Geht von den in Deutschland lebend Türken gefahr

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 21.09.01 07:47
eröffnet am: 19.09.01 15:53 von: Spekulazius Anzahl Beiträge: 54
neuester Beitrag: 21.09.01 07:47 von: cap blaubär Leser gesamt: 6060
davon Heute: 4
bewertet mit 2 Sternen

Seite:
| 2 | 3  

19.09.01 15:53
2

250 Postings, 7803 Tage SpekulaziusGeht von den in Deutschland lebend Türken gefahr

aus? Ihr werdet es nicht glauben, ich war heute mittag in einem Straßenkaffee und konnte eine Unterhaltung zwischen Türken mithören. Zum teil in türkisch zum teil in deutsch. Schlüsselaussage war, "muss man den Krieg gegen die Ungläubigen unterstützen". Verabschiedet hat man sich dann mit "fliegen wir nach New York".

Also ich weiss nicht was ich davon halten soll, aber so ganz sicher bin ich mir nicht wie sich die Türken in einem Konflikt verhalten werden. Wir haben ca. 4,7 Mio. friedliche , ihrer Arbeit nachgehende Türken in Deutschland. Jetzt stell dir vor nur ein Prozent währen radikal eingestellt: 47000, ein promil wären gewaltbereit: 4700.

Also mir ist schon ein bischen mulmig.

Bei einem eventuellen Anschlag in Deutschland hätte das verherrende Folgen auch für den Finanzplatz Deutschland. Stellt euch vor ein Anschlag im Frankfurter Bankenviertel. Nicht auszudenken was mit den ohnehin schon verprügelten Kursen passieren würde.

Gruß spek  

19.09.01 15:59

146 Postings, 7063 Tage SIEGERtraderZASTER: Stellungnahme? o.T.

19.09.01 15:59

1329 Postings, 7853 Tage DancerGeht von den in der Türkei lebenden

Deutschen eine Gefahr aus? Verabschiedet haben Sie sich mit "fliegen wir nach Frankfurt"

Wir haben ca. 70 Mio. friedliche , ihrer Arbeit nachgehende Deutsche in Deutschland. Jetzt stell dir vor nur ein Prozent wären radikal eingestellt: 800.000, ein promil wären gewaltbereit: 80.000.

Also mir ist schon ein bischen mulmig.  

19.09.01 16:02

5531 Postings, 7555 Tage DerYetiund noch mulmiger wird mir, wenn

ich bei lesen solcher postings denke, daß der anteil der dummen ignoranten innerhalb der republik deutlich über einem promille liegen könnte...

koppschüttelnd...solche postings sind nebenbei nur mit midestens 0,8 promille erträglich

DY  

19.09.01 16:03

1664 Postings, 7625 Tage Tyler DurdanSind in der Türkei lebende Deutsche gefährlich ?

Oder noch besser: Sind Deutsche die fremde Gespräche belauschen Informelle Mitarbeiter gefährlich ?

Grüsse,

Erich Mielke
Tyler Durdan
 

19.09.01 16:06

208 Postings, 7302 Tage mm21was ist an der frage so schlimm!

es gibt mindestens 5000 radikale moslems in deutschland!!!!
da hat speku scho recht mit der frage!

jetzt fängt die wiesn an da reichen schon 2 verrückte!  

19.09.01 16:07

322 Postings, 7406 Tage schoebelwo bleiben

sage ich als österreicher

bitte für so einen blödsinn die schwarzen sterne


mfg otto

 

19.09.01 16:09

1943 Postings, 7672 Tage TraderLieber Gott, lass Hirn regnen!! o.T.

19.09.01 16:10

411 Postings, 7432 Tage Verbrecherbleibt zu hoffen,...

...dass nicht 1 promille der in china lebenden chinesen sich verabschieden mit:
"fliegen wir nach palme de mallorca"  

19.09.01 16:13

5531 Postings, 7555 Tage DerYeti@ mm2:

die intention hinter der frage ist das, was schlimm ist...

selbst wenn deine zahl richtig wäre:

wir haben
10.000 gewaltbereite rechtsraddikale
20.000 radikale Fußballfans
40.000 radikale Obdachlose
100.000 radikale Biertrinker
und mindestens 1 mio radikale Ehefrauen in der Republik. Bei der letzten Gruppe reicht eine Verrückte...

kurz: das leben is voller risiken...und zu kurz für rechtes oder radikales gewäsch
 

19.09.01 16:17

1995 Postings, 7685 Tage IZIntel hat den Preis von ihren Pentium 4

gesenkt, jetzt ist der P4 1400 billiger als ein pIII mit 1200. vielleicht kann man den auch physilogisch einbauen lassen (kopfregion?).

IZ  

19.09.01 16:17

2576 Postings, 7372 Tage Hungerhahn@spekulazius

Recht hast Du.
Kaum ein gewaltbereiter Deutscher würde in den heiligen Krieg ziehen oder gar Selbstmordattentate vollbringen.
Den Leuten, die deinen Beitrag durch den Kakao ziehen, ist nicht zu helfen. Außerdem sind wir Deutschen hier die eingeborenen Ungläubigen und damit die Feinde der Moslems.
 

19.09.01 16:19

9095 Postings, 7317 Tage BoersiatorTolles Thema

das Ihr da habt?
 

19.09.01 16:25

208 Postings, 7302 Tage mm21jaaaaaaaa ich versteh!

jedoch sind gerade diese fanatiker doch im gerede also reden wir über ängste udn fragen der bürger

klar `88 hat ja ein angeblicher rechtsradikaler ein attentat auf der wiesn verübt
aber momentan sind halt ( nicht die gläubigen moslems ) sondern die fanatischen islamisten im vordergrund und solche gibts auch in deutschland (das kann keiner leugnen) also was ist an der frage von speku schlimmes dran?

klar gibts zick verrückte in deutschland

tss was mir jetzt am sasmtag alles auf der wiesn passieren kann ich will es mir garnicht ausmalen!! zuerst werde ich von möchtegern ghettos ausgeraubt dann schlagen rechtsradikale mir die fresse voll udn dann kommem fanatiker und jagen mich in die luft!!!

und mit wenig glück überlebe ich das ganze udn dann komme ich zu meiner frau und erhalte sexverbot weil ich 5 maß intus habe!!!!

i gfrei mi scho!!!!!!

sers


 

19.09.01 16:27

208 Postings, 7302 Tage mm21@ hungerhahn genau das wollte ich sagen! o.T.

19.09.01 16:56

1022 Postings, 7509 Tage zasterJa Klar, lasst uns mal alle einzelnen Bevölkerungs

gruppen in Deutschland pauschal verdächtigen, Terroristen in ihren Reihen zu haben. spekulazius, der anscheinend auch der deutsch-türkischen Sprache mächtig zu sein scheint, bringt hier ungeheuerliche Verdächtigungen auf! Was ist dann mit Albanern, Serben, Irakern, Iranern, Afghanen, Palästinensern, usw. die in Deutschland leben? Wenn die Türken wollten, hätten sie bereits Millionen Deutsche durch vergiftete Döner-Kebabs umgebracht. Zu den Fakten: Es gibt ca. 2,7 Mio. Türken oder türkisch-stämmige Mitbürger in D, davon sind die allermeisten nicht-dogmatische Muslime, die Bier Trinken, Schweinefleisch essen und Blondinen vögeln. Also, da geht sicher keine Gefahr aus, die türkischen Muslime sind in ihrer Religion gänzlich nicht so radikal eingestellt, wie in arabischen Ländern. Atatürk wird nicht zu Unrecht verehrt, denn er hat die Türkei reformiert und sie von arabischen Einflüssen getrennt, hat die Türkei europäisiert und den Laizismus eingeführt -Trennung von Religion und Staat. Und an diesem Prinzip werden die Türken -komme was wolle- festhalten. Es gibt sicher auch in der Türkei radikale Muslime, die diesen Zustand ändern wollen, aber das Militär -die eigentlichen Machthaber dort- werden das niemals zulassen. Denn jeder Türke weiß, letztendlich hat das Militär in der Türkei das sagen. Die Mitgliedschaft in der NATO und das Anstreben zur Aufnahme in die EU sind so ungeheuer wichtig für die Türkei, dass schon oft Parteien, die in ihren politischen (religiösen)Zielen zu radikal erschienen, verboten wurden. Man lässt solchen Strömungen keine Chance und deshalb ist die Macht des Militärs dort auch so wichtig und wird auch von der Bevölkerung getragen. Das Militär -übrigens bewiesenermaßen eine der schlagkräftigsten der Welt- hält sich von demokratischen Abläufen immer fern, aber die Demokratie gefährdende Entwicklungen werden in ihrem Keim erstickt. In Deutschland widerum gibt es Vereinigungen, die in der Türkei verboten werden würden. Denn die Deutschen lassen religiösen Vereinigungen (noch) freie Hand, aufgrund des Grundgesetzes.
Das da nun von seiten des Gesetzgebers eingeriffen werden soll, ist höchste Zeit. Ansonsten sind die Türken ein friedliches Volk und sind niemals Arabern vergleichbar. Klar, mit den Griechen gab es Probleme - aber auch dieses ist mittlerweile keines mehr. Solche Aussagen, die spekulazius gehört haben soll, entbehren jeder Grundlage. Kein Türke würde sein Leben wegen der Religion opfern, und schon gar nicht, die in Deutschland lebenden. Es gibt hier keine -auch nur annähernd religiös-radikale- Türken, die Anschläge verüben würden.
Die Menschlichkeit ist bei uns -jetzt zähle ich mich mal dazu- einfach sehr hoch bewertet, als das da einer Unschuldige Menschen umbringen würde.
Klar, wir reagieren bei Streitigkeiten sehr emotional, wenn wir persönlich angegriffen werden. Oder wir treten lieber in Gruppen auf, weil wir auch oft genug Opfer waren. Aber irgendeinem Staat durch Anschläge schaden zu wollen, das fällt uns nicht ein - das würde niemals toleriert und die Verantwortlichen -und eren Familien- absolut verachtet werden. Und das will sich keiner leisten, unsere Kultur verbietet das. Wir haben mehr Angst vor den rechtsradikalen Strömungen in Deutschland, die nun verstärkt auftreten werden.
Etwas überspitzt: Was hättet ihr denn gesagt, wenn die Türkei nach den Attentaten in Solingen und Mölln Deutschland gedroht und möglicherweise angegriffen hätte??? Wäre dieser Vergeltungsschlag gerechtfertigt gewesen?
Ich hoffe, etwas zur Aufklärung beigetragen zu haben.
Zaster-Grüße  

19.09.01 17:02

146 Postings, 7063 Tage SIEGERtraderZASTER: Stehst Du dann auch auf Blondinen

oder lieber auf rasierte Türkinnen. Sag jetzt nicht rasierte Blondinen!  

19.09.01 17:05

138 Postings, 7139 Tage ZephanjaManchmal denke ich , dass vieles nur erfunden wird

um Panik zu machen und um Ausländerhass zu schüren. Die aktuelle Situation bietet guten Nährboden für radikales Gedankengut. Mag sicherlich ein paar Verrückte geben, aber das gibt in jedem Volk. Bin gespannt wann so tolle Kommentare kommen:
- Döner-Buden sponsoren Bin Laden
- Vergiftete Sucuk für Christen im Umlauf
- In den Urlaubesorten in der Türkei sollen die Christen zum Islam bekehrt werden  

19.09.01 17:15

208 Postings, 7302 Tage mm21@endlich mal eine gescheite antwort

auf spekus frage!mir scheint es als ob hier viele ziemlich gereizt udn nervös seit. habt ihr etwa angst vor einem krieg?

 

19.09.01 17:21

1022 Postings, 7509 Tage zaster@Sieger: Ich bin auch ein Spaßvogel, aber einer

der weiß, wann es ernst wird und wann ich witzig sein darf. Deine letzten Kommentar sind an dieser Stelle wirklich nicht angebracht. Ich hätte Dir mehr Intelligenz zugetraut - so kann man sich täuschen.....
Übrigens: Die türkische Kultur verbietet wilden Haarwuchs an den Genitalien, die Hygiene wird bei uns GROSSGESCHRIEBEN.
Zaster, der sonst nicht so schlau daherredet...........
 

19.09.01 17:21

1361 Postings, 7201 Tage fragleshi Zaster

Sorry, wenn ich mich jetzt auch in Politik einmische, aber wenn Dein Zitat stimmt:

"Aber irgendeinem Staat durch Anschläge schaden zu wollen, das fällt uns nicht ein - das würde niemals toleriert und die Verantwortlichen -und eren Familien- absolut verachtet werden. Und das will sich keiner leisten, unsere Kultur verbietet das."

...was ist dann mit Kurdistan???

PS:Außerdem finde ich die Äußerung von Spekalazius total schwachsinnig, könnte von einer alten konservativen Oma stammen, die sich den ganzen Tag mit Gerüchten und Lästereien beschäftigt

Gruss und bitte nicht gleich übertrieben reagieren  

19.09.01 17:27

146 Postings, 7063 Tage SIEGERtrader@ZASTER: Das Gelaber geht von Dir aus!

8.Zeile von deinem Threat um 16.56 Uhr:

"Muslime, die Bier Trinken, Schweinefleisch essen und Blondinen vögeln"

Hätte von Dir mehr Respekt vor Deinen Landsleuten erwartet.
Und Deine Wortwahl ist voll unter der Gürtellinie!  

19.09.01 17:29

12 Postings, 7125 Tage dawarwasGEFAHR????

Frag doch mal einen Moslem, egal welcher Herkunft, was er mit dir machen würde wenn du Ihn, seine Familie oder seinen Alah beleidigen würdest.
Meiner Meinung ist unter diesen Gesichtspunkten JEDER Moslem eine riesige Gefahr. Ich habe auch schon diverse Türcken klatschend vor dem Fernseher beobachtet, bei Bildern wo die Ami Fahne verbrannt wurde.

Der nächste Krieg wird zwischen Christen und Moslems ausgetragen.
Armes Deutschland, wartet nur ab.  

19.09.01 17:32

1022 Postings, 7509 Tage zaster@fragles: Kurdistan ist kein bestehender Staat.

Die kurdischen Gebiete erstrecken sich über 3 Länder: Iran, Irak und der Türkei.
Die beiden anderen Länder sind ebenfalls gegen die Abtretung von Land für die Errichtung von einem eigenständigen Kurdisten. Die Türken sind u.a. deshalb dagegen, weil die Türkei -wie viele andere Länder auch- aus vielen Volksstämmen besteht. Gibt man einem Volksstamm das Recht für ein eigenes Territorium, stehen schon andere in den Startlöchern, die ähnliches fordern. Ein krasser Vergleich: Deutschland würde den Bayern wohl auch niemals das Recht einräumen, ein eigenen Staat auzurufen, oder? Gut, die Bayern reden meistens halbwegs gut verständliches deutsch, sind zumeist zivilisierte Menschen und es gibt sehr viele Nicht-Bayern, die hier leben. Der Vergleich hinkt gewaltig, aber ich wüßte nicht, wie ich es sonst erklären sollte. Ich persönlich bin für die Gewährung von soviel Rechten wie möglich, damit die Kurden ihre Kultur leben können, aber mich fragt ja keiner....doch dem türkischen Staat würde das schon zuweit gehen, die Einheit wäre gefährdet.
Zaster  

19.09.01 17:32

208 Postings, 7302 Tage mm21Zaster klar vögelt ihr blondinen die musliminen

dürfen ja nicht vor der ehe!!! ich habe jedoch ein paar geknackt!!!

@dawarwas
diese gefahr wirds immer geben  

Seite:
| 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln