finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 10546 von 10939
neuester Beitrag: 19.10.20 22:39
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 273475
neuester Beitrag: 19.10.20 22:39 von: Der Pareto Leser gesamt: 36478389
davon Heute: 35534
bewertet mit 262 Sternen

Seite: 1 | ... | 10544 | 10545 |
| 10547 | 10548 | ... | 10939   

16.08.20 09:13

638 Postings, 508 Tage Coppi#se

er sollte vorher aber Packt mit unserer Sprache schließen...  

16.08.20 09:30

13057 Postings, 2927 Tage H731400Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.08.20 14:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl

 

 

16.08.20 09:34
1

367 Postings, 405 Tage KrankerTypLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.08.20 14:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

16.08.20 10:11
2

2355 Postings, 1249 Tage gewinnnichtverlustSchlecht gearbeitet

Was regt ihr Euch auf, wie schlecht bei Steini gearbeitet worden ist?

Dafür können wir Aktien um unter 5 Cent kaufen!

Nicht jammern, sondern weiterhin zukaufen und dann bei guten Kursen über die gute Arbeit des Managements diskutieren.

Ich glaube an Steini und damit auch an höhere Kurse.  

16.08.20 10:34
1

637 Postings, 177 Tage SquideyeUnvorstellbar in der USA

Richtig, da hätte er wahrscheinlich das 20-fache und mehr bekommen !?

Ideen sollte man haben....
 
Angehängte Grafik:
birne.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
birne.jpg

16.08.20 10:35

367 Postings, 405 Tage KrankerTypLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.08.20 14:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

16.08.20 10:44
1

960 Postings, 835 Tage Ricky66@gewinn

Geb dir recht, die Zeit mit Jammern zu verbringen, ändert nicht's an den Umständen und Tatsachen. Also gibt es bei Steinhoff derzeit nur zwei Möglichkeiten :
1. Handeln und damit die Situation ändern, oder
2. Abwarten und der Dinge harren, die da noch auf uns zukommen.
Es macht aus unserer Position einfach wenig Sinn, dem Management über das Forum auszurichten, was es hätte besser tun oder lassen sollen.

 

16.08.20 10:54

960 Postings, 835 Tage Ricky66Komm schreib

mal wieder was, ist doch egal und völlig ok, wenn du längst schon ausgestiegen bist! Würde mich und vielleicht auch einige andere hier interessieren welche Gründe du dafür hattest und vor allem, wie es dir heute geht.  

16.08.20 10:54
1

241 Postings, 116 Tage Gelöschter NutzerDer oberste Forumswächter ist raus

https://m.ariva.de/profil/markettrader

Börse war einfach nichts für ihn. Wer erlegt jetzt die Basher?  

16.08.20 11:01

960 Postings, 835 Tage Ricky66Wer? DEOL

Meinte ich, oh mann!!!  

16.08.20 11:29
2
Deol ist für mich persönlich immer noch das Highlight in diesem Forum, obwohl wir Kapazunder wie Dirty, AA, Mysterio, Helmut, PB und viele andere hier im Forum als Schreiber haben.

Deol hat seine Prognosen abgegeben bei Kursen über 10 Cent und wir haben uns seit dieser Zeit mindestens halbiert.

Mir geht die Expertise von Deol jedenfalls sehr ab und allen anderen Experten danke ich für die vielen interessanten Informationen.

Mich würde es sehr freuen wieder eine Einschätzung von Deol hier zu lesen, falls nicht, auch kein Problem, bleibt der Dank für die bisher abgelegte Arbeit, das war verdammt gute Arbeit.

Mysterio macht sich auch eher rar mittlerweile in diesem Forum, verständlich bei ständiger Verzögerungen und Verschiebungen von Seiten Steinhoffs.

Trotzdem sehr gutes Forum, obwohl es immer wieder torpediert wird.  

16.08.20 11:38

2355 Postings, 1249 Tage gewinnnichtverlust@Ricky

Gut geschrieben von Dir, ich mache eine Kombination aus Deinen beiden Punkten. Ich kaufe weiterhin nach, bin aber eigentlich schon lange überinvestiert.

An meinem EK wirken sich die Nachkäufe jedenfalls nicht mehr aus, da bewegt sich schon lange nichts mehr nach unten. Ich lege noch ein paar Aktien nach, auf eine schöne Runde Anzahl, und dann werde ich nur noch Punkt 2 Deiner Aufzählung verfolgen.

Abwarten und mit Steinhoff gemeinsam den Weg zurück zu halbwegs akzeptablen Kursen gehen. Den Weg nach unten habe ich ja immerhin auch mitgemacht mit ständigen Käufen, aber so langsam hätte ich nichts mehr gegen eine Trendumkehr.

Steinhoff ist immer noch eine tolle Firma mit immer noch guten Wachstumschancen, und das haben heute so viele Firmen auch wieder nicht zu bieten.  

16.08.20 11:40

82 Postings, 478 Tage DiePauHallo KT

der Typ ist mir keine Antwort wert.
Es gibt Leute, die schalten das Licht (5Watt-Birne) ein und halten sich für Gott (Genesis).

 

16.08.20 12:37

81 Postings, 502 Tage SteinimHerzIch bin mir sicher

Steinhoff hat einen Mitarbeiter oder vielleicht sogar LDP selbst darauf abgesetzt, alle genannten Ideen und Diskussionspunkte hier im Forum zu sammeln und wo es Sinn macht über einen späteren Einsatz nachzudenken. Die Ideenflut nimmt hier schon manchmal Formen an. Aber es sind auch Sachen dabei, welche man tatsächlich in der Realität verwirklichen könnte.
Wo sonst giebt es so viele Brainstormer und bezahlte wie unbezahlte Schreiber wie hier. ;-) nur mein Gedankengang des heutigen Tages.

Und falls doch LDP mitliest:
Verkack es bloß nicht! Ich weis wo dein Auto steht :-))  

16.08.20 12:42

309 Postings, 205 Tage eintausendprozent@gewinnnichtverlust,

findest Du nicht auch, dass Du die Situation um Steinhoff etwas zu positiv darstellst? Mitnichten ist hier sichergestellt, dass es zu einem Turnaround kommen muss.

Gelingt mit Step 2 kein Settlement der Klagen und wird die Zinslast nicht mindestens halbiert, dann ist das Risiko hoch, dass sich Steinhoff auch gar nicht mehr erholt.

Es ist und bleibt eine Hochrisikoanlage!  

16.08.20 12:52
2
Wenn Du auch so viel Geld wie ich in diesen Laden gesteckt hättest, dann bleibt Dir nichts anderes über wie eine positive Herangehensweise.

Wird schon klappen!

Ein Ausstieg kommt für mich jedenfalls nicht in Frage.

Ich bleibe mit meinen Aktien bis zum Untergang oder eben bis zu anständigen Kursen.  

16.08.20 13:10

344 Postings, 838 Tage GetLostPreis 0,05 EUR / Market Cap

Mit der aktuellen Marklage ist das Unternehmen teuer finde ich. Fünf Cent sind nicht die zu betrachtende Referenz, sonder die 200 Millionen Euro Market Cap. Es gibt viele Unternehmen die auf jeden Fall potnezial haben 1 oder 2 Milliarden Markte Cap zu erreichen und weniger teuer sind.

Steinhoff finde ich mit 200 Millionen noch teuer, auch die Vewässerung mit 4,5 Milliarden Aktien ist Wahnsinn. Sehe keine Begründung, warum der Unternehmenswert sich hochschrauben sollte.  

16.08.20 13:12

309 Postings, 205 Tage eintausendprozent...nur weil Du (zu) viel

Geld hier in SH investiert hast, ist das doch keine Garantie dafür, dass SH in Zukunft steigen wird.

Es zeigt nur, in welche große Abhängigkeit Du dich mittlerweile mit deiner SH-Investition begeben hast.

Na dann bleibt ja nur zu hoffen, dass Du dein Engagement hoffentlich nicht auch noch zu Teilen Kredit finanziert hast. Das wäre dann gleich noch ein zusätzliches Anlagerisiko.

Ein derartiges Verhaltensmuster bei Privatanlegern kommt nämlich häufiger vor, als man gemeinhin annimmt.  

16.08.20 13:13

5236 Postings, 870 Tage BobbyTHEs gibt viele

einäuge Blinde auf dieser Erde die oftmals mehr sehen als zweiäugie Sehende.  

16.08.20 13:21
Was ist für Dich zu viel?

Ich fühle mich nach wie vor sehr wohl mit meiner Investition.

Dann soll Steonhoff eben fallen, ich habe ja noch mehrere Wohnungen, die genau gleich wie die Aktien natürlich ohne Kredit erwirtschaftet wurden.

Bleibt immer noch genug.  

16.08.20 13:25

309 Postings, 205 Tage eintausendprozent@gewinnnichtverlust,

dann ist ja alles fein - ist für Dich dann ja nur funny money!
Und wenn es weg wäre (ganz weg ja eh nicht, hätte nur ein anderer..:-)), würde dein Leben keine gravierende Veränderung erleiden.  

16.08.20 13:38

1097 Postings, 1002 Tage alpharider@getlost

Was für eine Verwässerung?  

16.08.20 13:49

6020 Postings, 962 Tage STElNHOFFalpha

Die Diskussionen hier drehen sich seit Monaten im Kreis, Viele haben nur die Hälfte mitbekommen, Und meinen irgendwas schreiben zu müssen.
 

16.08.20 13:51

6020 Postings, 962 Tage STElNHOFFstep 2

Wird wohl schon durch sein.  

16.08.20 14:11

344 Postings, 838 Tage GetLostMarket Cap / Aktienanzahl

200.000.000 / 4.500.000.000 = 0,05

Ne Aktie bei der hohen Stückzahl ist fast Wertlos, das meine ich mit verwässert.  Bei 200 Millionen Market Cap hast Du bei 10.000 investierten EUR halt trotzdem nur ein 1/20000 des Unternehmens.

Die können gar keine KE durchführen, bei der Aktienanzahl, die haben sich schon selber ausradiert. Ein Reverse Split wäre sinnvoll, mit Einführung eine Kapitalerhöhung, neuer Finanzierung. Altaktionäre wurden noch mehr verwässert, hätten jedoch eine neue Aufstellung.

Das aktuelle Zahlenspiel ist schlimm, von der Aktienstruktur! Und 200 Market Cap ist hoch! Steinhoff finde ich alles andere als billig.  

Seite: 1 | ... | 10544 | 10545 |
| 10547 | 10548 | ... | 10939   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
CureVacA2P71U
HelloFreshA16140
Plug Power Inc.A1JA81
NIOA2N4PB
Ballard Power Inc.A0RENB
XiaomiA2JNY1
Siemens Energy AGENER6Y