finanzen.net

Nanogate AG

Seite 1 von 30
neuester Beitrag: 04.12.19 01:45
eröffnet am: 04.10.06 13:06 von: Specnaz. Anzahl Beiträge: 730
neuester Beitrag: 04.12.19 01:45 von: Mesias Leser gesamt: 148230
davon Heute: 68
bewertet mit 15 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 30   

04.10.06 13:06
15

4413 Postings, 4839 Tage Specnaz.Nanogate AG

Nanogate AG geht an die Börse
Saarbrücken, den 29. September 2006. Der Wertpapierverkaufsprospekt der Nanogate AG ist gestern gebilligt worden. Damit sind die Voraussetzungen für einen Börsengang geschaffen. Das Nanotechnologie-Unternehmen beginnt daher jetzt mit seiner Roadshow. Die Aktien können voraussichtlich in der Zeit vom 12. bis 16. Oktober 2006 gezeichnet werden. Die Preisspanne wird voraussichtlich am 11. Oktober 2006 veröffentlicht. Die Erstnotiz im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse ist für voraussichtlich Mittwoch, 18. Oktober 2006, vorgesehen. Mit dem Erlös aus dem Börsengang will das Unternehmen das geplante Wachstum finanzieren und seine führende Position ausbauen.Im Rahmen des Angebots werden bis zu 603.000 Aktien angeboten. Davon stammen bis zu 400.000 Aktien und somit der überwiegende Teil aus einer Kapitalerhöhung und bis zu 125.000 Aktien aus einer Umplatzierung. Darüber hinaus beinhaltet das Angebot bis zu 78.000 Aktien aus Alteigentum als Mehrzuteilungsoption (Greenshoe). Der Streubesitz wird voraussichtlich etwa 28 Prozent (vor Ausübung Mehrzuteilungsoption) betragen.

Das öffentliche Angebot richtet sich an private und institutionelle Anleger in Deutschland. Überdies ist eine Privatplatzierung in der EU und in der Schweiz geplant. Der Börsengang wird von der Landesbank Baden-Württemberg (Lead Manager und Sole-Bookrunner) und der Frankfurter Investmentbank equinet (Co-Lead Manager) begleitet. Privatanleger können die Aktie bei bundesweit allen Sparkassen, bei der BW-Bank sowie bei der comdirect bank AG zeichnen. Der Wertpapierverkaufsprospekt wurde am 28. September 2006 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligt. Die Preisspanne wird erst im Rahmen der Roadshow festgelegt und bekannt gegeben (Verfahren der entkoppelten Preisfindung). Der Börsengang erfolgt vorbehaltlich der Entwicklung des Kapitalmarktumfeldes
 

04.10.06 13:07
2

4413 Postings, 4839 Tage Specnaz.Fokus auf eines der attraktivsten Segmente

Fokus auf eines der attraktivsten Segmente der NanotechnologieRalf Zastrau, CEO der Nanogate AG: ?Nanogate ist wachstumsstark und profitabel. Wir möchten weiter vom dynamischen Marktumfeld und der wachsenden Nachfrage nach nanotechnologisch veredelten Produkten und Systemen profitieren. Der Börsengang ist somit der geeignete Weg, das geplante Wachstum zu unterstützen und zu finanzieren.? Als Enabler schließt das Unternehmen aus Saarbrücken die Lücke zwischen Herstellern der Ausgangsstoffe und der industriellen Umsetzung in Produkte auf Basis von Plattformstrategien. Nanogate bildet somit die entscheidende Schnittstelle für die Kommerzialisierung der chemischen Nanotechnologie ab. ?Wir sind als Enabler in einem der attraktivsten Segmente der Nanotechnologie tätig?, so Zastrau.

Profitables Wachstum im ersten Halbjahr 2006 weiter beschleunigtNanogate verfügt über zahlreiche, namhafte Referenzen und hat eine Vielzahl von Produkten erfolgreich in verschiedenen Marktsegmenten realisiert, beispielsweise mit ABB, Giesecke & Devrient, BSH, Kärcher und Koenig & Bauer. Nanogate setzt zudem auf die Zusammenarbeit mit international etablierten Branchenpartnern. Diese Partnerschaften, wie etwa mit dem US-Konzern Dow Corning sowie ESK Ceramics, Tochtergesellschaft des US-Konzerns Ceradyne, haben zahlreiche Vorteile, darunter kürzere Entwicklungszeiten, schnelleres Time-to-Market, geringere Markteintrittsrisiken und effizienten Marktzugang. Im ersten Halbjahr 2006 steigerte die Nanogate-Gruppe den Umsatz um 61 Prozent auf rund 3,7 Mio. Euro und erwirtschaftete ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von etwa 0,7 Mio. Euro (EBIT-Marge: 19,1 Prozent).

 

04.10.06 13:07
2

4413 Postings, 4839 Tage Specnaz.Daten

Daten zum BörsengangSegment: Entry Standard des Open Market (Freiverkehr), Frankfurter Wertpapierbörse Börsenkürzel: N7G ISIN: DE000A0JKHC9 WKN: A0JKHC Zeichnungsfrist: 12. bis 16. Oktober 2006 (Privatanleger: 15 Uhr MESZ, institutionelle Anleger: 16 Uhr MESZ; geplant; Verkürzung/Verlängerung möglich) Erstnotiz: 18. Oktober 2006 (voraussichtlich) Preisspanne: Veröffentlichung am 11. Oktober 2006 (geplant) Transaktionsvolumen: 16,1 bis 24,1 Mio. Euro (geplant, inkl. Greenshoe) Gesamtzahl der Aktien: 1,9 Mio. Stammaktien (nach IPO) Platzierungsvolumen: bis zu 400.000 Stammaktien aus Kapitalerhöhung
bis zu 125.000 Stammaktien aus Umplatzierung  Greenshoe: bis zu 78.000 Stammaktien aus Umplatzierung Angebotsart: Verfahren der entkoppelten Preisfindung,
Bookbuilding mit Kapitalerhöhung und
Umplatzierung aus Altbesitz Aktionärsstruktur: Streubesitz: 27,63 %;
Nanogate Technologies GmbH1: 61,79 %
Nanotec Beteiligungen GmbH2: 10,58 %
(nach Börsengang und vor Ausübung Greenshoe) Haltefrist: Nanogate Technologies GmbH: 6 Monate3,
NanoTec Beteiligungen GmbH: 12 Monate4 Designated Sponsor: Landesbank Baden-Württemberg, equinet
Securities AG Konsortium: Landesbank Baden-Württemberg (Lead Manager
und Sole-Bookrunner) und equinet Securities AG
(Co-Lead Manager) Zeichnungs-
möglichkeiten für
Privatanleger: BW-Bank, bundesweit alle Sparkassen,
comdirect bank AG 1 Gesellschafter der Nanogate Technologies GmbH sind im Wesentlichen Finanzinvestoren (3i, Sal. Oppenheim, equinet ESCFI, SET) und diverse Privatinvestoren
2 Gesellschafter der NanoTec Beteiligungen GmbH ist das Management der Nanogate AG
3 nur mit Zustimmung der LBBW möglich
4 nach Ablauf von sechs Monaten mit Zustimmung der LBBW möglich

 

04.10.06 13:09
1

4413 Postings, 4839 Tage Specnaz.die Nanogate-Gruppe

Nanogate-Gruppe steigert Umsatz und Ertrag deutlich
? Umsatz: +61%; EBIT-Marge: 19,1%
? Position als erfolgreiches Nanotechnologie-Unternehmen gefestigt
? Vorbereitungen für Börsengang im zweiten Halbjahr 2006 im Plan
? Umstellung der Bilanzierung auf IFRS geplant
Saarbrücken, den 25. September 2006. Die Nanogate-Gruppe hat im ersten Halbjahr 2006 Umsatz und Profitabilität deutlich gesteigert und ihre eigenen Planzahlen übertroffen.
Nanogate setzt den Erfolgskurs fort: Im ersten Halbjahr 2006 erhöhte sich der Umsatz um 61% auf 3,7 Mio. Euro (1. HJ 2005: 2,3 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen der Nanogate-Gruppe lag bei etwa 1,0 Mio. Euro (EBITDA-Marge: 25,8%). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug rund 0,7 Mio. Euro, was einer EBIT-Marge von etwa 19,1% entspricht. Zum 30. Juni 2006 stieg das Eigenkapital auf 5,2 Mio. Euro (Eigenkapitalquote: rund 75%). Bei der positiven Entwicklung profitierte Nanogate vor allem von einer deutlich gestiegenen Nachfrage nach nanotechnologisch veredelten Produkten und Anwendungen sowie von einer deutlichen Ausweitung des bestehenden Kundenportfolios.

Ralf Zastrau, CEO der Nanogate AG: ?Zum guten Abschneiden im ersten Halbjahr 2006 trugen sowohl Großaufträge bestehender Kunden als auch neue Partnerschaften im Bereich anspruchsvoller Industrieanwendungen wie beispielsweise der Sicherheitstechnik bei. Insgesamt haben wir unsere internen Planungen übertroffen und unsere Position als eines der weltweit erfolgreichsten Unternehmen der Nanotechnologie qualitativ und quantitativ weiter ausgebaut.? Angesichts des guten Auftragseingangs, der Gewinnung neuer Kunden und dem Abschluss von zwei neuen strategischen Kooperationen mit den US-Konzernen Dow Corning und ESK Ceramics geht Nanogate davon aus, den profitablen Wachstumskurs fortzusetzen. Allerdings sind die guten Ergebnisse des ersten Halbjahres auch von Sondereffekten geprägt und können somit nicht ohne Weiteres auf das Gesamtjahr 2006 hochgerechnet werden.

Die Vorbereitungen für den angekündigten Börsengang verlaufen planmäßig. Die Nanogate AG plant die Erstnotiz im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse im zweiten Halbjahr 2006, vorbehaltlich der Entwicklung des Kapitalmarktumfelds. Mit dem Emissionserlös soll das weitere in- und externe Wachstum finanziert sowie die Position als führender Enabler ausgebaut werden. Die Nanogate AG bilanziert derzeit nach HGB. Die Umstellung auf IFRS ist jedoch für das Geschäftsjahr 2007 geplant.


 

19.10.06 11:31
2

751 Postings, 7111 Tage Tatanka-YotankaFirma gefält mir

schönes Portfolio, mit Produkten die ich als Laie verstehe und wo ich großes Potential sehe( allein schon die Beschichtungen von Holz und die Antigrafiiteibeschichtung ), macht Gewinn und ist nicht überschuldet.
Siehe Homepage http://www.nanogate.de/de/  

20.02.07 18:17
2

302 Postings, 6387 Tage optimanNeue Infos zu Nanogate

Einige interessante Aussagen von Nanogate, unter anderem zu den Patenten:

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=topstory&ID=2562

Nanogate: Es gibt viel mehr Patente!
20.02.2007 - Ralf Zastrau, der Vorstandschef von Nanogate, steht der Redaktion von 4investors.de exklusiv Rede und Antwort. Neue Patente, wichtige Investitionen, eine Prognosebestätigung und die Entwicklung in Asien sind einige der Interviewthemen.  

10.08.07 16:08
2

138 Postings, 4598 Tage doktoralbernJa was ist denn hier passiert

Erst -27% dann gleich wieder 15% rauf und das ohne die kleinste Meldung? Ich dachte eigentlich, dass Nanogate tendentiell gen Norden geht und dann das. Sind da nur ein paar ausgestoppt worden und anschließend einige Stop-buys ausgelöst worden? Oder hat jemand eine andere vernünftige Erklärung für solche riesigen Kursschwankungen?  

10.08.07 16:12
1

3782 Postings, 5113 Tage DAXiida hat wol ein großer Verkauft !

 
Angehängte Grafik:
ng.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
ng.png

31.08.07 13:01
1

4697 Postings, 7194 Tage ChartsurferNanogate will neue Anleger locken

31.08.2007 11:58

Das Saarbrücker Unternehmen lässt seine Bilanz neu berechnen und frohlockt erneut mit einem Wechsel in den Prime Standard.

Die Anleger reiben sich verwundert die Augen. Dank der Umstellung der Berichterstattung von HGB auf IFRS weist das Saarbrücker Unternehmen Nanogate für das Geschäftsjahr 2006 nun keinen Verlust mehr aus, sondern einen Gewinn, in Höhe von 1,2 Millionen Euro. Nach der alten deutschen Rechnungslegung war noch ein Fehlbetrag von 0,3 Millionen Euro ausgewiesen worden. Hauptgrund für die unterschiedliche bewrtung liegt darin, dass nach dem internationalen Standard die Kosten für den 2006 erfolgten Börsengang nicht in der Gewinn- und Verlustrechnung verbucht werden müssen, sondern bei der Berechnung des IPO-Erlöses.

Bessere Vergleichbarkeit
Nach dem Abschluss für 2006 soll Ende September auch der Halbjahresbericht für 2007 nach dem IFRS-Standard veröffentlicht werden. Nanogate will damit das Unternehmen für institutionelle Anleger attraktiver machen. Außerdem erfülle die Firma jetzt die wichtigsten Voraussetzungen für einen Wechsel vom Entry Standard in den Prime Standard, betonte Vorstandschef Ralf Zastrau. Dem wolle man mit einer noch transparenteren Darstellung des Geschäftes Rechnung tragen. Konkretere Aussagen zu dem seit längerem in Aussicht gestellten Aufstieg in das geregelte Segment der Börse machte Zastrau aber nicht. Der zuletzt stark gesunkenen Aktie konnte die optisch verbesserte Bilanz allerdings nicht auf die Sprünge helfen.

lg
© ard.boerse.de  

27.09.07 10:14

138 Postings, 4598 Tage doktoralbernZahlen

07:33 27.09.07

Halbjahresergebnis

NANOGATE AG: Nanogate AG setzt profitables Wachstum im ersten Halbjahr 2007 fort: Umsatz im Kerngeschäft erhöht sich um 51 Prozent - Ergebnis vor Steuern deutlich verbessert

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Nanogate AG setzt profitables Wachstum im ersten Halbjahr 2007 fort: Umsatz
im Kerngeschäft erhöht sich um 51 Prozent - Ergebnis vor Steuern deutlich
verbessert

Jahres-Prognose sieht Erlöse von mehr als zehn Mio. Euro und ein Ergebnis
vor Steuern (EBT) von mindestens einer Million Euro vor ?
Netto-Umsatzrendite erhöht ? Ergebnis je Aktie erreicht 0,28 Euro

Saarbrücken, den 27. September 2007. Die Nanogate AG (ISIN DE 000A0JKHC9)
bleibt auf Erfolgskurs und ist im ersten Halbjahr 2007 weiter profitabel
gewachsen. Umsatz und Ertrag erreichten neue Rekordmarken. Alle operativen
Ziele wurden erreicht. Die Marktnähe und Qualität der Lösungen bestätigen
sich damit. Außerdem wurden im Jahresverlauf durch wichtige Meilensteine
wie den erfolgreichen Einstieg in den US-Markt, die Erteilung eines
Schlüsselpatents im Optik-Segment und dem Abschluss weiterer Kooperationen
die langfristigen Perspektiven signifikant gestärkt. Für das Geschäftsjahr
2007 bleibt Nanogate zuversichtlich und rechnet bei einem stärkeren zweiten
Halbjahr mit einem weiteren Anstieg von Umsatz und Ertrag.

Im Kerngeschäft Multifunctional Surfaces stieg der Umsatz um 51 Prozent auf
4,3 Mio. Euro (Vorjahr: 2,8 Mio. Euro). Inklusive dem wichtigen
Zukunftsgeschäft Advanced Applications legte der Gesamtumsatz im Konzern um
28 Prozent auf 4,7 Mio. Euro (Vj: 3,8 Mio. Euro) zu. Zum Wachstum trugen
primär zusätzliche Aufträge von bestehenden wie neuen Kunden als auch in
geringem Umfang die erstmalige anteilige Konsolidierung der 30prozentigen
Beteiligung Holmenkol Sport-Technologies bei. Der Rohertrag (gemäß IFRS)
wuchs überdurchschnittlich um 31,9 Prozent auf 3,7 Mio. Euro (Vj: 2,8 Mio.
Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich um 19
Prozent auf 0,46 Mio. Euro (Vj: 0,39 Mio. Euro), das Ergebnis vor Steuern
(EBT) stieg um 63 Prozent auf 0,62 Mio. Euro (Vj: 0,38 Mio. Euro). Die
EBT-Marge erreichte 13,1 Prozent (Vj: 10,3 Prozent). Die
Netto-Umsatzrendite (Periodenüberschuss zu Umsatz) verbesserte sich
signifikant auf 11 Prozent (Vj: 6,3 Prozent). Das Halbjahresergebnis je
Aktie erhöhte sich von 0,15 Euro auf 0,28 Euro. Der Cashflow aus der
laufenden Geschäftstätigkeit stieg im ersten Halbjahr um 0,1 auf 0,4 Mio.
Euro. Resultierend aus dem guten Halbjahresergebnis ist das Eigenkapital
auf 19,2 Mio. (Vj: 18,5 Mio. Euro) angewachsen.

Viel versprechender Ausblick
Über das Wachstumsprogramm NEXT sollen mit bestehenden und zusätzlichen
Anwendungen neue Kunden in neuen Regionen gewonnen und weitere Technologien
entwickelt werden. Die Markteinführung neuer Produkte und Lösungen sind
vorgesehen. Adressiert werden besonders Märkte mit einem langfristig
mindestens zweistelligen Millionen-Euro-Umsatzpotenzial und guten
Wachstumschancen. Zugleich werden die Investitionen, etwa in neue
Technologien, vorangetrieben. Unter konservativer Betrachtung erwartet
Nanogate für das Geschäftsjahr 2007 einen Umsatzzuwachs auf mehr als zehn
Mio. Euro sowie - trotz umfangreicher geplanter Investitionen - ein
Ergebnis vor Steuern (EBT) von mehr als einer Million Euro. Im kommenden
Jahr 2008 sollen Umsatz und Ergebnis weiter verbessert werden.  

27.09.07 10:17

138 Postings, 4598 Tage doktoralbernDas hört sich ja ganz gut an

Da stellt sich die Frage ob die Aktie irgendwann zündet oder ob sie bei einer Marktkapitalisierung von knapp 60 Mio und einem 2007er KGV von ca. 50 gerade richtig bewertet ist.
Jedenfalls sind die Zahlen, nicht zuletzt wegen des Gewinns, im Vergleich zu den anderen Nanotech-Unternehmen hervorragend.
Gibt es weitere Meinungen?  

06.10.07 17:43
1

331 Postings, 4722 Tage malumaluinteressant

Neu ist jetzt die Entwicklung nanotechnologisch verbesserter Materialien mit besonderen optischen Eigenschaften. Diese spielen vor allem in der Unterhaltungsindustrie eine besondere Rolle, wo nanostrukturierte optische Systeme bei Bildschirmen und Displays mit LCD-Anzeigen zum Einsatz kommen. Sie eröffnen eine völlig neue Generation von Beleuchtungssystemen.

Ein bisher einzigartiges optisches Verfahren hat jetzt die Nanogate AG mit der Technologieplattform Dotfarm®-Optics entwickelt. Bei dem Verfahren werden nanostrukturierte Oberflächen in Verbindung mit speziellen Nanokomposit-Materialien und neuen physikalischen Methoden erzeugt. Die Technologie, die unmittelbar in Lichtleiter integriert werden kann, ermöglicht ? im Vergleich zu herkömmlichen Produktionsprozessen ? miniaturisierte, optische Beleuchtungskomponenten mit verbesserter Funktionalität und sehr geringen Produktionskosten. Bei Flachbildschirmen eingesetzt, kann sie die Herstellung vereinfachen und die Produktionskosten senken.

Für die erste auf Dotfarm®-Optics basierende Anwendung wurde nun das europäische Patent erteilt, das für optische Systeme zur Hintergrundbeleuchtung in LCD-Flachbildschirmen gilt.

Bisherige Systeme benötigen für die Beleuchtung von Displays Lichtlenkfolien, welche teuer sind und derzeit erhebliche Kosten verursachen. Durch den Einsatz von Dotfarm®-Optics können diese entfallen: Eine maßgeschneiderte nanostrukturierte Oberfläche direkt auf die jeweilige optische Komponente ersetzt die Folie. Pro TV-Flachbildschirm könnte ein Einsparpotential von 15 bis 30 US-Dollar erreicht werden. Das bedeutet: Kosten für die Hintergrundbeleuchtung reduzieren sich um 20 bis 50 Prozent.

Für die unter strengster Geheimhaltung entwickelte Technologieplattform Dotfarm®-Optiks, die alle bisherigen optischen Verfahren übertrifft, werden jetzt Partner für die kommerzielle Umsetzung gesucht. Mit der neuen Technologie zielt das saarländische Unternehmen auf technisch anspruchsvolle Anwendungen in großen Märkten, die nach kostengünstigen Lösungen verlangen.
 

11.10.07 14:12

138 Postings, 4598 Tage doktoralbernIch will ja nicht meckern, aber ...

diese Meldung ist von Ende Mai, also ein alter Hut. Es stellt sich doch jetzt vielmehr die Frage ob Nanogate den bsiherigen Wachstumskurs beibehalten oder sogar noch beschleunigen kann. Ein Umsatz im zwestelligen Millionenbereich für 2007 ist wesentlich mehr als Unternehmen wie ITN Nanovation, Biogate und Co zu bieten haben. Dazu macht die Firam bereits jetzt Gewinn was echt beachtlich ist. Zusätzlich liefert Nanogate regelmäßig gute News. Insofern wären alle Voraussetzungen für einen nachhaltigen Kursanstieg vorhanden. Es stellt sich nur die Frage ob der Markt das ebenso sieht. Ich werde Nanogate weiter ganz oben auf meiner Watchlist haben (ein echt spontane Kursexplosion scheint ausgeschlossen), und werde bei weiteren guten Nachrichten zuschalgen!  

29.01.08 07:58

331 Postings, 4722 Tage malumalunicht überwältigend aber ein Baustein

Nanogate AG: HOLMENKOL stellt neue Technologie für Sportbeschichtungen auf der Leitmesse ISPO vor
Erfolgreicher Ersteinsatz im alpinen Ski-Weltcup ? Patentierte nano-CFC®-Technology ermöglicht neue tribologische Effekte und soll den Markt für Sportbeschichtungen revolutionieren ? Umwandlung von HOLMENKOL in eine Aktiengesellschaft



Saarbrücken, 28. Januar 2008. Die Nanogate AG (ISIN DE000A0JKHC9) stärkt ihr Absatzpotential im Wachstumssegment Sport/Freizeit: Dazu stellt ihre Tochtergesellschaft HOLMENKOL Sport Technologies GmbH & Co. KG auf der internationalen Leitmesse Winter ISPO 2008 in München erstmals eine neue Technologie-Plattform für Sportbeschichtungen vor. Die sog. nano-CFC®-Technology verbessert tribologische Eigenschaften von Oberflächen erheblich und ermöglicht stark verbesserte Gleitwirkungen sowie eine neue Form von Wasserabweisung. Als Pilotanwendung im Wintersport wird sie bereits seit Dezember 2007 von Leistungssportlern im alpinen Ski-Weltcup mit großem Erfolg in der Praxis genutzt. Die neuen HOLMENKOL-Produkte werden zunächst weltweit im Profi- und Premiumsegment vermarktet. Mittelfristig sollen weitere Anwendungen auch für andere Sportarten im Outdoor-Bereich entwickelt und im Markt eingeführt werden.

Die Technologie sorgt dafür, dass weniger Reibung und Abrieb entstehen und somit beispielsweise Skier schneller fahren. Die patent-geschützte Entwicklung basiert auf der Kombination von chemischen und physikalischen Oberflächeneffekten. Dadurch können nahezu beliebige Trägermaterialien durch eine spezielle Beschichtung physikalisch veredelt werden. Dabei wird ein Ausgangsmaterial mit Nano-Kompositen umhüllt und erhält anschließend durch eine Applikation eine nano-strukturierte Oberfläche mit zusätzlichen physikalischen Eigenschaften. Besondere tribologische Effekte werden durch eine sogenannte fraktale Kristallisation bei der Anwendung erzielt.

Ralf Zastrau, Vorstandsvorsitzender der Nanogate AG: ?HOLMENKOL ist mit der Entwicklung von nano-CFC®-Technology ein Meilenstein gelungen. Als grundlegend neue Basistechnologie könnte sie den Markt für Sportoberflächen verändern. Bis Ende 2008 werden die ersten Produkte auf Basis von Nano-CFC-Technologie in den Markt kommen, welche Wintersportlern entscheidende Vorteile bieten. Mittelfristig wird die Produktoffensive zum geplanten signifikanten Umsatzwachstum der HOLMENKOL beitragen.? HOLMENKOL sei ein Musterbeispiel dafür, dass sich mit Nanotechnologie Mehrwerte für etablierte Produkte schaffen lassen und so zusätzliche Umsatzpotenziale erreichbar sind. ?Zugleich bestätigt sich die Strategie von Nanogate, durch gezielte Partnerschaften neue Märkte zu erschließen?, so Zastrau weiter.

Unterdessen bereitet sich die HOLMENKOL, an der die Nanogate nach Abschluss der laufenden Transaktion zu 50 Prozent beteiligt sein wird, auf den anstehenden Wachstumskurs vor. Dazu zählt die Umwandlung der Rechtsform in eine Aktiengesellschaft und die Berufung von Thomas Schultheis als weiteren Vorstand.  

18.02.08 21:15

2438 Postings, 4978 Tage templerNanogate hat durchaus hochinteressante

langfristige Perspektiven. Die Gesellschaft aus Saarbrücken gehört seit Jahren zur absoluten Spitzengruppe der deutschen Nanotech-Firmen. Die heutige Meldung dürfte dies bestätigen.

Nanogate AG: Optik-Anwendung vervielfacht Leistungsstärke von LEDs - Kapitalerhöhung steigert Einfluss bei Beteiligung Nanogate Advanced Materials
Weiteres Marktsegment für wegweisende Dotfarm®-Optics-Technologie ? Gespräche über erste Kooperationen für kommerzielle Nutzung gestartet ? Signifikante Umsatz- und Ergebnisbeiträge aus Serienproduktion ab 2010 erwartet ? Nanogate investiert erhebliche Mittel in künftige Umsätze sowie Ergebnispotenziale im Geschäftsbereich ?Advanced Applications? ? Qualifizierte Mehrheitsbeteiligung von rund 78 Prozent bei Tochtergesellschaft Nanogate Advanced Materials GmbH



Saarbrücken, 18. Februar 2008. Die Nanogate AG (ISIN DE000A0JKHC9) sichert sich mit ihrer richtungweisenden Dotfarm®-Optics-Technologie weitere erhebliche Umsatz- und Ertragspotenziale. Die neue Anwendung kann die Leistungsstärke von LEDs um den Faktor zwei bis zehn steigern. Damit erschließt das Unternehmen die Veredelung von LEDs vielfältiger Art als zweites Marktsegment neben dem Display-Geschäft und somit einen dynamischen Wachstumsmarkt. Nanogate erwartet, dass noch in diesem Jahr erste Kooperationen geschlossen und dass Adaptionen in Serienprodukte bereits im nächsten Jahr erfolgen werden. Signifikante Umsätze und Ergebnisbeiträge werden vom Jahr 2010 an erwartet. Um die erheblichen Potentiale von Dotfarm®-Optics auszuschöpfen, wird Nanogate das Investitionsvolumen in den Geschäftsbereich ?Advanced Applications? und die Tochtergesellschaft Nanogate Advanced Materials GmbH deutlich erhöhen.
Die neue Anwendung ist nicht nur wirtschaftlich interessant: Darüber hinaus könnte ein wichtiger Beitrag zur Senkung des globalen Energieverbrauchs geleistet werden. Die Steigerung der Wirtschaftlichkeit umweltfreundlicher LED-Systeme gilt im Bereich des Klimaschutzes als Schlüsselfaktor in einer Vielzahl unterschiedlichster Beleuchtungsanwendungen.

Die von Nanogate entwickelte und patentgeschützte Dotfarm®-Optics-Technologie löst das drängende Problem der unzureichenden Lichtlenkung von LEDs. Nanogate wird sich dabei in erster Linie auf den Markt für Hochleistungs-LEDs (HB- und UHB-LEDs) fokussieren. Eine hochpräzise, nanostrukturierte Oberfläche sorgt dafür, dass die Leuchtkraft der LED gebündelt und zielgerichteter gelenkt wird. Die Folge: Die Lichtleistung könnte um den Faktor zwei bis zehn steigen. Die neue Lösung ermöglicht daher einen niedrigeren Stromverbrauch eines LED-Beleuchtungssystems. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Glühlampe sinkt der Verbrauch eines solchen Systems um ca. 95 Prozent und in Bezug auf eine herkömmliche Neonröhre um ca. 75 Prozent. Praxis-Beispiel: Bezogen auf ein Klassenzimmer mit einer benötigten Lichtleistung von 100.000 Lumen können die Kosten um jährlich mehrere Hundert Euro sinken.

Die Dotfarm®-Optics-Anwendung soll für LEDs in vielfältigen Lichtkörpern eingesetzt werden, beispielsweise in Lampen für Gebäude, Autos oder im Maschinen- und Gerätebau. Ein weiterer wesentlicher Vorteil der von Nanogate entwickelten Lösung liegt darin, dass die Herstellung im Rahmen einer neuartigen Nanoimprint-Technologie kostengünstig realisiert werden könnte: Die geschätzten Mehrkosten von 10 bis 20 Prozent dürften sich allein durch Energieeinsparung und Leistungssteigerung bereits binnen weniger Monate amortisieren.

Dynamische Marktentwicklung
Der Markt für die LED-Herstellung wächst rasant und wird mit einem jährlichen durchschnittlichen Wachstum von 14,6 Prozent bis 2012 auf geschätzte 12,3 Mrd. USD steigen (Quelle: iSuppli). Wachstumstreiber sind vor allem Hochleistungs-LEDs, deren Marktanteil sich von vier Prozent im Jahr 2005 auf 31 Prozent in 2012 erhöhen soll, verbunden mit Produktionsmengen von mehr als 50 Mrd. Stück pro Jahr. Damit würde speziell das Marktsegment der Hochleistungs-LED für längere Zeit Zuwachsraten (CAGR) in der Größenordnung von mehr als 50 Prozent erreichen und ist somit als einer der am stärksten wachsenden globalen Märkte im Bereich optischer Systeme anzusehen.

Erhebliches Potential für Nanogate
Nanogate erwartet, noch im laufenden Jahr erste Kooperationspartner für die Markterschließung zu gewinnen. Entsprechend soll im nächsten Jahr die Serienfertigung entwickelt werden. Mit signifikanten Umsatz- und Ergebnisbeiträgen rechnet das Unternehmen vom Jahr 2010 an. Mittel- und langfristig sieht Nanogate in diesem Geschäftsfeld mit starken Lizenzanteilen ein Umsatzpotential im hohen zweistelligen Millionenbereich bei attraktiven Margen.

Für die Erschließung zusätzlicher Marktsegmente und die Weiterentwicklung der Dotfarm®-Optics-Technologie wird Nanogate sein Investitionsprogramm deutlich erhöhen. In einem ersten Schritt fließen über eine Million Euro, vorrangig als Kapitalerhöhung, an die Tochtergesellschaft Nanogate Advanced Materials GmbH. Damit erhöht sich der Nanogate-Anteil auf eine qualifizierte Mehrheit von etwa 78 Prozent. Darüber hinaus sind weitere Kapitalmaßnahmen und Investitionen in den Geschäftsbereich ?Advanced Applications? im Zuge der operativen Fortschritte bei Dotfarm®-Optics in den nächsten Monaten geplant.

Ralf Zastrau, Vorstandsvorsitzender der Nanogate AG: ?Nanogate bietet mit der Dotfarm®-Optics-Technologie eine attraktive Lösung zur Steigerung der Energieeffizienz und damit für ein zentrales Thema des 21. Jahrhunderts. Die laufenden Gespräche mit Herstellern bestätigen den großen möglichen Nutzen der Technologie. Mit unseren Anwendungen adressieren wir die richtigen Märkte und haben die Chance, zukünftig mit unseren Investitionen ein erhebliches Umsatz- und Ergebnispotenzial zu erschließen. Der Schritt einer nun deutlich verstärkten Investition in Dotfarm®-Optics kann wesentlich dazu beitragen, Nanogate in den nächsten Jahren in eine neue Unternehmensphase zu führen. Mittel- und langfristig erwarten wir ein Umsatzpotential im hohen zweistelligen Millionenbereich.?

Hintergrund:
Dotfarm®-Optics ist ein grundlegend neues optisches Verfahren. Dabei werden komplexe, nanostrukturierte Oberflächen in Verbindung mit speziellen Nanokomposit-Materialien, neuen physikalischen Verfahren und einer von Nanogate entwickelten Nanoimprint Technologie erzeugt. Mittels der veredelten optischen Oberflächen lassen sich effizientere und miniaturisierte optische Komponenten mit optimierter Funktionalität und sehr geringen Produktionskosten realisieren. Mehr Detailinformationen zu der Technologieplattform Dotfarm®-Optics erhalten Sie unter www.nanogate.com.

ariva.de

 

18.02.08 21:40

2438 Postings, 4978 Tage templerNachtrag zum Gewinn der Gesellschaft

Sowohl 2006 als auch 2007 wurde bzw. wird ein Nachsteuergewinn erwirtschaftet.

Im ersten Halbjahr 2007 ? 0,28 je Aktie. Angenommen per 31.12.07 werden 0,7 ? Gewinn je Aktie in der Bilanz ausgewiesen, wäre das momentane KGV bei 37. Für eine Gesellschaft dieser Art sehr moderat. Es gibt weltweit nicht viele reine Nanotech-Firmen. die Gewinne ausweisen.  

09.04.08 16:02

331 Postings, 4722 Tage malumaluder "Aktionär" spricht von Gerüchten,

dabei steht die Info schon auf der Webseite von Nanogate....

8.4.08
Markteinstieg in Japan durch Kooperation mit führendem Display-Zulieferer
Kooperation mit einem führenden japanischen Zulieferer für die Display- Industrie gestartet ? Vertrag mit Kostenbeteiligung bestätigt Qualität der Technologieplattform Dotfarm®-Optics ? Umsatzpotenzial im mittleren einstelligen Millionenbereich bei erfolgreicher Serieneinführung ab 2009 möglich ? Ertragserwartungen für das Geschäftsjahr 2007 deutlich übertroffen

Saarbrücken, 8. April 2008. Die Nanogate AG (ISIN DE000A0JKHC9) schafft den Einstieg in den japanischen Markt: Die Entwicklungspartnerschaft mit einem großen Zulieferer der asiatischen Display-Industrie sieht die Adaption der Dotfarm®-Optics-Technologie in kleinformatige LCDs für die Unterhaltungselektronik vor. Nanogate rechnet bei einem erfolgreichen Abschluss und dem avisierten Start der Serienproduktion im Jahr 2009 mit einem Umsatzpotenzial im mittleren einstelligen Millionenbereich. Der neu abgeschlossene Vertrag mit dem japanischen Hersteller beinhaltet auch eine Beteiligung im niedrigen sechsstelligen Volumen an den Produktanpassungskosten im Jahr 2008 und ist bereits die zweite namhafte Kooperation im Bereich LCD-Anwendungen. Eine erste Kooperation wurde im Herbst 2007 mit einem der weltweit größten asiatischen Elektronikkonzerne geschlossen. Die von Nanogate entwickelte und patentierte Dotfarm®-Optics- Technologie ersetzt die bei herkömmlichen Lösungen benötigten Lichtlenkfolien. Dadurch sinken die Herstellungskosten von Hintergrundbeleuchtungen für LCDDisplays um 20 bis 50 Prozent. Dotfarm®-Optics als nanostrukturierte Oberfläche besteht aus Millionen von Beugungsgittern, die individuell eingestellt, programmiert und somit ausgerichtet werden können. Das Licht kann hierdurch gezielt ausgerichtet und zudem noch verstärkt werden. Durch die starke Miniaturisierung der individuellen Gitter können selbst kleinste Bauteile mit dieser Technologie veredelt werden. Ralf Zastrau, Vorstandsvorsitzender der Nanogate AG: ?Die internationale Markterschließung zeigt weitere Erfolge. Zugleich bestätigt der neue Vertragsabschluss die Leistungsstärke unserer Dotfarm®-Optics-Technologie. Nanogate erwartet, dass gerade bei kleinformatigen Displays eine zügige Adaption in die Serienproduktion und anschließend eine schnelle Markteinführung der durch uns veredelten Komponente möglich ist. Basierend auf Umsatzerwartungen von deutlich mehr als 10 Millionen Euro in unserem bisherigen Bereich der multifunktionalen Oberflächen, könnte Dotfarm-Optics® so bereits in 2009 zusätzliche signifikante Umsatz- und Ergebnisbeiträge leisten. Über das Geschäftsjahr 2009 hinaus, bietet der Markt für Display-Anwendungen für uns ein Umsatzpotenzial von mindestens 50 Millionen Euro.? Darüber hinaus teilt die Nanogate AG mit, dass der Konzern-Jahresabschluss der Nanogate AG für das Geschäftsjahr 2007 am 24. April 2008 veröffentlicht wird. An diesem Termin wird das Unternehmen ebenfalls genaue Umsatz- und Ergebnisprognosen für das laufende Geschäftsjahr bekannt geben. Nach jetzigem Stand der Abschlussprüfung wurde die Umsatzprognose für das abgelaufene Geschäftsjahr 2007 voll erreicht und Ergebniserwartung deutlich übertroffen.  

09.04.08 17:24

138 Postings, 4598 Tage doktoralbernAch du scheiße!

Eigentlich hatte ich mit dem Gedanken gespielt einzusteigen, aber wenn "der Aktionär" die Aktie empfielt heißt das eigentlich Finger weg ;-)

Aber sehr interessant, dass diese gute Meldung (insbesondere bzgl. des Ergebnisses) von gestern dem Markt nicht juckt. Ich werde genau beobachten wie es weitergeht.  

14.04.08 00:15

138 Postings, 4598 Tage doktoralbernBitte um Meinungen!

Um wieviel besser als erwartet (etwa 1M?) muss denn das Ergebnis, dass es auch vom Markt als echt positiv bewertet wird? Ich denke, wenn von deutlich übertroffen gesprochen wird müssen dass doch Minimum 10% sein! Dass sollte doch eigentlich was bewegen. Aber vielleicht hat der Artikel im Aktionär wirklich viela abgeschreckt.  

23.04.08 16:45

138 Postings, 4598 Tage doktoralbernHoffnung auf morgen

Jetzt hab ich mir in der Hoffnung, dass die Ergebniserwartung morgen wirklich DEUTLICH übertroffen wird, mal ein paar Stück ins Depot gelegt. Mal sehen was morgen passiert und ob es der Markt honoriert.  

23.04.08 21:19

1073 Postings, 4509 Tage skgeorgHoffnung....

....die Hoffnung stirbt zuletzt....Thema Nanotechnologie: schaut euch mal Nanocompound an (A0MFGZ)....zur Zeit noch als Wandelanleihe (8%-Verzinsung)...sollen noch dieses Jahr an die Börse kommen...könnte interessant werden, wenn die Märkte sich wieder beruhigt haben...  

02.06.08 00:44

491 Postings, 4839 Tage siggilederWenn alle verkaufen soll man ja bekanntlich

einsteigen, allerdings glaube ich ein Invesment lohnt sich hier nur kurzfristig oder sehr langfristig.  

09.06.08 14:48

138 Postings, 4598 Tage doktoralbernHV

Wer hat vor die HV zu besuchen? Bei mir wird es sich nicht ganz ausgehen. Allerdings hätte ich ein paar Fragen die ich gerne Stellen würde. Als Gegenleistung könnte ich eine Hand voll Stimmrechte übertragen!

Wie schauts aus?  

28.05.09 14:33

3309 Postings, 4213 Tage kirmet24nanogate

die Rallye dürfte ja erstmal vorbei sein, wenn der Aktionär auf den Zug springt. Da wundern auch nicht mehr die Umsätze der letzten Tage. Sollen jetzt Kleinanleger zu den Kursen zugreifen....?  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 30   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Allianz840400
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
BASFBASF11
NEL ASAA0B733