finanzen.net

Inside: Siemens

Seite 1 von 29
neuester Beitrag: 24.09.20 14:36
eröffnet am: 21.09.07 08:19 von: EinsamerSam. Anzahl Beiträge: 709
neuester Beitrag: 24.09.20 14:36 von: koeln2999 Leser gesamt: 312816
davon Heute: 16
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29   

21.09.07 08:19
7

24466 Postings, 5838 Tage EinsamerSamariterInside: Siemens

Korruption

In den Tiefen des Siemens-Sumpfs

Bei Siemens sollen erste Ergebnisse einer internen Kontrolle durch Anti-Korruptions-Spezialisten vorliegen. Die Prüfer gehen angeblich von fragwürdigen Transaktionen in Milliardenhöhe aus. Offiziell genannt waren bisher dubiose Investitionen von 420 Millionen Euro.

Der Siemenskonzern in MünchenZehn Monate nach Beginn des Schmiergeldskandals bei Siemens gibt es intern offenbar erste Prüfergebnisse, die dem Aufsichtsrat in München präsentiert wurden. Das berichtet die ?Süddeutscher Zeitung? vom Freitag.

De US-Anwaltskanzlei Debevoise, die Siemens im Auftrag des Aufsichtsrats durchleuchtet, sei allein in der Telekommunikationssparte (Com) auf dubiose Zahlungen in Höhe von 1,16 Milliarden Euro gestoßen, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Konzernkreise. Die Zahlungen erstreckten sich auf den Zeitraum von 1995 bis 2006.Die US-Anwälte hätten in der Kraftwerkssparte bereits schwarze Kassen entdeckt, die mit fast 300 Millionen Euro gefüllt waren. Insgesamt habe Debevoise damit bislang fragwürdige Transaktionen über fast 1,5 Milliarden Euro entdeckt.

Siemens hält sich bedeckt

Ein Siemens-Sprecher wollte den Bericht am Donnerstagabend nicht kommentieren. ?Die internen Untersuchungen laufen noch.? Der Konzern hatte bereits darauf hingewiesen, dass die Summe der dubiosen Zahlungen deutlich höher liegen könnte als die bisher offiziell genannten 420 Millionen Euro.


Quelle: flf/dpa/ddp

¡hasta pronto!

   Einsamer Samariter

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29   
683 Postings ausgeblendet.

17.07.20 13:40

1891 Postings, 1432 Tage ChaeckaWeiss das jemand?

Siemens hat in den letzten Jahren viele Unternehmensteile ausgegliedert, für die die Siemens-Aktionäre neue Anteile bekamen.
Der Kurs der Siemensaktie heute ist daher kaum vergleichbar mit dem Kurs von vor z.B. 20 Jahren.
Bestand der Kurs damals noch aus Telekommunikation, Osram, Health, usw., gibt es demnächst nur noch Industrieautomatisierung und Verkehrstechnik.

Dafür kommt mir der Kurs zwischenzeitlich sehr hoch vor. Denn trotz aller Verkäufe von Unternehmensteilen hat sich der Kurs in den letzten 20 Jahren vervielfacht.

Gibt es irgendwo eine Planrechnung, wie hoch der Kurs der Siemensaktie heute wäre, wenn es immer noch die alten Geschäftsbereiche gäbe?  

17.07.20 14:13

665 Postings, 143 Tage koeln2999Diese Rechnung macht keinen Sinn

Weil ja gerade die einzelnen Unternehmensteile wertvoller sind als alles in einem Unternehmen.
Das ist ja genau der Grund der Ausgliederungen  

02.08.20 18:22
1

12270 Postings, 3466 Tage crunch time#685

Chaecka#685 :  "...Dafür kommt mir der Kurs zwischenzeitlich sehr hoch vor. Denn trotz aller Verkäufe von Unternehmensteilen hat sich der Kurs in den letzten 20 Jahren vervielfacht..."
================================================
Na ja, wollen wir mal lieber etwas ehrlich sein. Der Kurs stand vor 20 Jahren ( d.h. im Jahr 2000) nicht so wirklich großartig anders als momentan.Von Vervielfachung in den letzten 20 Jahren sehe ich da nichts. Es gab in der Zeit bis heute immer wieder größere Börsenkrisen, die unterschiedlich lang waren, und wo es den Kurs im allgemeinen Sog in emotionaler Übertreibung indexgleich  nach unten zog. So z.B. 2002/03 nach Platzen der Dot.Com Blase, 2008/09 nach der Lehman-Pleite oder jüngst beim Corona-Crash im März 2020. Letztendlich bestimmt bei Siemens  die Gesamtbörse bzw. der DAX die Hauptbewegungen der Siemens -Aktie seit langem. Gibt nur wenige Aktien die so stark "DAX-Sklaven" sind  wie das Konglomerat der Siemens Aktie ( auch wenn sich die Zusammensetzung immer wieder mal wandelt).  Wer also Aktien sucht die sich unabhängig vom DAX-Verlauf stark entwickeln, der ist sicherlich bei Siemens falsch aufgehoben. Ich sage damit nicht, daß die Siemens Aktie schlecht wäre. Wer sich damit begnügt und bei jedem Börsendämpfer wieder weiter ins Tal gespült werden will, der kann den Wert kaufen. Nur gibt es eben bessere Alternativen und es ist auch nicht zu erwarten, daß das alte "Dickschiff" Siemens  die nächsten Jahre etwas an seinem Verhalten ändern wird wie man es länger eben schon kennt.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_siemens.jpg (verkleinert auf 40%) vergrößern
chart_free_siemens.jpg

05.08.20 23:18

508711 Postings, 2277 Tage youmake222Siemens komplettiert Vorstandsteam - Stabübergabe

05.08.20 23:26
1

508711 Postings, 2277 Tage youmake222Siemens treibt wohl Flender-Abspaltung voran

17.08.20 10:37
1

508711 Postings, 2277 Tage youmake222Siemens-Aktie legt zu

Kurz vor dem Börsenstart hat sich Siemens Energy bei einem internationalen Bankenkonsortium eine Kreditlinie im Volumen von 3 Milliarden Euro besorgt. 17.08.2020
 

21.08.20 08:47
2

6 Postings, 44 Tage Stockinvest_7Siemens Energy Abkommen mit Beijing Green Hydrogen

Siemens Energy und Beijing Green Hydrogen Technology Development (A0DKTC) haben ein Abkommen über die Bereitstellung eines Wasserstoff-Produktionssystems für eine Wasserstoff-Tankstelle unterzeichnet.

Die Wasserstoff-Tankstelle im Pekinger Yanqing-Distrikt werde dazu beitragen, die Wasserstoffversorgung des öffentlichen Nahverkehrs im Jahr 2022 während und nach einer Sport-Großveranstaltung zu gewährleisten. In Peking finden im Februar 2022 die Olympischen Winterspiele statt. Der Yanqing-Distrikt in Peking ist einer der drei Hauptaustragungsorte für die Wettkämpfe. Lieferung des grünen Megawatt-Wasserstoffproduktions-Systems ist für Mai 2021 vorgesehen.

Vorausgegangen war im September 2019 eine Absichtserklärung, die Siemens über die Zusammenarbeit bei der Entwicklung und umfassenden Nutzung von grünem Wasserstoff mit der State Power Investment Corporation Limited (SPIC) unterzeichnete. SPIC ist der Mehrheitsaktionär von China Power, dem Mutterkonzern von Beijing Green Hydrogen Technology Development. Beide Seiten planen, ihre Zusammenarbeit bei grünen Wasserstoffprojekten weiter auszubauen.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...kstelle-in-china-9211352  

21.08.20 09:15

665 Postings, 143 Tage koeln2999Das hört sich doch gut an

Weiss jemand schon wann Siemens Energy an die Börse geht?
Sollte man einen eigenen Thread dazu aufmachen ? Zu Siemens Ernergy oder lässt man es hierdrin.

Üer Siemens gibt es ja fast keine Beiträge.....Komisch  

21.08.20 09:17

665 Postings, 143 Tage koeln2999IPO 28.09.

Ich hatte den Beitrag über die Kreditlinie nicht gesehen. Da steht es drin.....  

21.08.20 09:25

6 Postings, 44 Tage Stockinvest_7@koeln2999

Ein separater Thread würde sicherlich übersichtlicher sein!

Interessant ist auch der Partner China Power Development (Penny Stock). Neben Siemens wollen die wohl auch mit Linde hinsichtlich der Olympischen Spiele und dem Vorhaben Wasserstoff zusammen arbeiten...

https://www.onvista.de/news/...ettert-auf-neues-allzeithoch-377797419  

24.08.20 13:59
1

965 Postings, 1316 Tage TheseusXKöln299 +680

"Was haltet ihr von der Aufspaltung? Die Energy wird sicher erst mal ein Wasserstoffunternehmen aufkaufen und läuft dann im Boom. Allerdings will Siemens seine Anteile innerhalb von 18 Monaten runterfahren. Das drückt dann doch den Kurs."



Ja, das kann natürlich dauerhaft etwas Verkaufsdruck erzeugen - ABER - dieser wird gewaltig überlagert werden vom Kaufdruck durch jede Menge Fonds und ETFs (solche, die den MDAX abbilden zum Beispiel). Siemens Energy dürfte zunächst im MDAX landen. Die Freefloat Marktkapitalisierung ist sehr hoch beim skizzierten Vorgehen. Somit müssen die Fonds alle kaufen und die ETFs werden künftig auch regelmäßig munter kaufen. Das sorgt für Börsenumsätze und wird die Verkäufe der Anteile durch Siemens mehr als kompensieren. Woher sollen die Fonds und ETFs schließlich ihre Anteile kaufen? Von uns Kleinanlegern. Und wer gibt seine Anteile so mir nichts dir nichts aus der Hand? Ich bin da guter Dinge, dass die allermeisten erst mal abwarten und halten - damit verknappt sich das Angebot während ETFs und Fonds kaufen MÜSSEN. Siemens kann da nach und nach auch verkaufen ohne Kursverfall, im Gegenteil.

Hinzu kommt deine angesprochene Wasserstoffphantasie. Das dürfte weitere Investoren anlocken. Auch solche, die bisher mit SIEMENS nichts am Hut hatten...bin also sehr positiv gestimmt und bleibe am Ball - direkt bei Siemens und künftig auch bei SIEMENS Energy...  

01.09.20 16:12

472 Postings, 2443 Tage nörglerWird eine spannende Sache am 28.9.

wenn der erste Boersenkurs der Siemens Energy festgestellt wird.
Wird vermutlich sehr lange dauern.

Bin gespannt auf den Kurs. Meine Schätzung beträgt 12 ?.  

02.09.20 14:16

665 Postings, 143 Tage koeln2999Wie kaufe ich?

Also wenn ich 2 Siemens Aktien habe bekomme ich eine Energy. Verstanden.
Dann müsste ich (halte aktuell noch nichts) ca. 250 Euro investieren um eine Energy Aktie in Höhe von 12 Euro (mal in die Luft geworfen) zu erhalten.

Da kaufe ich doch lieber direkt Energy Aktien - oder?
Oder denkt ihr das Siemens kurz vor der Abspaltung haussiert?  

03.09.20 08:41
1

472 Postings, 2443 Tage nörglerKoeln2999

Meine persönliche Spekulation ist die, dass sich der Aktienkurs von Siemens trotz der Abspaltung von Siemens Energy stabil hält. Aber ob es auch so kommt weiß ich natürlich nicht. Vielleicht fällt er auch.
Genauso , weiß weder ich noch irgendwer wie der Kurs der Siemens Energy  Aktie sein wird.  

03.09.20 13:39
2

12 Postings, 2332 Tage NipozzanoKursabschlag am 28.09.

Bei der Erstnotierung am 28.9. wird der Wert einer Siemens-Aktie um den halben Wert einer Siemens Energy-Aktie reduziert.  Hier mit weiteren Infos zum Nachlesen:
https://www.divantis.de/...2028,2020%20an%20die%20B%C3%B6rse%20gehen.  

03.09.20 14:14
2

152 Postings, 571 Tage finanzhansPositive Entwicklung

Starke Performance in dieser Zeit. Hätte ich der Aktie so nicht zugetraut. Hier ist sicher einige Fantasie drin, denn es wird mit den nächsten Jahreszahlen spannend. Wie ich schon mal schrieb, hat die Energy-Sparte immer auf den Gewinn des Restkonzerns gedrückt. Bereinigt um diesen Downer und bereinigt um den Corona-Effekt dürften die Jahreszahlen im direkten Vergleich nahezu glänzen.  

03.09.20 16:28

472 Postings, 2443 Tage nörgler@Nipozzano

So wie bei divantis beschrieben wird das wohl auch sein mit dem Abschlag bei der Siemens Aktie.
Aber welcher Kurs, ich meine zeitlich gesehen, ist relevant?
Wahrscheinlich die Erstnotiz oder nicht.  

03.09.20 17:39

12 Postings, 2332 Tage Nipozzano@ nörgler

davon gehe ich aus  

08.09.20 10:48
1

508711 Postings, 2277 Tage youmake222DB Cargo kauft bei Siemens Hunderte Güterloks

Die Gütersparte der Deutschen Bahn will ihre Flotte modernisieren und schafft dafür bis zu 400 neue "Zweikraftloks" an. Diese sollen sowohl mit Diesel als auch mit Strom fahren können.
 

10.09.20 21:32
1

965 Postings, 1316 Tage TheseusXAufschlussreicher Beitrag zu Siemens Energy

https://www.onvista.de/news/...ngen-aus-dem-boersenprospekt-392767925

Siemens Energy: Beobachtungen aus dem Börsenprospekt
09.09.20, 10:18 Fool.de

"Das Listing von Siemens Energy ist ein Großereignis im deutschsprachigen Börsengeschehen. Schließlich entsteht hier nicht nur ein möglicher DAX-Kandidat, sondern auch der weltweit führende auf Energietechnik fokussierte Konzern. Am 7. September wurde der 675 Seiten starke Börsenprospekt veröffentlicht. Hier ist, was mir dabei aufgefallen ist.

Diese Story will das Management von Siemens Energy erzählen
Seit wir wissen, dass Siemens Energy abgespalten und an die Börse gebracht werden soll, war die große Frage, mit welchen Themen das Management seine Aktionäre begeistern will, um die Eigentümer bei der Stange zu halten.

Eine Auswertung der verwendeten Begriffe im englischsprachigen Börsenprospekt könnte uns erste Hinweise darauf geben, welche Schwerpunkte dort ins Rampenlicht gestellt werden:

HäufigkeitSuchbegriffÜbersetzung          §
       344§America/United States USA
       300China/Chinese     China          §
       261§wind power Windkraft
       237digital/digitalizationdigital/Digitalisierung          §
       225efficient/efficiencyEffizienz-          §
       159maintenance   Wartung          §
       155decarbonize/decarbonizationdekarbonisieren/Dekarbonisierung          §
       134   storage  Speicher          §
       120      coal     Kohle          §
        91  hydrogenWasserstoff          §
        78     solar    Solar-          §
        47electrolyzer/electrolysisElektrolyse(ur)          §
        41§natural gas Erdgas
        14§heat recovery Wärmerückgewinnung
         6geothermalGeothermie-          §
         4§smart grid intelligent aufgerüstetes Stromnetz
         3micro-grid Inselnetz§
Tabelle erstellt vom Autor

Das ist bereits aufschlussreich. Zum Beispiel zeigt sich am unteren Ende eine deutliche Folge der Aufspaltung: Smart Grids spielen bei Siemens Energy nur noch eine untergeordnete Rolle. Bisher arbeitete das Segment in diesem Bereich eng mit Smart Infrastructure zusammen, die über die Vertriebshoheit verfügt. Dieser automatische Zufluss von Aufträgen wird sich in Zukunft schwieriger gestalten, da beide Seiten freier in der Partnerwahl sind.

Weiter oben in der Tabelle sieht man, dass die Betonung unter anderem auf Digitalisierung, Effizienztechnik und Service liegt. Weitere Stichworte wollen wir im Folgenden genauer betrachten.

Hintergründe und Beobachtungen zu einzelnen Stichworten
China und USA
Die Häufigkeit der Nennungen von China und USA belegt, dass Siemens den Anspruch hat, in allen Regionen ein Marktführer zu bleiben. Während in China die Stromversorgung im Mittelpunkt steht, spielt in den USA wohl die Erdgasförderung und -handhabung die wichtigste Rolle. Im Fiskaljahr 2019 machte die Amerika-Region 37 % des Auftragsvolumens aus (davon etwa zwei Drittel USA), während Asien und Australien für 17 % zuständig waren (davon etwa die Hälfte Greater China).

Die große Bedeutung der beiden Großmächte zeigt, dass Siemens Energy in einem sich möglicherweise noch ausweitenden Konflikt zwischen die Fronten geraten könnte. Washingtons kontinuierliche Attacken auf das Pipelineprojekt North Stream II und der Iran-Boykott könnten ein Vorgeschmack dessen sein. Im Risikobericht weist das Management auch klar darauf hin, dass Handelskriege und Protektionismus das Füllen und Abarbeiten des Auftragsbuchs gefährden könnten.

Kohle, Öl und Erdgas
Siemens ist berühmt für seine gigantischen Gas- und Dampfturbinen, die ihren Dienst in fossilen Kraftwerken verrichten. Hinzu kommt weitere Ausrüstung für die Öl-und-Gasindustrie wie etwa Kompressoren oder passende elektrische Infrastruktur. Darauf vertrauen vor allem die europäischen Ölmultis.

Siemens ist bemüht, drei Dinge klarzustellen: erstens, dass das Engagement im fossilen Sektor dank der Effizienzsteigerung zur Dekarbonisierung beiträgt, zweitens, dass es bei den Kohlekraftwerken vor allem um die Wartung geht, und drittens, dass die Technologien immer häufiger auch in industriellen Anwendungen zum Einsatz kommen, insbesondere in der Chemieindustrie und anderen Grundstoffsektoren.

Wasserstoff
Eines der großen Zukunftsthemen im Energiebereich besteht in der Sektorkopplung mittels Wasserstoff. Siemens Energy ist bereits an diversen ambitionierten Pilotprojekten im In- und Ausland beteiligt. Doch wie hoch wird das Thema im Moment tatsächlich gehängt? Die obige Auswertung zeigt, dass das Wort 91-mal im Text auftaucht, und damit deutlich weniger als etwa Kohle.

Auch in der Segmentaufstellung wird der Wasserstoffwirtschaft noch keine Eigenständigkeit zugestanden. Vielmehr fällt der ?New Energy Business? genannte Geschäftsbereich unter Sonstiges, neben den Joint Ventures Voith Hydro, EthosEnergy sowie dem Minderheitsanteil am Indiengeschäft des Konzerns, das aus juristischen Gründen weiterhin von Siemens geleitet wird.

Das ?New Energy Business? beschränkt sich aktuell auf Elektrolyseanlagen und dem weiteren Aufbau von Know-how rund um die Sektorkopplung (Power-to-X). Dabei geht das Management davon aus, dass bei einem Auftrag typischerweise auch andere Segmente im Rahmen von integrierten Gesamtlösungen profitieren.

Auf diese Weise könnte das derzeit noch kleine Geschäft zunehmend ein Türöffner für Großaufträge werden - soweit es gelingt, sich gegen die starke Konkurrenz zu behaupten. Im Prospekt werden NEL, Hydrogenics, McPhy Energy und ITM Power genannt.

Zudem ist die Rede von mehreren chinesischen Spielern, die auf dem Sprung zur Internationalisierung seien. Nichtsdestotrotz kam kürzlich ein erster Auftrag aus China herein. Er könnte den Startschuss für eine größere Bedeutung des Geschäftsbereichs darstellen. Gemeinsam mit dem lokalen Partner State Power Investment Corporation (SPIC) will Siemens Energy die Transition Chinas weg von Kohle und hin zu Erdgas, Wasserstoff und dezentralen Energiesystemen vorantreiben.

Windkraft
Was für mich zunächst eher wie eine Kapitalbeteiligung von Siemens Energy wirkte, hat sich zwischenzeitlich zum Star im Portfolio von Siemens Energy entwickelt. Siemens Gamesa steuert rund 35 % der konsolidierten Umsätze bei, verfügt über ein gut gefülltes Auftragsbuch und gilt als eines der großen Wachstumssegmente.

Während das fossile Geschäft weiter zurechtgestutzt werden soll, investiert Gamesa in seine Expansion. Große Hoffnungen ruhen auf der neuen 14-Megawatt-Turbine, die die Marktführerschaft auf Hoher See langfristig absichern soll. In Verbindung mit den aktuell intensiv erforschten schwimmenden Plattformen eröffnen sich gewaltige Potenziale. Schon innerhalb der nächsten zwei Jahre will Gamesa beginnen, mehrere schwimmende Windfarmen zu Testzwecken hochzuziehen.

Ähnlich wie bei den Elektrolyseanlagen kommt noch hinzu, dass andere Segmente von Siemens Energy sich in Gamesa-Projekte einklinken können. Der Strom der Windfarmen muss schließlich transformiert, übertragen und gespeichert werden.

The post Siemens Energy: Beobachtungen aus dem Börsenprospekt appeared first on The Motley Fool Deutschland."  

10.09.20 23:10
2

965 Postings, 1316 Tage TheseusXUnd sogar noch ein toller

Artikel - freue mich schon jetzt auf eure Sterne. :D :P

"Siemens Energy Aktien-Bewertung: Zu diesem Kurs würde ich kaufen
10.09.20, 10:15 Fool.de
Energieübertragungnetz
Was ist der Wert von Siemens Energy? Mit welchem Kurs ist für die neue Aktie zu rechnen und wann könnte sich ein Einstieg lohnen?

Analysten von Banken setzen die erwartete Marktkapitalisierung zum Teil sehr tief an. Doch das könnte eine Taktik sein, um sich selbst günstig einzudecken. Lasst uns also lieber selbst einen Eindruck davon verschaffen, was in Siemens Energy steckt.

Eine erste Näherung zur Einschätzung der Größenordnung von Siemens Energy
Siemens Energy beliefert Branchen wie Öl & Gas, Stromversorger und die Schwerindustrie mit passender Ausrüstung wie Generatoren, Turbinen, Kompressoren und Transformatoren. Damit setzte der Konzern im letzten Jahr 28,8 Mrd. Euro um, wobei Services einen zunehmenden Anteil daran haben.

Im aktuellen Geschäftsjahr, das am 30. September endet, sinkt der Umsatz coronabedingt um 2 bis 5 %. Nach einigen schwierigen Jahren will das Management im kommenden Jahr endlich in die Wachstumsspur zurückkommen. Gleichzeitig soll die operative Marge auf bereinigter EBITA-Basis mittelfristig über die Marke von 8 % gehievt werden.

Der Umsatz steigt vielleicht von jetzt etwa 27 Mrd. Euro auf 33 Mrd. Euro bis 2025. Das wären 4 % Wachstum pro Jahr und damit doppelt so viel wie die erwartete Stromnachfrage. 8 % davon sind 2,6 Mrd. Euro bereinigtes EBITA. Davon gehen dann noch einmalige Sonderkosten, Abschreibungen auf bestimmte immaterielle Vermögensgegenstände, Zinsen und Steuern ab. Erfreulicherweise hat der Konzern, abgesehen von Leasingverbindlichkeiten und Ähnlichem, keinerlei Finanzschulden zu bedienen.

Restrukturierungsmaßnahmen wiederum sollten sich bis 2025 auf ein Minimum reduzieren und die ?immateriellen Abschreibungen? werden voraussichtlich nicht sehr bedeutend sein. Bleibt noch die effektive Steuerrate, die das Management im Bereich von 25 bis 30 % erwartet. Über den Daumen gepeilt sollte unter diesen Annahmen ein Nettogewinn von 1,7 Mrd. Euro in fünf Jahren herausspringen.

Bei einem konservativen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 10 komme ich auf eine erste Schätzung für die Marktkapitalisierung von 17 Mrd. Euro - für das Jahr 2025. Da das Management etwa die Hälfte der Gewinne einbehalten will, müssen wir diesen Wert noch auf heute herunterrechnen. Mit einem Abzinsungsfaktor von 4 % ergibt sich für heute eine mögliche faire Bewertung von 14 Mrd. Euro.

Sind wir hingegen angesichts der Potenziale bei Offshore-Wind, Digitalisierung, Wasserstoff und dem Servicegeschäft etwas mutiger beim KGV, dann lässt sich ein entsprechend höherer Wert kalkulieren. Schon ein erwartetes KGV von 15 würde den Wert auf 21 Mrd. Euro treiben.

Eine zweite Einschätzung über die Bewertung der Einzelteile von Siemens Energy
Außer den obigen Rechnungen sollte nicht unter den Tisch fallen, dass dem Konzern nur etwa zwei Drittel von Siemens Gamesa gehören, obwohl deren Umsatz voll konsolidiert wird. Dieser Makel wird allerdings dadurch ausgeglichen, dass Siemens Energy über mehrere Beteiligungen verfügt, die nicht konsolidiert werden, darunter das Wasserkraft-Joint-Venture Voith Hydro, der weltweit aktive Turbinenservice EthosEnergy und ein 25%iger Anteil am Indiengeschäft von Siemens.

Es lohnt sich folglich, sich genauer damit vertraut zu machen, was eigentlich alles zu Siemens Energy gehört. Aufgeteilt ist das operative Geschäft in fünf Segmente: Transmission, Generation, Industrial Applications und Gamesa sowie Sonstiges mit den vorgenannten Beteiligungen und den noch am Anfang stehenden Power-to-X-Aktivitäten. Was könnten diese Teile jeweils wert sein?

Transmission
Transmission ist ein Segment, das sowohl von der Energie- als auch der Mobilitätswende profitiert, weil Stromnetze stärker und intelligenter werden müssen. Als Marktführer mit starker Technologieposition sollte es gelingen, Wachstumschancen zu ergreifen. In den letzten Jahren belief sich der Umsatz im Bereich von 6 Mrd. Euro, und ein zukünftiges Betriebsergebnis von mindestens 500 Mio. Euro pro Jahr nach dem Geschäftsjahr 2021 erscheint mir realistisch.

5 Mrd. Euro dürfte das Segment mindestens wert sein, zumal Hitachi beim Zusammengehen mit ABB Power Grids eine Bewertung des ähnlich großen Joint Ventures von etwa 7 Mrd. Euro ansetzte.

Generation
Dieses etwas gebeutelte Segment sollte sich wieder aufrappeln können. Energieversorger werden Gasturbinen weiterhin brauchen und dabei voraussichtlich vielerorts schrittweise auf Wasserstoffbetrieb umstellen. Bei kleineren dezentralen Anlagen ist Siemens Energy Weltmarktführer und das stabile Servicegeschäft macht mehr als die Hälfte aus.

Bei rund 8 Mrd. Euro Umsatz sollte nach Abschluss der Restrukturierungsmaßnahmen auch hier eine halbe Mrd. Euro Betriebsgewinn möglich sein, nachdem 2017 noch 1 Mrd. Euro heraussprang. Da die Wachstumsaussichten allerdings schwächer sind als bei Transmission, sehe ich den Wert eher bei 4 Mrd. Euro.

Industrial Applications
Beim Anlagenbau für die Öl-, Gas- und Schwerindustrie geht es um Kompressoren und integrierte Lösungen. Services machen hier sogar 60 % aus und das Segment will bei Themen wie Sektorkopplung, Digitalisierung und Automatisierung wachsen. In den letzten Jahren schrumpfte der Umsatz allerdings auf 5 Mrd. Euro. Die Profitabilitätssituation ist ähnlich wie bei Generation. Ich gehe hier konservativ von 3 Mrd. Euro aus.

Siemens Gamesa und Sonstiges
Zur Windkrafttochter muss ich nicht viel schreiben. Die börsennotierte Tochter wird aktuell mit 15 Mrd. Euro bewertet, womit der Konzernanteil etwa 10 Mrd. Euro ausmacht. Die ebenfalls gelistete Indientochter Siemens Ltd kommt auf eine Marktkapitalisierung von umgerechnet 5 Mrd. Euro, sodass die 25-%-Beteiligung 1,2 Mrd. Euro wert ist.

Dann haben wir noch die Power-to-X-Aktivitäten, die man vielleicht mit einem Spezialisten wie McPhy Energy vergleichen kann, der aktuell mit 0,4 Mrd. Euro bewertet wird. Alles andere würde ich mit dem Konzernabschlag verrechnen wollen.

Summa summarum
In der ersten Einschätzung aus der Vogelperspektive kam ich auf eine Spanne von 14 bis 21 Mrd. Euro. Addiere ich hingegen aus der Froschperspektive die einzelnen Teile, dann ergibt sich eine Summe von sogar 23,6 Mrd. Euro. Den Unterschied macht wohl vor allem Siemens Gamesa, deren großartige Wachstumspotenziale im Börsenkurs reflektiert sind.

Letztlich denke ich, dass wir mit rund 20 Mrd. Euro als fairen Wert rechnen sollten, was bei insgesamt 726.645.193 Aktien einem Kurs von 27,50 Euro entspricht. Falls dieser in den ersten Handelstagen unter diese Marke fällt, werde ich wahrscheinlich zugreifen - an der Seite von Siemens Energy, die in größerem Umfang eigene Aktien für Mitarbeiteranreizprogramme einsammeln will.

The post Siemens Energy Aktien-Bewertung: Zu diesem Kurs würde ich kaufen appeared first on The Motley Fool Deutschland."

Quelle: https://www.onvista.de/news/...iesem-kurs-wuerde-ich-kaufen-393042809

-> also das bestärkt mich nochmals, dass ich bei Siemens Energy am Ball bleibe und nicht verkaufen werde - bitte beachtet auch #695 - denkt darüber nach...übrigens auch 0 Sterne aktuell - da geht mehr.:) Ich bleibe auch am Ball hinsichtlich Infos und gebe sie gerne weiter.^^  

13.09.20 12:21
2

1891 Postings, 1432 Tage Chaecka@theseusx

Wenn du Sterne willst, musst du bei Kettenwortspielen oder Bundesligatipps mitmachen. Frag youmake222.

Mit ernsthaften Beiträgen zu Aktien kannst du diesbezüglich keinen Blumentopf gewinnen.  

18.09.20 19:44

5093 Postings, 3622 Tage BörsenpiratBin jetzt dabei......

....-mit einem kleinen Aktienpaket Siemens und einem Call bis maximal Donnerstag. Und ab dem 25. bzw. 28. dann ja auch automatisch mit einigen Siemens Energy Aktien.  

24.09.20 13:21

508711 Postings, 2277 Tage youmake222Siemens tritt Amazons Klimaschutz-Initiative bei

Leider wahr - was sollen die Aktiennews hier ;-) ((#706))

Aber ich gebe dir mal einen - ich fand es Interssant ;-)

Siemes fächert sich ganz schön auf - zuletzt.

Schönen Donnerstag noch ....
Der wegen eines Kohleprojekts heftig kritisierte Siemens-Konzern tritt Amazons "Climate Pledge" bei. Dabei haben die Münchner eigentlich bereits viel ehrgeizigere Ziele verkündet.
 

24.09.20 14:36

665 Postings, 143 Tage koeln2999Komisch, der IPO steht unmittelbar bevor

und hier im Forum ist gar nichts los. Interessiert sich niemand für Siemens Energy?
Dachte das wird ein Mega Börsengang  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
Amazon906866
BayerBAY001
CureVacA2P71U
Microsoft Corp.870747
Airbus SE (ex EADS)938914
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB