finanzen.net

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 230
neuester Beitrag: 18.08.19 19:06
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 5739
neuester Beitrag: 18.08.19 19:06 von: Fjord Leser gesamt: 863157
davon Heute: 2460
bewertet mit 28 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
228 | 229 | 230 | 230   

01.05.19 10:58
28

2769 Postings, 544 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
228 | 229 | 230 | 230   
5713 Postings ausgeblendet.

16.08.19 13:44

907 Postings, 3249 Tage sonnenschein2010crazy was für Schwachköpfe hier am Start sind

Die heutige Meldung 2 Tage früher und wir stehen bei weit über 7 NOK
aber gut jetzt geht's halt mit verdoppeltem  Depotvolumen in die nächste Runde.  

16.08.19 15:05
1

72 Postings, 60 Tage effortlessKann sich jemand erinnern .....

Kann sich jemand erinnern, wann @Fjord das letzte mal aktiv gepusht hat?
Ich geh jetzt mal ruhig ins Wochenende, auch wenn ich gestern nichts nachlegen konnte.

Hoffen wir mal, dass sich der Blonde aus Übersee jetzt mal auf den Kauf Grönlands fixiert. Dann lässt er den Rest der Welt vielleicht mal in Ruhe. Obwohl der gewachsene Handelsüberschuss der EU zum Trumpland wieder gewachsen ist.....  

16.08.19 18:09

725 Postings, 1545 Tage moggemeisTja...

Nun können sich die Schwarzmaler erst einmal wieder in ihre Rattenlöcher verziehen.

Ich lasse mich hier nicht irre machen.  

16.08.19 18:19

712 Postings, 4097 Tage zakdirosaCool bleiben

Nix aus der Hand geben, nachkaufen und Long bleiben.
Alle die schwarz sehen, zittrige Hände haben etc.einfach nur ignorieren.
In diesem Sinne
Schönes Wochenende
 

16.08.19 20:06
5

795 Postings, 641 Tage FjordNEL-Chef: Dies könnte ein Trigger sein

Am Freitagmorgen konnten wir lesen, dass Nel Vereinbarungen im Zusammenhang mit der Eigentumsstruktur von Everfuel Europe geschlossen hat. Dies beinhaltet die Unterzeichnung eines exklusiven Ausrüstungsverkaufs- und Servicevertrags.

Im Rahmen der Vereinbarung hat Everfuel mit Nel einen langfristigen Exklusivvertrag über die Lieferung von H2-Stationen und Elektrolyseuren für eine potenzielle Auftragssumme von bis zu 100 Millionen Euro in den nächsten drei bis fünf Jahren geschlossen.

Trigger/Auslöser
- Für uns ist es wichtig, dass Everfuel ein robuster Vertriebskanal in bisher nicht adressierten Märkten wird. Dies ist ein Beispiel für etwas, von dem wir glauben, dass es ein Auslöser sein wird, die Nachfrage nach Geräten bei uns zu erhöhen, sagt CEO Jon Andre Løkke von Nel gegenüber TDN Direkt.

Løkke betont, dass es schwierig ist zu schätzen, wann bestimmte Aufträge eintreffen, und dass es oft schief gehen kann.

Sobald die Aufträge eingehen, muss das Unternehmen weiter finanziert werden, und dies wird teilweise durch Unterstützungsprogramme, Darlehen und Eigenkapital geschehen.

Aber wir warten auf Bestellungen von Everfuel, drei Jahre sind vergangen.

Sobald die Aufträge eingehen, muss das Unternehmen weiter finanziert werden, und dies wird teilweise durch Unterstützungsprogramme, Darlehen und Eigenkapital geschehen.

Es kann gut sein, dass mehr Eigentümer/Inhaber auf die Everfuel-Besitzerseite kommen, aber es gibt keine Eile, sagt Løkke zu TDN Direkt.

- Wir denken, dass Wasserstoff sehr groß sein wird, genauso groß wie Sonne und Wind, aber wir sind ein paar Jahre hinterher, schließt Nel-CEO.

Kursaufschwung
Die heutigen Nachrichten werden an der Osloer Börse eindeutig sehr gut aufgenommen. Der Anteil stieg um 6,46 Prozent auf 6,26 NOK.
Dies bedeutet, dass die Aktie im letzten Monat um 10,51 Prozent gefallen ist, während sie in diesem Jahr um 35,80 Prozent gestiegen ist.
Im vergangenen Jahr ist der Wert von Nel um 90,91 Prozent gestiegen.

https://www.hegnar.no/Nyheter/Boers-finans/2019/...-trigger?r=refresh

 

16.08.19 20:34
6

134 Postings, 103 Tage Vestlandeffortless:

Grönland in 10 Jahren: 


 
Angehängte Grafik:
trump.jpg
trump.jpg

16.08.19 20:43

795 Postings, 641 Tage Fjordupdate NEL twitter / CEO Lökke twitter

17.08.19 08:35
1

1469 Postings, 4483 Tage borntoflyWas mir auffällt:

Aktionäre sind offenbar nicht mehr in der Lage ohne maßlose Überzeichnungen der Borsenbriefe, Nachrichten richtig zu deuten. Die gestrige Nachricht hat z.B. wirtschAftlich den vielfachen Gehalt, als der Tankstellen Vorfall. Wie pervers war also im Nachhinein gesehen die Reaktion der Anleger. Damals beim Vorfall als auch gestern. Die Kooperationsvereinbarung ist strategisch als auch wirtschaftlich absolut  .zukunftsweisend. Seit gestern weiß ich auch wer vermutlich hinter den 30 Prozent steckt und wohin die Aktien Verkaufserlöse geflossen und fließen werden. Diesem Management kann man nur gratulieren. Allen voran  Nokke.   Es ist kein Problem, wenn das Management schlitzohrig ist, wenn es so wie hier nicht zum Nachteil der Aktionäre ist. LlG Borntofly  

17.08.19 10:52
4

907 Postings, 3249 Tage sonnenschein2010borntofly NEL ist gestern 10 % gestiegen

nach zwei tiefroten Tagen mit 2 x 9 % Minus!
Wenn im Markt soviel Unsicherheit ist, verkauft der ein oder andere halt leicht eine Aktie, bei der er (noch) im Plus ist, um z.B. umzuschichten oder günstiger wieder nachzukaufen.
Nur das ist hier wieder mal nur  den Entlschossenen geglückt.
Wie schon geschrieben, wäre die Nachricht zu Everfuel zwei Handelstage früher gekommen,
wäre NEL deutlich über 0,70 wenn nicht sogar bei 0,80 gelandet.

Eines ist aber deutlich man braucht hier immer cash auf der Seite, um die sich bietenden Kaufchancen auch nutzen zu können.
Auf die Börsenblätter kann man pfeifen, daraus habe ich noch nicht eine relevante news gezogen und schau mir das mittlerweile nicht mehr an, genau wie die immer einsteigen wollen aber nur bei 0,40.

Daher vielen Dank, an alle, die hier die wichtigen News ins Board stellen!
Und was den Gehalt der Nachricht angeht, es kommen ja noch weitere Börsentage, in denen das eingearbeitet werden kann und dann die Halbjahreszahlen.
Da kann Lokke dann weiter überzeugend zu NEL argumentieren.  

17.08.19 12:45

72 Postings, 60 Tage effortlessSamstag.... bisserl Small talk

Ich weiss, die Kurse werden i Oslo gemacht. Aber kurz vor nem kleinen Verfallstag spielt die Angst um HongKong, Strafzölle China und Rezessionsängste bei einem Rückgang von 0,1% des BRI einigen schon mächtig in die Karten. -0,1 zu -2x9 !!! Und dann wird noch ein Kurzarbeit Programm parteipolitisch werbewirksam propagiert.....

Ich denke auch, dass den grossen Europäischen Autoherstellern momentan der A*** auf Grundeis gehen muss. Klar brauchen die noch 5 Jahre Entwicklungszeit für die Brennstoffzelle. Die müssen schauen, wie sie patentrechtlich klar kommen neben Hyundai und Toyota.

Wir bräuchten ein Mitteleuropäisches Brennstoffzellenfahrzeug mit dem eine https://twitter.com/GretaThunberg medienwirksam zu Wasser und zu Lande chauffiert wird. Dann ging es nicht nur mit NEL voran, sondern auch mit dem Klima  

17.08.19 15:51
1

134 Postings, 103 Tage VestlandChina: Great Wall Motors

VW und Mutti träumen weiter von Akku-Autos :-O ... und in China ?Great Wall Motors? von 0 auf 7,1 Milliarden US-Dollar jährlicher Produktionswert für Wasserstoff und Brennstoffzellenfahrzeuge bis 2025


Am 15. August 2019 unterzeichnete Great Wall Motors, Chinas größter Hersteller von Sport-Utility-Fahrzeugen und Pickups, einen Kooperationsvertrag mit der Shanghaier Bezirksregierung Jiading, um seine Zentrale in Ostchina (Shanghai) in Jiading zu eröffnen, einem der wichtigsten Stützpunkte der chinesischen Automobilindustrie.
Die Arbeiten in der Zentrale konzentrieren sich auf Bereiche wie Wasserstofftechnologie, Brennstoffzellen- und vernetzte Fahrzeuge sowie Mobilitätsdienste.
Diese neue Basis in Shanghai wird das zweitgrößte Forschungs- und Entwicklungszentrum für Great Wall Motors sein.
Wei Jianjun, Vorsitzender von Great Wall Motors, sagte: "Die Basis in Jiading wird auf der Grundlage intensiver Bemühungen von Unternehmen und Forschungseinrichtungen entwickelt und wird sich der Einführung von Hightech-Industrien wie Wasserstoff widmen."
Der Parteisekretär von Jiading, Zhang Xi, sagte: "Der Bezirk strebt an, ein weltweit führendes Automobilzentrum zu werden, und die Große Mauer wird neue Technologien und neue Ideen in den Bezirk bringen."
Im Juni dieses Jahres veröffentlichte der Bezirk Jiading seinen Plan und seine Richtlinien für die Entwicklung von Brennstoffzellenfahrzeugen. "Der Distrikt hofft, dass sein jährlicher Produktionswert für Wasserstoff und Brennstoffzellenfahrzeuge bis 2025 50 Milliarden Yuan (7,1 Milliarden US-Dollar) übersteigt."

https://fuelcellsworks.com/news/...hydrogen-and-fuel-cell-technology/

 

17.08.19 17:29

72 Postings, 60 Tage effortless@HydrogenNhf gibt sich...

@HydrogenNhf gibt sich auch ungewohnt euphorisch:

Up +10.46% at Frankfurt stock Exchange friday. German and Norwegian investors invests Heavy in green @nelhydrogen  

17.08.19 17:50

72 Postings, 60 Tage effortlessSorry, Link vergessen

Up +10.46% at Frankfurt stock Exchange friday. German and Norwegian investors invests Heavy in green @nelhydrogen  

18.08.19 10:54
1

2769 Postings, 544 Tage na_sowasGrünes Goldfieber

Dänemark und die Niederlande planen grünes Goldfieber in der Nordsee!

Plan für einen Masterplan für den Nordseewindboom liegt auf dem Tisch.

Auszug:

Das Konsortium möchte auch Gastechnologie in das Nordseeprojekt einbeziehen,  jedoch kein fossiles Gas . Es ist geplant, überschüssigen Strom aus den Windenergieanlagen - mittels Elektrolyse - etwas vereinfacht in Gas umzuwandeln.

Hier sehen wir also die Umrisse dessen, was ein europäischer Riese für erneuerbare Energien werden könnte, der unserem Kontinent helfen könnte, Öl, Kohle und Gas aus dem Verkehr zu ziehen.

https://sysla.no/gronn/...utm_medium=webwidget&utm_campaign=promo  

18.08.19 13:31

2769 Postings, 544 Tage na_sowasNEL und Bosch.....wer weiß

Das Wasserstoffunternehmen Nel stieg um 9 Prozent, nachdem es eine Vereinbarung mit Everfuel geschlossen hatte, das sich zu 20 Prozent im Besitz von Nel befindet. Laut Karl Johan Molnes, Analyst bei Norne Securities, ist die Wahrscheinlichkeit einer Akquisition von Nel bei Bosch als mögliche Alternative relativ hoch, schrieb TDN Direkt.

https://www.svd.se/bors/...ewsid=cd93c3b7-afd6-4f48-83c7-88048f8f1591  

18.08.19 14:48

303 Postings, 354 Tage Wills@na_sowas

Bosch soll Nel kaufen? Wie kommen die zu der Aussage bzw. dem Gerücht?  

18.08.19 15:23

712 Postings, 4097 Tage zakdirosaWieso soll Bosch

NEL kaufen?

Bosch geht konsequent seinen Weg in Sachen H2, da Diesel keine Zukunft mehr hat. Mit Powercell hat man einen starken Partner in Sachen Stacks.
NEL wäre als Kooperation mit Powercell denkbar.
Sollte dem so sein, geht der Kurs klar nach oben.
Allerdings glaube ich es nicht.
Aufträge aus Korea wären mir jetzt lieber!  Bosch wäre die Zugabe auf den Ketchupeffekt.  

18.08.19 15:34
1

50 Postings, 86 Tage Basti17120Spekulationen

Das sind alles Spekulationen, die aus der Luft gegriffen sind. Ich glaube nicht, dass die Norweger Nel aus der Hand geben werden. Und der Anstieg von 9% hat meiner Meinung nach auch nichts mit der Nachricht zu Everfuel zu tun. Dass Nel Aufträge von Everfuel bekommen wird war auch schon vorher allen Beteiligten klar. Nel ist schließlich Mitgründer von Everfuel. Der Anstieg gehört einfach zu den starken Kursschwankungen der letzten Zeit. Der Kurs ist vorher um 20% gefallen. Ist doch klar, dass er dann auch wieder ein ordentliches Stück zurückkommt. 

 

18.08.19 15:46

1925 Postings, 2970 Tage yvonnegoZahlen

Wann kommt der neue Quatalsbericht? Hatte mal gelesen den 19.8. , kann das sein?  

18.08.19 17:18

299 Postings, 2709 Tage hurry_plotter.1983der nächste Halbjahresbericht ....

18.08.19 17:29

2769 Postings, 544 Tage na_sowasBosch

Alleine NEL Freund und Analyst Molnes von Norne Securities hält den Verdacht am Leben das Bosch auch hinter Clearstream stecken könnte.
Ich glaube dies ja auch nicht aber eine Zusammenarbeit mit Bosch könnte ich mit wohl vorstellen.
 

18.08.19 17:35

2769 Postings, 544 Tage na_sowasDazu spekuliert Norne Securities auch bei Twitter

18.08.19 18:30
1

314 Postings, 3146 Tage marathon400Mein Lieblingsbild des Tages

bei der Artic Race of Norway.
 
Angehängte Grafik:
img_20190818_182842.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
img_20190818_182842.jpg

18.08.19 18:35
2

795 Postings, 641 Tage FjordMolnes Kommentar gegenüber TDN Finans 16.8.19

Nel stieg am Freitag an der Osloer Börse auf, nachdem das Unternehmen den Abschluss von Verträgen mit Everfuel angekündigt hatte, das Wasserstofftankstellen besitzen und betreiben wird und zu 20 Prozent im Besitz von Nel ist. Ziel ist es, die Schwelle zu senken und die Komplexität für Busunternehmen zu verringern.

- Für uns ist es wichtig, dass Everfuel ein robuster Vertriebskanal in bisher nicht adressierten Märkten wird. Dies ist ein Beispiel für etwas, von dem wir glauben, dass es ein Auslöser sein wird, die Nachfrage nach Geräten bei uns zu erhöhen, sagt CEO Jon Andre Løkke gegenüber TDN Direkt.

Der Analyst Karl Johan Molnes von Norne Securities geht davon aus, dass die heutige Kursreaktion zum Teil auf eine Erholung zurückzuführen ist, nachdem in den vergangenen Tagen ein starker Rückgang zu verzeichnen war. Er glaubt, dass die Everfuel-Nachrichten positiv sind, glaubt aber, dass dies erwartet wurde, und sagt, dass Nikola die wichtigste Geschichte für das Unternehmen ist.

- Das ist positiv, aber nicht unerwartet. Es sind nicht die größten Summen, aber es ist positiv, dass etwas passiert. Aber das Wichtigste für die Firma ist Nikola, dort passiert es, sagt er.

Nel hat sich für die nächsten drei bis fünf Jahre Umsatzziele aus der 100-Millionen-Euro-Vereinbarung mit Everfuel gesetzt. Ziel ist laut Løkke in Nel das angekündigte Projekt H2Bus Europe.

- Der Busteil ist nur ein kleiner gemütlicher Teil für Nel. Das Wichtigste ist, die Lastwagen auf Brennstoffzellen zu bringen. Die Busentwicklung in Europa wird von der Öffentlichkeit geleitet. Wenn Sie also mit einem Busvertrag erfolgreich sind, können Sie ihn nirgendwo anders exportieren. Aber was in den USA mit Lastwagen passiert, ist marktgesteuert. Wenn Sie also dort durchbrechen, können Sie es überall hin exportieren. Deshalb müssen wir uns auf Nikola konzentrieren, sagt Molnes.

Er weist darauf hin, dass Nikola angekündigt hat, dass sie im Herbst drei große Neuigkeiten veröffentlichen werden.
- Wenn eine der großen Neuigkeiten ist, dass sie sich in Europa niederlassen und Nel Verträge mit denen in Europa abschließt, wird dies von Bedeutung sein. Wenn sie in den USA durchbrechen, wo wir den Barwert des Vertrags auf eine Milliarde Dollar berechnet haben, können sie dasselbe in Europa mit einer neuen Milliarde Dollar tun. Das wird der große Durchbruch sein, sagt Molnes.

Der Analyst betont, dass Nel die einzige ist, die groß angelegte Lösungen hat, die funktionieren.
- Andere werden folgen können, aber es wird einige Zeit dauern. Der einfachste Weg ist einkaufen. Wenn Sie beispielsweise ein deutsches Unternehmen sind und sich darauf einlassen möchten, ist der Kauf von Nel der einfachste Weg. Dies sei in allen Ländern der Fall, vor allem aber in Deutschland.

Er hält die Wahrscheinlichkeit einer Akquisition für relativ hoch und verweist auf die Alternative von Bosch.

Bosch hat 200.000 Stunden in die Entwicklung des Nikola-Antriebsstrangs investiert und ist damit der wahrscheinlichste Käufer. Sie haben auch viel Geld und müssen etwas zu tun haben, wenn das Dieselzeitalter sich dem Ende nähert, sagt Molnes.
Die Nel-Aktie legte am Freitag um 9,10 Prozent zu.

https://www.nordnet.no/fullscreen/news/...-bors?instrumentId=16105612

 

18.08.19 19:06

795 Postings, 641 Tage FjordLink Molnes / TDN Finans

geht nicht auf. Ist ein Banken-Ticker für Kunden.

Anbei link aus Schweden: Nyhetsbyrån Direkt, gibt den Kommentar von Molnes wieder.

https://www.swedbank-aktiellt.se/ovrigt/direkt.csp
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
228 | 229 | 230 | 230   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: CA66, Goldjunge13, Küstennebel, Nutzer r, tolksvar

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11