AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1 von 1531
neuester Beitrag: 30.09.22 20:27
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 38252
neuester Beitrag: 30.09.22 20:27 von: Danone2408 Leser gesamt: 9529834
davon Heute: 12721
bewertet mit 118 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1529 | 1530 | 1531 | 1531   

19.03.21 15:15
118

95 Postings, 560 Tage The UncecsorerAMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?



Dieser Thread soll in erster Linie zum offenen und freien Meinungsaustausch über die AMC Entertainment Holdings AG und auch zur Unterstützung der Bewegung unserer amerikanischen Freunde dienen.    
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1529 | 1530 | 1531 | 1531   
38226 Postings ausgeblendet.

29.09.22 20:50
1

1623 Postings, 491 Tage BauchlauscherSchulle

Lauf Schulle Lauf!

So schnell, du kannst, ansonsten buchen dich alle hier! Also mir wäre Spaß es echt wert inkl. Pipi-Gläschen ;-)

 

29.09.22 21:18
4

4734 Postings, 2692 Tage s18931000 APE

1000 APE für unter 3000 €.... oh wie ist das schön...
Wir sehen uns noch Kenny Griffel...

Hodl

Keine Handlungsempfehlung.  

29.09.22 21:26
2

4823 Postings, 1906 Tage Bullish_HopeGoldman Sachs und Blackrock warnen

"Die meisten Aktien meiden"
Die Profianleger halten Aktien in den kommenden Monaten für zu riskant. Sie warnen vor weiteren Turbulenzen an den Börsen und höheren Rezessionsrisiken.

https://www.manager-magazin.de/finanzen/...054-4956-bc21-ad3c3d6079b3

"Man erwarte kein "soft landing", keine weiche Landung, analysieren die Strategen des Blackrock Investment Institute. Ein Szenario, nachdem die Inflation sich rasch auf einem Normalniveau einpendelt, ohne die Wirtschaft in die Krise zu stürzen, erscheint demnach unwahrscheinlich. Die Folge für die Aktienmärkte: "mehr Volatilität und Druck auf Risikoanlagen"."

 

29.09.22 21:36
1

1623 Postings, 491 Tage BauchlauscherBullish

In dem Bericht viel mir nur eines auf: Unabhängig von einander

*lol*  

29.09.22 22:21
1

63 Postings, 212 Tage BrisingirAktueller Wahnsinn

Wenn man das aktuelle Weltgeschehen so verfolgt, wundert man sich wirklich, dass es noch nicht geknallt hat.  

29.09.22 23:07

1415 Postings, 1233 Tage Graf Rotz@Brisingir

Eigentlich knallt es doch schon. Und eigentlich müsste man sich hier vom Acker machen ...  

29.09.22 23:46
2

4823 Postings, 1906 Tage Bullish_HopeGraf Rotz# Bauchi#

Du meinst von der Börse bzw. von AMC? ;-)

Letzteres kommt für mich nicht in Frage !

Zitat aus dem Link:

"Die Wall-Street-Firma Blackrock, die über ihre Fonds und Indexfonds insgesamt Vermögen im Wert von zehn Billionen US-Dollar verwaltet, riet der Kundschaft  "die meisten Aktien zu meiden". Die eigenen Anlagestrategen würden Aktien aus Industriestaaten untergewichten und kurzfristig Kredite bevorzugen."

Da klingelt es bei mir...klar schichten die BIG's jetzt um, schließlich muß man für die Kundschaft sichere Renditen erwirtschaften mit nun wieder gut verzinslichen Anleihen.
Gleichzeitig versucht man die Kleinanleger-wie bei jedem Crash auch wenn der momentane "scheibchenweise" erfolgt, je nach aktuellem Liquiditätsbedarf der "Fondsgesellschaften/ HF's-herauszuschütteln.



Prinzipiell hat BR natürlich Recht ; die "Gemengelage" für Aktien bleibt kurzfristig schlecht was die Wertigkeit der Assest's unserer Freunde betrifft und AMC in die Karten spielen  sollte.    

30.09.22 00:28
1

170 Postings, 432 Tage Euforium_82@Bullish 38234

Aber ist dem wirklich so?
Wie sicher die meisten hier, mache ich mir immer mal wieder so meine Gedanken zur aktuellen Situation.
Wo stehen wir, was ist passiert, wo kommen wir hin und wie geht es weiter...
Dabei kommt mir immer wieder der Gedanke zu den vermeintlichen Liquiditätsproblemen unserer Freunde.
Deren Long Positionen ja gerade ebenfalls abschmieren und vermeintlich, damit auch das Cash unserer Freunde schmilzt.
Aber ist dem wirklich so???
Börse ist nichts Neues. Und beinahe genauso alt sind auch die Betrügereien an der selbigen und die Erfahrungen unserer Freunde.
Also kann es nicht, dass diese ihre Long Position längst in cash umgewandelt haben, diese als Sicherheiten hinterlegt haben und munter und ohne irgendwelche Crash Probleme shorten können was das Zeug hält, bis irgendwann auch hier "earningday" ist und die Kuh, der Bulle oder auch die Affen gemolken werden können, sprich die Shorts ebenfalls mit großem Gewinn geschlossen werden können?
Ich hatte zum Glück "schon" im Januar Bedenken, um nicht zu sagen Angst um mein invest und bin aus vielen Werten raus. Hätte ich da die Seite gewechselt, hätte ich heute...
Egal! Short war ist und bleibt für mich keine Option!
Dennoch glaubte ich bei diesem perversen System nicht mehr daran, dass allein fallende Kurse im Gesamtmarkt dafür sorgen können, das große Hf MM... noch irgendwie in Bredouille geraten werden. Dazu ist meiner Meinung nach mehr nötig. Die aß alles entscheidende Frage ist nur was?
Das sind nur meine persönliche Gedanken zum Thema.
Ich bleibe natürlich dabei, bleibe aber auch skeptisch, wenn ich lese, dass Liquidität ein Problem unserer Freunde werden kann oder bereits ist.
Wie immer ist das nur meine persönliche Meinung zum Thema und keine Handelsempfehlung  

30.09.22 01:08
2

4823 Postings, 1906 Tage Bullish_HopeEuforium_82#

Um es -aus meiner bescheidenen Sicht zu sagen.
Nein wir ( ich ) weiß es nicht wann unsere Freunde illiquide werden, dann wäre der "Spielausgang" vorherseh/-bzw zu unseren Gunsten schneller beeinflußbar.
Wer könnte es auch wissen außer Insider; Whistleblower oder jemand der einen Blick in die Aktivitäten /Umsätze /-die Bilanzen hätte?  
Das ist und bleibt die Spekulation auf die wir hier bauen.

mMn könnte den SQ ein abrupter, massiver Absturz der Märkte auslösen.
Ähnlich 1987, 2001, 2008 oder auch 2020.
Nun, seit Anfang 2022 spielt sich ein "scheibchenweise"-fortgesetzter Crash ab; auf den sich die großen Player einstellen bzw die Märkte dahin gehend mit Ihren "Aktivitäten" beeinflussen.

Die Gemengelage der Aktienmärkte bleibt mMn auf Sicht bescheiden was und letztendlich in die Karten spielen sollte.

Beispiel heute: Obwohl ich seit dem 24.2.2022 in keinem DAX-Wert mehr investiert bin war ich heute nach der viel zu späten und mMn UNUMGÄNGLICHEN (weil ansonsten unwiederbringliche Schäden für Deutschland die Konsequenz gewesen wären-Stichwort Insolvenzen und Abwanderung von Firmen ins Ausland) Pressemitteilung das die Regierung den Gas/ Strom/ Ölpreis deckeln will der Ansicht der DAX müsse steigen. Irrtum; ob der Prognose der Wirtschaftsweisen das die Inflation Anno 2022 im Jahresschnitt 8,4% betragen wird und 2023 -prognostiziert-bei 8,8% zog es den DAX weiter runter.  

30.09.22 03:29
32

2382 Postings, 746 Tage The_Uncecsorer@ Euforium_82

In meinem Studium hatte ich damals als Wahlpflichtfächer diverse psychologische Vorlesungen und diese haben mir damals echt die Augen geöffnet, wie berechenbar der Mensch und vor allem die menschliche Psyche ist und daher habe ich innerhalb der letzten 1 1/2 Jahre wie oft hier gesagt, dass dies in aller erster Linie ein Kampf mit unserer Psyche werden wird bzw. dass unsere "Freunde" diese von uns am Stärksten angreifen werden? Und wie oft habe ich hier gesagt, dass Gefühle, wie z. B. Angst oder Euphorie, nichts an der Börse zu suchen haben? Wie oft habe ich hier gesagt, dass Geduld eine Tugend ist?

Und genau unsere größte Schwäche, die "Menschlichkeit", versuchen unsere "Freunde" gerade mit dem derzeitigen Kursverlauf sowohl bei AMC wie auch bei APE anzugreifen, wobei bei APE wohl auch noch ein paar andere Gründe, die hier ebenfalls schon sehr ausführlich besprochen wurden, hinzukommen. Denn die Gedanken, die du nun gerade hier verbreitest, hättest du nicht, würde z. B. der Kurs von AMC bei 30$, 70$ oder über 100$ stehen. Bei diesen Kursen, die evtl. auch noch jeden Tag höher gehen würden, würdest du bestimmt nicht ans Verkaufen denken. Also wieso erwartest du dann, dass unsere "Freunde" nicht ihre einzige Möglichkeit nutzen, um diese Sache evtl. doch noch zu überleben?

Und das unsere "Freunde" in extensiven Liqudiditätsproblemen bereits stecken, dass sieht man, wenn man es auch sehen will. Muss ich dich echt wieder an bereits so hinlänglich bekannte Fakten, wie z. B. die vielen HF erinnern, die in den letzten 1 1/2 Jahren entweder kapitulieren mussten oder umgefallen sind? Gibt es noch z. B. einen Archegos oder gar einen Melvin? Nein! Gibt es nicht mehr. Aber uns gibt es noch, im Gegensatz zu Melvin und Archegos und dies sind nur 2 von einer sehr langen Liste weiterer HF. Muss ich dich an die Kreditaufnahme von Shitadel im Frühjahr 2021, dem Teilverkauf Ende 2021 / Anfang 2022 und die Kreditaufnahme 2 Tage vor der Ausgabe der APE - Aktien erinnern? Muss ich dich an die Einstufung von Shitadel als Junk erinnern? Muss ich dich an die Alterung und die Körpersprache von Ken Griffel erinnern? Muss ich dich an die derzeitigen unnormal fallenden Aktienmärkte erinnern, welche wir so im Übrigen hier schon seit mindestens 1 1/2 Jahren vorhergesagt haben, wie auch so vieles andere, was sich irgendwann als Wahr bewahrheitet hat, teilweise durch die SEC bestätigt? Muss ich dich an die Aussage der SEC erinnern, die in den HF inzwischen ein Systemrisiko sehen (warum Systemrisiko, wenn es denen doch so gut geht)?

Ganz ehrlich, wer hier immer noch in Zweifel zieht, dass unsere "Freunde" unter massiven Liquiditätsproblemen leiden, der glaubt auch wirklich noch an den Weihnachtsmann. Sorry, wenn ich es so knallhart formulieren muss. Aber bei den vielen Parametern, die einem jeden Tag die massiven Liquiditätsproblemen unserer "Freunde" förmlich ins Gesicht springen lassen, wenn man sie findet, lesen und auch verstehen kann, muss man es so hart formulieren.

Ich weiß ja nicht, ob du bei der Finanzkrise 2008 / 2009 auch schon an der Börse warst, falls ja, dann wirst du dich sicherlich daran erinnern, dass der Chef von Lehmann in seiner gewohnt hochnäßigen und arroganten Art im Militärstil seinen Mitarbeitern noch versprochen hatte, dass Lehmann aus dieser Krise gestärkt hervorgehen würde und was passierte exakt einen Tag nach dieser Rede? Die Mitarbeiter haben ihre Kartons aus den Büros getragen und die Finanzkrise fand ihren Anfang und was zeigt uns die Vergangenheit anhand dieses Beispiels?

Einerseits, dass sich unsere "Freunde" bis zur letzten Sekunde nichts anmerken lassen werden und das auch die Finanzkrise nicht das Ende der Welt war. Ganz im Gegenteil. Exakt das was wir jetzt hier sehen, wurde von uns schon vor mehr als 1 1/2 Jahren mehr oder weniger so vorhergesagt und somit läuft bisher alles noch nach Plan. Und das unsere "Freunde" bei ihren Long Positionen nicht im Vorfeld ausgestiegen sein können, verrät uns ein Blick in ihre Fillings. Auch wenn uns unsere "Freunde" nicht so viel verraten mögen, aber dies müssen sie uns verraten. Zudem sind unsere "Freunde" inzwischen für uns auch schon sehr gut lesbar geworden.

Und bei deiner Denkweise darfst du nicht von dir ausgehen. Klar hätte man als kleiner Fisch in dem Fahrwasser der BIGs seit Jahresanfang gut Geld mit Shorts verdienen können, aber dies funktioniert nur, weil du eben nur ein kleiner Fisch bist. Die BIGs sind dies aber nicht und deswegen funktioniert es nicht so wie bei den kleinen Fischen. Die BIGs sind es ja, die dir mit ihrem synthetischen oder Long Aktien eine Auflösung der Short Wette ermöglicht hätten, umgekehrt ermöglichen es die vielen kleinen Fische im Falle von AMC den BIGs aber nicht, ihre Short Wetten aufzulösen. Als kleiner Fisch kann man auch sehr schön traden, als BIG kannst du dies nicht so ohne weiteres, weswegen sie sich dann solche Alternativen wie Dark Pools geschaffen haben.

Und erklär mir doch mal, wieso der Gesamtmarkt parallel mit dem "Absturz" von AMC runtergegangen ist und warum sich der Crash inzwischen schon mittlerweile fast über ein Jahr zieht, im Gegensatz zu z. B. dem Coronacrash, und ein Ende noch lange nicht in Sicht ist? Und warum der Gesamtmarkt mehr oder weniger seit dem GME "Squeeze" angefangen hatte mehr oder weniger auf sehr hohem Niveau auf einmal zu konsolidieren?

Was meinst du, wieso ich hier von Anfang an, zum Unmut einiger, immer und immer wieder auf die Euphoriebremse getreten bin und wieso ich immer und immer wieder gesagt habe, dass es AMC gut gehen muss, damit es unseren "Freunden" schlecht geht? Warum ich zum Unmut vieler KEs verteidigt habe? Weil ich Langeweile habe? Und ich lehne mich jetzt echt Mal sehr weit aus dem Fenster mit der Aussage, dass AMC nicht pleite gehen wird und solange AMC nicht pleite geht, solange ist der Kurs von AMC nur eine unbedeutende Momentaufnahme und solange man nicht verkauft, solange hat man weder einen Gewinn, noch einen Verlust sondern nur eine Beteiligung an einer Firma, die sich weder erhöht noch verringert (irgendwelche Nach- bzw. Verkäufe mal ausgeschlossen). Egal wie hoch oder tief der Kurs steht, die Anzahl der Aktien in euren Depots bleibt immer gleich.

Wer nicht versteht, dass Börse vorrangig ein Spiel mit den Nerven ist, der sollte von dieser möglichst schnell Abstand nehmen, denn sonst wird er auf Dauer an dieser sang- und klanglos untergehen.

Und vor allem, du bzw. ihr dürft nicht das vergessen, was wir alles in den letzten 1 1/2 Jahren korrekt aufgedeckt und euch aufgezeigt haben. Wir haben euch hier z. B. auch Konzeptpapiere präsentiert, die euch gezeigt haben, wie bzw. mit welchen Methoden die BIGs die Märkte und ganz besonders deren Teilnehmer und davon ganz besonders "Dump Money", also sprich die Kleinanleger manipulieren. Warum werden diese Erkenntnisse der letzten 1 1/2 Jahre immer wieder nahezu komplett vergessen, vor allem, sobald der Markt oder der Aktienkurs von AMC / APE mal stärker runtergeht?

Wir haben dir bzw. euch Zukunftszenarien präsentiert, die mehr oder weniger exakt so eingetreten sind und nun beschwerst du dich, dass es so gekommen ist wie es prognostiziert wurde und dann heißt es, unsere "Freunde" wären nicht lesbar?

Die erfahreneren Leute können euch nur an die Hand nehmen, aber Laufen müsst ihr schon selbstständig und wenn ihr dazu nicht bereit seit oder es nicht könnt, dann müsst ihr euch wirklich die ernsthafte Frage stellen, ob ihr an der Börse wirklich richtig seit. Denn wie ich hier auch schon mehrmals gesagt habe, es ist nicht so, als ob derzeit jede Aktie steigt und nur AMC fällt. Zudem habt ihr in die wohl am stärksten manipulierte Aktie der Welt investiert. Also worüber genau beschwerst du dich gerade?

Und um es abschließend noch einmal in aller Deutlichkeit zu sagen, es ist vorrangig ein psychologischer Kampf. Nicht mehr, und auch nicht weniger und wer dafür keine Nerven hat, der muss halt aussteigen und sich den "Reichen" und "Mächtigen" bis an sein Lebensende unterwerfen. Hätten dies die Leute in der DDR z. B. getan, und bei denen war der Einsatz noch mal um einiges höher als bei uns, dann hätten wir heute noch kein wiedervereintes Deutschland. Vielleicht sollten sich einige hier mal Beispiele an den Leuten nehmen, die z. B. in Russland öffentlich gegen Putin demonstrieren, im Iran gegen die dortige Diktatur, in Afghanistan die Frauen gegen die Taliban, usw. anstatt hier aus Ungeduld "rumzuheulen", nur weil der Porsche oder Lambo immer noch nicht in der eigenen Garage parkt. Die Leute dort risikieren wirklich was, auch ihre Leben, im Gegensatz zu uns. Wir bekommen ja noch nicht mal unsere bequemen Är.sche von unserer bequemen Couch richtig hoch und warum müssen wir unsere "Gefühle" unseren "Freunden" immer und immer wieder präsentieren? Tun sie doch im Gegenzug auch nicht uns gegenüber.

Und entweder schaffen wir es in der jetzigen Zeit, die noch nie so chancenreich war, oder wir können es für die nächsten Jahrzehnte vergessen. Entweder schaffen es wir, oder unsere "Freunde" und sollten es unsere "Freunde" schaffen, dann werden sie es uns spüren lassen. Da könnt ihr euch sicher sein. Und wer den Kampf weiterführen, aber die Nerven dafür nicht hat, dann beschäftigt euch nicht jeden Tag mit dem Kurs, wie euch hier schon so oft geraten wurde. Holt euch eine App, wo ihr Kursalarme setzen könnt und lasst den Rest den berühmt berüchtigten Prozess erledigen. Und hört auf - Mensch - an der Börse zu sein. Was meint ihr, wieso unsere "Freunde" Computer für sich handeln lassen?

Und der derzeitige AMC - wie auch APE - Kurs ist eine Momentaufnahme und nichts was in Stein gemeißelt ist und wer jetzt eher ans Aussteigen anstatt ans Zukaufen denkt, der wird es auch ohne Squeeze in ein paar Jahren bitter bereuen.

Und nehmt euch mal ein Beispiel an der Ukraine, denen hatte am Anfang auch niemand eine Chance gegeben und nun sind sie dabei, das zweitgrößte Militär der Welt zumindest aus ihrem eigenen Land zu vertreiben. Bis dahin hatten sie aber auch einige Schlachten verloren bzw. Rückschläge erlitten. Dennoch haben sie sich nicht unterkriegen lassen und warum? Weil sie an sich selbst stets geglaubt und an einen Sieg nie gezweifelt haben, egal wie schlecht die anfängliche oder zwischenzeitliche Situation auch war. Warum müssen wir uns immer typisch deutsch selbst klein- bzw. runterreden und vor allem nach Gründen suchen, wieso unser Klassenkampf scheitern wird anstatt nach Gründen zu suchen, wieso wir gewinnen werden. Warum können wir uns nicht mal weiterentwickeln? Wer kämpft, kann verlieren! Wer nicht kämpft, hat bereits verloren!

Und wer diesen "Crash" überstehen wird, der wird problemlos auch alle zukünftigen überstehen können.

Wie immer, lediglich meine ganz persönliche Meinung zu dieser ganzen Thematik hier.  

30.09.22 09:10
2

21 Postings, 41 Tage wasnu.Wort zum WE

Das einzige was mich wirklich Ärgert ist, dass mir die Gauner etwas von meiner Lebenszeit stehlen!
Ich möchte spätestens wenn die 6 vorne dran steht mit dem Motoradführerschein anfangen, also
2 Jahre gebe ich den Freunden/Gaunern noch.

Ansonsten bin ich die Ruhe selbst!
Alles läuft nach Plan!
Ein entspanntes WE!

Apes together Strong!!  

30.09.22 09:36

530 Postings, 455 Tage Goldenerwolfwasnu

Und was dann nach 2 Jahren? :D.

Nobody knows wann es passiert. SOlange bleib ich dabei. Auch wenns 10 Jahre dauert würde natürlich total frustiert sein aber gut solange gehe ich nicht raus^^  

30.09.22 10:00
2

2 Postings, 8 Tage KambluclubEinkaufsdurchnitt

Morjen,und wieder den Einkaufsdurchnitt gesenkt.Mein Anteil wächst und wächst und wächst ?..schon ein schöner Berg.
 

30.09.22 10:04
2

21 Postings, 41 Tage wasnu.Goldenerwolf

Da habe ich ja jetzt 2 Jahre Zeit zum Überlegen..lach
Aber wenn ich mir die Intergalaktischen Strahlungen/Ereignisse so anschaue....passiert mit
Sicherheit vorher etwas!
Aber Nagel mich bitte nicht fest. Von Tag zu Tag denken und joo das Leben weiter genießen.
Wer es versteht die kleinen Dinge im Leben zu schätzen, hat schon viel gewonnen!
Es gibt wirklich Menschen mit größeren Sorgen und Problemen außer zu Hodln.
 

30.09.22 11:11
7

146 Postings, 476 Tage GitarrinatorBullish,

wenn die Bigs die Kleinanleger warnen und somit wollen, dass die jetzt, im Tief verkaufen, dann sehe ich darin ein Bullisches (Sorry für das Wortspiel) Zeichen.

Denn die Bigs verdienen ihr Geld nicht damit, dass sie sich untereinander ein paar Groschen abzippen. Sie verdienen ihr Geld momentan mit kurzfristigen Put Optionen, die genau dann gut laufen, wenn sie die anderen dazu bringen, zu verkaufen. Und danach verdienen sie gut, wenn die Kurse wieder anziehen und sie als erstes Long gehen.

Also wird jetzt diese "Warnung" herausgegeben, nachdem der Markt schon gut gecrasht ist. Deutet darauf hin, dass ihr Masterplan nur noch kurzfristiges Drücken ist und danach long gehen. Den Kleinanlegern wird erst nach längerem Anstieg Entwarnung gegeben - wenn überhaupt.  

30.09.22 11:49
1

4823 Postings, 1906 Tage Bullish_HopeGitarrinator#

Denke wer länger an der Börse ist gibt ob solcher "Warnungen"  0,0.-wer Long denkt hält und kauft ggf. nach.
Wollte es nur hier einstellen um zu zeigen wie mit der Psyche der Anleger gespielt werden soll.
Das noch ein weiteres Absacken der Märkte bevorstehen könnte sehe ich für meinen Teil -irre mich hier gerne.
Auch bedingt durch die sich im Wert reduzierenden Assests der HF und Nachschussforderungen der Margin's.  

30.09.22 15:49
3

315 Postings, 1191 Tage RambokryptoWie entspannt,

wenn bei uns wieder "fury in the slaughterhouse" zu Besuch ist und es keinen interessiert bzw. keiner rumheult und das Forum vollmüllt, bin schwer begeistert !!!!  

30.09.22 16:03
3

4734 Postings, 2692 Tage s1893Lehman Brothers

Das Beispiel Lehman Brothers kenne ich auch sehr genau. So wie es TU beschrieben hat trifft es auch zu. Die werden auch noch am letzten Tag Schampus trinken und den Starken raushängen und hoffen das der Faktor Zufall ihnen den Kopf aus der Schlinge zieht. Einen Tag später musst die Hochhäuser sperren.

Das Beispiel von Lehman Brothers könnte so auch bei uns zutreffen.

Hodl

Keine Handlungsempfehlung  

30.09.22 16:04
1

294 Postings, 496 Tage hanky71@T_U

Gebe dir absolut recht. Mir ist das Geld das ich hierdrin investiert habe mittlerweile "wurscht". Darum schau ich hier auch nur noch ab und zu rein. Hab sowieso keine Zeit dafür. Denn, ich denke mir, ich habe das investierte Geld mittels eines dafür aufgenommenen Kredits sozusagen erzeugt. Habe mir um einen Teil des so quasi aus dem Nichts erzeugten Geldes meine Wohnung wieder schön hergerichtet und den Rest hab ich hier angelegt. Ich verliere absolut kein erarbeitetes Eigenkapital wenns schief geht.
Wenns aber glatt geht, dann kann ich mir alle meine Träume verwirklichen und wahrscheinlich sogar die meiner Kinder. Wenns doch schief geht? Na dann hab ich halt zwei Mittelklassewagen für die ich nix getan habe außer Zeit vor dem PC verbracht, in den Sand gesetzt. Ein bißchen Spass wird man sich doch wohl gönnen dürfen .....  

30.09.22 16:18
5

439 Postings, 834 Tage Danone2408konnte

nicht anders und hab mal AMC und APE je 50 gesichert. Schönes Wochenende  

30.09.22 17:27
1

271 Postings, 445 Tage DerGeerätZet

Also ich hab Zeit.
Mein Rentenbescheid sagt mir immer als Stichtag den 1.4.2058
Das wäre dann mein 67er Geburtstag und ich hätte 51 Jahre lang gearbeitet.
Alles was mir die diese Zeit verkürzt ist geschenkt!

Vielleicht kann ich nicht immer so nachlegen wie ich gerne würde? Aber Zeit habe ich noch über 30 Jahre :-)  

30.09.22 17:48

1847 Postings, 1997 Tage Hans R.max. 2 Wochen

Okay. Zwei Jahre wegen Motorrad Führerschein ..., oder über mir alles unter 30 Jahre wären ok ...
Ich möchte in zwei Wochen in den Urlaub. Wenn es da recht wäre`? Danke ... bitte ...  

30.09.22 17:56

41 Postings, 1370 Tage Pilger15ich der stille Mit - Leser

...wenn alle Apes, die wirklich halten und außer, die,Die  zukaufen...... 4 Woche nicht auf den Chart schauen... es sei denn, Chart-Alarm !!!!!
,wenn wir allen damit zeigen ,das unser Wille und Ausdauer, dieses Projekt bis too de Moon zu führen wird....
Vielleicht zu kurz gedacht.
Ich möchte gern die zittrigen Hände beruhigen...

 

30.09.22 19:35
2

656 Postings, 489 Tage Lioness13So nochmal

nachgelegt. Wie immer das letzte Mal ...  

30.09.22 20:27

439 Postings, 834 Tage Danone2408@ Lioness

sage ich mir auch immer wieder. :)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1529 | 1530 | 1531 | 1531   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienpower, Buddy999, Chalifmann3, Flo2389, katzenbeissser, nick_halden, Niko22, schubbiaschwilli, Rizzibizzi, Roothom
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln