finanzen.net

Gedanken zur Klöckner-Aktie

Seite 490 von 510
neuester Beitrag: 24.08.19 14:39
eröffnet am: 01.11.07 08:17 von: christi16 Anzahl Beiträge: 12741
neuester Beitrag: 24.08.19 14:39 von: kbvler Leser gesamt: 2187553
davon Heute: 1215
bewertet mit 33 Sternen

Seite: 1 | ... | 488 | 489 |
| 491 | 492 | ... | 510   

14.07.19 22:02

10523 Postings, 4103 Tage badtownboyHört sich doch gut an

In den ersten 9 Monaten steigerte KlöCo den Absatz leicht auf 4,7 Mio Tonnen. Während in Europa der Absatz um 4,3% zurückging, stieg er in der Region
 

14.07.19 22:07

10523 Postings, 4103 Tage badtownboysorry, wohl alte Meldung

die in der ariva - Übersicht zu Klöckner bei ariva als neu am 14.7.19 gemeldet wird.
Also nichts Neues.  

15.07.19 09:24

931 Postings, 3669 Tage hollysuhalso verstehe den Kurs nicht

gibt es negative Nachrichten?
Q1 war doch top?

Dow steigt und steigt deutsche Aktien werden nur geprügelt
 

15.07.19 10:48

109 Postings, 649 Tage mamamiaamoreGut?!

In Q1 2019 hat KCO einen Verlust von -10 Mio.  hingelegt. Lasst euch nicht von der Kennzahl EBITDA in die Irre führen, die Klöckner immer als Ziel vorgibt. Schaut auf die Entwicklung des Absatzes (nicht a.d. preisinduzierten Umsatz), der Margen und das Konzernergebnis. Und hier kommt man zu dem Schluss, dass Klöckner nicht gerade eine Ertrags- bzw. Wachstumsperle ist.  

15.07.19 10:54

931 Postings, 3669 Tage hollysuhund das rechtfertigt das der Kurs von 10 auf 4,70

gefallen ist?  

15.07.19 11:25

931 Postings, 3669 Tage hollysuhalso lügen die?

Operatives Ergebnis (EBITDA) von 34 Mio. ? oberhalb der prognostizierten Spanne von 20 Mio. ? bis 30 Mio. ?
? Umsatz aufgrund höherer Durchschnittspreise um 4,6 % auf 1,7 Mrd. ? gesteigert
? Anteil des über digitale Kanäle erzielten Konzernumsatzes weiter auf 27 % erhöht (Q1 2018: 19 %)
? EBITDA von 50 bis 60 Mio. ? für das 2. Quartal prognostiziert

aus Q1  

15.07.19 11:49

294 Postings, 2189 Tage Didi62was schreiben die da denn?

https://www.finanztrends.info/...nose-fuer-das-gesamtjahr-bestaetigt/

in den ersten neun Monaten? wir haben Juli, verstehe ich nicht  

15.07.19 12:07

109 Postings, 649 Tage mamamiaamore@hollysuh

Nein, sie lügen nicht, aber sie sagen dir auch nicht immer die Wahrheit, die für einen Investor entscheidend ist. Lass dich nicht bei Unternehmensmeldungen von Worten wie 'höher, oberhalb, gesteigert' in die Irre führen.

Ein Beispiel, (da ich aus Zeitgründen nicht auf alle Punkte eingehen kann): 27% Absatz über digitale Kanäle klingt spannend, aber es wird nicht erwähnt, dass diese 27% nur höhere Kosten verursachen und zu Kannibalisierungseffekten führen. Von positiven Einflüssen auf die Margen und  Absatzentwicklung keine Spur. Ganz im Gegenteil, die Margenentwicklung ist schlechter als im Jahr zuvor. Zudem musst du die Entwicklung der 27% chronologisch betrachten, dann wirst du feststellen, dass der Schwung raus aus.  

15.07.19 21:10

1 Posting, 40 Tage StahlAktienStahlmarkt gesunken

Das die Marge runter geht von einem Jahr aufs andere würde ich an diesem konkreten Fall aber der Gesamtmarktlage zuschreiben. Schliesslich ist der Stahlpreis binnen der letzten 12 Monate um circa 100 EUR gefallen. Spreche mit vielen in der Branche , kaum eine mittelständische und oder Grosskonzern wird dieses Jahr eine schwarze 0 ausweisen können.

 

15.07.19 21:43

759 Postings, 1125 Tage earnmoneyorburnmo.Jetzt drehen

und ein schönes W im Chart basteln.  

16.07.19 19:19

199 Postings, 4237 Tage gaston866wenn Klöckner morgen steigt

scheint sich tatsächlich ein charttechnisches W abzubilden.
Das gibt Hoffnung auf einpaar Tage steigende Kurse.
Keine Kaufempfehlung  

16.07.19 22:01

58 Postings, 302 Tage tz7878LV

JPMorgan hat gestern die Quote von 0.60% auf 0.72% erhöht. Die wollen wohl unbedingt die 3.xx sehen.  

17.07.19 09:52

3974 Postings, 6016 Tage hippelandDas passt alles so schön

Charttechnisch Test der Tiefs, Erhöhung der LV-Quote von JP-Morgan, dann noch schnell die Kurszielsenkung von Jeffries nachgeschoben und schon gelingt der dynamische Durchbruch nach unten. Jetzt erstmal reichlich SL-Orders auslösen und German-Panik ausnutzen.

Es ist so einfach für die großen Spieler...

Sollte sich das nicht als Fehlausbruch erweisen, können wir alle bald billig nachkaufen. Ist ja auch nicht schlecht.
-----------
Grüße
-hippeland-

17.07.19 12:03

3336 Postings, 4755 Tage brokersteveDas Niveau ist ein treppenwitz

Buchwert ist 12 Euro und Klöckner schreibt Gewinne, das ist künstliches Niedrighalten.

Ich bleib dabei, wir sehen hier die 10 Euro auch so schnell wieder, wie es nach unten gegangen ist.  

17.07.19 12:46

1618 Postings, 4821 Tage paris0310 Euro?

wir stehen heute auf ATL bei 4.50 Euro und die Aktie kennt seit Monaten nur noch den Weg nach Sueden und die Stahlpreise sind fuerchterlich im Keller und ja auch das Management bei Kloeckner ist grottenschlecht zu nennen.

Wo soll da Potential fuer eine Verdoppelung und mehr sein?

Eher gehen wir unter 4 Euro mit Ziel 3.50 Euro - die Shortys werden wohl dafuer sorgen und bei jeder kleinen Erholung werden sofort Zehntausende Aktien ins Bid gestellt wie auch soeben wieder bei 4.53 Euro.

Jetzt fallen gleich die 4.50 Euro und dann weiter mit SL......  

17.07.19 13:18

12762 Postings, 3888 Tage RoeckiAmen

17.07.19 13:25
1

286 Postings, 1893 Tage Dachs30bin heute mit einer ersten Position eingestiegen,

gebe brokersteve recht, langsam wird es irrwitzig, auf die 10? würde ich allerdings nicht wetten.
Falls keine negativen Nachrichten kommen und es trotzdem weiter runter geht stocke ich bei 4? auf.  

17.07.19 15:01
1

271 Postings, 184 Tage Mica Ballhorneigentlich Kaufkurse

da die Firma Kloeckner Gwinne schreibt und wohl sogar Dividenden ausschüttet. So richtig was falsch machen kann man(n) hier eigentlich nicht. Noch dazu ist der Kurs am 2009er Kurstief angekommen. So 500 bis 1.000 Stück mit Zielkurs 13 ? innert zwei und 20 ? innert maximal 3 Jahren könnten mutige Langzeit-Investoren hier schon mal ankaufen (über Xetra oder Frankfurt per Kauforder billigst bzw. mit Limit 5 ?), die Welt kann nächste Woche schon ganz anders aussehen. Die Dividenden-Rendite von über 5% brutto (30 Cent waren es immerhin je Aktie in 2018 und 2019) ist schon verlockend. Man muß nur bereit sein, durchzuhalten, falls die Leerverkäufer (shorties) den Kurs noch tiefer treiben.  

17.07.19 15:09

865 Postings, 1170 Tage Korrektor#12239

Klöckner&Co. ist im Q1 2019 operativ in die Verlustzone gerutscht - nur ein außerordentlicher Ertrag aus einem Anlagenverkauf in Grossbritannien hat unter dem Strich noch dazu geführt, das man einen kleinen Gewinn geschrieben hat. Man hat nach den Q1-Zahlen die Prognose für das Gesamtjahr gesenkt. Der CEO hat sich für das Gesamtjahr ziemlich pessimistisch geäußert. Derzeit wird eine Nettogewinnmarge von 0,3 bis 0,6 % prognostiziert. Man darf sich nicht wundern, wenn es im weiteren Jahresverlauf einen weiteren Rückgang geben sollte.

Hoffnung verbreitet einzig ein Verkauf von Teilen der Gesellschaft. Aber dazu müsste Thyssen-Krupp sich erstmal bilanziell sanieren. Vllt. klappt das ja mit dem Verkauf der Aufzugssparte zu den erwarteten Preisen. Solange das nicht passiert ist, steht Thyssen-Krupp vllt. noch schlechter als Klöckner&Co. da.  

17.07.19 15:31
2

257 Postings, 559 Tage Kowalski100Schön zuwarten

Hier kann man genüßlich abwarten, wie die Analysten eine Hiobs-Analyse nach der andere aus dem Hut zaubern und die Lemminge weiter abverkaufen. Die Aktie wird in Grund und Boden gerammt, als würde man nie wieder Stahl brauchen. Unter 4? fange ich an zu kaufen, bis dann in die totale Schliessmuskelschwäche vielleicht bis unter 3?.

Könnte mich totlachen, wie sich immer die gleichen Muster wiederholen: Sieht es für die Branche schlecht aus, bohrt sich der Kurs in den Boden, die Dummanalysten passen ihre Kursziele der Realität an und bringen eine katastrophale Branchenanalyse nach der nächsten. Da weiß man dann, daß der Boden nahe ist..  

17.07.19 17:08

320 Postings, 1211 Tage Ulrich-14-Kontraindikator

---einen besseren kontroindikator als brokersteve gibt es nicht---noch schweigt er nicht lange genug um einzusteigen---aber die nächste Tradingchance kommt bestimmt--achtet auf brokerstevie---

@mammamiamore: danke für dein Posting vor wenigen Tagen---der Solo-Lichtblick hier  

17.07.19 17:17

759 Postings, 1125 Tage earnmoneyorburnmo.ulle, du langweilst...

wie oft rührst du denselben kalten Kaffee noch um...
 

17.07.19 17:41
1

58 Postings, 302 Tage tz7878LV

Marshall Wace und der Canada Pension Fond haben gestern wieder aufgestockt. Der Zeitpunkt vor der Analyse von Jefferies ist bemerkenswert.
Sollten die 4.39 (10 Jahrestief) nicht halten geht es in Richtung 3.xx  

17.07.19 19:20
3

257 Postings, 559 Tage Kowalski100@tz7878

So machen die Ratten das. Da sie selbst nicht Short gehen dürfen, wenn sie selbst abstufen, spielen die sich gegenseitig die Bälle zu. Alles völlig legal. Sehe auch 3.X, dann gehe ich rein.  

17.07.19 19:37
2

1479 Postings, 4489 Tage borntoflyIch weiß nicht wo der Boden liegen wird...

...ich weiß nur, dass er erst erreicht ist, wenn die "englischen Leichen" gehoben worden sind.

Solange würde ich hier nicht reinlangen.

Dieses Management ist der pure Wahnsinn und an Unfähigkeit nicht zu überbieten. Wenn es hier rechtzeitig Veränderungen gäbe, wäre das auch ein Grund zum Einsteigen.

 

Seite: 1 | ... | 488 | 489 |
| 491 | 492 | ... | 510   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Barrick Gold Corp.870450
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
BMW AG519000