.

Die Sanierung der Gesellschaft im Zuge der geplanten strategischen
Neuausrichtung ist damit abgeschlossen.

Der Vorstand




(c)DGAP 31.08.2006
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: Westgrund AG
Albert-Schmidt-Allee 58
42897 Remscheid Deutschland
Telefon: +49 (0)2191 9999-0
Fax: +49 (0)2191 9999-12
E-mail: krienen@westgrund.de
WWW: www.westgrund.de
ISIN: DE000A0HN4T3
WKN: A0HN4T3
Indizes:
Börsen: Geregelter Markt in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin-Bremen,
Stuttgart; Open Market in Frankfurt
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

 
Angehängte Grafik:
WG1208F3720hoch.gif
WG1208F3720hoch.gif
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
186 Postings ausgeblendet.

04.05.15 16:24

31 Postings, 1924 Tage BerlinerWurstbrotNee...,

ich hab alles vorab schon über die Börse verschnackt......

Das hat sich mir alles zu lange nicht bewegt.

 

04.05.15 19:11

1971 Postings, 4437 Tage ZockermausWeisungserteilung über die Depotbank

dauert 5 bis 6 Tage. War bei Annington auch so. Ich rechne Ende der Woche damit,dass wir anfangen können.
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

05.05.15 10:38

1971 Postings, 4437 Tage Zockermausheute kam Weisungserteilung

jetzt kann getauscht werden
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

06.05.15 20:17

37 Postings, 3450 Tage Banshee_hxckann

man noch tauschen, wenn man erst heute rein ist  

06.05.15 21:06

1971 Postings, 4437 Tage Zockermaus#191

Klar, kein Problem, Zeit ist jetzt bis Ende Mai. Ich bin auch dabei.

LG Maus
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

07.05.15 07:10

1971 Postings, 4437 Tage Zockermaushier noch mal die genaue Zeit

Annahmefrist:
30. April 2015 bis 28. Mai 2015, 24:00 Uhr (MEZ)

Weitere Annahmefrist:
4. Juni 2015 bis 17. Juni 2015, 24:00 Uhr(MEZ)

http://www.adler-ag.com/adler-ag/contao-2.11.7/...e_30_April_2015.pdf
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

07.05.15 09:29

37 Postings, 3450 Tage Banshee_hxcDanke

Danke !!! 😉  

07.05.15 10:59

1971 Postings, 4437 Tage Zockermaus#194



Gerne  ;)
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

18.05.15 11:25

243 Postings, 2123 Tage Equity Investorlächerliche FFO - sehr gut

Hehe, niedrige FFO weil auch keine höheren Ertragswerte der Immobilien angesetzt wurden - dies erfolgt dann unter dem Dach von Adler und wird den Westgrundaktionären doppelt zugute kommen:
Erst durch nen guten Preis für Westgrund (grade ca. 5,54 € je Aktie) und danach durch weiteres Wertsteigerungspotenzial bei Adler.(wenn man Aktien nicht gleich verkauft)  

08.06.15 13:43

200 Postings, 6195 Tage Onkel Dagobert5Wieviel % discount gibt es bei kauf Westgrund zu..

5,86 heute anstelle von Adler Real Estate direkt zu 15,8 Euro?

 

09.06.15 09:25

58 Postings, 4041 Tage fritze007Umtausch- bzw Abfindungsangebot??

Frage an einen "Westgrundler"

Verstehe das nicht,
was hat das mit der Westgrund zu tun?

Ist das ein Vorteil?? oder Nachteil?

Kann das einer mal kurz und heftig erklären??

 

09.06.15 14:29

200 Postings, 6195 Tage Onkel Dagobert5ja, wenn du in adler Real estate tauschst, dann...

kriegst du zu den heutigen Kursen beim kauf von Westgrund-Aktien einen discount von meines erachtens ca 3 %: andere haben aber gesagt, der dicount betrüge 10 % und mehr, deshalb wollte ich das nochmal von einem Börsianer/Anleger hier bestätigen lassen, der vielleicht schon getauscht hat bzw. in der nachfrist noch tauschen möchte.

Übrigens würde ich zu einen Umtausch noch in der nachfrist bis zum 17. Juni unverbindlich raten (achtung deine Bank hat oft schon viel früher annahmeschluss für die Übernahme i.d.R. aber mindestens 2 Tage vorher), also am 15.juni (musste halt bei deiner bank nachfragen), da die Aktie aus dem Prime Standard in das Entry Standard-Börsensegment wechseln soll, es soll sogar die Börsenzulassung in Frankfurt möglicherweise widerrufen werden, so dass evtl. nur noch der freiverkehr als Börsensegment offensteht: 93,5 % der Westgrund-Aktien sind bereits angedient worden und werden in Adler Real estate getauscht

Kann jemand den discount hier mal verifizieren bzw. darlegen?
 

12.11.15 12:05

7357 Postings, 3446 Tage D2ChrisWestgrund mit sehr guten Zahlen

DGAP Zwischenmitteilung: WESTGRUND Aktiengesellschaft (deutsch)
WESTGRUND Aktiengesellschaft: Zwischenmitteilung zum Abschluss des dritten Quartals 2015

WESTGRUND Aktiengesellschaft / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG

12.11.2015 11:41Zwischenmitteilung nach § 37x WpHG, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------


Westgrund AG: Zwischenmitteilung zum Abschluss des dritten Quartals 2015

Westgrund erzielt hohes Wachstum in Umsatz und Ergebnis

 - Gesamtleistung um 82,9 Prozent auf 119,0 Mio. Euro gesteigert

 - Immobilienportfolio wächst auf 18.772 Einheiten

 - EBIT um 47,6 Prozent auf 73,7 Mio. Euro verbessert

 - FFO I mit 12,7 Mio. Euro gut siebenmal höher  

 - NAV um 24,2 Prozent auf 389,4 Mio. Euro gesteigert

Berlin, 12. November 2015: Das kräftige, wesentlich durch Akquisitionen
getragene Wachstum der Westgrund AG, Berlin, hat sich in erheblich
gestiegenen Finanz- und Ertragszahlen niedergeschlagen. Von Januar bis
einschließlich September 2015 hat das Unternehmen eine Gesamtleistung von
119,0 Mio. Euro erzielt. Das waren 82,9 Prozent mehr als im vergleichbaren
Vorjahreszeitraum (65,0 Mio. Euro). Zur Gesamtleistung gehören die
Umsatzerlöse, die Veränderung des Bestands an noch nicht abgerechneten
Leistungen und das Ergebnis aus der Bewertung der 'als Finanzinvestition
gehaltenen Immobilien'.

Die Umsatzerlöse, die überwiegend Mieterlöse enthalten, nahmen in den
ersten neun Monaten des Jahres um 171,3 Prozent auf 44,1 Mio. Euro zu
(Vergleichbarer Vorjahreszeitraum: 16,3 Mio. Euro). Der Anstieg geht im
Wesentlichen darauf zurück, dass die Westgrund AG ein deutlich größeres
Immobilienportfolio bewirtschaftete. Vermietungsstand und monatliche Miete
pro Quadratmeter lagen indes unter dem Vorjahreswert, weil die übernommenen
Portfolien - im Vergleich zum früheren Durchschnitt der Westgrund AG -
höhere Leerstände und niedrigere Monatsmieten aufweisen. Darin liegt aber
das Potential für die zukünftige Entwicklung.

Ende September 2015 bestand das Portfolio der Renditeimmobilien aus 18.772
Einheiten, zu Jahresbeginn waren es lediglich 16.104 Einheiten. Im ersten
Halbjahr wurden zunächst die noch verbliebenen Restbestände aus dem 2014
vollzogenen Erwerb des 'Berlinovo'- Portfolios übernommen. Im dritten
Quartal kamen dann die Bestände aus dem 'Ajax'- Portfolio hinzu, das
ebenfalls 2014 erworben worden war, dessen Nutzen und Lasten aber erst zur
Jahresmitte 2015 übergingen.

Das Ergebnis aus der Bewertung der als Finanzinvestition gehaltenen
Immobilien erreichte in den ersten neun Monaten des Berichtsjahres 50,0
Mio. Euro (Vergleichbarer Vorjahreszeitraum: 42,5 Mio. Euro).

EBIT und FFO I verbessert
Nach Abzug der Aufwandspositionen aus der Immobilienbewirtschaftung und der
zentralen Verwaltung ergab sich für den Zeitraum Januar bis September 2015
ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 73,7 Mio. Euro. Das
entspricht einer Steigerung gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum
von 47,6 Prozent (Vergleichbarer Vorjahreszeitraum: 49,9 Mio. Euro).

Das nach den Vorgaben der European Public Real Estate Association (EPRA)
ermittelte, im Wesentlichen um Erlöse aus Immobilienveräußerungen und
Bewertungsgewinne bereinigte operative Ergebnis 'Funds from Operations I'
(FFO I) erreichte in den ersten neun Monaten eine Summe von 12,7 Mio. Euro
und lag damit gut siebenmal höher als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum
(1,7 Mio. Euro). Je Aktie ergibt sich daraus ein Wert von 0,17 Euro (Januar
bis September 2014: 0,06 Euro).

NAV gesteigert
Die Zuwächse im Portfolio schlagen sich im Net Asset Value (NAV) nieder,
der Kennzahl zur Einschätzung des Unternehmenswerts, die ebenfalls nach
Empfehlungen der EPRA berechnet wird. Der NAV erreichte am 30. September
des laufenden Geschäftsjahres 389,4 Mio. Euro. Das entspricht einem Zuwachs
gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert von 24,2 Prozent (313,5 Mio.
Euro). Je Aktie konnte der NAV auf 4,93 Euro gesteigert werden (Vorjahr
4,24 Euro).

Mitte des Jahres 2015 hat die ADLER Real Estate AG 94,9 Prozent der
Westgrund-Aktien übernommen. Seitdem ist die Westgrund AG Teil des ADLER
Konzerns. Der IFRS-Konzernquartalsabschluss der Westgrund AG wird
vollständig im IFRS-Konzernquartalsabschluss der ADLER Real Estate AG
konsolidiert.

Kennzahlen zu den ersten neun Monaten 2015

^

                                         9M/2015   9M/2014   Veränderung
Gewinn- und Verlustrechnung

Gesamtleistung (Mio. EUR)                 119,0     65,0      82,9 %
davon Umsatzerlöse                        44,1      16,3      171,3 %
davon Marktbewertung Renditeimmobilien    50,0      42,5      17,6 %
EBIT (Mio. EUR)                           73,7      49,9      47,6 %

Funds from Operations I (Mio. EUR)        12,7      1,7       630,5 %
FFO I /Aktie (unverwässert) (EUR)         0,17      0,06      183,3 %

Bilanz                                    30.9.15   31.12.14

Als Finanzinvestition gehaltene           864,3     712,0     21,4 %
Immobilien (Mio.EUR)

Eigenkapital (Mio.EUR)                    332,3     287,6     15,6 %
Eigenkapitalquote (%)                     35,6      35,5      0,1 PP
Langfristiges Fremdkapital (Mio.EUR)      535,0     456,4     17,2 %

Bilanzsumme (Mio.EUR)                     934,0     809,4     15,4 %

Net Asset Value  (Mio.EUR)                389,4     313,5     24,2 %
NAV/Aktie (unverwässert) (EUR)            4,93      4,24      16,3 %

Portfolio                                 30.9.15   31.12.14

Insgesamt (Einheiten)                     18.772    17.378    1.394
Renditeimmobilien (Einheiten)             18.772    16.104    2.668
davon Wohneinheiten                       18.482    15.874    2.608
davon Gewerbeeinheiten                    290       230       60


°

Pressekontakt:
Dr. Rolf-Dieter Grass
E-Mail: grass@westgrund.de
Telefon:+49 30 2000 91429
Fax: +49 30 6396192 28



12.11.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  WESTGRUND Aktiengesellschaft
             Joachimsthaler Strasse 34
             10719 Berlin
             Deutschland
Internet:     www.westgrund.de

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

--------------------------------------------------

 

14.03.16 17:42

78 Postings, 1665 Tage bondfoxWESTGRUND mit sehr guten Zahlen

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...er-gewachsen/?newsID=929393

FFO I in 2015 = 19,2 Mio. EUR

Q1/2015 = 3,1 Mio. EUR
Q2/2015 = 4,1 Mio. EUR (7,2 Mio. EUR - 3,1 Mio. EUR)
Q3/2015 = 5,5 Mio. EUR (12,7 Mio. EUR - 7,2 Mio. EUR)
Q4/2015 = 6,5 Mio. EUR (19,2 Mio. EUR - 12,7 Mio. EUR)  

10.08.16 10:12
1

78 Postings, 1665 Tage bondfoxWESTGRUND mit sehr guten Zahlen

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...gesellschaft/?newsID=954751

FFO I in H1/2016 = 13,9 Mio. EUR

Q1/2016 = 6,6 Mio. EUR (steht im Q1-Bericht)
Q2/2016 = 7,3 Mio. EUR (13,9 Mio. EUR - 6,6 Mio. EUR)  

10.11.16 12:41

78 Postings, 1665 Tage bondfoxWESTGRUND mit sehr guten Zahlen Q3/2016

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...-erfolgskurs/?newsID=971487

FFO I in den ersten 9 Monaten = 22,6 Mio. EUR

Q1/2016 = 6,6 Mio. EUR
Q2/2016 = 7,3 Mio. EUR (13,9 Mio. EUR - 6,6 Mio. EUR)
Q3/2016 = 8,7 Mio. EUR (22,6 Mio. EUR - 13,9 Mio. EUR)  

10.11.16 21:20

159 Postings, 1592 Tage William WallaceSehr interessant

Was Westgrund für Zahlen und Informationem liefert!
Verfolge den Verlauf nun Seit ein paar Wochen von der Seitenlinie und denke, dass es an der Zeit ist "Long" zu gehen bevor es zu teuer wird.
Wünsche allen viel investieren Erfolg!  

22.03.17 14:53

706 Postings, 6366 Tage de SadeSequezze Out Aktie mit NAV von 6,90?

...meiner Meinung kommt hier die Abfindung von 10? je Aktie

GrußdeSade

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::­::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

WESTGRUND Aktiengesellschaft: Abschluss für das Geschäftsjahr 2016
Mittwoch, 22.03.2017 14:05

   
 
DGAP-News: WESTGRUND Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Jahresergebnis WESTGRUND Aktiengesellschaft: Abschluss für das Geschäftsjahr 2016 22.03.2017 / 14:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Westgrund AG: Abschluss für das Geschäftsjahr 2016 Erfolgreich auch im ADLER Konzernverbund

- 2016 Leistungs- und Finanzdaten verbessert

- Umsatzerlöse um 11,9 Prozent gesteigert

- Funds from Operations (FFO) um 24,9 Prozent gewachsen

- Unternehmenswert (NAV) um fast ein Drittel gesteigert

Berlin, 22. März 2017: Die Westgrund AG hat das Jahr 2016, das erste volle Geschäftsjahr im ADLER Konzernverbund, erfolgreich abgeschlossen. "Unser Portfolio ist zwar nicht weitergewachsen, aber Leistungs- und Finanzdaten haben sich allesamt verbessert", so Arndt Krienen, Vorstand der Westgrund AG. "Außerdem haben wir unsere finanzielle Stabilität weiter erhöht, weil wir den LTV weiter absenken und die Eigenkapitalquote weiter anheben konnten. Nicht zuletzt hat sich der Unternehmenswert 2016 um mehr als ein Viertel weiter erhöht. Davon profitiert natürlich unsere Muttergesellschaft, die ADLER Real Estate AG am meisten." Immobilienbestand nahezu unverändert Am Ende des Geschäftsjahres 2016 standen insgesamt 18.696 Wohn- und Gewerbeeinheiten unter der Position "als Finanzinvestition gehaltene Immobilien" in der Bilanz der Westgrund AG - ein Minus von 0,4 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitpunkt, als dieser Bestand sich aus 18.769 Einheiten zusammensetzte. Diese geringfügige Veränderung hat sich im Zuge der Verkaufsbemühungen sogenannter "non-core" Immobilien ergeben.

Umsatzerlöse um 11,9 Prozent gesteigert Die Umsatzerlöse, die weitgehend mit den Mieterlösen identisch sind, nahmen um 9,5 Millionen Euro oder 11,9 Prozent auf 90,1 Millionen Euro zu (Vorjahr 80,5 Millionen Euro). Dieser Zuwachs hängt überwiegend damit zusammen, dass ein im September 2015 erworbenes Immobilienportfolio mit insgesamt 2.781 Wohn- und Gewerbeeinheiten 2015 nur zeitanteilig, 2016 aber über das gesamte Jahr hin zum Umsatz beitrug. Die Mieteinnahmen hätten aber auch ohne zusätzliche Wohnungen leicht zugenommen, weil im vorhandenen Portfolio der Vermietungsstand um 0,3 Prozentpunkte auf 90,3 Prozent anstieg und die durchschnittliche Miete je Quadratmeter um 1,3 Prozent auf durchschnittlich Euro 4,87/qm/Monat angehoben werden konnte.

Aus der Marktbewertung der Renditeimmobilien, der zweiten wesentlichen Komponente der Gesamtleistung, resultierten 2016 Erträge in Höhe von 106,9 Millionen Euro. Das waren 48,5 Prozent mehr als im Vorjahr (72,0 Millionen Euro). Hierin spiegeln sich insbesondere eine Marktentwicklung, die von steigenden Preisen und damit auch höheren Faktoren (Verhältnis Kaufpreis zu Jahres-Nettokaltmiete) für Wohnimmobilien gekennzeichnet war.

Die Gesamtleistung nahm um 20,7 Prozent auf 204,4 Millionen Euro zu (Vorjahr 169,4 Millionen Euro). Ergebnisse deutlich verbessert Nach Berücksichtigung aller operativen Aufwandspositionen ergab sich 2016 ein Betriebsergebnis in Höhe von 141,4 Millionen Euro. Das waren 35,1 Millionen Euro oder 33,1 Prozent mehr als im Vorjahr (106,2 Millionen Euro).

Deutlich verbessert hat sich auch das Zinsergebnis. Es fiel mit minus 13,1 Millionen niedriger aus als im Vorjahr (minus 14,2 Millionen Euro), unter anderem, weil die laufenden Tilgungen dazu beitragen, dass die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten abnehmen. Der durchschnittliche Zinssatz, den der WESTGRUND-Konzern für seine Fremdfinanzierung leistet, machte im Berichtsjahr 2,4 Prozent aus (Vorjahr 2,3 Prozent).

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) fiel mit 130,5 Millionen Euro deutlich besser aus als im Vorjahr (91,3 Millionen Euro). Das Konzern-Jahresergebnis hat sich von 75,0 Millionen Euro im Vorjahr auf 107,6 Millionen Euro im Berichtsjahr erhöht.

FFO I um 24,9 Prozent gewachsen Die WESTGRUND AG hat 2016 Funds from Operations I in Höhe von 24,0 Millionen Euro erzielt. Das waren 4,8 Millionen Euro oder 24,9 Prozent mehr als im Vorjahr (19,2 Millionen Euro). Entsprechend veränderte sich auch der FFO I/Aktie - von 0,25 Euro auf 0,30 Euro auf Basis der zum Jahresende ausgegebenen Aktienanzahl. Da in 2016 keine wesentlichen Wandelschuldverschreibungen mehr ausstanden, gilt dieser Wert für 2016 sowohl auf verwässerter als auch auf unverwässerter Basis.

Unternehmenswert (NAV) um fast ein Drittel gesteigert Die Aktivseite der Konzern-Bilanz der WESTGRUND AG wird wesentlich durch die als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien bestimmt. Sie stellen die wesentliche Position des langfristigen Vermögens dar und machten 2016 mit 1.001,1 Millionen Euro 91,2 Prozent der Bilanzsumme aus (Vorjahr 888,1 Millionen Euro). Die Zuwächse in den Marktbewertungen der Renditeimmobilien haben auch den Net Asset Value nach Maßgabe der EPRA-Berechnung steigen lassen. Diese für die Einschätzung des Unternehmenswertes der WESTGRUND AG maßgebliche Kennziffer belief sich zum 31. Dezember 2016 auf 548,9 Millionen Euro, 31,1 Prozent mehr als im Vorjahr (418,7 Millionen Euro). Je Aktie ergab sich daraus ein Wert von 6,90 Euro (Vorjahr 5,27 Euro je Aktie). Dieser Wert gilt auf verwässerter wie auf unverwässerter Basis.

Finanzierungsstruktur (LTV) verbessert Die Westgrund AG hat auch 2015 ihre konservative Finanzierungsstruktur beibehalten. Da neue Immobilien nicht erworben wurden, wurden auch keine neuen Verbindlichkeiten aufgenommen. Die Solidität in der Finanzierungsstruktur spiegelt sich in der weiteren Abnahme des Loan-to-Value (LTV) wieder, der 2016 mit 44,7 Prozent um 8,2 Prozentpunkte unter dem vergleichbaren Wert des Vorjahres (52,9 Prozent) lag.

Der vollständige Jahresabschluss steht auf der Internetseite der Westgrund AG zur Verfügung. Da die Westgrund AG seit Juni 2015 mehrheitlich zur ADLER Real Estate AG gehört, gehen die hier veröffentlichten Zahlen auch in vollem Umfang in den ADLER Konzernabschluss ein.

Kennzahlen

2016 2015 Veränd. in %
Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung
Gesamtleistung (Mio. EUR) 204,4 169,4 20,7
davon Umsatzerlöse (Mio. EUR) 90,1 80,5 11,9
davon Marktbewertung Renditeimmobilien (Mio. EUR) 106,9 72,0 48,5
Betriebsergebnis (Mio. EUR) 141,4 106,2 33,1
EBT (Mio. EUR) 130,2 91,3 42,9
Konzern-Jahresergebnis (Mio. EUR) 107,6 75,0 43,4

Funds from Operations I (Mio. EUR) 24,0 19,2 24,9
Funds from Operations II (Mio. EUR) 24,1 22,1 9,2
FFO I/Aktie (unverwässert) (EUR) 0,30 0,25 20,0

Konzern-Bilanz (zum 31.12.)
    Aktiva§
Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien (Mio.EUR) 1.001,1 888,1 12,7

   Passiva§
Eigenkapital (Mio. EUR) 499,6 379,6 31,6
Eigenkapitalquote (%) 45,5 40,0 5,5 PP
Langfristiges Fremdkapital (Mio. EUR) 534,0 518,0 3,1
Bilanzsumme (Mio. EUR) 1.097,2 950,0 15,5

Net Asset Value (NAV) (Mio. EUR) 548,9 418,7 31,0
NAV/Aktie (unverwässert) (EUR) 6,90 5,27 30,1
       LTV      44,7      52,9§-8,2 PP

Portfolio (als Finanzinvestition gehaltene Immobilien zum 31.12.)
Zahl der Einheiten 18.696 18.769 -0,4
davon Wohneinheiten 18.411 18.478 -0,4
davon Gewerbeeinheiten 285 291 -2,1


Kontakt: Dr. Rolf-Dieter Grass Leiter Unternehmenskommunikation Telefon:+49 30 2000 914 29 Mail: grass@westgrund.de
22.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

  Sprache:   Deutsch          §
Unternehmen:§WESTGRUND Aktiengesellschaft
Joachimsthaler Strasse 34
10719 Berlin
Deutschland
  Telefon:§+49 30 2000 914 20
      Fax:§+49 30 639 619 228
   E-Mail:krienen@westgrund.de          §
 Internet:§www.westgrund.de
     ISIN:§DE000A0HN4T3, DE000A14KCW5
      WKN:§A0HN4T, A14KCW
   Börsen:§Regulierter Markt in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
556955  22.03.2017  

10.08.17 10:16

706 Postings, 6366 Tage de SadeNAV 7,25? zum 30.06.17

WESTGRUND Aktiengesellschaft: Wirtschaftliche Leistung erneut gesteigert
Donnerstag, 10.08.2017 10:05

   
 
DGAP-News: WESTGRUND Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis WESTGRUND Aktiengesellschaft: Wirtschaftliche Leistung erneut gesteigert 10.08.2017 / 10:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Westgrund AG: Zwischenmitteilung zum Abschluss des ersten Halbjahres 2017

Wirtschaftliche Leistung erneut gesteigert

- Gesamtleistung um 7,4 Prozent auf 69,9 Mio. Euro gesteigert

- EBIT um 15,0 Prozent auf 39,2 Mio. Euro verbessert

- FFO I um 5,8 Prozent auf 14,7 Mio. Euro gestiegen

- NAV um 5,1 Prozent auf 576,6 Mio. Euro erhöht

Berlin, 10. August 2017: Die Westgrund AG, Berlin, hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 Gesamtleistung, Ergebnis und Unternehmenswert weiter verbessert. Die Gesamtleistung lag mit 69,9 Mio. Euro um 7,4 Prozent höher als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum (1. Halbjahr 2016: 65,1 Mio. Euro). Zur Gesamtleistung gehören die Umsatzerlöse, die Veränderung des Bestands an noch nicht abgerechneten Leistungen und das Ergebnis aus der Bewertung der "als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien".

Die Umsatzerlöse, die wesentlich von den Mieterlösen geprägt werden, erreichten 33,7 Millionen Euro und lagen damit um 1,2 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert (33,3 Millionen Euro). Dieser Zuwachs geht im Wesentlichen darauf zurück, dass sich die operativen Kennzahlen verbessert haben. Insgesamt lagen die Nettokaltmieten je Quadratmeter zur Jahresmitte 2017 bei 4,92 Euro und damit 9 Eurocent höher als vor Jahresfrist. Zudem waren am Ende des Berichtszeitraums mehr Wohnungen vermietet als ein Jahr zuvor. Die Vermietungsquote lag Mitte des Jahres 2017 bei 90,2 Prozent und damit um 0,2 Prozentpunkte höher als zum vergleichbaren Vorjahreszeitpunkt.

Die Veränderung des Bestands an noch nicht abgerechneten Leistungen trug mit 16,2 Mio. Euro etwas weniger zur Gesamtleistung bei als im Vorjahr (1. Halbjahr 2016: 18,0 Mio. Euro), während die Bewertung der als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien einen - nicht zahlungswirksamen - Beitrag in Höhe von 20,1 Mio. lieferte. Das entspricht einer Wertsteigerung der als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien von 12,8 Prozent im Verlauf der letzten 12 Monate und von 1,9 Prozent in den letzten 6 Monaten. Diese Wertsteigerung resultiert im Wesentlichen aus positiven Marktveränderungen.

EBIT und FFO I verbessert

Nach Abzug der Aufwandspositionen aus der Immobilienbewirtschaftung und der zentralen Verwaltung ergab sich für den Zeitraum Januar bis Juni 2017 ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 39,2 Mio. Euro. Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum von 15,0 Prozent (1. Halbjahr 2016: 34,1 Mio. Euro).

Das nach den Vorgaben der European Public Real Estate Association (EPRA) ermittelte, im Wesentlichen um Erlöse aus Immobilienveräußerungen und Bewertungsgewinne bereinigte operative Ergebnis "Funds from Operations I" (FFO I) erreichte in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 14,7 Mio. Euro und lag damit um 5,8 Prozent höher als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum (13,9 Mio. Euro). Je Aktie ergibt sich daraus sowohl auf unverwässerter als auch auf verwässerter Basis ein Wert von 0,18 Euro (1. Halbjahr 2016 unverwässert und verwässert: 0,17 Euro).



NAV gesteigert Der Wertzuwachs im Portfolio schlägt sich positiv im Net Asset Value (NAV) nieder, der Kennzahl zur Einschätzung des Unternehmenswerts, die ebenfalls nach Empfehlungen der EPRA berechnet wird. Der NAV erreichte am 30. Juni des laufenden Geschäftsjahres 576,6 Mio. Euro. Das entspricht einem Zuwachs im ersten Halbjahr 2017 von 5,1 Prozent (31. Dezember 2016: 548,9 Mio. Euro). Je Aktie konnte der NAV auf 7,25 Euro gesteigert werden (31. Dezember 2016: 6,90 Euro).

Seit die ADLER Real Estate AG Mitte 2015 die Mehrheit der Westgrund-Aktien übernommen hat, ist die Westgrund AG Teil des ADLER Konzerns. Der IFRS-Konzernhalbjahresabschluss der Westgrund AG wird daher vollständig im IFRS-Konzernhalbjahressabschluss der ADLER Real Estate AG konsolidiert.

Kennzahlen zum ersten Halbjahr 2017

H1/2017 H1/2016 Veränderung
Gewinn- und Verlustrechnung
Gesamtleistung (Mio. EUR) 69,9 65,1 7,4 %
davon Umsatzerlöse 33,7 33,3 1,2 %
davon Bestandsveränderung 16,2 18,0 -10,0%
davon Marktbewertung Renditeimmobilien 20,1 13,9 44,6 %
EBIT (Mio. EUR) 39,2 34,1 15,0 %

Funds from Operations I (Mio. EUR) 14,7 13,9 5,8 %
FFO I /Aktie (unverwässert) (EUR) 0,18 0,17 5,9 %

    Bilanz30.06.201731.12.2016          §
Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien (Mio.EUR) 1.019,9 1.001,1 1,9 %

Eigenkapital (Mio.EUR) 528,2 499,6 5,7 %
Eigenkapitalquote (%) 46,7 45,5 1,2 PP
Langfristiges Fremdkapital (Mio.EUR) 526,2 534,0 -1,5 %

Bilanzsumme (Mio.EUR) 1.131,1 1.097,2 3,1 %

Net Asset Value (Mio.EUR) 576,6 548,9 5,1 %
NAV/Aktie (unverwässert) (EUR) 7,25 6,90 5,1 %

 Portfolio30.06.201730.06.2016          §
Renditeimmobilien (Einheiten) 18.600 18.762 -162
- davon Wohneinheiten 18.347 18.470 -123
- davon Gewerbeeinheiten 253 292 -39
Vermietungsstand (Wohneinheiten) (%) 90,2 90,0 0,2 PP
Ø Istmiete/M/qm (EUR) (Wohneinheiten) 4,92 4,83 1,7 %
Kontakt: E-Mail: info@westgrund.de

Telefon:+49 30 2000 9140 Fax: +49 30 6396192 28


10.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

  Sprache:   Deutsch          §
Unternehmen:§WESTGRUND Aktiengesellschaft
Joachimsthaler Strasse 34
10719 Berlin
Deutschland
  Telefon:§+49 30 2000 914 20
      Fax:§+49 30 639 619 228
   E-Mail:krienen@westgrund.de          §
 Internet:§www.westgrund.de
     ISIN:§DE000A0HN4T3, DE000A14KCW5
      WKN:§A0HN4T, A14KCW
   Börsen:§Regulierter Markt in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt  

10.11.17 10:59

706 Postings, 6366 Tage de SadeNAV 7,33 zum 30.09.17

WESTGRUND Aktiengesellschaft: FFO und NAV nehmen weiter zu
Freitag, 10.11.2017 10:45

   

DGAP-News: WESTGRUND Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen WESTGRUND Aktiengesellschaft: FFO und NAV nehmen weiter zu 10.11.2017 / 10:40 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



Westgrund AG: Zwischenmitteilung zum Abschluss des dritten Quartals 2017

FFO und NAV nehmen weiter zu

- FFO I um 2,2 Prozent auf 23,2 Mio. Euro gestiegen

- NAV um 13,3 Prozent auf 583,2 Mio. Euro erhöht

- Gesamtleistung sinkt wegen niedrigerem Bewertungsergebnis

Berlin, 10. November 2017: Die Westgrund AG, Berlin, hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017 ihre FFO I um 2,2 Prozent auf 23,2 Millionen Euro weiter gesteigert. Da aus Immobilienverkäufen ein höherer Ertrag realisiert werden konnte als im Vorjahr, haben sich die FFO II um 8,3 Prozent auf 24,7 Millionen verbessert.

Die Gesamtleistung, zu der die Umsatzerlöse, die Veränderung des Bestands an noch nicht abgerechneten Leistungen und das Ergebnis aus der Bewertung der "als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien" gehören, lag in den ersten neun Monaten 2017 deutlich unter dem vergleichbaren Vorjahreswert - im Wesentlichen, weil das Bewertungsergebnis mit 19,9 Millionen Euro deutlich niedriger ausfiel als im Vorjahr (74,2 Millionen Euro).



NAV weiter gesteigert Die im Verlauf der letzten 12 Monate erzielten Bewertungsgewinne schlagen sich positiv im Net Asset Value (NAV) nieder, der am 30. September des laufenden Geschäftsjahres 583,2 Mio. Euro erreichte. Das entspricht einem Zuwachs gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert von 13,3 Prozent (30. September 2016: 514,7 Mio. Euro). Je Aktie konnte der NAV auf 7,33 Euro gesteigert werden (30. September 2016: 6,47 Euro).

Seit die ADLER Real Estate AG Mitte 2015 die Mehrheit der Westgrund-Aktien übernommen hat, ist die Westgrund AG Teil des ADLER Konzerns. Der IFRS-Konzernquartalsabschluss der Westgrund AG wird daher vollständig im IFRS-Konzernquartalsabschluss der ADLER Real Estate AG konsolidiert.



Kennzahlen zum dritten Quartal 2017

9M/2017 9M/2016 Veränderung
Gewinn- und Verlustrechnung
Gesamtleistung (Mio. EUR) 93,4 152,5 -38,8 %
davon Umsatzerlöse 50,8 56,8 -10,6 %
davon Veränderungen des Bestands an noch nicht abgerechneten Leistungen 22,7 21,5 5,6%
davon Marktbewertung Renditeimmobilien 19,9 74,2 -73,2 %
EBIT (Mio. EUR) 49,2 106,3 -53,7 %

Funds from Operations I (Mio. EUR) 23,2 22,7 2,2 %
FFO I /Aktie (unverwässert) (EUR) 0,29 0,29 -

Funds from Operations II (Mio. EUR) 24,7 22,8 8,3 %
FFO II /Aktie (unverwässert) (EUR) 0,31 0,29 7,0 %

    Bilanz 30.9.2017 30.9.2016          §
Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien (Mio.EUR) 1.023,2 961,0 6,5 %

Eigenkapital (Mio.EUR) 533,7 457,8 16,6 %
Eigenkapitalquote (%) 46,8 43,3 3,5 PP
Langfristiges Fremdkapital (Mio.EUR) 524,9 522,2 0,5 %

Bilanzsumme (Mio.EUR) 1.139,3 1.056,3 7,8 %

Net Asset Value (Mio.EUR) 583,2 514,7 13,3 %
NAV/Aktie (unverwässert) (EUR) 7,33 6,47 13,3 %

 Portfolio 30.9.2017 30.9.2016          §
Renditeimmobilien (Einheiten) 18.530 18.680 -150
- davon Wohneinheiten 18.281 18.388 -107
- davon Gewerbeeinheiten 249 292 -43
Vermietungsstand (Wohneinheiten) (%) 90,4 90,0 0,4 PP
Ø Istmiete/M/qm (EUR) (Wohneinheiten) 4,97 4,85 2,3 %
Kontakt: E-Mail: info@westgrund.de

Telefon:+49 30 2000 9140 Fax: +49 30 6396192 28


10.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

  Sprache:   Deutsch          §
Unternehmen:§WESTGRUND Aktiengesellschaft
Joachimsthaler Strasse 34
10719 Berlin
Deutschland
  Telefon:§+49 30 2000 914 20
      Fax:§+49 30 639 619 228
   E-Mail:krienen@westgrund.de          §
 Internet:§www.westgrund.de
     ISIN:§DE000A0HN4T3, DE000A14KCW5
      WKN:§A0HN4T, A14KCW
   Börsen:§Regulierter Markt in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
627803  10.11.2017  

05.03.18 21:31

413 Postings, 2282 Tage HAKABOIst hier noch jemand engagiert?

22.03.18 14:38

413 Postings, 2282 Tage HAKABOSuper Bericht !!

26.11.18 10:44

706 Postings, 6366 Tage de SadeNAV bei 9,86 ? bei einem Squeeze Out Wert

WESTGRUND Aktiengesellschaft: Umsatz, FFO und EPRA NAV nehmen weiter zu
Montag, 26.11.2018 09:30

     
DGAP-News: WESTGRUND Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/9-Monatszahlen WESTGRUND Aktiengesellschaft: Umsatz, FFO und EPRA NAV nehmen weiter zu 26.11.2018 / 09:26 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.





Westgrund AG: Zwischenmitteilung zum Abschluss des dritten Quartals 2018

Umsatz, FFO und EPRA NAV nehmen weiter zu


- Umsatzerlöse um 8,7 Prozent auf 55,2 Millionen Euro gesteigert

- FFO I um 0,4 Prozent auf 22,8 Mio. Euro verbessert

- EPRA NAV um 18,2 Prozent auf 784,3 Mio. Euro erhöht

Berlin, 26. November 2018: Die Westgrund AG, Berlin, hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 Umsatzerlöse von 55,2 Millionen Euro erzielt, das waren 8,7 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Darin schlägt sich positiv nieder, dass der Vermietungsstand zum Berichtszeitpunkt mit 92,0 Prozent um 1,6 Prozentpunkte höher lag als vor Jahresfrist, während die durchschnittliche Miete pro Monat und Quadratmeter um 0,26 Euro oder 5,2 Prozent auf 5,23 Euro anstieg. Da zudem das Ergebnis aus der Bewertung der "als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien" deutlich höher ausfiel als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum, nahm das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) der ersten neun Monate um 178,6 Prozent auf 137,2 Millionen Euro zu.

Die FFO I konnten in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 0,4 Prozent auf 22,8 Millionen Euro verbessert werden.

Die Bewertungsgewinne, die zum Teil die operativen Verbesserungen, zum Teil die Markveränderungen wiederspiegeln, schlugen sich positiv im Net Asset Value (EPRA NAV) nieder, der am 30. September des laufenden Geschäftsjahres 784,3 Mio. Euro erreichte. Das entspricht einem Zuwachs im Jahresverlauf von 18,2 Prozent (31. Dezember 2017: 663,4 Mio. Euro). Je Aktie konnte der EPRA NAV auf 9,86 Euro gesteigert werden (31. Dezember 2017: 8,34 Euro).

Seit die ADLER Real Estate AG Mitte 2015 die Mehrheit der Westgrund-Aktien übernommen hat, ist die Westgrund AG Teil des ADLER Konzerns. Der IFRS-Konzernquartalsabschluss der Westgrund AG wird daher vollständig im IFRS-Konzernquartalsabschluss der ADLER Real Estate AG konsolidiert.



Kennzahlen zu den ersten neun Monaten 2018

9M 2018 9M 2017 Veränderung in %
Gewinn- und Verlustrechnung
Gesamtleistung (Mio. EUR) 179,8 93,4 92,5
davon Umsatzerlöse 55,2 50,8 8,7
davon Veränderungen des Bestands an noch nicht abgerechneten Leistungen 20,3 22,7 -10,6
davon Marktbewertung Renditeimmobilien 104,3 19,9 424,3
EBIT (Mio. EUR) 137,2 49,2 178,6

Funds from Operations I (Mio. EUR) 22,8 22,7 0,4
FFO I /Aktie (unverwässert) (EUR) 0,29 0,29 -

    Bilanz 30.9.201831.12.2017          §
Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien (Mio.EUR) 1.219,6 1.111,0 9,8

Eigenkapital (Mio.EUR) 708,4 604,8 17,1
Eigenkapitalquote (%) 53,4 50,4 3,0 PP
Langfristiges Fremdkapital (Mio.EUR) 535,5 533,5 0,4

Bilanzsumme (Mio.EUR) 1.325,7 1.201,0 10,4

EPRA Net Asset Value (Mio.EUR) 784,3 663,4 18,2
EPRA NAV/Aktie (unverwässert) (EUR) 9,86 8,34 18,2

 Portfolio 30.9.2018 30.9.2017          §
Renditeimmobilien (Einheiten) 18.330 18.530 -1,1
- davon Wohneinheiten 18.081 18.281 -1,1
- davon Gewerbeeinheiten 249 249 -
Vermietungsstand (Wohneinheiten) (%) 92,0 90,4 1,6 PP
Ø Miete/qm/Monat (EUR) (Wohneinheiten) 5,23 4,97 5,2
Kontakt: E-Mail: info@westgrund.de
--------------------------------------------------

Klasse Entwicklung!
HV im Dezember

GrußdeSade
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: nixfärstehn

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TUITUAG00
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914
ITM Power plcA0B57L
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BASFBASF11
Carnival Corp & plc paired120100
CommerzbankCBK100