Etwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

Seite 1 von 152
neuester Beitrag: 23.11.20 11:56
eröffnet am: 16.08.10 08:15 von: dddidi Anzahl Beiträge: 3788
neuester Beitrag: 23.11.20 11:56 von: cosmoc Leser gesamt: 963095
davon Heute: 84
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
150 | 151 | 152 | 152   

16.08.10 08:15
21

7033 Postings, 4395 Tage dddidiEtwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

Kursziel  Anfang bis Mitte September mit einer Wahrscheinlichkeit von 40 % ... ? 13,70 ...
http://www.charttec.de/html/formation_schulter_kopf_schulter.php
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffett)
Angehängte Grafik:
chart_month_aarealbank.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
chart_month_aarealbank.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
150 | 151 | 152 | 152   
3762 Postings ausgeblendet.

30.10.20 13:53
1

12305 Postings, 3526 Tage crunch time#3763

Na ja, vielleicht preist man auch schon vorher jetzt gewisse Anpassungen der Prognosen und höheren Wertberichtigungsbedarf im Vorfeld der Zahlen bereits ein. Ob hinreichend kann niemand im Moment absehen. Wie tief es noch gehen  wird mit dem Kurs  bleibt also abzuwarten. Die letzten Tage wurden eine ganze Reihe von Marken gebrochen bzw. weitere Verkaufsignale erzeugt. Nächste Unterstützung  läge bei ca. 13,25. Sollte die Gesamtbörse weiter abtauchen und die Auswirkungen von Corona unerwartet länger als gedacht auf Werte wie Aareal wirken, dann wäre auch ein Low  unter  12,28 nicht auszuschließen. Aber das wäre der Worst Case. Hoffen wir mal es wird nicht soweit kommen ( was ich z.B.hoffe, da anders als noch im Frühjahr die Zeitdauer bis zu einem Impfstoff jetzt nicht mehr so weit ist und die Börse das auch antizipieren sollte, d.h. man nicht mehr die Frühjahrstiefs anlaufen wird). Wer etwas länger investieren will, der dürfte jedenfalls nochmal gute Kaufgelegenheiten haben in der nächsten Zeit, da spätestens ab Hj.2 2021 das Thema Corona keine Rolle mehr spielt, wenn hinreichend Leute geimpft sind. Von daher  ist aus etwas längerer Sicht vielleicht nicht so wichtig, ob man genau am Tiefpunkt kauft, sondern die Aussicht zu haben in 1-2 Jahren vermutlich wieder deutlich  höher zu stehen.  
Angehängte Grafik:
chart_free_aarealbank.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_free_aarealbank.png

31.10.20 09:37

2059 Postings, 1450 Tage Roggi60Ich habe

gestern an Herrn Körndörffer aus Anlass des finalen Abschlusses des Aareon-Teilverkaufes ne Mail geschrieben.

Hier das Wichtigste aus dieser Mail: "dann will ich mal hoffen, dass es den Verantwortlichen der Aareal Group gelingt, dieses heute in der aktuellen Pressemtteilung angekündigte Vorhaben , ich zitiere "...Davon werden die Kunden der Aareon ebenso profitieren wie unsere Aktionäre. Zugleich gewinnt die Aareal Bank mit dem Mittelzufluss aus der Transaktion zusätzliche Flexibilität im Kapitalmanagement und erweitert ihren Spielraum, um in wertschaffende Opportunitäten zu investieren.", auch in die Tat umzusetzen.

Angesichts des aktuellen Börsenkurses habe ich da als mehrjährig investierter Kleinaktionär, Kursminus seit Jahresbeginn über 50%,  meine Zweifel."

Mal sehen, ob und wenn ja, was er antwortet!  

01.11.20 10:26

12 Postings, 358 Tage ppjjllaaBin mit einer Aareal-Position mit 60 % ...

Verlust raus! Dieser Wert kennt nur den Weg nach unten. Jeder Swing nach unten wird voll mitgemacht, wenn es dann überall hochgeht, kriecht die Aareal-Aktie langsam hinterher, dass nennt man relative Schwäche par excellence! Habe mich als Börsenneuling damals hier rein schwafeln lassen.... den Verkaufserlös damals in Sartorius gesteckt und schon 60 % des Verlustes eingeholt.... wäre ich drin geblieben, wäre der Verlust noch gestiegen.

KNEIFZANGENWERT!!  

03.11.20 17:15

887 Postings, 2377 Tage BratworschtSind hier zusätzlich

Leerverkäufer am Werk??? Selbst bei moderaten Kreditausfällen ist die momentane Kursentwicklung ein Witz. Was ist hier los? Laut letzter offizieller Meldung war die Kapitalausstattung trotz Corona nicht bedenklich.  

07.11.20 18:07
1

12 Postings, 358 Tage ppjjllaaWas los ist? Ganz einfach,

wer die heiße Kartoffel zuletzt hält, hat verloren. Wer will diese Aktie schon haben?  

07.11.20 19:33

887 Postings, 2377 Tage BratworschtAllein Aareon ist mehr

Wert als der jetzige Kurswert. Die Bank gibt's für umsonst. Fundamentale Berwertung ist out. Es leben die Trendsetter mit KGV über 100. Bekloppte Börsenwelt.  

07.11.20 21:00
1

2059 Postings, 1450 Tage Roggi60Antwort der IR

auf meine Mail!

Zitat: "Natürlich können wir nachvollziehen, dass Sie mit dem Aktienkurs nicht zufrieden sind - uns geht es nicht anders. Bitte seien Sie versichert, dass wir unser Möglichstes tun, unsere Investoren von den intakten fundamentalen Perspektiven unseres Unternehmens auf Basis unserer weiterentwickelten Strategie ?Aareal Next Level? zu überzeugen und zu jeder Zeit im vollen Bewusstsein unserer Verantwortung für alle Stakeholder agieren."  

08.11.20 09:05

12 Postings, 358 Tage ppjjllaa@Bratworscht

Sie haben die Lage erkannt, scheinen dennoch nicht die richtigen Lehren zu ziehen. Wollen Sie jetzt als einzig Wissender gg. die "bekloppte Börsenwelt" wetten?  

08.11.20 12:29

1916 Postings, 4838 Tage rotsAd hoc

DGAP-Ad-hoc: Aareal Bank AG / Schlagwort(e): Sonstiges Vorstandsvorsitzender der Aareal Bank AG kann seine Aufgaben aus gesundheitlichen Gründen vorübergehend nicht wahrnehmen 08.11.2020 / 11:22 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.  

08.11.20 17:56

2775 Postings, 1849 Tage VaiozNeuer Chef

Vorteil: Frischer Wind und potentiell bessere Außenkommunikation

Nachteil: Der Verkauf von Aareon wird sich dadurch noch in die Länge ziehen.  

08.11.20 22:06
2

2059 Postings, 1450 Tage Roggi60Vaioz

Dem wird nicht so sein. Die Verträge sind rechtssicher unterschrieben! https://www.aareal-bank.com/investorenportal/...llschaft-aareon-an-a/


Mit diesen Leuten soll es kommissarisch weitergehen.
https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...3D1908&ioContid=1908

Jetzt wird sich die Qualität des Personals beweisen müssen. Aber diese Nachricht kommt natürlich zu einer Unzeit angesichts des Kurses. Da nützt auch die Hoffnung "Trump geht, Biden kommt" in Bezug auf die Wirtschaftsentwicklung in den USA wenig.

 

09.11.20 06:53

2775 Postings, 1849 Tage Vaioz@Roggi60

Danke, das hatte ich glatt übersehen. Dachte es handle sich noch um eine Verhandlungssache.

Fraglich ist allerdings wie Biden die Pandemie bekämpfen will. Bei manchen Maßnahmen könnten die Hotels deutlich in Mitleidenschaft gezogen werden.  

09.11.20 08:20

2059 Postings, 1450 Tage Roggi60Vaioz

Dafür gibt es doch diesen Thread. Jeder trägt zum Wissen ums Unternehmen bei.

Pandemiebekämpfung wird ein hartes Kapitel in den USA. Da geht so schnell nichts. Aber unter Biden hoffe ich auf eine Normalisierung der weltweiten Wirtschaftsbeziehungen. Das sollte auch zum Vorteil der USA sein.

Und, als kurzfristige Maßnahme, auf die Bewilligung eines schon angekündigten Konjunkturprogrammes seitens der Regierung. Da sollten dann auch Hotels von profitieren.

Zumindest aktuell reagiert der Kurs der Aareal auf die neue personelle Situation noch nicht! Hoffentlich bleibt das so.  

11.11.20 09:14

2059 Postings, 1450 Tage Roggi60Bei der

PBB siehts ja schon mal, wegen Peers und so,  nicht so schlecht aus.
https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse /nachadhoc_txt?IS_PARAMS=%26ID_NEWS%3D989876151%26ioContid%3D1908&ioContid=1908

Gibt Hoffnung für die Zahlen von Morgen!

 

12.11.20 07:20
1

2918 Postings, 543 Tage immo2019q3 Zahlen sind da

https://www.aareal-bank.com/fileadmin/...chte/2020/20200930_zb_de.pdf

viel positives erkenne ich da nicht

habe aber nur 5k stk und insofern ist mir das alles ziemlich egal  

12.11.20 12:59
1

2059 Postings, 1450 Tage Roggi60immo

Einige Basisdaten sind schon korrekt.  Marge Neukreditvergabe, 220 Basispunkte, z.B.  Aareon läuft auch stabil,  und Refinanzierung auch nicht so übel.  Einfach mal die erste Seite des Q3-Berichtes reinziehen.

Leider verhagelt Corona bis jetzt das Ergebnis übelst.  Risikovorsorge mit 167 Mio Euro 112 Mio über dem Niveau des Vorjahreszeitraumes. Das ist schon heftig.

Der Kurs knickt, weil vorher schon genug gesunken, bis jetzt ja auch nicht so stark ein.  Leider sehe ich höchstens eine Anstandsdividende  von 20 bis 30 Cent. Wenn überhaupt!

 

12.11.20 14:07

380 Postings, 430 Tage cosmocZahlen

viel negatives finde ich da nicht. Klar ist die Risikovorsorge hart, aber es ist ja nur Vorsorge, das Kerngeschäft ist weiter stabil bei guten Margen, man hat sich schrittweise vom Risikogeschäft aus Italien getrennt und hat obendrein noch die Praline Aareon, die aus dem Teilverkauf nochmal 180 Mio. in die Kassen gespült hat. Wird die Risikovorsorge aufgelöst, könnte es eine schöne Sonderdividende geben, oder nicht? Insolvenzen werden doch aktuell um jeden Preis versucht zu verhindern, gute Erfolge bei Impfstoffen, etc.  

12.11.20 18:54

2918 Postings, 543 Tage immo2019sehr stark von aareal

bin erstaunt  

17.11.20 09:17
1

2 Postings, 7 Tage RaduAVerstehst das einer?

Ich hab die Hälfte nach Entsetzen über die Zahlen rausgeworfen, was ja nun eine ziemlich schlechte Idee war. Gut, darum realisiert man Verluste immer nur zur Hälfte und mir war die Position zu gross. Aber ich versteh's einfach nicht - es hagelt Abstufungen, Dividende ist mehr als fraglich, keine Insiderkäufe. Was geht da ab?  

17.11.20 10:20
1

2059 Postings, 1450 Tage Roggi60RaduA

Da geht Börse im besten Sinne des Wortes ab.  Manchmal einfach nicht zu verstehen.

Du könntest einen Charttechniker fragen. Die haben manchmal eine Antwort auf diese unerklärbaren Kursphänomene.  Wenn da irgendwelche Linien EMA 38, 50, 200 oder wie die sich nennen nach oben oder unten nachhaltig durchbrochen werden dann wird halt ge- oder verkauft.

Manchmal werden ja auch Aktien gekauft weil das Ergebnis nicht so schlecht ausgefallen ist wie von den Analysten erwartet.  Oder überhaupt vom Markt.

Und wegen Aareon erwarten der Markt, handelt ja die Zukunft, zukünftig bessere Ergebnisse. Hoffnung auf baldigen Coronaimpfstoff und Ende der Pandmie tut sicher auch ein Übriges.

Ich habe meine Aareal-Aktien, trotz kurstechnisch zeitweilig 50% im Minus, behalten.  Waren ja  lediglich Buchverluste und machten "nur" das Depot hässlicher.

Wenn du irgendwann Aktien mit Gewinn verkaufen solltest und du die Verluste aus dem aktuellen Verkauf in die nächsten Jahre mitnimmst werden diese Gewinne mit den Verlusten verrechnet. Spart also Steuern.  

18.11.20 04:03

2 Postings, 7 Tage RaduAAbsetzen ist für mich nicht...

...da Wohnsitz im Ausland. LV-Quote wurde nur leicht reduziert das war es also nicht. Ich hab die rausgezogene Kohle in einen Zykliker mit höherer Rendite investiert also langfristig kann mir das egal sein. Aber die Zahlen waren wirklich nicht doll, insbesondere was die Risikovorsorge betrifft. Der Anstieg würde nur dann Sinn machen, wenn man bereits sagen könnte, dass die Kreditausfallquote unter den Markschätzungen bleibt - die Analysten gehen aber überwiegend vom Gegenteil aus.  

18.11.20 07:21

45 Postings, 119 Tage mae85Zahlen mies, Zukunft ungewiss, IT-Tochter wertvoll

Es spricht nicht viel für die Aarealbank. Bei diesem Kursniveau ist Sie rein optisch günstig. Leider hat Sie als "langweilige" stabile Bank in dieser Krise starkt enttäuscht. Auch wenn alle Banken abgestraft wurden und deutlich unter Vorkrisenniveu sind, waren die anderen Banken zumindest etwas dynamischer. Hier half noch nicht einmal der sehr gute Teilverkauf der IT-Tochter (die wertvoller ist als das Gesamtunternehmen).

Das Management muss hier nun unbedingt eine bessere Story für die nächste Zeit präsentieren, damit der Kurs sich etwas erholt. Ein nur weiter so wird den Kurs nur vor sich hindümplen lassen.  

19.11.20 12:06

1003 Postings, 4668 Tage oranje2008Wenn ich mir das hier so anschaue, dann müsste ich

...eigentlich weiter nachkaufen. Meine Erfahrung des letzten Jahrzehnts: Aareal ist fundamental immer günstig bewertet, aber dann, wenn die Enttäuschung geringer ist als von Analysten erwartet, gleichzeitig aber Privatanleger immer draufhauen, dann steht der Wert kurz vor einem größeren Ausbruch nach oben.

Ok, diese Beobachtung ist natürlich fern jeglicher Fundamentalanalyse...muss mir mal die letzten Entciklungen nochmal ansehen  

23.11.20 11:56
1

380 Postings, 430 Tage cosmocAnalysten Einschätzungen

War doch vollkommen klar, was nach Abstufungen von Analysten mit dem Kurs passiert  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
150 | 151 | 152 | 152   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln