Gazprom 903276

Seite 2413 von 2495
neuester Beitrag: 13.06.21 20:22
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 62373
neuester Beitrag: 13.06.21 20:22 von: Gaz20E Leser gesamt: 13399980
davon Heute: 11028
bewertet mit 121 Sternen

Seite: 1 | ... | 2411 | 2412 |
| 2414 | 2415 | ... | 2495   

20.04.21 01:17
2

522 Postings, 1050 Tage DidlmausLaschet soll Kanzlerkandidat werden

Votum der CDU-Spitze: Votum der CDU-Spitze: Laschet soll Kanzlerkandidat werden

In einer digitalen Sondersitzung der CDU-Spitze votierten am Montagabend nach Angaben eines CDU-Sprechers von 46 stimmberechtigten Vorstandsmitgliedern in geheimer Wahl 31 für eine Kandidatur Laschets. 9 stimmten für Söder, 6 enthielten sich. Laut CDU-Angaben entspricht das einer Zustimmung von 77,5 Prozent für Laschet und von 22,5 Prozent für Söder.

Söder hatte die Entscheidung am Montag in die Hand der Schwesterpartei gelegt. Die CDU entscheide jetzt "souverän", sagte er in München nach einer CSU-Präsidiumssitzung. "Wir als CSU und auch ich respektieren jede Entscheidung." Eine Reaktion auf das Votum von Söder steht noch aus.

In einer digitalen Sondersitzung der CDU-Spitze votierten am Montagabend nach Angaben eines CDU-Sprechers von 46 stimmberechtigten Vorstandsmitgliedern in geheimer Wahl 31 für eine Kandidatur Laschets. 9 stimmten für Söder, 6 enthielten sich. Laut CDU-Angaben entspricht das einer Zustimmung von 77,5 Prozent für Laschet und von 22,5 Prozent für Söder.

Söder hatte die Entscheidung am Montag in die Hand der Schwesterpartei gelegt. Die CDU entscheide jetzt "souverän", sagte er in München nach einer CSU-Präsidiumssitzung. "Wir als CSU und auch ich respektieren jede Entscheidung." Eine Reaktion auf das Votum von Söder steht noch aus.
 

20.04.21 01:27
2

776 Postings, 4054 Tage leslie007@phönix

Ja dass mit den Kobold-Problem war schon ein Lacher.

https://www.google.com/amp/s/amp.focus.de/auto/...os_id_10972692.html

Wenn es mit der Kanzlerschaft nicht klappt, haben Baerbock und Habeck zumindest eine Aussicht auf einen Ministerposten.. Ich hoffe nicht in Wirtschaft-, Verteidigungs- oder Außenpolitik.  

20.04.21 08:55
1

1781 Postings, 365 Tage SousSherpaNordatlantik-Peitsche

Dem kalten April folgt ein kühler Mai:  Leider geht das Wettermuster auch im Mai so weiter. Das bedeutet, dass der Mai ebenfalls zu kalt werden wird. Selbst im Juni gibt es noch Signale für jahreszeitlich gesehen kühle Temperaturen. Es gibt schon Meteorologen, die von der Nordatlantik-Peitsche sprechen.
https://www.focus.de/wissen/natur/meteorologie/...en_id_13207445.html
 

20.04.21 08:56
1

522 Postings, 1050 Tage DidlmausGazprom: Sehr gute Einstiegsgelegenheit

Für die Experten der britischen Großbank HSBC biete das aktuelle Kursniveau eine sehr gute Einstiegsgelegenheit. So habe deren Analyst Ildar Khaziev in seiner jüngsten Studie zur Gazprom-Aktie seine Kaufempfehlung erneut bekräftigt. Zudem habe er das Kursziel für die ADRs erneut angehoben, diesmal von 7,20 auf 8,70 USD (umgerechnet 7,30 Euro). Dies lieget 46% über dem aktuellen Kursniveau.

Indes laufe es im operativen Geschäft offenbar weiterhin gut. So habe der russische Konzern nun bei den ukrainischen Netzbetreibern für den Monat Mai beantragt, zusätzliche 15 Mio. Kubikmeter Erdgas pro Tag in Richtung Westen durchleiten zu können. In den vorangegangenen Monaten seien es noch 14 Mio. Kubikmeter gewesen.

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...egenheit_Aktienanalyse-12945404

 

20.04.21 09:07
1

4696 Postings, 744 Tage immo2019EU Speicher immer noch 29%

langsam sollten die mal anfangen wieder aufzuladen  

20.04.21 09:45

9944 Postings, 1724 Tage raider7hi immo2019

solange die NS2 nicht fertig ist werden die Reserven nur sehr langsam aufgefüllt..

da fehlen jeden tag +170 Mio m3 Gas

denn

Gazprom hat den Gasfluss durch die Ukraine von 270 Mio auf 125 Mio m3 Gas gedrosselt.!?

https://www.gazprom.com/investors/disclosure/actual-supplies/  

20.04.21 09:51

9944 Postings, 1724 Tage raider7und es wird noch besser.

Ab 2022 also schon fasst morgen.

Wird die Polen Pipline aufhören Gas zu liefern.

Denn Gazprom wird diese Pipline stoppen.

Kapazität dieser Pipline liegt bei 32 Mrd m3 Gas

https://www.russland.capital/...vertrag-mit-gazprom-nicht-verlaengern  

20.04.21 09:56

9944 Postings, 1724 Tage raider7Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 20.04.21 10:32
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

20.04.21 10:00

9944 Postings, 1724 Tage raider7Wird dieses Jahr wahrscheinlich

wieder so gehen wie in letzten Jahren..

von Kälte +Regen + Nebel wird das Wetter wieder von einem auf den anderen Tag auf 30-35 Grad hitze Umschalten und dann wird alles wieder vertrocknen.

Und dann wird jeder wieder seine KLIMA einschalten.

Und das verbraucht sehr sehr sehr viel Energie.!?  

20.04.21 10:02
1

4696 Postings, 744 Tage immo2019HSBC KZ ?7,30

HSBC hat in meinen Augen Gewicht da können also bald die ?7,20 auf der Uhr stehen

ist ja von ?5 nicht mehr so weit weg
und ja die ?7,30 sind ex Dividende
 

20.04.21 10:23
2

234 Postings, 2123 Tage phönix555Russland will Teile des Schwarzen Meers

für ausländische Kriegsschiffe und andere staatliche Schiffe sperren ...

https://www.spiegel.de/politik/ausland/...3cd4-4d2c-a9e6-af8531e807f6

US-Regierung verurteilt »Eskalation« Russlands im Schwarzen Meer

Russland hat angeblich mehr als 100.000 Soldaten an der Grenze zur Ukraine stationiert, das Schwarze Meer soll für ausländische Kriegsschiffe gesperrt werden. Die US-Regierung reagiert beunruhigt.


Die Lage an der russisch-ukrainischen Grenze spitzt sich weiter zu. Moskau hat dort und auf der annektierten Halbinsel Krim nach Angaben der EU inzwischen mehr als 100.000 Soldaten stationiert. Das ist aber noch nicht alles: Laut russischen Staatsmedien will Russland von Ende April bis Ende Oktober Teile des Schwarzen Meers für ausländische Kriegsschiffe und andere staatliche Schiffe sperren. Betroffen wären die ukrainischen Häfen am Asowschen Meer.

Die US-Regierung hat diese Pläne scharf verurteilt. Ein solcher Schritt wäre eine weitere »grundlose Eskalation« Moskaus im Ukraine-Konflikt, sagte Ned Price, Sprecher des Außenministeriums in Washington. Er warf Russland vor, die Ukraine »unterminieren und destabilisieren« zu wollen.
 

20.04.21 11:41
3

1781 Postings, 365 Tage SousSherpaZolldaten: Die Einnahmen sprudeln

> https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2405#jumppos60148
Die Einnahmen aus Gasexporten von Gazprom stiegen von Januar bis Februar um 18,2% auf 6,35 Mrd. USD.  Die Einnahmen aus Stromexporten stiegen von Januar bis Februar um 92,8% auf 183,1 Mio. USD. Umsatz mit LNG-Exporten von Januar bis Februar bei 412,5 Mio. USD.
Einnahmen aus Ölexporten von Januar bis Februar bei 12,743 Mrd. USD. Der Preis für Brent-Rohöl stieg heute an der Börse zum ersten Mal seit dem März 68 USD pro Barrel.
https://customs.gov.ru/folder/513  

20.04.21 13:20
2

192 Postings, 198 Tage SeefürstEs geht weiter

?Gas von Nord Stream nicht schlechter, als??: Merkel zeigt bei PACE-Rede klare Haltung zu Pipeline
12:13 20.04.2021
Rohrlager auf der Baustelle der Gaspipeline Nord Stream 2 in Sassnitz - SNA, 1920, 20.04.2021
© SNA / Jekaterina Solowjewa
Abonnieren

- SNA
Madeleine Schmich
Leitende Redakteurin
Alle MaterialienDem Autor schreiben
Nach ihrer Ansprache an die Parlamentarische Versammlung des Europarates am Dienstag hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Fragen beantwortet. Wie erwartet, wird das Bauprojekt Nord Stream 2 für einige Fragesteller zum Stolperstein. Merkel reagiert entschieden ? wenn auch mit einem Knicks für die antirussische Politik der EU.
Im Bezug darauf, dass Deutschland trotz des Falls Nawalny und der Eskalation in der Ostukraine weiterhin am Bau des Projekts Nord Stream 2 beteiligt ist, fragte der polnische Politiker Aleksander Pociej, ob die Kanzlerin ?nicht denke, dass Europa sich mehr vereint zeigen sollte?.
Zunächst bekundete Merkel eine ?große Sorge? über den inhaftierten Kreml-Kritiker Alexej Nawalny und wies darauf hin, dass der Europäische Menschenrechtsgerichtshof das Urteil in seinem Fall als ?willkürlich? und ?unbegründet? bezeichnet hatte. Die deutsche Regierung setze sich dafür ein, dass Nawalny die geeignete medizinische Behandlung bekomme.
?Insgesamt haben wir mit Russland sehr viele Konflikte, die leider unser Verhältnis natürlich auch schwierig machen. Ich bin trotzdem immer jemand der sagt, wir müssen miteinander reden."
Betreffs der Lage an der Ukraine erwähnte die Kanzlerin ihr Gespräch mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron, dem russischen Staatschef Wladimir Putin und ihrem ukrainischen Amtskollegen Wladimir Selenski, wobei die ?besorgniserregende angespannte? Situation besprochen wurde. ?Wir müssen im Gespräch bleiben?, hieß es von der Politikerin.
Treppenlift: Kosten & Angebote - Vergleichen & Sparen
Quantiko | Gesponserte Links
Wie läuft die Inspektion zur Beurteilung eines Treppenlifts ab?
Treppenlift | Gesponserte Links
Verkaufen Sie Ihren alten Mac nicht, probieren Sie zuerst diesen Trick aus
MacKeeper
Was ist die günstigste KFZ Versicherung?
Findwith.me | Gesponserte Links
Warum holt sich jeder dieses 47? Monoskop (Das besser als ein 3000? Objektiv ist)?
Verbraucher Magazin
 por Taboola Enlaces Patrocinados
Merkel erinnerte daran, Deutschland habe sich dafür ausgesprochen, dass die Ukraine ein Transitland für russische Gasexporte in die Europäische Union bleibe.
Sie räumte Kontroverse um die Pipeline Nord Stream 2 ein, erläuterte aber, dass die EU durch eine Veränderung der Energiebinnenmarktrichtlinie eine gemeinsame Stellungnahme für die Genehmigung solcher Bauprojekte gefunden habe.
?Allerdings will ich darauf hinweisen, dass nicht das Gas von Nord Stream 2 ? was ja noch gar nicht fließt ? aber von Nord Stream 1 schlechter ist, als das Gas, was durch die Ukraine fließt, und das Gas, was über die Türkei aus Russland kommt?.
Die Kanzlerin habe einen Eindruck, der Konflikt um Nord Stream 2 sei viel breiter und entstehe in der Tat aus der Frage, wieweit ?wollen wir mit Russland Handel treiben? ? gerade auch im Energiebereich.
Es sei ein politischer Kampf, der von vielen anders betrachtet werde. Aber: ?Deutschland hat sich für den Bau von Nord Stream 2 entschieden?. Die Einigkeit der europäischen Haltung gegenüber Russland sieht die Kanzlerin jedoch durch die gemeinsamen Sanktionen bewiesen.
Merkel spricht vor der Parlamentarischen Versammlung des Europarates - SNA, 1920, 20.04.2021
Merkel spricht vor der Parlamentarischen Versammlung des Europarates
10:06
32
Maßnahmen ?im Fall Nawalny als auch im Fall der Krim und der Annexion und Besetzung? oder der Separatisten in den Gebieten Donezk und Lugansk? waren gemeinsam von der EU vereinbart, ?und diese Gemeinsamkeit ist für mich sehr wichtig?, betonte Merkel. Dieses gemeinsame Herangehen an die Russland-Aktivitäten ?macht uns stärker?, resümierte sie.  

20.04.21 13:22
2

1781 Postings, 365 Tage SousSherpaWas macht die Konkurrenz?

Laut den Norwegian Petroleum Directorate Daten (NPD) ist die norwegische Erdgasproduktion im März auf 9,81 Milliarden Kubikmeter (bcm) gefallen und liegt damit unter der ursprünglichen NPD-Prognose für 2021 von 9,88 bcm und deutliche weniger als die 10,72 bcm im Vorjahr. Also schön weiter das russische Gas kaufen. :-)
https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2394#jumppos59855


 

20.04.21 13:32
1

1781 Postings, 365 Tage SousSherpaAmur GPP (cont.)

> https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2411#jumppos60283

Gazprom Energoholding hat Svobodnenskaya TPP als das Kraftwerk für die Amur-Gasaufbereitungsanlage  in Betrieb genommen

Der Bau des TPP erfolgt seit 2019. Die installierte elektrische Leistung der Station beträgt 160 MW, Wärmekapazität - 249 Gcal h. Nach Angaben des Unternehmens wird das TPP Svobodnenskaya zusätzliche Bedingungen für die Entwicklung des industriellen Potenzials der Region schaffen.

https://...-ac4c6men2g7xr2a-tass-ru.translate.goog/ekonomika/11194393  

20.04.21 13:39
1

51118 Postings, 2575 Tage Lucky79Merkel PRO NorthStream2...!

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...tene-pipeline.html

Wenn die so weitermacht.... heul ich ihr im Herbst noch nach...
wenn dann die Baerbock Kanzlerin ist...  ;-/  

20.04.21 13:40
1

1172 Postings, 3389 Tage Sokooo#

https://www.focus.de/finanzen/boerse/...-mittelstand_id_13208073.html

Wegducken und weiterbauen
Nord Stream 2: Putins Milliardenversprechen für den deutschen Mittelstand
FOCUS-Online-Gastautor Sven Prange
Dienstag, 20.04.2021, 10:16
Er schickt Zehntausende Soldaten an die Grenze zur Ukraine und ignoriert den internationalen Protest gegen die Behandlung des Oppositionsführers Andrej Nawalny – für die deutsche Wirtschaft aber ist Russlands Präsident Wladimir Putin ein kaum verzichtbarer Partner. Deswegen dürfte der Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 auch weitergehen.

Weiterlesen......  

20.04.21 13:41
1

51118 Postings, 2575 Tage Lucky79Amerikaner halten dem Benzin die Treue....

20.04.21 14:23
1

100 Postings, 2257 Tage kg84Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.04.21 09:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

20.04.21 14:24

100 Postings, 2257 Tage kg84Befürchtung

20.04.21 14:25
2

680 Postings, 371 Tage Zerospiel 1Kramp-Karrenbauer stellt Nutzung von Nord Stream 2

Ich will Flinten-Uschi zurück. Die haatt zwar auch keine Ahnung, hat sich aber wenigstens nur um ihren Mist gekümmert.
Einzig Merkel bringt es auf den Punkt, hier wird wohl ein anderer Konflikt ausgetragen.
Mehr muß man dazu nicht sagen.

PARIS (dpa-AFX) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat in Paris die Nutzung der umstrittenen Gas-Pipeline Nord Stream 2 angezweifelt. Es stelle sich die Frage, ob Nord Stream 2 künftig genutzt werde, "ob Gas durchgeleitet wird, wie viel Gas durchgeleitet wird". Das sagte die CDU-Politikerin am Dienstag bei einer Debatte der Denkfabrik Ifri und der Konrad-Adenauer-Stiftung in Paris. An der Frage würden ihres Wissens nach derzeit gerade Juristen arbeiten. Sie sehe hingegen wenig Spielraum, das fast fertiggestellte Vorhaben zu stoppen.
Nord Stream 2 zählt seit Jahren zu den Hauptstreitpunkten in den deutsch-amerikanischen Beziehungen. Die USA befürchten eine zu starke Abhängigkeit Europas von russischem Gas und wollen das Projekt mit Sanktionen stoppen. Die Bundesregierung verwies immer wieder darauf, dass es sich um ein wirtschaftliches Projekt handelt. Nun gerät sie aber immer stärker unter Druck, auch osteuropäische Staaten wie Polen und die baltischen Länder lehnen die Pipeline ab.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte bei der Tagung der Parlamentarischen Versammlung des Europarats, sie wisse dass es Kontroversen um Nord Stream 2 gebe. Das Gas dabei sei allerdings nicht schlechter als das, das durch die Ukraine oder die Türkei aus Russland fließe. "Ich habe den Eindruck, dass wir hier vielleicht gerade bei Nordstream 2 einen Konflikt austragen, der sehr viel breiter angelegt ist und der die Frage berührt, wie weit wollen wir mit Russland Handel treiben", sagte sie. Deutschland habe sich für den Bau entschieden. Merkel war bei der Tagung per Video zugeschaltet./cb/DP/jha  

20.04.21 14:44

1781 Postings, 365 Tage SousSherpaNordstream Transportkosten

"Unter Berücksichtigung der durchschnittlichen gemeldeten Preise von Gazprom können die Gesamtkosten für den Gastransport von Yamal nach Greifswald am Eingang zum deutschen GTS etwa 90 USD pro 1.000 Kubikmeter betragen. Dieser Betrag beinhaltet die Produktionskosten, die Mineralgewinnungssteuer, den Transport durch Russland und dann entlang der Nord Stream-Pipeline. Zu diesem Wert muss auch ein Ausfuhrzoll von 30% auf den Verkaufspreis des Unternehmens in Europa erhoben werden."
https://...7xr2a-1prime-ru.translate.goog/gas/20210420/833501357.html
 

20.04.21 14:59
1

1781 Postings, 365 Tage SousSherpaRubel-Trubel-Heiterkeit

Präsident Wladimir Putin hat sich die Aufgabe gestellt, jeden Rubel zu retten
https://...c6men2g7xr2a-teknoblog-ru.translate.goog/2021/04/20/111388  

Seite: 1 | ... | 2411 | 2412 |
| 2414 | 2415 | ... | 2495   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln