Gazprom 903276

Seite 1 von 2270
neuester Beitrag: 26.01.21 15:41
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 56731
neuester Beitrag: 26.01.21 15:41 von: SousSherpa Leser gesamt: 11720418
davon Heute: 7254
bewertet mit 116 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2268 | 2269 | 2270 | 2270   

09.12.07 12:08
116

981 Postings, 5322 Tage a.z.Gazprom 903276

hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2268 | 2269 | 2270 | 2270   
56705 Postings ausgeblendet.

26.01.21 10:40

9044 Postings, 1586 Tage raider7Falls es zu richtigem Gasmangel

kommen sollte was schon fasst sicher ist mit den Massnahmen die unternommen wurden natürlich mit Hilfe des Klimawandels dann

Dann dürften sich die Massnahmen die gegen Russlands Rubel gerichtet sind umdrehen und den Rubel kräftig Aufwind bescheren..

Zusätzlich könnte Russland wie angekündigt sein Gas nur noch in Euro verkaufen..

Denke mir dass das Jahr 2021 ein Rubel Jahr werden wird und die Amis werden die nächste Schlacht verloren haben.!?

Alle schubladensanktionen der Amis dürften nach hinten losgehen und sie selber schädigen... Fantastisch  

26.01.21 11:02

9044 Postings, 1586 Tage raider7Gazprom hat alles selber in der Hand

sein Schicksal zu bestimmen tun sie alles richtig dann sind sie unangreifbar..

Der Anfang ist ja schon getan..

Westgasreserven sinken was wohl dem Novak zuverdanken ist, der steht für kleine Reserven also komplett das Gegenteil von Miller der diese Riesenreserven geschaffen hat und damit Gazprom stark geschädigt denn Gaspreise blieben unten durch die Gasschwämme.!?

Nun dieses Problem scheint behoben.

Jetzt noch das Gas auf der EIGENEN Verkaufsplattform verkaufen und der Rubel wird gestützt und der Dollar geschwächt.!?

Jetzt einfach abwarten was der verbündete der Klimawandel tut..

Und der Winter war es der Brüssel zum Zittern brachte alle hatten mit KEINEM Winter gerechnet.!?

Das ergab für Gazprom die Riesen Möglichkeit den Westen mit seinen Massnahmen Schachmatt zu setzten,, nach diesem letzten Kampf dürfte Gazprom allein bestimmen wieviel Gas in den sehr sehr sehr wichtigen Klimakillenden Erdgas Reserven liegen werden+++++ und mit ein wenig Fingerspitzen Gefühl dürfte der Gaspreis oben bleiben zb

Fällt er unter einen bestimmten festgelegten Preis einfach Lieferungen einstellen..

Damit wäre dieses West-Spiel der Hinhaltetaktik zu Ende,,  der eine sagt ja (schleimen) + der andere sagt nein (Ziel)

Also Jungs,, vermute dass Gas immer teurer wird entgegen den Westwünschen + Zielen die in Jahren berechnet wurden aber falsch waren im Nachhinein. Hehehe  

26.01.21 11:05

47650 Postings, 2437 Tage Lucky79#56702 da hast Recht...

ich sehe hier nur Unverstand und der hat momentan die Oberhand...

Ohne Gaskraftwerke... wirds hierzulande bald dunkel...

Meine Meinung:

Ich bin kein Kohlegegner aus ökologischer Sicht. Kohle wird in Deutschland SAUBERST
verbrannt im Gegensatz zu den alten Kohlemeilern der Polen... sogar Russland setzt auf
saubere Kraftwerke.
Dass der Kohleausstieg kommt, das begrüße ich... denn sie ist zu schade zum verheizen.
Die KOhle brauchen wir später noch... vorallem die Steinkohle.
Gas... das ist unproblematisch, aber auch kann es außer zur Wärmeversorgung
für viele andere chemische Prozesse verwendet werden.

Transport u. Verbrennung sind ökologisch betrachtet optimal...
so gesehen... CO2 entsteht doch immer... bei jedem Energieumformungsprozess
entweder schon in riesigen Mengen bei der Herstellung der
Produkte, wie Solarpanele, eAuto Batterien usw....die dann zwar "ökologisch gehypt" werden,
aber einen grottenschlechten CO2 Footprint haben.
Oder aber es entsteht erst im Nachgang des Prozesses, wie bei der Verbrennung.
Hier hat es den Vorteil, dass man dessen Entstehung kontrolliert nutzen könnte (siehe Island)
was man aber hierzulande NICHT tut...
Gaskraftwerke könnten in einem chemischen Prozess einen enorm wichtige Rolle spielen.  

26.01.21 11:06

47650 Postings, 2437 Tage Lucky79#56706 so was find ich dämlich...

Nutzerdiffamierung mag ich nicht...
schäm Dich...  

26.01.21 11:16

9044 Postings, 1586 Tage raider7Ausgefördert + der Klimawandel

Nun sind ehemalige Konkurenten wie Holland Dänemark mit England + zum Teil auch Norwegen aus dem Rennen der eine Pipline schliessen musste wegen Feuer.!?

Auf der anderen Seite der Klimawandel.

Die beiden Komponenten sind Tötlich für das Europa das auf das falsche Pferd gesetzt hat ja sogar Soldaten an die Russische Grenze geschickt hat um Krieg zu Spielen !?

Was nun passieren wird dürfte Brüssel nicht schmecken, Brüssel muss nun den Putin um Audienz bitten was wohl ihr stolzes Oberhaupt tun Muss die Leien..hehehe

Man das wird ein guter Tag werden wo wieder mal eine Flasche geköpft werden wird..hihi  

26.01.21 11:23

9044 Postings, 1586 Tage raider7Schon Komisch was im Moment Passiert

Die Gazpromaktie geht nach oben und

Und dass der Rubel noch immer fällt dürfte der US-Mafia zu verdanken sein die in den letzten Zügen liegen und noch einmal Zucken.!?

Denke mir dass es schon heute Abend anders aussehen wird.

 

26.01.21 11:28
2

1035 Postings, 3251 Tage Sokooo#Raiderlein

So, jetzt ist gut mit den Wiederholungen....entspann dich !

Scheinst ja ein richtig guten Urlaub im Zelt zu haben bei 16 Grad ???

Sind noch 5 Tage mit deiner Wette von 6 Euro zum Monatsende ! Du hast bestimmt Panik mit deinem Musterdepot ...  

26.01.21 11:32
1

2938 Postings, 444 Tage Aktiensammler12Tja Lucky,

ein Land wie Deutschland braucht eben Konstantstromquellen. Ich habe jedoch den Eindruck dass hier Leute entscheiden, welche noch nie was von Begriffen wie " Herz " gehört haben. Geschweige denn von den Auswirkungen einer nicht konstanten Frequenz auf sensible, elektronische Bauteile.

Gas, Kohle und Atomkraftwerke sind diesbezüglich optimal. Der Lerneffekt wird aber nur durch Schmerzen entstehen, wenn's z.B. mal 2 Wochen finster ist und Länder wie Frankreich ihren Strom selber brauchen...  

26.01.21 11:50

9044 Postings, 1586 Tage raider7Und dass Gazprom

in diese Situation steigt zeigt eindeutlich die kommen de Stärke der Gazpromaktie auf..

Denke mir dass Gazprom zum Überflieger werden wird denn hoffnungslos unterbewertet..

Gazprom rauf + Rubel runter,, das hatten wird noch nicht oft..  

26.01.21 11:56
7

58 Postings, 249 Tage Boersen123Bestes Quartal voraus

Wenn erstmal die Zahlen von Q1/2021 stehen und die ersten Hochschätzungen zur Divi kommen, dann läuft Gazprom von ganz allein. Da wird keine noch so absurde Sanktion entgegen wirken können.
Also entspannt zurücklehnen. Der Gaspreis bestimmt bald wieder den Kurs und nicht Navalny/USA.  

26.01.21 12:07
2

65 Postings, 882 Tage Hermann66Raider Rubel

Ich versteh es nicht.
Russland hat eine momentane Verschuldung von 13,9% vom Bruttoinlandsprodukt
                  Deutschland hat 71,2 %
                                      USA    131,18%

Russland könnte sofort mit seinen Reserven alle Schulden zurückzahlen.
Hat Rohstoffe und Goldreserven, Devisen

Da drückt Jemand den Rubel unheimlich.
Früher 45 Rubel/ Euro
Heute  91 Rubel/Euro
Es kann sein das sich das enorm umkehrt, die Zahlen sprechen dafür
 

26.01.21 12:24
1

7710 Postings, 1425 Tage USBDriverDer Rubel ist manipuliert

Die Bevölkerung kauft in Panik vor Kursverlusten von ihrem Einkommen Dollar.

 

26.01.21 12:26

7710 Postings, 1425 Tage USBDriverRichtug @ Börsen133

Konnte noch kein Stern geben,wegen der Aeiva 7 Sternesperfunktion.  

26.01.21 12:51
3

316 Postings, 912 Tage DidlmausDen Grünen ins Stammbuch

Weiterhin Unterstützung für Gazprom aus Deutschland:

Die Bundesregierung hält trotz der Inhaftierung des Kreml-Kritikers Alexej Nawalny an Nord Stream 2  fest. "Ein direkter Zusammenhang zwischen dem Fall Nawalny und Nord Stream 2 besteht nicht", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Die Haltung der Bundesregierung zu dem Projekt habe sich nicht verändert.  Die USA wollen Nord Stream 2 mit der Begründung verhindern, Europa begebe sich dadurch in zu große Abhängigkeit von Russland bei der Energieversorgung. Auch einige EU-Länder lehnen die Pipeline ab. Die Bundesregierung sieht sie in erster Linie als Wirtschaftsprojekt und hat eine Einmischung bisher stets abgelehnt.Auch SPD-Fraktionsvize Achim Post hat davor gewarnt, die Debatten um Russlands Vorgehen gegen Alexej Nawalny sowie um die Pipeline Nord Stream 2 miteinander zu vermischen. Dies halte er für vollkommen falsch, sagte Post am Montag der Deutschen Presse-Agentur: "Warum man mit Sanktionen genau an dem Punkt ansetzen sollte, an dem es einem selbst am meisten schadet, ist mir schleierhaft. Natürlich brauchen wir die Gasenergie als Brückentechnologie und brauchen Nord Stream 2 als Alternative zum schmutzigen Fracking-Gas aus den USA."

 

26.01.21 13:21
1

342 Postings, 233 Tage Zerospiel 1@ USBDriver: Richtug @ Börsen133

Habe ich dann mal eben für USB gemacht :.)  

26.01.21 13:41
1

194 Postings, 4501 Tage Ben2008Frage ...

wann genau wird Gazprom eigentlich die Dividende für 2020 bekannt geben? Das dürfte nochmal ein roter Tag werden, denn für das letzte Jahr wirds nicht viel - wenn überhaupt, Dividende geben ...  

26.01.21 13:48
1

47650 Postings, 2437 Tage Lucky79#56720 die "Heilslehre" vom schmutzigen

Frackinggas scheint sich durchzusetzen...

Dieses selbstzerstörerische Denken der Grünen mit einem Hang zum Deindustrialisieren...
nervt... aber gewaltig.

Wo finden die ihre Anhängerschaft...???

Aber geht es hier nicht um das Wohl des VOlkes... des Staates... der europäischen Union...?

Scheinbar hassen die Grünen all dies... und wollen allen am liebsten den gashahn abdrehen...?
Oder sehe ich das falsch...?  

26.01.21 13:50

47650 Postings, 2437 Tage Lucky79#56717 Russland hat außer Energie nicht viel

zu bieten...!

Putin spielt das Spiel der kollektiven Überschuldung aller Staaten (da sind sie sich einig)
nicht mit...!

Was kommt nach dem GAU...?

Dem Zusammenbruch des Wirtschaftssystems.... oder nach Staatspleiten...?

Russland würde prächtig dastehen... und hätte mehr Reserven als alle anderen zusammen.

Frage: Kann das gewollt sein...?  

26.01.21 14:13

7710 Postings, 1425 Tage USBDriverDer Aktionär: Kein Zusammenhang

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...ammenhang-20224425.html

Aber einen Hieb auf die Energiepreise sollte Gazprom der EU geben, vor allem Richtung Spanien die 52 / mmbtu diesen Winter zahlten. Seid ihr glücklich mit dem hohen Gaspreise oder sollen wir (Gazprom) noch weniger Gas zu noch höheren Preisen liefern?

Jeden Tag würde ich die EU fragen, ob sie höhere Preise und weniger Liefermengen haben wollen.  

26.01.21 14:26

1035 Postings, 3251 Tage SokoooBen2008

http://www.gazprom.de/press/news/2020/april/article503343/

Vielleicht um die gleiche Zeit. Wer weis schon. Gazprom ist immer zögerlich mit seinen Information bezüglich seiner Aktionäre.
Glaube nicht das es viel wird mit der Dividende. ( ist ja auch verständlich )

Vielleicht wird 2021 ein überdurchschnittliches Jahr, dann sehen wir vielleicht mal 2022 die 50%.  

26.01.21 14:28
3

42 Postings, 158 Tage ichsagjanur@Lucky79 Kann das gewollt sein?

Die Frage ist, von wem?
Es scheint so zu sein, dass Russland sehr stringent einem Plan folgt. In einer Kurzversion sieht der so aus:
1. Ausbau der heimischen Infrastruktur sowie der Export- Infrastruktur mit abgewertetem Rubel.
2. Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen nach China und Indien, wo in den nächsten Jahren und Jahrzehnten am ehesten mit Wachstum zu rechnen ist.
3. Zuverlässige Wirtschaftsbeziehungen zu Westeuropa und zu den USA, soweit von dort gewünscht.
4. Festhalten an einer niedrigen Staatsverschuldung, Horten von Gold. (Letzteres würde es möglich machen, den Rubel an Gold zu binden, was der Todesstoß für den Euro wäre.
5. Alles in allem, und das steht in meiner Beurteilung ganz Oben, hat Russland unter schwierigsten Umständen ( Sanktionen) an seiner Entwicklung festgehalten! Wie soll das erst aussehen, wenn diese Sanktionen jede Wirkung verlieren, weil die USA und Europa das selbst nicht mehr durchhalten?
Meine Position zu Russland im allgemeinen und Gazprom im speziellen, ist eine überaus positive.
Für die westliche Welt sehe ich angesichts der rot-grünen Deindustrialisierungs- und Sozialismusphantasien allerdings schwarz.
Oder, um im Bild zu bleiben: Ohne russisches Gas, wird es hier schon bald dunkel.
Und die Russen wissen das auch.  

26.01.21 14:43

9044 Postings, 1586 Tage raider7Hi Lucky79

Russland hat sehr viel mehr als Gas + Öl was der Westen nicht mehr hat.

Pharma Branche voran mit den besten Corona Gegenmittel, 3 erstklassische Mittel.

Dann ist Russland Weltmeister beim Lebensmittel Anbau..

Dann das Militär mit sehr guten Umsätzen..

Das sind nur einige Bleu Chips.

Das beste ist nun aber definitiv  das Klimarettende Erdgas was noch zur Goldgrube Mutieren wird..

Ausgerechnet bei dieser so wichtiger Energie ist der Westen Ausgefördert..!?  

26.01.21 14:50
3

2623 Postings, 5458 Tage PlatschquatschMal paar Anmerkungen zum Rubel

Rußland ist Nettoexporteur. Der Großteil der Exporteinnahmen sind Öl- und Gaseinnahmen, welche logischerweise in Fremdwährung (Dollar, Euro etc.) erzielt werden. Und diese Einnahmen machen einen erheblichen Teil der Staathaushaltes (ca. 30-35 %)aus.
Dagegen bilanziert der russchische Staat logischerweise in Rubel seinen Haushalt.
Siehe hier:
http://www.eeg.ru/pages/148

Um  einigermaßen konstante Rubeleinnahmen für das Staatsbudget (keine Sozialkürzungen möglichst) aktuell zu bekommen, bei gleichzeitig sinkenden Preisen (Ölpreis auf Jahresicht), rückläufigen Umsätzen (Opec Förderbeschränkung) und Nichtstrangulierung der Binnenwirtschaft durch Steuererhöhungen sowie begrenzte Neuverschuldung hat Rußland durchaus ein Eigeninteresse an einer Rubelabwertung. Je nach Quelle wird unterstellt das Rußland mit einem Rubelölpreis pro Barrel zw. 3000 - 4000 Rubel gut klar kommt. Allerding war das vor den Mengenkürzungen (OPEC- Deal). Von daher sollte man die max. Range im Moment eher bei 4500 Rubel pro Barrel sehen. Wenn Öl wieder über 60 Dollar geht und die Mengenbeschränkungen wegfallen sollte auch der Rubel aufwerten. m.M.
Hab da jetzt keine geeignete Quelle für die Range, aber wer nach Ruble Oil Pice googelt wird im Zeitraum der Krimkrise bzw. des Ölkriegs mit den Saudis fündig.

Das mit dem Rubel bzw. Rußland eigentlich alle in Ordnung ist, sieht man übrigens gut an den CDS-Spreads bzw. den Renditen für 10 jährige Anleihen. Die stehen nehmlich auf Vorkriseniveau.
http://www.worldgovernmentbonds.com/country/russia/


 
Angehängte Grafik:
russia-5-years-cds.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
russia-5-years-cds.png

26.01.21 14:51

66 Postings, 783 Tage fritz1946@ichsagjanur

Du sprichst mir aus dem Herzen! Weiter so!  

26.01.21 15:41

826 Postings, 227 Tage SousSherpaAnmerkungen zum Rubel (cont.)

@platschquatsch: richtig, der russische Staat hat in der aktuellen Situation keinerlei Interesse an einer Rubelaufwertung, wie man ja auch gut an den gegensteuernden Währungskäufen sehen kann. Gestern Währungskäufe von 7,2 Milliarden Rubel. Vom 20. bis 22. Januar 7,1 Milliarden Rubel. am Tag.  Seit der Wiederaufnahme der Währungskäufe ab dem 15. Januar Fremdwährungen in Höhe von 42,7 Milliarden Rubel.

Die selbe Rechnung mit den Exporteinnahmen in Fremdwährungen und Kosten in Rubel auf der Ausgabenseite kann man ja auch bei Gazprom machen (mit dem Nachteil der steigenden Fremdwährungsschuldenlast - wie wir im letzten Q3 Ergebnis deutlich sehen konnten).

Sehr interessant übrigens in den Statistiken der Zentralbank ist der extrem hohe Zufluss von 4,3 Milliarden US-Dollar in der Zahlungsbilanz in der Kategorie ?Fehler und Auslassungen?. Scheint mir ganz so als fließt das von den Magnitsky Sanktion bedrohte Schattenkapital aus dem Ausland in Sicherheit.

http://www.cbr.ru/vfs/statistics/credit_statistics/bop/bop_est.xlsx  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2268 | 2269 | 2270 | 2270   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln