Gazprom 903276

Seite 1 von 2141
neuester Beitrag: 31.10.20 23:50
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 53503
neuester Beitrag: 31.10.20 23:50 von: raider7 Leser gesamt: 11010504
davon Heute: 291
bewertet mit 115 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2139 | 2140 | 2141 | 2141   

09.12.07 12:08
115

981 Postings, 5236 Tage a.z.Gazprom 903276

hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2139 | 2140 | 2141 | 2141   
53477 Postings ausgeblendet.

30.10.20 23:57
1

323 Postings, 141 Tage SousSherpa6 Trillion Dollars

Estimated present value of future oil and natural gas production to 2040
https://www.iea.org/data-and-statistics/charts/...to-2040-by-scenario

Changes in natural gas demand
https://www.iea.org/data-and-statistics/charts/...scenarios-2019-2040  

31.10.20 03:23

434 Postings, 3830 Tage leslie007noch 2 Handelstage .

Bis über die Zukunft von Fracking entschieden wird.. Nationale Interessen vor dem globalem Klimawandel zu stellen, wird die Frackingindustrie nicht retten..
https://amp2.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...at/26576116.html  

31.10.20 07:48

7279 Postings, 1339 Tage USBDriverGaspreis steigt Richtung 4

Erdgas NYMEX Rolling
3,38256 $ +2,47% +0,0816 $  

31.10.20 08:03
2

7279 Postings, 1339 Tage USBDriverUnser goldenes Gaszeitaltet kommt jetzt

Egal wer gewinnt, Öl ist am Ende und wird weniger produziert werden. In den USA sinkt damit auch die Gasproduktion gewaltig.
Die bestehenden Anlagen werden kaum durch neue ersetzt werden. Der Investitionsschaden ist nun einmal in den USA da.
Chevron investiert lieber im Nahen Osten.

The timing of the U.S. supermajor?s bet on natural gas in the Eastern Mediterranean coincides with expectations that gas will play a major role in supporting the growing share of renewables in Europe amid the European Union?s (EU) push to bet heavily on renewable energy sources to reach carbon neutrality by 2050 under the European Green Deal.

Die Nachfrage nach Gas wird stark steigen. Besinders wenn der Biden gewinnt.

 

31.10.20 08:09
1

7279 Postings, 1339 Tage USBDriverThe Hill schreibt

Egal wo Sie stehen, die Wahrheit ist, dass eine willkürliche Einstellung der Öl- und Erdgasentwicklung unserer Wirtschaft ernsthaften Schaden zufügen, die Erholung nach der Pandemie in Amerika gefährden und uns einen kritischen Innovationsmotor für sauberere Technologien verweigern würde.

https://thehill.com/blogs/congress-blog/politics/...ontinued-economic

 

31.10.20 08:33
1

7279 Postings, 1339 Tage USBDriverDie wirkliche Veränderung des Gasmarktes

ist das Methanausstöße berücksichtigt werden. Frankreich hat Engie deshalb verboten, in den USA Gas zu kaufen.
Und nicht nur die EU setzt diese Methanstratgie an, denn es werden immer mehr!
https://cleantechnica.com/2020/10/30/...t-puts-us-gas-imports-on-ice/

Ein Schritt eines der größten europäischen Energieunternehmen zeigt, dass sowohl die Märkte als auch die Regierungen beginnen, den Methanemissionen Aufmerksamkeit zu schenken und sie in Geschäftsentscheidungen einzubinden. Frankreichs Engie hat sein Engagement für einen langfristigen US-Importvertrag über Flüssigerdgas (LNG) mit NextDecade Corp, der auf 7 Milliarden US-Dollar geschätzt wird, gestoppt.

Dies geschieht auf Druck der französischen Regierung, die 23,6 % an Engie hält. Die Verzögerung wurde zu einem großen Teil durch Bedenken hinsichtlich der Treibhausgasemissionen der US-Gasproduktion, insbesondere aus dem Permbecken, das die geplante LNG-Exportanlage von NextDecade in Texas ernähren wird, verursacht. Auch wenn wir die ebenfalls im Spiel stehenden geopolitischen Erwägungen nicht ignorieren können, spiegeln diese Bedenken den wachsenden Konsens wider, dass erdgasabhängig eingesGas hinsichtlich seiner Auswirkungen auf das Klima nicht als gleichwertig angesehen werden kann.

Es wird seit langem über die Verringerung der Emissionen im Öl- und Gassektor diskutiert. Anfang des Jahres hat Singapurs größter LNG-Käufer, Pavilion Energy Pte Ltd, alle LNG-Verkäufer gebeten, die Treibhausgasemissionen zu quantifizieren, die mit jeder LNG-Ladung verbunden sind, die produziert, transportiert und nach Singapur importiert wird.
 

31.10.20 08:35
2

323 Postings, 141 Tage SousSherpaGazprom Spare Gas Productive Capacity

Ja, Gazprom ist der führende Swing Gas Producer mit den weltweit größten Gasreservern und geografisch mit seiner Landmasse in einer einzigartig zentralen Lage. Wer hat nach der Corona Krise genügend "spare gas productivity" um den dann sehr schnell steigenden Gasbedarf wieder zu bedienen?  Das Stichwort ist hier: "spare gas productive capacity"

Russia?s spare gas productive capacity
https://www.oxfordenergy.org/wpcms/wp-content/...nergy-Insight-42.pdf  

31.10.20 08:40

323 Postings, 141 Tage SousSherpaRusslands Energiestrategie 2035

Russland hat nicht nur eine klare Energiestrategie 2035, sondern auch einen realistischen Umsetzungsplan in dem Gazprom ganz zentral verankert ist. Das ist kein politisches Wunschkonzert, sondern klare, meßbare und erreichbare Ziele.

https://translate.google.com/...nergeticheskuyu-strategiyu-do-2035-g/

Wer die Meldungen von Gazprom in der letzten Zeit mitverfolgt hat, z.B. zum Ausbau der NGV Tankstellen, Gasifizierung, Erschließung der Haushalte etc., der sieht, dass man sehr gute Fortschritte in der Umsetzung macht.  

31.10.20 09:03

323 Postings, 141 Tage SousSherpaErschließung der russischen Arktiszone

Was aktuell auch (noch) völlig unterschätzt bzw. ignoriert wird, ist, dass Russland drauf und dran ist das Rennen um die Nutzung der artikschen Ressourcen zu machen. Putin hat diese Woche eine Exekutivverordnung über die Strategie zur Entwicklung der russischen Arktiszone bis 2035 unterzeichnet, die den Bau von mindestens fünf neuen Eisbrechern der Serie 22220 und drei des Projekts vorsieht Serie 10510. Die Schiffe werden benötigt, um die ganzjährige Navigation entlang der Nordseeroute zu gewährleisten. Diese Eisbrecher werden u.a. den Schiffstransport von Kohlenwasserstoffvorkommen auf den Halbinseln Yamal und Gydan sowie vom Schelf des Kara-Meeres zu Märkten im asiatisch-pazifischen Raum ermöglichen.

http://publication.pravo.gov.ru/Document/View/0001202010260033

Gazprom inkl. seiner Öltochter Gazprom Neft ist auch hier wieder zentral in der Umsetzung der Strategie:

Russische Betriebe entwickeln Kompetenzen zur Herstellung technologischer Ausrüstung für die Förderung auf dem Schelf
http://www.gazprom.de/press/news/2020/october/article516677/

Construction of ice-resistant platform for Gazprom?s field on Arctic shelf begins in Astrakhan
https://www.gazprom.com/press/news/2020/june/article507647/

Lagerstätte Priraslomnoje - Einzige in Russland betriebe Lagerstätte für die Förderung von Kohlenwasserstoffen auf dem arktischen Schelf
http://www.gazprom.de/projects/prirazlomnoye/

Lagerstätte Bowanenkowskoje - Größte nördlichste Lagerstätte
http://www.gazprom.de/projects/bovanenkovskoye/  

31.10.20 10:15
1

377 Postings, 795 Tage DocMaxiFritzNS2 geht weiter, egal wann.

Es gibt keine Einwände gegen die Zustimmung Dänemarks zum Abschluss des Baus von Nord Stream 2 in seinen Gewässern
30. Oktober 2020, 11:15 Uhr
AUFMERKSAM
Offshore-Windpark Anholt / Dänemark.  Foto  BiznesAlert.pl/Bartłomiej Sawicki
Offshore-Windpark Anholt / Dänemark. Foto BiznesAlert.pl/Bartłomiej Sawicki

Das dänische Energy Appeals Committee hat keine Beschwerde gegen die Entscheidung der dänischen Energieagentur erhalten, eine Genehmigung für den Betrieb der Nord Stream 2-Pipeline zu erteilen.


Es gibt keine Beschwerden über die Entscheidung
Die Frist für die Einreichung von Rechtsbehelfen lief am 29. Oktober ab. Am 1. Oktober erteilte die dänische Energieagentur eine bedingte Genehmigung für den Betrieb von Nord Stream 2, die in der dänischen ausschließlichen Wirtschaftszone verlegt wird.

Die Genehmigung sieht eine Betriebserlaubnis vor, sofern mindestens eine der beiden Leitungen der Gasleitung vollständig fertiggestellt ist. Darüber hinaus darf die Inbetriebnahme erst nach allen Prüfungen, Zertifizierungen und Nachweisen der Übereinstimmung des Baus mit der erteilten Genehmigung erfolgen (einschließlich Versicherung für den Bau der Gasleitung gegen Schäden).

DEA / Mariusz Marszałkowski



 

31.10.20 10:18
1

377 Postings, 795 Tage DocMaxiFritzErst mal haben, der Käufer findet sich


Mariusz Marszałkowski
Mariusz Marszałkowski

TEILE DEN ARTIKEL
Gazprom hat Rekordgasreserven gespeichert (GRAFIK)
30. Oktober 2020, 13:15 Uhr
AUFMERKSAM
Gasspeicher in Russland, Foto: Gazprom GChP
Gasspeicher in Russland, Foto: Gazprom GChP

Gazprom PChG, das für die Gasspeicherung in Russland zuständige Unternehmen, gab bekannt, dass es historisch Rekordgasreserven für die kommende Heizperiode angesammelt hat.


Historische Aufzeichnungen
Laut Ankündigung des Unternehmens 72,322 Milliarden Kubikmeter. Gas wurde in 27 Lagern verpackt. - Die Gasinjektion in unterirdische Speicher wurde am 27. Oktober abgeschlossen. Derzeit sind alle unterirdischen Gasspeicher auf die kommende Heizperiode und die Sicherung der Nachfrage nach einem einheitlichen Gasversorgungssystem vorbereitet. Objekte warten auf den Beginn ihrer Entleerung, liest die Nachricht.

Gazprom PChG (Podziemnoje Chraniliszcze Gaza) ist ein Unternehmen, an dem Gazprom hundertprozentig beteiligt ist. Es ist verantwortlich für die Gasspeicherung in der Russischen Föderation.

Das Unternehmen verfügt über 23 Gasspeicher in 27 geologischen Strukturen. 17 davon sind erschöpfte Gasvorkommen, acht befinden sich in unterirdischen Grundwasserleitern und zwei in Höhlen in Steinsalzminen.  

31.10.20 10:37
2

8368 Postings, 1500 Tage raider7Fakt ist

Dass Deutschland über den Klimawandel redet+++++ siehe Kohlekraftwerke.!?

Unser Nachbarn Polen zb tut genau das gegenteil. also auch nix

USA fördert Fraking sogar noch weil sie keine andere Wahl haben+++++ denn sie haben keine Gazprom.

Afrika macht weiter wie bisher obwohl dort immer mehr die Umwelt verpestet wird mit immer mehr Ausgemusterten Alten stinkenden Autos aus Europa.!?

Alles anderen Länder tun auch nix viel ausser Reden.!?

Lateinamerika brennt sogar den Amazonas Urwald weiter ab "unsere aller Lunge"

Westen + Welt tut also nix.!?

Allein China + Russland tun was,,, China mit viel mehr Alternativen Energien und mehr Erdgas Einsatz... E-Autos

Russland rüsstet um auf Erdgas-Autos/Busse usw

http://www.gazprom.de/press/news/2020/october/article516676/

Der Klimawandel aber wartet nicht auf uns.  

31.10.20 11:00

8368 Postings, 1500 Tage raider7Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 31.10.20 23:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

31.10.20 11:18

434 Postings, 3830 Tage leslie007Mukran..

Der internationale Streit um die Gaspipeline Nord Stream 2 und dessen Auswirkungen auf die Hafenstadt Sassnitz auf Rügen ist Thema einer Dokumentation, die am Montagabend im NDR-Fernsehen ausgestrahlt wird.

https://www.welt.de/regionales/...-ueber-Streit-um-Nord-Stream-2.html  

31.10.20 11:18
2

323 Postings, 141 Tage SousSherpaStrategievergleich 2035

EU hat zum meinem großen Bedauern leider überhaupt keine Strategie, sondern nur eine kostenspielige Wunschliste, da ein umsetzbarer Plan fehlt und man die Rechnung ohne den Wirt macht.

UK (BP) will vom Ölanbieter per strategischem Dekret eines verzweifelten Unternehmenslenkers zum Stromanbieter mutieren und nun Stromtankstellen bauen. Ich wünsche viel Erfolg.

Norwegen (NEL ASA) baut Wasserstofftankstellen für einen Markt der vielleicht irgendwann man in ferner Zukunft auch realisierbar ist. Aktuell ist es einfach Fake (Nikola).

Aserbaidschan (SOCAR) hat eine klare Strategie und die steht und fällt mit der Türkei und hier wackelt es gewaltig. Der Pleitegeier kreist hier nicht nur weiterhin übr der International Bank of Azerbaijan sondern auch SOCAR ist angezählt. Sprich das Kapital für eine gezielte und konkurrenzfähige Ausbau für eine Zukunftsstrategie fehlt.

USA (Chevron, Exxon,...) gehen mit dem Shale Boom and Bust unter und versuchen noch schnell ihre gestrandeten Assets zu verscherbeln oder müssen bereits gewaltige Summen abschreiben ( Atlas Energy,  XTO Energy, Appalachian shale gas...). Also betreiben sie jetzt eben einfach Freibeuterei unter dem Vorwand ihrer selbsterstellten Sanktions-Freibriefe (gegen Iran, Russland, Venezuela, ...) und verkaufen die Piratenbeute (siehe iranisches Öl).

Welche Strategie am Ende Erfolg hat, werden wir sehen.  

31.10.20 11:27

8368 Postings, 1500 Tage raider7Dann Müsste sich Gazprom

im Preis verdoppeln ++++++ geredet wird darüber schon seit Jahren+++++ und nur einmal ging es rauf bis 7,5$

Jetzt stehen wir wieder bei 3,30$

Denn Energiebörsen sind Westlich.!?

Und warum es so schlecht steht um Gazprom liegt daran dass Gazprom Europa regelrecht mit Gas FLUTET + das schon seit Jahren.!?

siehe Stock/Reserven hier in EU + und die grossen Reserven in Russland selber (70 Mrd m3 Gas) hat Gazprom in Reserve Gebunkert..

Was heisst dass es zu keinen Engpässen kommt da Gazprom immer schön nachfüllt.!?

Und der Gaspreis wird deshalb unten bleiben denn keine nachfrage.!?

Europa könnte zb diesen Winter ohne weitere Gazpromgaslieferungen über die runden kommen mit den eigenen Gasreserven.!?

Und das Dubiose ist dass Europa fasst Gas-Ausgefördert ist,,, sogar Norwegen liefert immer weniger weil Gasquellen geschlossen werden.!?

Meiner meinung nach wird der Aktienkurs jetzt wieder zwischen 3,30 + 3,60? Pendeln bis endlich mal was gravierendes Passiert + da wird die NS2 auch nix dran ändern ausser dass Gazprom dann noch mehr Piplines zur verfügung hat um billiges Gas zu liefern.!?

PS: Das ganze Gas gehört ALLEINE GAZPROM/RUSSLAND

Und alleine Gazprom MÜSSTE die preise machen + nicht der Westen.!?

 

31.10.20 11:33

8368 Postings, 1500 Tage raider7Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 31.10.20 23:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

31.10.20 12:02

8368 Postings, 1500 Tage raider7Miller + Putin

Miller versichert dass genug Gas da ist um Europa sicher mit Gas zu versorgen.!?

Gaspreis spielt bei dem keine rolle.!?

Für mich ist der Miller zu Pro-Europäisch eingestellt.!?

müsste ausgewechselt werden durch einen Hartleiner..

siehe link unten

http://www.gazprom.de/press/news/2020/september/article513196/  

31.10.20 12:19
1

323 Postings, 141 Tage SousSherpaMerkantilismus im Gaspreismarkt

Die aktuell vollen Gaslagern sind eine vorrübergehend Ausnahmesituation dank der einzigartigen Corona Situation und der Europa-freundlichen Kollaborationsstrategie von Gazprom. Die EU und allen voran Deutschland ist trotz seiner weltweit bereits höchsten Energiepreise ja per massiven Staatseingriff in den Energiemarkt bereit noch mehr zu zahlen (siehe angebotene Hinterkammer-Deals über Bau von LNG Anladehäfen zum Einkauf von teurem US-LNG Gas, Ukraine Transitkostendeals,  CO2 Steuererhöhungen, ...). Bei soviel politischem Merkantilismus könnte Gazprom als Swing Gas Producer ohne Probleme auch seine Exportpreise anheben, da die hohe Zahlungsbereitschaft ja seitens Nachfragepolitik deutlich signalisiert wird. Die Folgen wären allerdings ähnlich wie die feindliche Sanktionspolitik der EU und USA ein für beide Seiten zweischneidiges Schwert, das zu einer loose-loose Situation führt. Ich persönlich kann nur an der Fortführung der nun schon seit über einem halben Jahrhundert stabilen Kollaborations- und Lieferbeziehungen mit Gazprom appelieren.

Bezüglich Miller. Der aktuelle 5-Jahres Vertrag läuft im Mai aus. Ich nehme aber an, er hat die Verlängerung bereits verhandelt und zugesichert bekommen - siehe u.a. Ernennung zum ICB Präsidenten
https://www.ariva.de/forum/...-energiewandels-571634?page=1#jumppos46  

31.10.20 12:28

8368 Postings, 1500 Tage raider7Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 31.10.20 23:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

31.10.20 12:35

323 Postings, 141 Tage SousSherpaGaslieferungen Oktober

31.10.20 12:59
3

215 Postings, 505 Tage Frischling77Sassnitz gegen Trump

45 min Dokumentation des NDR.

Wird gesendet an 02.11.20 -  22 Uhr im NDR alternativ in der Mediathek verfügbar.


https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/minuten3358-amp.html  

31.10.20 17:09

24165 Postings, 3621 Tage charly503Bei 3,30? nicht 3,30$

lieber raider7
Gruß  

31.10.20 18:27
2

434 Postings, 3830 Tage leslie007Richtig so..

Es müssten mehr EU-Staaten dem Beispiel Frankreichs folgen und Trumps dreckige LNG-Importe boykotieren.

https://cleantechnica.com/2020/10/30/...ts-us-gas-imports-on-ice/amp/  

31.10.20 23:50

8368 Postings, 1500 Tage raider7guter link leslie007

https://translate.google.lu/...nt-puts-us-gas-imports-on-ice%2Famp%2F

Und dieser Satz von 2,9Mrd$ + 38% gefällt mir im link..

Im Jahr 2019 wurden  38 Prozent des im Inland produzierten LNG der USA nach Europa exportiert, was einem Umsatz von rund 2,9 Milliarden US-Dollar entspricht (basierend auf dem mittleren Exportpreis von 2019).

Amis dürften also nicht soviel Gas exportieren wie immer angedeutet in Medien.!?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2139 | 2140 | 2141 | 2141   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Allianz840400
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11
CureVacA2P71U
Daimler AG710000
AlibabaA117ME
Lufthansa AG823212