Plug Power - Brennstoffzellen

Seite 1 von 677
neuester Beitrag: 04.12.20 18:32
eröffnet am: 13.06.13 16:04 von: Alibabagold Anzahl Beiträge: 16912
neuester Beitrag: 04.12.20 18:32 von: Wasserstoff. Leser gesamt: 3775409
davon Heute: 3118
bewertet mit 49 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
675 | 676 | 677 | 677   

13.06.13 16:04
49

4297 Postings, 3717 Tage AlibabagoldPlug Power - Brennstoffzellen

Ich möchte hier auf Plug Power, einen Brennstoffzellen-Spezialisten aufmerksam machen.
Die Firma gibt es schon über 10 Jahre, die Entwicklung ist ins Stocken geraten, doch vor kurzem scheint das Thema Brennstoffzelle wieder DAS Thema der Zukunft zu sein!

Plug Power ist einer der Big Player im Geschäft mit Brennstoffzellen und arbeitet eng mit Ballard Power, dem Branchenprimus zusammen.

Vor kurzem ist Air Liquide, der französische Energieriese, bei Plug Power als Investor eingestiegen. Air Liquide sitzt auch im Aufsichtsrat von Plug Power.

Plug Power stand im jahr 2000 bei 1500 Dollar pro Aktie. Aktueller Marktpreis: 0,50 Dollar.

Mit Air Liquide und reichlich Kapital im Rücken sollte Plug Power nun den Weltmarkt für Brennstoffzellen neu aufrollen. Aktuelle Marktkapitalisierung: 20 Mio Euro!

http://www.bloomberg.com/news/2013-05-08/...-air-liquide-backing.html

http://de.advfn.com/...mbol=NASDAQ%3ABLDP&symbol=plug&s_ok=OK

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/air-liquide-sa.htm

http://www.finanznachrichten.de/suche/uebersicht.htm?suche=plug+power  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
675 | 676 | 677 | 677   
16886 Postings ausgeblendet.

02.12.20 10:22

1261 Postings, 253 Tage Gearman@Bibciu

Mach Dir doch bitte die Mühe und lies hier die Beiträge der letzten Monate. Informiere Dich auch bei anderen Quellen. Gleich diese Ergebnisse ab mit Deiner Risikobereitschaft und dann kommst Du zu Deiner Entscheidung. Ja, Geld anlegen kostet Zeit und braucht Erfahrung.  

02.12.20 11:31
1

76 Postings, 651 Tage ZukunftsmusikTja....

...der perfekte Einstieg war wohl vor ein paar Stunden ;-) Nein, ich denke es wird immer mal wieder ein wenig nach unten gehen, auf Sicht gibt es aber nur eine Richtung. Denke in 3 - 5 Jahren werden wir alle über aktuelle Kurse lachen...bin gespannt was noch kommt. Den perfekten Moment für Ein- oder Ausstieg trifft man eh nicht. Entweder heute im Lotto gewinnen oder halt noch ein paar Jahre auf und mit Plug warten ;-)  

02.12.20 11:42
2

41 Postings, 72 Tage TobiEEPerfekter Einstieg

Reden wir am Montag noch einmal drüber, wo der dann diese Woche war ;)

Eines ist doch so oder so sehr vielversprechend: Es wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sehr bald wieder aufwärts gehen. Die Konsolidierung tut einem fundamentalen Kursverlauf sehr gut und sorgt für Beseitung der Überhitzung... um zu neuen Höhen aufzubrechen :)  

02.12.20 13:41
2

1593 Postings, 6007 Tage LavatiKonsolidierung gehört dazu

es gilt nur Nervenstärke zu beweisen. Nach diesem Chartbild kann es durchaus auch bis in den Breich von 17,50 US $ gehen.


-----------
An Börse ist nur sicher: das nichts sicher ist! Der Einsatz ist nur eine Zahl!und nicht mehr

02.12.20 14:33

2 Postings, 2 Tage Bibciu@German

danke, Du hast gleich eine versteckte Bewertung meiner  Börsen Präsenz eingebaut. Na, etwas hast du Dich vertan.  Und ich dachte das die 19,20€ sollte bombenfest halten?! Oder wie ist deine Meinung dazu?  

02.12.20 19:37
4

3378 Postings, 1716 Tage ede.de.knipserSchön vor der 22,25$

gedreht und allen Spekulationen über ein Durchfallen an dieser Marke die nackte Schulter gezeigt!

Warum ist die Marke der letzten KE so bedeutsam?

Fakt ist wer auch immer für 750Mio hier Anteile genommen hat, der wird wohl kaum darunter liegenden Kurse zulassen.

Wie bei der vorletzten KE bei 10,25$ blieb die Marke als massive Unterstützung unangetastet.

Wird wohl diesmal wieder so sein!?!?

Ede  

02.12.20 19:50

260 Postings, 197 Tage Wasserstoffkopf@Bibciu

"Hallo an  Alle die Plug schon lange im Depot haben und beobachten. Wo empfehlt ihr einen Einstieg?"

Ich "empfehle" gar nichts, sage aber gerne, was ich mal tun werde wenn es so kommt: War ja bis ca 15,- auch bei Plug drin, dann erstmal ordentlich Gewinne realisiert und wenn die bei einer großen Korrektur nochmal ? 12 herum erreichen sollte, gehe ich durchaus je nach Cashlage auch wieder rein.
Ansonsten halt, wenn sich evtl. mal ein längerfristiger und auch nachhaltiger Aufwärtstrend abzeichnet, und zwar einer, der den Begriff auch verdient.

Es ist nämlich auch keine Schande, die z.B. dann 100% Steigerung von sagen wir mal ? 35 auf 70 oder dann noch entsprechend mehr mitzunehmen, gleichgültig, wann das mal sein wird. Bis dahin gönne ich auch anderen Kollegen den Gewinn in diesem Titel, samt deren täglich Gezittere, wenn es mal wieder korrigiert wie die letzte Zeit und mache halt mit anderen Werten den Profit= egal.  :-)

An der Börse werden die Aktien gehandelt, nicht geheiratet !



 

03.12.20 03:46
1

144 Postings, 182 Tage InTimeToTime!?

Sehr klug Wasserstoff Kopf,
U gehst davon aus das die Aktie in nicht all zu ferner Zukunft die 70$ erreicht aber willst erst bei 30$ kaufen weil es egal ist wann man 100% macht?
Also das find ich irgendwie nicht sinnführend.
Bitte korrigiere mich wenn ich falsch liegen sollte!

LG
K  

03.12.20 09:11

153 Postings, 116 Tage Klimawandelwäre nett....

wenn das Ding jetzt bis 31.12. seitwärts geht ...
und bei den USD 22,25 hängen bleibt ....  

03.12.20 14:36

26 Postings, 21 Tage Maxim_@Ede

Finde deine Analysen sehr interessant :)

Ich bin dahingehend nicht bewandert... Woran erkennt man, wieviel jemand an einem bestimmten Zeitpunkt investiert?
Vorallem, wie wendet derjenige das Unterschreiten eines Kurses ab? Dazu müsste ja nochmals massiv Geld einfließen, oder liege ich da falsch? Danke im Voraus :)  

03.12.20 16:38

86 Postings, 184 Tage akeem# Maxim

Ein und Verkäufe z. B.: Im Nasdaq Order Book  

03.12.20 17:22
1

260 Postings, 197 Tage WasserstoffkopfZeit zu Zeit

"U gehst davon aus das die Aktie in nicht all zu ferner Zukunft die 70$ erreicht..............."

Ich gehe was die Zukunft betrifft von gar nichts aus.
Wer die Zukunft genau kennt, Glückwunsch, ich habe diese Gabe leider nicht.

So unverständlich sollte das nicht sein, also: Plug u.v.a.m haben Visionen, die H2-Technologie wird gefördert, deshalb mache ich da ja auch grundsätzlich als Anleger mit. Allerdings steht derzeit in diesem Falle schlicht der Umsatz (vom Nichtgewinn gar nicht zu sprechen) von PP (sagen wir mal noch) in keinem Verhältnis zur derzeitigen Kapitalisierung. Das führte zumindest bisher immer irgendwann mal zur akuten Bruchlandung. Das mag auch gerne diesmal anders sein, dieses Spekulationsrisiko ist mir allerdings ab jetzt bei PP einfach zu hoch, da ich ja wie berichtet hier schon 200% in wenigen Monaten gemacht und auch realisiert habe. Untätig bin ich ja nicht, die krassen Kurssprünge von Fuelcell und Everfuel die letzten 2 Wochen habe ich schließlich auch mitgenommen  ;-)

Wer wie ich auch bei PlugPower tief einstellig eingestiegen ist und nun long dabei bleibt, bitte schön, wenn es klappt ist es ja gut. Und dann kommt der weitere Punkt: Gibt es mal tatsächlich einen längerfristigen Aufwärtstrend, also auch vorzeigbare Unternehmenswerte, dann ist es schlicht egal, ab welchem Preis man die Prozente Gewinne als Aktionär macht. Das lernt man alles, wenn man lange genug dabei ist.

Gier, Selbstüberschätzung und vor allem Überheblichkeit dazugerührt waren immer schon die perfekten Zutaten, um plötzlich & unerwartet schön nachhaltig vom Markt ordentlich verprügelt zu werden. Dabei schaue ich lieber von der Seitenlinie aus zu  ;-)


 

03.12.20 17:57
1

71 Postings, 116 Tage AktienweltPlug Power, Nel ASA, Ballard Power Q3 Vergleich

Hallo zusammen,

Plug Power profitiert ja aktuell stark von der Krise und da auch Nel ASA und Ballard Power ihre Zahlen zum 3. Quartal 2020 bereits veröffentlicht haben, habe ich dir die Entwicklung dieser Unternehmen in einem Video einmal gegenübergestellt. So hätte z.B. Nel ASA ohne die Beteiligung an Nikola bereits einen Gewinn erzielt, den größten Umsatzanstieg hat aber eindeutig Plug Power. Anbei der Link zum Video:

https://youtu.be/Xy9QGdn3nD4

Schönen Abend noch =)  

03.12.20 18:10

187 Postings, 1194 Tage Wird_alles_GutJetzt kaufen?

Plug Power jetzt kaufen? Anbei eine kurze Zusammenfassung. Viele Grüße
https://youtu.be/sk6LDhVzfDw  

03.12.20 21:48
2

1261 Postings, 253 Tage GearmanWasserstoffkopf

Ja klar, zum richtigen Zeitpunkt bei PP raus und bei Fuelcell und Everfuel die krassen Gewinnsprünge mitgenommen. Und das schreibst Du nicht zum ersten Mal. PP Anleger zittern, die anderen nicht? Sehr einseitige, auf Dich bezogene Story.
Wenn Dir andere das abnehmen sollen, dann nur, wenn Du vorher Deine Aktionen bekannt gibst und danach das Ergebnis bewertet werden kann.
PP ist gut aufgestellt, hat eine gute Wachstumsstrategie und wird im boomenden H2 Sektor eine Schlüsselrolle einnehmen.  

03.12.20 23:06

260 Postings, 197 Tage WasserstoffkopfGearman

Ach was, bestimmt muß ich nichts und niemandem etwas beweisen, zudem der Ausstieg bei PP ja im Nachhinein betrachtet eben durchaus und auch zugegeben zu früh war, aber egal. Die anderen Werte hatte ich auch kommuniziert, möglicherweise nur im Thread in den Edelmetallminen wo ich ja sogar deswegen sozusagen "getadelt" wurde, weil das ja tatsächlich dort gar nicht hingehört.

Sei es drum, will also gerne mal vorher sagen, was ich die nächsten Tage evtl. mache, auch wenn es vielleicht nur Hintergrundleser interessiert die es ja geben muß, was ich anhand der zahlreichen empfangenen Boardmails mit Fragen ja sehen kann:

Bis Mitte nächste Woche treffe ich die Entscheidung je nach Marktverlauf, ob ich bis spätestens dann Freitag, den 11.12.2020 mit etwa 80% des gesamten Depot ins Cash gehe. Das heißt raus aus den Wasserstoffen, viele Edelmetallminen und Chinaaktien, zumindest die Mehrheit, was jetzt schön im grünen Bereich tänzelt. Die paar Minusleichen werden sowieso ausgesessen und die können bleiben.
Auch wenn die Aktuelle Kamera der ARD das nicht so recht vermeldet, ist ja die US-Wahl noch längst nicht wirklich rechtskräftig entschieden. Wer da schlußendlich den großen Zampano im Weißen Haus die nächsten 4 Jahren spielen kann, sowie die gesamte Politik insgesamt, ist mir vollkommen gleich, allerdings werden hier irgendwelche Ereignisse natürlich massiv auf die Börsen einschlagen, in welche Richtung auch immer.

Ihr könnt´s gerne vorher noch Haus & Hof verjubeln und mit Krediten All in gehen, am Schluß wird dann mal wieder abgerechnet und sei es erst im nächsten Frühjahr.
Ins Cash heißt ja, daß da auch kurzfristige Trades stattfinden werden, das kann ja gar am Ende lukrativer werden, wie jetzt stur long zu bleiben.

Die Arroganz, die mir bei derart Ausführungen teilweise entgegen kommt, erinnert mich gut an den Neuen Markt, wo so manch 23-jähriger Juppi glaubte, ihm gehöre nun wegen 2 Tenbaggern in paar Monaten die Welt und der vielleicht bis heute die dann herben Verluste nicht wirklich verdaut hat.

Schauen wir mal -nunmehr sicher nachweislich angekündigt- ganz entspannt was so passiiert, man soll schließlich das Jahr nie vor Silvester Mitternacht abrechnen  ;-)

 

03.12.20 23:39
1

1273 Postings, 745 Tage tuesvielleicht...

...kommt dieses Jahr keine KE mehr.?!  

04.12.20 08:40
1

602 Postings, 181 Tage JB_1220@Wasserstoffkopf

Kann ja jeder machen was er will, aber lese dir das hier mal durch... vielleicht änderst du noch deine Meinung. ;-)

Danke an na_sowas! Aus dem Nel Forum

https://www.forbes.com/sites/alanohnsman/2020/12/.../?sh=319054be59ed  

04.12.20 11:30
1

5589 Postings, 1184 Tage Air99eins und eins zusammen...

UPS & GAUSSIN « Shipping giant UPS is testing electric-powered yard trucks developed by French company Gaussin to move semi-trailers and containers on the grounds of UPS? advanced-technology hub in London https://twitter.com/CIPPSPORT/status/1333790750052552704?s=20  

04.12.20 13:06

1261 Postings, 253 Tage GearmanWasserstoffkopf

Jedem seine Ansicht. Deine ist mir zu sehr schwarz/weiß. Die Welt ist bunt. Die von Dir beschriebenen 23jährigen sind die Ausnahme, ebensowenig wird die Masse Kredite aufnehmen oder Haus und Hof verkaufen um in spezielle Aktien zu investieren.
 

04.12.20 13:40

231 Postings, 1332 Tage stksat|229078306Der Kopf

hat ja schon auch recht. Momentan ist alles Friede Freude Eierkuchen, alle glauben, es kann nur nach oben gehen. Sollte es aber anders kommen als erwartet, z.B. wenn in 1-3 Jahren das grüne Drops in Europa ausgelutscht ist, ist das Geschrei groß.
An der Börse tendiert man dazu mit seinem Geld etwas freizügig umzugehen. Klar, man kann unendlich viel gewinnen und "nur" 100% verlieren, aber das Ausgangskapital muss man auch erst mal erarbeiten... da ist dann schon schade drum, wenn ein paar monate Arbeit für die Katz sind  

04.12.20 17:13

1261 Postings, 253 Tage GearmanDie Entwicklung zur Decarbonisierung

wird keiner mehr aufhalten, das Pariser Abkommen ist verbindlich und die Maßnahmen der einzelnen Länder sind nicht total verschieden. Viele Länder haben bereits beschlossen oder werden demnächst beschließen keine Verbrenner mehr ab 2035 oder früher zuzulassen. Der größte Markt, China, verhält sich noch technologieoffen, aber forciert nach jahrelangem Fokus auf Batterieentwicklung die Brennstoffzellen-Entwicklung. Wir stehen erst am Anfang. Jedenfalls gehört in diesem Business mehr know how dazu als wenn man z.B. Cannabis-Aktien kauft in der Hoffnung auf den nächsten Hype. Das Geschäft von PP kann man nicht mal so einfach kopieren, die Konkurrenz beim Pflanzenanbau ist da schon größer und drückt schnell die Wunschmarge.  

04.12.20 17:27

231 Postings, 1332 Tage stksat|229078306verbindlich

so wie das Kyoto Protokoll, die Atomabkommen und so weiter?  

04.12.20 18:32
1

260 Postings, 197 Tage Wasserstoffkopfstksat u.a.

"An der Börse tendiert man dazu mit seinem Geld etwas freizügig umzugehen. Klar, man kann unendlich viel gewinnen und "nur" 100% verlieren,..................."

Mit dem "gewinnen" ist das so die Tücke, die viele eben nicht so ganz wirklich verstehen, obwohl das eigentlich im Grunde die simpelste Banalität im Börsenhandel ist:

Solange Du nicht mal die (Kurs)Gewinne tatsächlich auch realisierst, inkl. dem natürlich dann logischerweise unvermeidlichen Steuerabzug, hast Du schlicht außer schönen grünen großen Zahlen auf dem Bildschirm: Überhaupt nix.
Das gilt für den großen Buffet mit dem halben S & P 500 im Depot ebenso wie für uns kleine Lichter, wenn man das nur mal auf die reinen Buchgewinne wegen dem jeweiligen aktuellen Kurs betrachtet.
Da sollte schon aufgrund meines Nicknamens gar kein Mißverständnis aufkommen, daß ich selbst dieses Asset der Wasserstoffe für zukünftig durchaus außerordentlich gewinnträchtg halte und da auch (neben ebenso gewinnversprechenden Edelmetallminen) weiterhin kräftig mitmischen werde, allerdings nützen einem die täglichen Screenshots des auch steil steigenden grünen Depots eben nichts, wenn man nicht mal zwischendurch etwas verkauft, bei welchem Kurs auch immer ist völlig irrelevant.

Steigt der Titel dann weiter, dann kann man auch später wieder hereingehen, die paar "verlorenen" Prozente sind überhaupt kein Beinbruch, wer aber hohe Buchgewinne aufgrund sturen Long wieder abschmelzen läßt, wird hier nie Geld verdienen. Bekanntlich ist der Crash nur vor dem Anstieg und allerdings zwingend genauso umgekehrt.
Zudem will ich ja auch niemand bekehren, halte nur soetwas wie dieses Forum für gut geeignet, von Erfahrungen gegenseitig zu partizipieren.

Ich bin jedenfalls mit dem Motto immer gut gefahren: Verlasse die Party, wenn sie gerade am Besten ist.
Muß ja im Wertpapierhandel auch nur temporär gelten.´und bis Mitte nächste Woche bleibe ich jedenfalls auf jeden Falle drin, es sei denn, nunja, gucken wir mal was so passiert  :-)

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
675 | 676 | 677 | 677   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln